The Legal 500

Deutschland 2016

Deutschland 2016 > Öffentliches Recht > PPP

Share this page

Redaktionelle Abschnitte

Tabellenverzeichnis

  1. PPP
  2. Führende Namen

Führende Namen

  1. 1
    • Jan Endler - Linklaters LLP
    • Michael Schäfer - Freshfields Bruckhaus Deringer
    • Christian Scherer-Leydecker - CMS

Umfasst die Beratung bei Kooperationen zwischen der öffentlichen Hand und privatrechtlich organisierten Unternehmen, darunter fallen auch Privatisierungen und Teilprivatisierungen.

Das regional gut vernetzte Team von CMS berät sowohl die öffentliche Hand als auch privatwirtschaftliche Investoren, Banken und Finanzinstitute vornehmlich auf Landesebene zu PPP-Projekten: auf öffentlicher Seite wurde das Land Schleswig-Holstein im Zusammenhang mit dem Vergabeverfahren zur umfangreichen, €1,7 Milliarden teuren baulichen Modernisierung des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein begleitet und auf Finanzierungsseite beriet man ein Bankenkonsortium bezüglich der Beschaffung von Schienenfahrzeugen für das Elektronetz Mittelsachsen durch den Bedarfsträger. Das Team wird in Hamburg von Hermann Müller und in Köln von Christian Scherer-Leydecker geleitet.

Freshfields Bruckhaus Deringer hat eine erfolgreiche Historie in der Beratung zu A-Modellen; so wurde beispielsweise das Konsortium bestehend aus Hochtief PPP Solutions, KEMNA BAU und DIF Infrastructure II betreffend der €1 Milliarde-Finanzierung für die Erweiterung der A7 beraten. Das Team positioniert sich besonders durch ihre grenzüberschreitende Tätigkeit als Experte am Markt und berät beispielsweise zu unionsrechtlichen Fragen bezüglich der Ausgestaltung eines internationalen PPPs. Hauptansprechpartner ist der ‘fachlich brilliante’ Michael Schäfer, der aufgrund seiner Erfahrung in Privatisierungen und Infrastrukturprojekten sowie seiner Tätigkeit im Gutachterkonsortium des rechtlichen Regelwerks zu PPP-Projekten in Deutschland als besonders empfehlenswert gilt.

Die Praxisgruppe Öffentliches Wirtschaftsrecht von Linklaters LLP genießt in der PPP-Beratung einen ausgezeichneten Ruf, was nicht zuletzt auf der starken Expertise im Infrastrukturbereich beruht. Erfahrung bei der Beratung zu A-Modellen wurde so zuletzt bei der Vertretung eines Bieterkonsortiums bestehend aus Bilfinger und Johann Bunte Bauunternehmung in einem Verhandlungsverfahren zur Vergabe des Verfügbarkeitsmodells A7 demonstriert. Auf Finanzierungsseite ist man für einige Banken tätig, so mandatierte die KfW IPEX-Bank das Team im Rahmen der €520 Millionen-Finanzierung des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein. Ansprechpartner auf öffentlich-rechtlicher Seite ist Jan Endler.

Eine ‘sehr schnelle Auffassungsgabe mit hohem Gespür für praktische Relevanz’ zeichnet die Anwälte von Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH aus, die mit ihrer baurechtlichen Fachkompetenz auf sich aufmerksam machen. Ein Highlight war die anhaltende Beratung des Bundesministeriums der Gesundheit sowie der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben im ersten Hochbau-Sanierungsprojekt des Bundes, namentlich der Begleitung aller Ausschreibungsverfahren für die Generalsanierung des Ministeriumssitzes. Außerdem mandatierte Partnerschaften Deutschland das Team im Rahmen des Neubaus des Hauptzollamtes Frankfurt (Oder). Hier war Praxisgruppenleiter Henner-Matthias Puppel, der von Mandanten als ‘vollumfängliches Mitglied’ ihres Teams wahrgenommen wird, federführend tätig.

Norton Rose Fulbright sticht durch die starke internationale Ausrichtung der Praxis hervor, wobei besonders die Osteuropaexpertise und die gute Vernetzung mit dem Brüsseler Büro hervorzuheben sind. Der ausdrückliche Schwerpunkt liegt im Bereich der Verkehrsinfrastruktur, wobei man auf öffentlicher Seite für das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur tätig ist. Zwei hervorstechende Mandatierungen fanden bezüglich der Vergabe des Autobahnprojekts A7 – das mit €600 Millionen bisher größte deutsche PPP-Straßenbauprojekt – sowie hinsichtlich des Neubaus eines Streckenabschnitts der A94 statt. Federführend war jeweils der ‘sehr kompetente’ Projektfinanzierungsexperte Dirk Trautmann.

Das Team von White & Case LLP zeichnet eine ‘sehr hohe Flexibilität in komplexen Projekten mit hohen zeitlichen und qualitativen Anforderungen’ aus. Das Team ist schwerpunktmäßig auf Finanzierungsseite tätig, wird häufig mit Verkehrsinfrastruktur-Finanzierungen betraut und kann Erfahrung mit innovativen Finanzierungsmodellen vorweisen. So wurden die Joint Lead Arrangers, Kreditgeber und institutionellen Investoren bezüglich der €770 Millionen-Finanzierung des Ausbaus der Autobahn A7 – dem ersten über eine Projektanleihe mit EIB-Unterstützung finanzierten PPP-Projekt – beraten. Henning Berger war federführend für das Land Baden-Württemberg bezüglich der Finanzierung des Projekts Stuttgart 21 tätig. Neben ihm werden Norbert Wimmer und Florian Degenhardt empfohlen. Ralph Busch, ehemals Counsel im Team, wechselte Ende 2014 zu ThyssenKrupp Industrial Solutions.

Besonders hohe Fachkenntnis kann das Team von Gleiss Lutz in Privatisierungs- und Reprivatisierungsfragen vorweisen. So wurde der Freistaat Bayern bezüglich der geplanten Umwandlung des kommunalen Klinikums Augsburg in ein Universitätsklinikum in Trägerschaft des Landes von einem praxisgruppenübergreifenden Team betreut; Berater aus dem PPP-Team war der in Stuttgart tätige Marco König, der seine öffentlich-rechtliche Expertise mit der Erfahrung im Gesundheitssektor vereinen konnte. Neben ihm wird Andreas Neun empfohlen. Der Zugang der Projektfinanzierungsexpertin Eva Reudelhuber von Linklaters LLP im Juni 2015 stellt eine deutliche Verstärkung auf bank- und finanzrechtlicher Ebene dar.

Besonderes Fachwissen besitzt das Team von Görg Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB in Hochbauprojekten. Im Jahr 2014 war es an der Sanierung des Rehabilitationszentrums der Kerckhoff-Klinik Bad Nauheim beteiligt und beriet weiterhin die Landeshauptstadt Wiesbaden im Rahmen des als Eigentümermodell gestalteten Hochbauprojekts Parkhaus Coulinstraße. Darüber hinaus ist man auch in Verkehrsinfrastrukturprojekten, Teilprivatisierungen und Privatisierungen erfahren. Teamleiter ist der angesehene Lutz Horn.

Dietrich Drömann, der am Hamburger Standort von Graf von Westphalen tätig ist, etabliert sich immer stärker als PPP-Experte. Er ist weiterhin für die Gemeinde Halstenbek tätig, die mit HOCHTIEF PPP Solutions einen Vertrag für den Neubau des Wolfgang-Borchert-Gymnasiums schloss. Auch Sigrid Wienhues, Ronald Steiling und die Assoziierte Partnerin Saskia Soravia können Fachwissen in öffentlich-privaten Partnerschaften vorweisen und waren an einigen Vorhaben der Otto Wulff Bauunternehmung beteiligt.

Im Oktober 2015 übernahm US-Kanzlei Greenberg Traurig LLP das Berliner Büro und eröffnete somit ihre erste deutsche Niederlassung. Nach der Übernahme des Berliner Büros von Olswang Germany LLP durch Greenberg Traurig LLP im Oktober 2015 ist das Team um Dieter Neumann weiterhin in gleicher Aufstellung in PPP-Projekten tätig. Es verfügt über ausgiebige Erfahrung im Verkehrsinfrastrukturbereich, wobei insbesondere Mandate im Rahmen von Mautverhandlungen aus dem Markt bekannt sind. Im Jahr 2014 mandatierte Microsoft die Praxis bezüglich einer Rahmenvereinbarung mit dem Bundesministerium des Innern, was die Bandbreite der ‘qualitativ hochwertigen’ Beratung veranschaulicht.

Hengeler Mueller ist insbesondere für die Beratung der Deutschen Telekom hinsichtlich der ÖPP-Verträge zwischen Toll Collect und der Bundesregierung im Rahmen der Ausweitung des Mautsystems auf Bundesstraßen am Markt bekannt. Die Öffentlich-Rechtler, die an diesem Mandat beteiligt waren, sind die Hamburger Wolfgang Spoerr und Jan Bonhage. In Düsseldorf wird außerdem Dirk Uwer empfohlen, der Verkehrsinfrastrukturvorhaben betreut.

K&L Gates LLP profitiert von der zunehmenden Bedeutung des privat betriebenen SPNV/ÖPNV-Bereiches und verfügt über Expertise in Teilprivatisierungen und Privatisierungen. Die Stärke der Beratung liegt in der interdisziplinären Zusammensetzung des Teams, wodurch die Betreuung von Ausschreibung, Vertragsverhandlung und Finanzierung aus einer Hand erfolgen kann. Es umfasst mit Frank Thomas einen Bank- und Finanzrechtler, mit Rüdiger von Hülst einen angesehenen PPP-Experten und mit Annette Mutschler-Siebert eine Vergaberechtsspezialistin.

Pressemitteilungen

Aktuelle Meldungen unmittelbar von den Kanzleien. Wenn Sie Pressemitteilungen Ihrer Kanzlei einreichen wollen, schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an

Co-Publishing Deutschland 2016

Rechtsentwicklungen und Neuigkeiten der führenden Anwälte in verschiedenen Jurisdiktionen. Für Beiträge schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an

Pressemitteilungen in Deutschland 2016

The latest news direct from law firms. If you would like to submit press releases for your firm, send an email request to