The Legal 500

Deutschland 2016

Deutschland 2016 > Gesellschaftsrecht und M&A > M&A: nationale mittelgroße Deals (-€500m)

Share this page

Redaktionelle Abschnitte

Tabellenverzeichnis

  1. M&A: nationale mittelgroße Deals (-€500m)
  2. Führende Namen

Führende Namen

  1. 1
    • Barbara Keil - Freshfields Bruckhaus Deringer
    • Sascha Leske - Noerr
    • Thomas Meyding - CMS
    • Maximilian Schiessl - Hengeler Mueller

Der Bereich M&A ist aufgeteilt in nationale und internationale, sowie große und mittelgroße Transaktionen. Die vorgenommene Unterteilung erlaubt eine genauere Abbildung der strategischen Positionierungen und besonderen Stärken der in diesem Segment aktiven Sozietäten.

Gleiss Lutz wird ‘in vielen Punkten und vor allem im Paket als eine der besten Kanzleien in Deutschland’ angesehen und somit vertrauen zahlreiche Mandanten, einschließlich MDAX- und DAX30-Unternehmen aus den Bereichen Technologie, Energie, Gesundheitswesen sowie der Tourismus- und Automobilbranche, auf die Transaktionsexpertise der mit 35 Partnern breit aufgestellten Praxis um Christian Cascante, die nun auch durch den neu ernannten Co-Leiter Ralf Morshäuser unterstützt wird. Neben der Begleitung zwei Münchner DAX-Unternehmen bei Transaktionen, beriet man ein börsennotiertes Unternehmen bei der erfolgreichen Abwehr eines feindlichen Übernahmeversuchs und begleitete den weltweit führenden Spezialisten für Komponenten für den Fahrzeuginnenraum im Rahmen der Übernahme durch einen strategischen Investor.

Vor allem für die Expertise bei Großtransaktionen bekannt, berät Hengeler Mueller auch zahlreiche Mandanten im Bereich der Banken-, Finanz-, Versorgungs-, Telekommunikations-, Automobil- und Pharmabranche bei mittelgroßen Transaktionen. WMF beriet man beispielsweise beim Verkauf von Alfi; Bertelsmann begleitete man bei der vollständigen Übernahme von Gruner + Jahr; und der Zusammenschluss der größten Fernbus-Startups MeinFernbus und FlixBus war ein weiteres Highlight. Zudem war man für Schmack Biogas beim Erwerb der AC Nawaro Kodersdorf aus der Insolvenz tätig, sowie für Sonepar Deutschland beim Erwerb des deutschen Elektrogroßhandelsgeschäfts von Solar. Weitere wichtige Mandanten im Bereich M&A- und Gesellschaftsrecht waren die Deutsche Bank, Hawesko Holding und Immobilien Scout. Die 54-köpfige Praxis verfügt über Büros in Berlin, Frankfurt, Düsseldorf, München sowie Brüssel. Der im Markt hoch angesehene Maximilian Schiessl ist besonders zu empfehlen.

Neben der ‘immer vertrauensvollen Kommunikation und der durchweg transparenten Mandatsbearbeitung’ schätzen Mandanten bei Noerr außerdem, dass man ‘jederzeit der Größe und Komplexität nach angemessene Teams aufstellt’ und somit ein ‘sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis’ erzielt. Das 81-köpfige Team um Alexander Hirsch und Christian Pleister ist besonders aktiv bei Unternehmenskäufen und -verkäufen. So beriet man etwa Fresenius Kabi Deutschland beim Erwerb des Pharmagroßhändlers medi1one, sowie Görtz bei der Implementierung einer doppelnützigen Treuhand und dem sich anschließenden M&A-Prozess. Zu den Kernmandanten zählen unter anderem Airbus Group, AVIC, Rocket Internet und die Deutsche Telekom. Sascha Leske, der die Federführung bei Rocket-Transaktionen übernimmt, ist besonders zu empfehlen.

Watson Farley & Williams LLP sieht sich ausdrücklich nicht als ein ‘One-Stop-Shop’, sondern als sektorenspezifische Kanzlei und bei nationalen Transaktionen legt man einen besonderen Schwerpunkt auf den Bereich Erneuerbare Energien. Hier begleiteten die 15 Partner eine Reihe an Transaktionen für deutsche Mandanten, so beriet Verena Scheibe etwa federführend den Allianz Renewable Energy Fund beim Erwerb des Windparks Rehfeld und des Windparks Göllnitz-West; PNE WIND beim Verkauf der Onshore-Windparks Calau II C und D an die Allianz; sowie die Stadtwerke Lübeck beim Erwerb einer Beteiligung an dem Freiflächen-Solarpark in Turnow-Preilack in Brandenburg. Des Weiteren beriet man Hohnhaus & Jansenberger bei der Akquisition der SG Stahl Großküchen von Blanco Professional. Christine Bader und Frederik Lorenzen wurden zu Partnern ernannt.

Baker & McKenzie Partnerschaft von Rechtsanwälten, Wirtschaftsprüfern und Steuerberatern mbB setzt einen Fokus auf internationale Transaktionen, doch man begleitet auch eine Reihe von nationalen Transaktionen, in einem besonderen Highlight etwa ZF Friedrichshafen beim Kauf der Bosch Rexroth Großgetriebesparte. Ein Schwerpunkt der 18 Partner rund um Nikolaus Reinhuber liegt auf der Beratung von mittelständischen Unternehmen. So beriet man beispielsweise Leica Camera beim Erwerb des Geschäftsbetriebs der Rahn Aktiengesellschaft Foto & Fine Arts, eines Frankfurter Kamerahandels- und Auktionshauses, sowie Diersch & Schröder beim Erwerb von Anteilen an der Tanatex Deutschland. Des Weiteren beriet man Telefónica und E-Plus beim Verkauf von yourfone an Drillisch. Gruner + Jahr begleitete man beim Verkauf des Münchner Fachverlags Entertainment Media an den Kölner Fachverlag Busch Business.

Von Mandanten als ‘unter den Top-Fünf in Deutschland’ angesehen, wurde CMS auch jüngst bei einer stattlichen Anzahl an nationalen mittelgroßen Transaktionen mandatiert. Das große Team um Maximilian Grub, Hilke Herchen und Ernst-Markus Schuberth ist im mittelgroßen Bereich besonders aktiv für Mandanten in der Medienbranche; man begleitete unter anderem die Gesellschafter Business Angels beim Verkauf von Absolventa an die FUNKE Mediengruppe, sowie Echo Medien beim Verkauf an die Verlagsgruppe Rhein Main, eine von mehreren Verkäufen von Berliner Start-ups. Des Weiteren berät man auch in den Bereichen Gesundheitswesen, Energie und Transport; der besonders empfohlene Christian von Lenthe war beispielsweise federführend für Hamburg Süd bei der Übernahme des Containerliniendienstes der CCNI tätig.

Deloitte Legal Rechtsanwaltsgesellschaft mbH hebt sich insbesondere durch das ‘sehr moderate Abrechnungsverhalten’ und durch die ‘in allen Themen auf Augenhöhe präsenten Partner’ von anderen Kanzleien ab und man konnte die M&A-Praxis in München mit der Aufnahme des ehemaligen White & Case LLP Partners und Distressed-M&A-Experten Martin Ströhmann, sowie Michael Fischer von Reed Smith und Jörg Swoboda von der Hamburger Finanz weiter ausbauen. Man ist vorwiegend in den Bereichen Energie, Banken, Medien und IT tätig. So beriet man etwa Trimet Aluminium beim Erwerb der Voerde Aluminiumwerke aus der Insolvenz. In einem besonderen Highlight begleitete der durch ein ‘sehr breites Fachwissen im M&A-Geschäft sowie im Medien- und Online-Geschäft’ hervorstechende Michael von Rüden die markt.gruppe, das Joint Venture von Verlagsgruppe Ippen und Rheinische Post Mediengruppe, bei der Zusammenführung der Immowelt-Gruppe mit der zur Axel Springer Digital Classifieds gehörenden Immonet-Gruppe. Des Weiteren beriet man die bisherigen Anteilseigner der Thermoplast Composite bei deren Veräußerung an Bayer MaterialScience.

Flick Gocke Schaumburg bietet ‘den Mehrwert, den man sich von einem externen Berater wünscht’ und spielt auch deshalb auf dem deutschen M&A-Markt ‘ganz klar in der ersten Liga’. Man konnte die 14 Partner umfassende Praxis mit den Partnernennungen von Stephan Bank und Burkhard Fabritius zusätzlich stärken und begleitet vornehmlich deutsche Unternehmen und Tochtergesellschaften im Automobilsektor, in der Industrie und im Bereich Energie bei Joint Ventures, Unternehmenskäufen und -verkäufen. So begleitete man etwa Mehler beim Verkauf des Geschäftsbereichs Ballistik, sowie die Familie Ströher beim Erwerb einer Beteiligung am Suhrkamp Verlag. Für Benteler International war man bei diversen M&A-Transaktionen tätig, bei denen der ‘pragmatische und umsetzungsorientierte’ Dieter Leuering die Federführung übernahm.

Die Full-Service-Wirtschaftskanzlei Görg Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB mit sechs deutschen Standorten ist ‘uneingeschränkt weiterzuempfehlen’ und auch im Bereich M&A mit den 30 Partnern um Wolfgang König breit aufgestellt. Man spezialisiert sich auf mittelgroße Transaktionen und bietet Beratung bei allen Formen von Unternehmenszusammenschlüssen, einschließlich Unternehmenskäufen und -verkäufen, Fusionen und Übernahmen. Man ist schwerpunktmäßig für deutsche mittelständische Unternehmen aus der Automobilbranche und den Bereichen Energie und Handel tätig. Jüngst beriet der ‘sehr schnelle, zuverlässige und kompetente’ Frank Evers MIFA Mitteldeutsche Fahrradwerke beim Verkauf aller wesentlichen Aktiva an die Unternehmerfamilie von Nathusius. Des Weiteren begleitete man die Raben Group beim Erwerb von HRL Eurocargo. Zusätzlich zu empfehlen sind John-Patrick Bischoff und Christian Becker.

Heuking Kühn Lüer Wojtek, eine der wenigen unabhängigen deutschen Großkanzleien auf dem M&A-Markt, konnte die breit aufgestellte M&A- und Gesellschaftsrechtspraxis mit nun 60 Partnern an acht deutschen Standorten, sowie zwei Auslandbüros in Brüssel und Zürich, jüngst weiter ausbauen. So stiegen fünf Associates von GSK Stockmann + Kollegen, darunter Peter Ladwig und Anne de Boer, als Partner in die Praxis ein, man gewann Ali Sahin von Paul Hastings LLP und ernannte zudem aus den eigenen Reihen Helge-Torsten Wöhlert zum Partner. Wolfgang von Reinersdorff verließ die Kanzlei, doch das Team gewann dafür im September 2015 Volker H. Holl von Simmons & Simmons LLP. Man verfolgt einen Full-Service-Ansatz und ist schwerpunktmäßig für mittelständische Unternehmen ausgerichtet, begleitet aber auch Transaktionen für MDAX- und TecDAX-Konzerne, insbesondere in den Bereichen Maschinenbau, Energie und der Automobilbranche. So beriet man etwa die Chorus Gruppe beim Erwerb der Onshore-Windparkprojekte Kemberg III und Sontra von PNE WIND, sowie EnBW Energie beim Erwerb der Anteile von Eni am Joint Venture im Gasbereich.

Arnecke Sibeth entstand durch die Fusion von Arnecke Siebold mit Sibeth, die eine deutliche Steigerung der Präsenz am Wirtschaftsmarkt zufolge hatte. So verfügt man nun über ein 57-köpfiges Team an den Standorten Frankfurt, Berlin und Dresden, einschließlich einer auf 12 Partner erweiterten ohnehin schon erfolgreichen M&A- und Gesellschaftsrechtspraxis. Insbesondere mit Bernd Thalmann gewinnt man einen erfahrenen M&A- und Private Equity-Experten, der jüngst an einer Reihe an großvolumigen Transaktionen mitwirkte, und auch Michael Schmidt ergänzt das Team gut. Wolfgang Scholl ist versiert in energienahen Themen und war federführend bei einer Transaktion im Zusammenhang mit einem Windpark tätig.

Haver & Mailänder Rechtsanwälte steht Mandanten in allen Phasen des Kaufs und Verkaufs von Unternehmen und Unternehmensanteilen, sowie Joint Ventures und Verschmelzungen zur Seite. Die neun Partner um Peter Mailänder sind vorwiegend für Mandanten in der Automobilindustrie, sowie den damit verbundenen mittelständischen Zulieferungsunternehmen tätig und die Kanzlei ist auch im IT-Sektor präsent.

Die Stuttgarter Kanzlei Menold Bezler Rechtsanwälte Partnerschaft mbB ist im Bereich M&A stark auf deutsche mittelständische Unternehmen und börsennotierte Gesellschaften in den Bereichen Automotive, Maschinenbau und Erneuerbare Energie ausgerichtet. Die neun Partner begleiten Unternehmensakquisitionen und -zusammenschlüsse und sind speziell im Distressed-M&A versiert, wo man zuletzt Aquarion beim Erwerb des Geschäftsbetriebs von Hager + Elsässer aus der Insolvenz begleitete. Des Weiteren war man für Leopold Fiebig beim Erwerb einer Betriebsstätte und der Gestaltung eines Joint Ventures tätig und Rudolf Bezler beriet BWK beim Erwerb der Babynahrungsmarken Alete und Milasan von Nestlé. Jost Rudersdorf wurde zum Assoziierten Partner ernannt.

Morgan, Lewis & Bockius LLP berät strategische Finanzinvestoren bei der Vorbereitung und Durchführung von Transaktionen börsennotierter und nicht börsennotierter Unternehmen. Besonders intensiv ist man im Bereich der Life Sciences, Finanzdienstleistungen, Immobilien und der Automobilindustrie tätig. In enger Zusammenarbeit mit den Experten im Übernahme- und Gesellschaftsrecht steht man Mandanten auch in allen Schritten der steuerlichen Strukturierung, Due Diligence, bei Finanzierungen, Vorbereitung der Vertragsdokumentationen bis hin zur Verhandlung und dem Abschluss der Verträge zur Seite.

Während die ‘sehr professionelle’ Kanzlei Osborne Clarke sich Mandanten zufolge ‘mit namhaften Großkanzleien vergleichen’ lässt, hebt sie sich gleichzeitig mit einem ‘sehr gutem Preis-Leistungsangebot’ ab. Die neun Partner sind insbesondere für börsennotierte Unternehmen in den Bereichen IT, Technologie und Energie, aber auch im Bereich der öffentlichen Hand bei mittelgroßen Transaktionen tätig. Man beriet TÜV Rheinland beim Abschließen eines Kooperationsvertrags mit der von dem Bochumer Unternehmen adomea gegründeten Dienstleistungsgesellschaft AMOVA-Services, das ein mobiles System zur vollautomatischen Messung von Hagelschäden an Fahrzeugen entwickelte. Des Weiteren begleitete man KATHREIN-Werke und erstmalig auch die Indus Holding bei verschiedenen M&A-Projekten. Der aufgrund seiner ‘langjährigen Branchenerfahrung und sehr guten Kundenorientierung’ hervorstechende Martin Sundermann berät SES bei diversen M&A-Transaktionen.

Seit dem Spin-Off von Hengeler Mueller im Jahr 2011 ist Wendelstein LLP auf sieben Partner gewachsen und ist dabei sich, neben den Standbeinen in Finanzierungen und der Streitbelegung, auch auf dem deutschen M&A-Markt zu etablieren. Man ist vornehmlich für deutsche Unternehmen in den Bereichen Technologie, Energie und Industrie tätig; so begleitete man etwa Deutsche Industrie Holding, RWE, Elster Messtechnik und Wiener Feinbäckerei bei verschiedenen M&A-Projekten. Philip von Bismark und Nicolaus Hofstetter übernehmen hier häufig die Federführung.

Mandanten heben die ‘Qualität der Arbeit in Verbindung mit dem Preis-Leistungsverhältnis’ des kompakten M&A-Teams bei WilmerHale hervor und schätzen das ‘hervorragende Service-Level’. Die sechs Partner beraten vornehmlich deutsche mittelständische Unternehmen und Technologie-Start-ups. So beriet man etwa Securitas Holding bei einer Transaktion, sowie Bindewald und Gutting beim Erwerb der PMG Premium Mühlen Gruppe von Wilhelm Werhahn. Besonders hervorgehoben von Mandanten wegen der ‘Vernetzung in die Bundespolitik’ wird Martin Seyfarth. Rüdiger Herrmann aus dem Frankfurter Büro wechselte zu Dechert LLP, während Counsel Stefan Eggert zu Rocket Internet ging.

Pressemitteilungen

Aktuelle Meldungen unmittelbar von den Kanzleien. Wenn Sie Pressemitteilungen Ihrer Kanzlei einreichen wollen, schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an

Co-Publishing Deutschland 2016

Rechtsentwicklungen und Neuigkeiten der führenden Anwälte in verschiedenen Jurisdiktionen. Für Beiträge schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an

Pressemitteilungen in Deutschland 2016

The latest news direct from law firms. If you would like to submit press releases for your firm, send an email request to