The Legal 500

Deutschland 2016

Deutschland 2016 > Gesellschaftsrecht und M&A > Marktüberblick

Share this page

Redaktionelle Abschnitte

Das Jahr 2014 war weltweit, und insbesondere auch für Deutschland, das transaktionsstärkste seit der Lehman-Krise und diese Entwicklung setzte sich zu Beginn des Jahres 2015 fort. Im deutschen M&A-Markt wurden viele großvolumige Transaktionen, vereinzelt auch im zweistelligen Milliardenbereich, abgeschlossen. Vor allem strategisch getriebene Transaktionen prägen hier das Bild. Zu nennen ist beispielsweise Siemens’ Abgabe der 50%-Beteiligung am Hausgeräte Gemeinschaftsunternehmen BSH an den Joint-Venture Partner Bosch für €3 Milliarden. Auch der Markt im Bereich der mittelgroßen Transaktionen hat stark angezogen; rege M&A-Aktivitäten sind in den regulierten Industrien und hier speziell in der Energiewirtschaft zu vermerken.

Ausländische Investoren nehmen den deutschen Markt als Investitionsstandort positiv wahr und dies spiegelte sich in einer erhöhten Anzahl an Inbound-Transaktionen wider. Insbesondere US-amerikanische Investoren entschieden sich, auch aufgrund des schwachen Euros, für deutsche Unternehmen. Die Voraussetzungen für Unternehmensübernahmen werden nach wie vor durch ein attraktives Finanzierungsumfeld und ausreichende Liquiditätsreserven für Unternehmen begünstigt. Auch die politische Unsicherheit hinsichtlich der Russland-Krise und des sogenannten Grexits schien einen schwunghaften Effekt, dies speziell im Bereich Private Equity, auf den Transaktionsmarkt zu haben. Mit dem Blick auf die Zukunft sind so manche M&A-Partner daher skeptisch, wie lange dieser Aufschwung anhalten mag.

Die gesellschaftsrechtlichen Berater wurden dahingegen mit einem erhöhten und voraussichtlich auch anhaltenden Beratungsbedarf hinsichtlich legislativer Neuerungen konfrontiert. So sorgte das Gesetz zur Frauenquote für Diskussion, insbesondere hinsichtlich der Frage, wie die neuen Regelungen in der Praxis im Aufsichtsrat, im Vorstand und vor allem in Bezug auf die beiden dem Vorstand nachgeordneten Führungsebenen umsetzbar sind. Darüber hinaus stellten Kanzleien einen Anstieg der Aufsichtsratsberatung zu Vergütungsfragen und der Vorstandsberatung zur Kapitalmarktrecht-Compliance fest.

Pressemitteilungen

Aktuelle Meldungen unmittelbar von den Kanzleien. Wenn Sie Pressemitteilungen Ihrer Kanzlei einreichen wollen, schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an

Co-Publishing Deutschland 2016

Rechtsentwicklungen und Neuigkeiten der führenden Anwälte in verschiedenen Jurisdiktionen. Für Beiträge schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an

Pressemitteilungen in Deutschland 2016

The latest news direct from law firms. If you would like to submit press releases for your firm, send an email request to