The Legal 500

Deutschland 2016

Deutschland 2016 > Immobilien- und Baurecht

Share this page

Redaktionelle Abschnitte

Marktüberblick

Der europäische, insbesondere der deutsche, Immobilienmarkt ist für Investoren weiterhin attraktiv. Aufgrund des steigenden Wettbewerbs unter Investoren war in 2015 eine Zunahme an Portfolio-Deals zu verzeichnen sowie eine äußerst positive Entwicklung in Bezug auf Transaktionsvolumina.

Ähnlich wie der gesamtdeutsche Wirtschaftsmarkt entwickelt sich auch der Immobilienmarkt zu einem vermehrt international geprägten Markt. So gibt es einen stetig zunehmenden Beratungsbedarf zu immobilienrechtlichen Fragestellungen grenzüberschreitender, praxisgruppenübergreifender und internationaler Natur. Im Rahmen von Immobilientransaktionen wird der Markt daher – neben inländischen Investoren – weiterhin stark vom Ausland dominiert, wobei vor allem der angelsächsische, europäische und asiatische Raum eine wichtige Rolle spielt. Neben erfahrenen institutionellen und privaten Investoren war des Weiteren zunehmende Aktivität von Anlegern zu verzeichnen, die erstmals in Immobilien investieren.

Wie schon in den vergangenen Jahren ist Energie ein prominentes Thema, wobei vor allem die Energiewende den deutschen Baurechtsmarkt weiterhin stark beeinflusst. Staatliche und private Institutionen orientieren sich vermehrt an Klimaschutzzielen, wodurch Bereiche wie beispielsweise Off- und Onshore-Windanlagen und Solaranlagen nach wie vor Schlüsselthemen im Bereich Anlagenbau und -planung sind.


Baurecht (einschließlich Streitbeilegung)

Tabellenverzeichnis

  1. Baurecht (einschließlich Streitbeilegung)
  2. Führende Namen

Führende Namen

  1. 1
    • Klaus Eschenbruch - Kapellmann und Partner
    • Marc Oliver Hilgers - Leinemann & Partner
    • Werner Langen - Kapellmann und Partner
    • Ralf Leinemann - Leinemann & Partner
    • Rainer Schilling - SMNG Rechtsanwälte

Umfasst die baubegleitende Beratung auf Auftragnehmer- und Auftraggeberseite, die Beratung von Architekten und zu immobilienbezogenen Projektentwicklungen, sowie die Beratung und Vertretung in baubezogenen Konfliktfällen.

Kapellmann und Partner überzeugt durch ‘hohe Zuverlässigkeit, Verhandlungsgeschick, schnelle Bearbeitungszeiten und hohes Fachwissen’ und ‘gilt im Bau- und Vergaberecht als erste Wahl’. Das Team von 43 Fachanwälten, darunter 36 Partner im privaten Baurecht, wurde durch die Partnerernennungen von Thomas Rütten, Sven Hannes und Stefan Matthies gestärkt. Traditionell liegt der Schwerpunkt in der Beratung im Bau-, Vergabe- und Immobilienrecht, wobei man hier verstärkt in der projektbegleitenden Beratung in den Branchen Infrastruktur, Erneuerbare Energien und Gesundheit aktiv ist. Nennenswert ist die projektbegleitende Beratung der ARGE ATCOST21 durch Jochen Markus bezüglich der Beauftragung durch die Deutsche Bahn im Rahmen von Stuttgart 21. Des Weiteren agiert man für die Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main hinsichtlich des Neubaus der Stadtbahnlinie U5. Für die ARGE Stadtbahntunnel Karlsruhe, bestehend aus der BeMo Tunnelling, der Stadt Innsbruck und FCC Construcción, übernahm man die Durchsetzung und Abwehr von Ansprüchen wegen Behinderungen, Bauzeitenverlängerungen, Beschleunigungen, und sonstigen baubetrieblichen Nachträgen im Zusammenhang mit dem Neubau des Stadtbahntunnels Karlsruhe. Empfohlen werden insbesondere Klaus Kapellmann, Werner Langen, Klaus Eschenbruch und Heiko Fuchs.

Das 24 Partner umfassende Team von Leinemann & Partner konnte durch die Neuzugänge von Ulrich Neumann und Hendrik Hunold sowie die Partnernennungen von Ralf Averhaus, Jarl-Hendrik Kues und Anush Rienau erweitert werden. Man vertritt den Konzessionär der Autobahnstrecke A1 Hamburg-Bremen in einer Rechtsstreitigkeit gegenüber dem Bund; federführend agiert hier Namenspartner Ralf Leinemann. Als weiteres Highlight ist neben der Beratung von Rafael Moneo Arquitecto beim Abschluss eines Architektenvertrags auch die Mandatierung durch Eiffage Bauholding zu nennen; Marc Oliver Hilgers begleitete den Mandanten bei der Neugestaltung des Vertragswerks der Eiffage-Gruppe. Weitere Mandanten sind Bilfinger, ARGE Rohbau, Liliencarré, und das Bildungswerk des Berufsverbandes Bildender Künstler.

SMNG Rechtsanwälte genießt bundesweit einen hervorragenden Ruf, auch wenn man bisher nur in Frankfurt vertreten war. Die Baurechtskanzlei eröffnete jedoch im März 2015 einen zweiten Standort in Köln, der von Andreas Schmidt geleitet wird und wo man nationale und internationale Mandanten, darunter Bauinvestoren, öffentliche Auftraggeber, Bauaktiengesellschaften und Projektentwickler, in einer Reihe von Fragestellungen berät. In einem aktuellen Mandat beriet man neben Planungsgemeinschaften auch diverse Landkreise und Städte bei der finanziellen Abwicklung und Durchführung großer Bauvorhaben und der Entwicklung und Errichtung exklusiver Wohn- und Gewerbeflächen. Gründungspartner und Experte im Bau- und Architektenrecht Rainer Schilling, der auch vermehrt als Schlichter und Schiedsrichter aktiv ist, gilt als besonders empfehlenswert.

Ein klar definierter Schwerpunkt von AGS Legal liegt im Bereich Anlagenbau und Baurecht, wo man für ein breites Spektrum von Mandanten, darunter unter anderem Bauunternehmen, Bauherren und Investoren, bei der Durchführung von Bauvorhaben, Infrastruktur- und Anlagenbauprojekten tätig ist. Nach der Eröffnung des Hamburger Standortes in 2014 konnte sich das Frankfurter Baurechtsteam durch die Zugänge von Burkard Lotz und Thomas Huber weiter verstärken, wobei Lotz insbesondere die Bereiche Anlagenbau und Schiedsgerichtsbarkeit weiter ausbauen wird. Erfahrung hat man auch in vertragsrechtlichen Fragestellungen; so zählt die Beratung zu Architekten-, Planer-, EPC-, Bau- und Generalunternehmerverträgen als auch Projektentwicklungsverträgen zu den Kernbereichen. Ein wachsender Branchenfokus ist der Hotelbereich, der bereits vorhandene Schwerpunkte im Infrastruktur- und Energiebereich ergänzt. Peer Feldhahn beriet beispielsweise Conergy Deutschland bei der Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen bezüglich Photovoltaikfreiflächenanlagen. Des Weiteren ist er zusammen mit Dietmar Lampe der umfassend baubegleitende Rechtsberater der ReGe Hamburg Projekt-Realisierungsgesellschaft. Baurechts- und Compliance-Experte Wendelin Acker leitet die Praxis.

Bei CMS ist die Baurechtspraxis ein essentieller Bestandteil der Immobiliengruppe und wird von Andreas Otto geleitet, der seine besonderen Stärken in der Beratung zu Großprojekten und im Anlagenbau hat. Die steigende Internationalität wird durch die zunehmenden Mandatierung in grenzübergreifenden Fällen belegt; so beriet man kürzlich Albert Speer & Partner bei zahlreichen Verträgen für große Infrastruktur- und Planungsvorhaben im Nahen Osten, darunter der Bau diverser Stadien und Ministerien. Dennoch stellen nationale Mandanten einen bedeutenden Teil des Portfolios dar; so vertritt man den Flughafen Berlin Brandenburg bei der Durchführung interner Ermittlungen und das Team wurde als Mitglied einer Task Force berufen um Korruptionsvorwürfen im Bereich Flughafentechnik nachzugehen. Besonders hervorzuheben sind Martin Krause und Andreas Roquette.

Das Team von Redeker Sellner Dahs an den Standorten Bonn, Leipzig und Berlin bildet eine breit aufgestellt Praxisgruppe mit acht Partnern, darunter die kürzlich neu ernannten Partner Philipp Hummel und Alexander Leidig. Der erfahrene und hoch angesehene Thomas Thierau berät The Squaire im Rahmen der Überbauung des ICE-Bahnhofes am Flughafen Frankfurt und vertritt den Mandanten darüber hinaus in diversen Prozessverfahren. Des Weiteren begleitete man eine private Immobiliengesellschaft bei der Errichtung eines Mehrparteienhauses in Bonn. Ein Highlight ist die Mandatierung durch die Bundesrepublik Deutschland; für die hochkarätige Mandantin übernimmt man die gesamte rechtliche Beratung und Vertretung beim Bauvorhaben Neues Schiffshebewerk Niederfinow.

Zum Juni 2015 schließen sich Arnecke Siebold und Sibeth als Arnecke Sibeth zusammen. Die fusionierte Einheit kann nun die Stärke in den Bereichen Immobilien-, Bau- und Vergaberecht sowie ihre gesellschaftsrechtliche Kompetenz an den Standorten München, Frankfurt und Berlin weiter ausbauen; das Münchner Büro bleibt jedoch weiterhin der Hauptstandort der zehn Partner starken Baurechtspraxis. Accumulata Immobilien mandatierte das Team in einer Reihe baurechtlicher Fragestellungen; so übernahm man die Begleitung des Projekts Am Südpark und beriet beim Grundstückserwerb und der Durchführung des Architektenwettbewerbs im Rahmen des Projekts Zollhafen Mainz. Ein Highlight war die Vertretung des Landes Hessen in einem Verfahren um die Abwehr des Werklohnanspruches eines bauausführenden Unternehmens und die Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen weiterer Geschädigter aufgrund eines durch das Bauunternehmen verursachten Wasserschadens. Thomas Richter und Antje Boldt werden empfohlen.

Schlüsselfigur bei Bornheim und Partner ist Namenspartner Helmerich Bornheim, dessen Team Mandanten bereits ab der Bauplanungsphase begleitet. Neben der Beratung in den Bereichen Architekten- und Ingenieurrecht sowie öffentliches und privates Baurecht ist man auch vermehrt in Prozessen tätig. Der Mandantenstamm setzt sich unter anderem aus Bauherren, Auftragnehmern, Architekten und Ingenieuren zusammen.

Der Schwerpunkt bei Breyer Rechtsanwälte liegt trotz vereinzelter Gerichtsmandate eindeutig in der beratenden Tätigkeit. WMF mandatierte Michael Burdinski und Daniel Junk bei der Grundstücksneustrukturierung und Verlagerung der gesamten Logistik; Burdinski und Junk begleiten hier bei der Erstellung der Planerverträge und den Verhandlungen über Genehmigungen sowie bei der Aufsetzung eines Grundstückkaufvertrags. Ein weiterer Kernmandant ist Ed. Züblin, den man seit 2011 bei einer Reihe von baurechtlichen Themen begleitet. Der Flughafen Stuttgart, Karl Fischer sowie der neu gewonnene Mandant LAVAnation Architects werden ebenfalls beraten. Wolfgang Breyer ist eine zentrale Figur des Teams.

Unter der Leitung von Stephan Jüngst hat FPS ein ‘gut vernetztes’ Team welches ‘sehr zügige, fachlich gute und verlässliche’ Beratung bietet. Ein traditionell aktiver Sektor ist der Wohnimmobilienbereich, in dem man gsp STÄDTEBAU bei der Entwicklung und beim Bau des Tower 2 berät, der mit 160 Metern Höhe das derzeit höchste Wohngebäude Deutschlands sein wird. Von der Deutschen Bank wurde man im Zusammenhang mit der Verlagerung des Händlerzentrums innerhalb der Stadt Frankfurt mandatiert; so übernahm man hier die baubegleitende Beratung und Koordinierung des Projektes, darunter die Marktsondierung sowie die komplexe rechtliche Struktur für den Ausbau, einschließlich des Miet- und Energierechts. Darüber hinaus war man für die Mandantin auch bei der Sanierung des Technischen Zentrums Eschborn (TZE) aktiv. Frank Beitz, Holger Scherer und Florian Wiesner wurden zu Partnern ernannt.

GSK Stockmann + Kollegen demonstriert ‘hohe Kompetenz im Baurecht’ und ist besonders aktiv für Projektentwickler, Investoren und Bauträger, wobei vor allem die Wohnimmobilienbranche eine bedeutende Rolle spielt. Für Actris Henninger Turm übernimmt man die Vertragsgestaltung und umfassende baubegleitende Beratung im Zusammenhang mit dem Abriss und Neubau des Henninger Turms mit einem Bauvolumen im dreistelligen Millionenbereich; ein weiteres wichtiges Mandat ist die bau- und planungsrechtliche Beratung der HOWOGE bei der Projektentwicklung für das Wohnungsbauprojekt Lindenhof. Nennenswert war zudem die bau- und planungsrechtliche Beratung bei der Errichtung eines IKEA-Einrichtungshauses in Karlsruhe und die Beratung von Hochtief bei der Entwicklung des Vorhabens Hamburg Heights. Nach dem Verlust des Düsseldorfer Büros Mitte 2014 verlor man nun das Stuttgarter Büro, darunter Wolfram Sandner und Juliane Reichelt, an Heuking Kühn Lüer Wojtek, jedoch gewann das ‘hervorragende, flexible und zielorientierte’ Team mit Jürgen Heyer einen Of Counsel in Berlin, zuvor Präsident des Deutschen Verbandes für Städtebau; Oliver Koos wurde Anfang 2015 zum Partner ernannt. Empfohlen werden insbesondere Dirk Brückner, Oliver Moufang und Jan Kehrberg.

Das Team von Gleiss Lutzhat ein gutes Gefühl wann und in welcher Form ein Konsens mit Gegenparteien richtig und notwendig ist, arbeitet lösungsorientiert’ und überzeugt durch ‘hohe Fachkompetenz’; Tobias Boecken, besonders erfahren in den Bereichen industrieller Anlagenbau und (sicherheits-)technische Compliance, leitet das zehn Partner umfassende Team. Ein klarer Schwerpunkt, neben der gelegentlichen Prozessvertretung, ist die beratende Tätigkeit in der Projektentwicklung und im Energiesektor. So begleitet man Hornbach Immobilien bei der bauplanungsrechtlichen Entwicklung mehrerer Bau- und Gartenmärkte, ein Bereich in dem insbesondere Bernhard Busch empfohlen wird. Das Team ‘arbeitet Probleme ab und schafft keine’.

Christian Esch und Ulrich Stuhlfelner leiten die Baurechtspraxis bei Graf von Westphalen, die neben Bauprozessen vorwiegend in der baubegleitenden Rechtsberatung im Energiesektor aktiv ist. Das Team beriet Imtech im Rahmen des Neubaus des Flughafens Berlin Brandenburg und den damit zusammenhängenden Vergütungsthemen sowie Dauermandantin R+S Stolze hinsichtlich des Neubaus des Zentralgebäudes der Universität Lüneburg. Ein weiterer Kernmandant ist das Universitätsklinikum Düsseldorf, welches man jüngst beim Neubau des Zentrums für Synthetische Lebenswissenschaften (ZSL) begleitete. Robert Theissen und Thomas Senff werden empfohlen; Kurt Luka, Hans-Joachim Lagier, Nils-Alexander Wenig und Melanie Eilers wurden zu Partnern ernannt.

Den Kern der ‘sehr, sehr guten’ Baurechtspraxis bei Loschelder bildet die baurechtliche Beratung und Prozessvertretung des weitgehend nationalen Mandantenstamms. Das siebenköpfige Team, darunter vier Partner, beriet und vertrat den Flughafen Köln/Bonn bei diversen Neu- und Umbauvorhaben und man vertritt Hochtief bei mehreren Bauvorhaben, darunter dem MaxCologne in Köln. ARGE Nord-Süd Stadtbahn Köln mandatiert das Team in der Beratung und in Prozessen, unter anderem in einer Reihe von Beweisverfahren im Zusammenhang mit einem Archiveinsturz. Ein weiteres Highlight ist die baubegleitende Rechtsberatung der Hahn-Gruppe bezüglich einer Reihe von Fachmarktzentren in Deutschland. Jürgen Lauer und Walter Klein werden empfohlen.

Neben der traditionellen Beratung im privaten Baurecht ist Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH vermehrt beim Thema öffentlich-rechtliche Genehmigungsfähigkeit bei (infrastrukturellen) Großprojekten aktiv. Der Sektorfokus der Gruppe liegt im Bereich Erneuerbare Energie und Offshore, wobei man sowohl als Berater als auch als Prozessvertreter und Schiedsrichter tätig ist. Nennenswert sind die baubegleitende Rechtsberatung des Reinhard-Nieter-Krankenhauses bezüglich dessen Neubaus, und die Beratung der Messe Essen bei der Projektneustrukturierung hinsichtlich des Neubaus nach Bürgerentscheid. Darüber hinaus übernimmt man für das Klinikum Arnsberg die umfassende Beratung bei der Strukturierung und Umsetzung der organisatorischen Restrukturierung, baulichen Sanierung und Erweiterung von drei Klinikstandorten. Besonders hervorzuheben sind Jutta Wittler, Achim Meier und Henner Puppel; Philipp Pröbsting kam von Kapellmann und Partner.

Bei Lutz | Abel Rechtsanwalts GmbH ist die Beratung ‘umfänglich, fundiert und lösungsorientiert’ und das Preis-Leistungs-Verhältnis wird als ‘optimal’ bewertet. Über besondere Expertise verfügt man vor allem in den Bereichen PPP und Eisenbahnbauprojekte; so berät man die Bau-BIEGE-A94 hinsichtlich der Isental-Autobahn, und die ARGE Tunnel Cannstatt S 21 bei der Realisierung des Bahnprojektes Stuttgart 21. Besonders hervorzuheben sind Robert Castor, Wolfgang Abel, Michael Stoll und Hubert Bauriedl; Rainer Kohlhammer wurde kürzlich zum Partner ernannt.

Noerrs Team ist ‘sehr entgegenkommend und verfügt über solide Branchenkenntnisse’ wobei Schwerpunkte auf den Themen Baurecht, Anlagenbau und Streitbeilegung liegen. Nennenswert sind insbesondere die Vertretung von Linde Engineering in der Auseinandersetzung um die Errichtung einer Stärkefabrik, die Beratung von Siemens im Zusammenhang mit internationalen Anlagenbauverträgen für Flughafen- und Logistikprojekte, sowie die baurechtliche Beratung hinsichtlich des Neubauvorhabens Kistlerhofstrasse und AGFA-Gelände in München für Büschl. Alexander Goepfert und Dirk Lentfer leiten die Praxis. Anfang 2015 wurde Felix Blobel zum Partner ernannt; allerdings wechselte Counsel Bastian von Hayn-Habermann zu Kraus, Sienz & Partner. Stefan Weise, Volker Bock und Florian Ehrich gelten ebenfalls als empfehlenswert.

Stassen LLP Rechtsanwälte und Notare liefert ‘keine mit allgemeinen Rechtsausführungen aufgeblähten Fachgutachten, sondern verständnisvolle und direkte Unterstützung’ und das Team insgesamt gilt als ‘absolut empfehlenswert’. Man berät neben Architekten, Ingenieuren und öffentlichen und privaten Institutionen auch Baugruppen und Wohnungseigentümergemeinschaften. Uwe Mehlitz beriet jüngst eine Ingenieurgesellschaft bei der Abwehr von Schadenersatzansprüchen im Zusammenhang mit einer Plattenbausanierung. Darüber hinaus vertritt man das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung in einem Honorarrückforderungsprozess gegen einen gekündigten Projektsteuerer. Dieter Stassen ist zu empfehlen.

Die sechs Partner starke Praxisgruppe bei Zirngibl Langwieser spezialisiert sich auf privates Baurecht und die Projektarbeit. In diesem Zusammenhang berät man eine große Bandbreite von Mandanten zu diversen Fragestellungen; so war man sowohl in der baubegleitenden Beratung, bei Vertragsgestaltungen, Honorarfragen und im Mietrecht als auch in der Prozessvertretung tätig. Lars Adler und Andreas Dingler werden empfohlen.

Hecker, Werner, Himmelreich spezialisiert sich auf die Beratung des Mittelstands, wobei man hier unter anderem von öffentlichen Auftraggebern, privaten Unternehmen und auch Bauherren mandatiert wird. Highlights des neunköpfigen Teams waren die Beratung eines öffentlichen Auftraggebers bei der Anmietung eines neuen Büro- und Verwaltungsgebäudes, die Betreuung eines bundesweit tätigen Haustechnikunternehmens im Rahmen eines Contractingsvertrages, und die Mandatierung durch einen öffentlichen Bauherren hinsichtlich der Vertragsgestaltung. Helmut Weingarten wird empfohlen.

Heuking Kühn Lüer Wojteks Kernkompetenz liegt in der Prozessvertretung und der Projektentwicklung. So vertritt man die Deutsche Telekom und R+V Lebensversicherung in einem Schiedsverfahren um die Übertragung eines Immobilienportfolios, sowie AXA und Bilfinger bei der Geltendmachung von Ansprüchen wegen Mängeln an drei neu erstellten Parkpaletten. Auch von Lufthansa Cargo wurde man im Rahmen des Bauvorhabens LCCneo mandatiert, unter anderem bei der Erstellung und Verhandlung des Generalunternehmervertrages mit garantiertem Maximalpreis und bei der Beauftragung von Interimsmaßnahmen hinsichtlich der Vorbereitung des Projekts. Juliane Reichelt und Wolfram Sandner kamen von GSK Stockmann + Kollegen und sowohl Armin von Grießenbeck als auch Ulf Christiani werden besonders empfohlen.

Mit mehr als 60 Jahren Erfahrung und Marktpräsenz gilt Koeble Donus Fuhrmann Locher Schotten Zahn Rechtsanwälte als eine der etabliertesten Kanzleien im deutschen Markt, wobei Baurecht ein Aushängeschild ist. Das Team deckt ein breites Spektrum ab, von der Grundstücksentwicklung über die Vertragsgestaltung bis hin zur Prozessvertretung und der schiedsrichterlichen Tätigkeit; besondere Expertise hat man im Architekten- und Ingenieurrecht. Wolfgang Koeble und Ulrich Locher werden empfohlen.

Zwar verlor Kraus, Sienz & Partner mit dem Vergaberechtler Thomas Schabel einen Partner an eine ortsansässige Boutique, jedoch gilt die Münchner Kanzlei weiterhin als eine der stabilsten Sozietäten in Deutschland und genießt einen guten Ruf insbesondere in der baubegleitenden Beratung, im Architekten- und Ingenieurrecht und im Vergaberecht. Namenspartner Christian Sienz ist hervorzuheben.

Mit mehr als 50 Jahren Erfahrung im Bereich des öffentlichen und des Zivilrechts hat sich für das Baurechtsteam bei Lenz und Johlen ein besonderer Fokus im zivilen Baurecht gebildet. So berät und vertritt man beispielsweise die Sparkasse KölnBonn bei der Entwicklung und Durchführung einer Reihe von Baumaßnahmen, aktuell bei einem Neubau in Bonn. Des Weiteren wurde man von Hochtief im Zusammenhang mit der Revitalisierung des Lufthansa-Hochhauses mandatiert. Thomas Elsner und Eberhard Keunecke werden empfohlen.

Orth Kluth Rechtsanwälte hat ein Team von fünf Partnern dessen ‘Unterstützung auf allen Gebieten des Baurechts mit hoher Verlässlichkeit und hoher Kompetenz verbunden ist’. Man gewann an Marktpräsenz, nicht zuletzt unterstrichen durch eine Zunahme an Mandanten und Mandaten. So vertrat man Lindner in diversen Klageverfahren gegen PLB Provinzial-Leben-Baubetreuung hinsichtlich Schlussrechnungsforderungen, und Bilfinger in mehreren Verfahren um die Geltendmachung von Restwerklohnansprüchen, bei der Abwehr von Schadenersatzansprüchen und in außergerichtlichen Vergleichsverhandlungen mit RWE um ausstehende Vergütungsansprüche aus Nachträgen bezüglich zweier Projekte. Darüber hinaus berät und vertritt Timo Nossek QBE Insurance im Zusammenhang mit der Inanspruchnahme einer Mängelhaftungsbürgschaft.

Putzier spezialisiert sich auf die vertragsrechtliche und baubegleitende Beratung von Architekten- und Ingenieurbüros; darüber hinaus war man vermehrt in der prozessualen Vertretung aktiv. Der Mandantenstamm setzt sich zudem aus städtischen Wohnungsunternehmen, Projektentwicklern sowie nationalen und internationalen Bauunternehmen zusammen. Namenspartner Eckart Putzier ist die Schlüsselfigur.

Traditionell setzt die Immobilien- und Baurechtsboutique Wagensonner einen deutlichen Schwerpunkt auf das private Bau- und Architektenrecht wobei man für Unternehmen, Privatpersonen, Auftraggeber und auch Auftragnehmer agiert. In diesem Rahmen deckt die Praxisgruppe ein breites Themenspektrum ab, von der Vertragsgestaltung bis hin zur prozessualen und schiedsrichterlichen Vertretung. Der renommierte Andreas Helm ist die Schlüsselfigur.


Immobilienrecht

Tabellenverzeichnis

  1. Immobilienrecht
  2. Führende Namen

Führende Namen

  1. 1

Umfasst die Beratung zu Immobilientransaktionen, Immobilienfinanzierungen sowie immobilienbezogenen Fondsstrukturierungen.

Unter der Leitung von Cornelia Thaler gilt das Team von Clifford Chance als absolut führend im Markt. Während man ein breites Spektrum abdeckt liegen besondere Stärken allerdings in den Bereichen Transaktionen und Finanzierung, wobei vor allem pan-europäische Portfolio-Deals stetig an Bedeutung gewinnen. Ein Highlight war die Beratung von Amundi Real Estate beim Erwerb der Hamburger Büroimmobilie Kühnehöfe von GE Real Estate und Oracle. Der renommierte Christian Keilich beriet IVG Institutional Funds beim Erwerb des Bürohochhauses Eurotower im Rahmen eines Share Deals von RFR Holding, eine der größten Immobilientransaktionen im Frankfurter Raum in 2015. Zu den Mandanten zählen unter anderem Allianz Real Estate, Carlyle, BNP Paribas REIM und NorthStar. Besonders empfohlen werden Stefan Löchner und Reinhard Scheer-Hennings.

Freshfields Bruckhaus Deringers sieben Partner umfassendes Team unter der Leitung von Johannes Conradi zeichnet sich insbesondere durch ‘hohe Fachkompetenz, hohe Verbindlichkeit und hohe Flexiblität’ aus und gilt als ‘sehr empfehlenswert’. Trotz des Wechsels von Heinz Kummer zu CMS gilt man als einer der führenden Namen auf dem Immobilienmarkt, besonders im Rahmen von komplexen Transaktionen. Hier berieten Timo Elsner und Conradi beispielsweise Morgan Stanley und Madison beim Verkauf des Trianon in Frankfurt. Ein weiteres Highlight in diesem Bereich war die Betreuung von Credit Suisse Asset Management beim Verkauf des Odin-Portfolios an die Immobilieninvestmentgesellschaft Orion Capital Managers. Das Team hat zudem beträchtliche Erfahrung in der Projektfinanzierung; so begleitete man IVG Immobilien beim erfolgreichen Abschluss ihrer umfassenden Refinanzierung im Wert von €1,5 Milliarden. Christian Reichmuth begleitete kürzlich die HafenCity Hamburg im Zusammenhang mit dem Einstieg von Unibail-Rodamco als Investor für ein Überseequartier in Hamburg. Weitere Kernmandanten sind AXA Investment Managers, Axel Springer, Barclays, Beiersdorf, Blackstone, Carlyle, Deutsche Bank und Patrizia.

Das ‘sehr zuverlässige Team’ bei CMS bietet ‘Branchenkenntnisse und eine sehr gute Beratung’ und ist mit mehr als 30 Partnern eine der am breitesten aufgestellten Praxisgruppen im deutschen Markt. Mandanten wie Union Investment, die Bayerische Versorgungskammer und Deutsche Immobilien werden regelmäßig zu Immobilientransaktionen und -finanzierungen beraten. Heinrich Schirmer berät hier beispielsweise die neue Mandantin Commerzbank beim Verkauf von Immobilien in fünf verschiedenen Ländern. In einem weiteren Highlight begleitet Hermann Stapenhorst berlinovo Immobilien beim Verkauf von mehr als 15.000 Wohnobjekten. Stetiges Wachstum verzeichnete man in der Beratung hinsichtlich Einkaufszentren; hier berät das Team beispielsweise die Allianz-Gruppe dauerhaft zu zahlreichen Finanzierungen im Gesamtvolumen von über €1,4 Milliarden. Martin Krause und Sebastian Orthmann werden empfohlen; Heinz Kummer kam von Freshfields Bruckhaus Deringer.

Gleiss Lutz ist ‘unglaublich reaktionsfähig und zuverlässig’ und bietet Mandanten, darunter Unternehmen wie die Aareal Bank, Bouwfonds, GAGFAH Group, GE Real Estate, Helaba, Hornbach und IVG Institutional Funds, ‘sehr effiziente Hilfe’ sowie ‘klare und fundierte Beratung’. Ein Kernthema für das zehn Partner umfassende Team ist der Bereich Logistik. Hier war Tim Weber, der für ‘seine unternehmensorientierte Denkweise und sein starkes Verhandlungsgeschick’ empfohlen wird, für Blackstone Real Estate beim Ankauf eines Portfolios von zehn Immobilien für die europäische Logistikplattform Logicor aktiv. Man verzeichnete zudem eine zunehmende Mandatierung aus dem asiatischen Raum; so berieten Weber und Johannes Niewerth die Public Officials Benefit Association bei der Gründung eines Joint Ventures mit Dream Global REIT. Ebenfalls zu empfehlen ist Bernhard Busch. Roland Hartmannsberger wechselte zu McDermott Will & Emery Rechtsanwälte Steuerberater LLP.

Mit der Übernahme des Berliner Büros von Olswang Germany LLP, firmiert die 'äußerst professionelle’ Immobilienrechtspraxis um Managing-Partner Christian Schede seit Oktober 2015 unter Greenberg Traurig LLP, die somit ihren ersten deutschen Standort eröffneten. Das ‘überduchschnittliche’ Team, darunter der ‘lösungsorientierte und sehr engagierte’ Peter Schorling, fokussiert sich weiterhin auf M&A-Transaktionen, (Re-)Finanzierungen und Restrukturierungen und agiert für Mandanten wie Westgrund, Tristan Capital Partners und Deutsche Pfandbriefbank. Mit kombinierter Expertise in IT, Multimedia, Datenschutz, Energie und Immobilienrecht berät man außerdem diverse Wohnungsbaugesellschaften zu innovativen Geschäftsmodellen in den Bereichen Multimedia, Smart Grids, Smart Metering und technologiegestütztes, altersgerechtes Wohnen und begleitet auch die Entwicklung innovativer Lösungen für die Optimierung des Energiemanagements für Gebäude.

Mandanten schätzen Hengeler Mueller für die ‘hohe Fachkompetenz’ und fühlen sich ‘sehr gut aufgehoben’. Die Praxis berät insbesondere zu Immobilientransaktionen und -finanzierungen in den Bereichen Logistik, Gewerbe- und Wohnimmobilien. Nennenswert war die Betreuung der LEG Immobilien im Rahmen des Erwerb von rund 9.600 Wohneinheiten von Deutsche Annington Immobilien im Wege eines Share Deals. Des Weiteren beriet Thomas Müller Rabobank Real Estate Group beim Verkauf des Frankfurter Palaisquartiers. Zu den weiteren Mandanten zählen Blackstone Group, Bank of America Merrill Lynch, Morgan Stanley Real Estate und Lone Star.

Schwerpunkte von Hogan Lovells International LLPs Team um Roland Bomhard sind Immobilientransaktionen, -finanzierungen und immobilienbezogene Fondsstrukturierungen. In diesem Rahmen bietet das ‘schnelle, kreative, und geschäftsorientierte’ sieben Partner umfassende Team ‘gute und solide juristische Beratung’. Bemerkenswert war die Beratung durch Hinrich Thieme von Mandantin Susanne Klatten beim Erwerb der Projektentwicklung WINX in Frankfurt. Ein stetig an Bedeutung gewinnender Sektor ist der Hotelbereich, in dem man beispielsweise Foncière des Murs beim Erwerb von Motel One Hotels in Deutschland beriet. Bomhard begleitete zudem Cityhold PropCo 10 S.à.r.l. beim Erwerb der Burstah Offices in Hamburg von Frankonia Eurobau.

Alexander Goepfert und Dirk Lentfer leiten bei Noerr ein ‘ausgezeichnetes’ Team, dessen Mitglieder ‘extrem gute Branchenkenntnis und stets die wirtschaftlichen Auswirkungen rechtlicher Themen im Blick haben’. Man deckt eine Bandbreite an Themen ab, vom Erwerb, der Finanzierung, der Verwaltung bis hin zum Verkauf. Neben ActivumSG Capital Management, die man bei der Übernahme des zweitgrößten deutschen Wohnprojektentwicklers formart von Hochtief beriet, begleitete man Deutsche Annington bei der Veräußerung von 9.600 Wohneinheiten sowie dem dazugehörigen Asset- und Property-Management von Vitus an LEG Immobilien für €484 Millionen. Zwar verlor man Ende 2014 mit Bastian von Hayn-Habermann einen Partner an Kraus, Sienz & Partner, bekam jedoch durch Annette Pospich von Orrick, Herrington & Sutcliffe LLP prominenten Zuwachs; Felix Blobel wurde zum Partner ernannt. Christoph Brenzinger und Holger Alfes werden empfohlen.

Die Praxis von GSK Stockmann + Kollegen war in 2015 von Veränderungen gekennzeichnet: so wechselte Jörg Michael Siecke zu BRL Boege Rohde Luebbehuesen und sowohl Wolfram Sandner als auch Juliane Reichelt zu Heuking Kühn Lüer Wojtek; auch Gründungspartner Andreas May verließ die Kanzlei Mitte 2015 um die auf Mediation spezialisierte Kanzlei May und Partner Rechtsanwälte Mediatoren mbB zu gründen. Trotz dieser Abgänge ist die Praxisgruppe mit 22 Partnern dennoch breit aufgestellt. Das Team um Dirk Brückner, der besonders im Transaktionsbereich als ‘guter und detailorientierter Verhandler’ geschätzt wird, bietet ‘stets erstklassige Qualität, die den enormen Erfahrungsschatz und die tiefe Branchenkenntnis erkennen lässt’. Neben klassischen Immobilientransaktionen, darunter großvolumige Share Deals und Portfolio-Transaktionen, sind die Immobilienrechtler auch verstärkt in der Projektentwicklung und in Joint Venture-Mandaten aktiv. So beriet man beispielsweise Adler Real Estate beim Ankauf und der Finanzierung verschiedener Mehrheitsbeteiligungen an Wohnimmobilienportfolien im Wege von Share Deals. Erwähnenswert ist zudem die Begleitung von Patrizia beim Erwerb eines Arcotels in Stuttgart. Michael Eggersberger und Michael Jani werden besonders empfohlen; Oliver Koos wurde zum Partner ernannt.

Bei Görg Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB gelten insbesondere Jan Lindner-Figura und Markus Heider als empfehlenswert. Mandanten loben die ‘Teamstärke und Breite’ und heben vor allem ‘den Umfang der Branchenkenntnis des tollen Teams’ hervor. Man ist auf klarem Wachstumskurs: In Hamburg kamen Sergio Binkowski und Christoph Mönig von Freshfields Bruckhaus Deringer und Neuzugang Ulrich Jacob verstärkt nun am Frankfurter Standort das Notariat der Immobilienpraxis. Nennenswert ist neben der laufenden Betreuung des langjährigen Mandanten Arab Investments bezüglich bestehender und geplanter Immobilieninvestitionen in Deutschland auch die Beratung von WealthCap zum Erwerb und der Finanzierung des Neubauprojekts The GRID in Essen. Ein weiterer Kernmandant ist Hatfield Philips den man bei der Strukturierung, Kaufvertragsgestaltung und Verhandlungsführung beim Verkauf von 30 Immobilien des Driver-Portfolios berät.

Heuking Kühn Lüer Wojtek wird für die ‘schnelle und zielorientierte’ Herangehensweise hervorgehoben und kann auf eine Wachstumsphase zurückblicken. So konnte man sich nicht nur durch die Eröffnung eines Stuttgarter Standorts mit Juliane Reichelt und Wolfram Sandner von GSK Stockmann + Kollegen verstärken sondern auch einen deutlichen Anstieg der Mandatierungen aus dem Bereich Infrastruktur feststellen. Das Team beriet den Flughafen Leipzig Halle im Zusammenhang mit der Erweiterung des DHL-Hubs und von der Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen wurde man kürzlich in einer Reihe neuer Projekte mandatiert; so ist man neben der Umstrukturierung des Biathlonstandortes Oberhof auch im Rahmen der Privatisierung der Burg Liebstedt und bei Projektentwicklungsmandaten tätig. Ulf Christiani und Armin von Grießenbeck werden empfohlen.

Latham & Watkins LLP bietet ‘neben fachlichem Know-how auch Verhandlungsgeschick und greift auf einen großen Erfahrungsschatz zurück’. Das Team spezialisiert sich insbesondere auf die Betreuung institutioneller Investoren aus dem angelsächsischen Raum. So berät man beispielsweise Gordon Angelo beim Erwerb und der Finanzierung einer gemischt genutzten Immobilie in Düsseldorf. Ein weiteres Highlight ist die Beratung von Morgan Stanley Real Estate beim Verkauf eines großen deutschen Einzelhandelsportfolios an einen Spezialfonds von Union Investment. Cord Lübke-Detring schied altersbedingt aus der Partnerschaft aus, unterstützt die Praxisgruppe jedoch weiterhin als Of Counsel. Christian Thiele und Holger Iversen sind die Schlüsselfiguren des Teams.

Bei McDermott Will & Emery Rechtsanwälte Steuerberater LLP sind die ‘ausgezeichneten’ Immobilienrechtler verstärkt in der Büro- und Wohnimmobilienbranche tätig. Man begleitete beispielsweise Blackstone beim Erwerb des Pollux-Büroturms in Frankfurt; ein weiteres Mandat ist die Beratung von Tristan Capital Partners beim Verkauf dreier deutschlandweiter Immobilienportfolios aus den Tristan-Fonds. Besonders angesehen ist Jens Ortmanns; er berät Art-Invest beim Erwerb der Allianz-Hauptverwaltung in Köln. Roland Hartmannsberger kam von Gleiss Lutz; Christoph Coenen wurde zum Partner ernannt.

Aufgrund der ‘prompten, fachgerechten und professionellen Beratung’ bei P+P Pöllath + Partners gilt die Praxis als ‘unbedingt empfehlenswert’, wobei Transaktionen und Projektentwicklungen besondere Stärken sind; man ist jedoch auch verstärkt im Bereich Immobilienfinanzierung aktiv. So begleitet man LBBW Immobilien Management bei der Finanzierung des Erwerbs des MUC10 Büroimmobilienportfolios in München. Hervorzuheben ist vor allem der ‘zielgerichtete, pragmatische und abschlussorientierte’ Immobilien- und M&A-Experte Stefan Lebek.

White & Case LLP ist traditionell stark in den Bereichen Restrukturierung und internationale Transaktionen, konnte jedoch auch eine starke Nachfrage in den Bereichen Hotel und Einkaufszentren verzeichnen; so berät man Corestate Capital Advisors beim geplanten Erwerb mehrerer Einkaufszentren. Ein weiteres Highlight ist die Beratung von Corpus Sireo, und man betreute Blackstone in Bezug auf das gesamte deutsche Portfolio. Holger Wolf wurde zum Partner ernannt und Rostyslav Telyatnykov zum Notar bestellt. Stefan Feuerriegel und Endrik Lettau werden empfohlen.

Die ‘exzellente und technisch brillante’ Praxis von Allen & Overy LLP berät hochkarätige Investoren, Immobilienunternehmen und Banken auf nationaler sowie internationaler Ebene mit einem besonderen Fokus auf Finanzierungen und Transaktionen. Zu den Mandanten zählen unter anderem Citibank, Aérium Finance, Corestate Capital und Deutsche Annington. Kernmandantin Patrizia begleitete man jüngst beim Erwerb und der Finanzierung eines Portfolios von 107 Fachmarktimmobilien. Darüber hinaus war man für die Helaba im Zusammenhang mit der millionenschweren Finanzierung des Erwerbs eines deutschen Logistikimmobilienportfolios durch Blackstone-Fonds tätig. Jochen Scheel und Olaf Meisen sind die Schlüsselfiguren; Christoph Enderstein kam von Ashurst LLP.

Ashurst LLP berät im Rahmen des Immobilienrechts insbesondere zu Finanzierungen und Transaktionen, wobei das ‘motivierte und engagierte Team’ als ‘professionell und gewissenhaft’ gilt. Liane Muschter berät vielfach internationale Mandanten, darunter Aberdeen Asset Management beim Erwerb einer Projektentwicklung am Frankfurter Sommerhoffpark. Man begleitete außerdem Kernmandantin Société Générale bei der Refinanzierung des Erwerbs eines Einkaufszentrums in Leipzig und betreute Samsung SRA Asset Management beim Erwerb des Frankfurter Silberturms. Derk Opitz wird auch empfohlen, doch Stephan Kock, Peter Junghänel und Marc Bohne wechselte zu Goodwin Procter, die im November 2015 erstmals ein Büro in Deutschland eröffneten.

Berwin Leighton Paisner LLP ist mit der Ernennung von Tina Siebenhaar zur Partnerin und den Zugängen von Norbert Impelmann and Albrecht von Breitenbuch von Orrick, Herrington & Sutcliffe LLP auf Wachstumskurs. Ein Schwerpunkt des Teams um Roland Fabian ist die Begleitung inländischer und ausländischer institutioneller Investoren und mit NIS ARB EDO, einem japanischen Investor, konnte man hier einen neuen Mandanten gewinnen, der jüngst beim Erwerb des stilwerk Berlin beraten wurde. Stetig an Bedeutung gewinnt die Einkaufszentrenbranche; so begleitete Fabian Hartwich GAZIT Globe beim Verkauf eines Einzelhandelsportfolios bestehend aus drei Immobilien (darunter das Tondo Shopping Center in Hamburg) an Schroders Real Estate. Hanns-William Mülsch wird empfohlen.

Das ‘sehr serviceorientierte und professionelle’ Team bei DLA Piper um Carsten Loll kann auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken; so beriet man bei Transaktionen im Gesamtvolumen von mehr als €4 Milliarden. Neben Transaktionen ist das Team erfahren im Finanzierungsbereich, in dem der kürzlich zum Partner ernannte Torsten Pokropp Aareal Bank bei der Bereitstellung einer Finanzierung in Höhe von €530 Millionen für den Erwerb eines pan-europäischen Büroimmobilienportfolios beriet. Darüber hinaus begleitete man Blackstone beim Erwerb eines europäischen Logistikportfolios von SEB Investment Management. Besonders hervorzuheben ist Frank Schwem. Die ‘Ausrichtung und Strategie der Rechtsberatung fußen auf langfristiger Bindung durch Auf- und Ausbau von Vertrauen und gegenseitiger Loyalität’.

Eine der besonderen Stärken von Dentons ist der ‘praxisorientierte Geschäftssinn’ des vier Partner umfassenden Teams, welches eine große Bandbreite immobilienrechtlicher Themen abdeckt. So begleitete man Dauermandant IREIT Global neben dem Erwerb von Telekom-Immobilien auch beim Erwerb eines Bürokomplexes in München. Nennenswert ist zudem Volker Mergeners Beratung von CR Investment Management beim Erwerb des Immobilienportfolios Treveria Silo E. Commerz Real, Inovalis Asset Management, Internos und KanAm zählen ebenfalls zu den Mandanten. Dirk-Reiner Voß leitet die Praxis.

Neben Transaktionen und Finanzierungen ist die Immobilien-Boutique Jebens Mensching LLP auch in der Projektentwicklung und im Bereich Asset Management aktiv; ein besonderer Fokus gilt dem Energiesektor. Die Mandantenbasis setzt sich größtenteils aus Investoren, Banken, Projektentwicklern und Fondsmanagern zusammen. Philipp Jebens und Oliver Mensching sind die Schlüsselfiguren; Mensching beriet jüngst Projektentwickler Momeni beim Verkauf der Anteile an Black Horse Investments.

King & Spalding LLP ist ‘exzellent aufgestellt’ wobei der Bereich Immobilienfonds und die Beratung zu Fondsstrukturierungen neben der transaktionsbegleitenden Beratung eine besondere Stärke darstellt. So berät man Clarion Partners beim Vertrieb von Immobilienfonds und der Gründung eines Alternative Investment Fund Manager (AIFM) in Deutschland. Des Weiteren agiert man für Oakland Capital im Rahmen der Strukturierung und Auflage neuer Fonds. Andreas Böhme, Sebastian Kaufmann und Mario Leißner sind die Schlüsselfiguren.

Taylor Wessing bietet ‘ein umfassendes Spektrum der Beratungstätigkeit’, von Asset über Share Deals bis hin zu Fragen der Finanzierung und Strukturierung von Haltestrukturen; das Team unter Leitung von Anja Fenge überzeugt durch ‘den entschlossenen Einsatz für die Interessen der Mandanten sowie die hohe Spezialisierung der Anwälte’. Bedeutendes Wachstum konnte man in den Branchen Logistik, Einzelhandel und Hotel verzeichnen; so beriet man beispielsweise Peach Property beim Verkauf des Leonardo Hotels sowie der Veräußerung eines Büroteils des Objektes Am Zirkus 1 in Berlin-Mitte. Darüber hinaus ist man jeweils für Deutsche River und für Edinburgh House beim Verkauf eines Portfolios von Einzelhandelsimmobilien tätig. Den neu gewonnenen Mandanten Deutsche Annington beriet man beim Erwerb des Franconia-Portfolios. Den Wechsel von Anja Disput zu Curtis, Mallet-Prevost, Colt & Mosle LLP konnte man mit der Partnernennung von Johannes Callet ausgleichen; Thomas Fehrenbach wird empfohlen.

Florian Thamm leitet bei Baker & McKenzie Partnerschaft von Rechtsanwälten, Wirtschaftsprüfern und Steuerberatern mbB ein Team von vier Partnern und ist im Rahmen von Transaktionen vorwiegend für institutionelle Investoren tätig. Man beriet ein Joint Venture zwischen Peakside Capital und Red Square beim Verkauf des Square 41 sowie Kernmandanten Magna bei diversen Grundstücksakquisitionen. Abercrombie & Fitch, das Land Mecklenburg-Vorpommern und Michael Kors zählen ebenfalls zu den Mandanten.

Beiten Burkhardt bietet ‘exzellente, pragmatische und wirtschaftlich lösungsorientierte’ Beratung und die Partner ‘arbeiten praxisgruppenübergreifend und sind stets in der Lage eine vollumfängliche Beratung zu gewährleisten’. Frank Oprée leitet ein breit aufgestelltes, 16 Partner umfassendes, Team an den Standorten Berlin, Düsseldorf, Frankfurt und München. Er beriet LaSalle Investment Management bei diversen kauf- und insolvenzrechtlichen Fragestellungen. Ein weiteres Highlight war die Beratung der Frankfurter Volksbank im Zusammenhang mit dem Erwerb des Frankfurter Neubauobjekts Rebstockhöfe von der Immobiliengruppe der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW). Edeka, Blackstone Real Estate, Hannover Leasing und Corpus Sireo zählen ebenso zu den Mandanten. Nicole Kadel wechselte zu Jones Day.

Buse Heberer Fromms Team bestehend aus acht Partnern wird von Markus Ruhmann geleitet und setzt einen klar definierten Schwerpunkt auf die Beratung des größtenteils nationalen Mandantenstamms beim Erwerb und Verkauf von Immobilien. Die Expertise des Teams wird hier regelmäßig durch die enge Zusammenarbeit mit den Praxisbereichen Öffentliches Wirtschaftsrecht, Gesundheitsrecht und Vergaberecht ergänzt.

Die ‘exzellenten’ Thomas Ziegler und Steffen Jung leiten bei Eversheds ein Team das durch ‘außergewöhnlich gute Branchenkenntnis, hervorragendes juristisches und ökonomisches Verständnis und hohe Serviceorientierung’ überzeugt. Trotz der Fusion von Heisse Kursawe Eversheds mit Eversheds LLP bleibt man dem Beratungsansatz weiterhin treu. So ist ein klarer Fokus nach wie vor die Beratung großer internationaler Unternehmen, Banken und Einzelhändler. HSBC begleitete man jüngst bei der Refinanzierung eines Gewerbeportfolios von Hansteen in Deutschland, und Forever21 beim Abschluss von Mietverträgen für diverse Einzelhandelsflächen in deutschen Großstädten.

FPSarbeitet sehr professionell und die erforderliche Sachkompetenz ist klar erkennbar.’ Geleitet wird das ‘zügige, fachlich gute und lösungsorientierte’ Team von Stephan Jüngst, einem ‘sensationellen Verhandlungspartner, besonders für großvolumige Vermietungen und Projektentwicklungen’. Neben dem An- und Verkauf von Immobilien berät man regelmäßig zur Projektentwicklung, Sanierung und Fondsstrukturierung. So begleitete das Team eine deutsche Fondsgesellschaft in Frankfurt bei der Sanierung und Neuvermietung einer Bestandsimmobilie und war für Coresis Büroimmobilienholding beim Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an einer Immobilienobjektgesellschaft aktiv. Frank Beitz und Holger Scherer wurden Anfang 2015 zu Partnern ernannt.

Das ‘lösungsorientierte’ Team von Graf von Westphalen bietet ‘schnelle Bearbeitung, wirtschaftliches Verständnis, sehr gute Branchenkenntnisse und ein angemessenes Honorarniveau’. Praxisleiter und Immobilien- und Baurechtsexperte Lorenz Czajka spezialisiert sich auf die Bereiche Anlagen-Leasing, Hotels, Transaktionen und Projektentwicklungen. Nennenswert war die Beratung der langjährigen Mandantin Raiffeisen bei einem im Bieterverfahren durchgeführten Verkauf eines deutschen Logistikimmobilienportfolios an CBRE Global Investors. Kurt Luka, Hans-Joachim Lagier und Melanie Eilers wurden zu Partnern ernannt.

Bei Happ Luther gelten die ‘überdurchschnittlich leistungsfähigen und erfahrenen’ Anne Schöning und Oliver Reimann als Schlüsselfiguren der Immobiliengruppe. Man berät inländische als auch ausländische Investoren, Projektentwickler und Baugesellschaften, darunter JPMorgan Asset Management und McGarrell Reilly, insbesondere bei Immobilientransaktionen. Für letztgenannten betreute Schöning den Verkauf des Areals Tarpenbek Greens in Hamburg. Reimann beriet zudem Newport Holding beim Verkauf eines Fachmarktzentrums in Norddeutschland.

Heussens ‘flexibles’ Team verfügt über ‘sehr gute und objektive Kenntnisse der Materie’. Transaktionen sind die treibende Kraft der Praxis, jedoch war man auch verstärkt in Mezzanine-Finanzierungen aktiv. Immobilienfonds und große Family Offices stellen einen Großteil der Mandantenbasis dar. Nennenswert ist neben dem Verkauf einer Innenstadt-Immobilie in Bruchsal für Real I.S. Investment auch die Beratung von Industria bei einer Reihe von Fragestellungen bezüglich Wohnimmobilien, so beispielsweise einem Asset Deal in Stuttgart und einem Share Deal in Düsseldorf. Jan Dittmann und Christian Weinheimer werden empfohlen.

Historisch liegt der Fokus bei der Hamburger Sozietät Huth Dietrich Hahn im Bereich des öffentlichen und zivilen Immobilienrechts, wobei man in diesem Rahmen eine große Bandbreite an Themen abdeckt. So war man neben der immobilienrechtlichen Beratung des langjährigen Mandanten Conergy beispielsweise in einer Reihe von Projektentwicklungen aktiv. Jörg Peter Strasburger und Ralf Stucken sind besonders hervorzuheben.

Anfang 2015 konnte sich Jones Day mit der erfahrenen Nicole Kadel verstärken und somit den Transaktionsbereich, das Hauptstandbein der Praxisgruppe, weiter ausbauen. Der Fokus liegt klar auf der Beratung internationaler Investoren, zum größten Teil aus dem angelsächsischen Raum; BNP Paribas, Cordea Savills, LaSalle Investment Management, Signature Capital und Union Asset Management Holding zählen zu den Dauermandanten. Als Highlight ist hier neben der Begleitung von Castlelake beim Erwerb eines leistungsgestörten Forderungsportfolios von der Commerzbank noch die Betreuung von Lindner Investment Management beim Erwerb dreier Hotel-Eigentümer- und Betreibergesellschaften in Spanien zu nennen. Lutz Hülsdunk wird empfohlen.

K&L Gates LLP ist ‘exzellent in allen Bereichen’ und überzeugt durch ‘hohe Qualität und Branchenkenntnisse, kurze Bearbeitungszeiten, Freundlichkeit und Teamstärke’. Florens Girardet beriet Dauermandant Rockspring beim Verkauf des Esslinger Einkaufszentrums Das ES! an Union Investment Real Estate, und Georg Foerstner berät eine Investorengruppe bei der Entwicklung und dem Verkauf eines Logistikzentrums. Mandanten wie beispielsweise Chambers Street Properties, APN Property Group, Deutsche Real Estate und Summit Real Estate berät man neben Transaktionen auch regelmäßig in Fragen des Asset Managements. Praxisgruppenleiter Felix Greuner und Notar Christof Hupe werden empfohlen.

Bei Mayer Brown LLP leiten Jörg Michael Lang und Joachim Modlich ein Team das über ‘exzellente Branchenkenntnisse und Geschicklichkeit’ verfügt. Der Schwerpunkt liegt auf der Beratung bei komplexen Portfolio-Transaktionen wobei man hier wieder vermehrt für deutsche institutionelle Anleger tätig ist. So war ein Höhepunkt die Begleitung von Universal-Investment beim Erwerb eines Portfolios bestehend aus zwölf Fachmärkten für einen Spezialfonds. Das Team verlor drei Partner mit Frank Endebrock, der zu Schiedermair Rechtsanwälte ging, sowie mit Dirk-Peter Flor und Simon Gottlieb Grieser, die zu Reed Smith LLP wechselten.

Das Team von Menold Bezler Rechtsanwälte Partnerschaft mbB verstärkte sich auf Partnerebene durch die Ernennung von Jochen Stockburger und Alexander Knodel Anfang 2015. Die LBS Landesbausparkasse Baden-Württemberg mandatierte das Team im Rahmen des Verkaufs eines Objekts in Stuttgart an einen Investor. Federführend agierte hier Steffen Kircher, der in einem weiteren Mandat gemeinsam mit Axel Klumpp Bilfinger Real Estate Asset Management hinsichtlich Fondssanierungen und Immobilientransaktionen berät. Thomas Lang wird ebenso empfohlen.

Das Team um Thomas Hopf bei Norton Rose Fulbright konnte sich durch die Ernennung von Nadine Bourgeois und den Zugang von Nils Rahlf von Morgan, Lewis & Bockius LLP mit zwei Partnern verstärken. Während die Standorte Frankfurt und Hamburg sich auf Büro-, Wohn- und Einzelhandelsimmobilien spezialisieren berät das Münchner Team vielfach in der Hotelbranche, unter anderem JURAG Rottach Egern beim Erwerb des Hotels Waltershof. Maren Stölting wird empfohlen.

Grundstückstransaktionen und das Notariat bilden den Kern von Raue LLPs Beratungstätigkeit, bei der ‘das Serviceniveau sehr hoch ist und das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt’. Man beriet jüngst das Land Berlin bei der Planung und Entwicklung des Flughafengeländes nach der Außerbetriebnahme des Flughafens Tegel. Federführend war hier Klaus Goecke tätig, der zudem die Berliner Volksbank umfassend im Zusammenhang mit ihrem neuen Hauptsitz beriet. Ein weiteres wichtiges Mandat war die rechtliche Begleitung der Europäischen Organisation für Kernforschung (CERN) beim Erwerb von Immobilien. Den Liegenschaftsfonds Berlin berät man bezüglich der Veräußerung mehrerer Krankenhausgrundstücke. Max Braeuer und Hans Seiler werden empfohlen.

Das ‘exzellente’ Team von Reed Smith ist seit Mitte 2015 neben München auch in Frankfurt vertreten. Während die Münchner Praxis von Etienne Richthammer und René Lochmann geleitet wird, sind Dirk-Peter Flor, Simon Gottlieb Grieser (beide von Mayer Brown LLP) und Martin Meissner (vom mittlerweile geschlossenen Frankfurter Büro von Orrick, Herrington & Sutcliffe LLP) die Schlüsselfiguren des neuen Büros. Mit jahrelanger Erfahrung in Immobilienfinanzierungen und -transaktionen ergänzen die neuen Partner die Praxisgruppe und deren Ansatz in der immobilienrechtlichen Beratung. Zu den Mandanten gehören unter anderem TIAA Henderson, W.P. Carey und Internos Global Investors. Letzteren begleitete man beim Verkauf einer Einzelhandels- und Logistik-Immobilie in München. Michael Fischer wechselte zu Deloitte Legal Rechtsanwaltsgesellschaft mbH.

Die Boutique SAMMLER USINGER Rechtsanwälte Partnerschaft mbB genießt vor allem am Berliner Markt einen ausgezeichneten Ruf und die vier Partner im Team decken ein breites Themenspektrum ab. So ist man neben dem An- und Verkauf vermehrt in den Bereichen Projektentwicklung und -management sowie der Beratung bei Miet- und Pachtverträgen aktiv; darüber hinaus ist man auch regelmäßig notariell tätig. Besonders empfohlen wird Namenspartner Wolfgang Usinger.

Aufgrund der engen Vernetzung mit den Bereichen Gesellschafts- und Finanzrecht liegt bei Squire Patton Boggs der Schwerpunkt eindeutig auf Transaktionen. Die fünf Partner umfassende Praxis konnte stetiges Wachstum verzeichnen, wobei ein besonderes Highlight die Mandatierung von Kai Mertens durch Deutsche Wohnen beim Erwerb eines Wohnungsportfolios war. Darüber hinaus begleitet man Patrizia beim Erwerb eines Einzelhandelsportfolios von Deikon.


Pressemitteilungen

Aktuelle Meldungen unmittelbar von den Kanzleien. Wenn Sie Pressemitteilungen Ihrer Kanzlei einreichen wollen, schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an

Co-Publishing Deutschland 2016

Rechtsentwicklungen und Neuigkeiten der führenden Anwälte in verschiedenen Jurisdiktionen. Für Beiträge schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an

Pressemitteilungen in Deutschland 2016

The latest news direct from law firms. If you would like to submit press releases for your firm, send an email request to