The Legal 500

Deutschland 2016

Deutschland 2016 > Private Equity

Share this page

Redaktionelle Abschnitte

Marktüberblick

Der PE-Fondsstrukturierung wurde erstmals ein eigenes Ranking gewidmet, wobei die beiden Platzhirschen King & Wood Mallesons und P+P Pöllath + Partners eine besondere Erwähnung verdienen. Während diese Disziplin bereits seit langem in den Händen der beiden Kanzleien liegt, gab es auf dem Kanzleienmarkt für die Beratung zu PE-Transaktionen einige Bewegung. Der Wechsel von Oliver Felsenstein von Clifford Chance zu Latham & Watkins LLP und der anschließende Verlust von Jörg Kirchner, der von Latham & Watkins LLP zu Kirkland & Ellis International LLP wechselte, stechen hier besonders hervor. Den Markt prägten ausgesprochen viele Exits, aber auch Add-on-Akquisitionen, Secondaries und Private-Debt-Transaktionen beschäftigen den Markt zunehmend. Die hohe Liquidität der letzten Jahre hielt auch im Jahr 2015 noch an; Kaufpreise schossen allerdings derart in die Höhe, dass einige Private-Equity-Unternehmen vor Käufen zurückschreckten. Stattdessen sind Strategen wieder als potentielle Käufer in Erscheinung getreten.

Sowohl PE-Investoren als auch strategische Investoren (Corporate Ventures) spielen vermehrt auch auf dem Venture Capital-Markt eine Rolle, da VC-Deals immer größer und damit attraktiver werden. Bereits in Serie-A-Finanzierungsrunden erhalten Gründer Fundings in Höhen, die vor einigen Jahren noch undenkbar gewesen wären. Die Sorge, dass innovative Start-ups eingesessenen Unternehmen das Geschäft wegnehmen könnten, führt dazu, dass immer mehr Unternehmen eigene Acceleratoren gründen oder sich schon früh in vielversprechende junge Unternehmen einkaufen. Besonders die Berliner VC-Szene, die von Gründungen im E-Commerce-Bereich geprägt ist, wird immer attraktiver und bereits international als ernstzunehmender Markt wahrgenommen. In München steht der Technologiebereich im Fokus, während langsam auch die international traditionell starke Bio-Tech-Branche auflebt. Durch das riesige Potenzial, das der VC-Bereich bietet, bemühen sich immer mehr Kanzleien aktiv darum, einen Marktanteil zu gewinnen.


Fondsstrukturierung

Tabellenverzeichnis

  1. Fondsstrukturierung
  2. Führende Namen

Führende Namen

  1. 1

Umfasst die Beratung von Private-Equity-Häusern bei der Strukturierung von Fonds. Die steuerrechtliche Beratung bezogen auf PE-Fonds wird unter anderem auch im Kapitel Steuerrecht behandelt; Immobilienfonds werden im Kapitel Investmentfonds behandelt.

Als eine der führenden Kanzleien in der Aufsetzung von Fondsstrukturen hebt sich King & Wood Mallesons durch die starke internationale Ausrichtung ab; besonders hervorzuheben ist hierbei die Osteuropaexpertise. Im Mandantenportfolio finden sich zahlreiche Risikokapital- und Wachstums-Beteiligungsgesellschaften wie Alternative Strategic Investments (Alstin), Endeavour Vision, Genui, Holtzbrinck, Lakestar und Point Nine Capital. Zu Mandanten, die laufend bezüglich der Gründung neuer Fonds beraten werden, zählen DB Private Equity und Zurmont Madison. Ein Highlight war die Mandatierung durch Odewald bei der Strukturierung eines zweiten KMU-Fonds. Als ‘ausgewiesene Expertin’ betreut Sonya Pauls neben der Fondsstrukturierung auch Restrukturierungen und Mediationen in diesem Bereich. Sie leitet das in München ansässige Team, in dem Martin Brockhausen zum 1. April 2014 in die Partnerschaft aufgenommen wurde.

Andreas Rodin und Patricia Volhard sind P+P Pöllath + Partners’ Frankfurter Aushängeschilder im Bereich der PE-Fondsstrukturierung, sowie in der Managementberatung. Rodin berät mit ‘langjähriger Erfahrung und hoher Geschwindigkeit’ von steuerlicher Seite, während Volhard besondere Expertise im regulatorischen Bereich vorweisen kann. Im Berliner Büro sind Uwe Bärenz und Amos Veith besonders angesehen und Ronald Buge wurde im Januar 2015 zum Partner ernannt. Jüngst beriet das Team AUCTUS Capital Partners zu vertrags-, steuer- und aufsichtsrechtlichen Fragestellungen im Rahmen des Fundraisings für den vierten Fonds mit einem Volumen von €230 Millionen. Es betreute auch die Strukturierung des Quantum Opportunity Fund, des ersten Fonds von Quantum Capital Partners, ein Mandat, das durch die Schaffung einer Master-Feeder-Struktur und aufgrund der Beteiligung zahlreicher internationaler Investoren besondere Komplexität aufwies. Ein Highlight aus dem Venture-Bereich war die Strukturierung des ersten Fonds des Inkubators Venture Stars, während das Mandantenportfolio außerdem eine wachsende Zahl an Family Offices aufweist.

Am Frankfurter Standort von Clifford Chance bietet ein fachübergreifendes Team, das bestens mit Luxemburger Strukturen vertraut ist, ‘klare und gut strukturierte Beratung’. Hervorzuheben sind dabei Marco Simonis, der die Steuerexpertise mitbringt, und Gregor Evenkamp, der finanzrechtliche Aspekte im Auge behält. Das deutsche Team arbeitet regelmäßig mit Kollegen im Ausland zusammen, beispielsweise bei der Betreuung von Waterland bezüglich der Auflegung eines PE-Fonds, der Übergangsvorschriften bezüglich der Änderung der Rechtslage zu Private Placements in Anspruch nahm. Weitere Mandanten sind Bridgepoint und Golding Capital Partners.

Dechert LLP punktet vor allem durch regulatorische Expertise und betreute Golding Capital Partners bei der Strukturierung eines PE-Dachfonds. Weitere Highlights im Jahr 2014 waren die Beratung zur Strukturierung eines Private Equity-Akquisitionsfinanzierungsfonds sowie bezüglich der Aufsetzung eines Luxemburger PE-Fonds. Benedikt Weiser und Achim Pütz werden empfohlen; beide berieten die StepStone Group hinsichtlich der Errichtung einer Parallelfondsstruktur in eine AIFM-konforme Fondsplattform für europäische PE-, Immobilien- und Infrastrukturinvestoren.

Noerr betreut Fondsgesellschaften umfassend und berät neben der reinen Fondsstrukturierung auch im Aufsichtsrecht, zur fondskonformen Akquisitionsstrukturierung und zu laufenden Fragen der Fondsverwaltung. Georg Christoph Schneider leitet die Private Equity-Gruppe und hat zudem eine starke Steuerrechtsexpertise. Innerhalb seines Teams sind Sebastian Voigt und Carsten Heinz hervorzuheben; letzterer ist ein ‘ausgezeichneter Steuerrechtler mit ausgeprägtem Verhandlungsgeschick’. Zum Mandantenportfolio zählen Deutsche Invest Equity Partners und zahlreiche internationale Beteiligungsgesellschaften.


Transaktionen

Tabellenverzeichnis

  1. Transaktionen
  2. Führende Namen

Führende Namen

  1. 1
    • Matthias Bruse - P+P Pöllath + Partners
    • Oliver Felsenstein - Latham & Watkins LLP
    • Christof Jäckle - Hengeler Mueller
    • Christopher Kellett - Clifford Chance
    • Ludwig Leyendecker - Freshfields Bruckhaus Deringer
    • Dirk Oberbracht - Latham & Watkins LLP
    • Norbert Rieger - Milbank, Tweed, Hadley & McCloy LLP
    • Mario Schmidt - Willkie Farr & Gallagher LLP
    • Rainer Traugott - Latham & Watkins LLP
    • Hans-Jörg Ziegenhain - Hengeler Mueller

Umfasst Transaktionen unter Beteiligung eines PE-Investors, einschließlich sogenannter „secondary transactions“ („Exits“) und LBO-Transaktionen.

Von Mandanten und Mitbewerbern gleichermaßen als eine der führenden PE-Praxen auf dem deutschen Markt hervorgehoben, genießt Freshfields Bruckhaus Deringer einen exzellenten Ruf. In der Sektorgruppe Global Financial Investors, der Markus Paul als Co-Leiter vorsteht, arbeiten Gesellschafts-, Finanz- und Steuerrechtler Hand in Hand. In einer der bedeutendsten Transaktionen, die die Gruppe im Jahr 2015 betreute, begleitete man CVC bei der Übernahme der Douglas Holding von Advent und Gründerfamilie Kreke. Das Team beriet außerdem Permira bezüglich der Akquisition von GFKL Financial Services, sowie KKR und Hans-Peter Wild im Rahmen des Verkaufs von Wild Flavors an den US-Nahrungsmittelkonzern Archer Daniels Midland. Ein weiteres Highlight war die Beratung von BC Partners bei der Bildung eines Joint Ventures zwischen Springer Science+Business Media und einem Großteil der Wissenschafts- und Bildungssparte von Holtzbrinck (Macmillan Science and Education). Das Team bedient damit ein herausragendes Mandantenportfolio, zu dem außerdem auch Cinven, die Deutsche Beteiligungs AG, EQT, One Equity Partners und Triton zählen. Besonders angesehen sind außerdem Ludwig Leyendecker, Nils Koffka und Anselm Raddatz.

Besonders ereignisreich war es für Latham & Watkins LLP im Jahr 2015 auf personeller Ebene: Der hoch angesehene Oliver Felsenstein, bisher Co-Leiter der weltweiten PE-Praxis von Clifford Chance, schloss sich gemeinsam mit Burc Hesse und Team der Gruppe an, während Volkmar Bruckner zu Weil, Gotshal & Manges LLP wechselte. Einen weiteren Weggang musste das Team durch den Wechsel von Jörg Kirchner zu Kirkland & Ellis International LLP verzeichnen; er hatte die deutsche PE-Gruppe mit Dirk Oberbracht aufgebaut und war zuletzt Vice Chair der weltweiten Corporate-Gruppe. Das neu zusammengesetzte Team beriet Neumandanten Antin Infrastructure Partners beim Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung am medizinisch-diagnostischen Dienstleister amedes von General Atlantic. Eine Highlight-Transaktion aus dem Jahr 2014 war die Begleitung von Dubai International Capital bei der $1,7 Milliarden-Veräußerung von Mauser Industrieverpackungen an Clayton, Dubilier & Rice. Ebenfalls auf Verkäuferseite war das Team für BC Partners im Rahmen der Veräußerung der 72%igen Beteiligung an Laborbetreiber Synlab an Cinven tätig.

Clifford Chance musste durch die Abgänge des ehemalingen Co-Leiters der weltweiten PE-Gruppe Oliver Felsenstein, von Burc Hesse sowie deren Team zu Latham & Watkins LLP eine deutliche Verkleinerung hinnehmen. Der ‘empfehlenswerte’ Praxisgruppenleiter Christopher Kellett hält weiterhin die Fahne hoch; er kann auf die Unterstützung von den beiden zum Partner ernannten Jörg Rhiel und Joachim Hasselbach, sowie Kerstin Kopp und Thomas Krecek setzen, der neben seiner Tätigkeit als Leiter der Corporatepraxis besonders häufig im Rahmen von PE-Investitionen im Finanzsektor agiert. Die Gruppe betreute EQT Infrastructure II beim Erwerb des verbliebenen 49%-Anteils an EEW Energy from Waste von E.ON, nachdem das Team bereits beim Erwerb des 51%-Anteils im Jahr 2013 beraten hatte. Gemeinsam mit dem Londoner Büro begleitete das Frankfurter Team Cinven im Rahmen der €1,7 Milliarden-Akquisition von Laborbetreiber Synlab von BC Partners. Weitere Mandanten sind 3i, CVC Capital Partners, Clayton, Dubilier & Rice, KKR und Permira; außerdem wurden Advent und die XIO Group als Neumandanten hinzugewonnen.

Hengeler Mueller profitiert auch im PE-Bereich von der erstklassigen M&A-Praxis und kann starke Transaktionserfahrung im Immobiliensektor vorweisen. So beriet die Gruppe beispielsweise Waterland beim Erwerb der Krankenhausgruppe Median Kliniken von Advent und Immobilieninvestor Marcol. Weitere Highlights sind die Beratung von KKR beim Verkauf der Mehrheitsbeteiligung an Telekom-Dienstleister Versatel an United Internet, sowie die Mandatierung durch Bain Capital beim Erwerb der Wittur International Holding von Triton und Capvis. Bei Letzterem war der angesehene Hans-Jörg Ziegenhain federführend; neben ihm werden auch Maximilian Schiessl, Emanuel Strehle und Christof Jäckle empfohlen. Das Team berät regelmäßig auch strategische Investoren im Rahmen von PE-Transaktionen, so beispielsweise Siemens beim €2,15 Milliarden-Verkauf der Siemens Audiology Solutions an EQT.

PE-Anwälte bei Kirkland & Ellis International LLP punkten mit ‘schnellen Bearbeitungszeiten’, ‘pragmatischer Beratung’ und ‘ausgeprägtem Geschäftssinn’. Durch den Zuggang des ausgesprochen angesehenen PE-Spezialisten Jörg Kirchner, vormals einer der Vice Chairs der weltweiten Corporate-Praxis von Latham & Watkins LLP, besteht für die Gruppe nun besonderes Wachstumspotenzial. Auch die Mandantenbasis verbreitert sich ohne die Spezialisierung auf Restrukturierungen im Rahmen von PE-Transaktionen aus den Augen zu lassen. Aktuelle Transaktionen umfassen die Beratung von Gilde Buy Out Partners bezüglich des Erwerbs des Bildungsanbieters Comcave sowie der Golden Gate Capital beim Erwerb des Spezialchemieunternehmens ANGUS Chemical Company von Dow Chemical. Volker Kullmann ist ein ‘sehr kommerziell denkender Anwalt’, der ‘immer kreative Lösungen’ findet; Christian Zuleger hat ein ‘sehr breites Detailwissen, eine extrem rasche Auffassungsgabe und antizipiert mögliche Empfindlichkeiten der Gegenpartei’; und Marcus Klie wurde zum Partner ernannt.

Linklaters LLPs PE-Beratung gilt als ‘unbürokratisch, modern, schnell und kompetent’ und der Praxisgruppenleiter Rainer Traugott hat den ‘Blick für’s Wesentliche’, ist ‘fokussiert’ und ‘sehr pragmatisch’. Innerhalb des Teams ist besonders Ralph Drebes für seine ‘Fähigkeit, komplexe Sachverhalte schnell zu durchdringen’ anerkannt. Unter Beweis gestellt wurde die Transaktions-Expertise in diesem Bereich unter anderem durch die Beratung von Triton beim Verkauf des COMPO-Geschäftsbereichs EXPERT an die XIO Group sowie beim Verkauf des Aufzugszubehörproduzenten Wittur an Bain Capital. Zu PE-Häusern, die auf das Team zählen, gehören außerdem die Deutsche Beteiligungs AG, EQT, IK Investment Partners und Montagu. Florian Harder wurde im Mai 2015 zum Partner ernannt, während Thomas Elser, der Transaktionen von steuerlicher Seite begleitete, im Oktober 2014 das Team verließ.

Willkie Farr & Gallagher LLP ist verstärkt in der Beratung des Managements beziehungsweise von Zielgesellschaften tätig und setzt auch weiterhin die enge Zusammenarbeit mit US Kollegen fort. So beriet man beispielsweise gemeinsam 3i beim Verkauf von Hilite an den chinesischen Rüstungs- und Flugzeugkonzern AVIC. Weitere Highlights waren die Beratung von GFI Software beim Verkauf von TeamViewer an Permira, sowie die Beratung von Ardian beim Erwerb von ADA Cosmetics. Veränderungen im Team umfassen den Weggang von Octávio de Sousa zu Reed Smith LLP und die National Partner-Ernennungen von Maximilian Schwab und Axel Wahl im Januar 2015. Besonders angesehen ist der Praxisgruppenleiter Mario Schmidt.

Durch die Beratung an acht deutschen Standorten kann CMS eine starke Marktpräsenz vorweisen, wobei man insbesondere im Mid-Cap-Bereich tätig ist. Hervorzuheben ist die Betreuung der Fiba Holding bezüglich eines Übernahmenangebots von WMF gemeinsam mit KKR, sowie von HOCHTIEF beim Verkauf von Immobilienentwickler formart an das PE-Haus ActivumSG. Das Team beriet Romaco, ein Portfoliounternehmen der Deutschen Beteiligungs AG, bezüglich des strategischen Zukaufs von Innojet Herbert Hüttlin, wodurch der Mandant nun die gesamte Prozesskette zur Herstellung und Verpackung von pharmazeutischen Feststoffen abdecken kann. Der in Frankfurt tätige Martin Bell ist ein angesehener PE-Anwalt und auch Jacob Siebert im Hamburger Büro wird empfohlen.

Bei Gleiss Lutz haben im Januar 2015 Jan Balssen und der ‘sehr aktive’ Jan Bauer die Leitung der Praxisgruppe von Patrick Kaffiné übernommen. Das Team beriet Lindsay Goldberg beim Erwerb von VDM Metals von ThyssenKrupp und Apax Partners beim Erwerb des Chemikalienvertreibers Azelis von 3i. Es begleitete außerdem zahlreiche Spätphasen-VC-Transaktionen, beispielsweise im Rahmen der Beratung von Anteilseignern von Yemeksepeti beim $590 Millionen-Verkauf des Unternehmens an Delivery Hero. Besonders hervorzuheben sind auch die langjährigen Mandatsbeziehungen zu Blackstone und KKR; letztgenannter Mandant wurde jüngst beim Erwerb des Blutzuckermesssystem-Geschäfts von Bayer für rund €1 Milliarde betreut.

Das ‘tolle Team’ von Milbank, Tweed, Hadley & McCloy LLP betreute jüngst einige Verkäufe, beispielsweise Douglas beim Verkauf des Juweliers CHRIST an 3i und Advent beim Verkauf des Inkasso-Dienstleisters GFKL an Permira. Es berät vermehrt Wachstumskapitalgeber wie Acton Capital Partners, die die Kanzlei im Jahr 2014 im Rahmen des Verkaufs aller Anteile an mytheresa.com mandatierte. Das Partnertrio bestehend aus Peter Memminger, Peter Nussbaum und Norbert Rieger leistet ‘ausgezeichnete Arbeit’ und berät praxisübergreifend; dabei kann besonders Rieger mit seiner Steuerexpertise punkten.

Im Bereich der Managementberatung genießt P+P Pöllath + Partners einen hervorragenden Ruf, doch auch die Beratung von PE-Häusern in allen Phasen einer Transaktion kommt nicht zu kurz. So begleitete die Gruppe Brockhaus Private Equity beim Erwerb der Mehrheitsbeteiligung an J&S Automotive von Finatem, sowie Equistone beim Erwerb von POLO Motorrad und Sportswear von drei Beteiligungsgesellschaften. Beispiele für jüngst begleitete Managementbeteiligungsprogramme sind die Beratung von EQT bei der Übernahme von Siemens Audiology Solutions und die Beratung von DPE Deutsche Private Equity beim Erwerb von Vliesstoffhersteller J.H. Ziegler. Besonders empfohlen werden Matthias Bruse, Otto Haberstock, Philipp von Braunschweig und Andrea von Drygalski.

Weil, Gotshal & Manges LLP zeichnet sich durch eine starke Restrukturierungs- und Sanierungsexpertise aus, für die insbesondere Managing Partner Gerhard Schmidt anerkannt ist. Neben ihm wird auch Christian Tappeiner empfohlen. Die Kanzlei verfügt über exzellente internationale PE-Büros, was sich auch im beeindruckenden Mandantenportfolio der deutschen Praxis widerspiegelt, so beispielsweise in der Betreuung von Change Capital Partners beim Verkauf aller Anteile an Hallhuber. Außerdem wurde Centerbridge beim Kauf von Windenergieanlagenbauer Senvion vom indischen Windenergiekonzern Suzlon beraten.

Dem Team von Allen & Overy LLP werden ‘zügige Bearbeitungszeiten’ und ‘breites Wissen’ bescheinigt; es ist vor allem für die Begleitung von Immobilientransaktionen hoch angesehen. Durch die ‘Anpassung von Teamgrößen auf die Anforderungen von Mandanten’ wird ein ‘ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis’ erreicht. Die Deutsche Beteiligungs AG mandatierte das Team im Rahmen der mehrheitlichen Übernahme des Halbleiterindustriedienstleisters Cleanpart durch ein Management-Buy-out und die Gruppe beriet zudem Neumandant 3i bezüglich der Übernahme der Weener Plastic Packaging Group. Michael Bernhardt hat ‘tiefes Geschäftsverständnis und kann die Brücke vom Ökonomischen zum Rechtlichen sehr gut schlagen’. Er leitet das PE-Team, in dem der ‘fachlich sehr kompetente’ und ‘kundenorientierte’ Markus Käpplinger im Mai 2015 zum Partner ernannt wurde.

Hogan Lovells International LLP punktet mit ‘klarer und wohlstrukturierter Beratung’, sowie ‘brillantem Service’ zu einem ‘ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis’. Innerhalb des Teams verfügt man auch über eine ausgezeichnete Steuerexpertise, die beispielsweise in der Beratung des Joint Ventures von Advent International und Marcol bezüglich des Verkaufs der MEDIAN Kliniken dienlich war. Zum Mandantenkreis gehören außerdem Pamplona Capital Management, Nordic Capital und Shore Capital; dieser dürfte sich nun mit dem Zugang des angesehenen Matthias Jaletzke und Team, die im Juli 2015 von Skadden, Arps, Slate, Meagher & Flom LLP hinzukamen, noch deutlich erweitern. Innerhalb des Teams werden Joachim Habetha und Volker Geyrhalter empfohlen und auch Lars Benger ist ‘lösungsorientiert, vorausschauend und sehr bestimmt’.

Jones Day hat zuletzt die Praxisbereiche Banking & Finance und M&A personell verstärkt, was auch dem PE-Team zugute kommt. Im Jahr 2014 beriet das Team die Deutsche Beteiligungs AG bezüglich eines €141 Millionen-Investments in Verpackungsmaterialienhersteller Huhtamäki. Weitere Highlights waren die Mandatierungen durch Findos Investor bei Übernahme des Rhenoflex-Geschäftsbereichs von Spezialchemikalienhersteller ICL, sowie durch die XIO Group im Rahmen der Übernahme des COMPO-Geschäftsbereichs EXPERT von Triton. Hervorzuheben ist auch die laufende Transaktionsberatung von Riverside Europe Partners. Adriane Sturm und Ivo Posluschny sind anerkannt.

McDermott Will & Emery Rechtsanwälte Steuerberater LLP erarbeitet ‘kreative Lösungen’, ‘geht ausgesprochen gut auf Mandanten ein’ und ist ‘grundsätzlich sehr empfehlenswert’. Union Park Capital wurde beim Erwerb von Mess- und Prüfgerätehersteller CMC-KUHNKE beraten und das Team war auch im Rahmen von Managementbeteiligungen aktiv. Praxisgruppenleiter Nikolaus von Jacobs hat eine ‘hohe Überzeugungskraft’, Sebastian von Lossow wird als ‘extrem fachkundig, sehr vertrauensvoll und unternehmerisch denkend’ beschrieben und Jan Hückel ist ‘pragmatisch und mandantenorientiert’. Letzterer wurde Anfang 2015 zum Partner ernannt.

Noerr liefert ‘hervorragende Qualität’ in mid-cap PE-Transaktionen und kann starke Expertise in Restrukturierungs- und Steuersachen vorweisen. Das Team beriet Silverfleet beim €290 Millionen-Verkauf von Aesica Pharmaceuticals an Consort Medical; ein weiteres Highlight war die Betreuung von Oakley Capital beim Erwerb von Damovo. Als Verstärkung kam im August 2015 Dominik Rompza als Associated Partner von Freshfields Bruckhaus Deringer hinzu. Geleitet wird die Private Equity-Gruppe von dem häufig empfohlenen Georg Schneider, der auch Fachanwalt für Steuerrecht ist.

White & Case LLP wird für die ‘perfekte Mischung aus Geschäftssinn und Branchenkenntnis’ empfohlen; besonders der ‘ausgezeichnete BeraterStefan Koch ist angesehen. Hendrik Röhricht kam als Local Partner von Clifford Chance hinzu. Eine der bedeutendsten Transaktionen, die das Team begleitete, war Nordic Capitals Erwerb von Sunrise Medical von Equistone; der Mandant wurde auch bezüglich des Erwerbs einer Mehrheitsbeteiligung am Inkassounternehmen Lindorff beraten. Weitere Highlight-Transaktionen waren die Begleitung der Rhône Group beim Erwerb des ehemaligen Ashland/Clariant-Joint Ventures ASK Chemicals sowie die Beratung des Verpackungsmaterialienherstellers Huhtamäki Oyj bei der Veräußerung des Geschäftsbereichs Huhtamaki Films an die Deutsche Beteiligungs AG.

Ashurst LLP ist am Markt vor allem für die traditionell schwerpunktmäßige Beratung auf Finanzierungsseite bekannt, betreut jedoch auch einige PE-Häuser und Managementteams bei Transaktionen. Das Team um Benedikt von Schorlemer ist ‘ausgesprochen aktiv’; im Jahr 2014 wurde Jan Krekeler zum Counsel ernannt. Er war an der Beratung von Oakley beim Erwerb aller Anteile an Parship im Rahmen eines Management Buy-outs beteiligt. Zum Mandantenstamm zählen außerdem Castlelake und Equistone. Lars Jessen wechselte zu Goodwin Procter, die im November 2015 erstmals ein Büro in Deutschland eröffneten, und Fabian von Samson-Himmelstjerna ist seit Jahresanfang 2016 bei Orrick, Herrington & Sutcliffe LLP.

Baker & McKenzie Partnerschaft von Rechtsanwälten, Wirtschaftsprüfern und Steuerberatern mbBübertrifft alle Erwartungen’ durch ‘zeitliche Flexibilität’, ‘Geschäftssinn’ und eine ‘interdisziplinäre Ausrichtung’; häufig zieht das PE-Team auch Steuer-, Finanz- und Kartellrechtler sowie andere Praxisgruppen hinzu. Es beriet Montagu beim Verkauf von Euromedic International an Ares Life Sciences. Joachim Drude verließ das Team im Mai 2015.

Vornehmlich im Mid-Cap-Bereich tätig, hat sich Dentons besonders durch die praxisgruppenübergreifende Arbeit einen guten Namen gemacht: steuer-, arbeits- und kartellrechtliche Fragen können so aus einer Hand geklärt werden. Das Team um Robert Bastian beriet Cross und PINOVA Capital beim Erwerb der Rademacher Geräte-Elektronik im Rahmen eines Management-Buy-outs und Finatem mandatierte die Kanzlei bezüglich des Erwerbs von Lichtbasis Meissner-Spahn durch eine Management-Rückbeteiligung.

Heuking Kühn Lüer Wojtek kann eine stetig wachsende Praxis vorweisen: Anfang 2015 schloss sich im Rahmen der Auflösung des Stuttgarter Büros von GSK Stockmann + Kollegen ein fünfköpfiges Team, darunter Rainer Herschlein und Hermann Ali Hinderer, der PE-Gruppe an. So vergrößert sich auch der Mandantenstamm, zu dem bereits Namen wie CoBe Capital, Odewald KMU und DPE Deutsche Private Equity gehören. Letztgenanntes PE-Haus mandatierte die Kanzlei bezüglich des Erwerbs von INTERSCHALT maritime systems, von Automobilzulieferer Terwa und von Elektro Decker. Weitere Highlights waren die Betreuung von Oakley Capital beim Erwerb von ElitePartner und Parship, sowie die Beratung von AUCTUS bei der Veräußerung der Celenus-Kliniken.

King & Wood Mallesons überzeugt durch ‘schnelle Reaktions- und Bearbeitungszeiten’ sowie ein ‘ausgesprochen hohes Servicelevel’ und ist ein angesehener Berater im Mid-Cap-Bereich. Dabei kann sich auch der Mandantenstamm sehen lassen: EQT mandatierte das Team im Rahmen des Erwerbs von E.I.S. Aircraft von einer Gruppe von Privatinvestoren, sowie bezüglich des Verkaufs einer 47%igen Beteiligung an Sausalitos. Für VR Equitypartner war man bezüglich des Verkaufs der Anteile an CleanCar an die Holler-Stiftung tätig. Julian Lemor steht dem Gesellschaftsrechtsteam vor.

Skadden, Arps, Slate, Meagher & Flom LLPs PE-Praxis musste zum Juli 2015 den Weggang von Matthias Jaletzke und Team verkraften, der zu Hogan Lovells International LLP wechselte. Das Münchner Team um Lutz Zimmer sowie der Frankfurter Counsel Holger Hofmeister beraten weiterhin ‘schnell, zuverlässig und kundenorientiert’. Man beriet Halder beim Erwerb von Amoena Dessous und Brustprothesen durch einen Management-Buyout. Es zählen ebenso Equistone, Silverfleet und Apax Partners zum Mandantenstamm.

Taylor Wessing verfügt über besondere Expertise im Technologiebereich, was dem Team durch zahlreiche Mandatierungen durch Technologieunternehmen sowohl im Rahmen von VC- als auch PE-Transaktionen zugute kommt. Ein Highlight war die Betreuung von Equistone im Rahmen des Erwerbs der SportGroup von IK Investment Partners. Man beriet außerdem AFINUM bezüglich des Erwerbs von Beteiligungen an MeridianSpa, sowie im Rahmen des Leveraged Buyouts von Strumpfspezialist camano und wurde außerdem von Managementteams im Rahmen von Management-Buy-outs mandatiert. Norman Röchert wurde im Mai 2014 zum Partner ernannt, wodurch nun neun Partner regelmäßig PE-Transaktionen betreuen; sie stehen unter der Leitung des hoch angesehenen Walter Henle.

Das Team von Watson Farley & Williams LLP überzeugt besonders durch die starke Steuerexpertise sowie die gute internationale Vernetzung, insbesondere mit dem Londoner Büro; diese kam der Gruppe beispielsweise bei der Beratung von AURELIUS bezüglich des Erwerbs der Schuhsparte von Scholl von Reckitt Benckiser zugute. Den langjährigen Mandanten Riverside beriet man im Rahmen der Veräußerung der Beteiligung an Rameder Anhängerkupplungen und Autoteile an Findos Investor und man begleitete zudem EQUITA beim Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an Windstar Medical. Simon Preisenberger und Dirk Janssen sind die Schlüsselfiguren, während Daniel Marhewka im Mai 2015 ins Münchner Büro von Fieldfisher wechselte.


Venture Capital

Tabellenverzeichnis

  1. Venture Capital
  2. Führende Namen

Führende Namen

  1. 1

Umfasst die Beratung zu einer Art Unternehmensfinanzierung, von der in erster Linie junge Unternehmen Gebrauch machen sowie die Beratung bei VC-Finanzierungen in allen diesbezüglichen Finanzierungsrunden.

Im Markt hoch angesehen, genießt CMS einen ausgezeichneten Ruf im Medizin- und E-Commerce-Sektor und ist ‘im Bio-Tech-Bereich top’. Das Beratungsspektrum reicht von Finanzierungsrunden bis hin zu Exits: so betreute das Team beispielsweise das Molekulardiagnostikunternehmen Curetis in der Erweiterung einer Serie B-Finanzierungsrunde um zusätzliche €14,5 Millionen sowie die 2007 gegründete Berliner Jobbörse Absolventa bezüglich ihrer Akquisition durch die Mediengruppe FUNKE. Mandanten berichten von einer ‘sehr angenehmen Zusammenarbeit’ mit dem ‘fachlich guten, umgänglichen und gut vernetzten Urgestein’ Stefan-Ulrich Müller. Während er in München tätig ist, wird Jörg Zätzsch in der Berliner Gründerszene immer visibler; in einer bedeutenden Transaktion beriet Letztgenannter Sociomantic Labs bei deren Verkauf an dunnhumby. Müller konnte seine Expertise in der Beratung des Online-Modeunternehmens Outfittery bei einer $20 Millionen-Wachstumsfinanzierung durch Northzone unter Beweis stellen.

Osborne Clarke kann in vielen Bereichen, die für die VC-Beratung essenziell sind, ausgesprochene Expertise vorweisen; so überzeugt das Team in der Life-Sciences-Industrie und der digitalen Wirtschaft mit einem hohen Dealvolumen. Anfang 2015 mandatierte Sonoma Internet, der Betreiber des Online-Shops Amorelie, die Kanzlei im Rahmen der Aufstockung der von 7Commerce, dem strategischen Investment-Arm von ProSiebenSat.1, gehaltenen Anteile von 23% auf 75%. Das Team begleitete Finanzierungsrunden von 42reports, Blumen-Abo-Dienst BLOOMY DAYS und Vimecon. Die Vielzahl der Mandanten sind Start-ups, die in Frühphasen- und Folgefinanzierungsrunden beraten werden, jedoch steigt auch die Anzahl der Investoren, die das Team mandatieren, stetig. Nicolas Gabrysch ist ‘im Gründerumfeld wahnsinnig aktiv’ und auch Philip Meichssner wird empfohlen.

Hogan Lovells International LLP betreut auf Investoren- und Gründerseite einige namhafte Mandanten, so beispielsweise Holtzbrinck Ventures und Online-Bonusprogrammanbieter bonusbox. Der in München tätige Nikolas Zirngibl ist die angesehene Hauptfigur der VC-Praxis. Er beriet FlixBus bei deren Zusammenschluss mit MeinFernbus, die nun gemeinsam ein europaweites Fernbus-Liniennetz aufbauen möchten. Dreamlines Kreuzfahrten mandatierte das Team im Rahmen einer €20 Millionen-Finanzierungsrunde und auch das Finanztechnologie-Startup Kreditech vertraute bezüglich der Verbriefung von Konsumentendarlehensforderungen in Höhe von $200 Millionen auf das Team.

Noerr ist vor allem durch die umfassende Betreuung von Rocket Internet im Markt bekannt; das Beteiligungsunternehmen wurde gemeinsam mit Essenslieferdienst Foodpanda in mehreren Unternehmensakquisitionen und -verkäufen von beziehungsweise an Delivery Hero beraten. Weitere Highlights waren die Betreuung des Online-Shoppingportals Lazada im Rahmen einer €200 Millionen-Finanzierungsrunde, sowie die Beratung von EDF Deutschland bei der Beteiligung am E-Mobility-Start-up ubitricity. Felix Blobel hat einen exzellenten Ruf in der Berliner VC-Szene; der anerkannte Sascha Leske leitet nun das New Yorker Büro, um die bestehenden Beziehungen mit US-Mandanten weiter auszubauen.

Durch die ‘ausgiebige Transaktionserfahrung’ bietet P+P Pöllath + PartnersSpitzenqualität’. Das ‘vorausschauend handelnde’ Team begleitete einige Finanzierungsrunden: So beriet man Mister Spex in einer €32 Millionen-Finanzierungsrunde, den Blumenversand MIFLORA in einer Serie-B-Finanzierungsrunde und die Ferienhaus-Suchmaschine Holidu in einer Finanzierungsrunde unter Beteiligung internationaler Investoren. Torqeedo, Spezialist für Elektromobilität auf dem Wasser, mandatierte das Team bezüglich des Erwerbs der Moonwave Systems. Christian Tönies wird als ‘ausgesprochen professionell’ beschrieben, Michael Inhester ist ‘eine Klasse für sich’ und Georg Greitemann hat ‘sehr breite und relevante Erfahrung, blickt als Berater über den juristischen Tellerrand und ist verbindlich, pragmatisch und schnell’. Der angesehene Counsel Marco Eickmann wechselte zu Lutz | Abel Rechtsanwalts GmbH.

Raue LLP ist im Venture-Capital-Segment hoch angesehen und berät besonders häufig Wachstumsunternehmen in Finanzierungsrunden oder Family Offices bei Investitionen in diese. Ein Highlight war die Betreuung des Managements der Parfümerie Flaconi bezüglich der Kapitalerhöhung und Exit-Vereinbarung mit SevenVentures. Auf Investorenseite war das Team im Rahmen einer Finanzierungsrunde für NUMBER26 erstmals für Earlybird tätig, sowie für sixt e-ventures bezüglich der Veräußerung von preis24.de an SevenVentures; zum Start-up-Portfolio gehören makerist, mediapeers und Thermondo. Schlüsselfigur ist Andreas Nelle, der ein fünfköpfiges Team leitet.

Taylor Wessing ist ‘in jeder Hinsicht top’: Dem Team werden ‘bedarfsorientierte Beratung, solide Branchenexpertise und fundiertes juristisches Know-how’ bescheinigt. Die Eröffnung eines Repräsentanzbüros im Silicon Valley im Jahr 2014 ist Teil der Strategie, ausländische Investoren auch als Mandanten für das deutsche Team zu gewinnen. Ein Beispiel dafür ist die Beratung des Neumandanten Hearst Ventures bezüglich der Investition ins Online-Auktionshaus Auctionata im Rahmen einer Serie-C-Finanzierungsrunde. REWE Digital mandatierte das Team zudem beim Erwerb von commercetools, einem Anbieter cloudbasierter E-Commerce-Lösungen, durch Anteilsabkauf von einigen namhaften VC-Häusern. Besonders empfohlen werden Jens Wolf und Hassan Sohbi; der angesehene Norman Röchert wurde im Mai 2014 zum Partner ernannt.

Als Boutique setzt sich Vogel Heerma Waitz durch die besonders starke Fokussierung auf die Beratung von Wachstumskapitalgebern und Start-ups von anderen Kanzleien ab und überzeugt durch ‘hervorragende Arbeit’. Das Team beriet die Investoren in Humedics im Rahmen einer Finanzierungsrunde und betreute ebenso Finanzierungsrunden auf Start-up-Seite für AYOXXA Biosystems, OMEICOS Therapeutics und Wine in Black. Der allseits anerkannte Frank Vogel beriet außerdem den Langzeitmandanten Earlybird mit dem Verkauf von 6Wunderkinder an Microsoft in einem vielbeachteten Exit, während der ‘besonders aktive’ Clemens Waitz von Moviepilot bezüglich des Verkaufs des deutschen Geschäftsbetriebs an die französische Promi-Nachrichtenplattform Webedia mandatiert wurde.

Die Berliner Wirtschaftsrechtskanzlei BMH Bräutigam & Partner kann im VC-Bereich problemlos mit größeren Einheiten mithalten. Besonders Patrick Auerbach-Hohl sticht durch die Betreuung einer beeindruckenden Zahl an Start-ups hervor, zu denen Amorelie, Lesara und orderbird gehören. Das Team beriet den langjährigen Mandanten Ventech bezüglich einer Beteiligung an Speexx und betreute FinLeap in der Gründungsphase. Business Angel Marcus Seidel mandatierte das Team beim Verkauf der Hälfte seiner Anteile an Entsorgung Punkt DE an den Entsorgungsdienstleister Zentek.

Die Anwälte von Reed Smith sind ‘immer erreichbar, sehr flexibel und liefern eine hohe Qualität’. Kernmandant ist Target Partners, den das Team bezüglich des Verkaufs von Cube Optics an HUBER+SUHNER, im Rahmen einer €10 Millionen-Finanzierung von tado°, sowie zu zahlreichen weiteren Investments beriet. Altinvestor Astutia Ventures mandatierte die Gruppe beim Verkauf der Anteile an Flaconi und Sonoma Internet an ProSiebenSat.1-Investment-Arm 7Commerce. Leiter des angesehenen Münchner Teams ist der ‘hervorragende’ Justus Binder.

Weitnauer Rechtsanwälte berät mit fünf Partnern von drei deutschen Standorten aus zur gesamten Venture Capital-Bandbreite. In Berlin sind besonders Hans-Eric Rasmussen-Bonne und Nikolaus Uhl hervorzuheben, während Renate Kriese für die Beratung in Düsseldorf steht. In München verfügt der häufig empfohlene Wolfgang Weitnauer über besondere Expertise im Technologiebereich; in einem besonderen Highlight aus dem Jahr 2014 war er federführend in der Begleitung von HolidayInsider beim Verkauf an das Hotelbuchungsportal HRS tätig.

Der auch unter Mitbewerbern hoch angesehene André Eggert ist das Gesicht der VC-Praxis bei Lacore Rechtsanwälte LLP. Die Berliner Wirtschaftsrechtskanzlei ist für die Beratung von Wachstumsunternehmen ausgezeichnet aufgestellt und begleitete jüngst CASHBOARD, EyeEm, MEDIGO und Mornin’ Glory im Rahmen von Finanzierungsrunden. ECONA mandatierte das Team bezüglich des Verkaufs an RTL interactive und man beriet zudem orderbird im Rahmen der Übernahme von pepperbill. Ein besonderes Highlight war außerdem die Beratung von 6Wunderkinder bezüglich des Verkaufs an Microsoft; laut Medienberichten lag der Kaufpreis zwischen $100 und $200 Millionen.

Als ‘dynamisch junge’ Kanzlei punktet Lambsdorff Rechtsanwälte besonders bei Wachstumsunternehmen wie DaWanda, Dr. Förster, Scarosso und Quandoo, zählt jedoch auch namhafte Investoren wie Earlybird Venture Capital zum Mandantenportfolio. Durch die Beratung von Burgberg Investments war das Team am Zusammenschluss von FlixBus und MeinFernbus beteiligt. Neben Finanzierungsrunden deckt es auch Mitarbeiterbeteiligungsprogramme und andere gesellschaftsrechtliche Fragen ab und berät ausländische Start-ups zum Markteintritt in Deutschland. Besonders erwähnenswert ist der ‘sehr engagierte’ Pablo Rüdiger De Erice, während sich auch Namenspartner Konstantin Graf Lambsdorff auf dem Berliner VC-Markt einen Namen gemacht hat.

Lutz | Abel Rechtsanwalts GmbH bietet Mandanten ‘profunde Branchenkenntnis und eine unkomplizierte, professionelle Zusammenarbeit’. The Visual Shopping Company mandatierte das Team im Rahmen des Erwerbs durch Hubert Burda Media; es begleitete außerdem zahlreiche Finanzierungsrunden auf Start-up-Seite, darunter für iThera Medical, Keeeb, NFON und Protagen. Auf Investorenseite wurde beispielsweise die Bayerische Beteiligungsgesellschaft bezüglich der Beteiligung an einer Serie-A-Finanzierungsrunde von NavVis beraten. Im Hamburger Büro wurde der ‘verhandlungsstarke, kreative und unternehmerisch denkendeLorenz Jellinghaus Anfang 2015 zum Salary-Partner ernannt, während das Münchner Team durch den Beitritt des vorher bei P+P Pöllath + Partners tätigen Marco Eickmann verstärkt wurde. Praxisgruppenleiter Bernhard Noreischüberzeugt mit seiner Ruhe, Kompetenz und Lösungsorientierung’.

Mandanten gewannen von Pinsent Masons Germany LLP einen ‘rundum positiven Eindruck’, während Mitbewerber die hohe Fachkompetenz im Technologiebereich anerkennen. Das Partnerduo besteht aus dem Praxisgruppenleiter Tobias Rodehau und dem ‘sehr effizienten und strukturiertenJörn Fingerhuth, die nach Einstellung zweier weiterer Associates nun von einem vierköpfigen Team unterstützt werden. Highlights aus dem Jahr 2014 waren die Mandatierung durch PROSOL Invest im Rahmen eines Investments in den Energiespeichersystemhersteller Sonnenbatterie und die Beratung von crossvertise in einer Serie-B-Finanzierungsrunde unter Beteiligung eines strategischen Investors; ein besonders aktiver Mandant war eCAPITAL entrepreneurial partners.

Arqis Rechtsanwälte übernimmt neben klassischer VC-Beratung auch die Schlichtung von Rechtsstreitigkeiten zwischen Wachstumsunternehmen und Investoren. Highlights waren die Begleitung von Finanzierungsrunden von Dynamify, Macandoo und tado°, sowie die Beratung des Japanischen Corporate Venture-Fonds Recruit Holdings im Rahmen von Finanzierungsrunden für trip.me und Quandoo; bei diesem Mandat kam dem Team die starke Japanexpertise zugute. Besonders oft empfohlen werden der ‘ausgesprochen gute’ Christoph von Einem, der im April 2014 von White & Case LLP kam, und Mirjam Boche.

Dechert LLP profitiert von einem breiten internationalen Netzwerk: in Zusammenarbeit mit Teams aus drei anderen Ländern und verschiedenen Praxisbereichen beriet man Gimv bezüglich der Beteiligung an Mackevision Medien Design. Dieses Mandat ist charakteristisch für die Arbeit der Kanzlei, die meist im Rahmen größerer VC-Transaktionen unter Beteiligung von PE-Investoren mandatiert wird. Es zählen jedoch auch einige Start-ups wie Sensovation zum Mandantenportfolio, die in Finanzierungsrunden betreut werden. National Partner Norbert Fischbach verließ die Kanzlei im Juni 2014, während sich gleichzeitig Rüdiger Herrmann, National Partner Jochen Eimer und deren Team von WilmerHale dem Frankfurter Büro anschlossen.

Das Berliner Team von Flick Gocke Schaumburg kann zahlreiche namhafte Mandanten vorweisen, darunter die VC-Häuser e.ventures, Lakestar und Project A Ventures; auf Start-up-Seite ist die Beratung von nu3 hervorzuheben. Nischenexpertise besteht in der VC-Fondsstrukturierung. Anfang 2015 wurde Peter Möllmann zum Partner und Stephan Bank zum Assoziierten Partner ernannt; Möllmann und Helder Schnittker stehen dem Team vor.

GSK Stockmann + Kollegen kann eine besonders breitgefächerte Mandantenbasis vorweisen und beriet sowohl Business Angels, Family Offices, VC- und PE-Gesellschaften bei Investments, als auch Gründerteams umfassend. Beispiele sind die Beratung von EY Ventures im Rahmen eines Investments in BigRep und die Betreuung von VICI Ventures bezüglich einer Beteiligung an bonusinside. Innerhalb des Teams gab es einige Veränderungen: Markus Söhnchen, zuvor bei Curtis, Mallet-Prevost, Colt & Mosle LLP, schloss sich dem Frankfurter Büro an; er ist regelmäßig für Leonardo Venture tätig. Das Stuttgarter Team um Rainer Herschlein und Hermann Ali Hinderer wechselte jedoch zu Heuking Kühn Lüer Wojtek.

Die US-Kanzlei Greenberg Traurig LLP hat nach Übernahme des gesamten Berliner Büros von Olswang Germany LLP seit Oktober 2015 nun auch ihr erstes deutsches Büro eröffnet. Das Team berät unverändert sowohl Wachstumsunternehmen als auch VC-Fonds und kann Expertise in der Strukturierung dieser Fonds vorweisen; Branchenschwerpunkte liegen insbesondere im Medien-, Kommunikations- und Technologiebereich sowie in der Immobilienwirtschaft. Beispielhaft lässt sich die Beratung bezüglich der Finanzierung von Netbiscuits benennen. Thomas Schubert und Praxisgruppenleiter Peter Schorling sind besonders aktiv.

Eine ‘ausgezeichnete Cross-Border-Kapazität, gute Erreichbarkeit der Partner und Kreativität bei der Lösungsfindung’ zeichnet McDermott Will & Emery Rechtsanwälte Steuerberater LLP aus. Sebastian von Lossow betreut von Düsseldorf aus zahlreiche Business Angels und Start-ups wie Vilitas und Waymate, während das Münchener Team regelmäßig BonVenture und den Social Venture Fund zu Investitionen berät. Hier sticht Nikolaus von Jacobs hervor, der als ‘sehr kompetent und kommerziell denkender Anwalt’ beschrieben wird, ‘ziel- und lösungsorientiert’ arbeitet und ‘die Gegenseite in Verhandlungen überzeugt’.

Der starke Transaktionsfokus von Morrison & Foerster LLP und die enge Zusammenarbeit mit der US-Praxis sorgt für einen stetigen Fluss an VC-Deals für das Berliner Büro. Das ‘sehr kompetente und effiziente’ Team berät vorrangig Investoren und besticht durch hohes Fachwissen in der Medienbranche. Auf Start-up-Seite wurde Mediakraft Networks im Rahmen einer €16,5 Millionen-Finanzierungsrunde, auf Investorenseite REN Invest bei einer Finanzierungsrunde für Auctionata beraten. Jörg Meißner wird als eine ‘sehr angenehme Person’ wahrgenommen.


Pressemitteilungen

Aktuelle Meldungen unmittelbar von den Kanzleien. Wenn Sie Pressemitteilungen Ihrer Kanzlei einreichen wollen, schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an

Co-Publishing Deutschland 2016

Rechtsentwicklungen und Neuigkeiten der führenden Anwälte in verschiedenen Jurisdiktionen. Für Beiträge schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an

Pressemitteilungen in Deutschland 2016

The latest news direct from law firms. If you would like to submit press releases for your firm, send an email request to