The Legal 500

Deutschland 2016

Deutschland 2016 > Regionale Kanzleien: Wirtschaftsrecht > Frankfurt

Share this page

Redaktionelle Abschnitte

Frankfurt als Bank- und Finanzplatz Deutschlands ist geprägt vom harten Wettbewerb unter den Kanzleien sowie durch die Präsenz einer Vielzahl angelsächsischer Kanzleien deren einziger deutscher Standort in vielen Fällen Frankfurt ist. Für kleinere unabhängige Kanzleien bedeutet dies, dass man sich stetig gegen größere Wettbewerber behaupten muss. Der Markt bietet jedoch auch Chancen und immer wieder können sich lokale Kanzleien, die ähnlich unternehmerisch denken wie internationale Kanzleien, auf den Panels großer Unternehmen platzieren. Einigen kleineren Einheiten ist dies hervorragend gelungen und auch mittelgroße Frankfurter Kanzleien beraten regelmäßig bei Mandaten von aufsehenerregender Größe oder überraschend internationaler Qualität.

Im Regionalteil Frankfurt werden bedeutende ortsansässige Kanzleien sowie deren besondere Spezialisierungen und Stärken in allen Aspekten des Wirtschaftsrechts dargestellt. Großkanzleien und Boutiquen finden Sie in unseren bundesweiten Bewertungen, untergliedert nach Praxisbereichen.

AC Tischendorf Rechtsanwälte ist nach wie vor ausgesprochen stark in den Kernbereichen M&A, Gesellschafts- und Arbeitsrecht und wird ebenso empfohlen für die Arbeit im restrukturierungsbezogenen Kontext, wobei die Sanierungsberatung stetig an Bedeutung gewinnt. Man berät den oft auch international agierenden Mittelstand und das Team profitiert bei grenzüberschreitenden Mandaten von der Mitgliedschaft in Netzwerken wie LAWorld. Man übernahm die laufende arbeitsrechtliche Beratung der Christ Juweliere und Uhrmacher, beriet die Puccini-Gruppe beim Verkauf der Beteiligung an Planet Sports sowie die Summit-Gruppe im Rahmen mehrerer Immobilientransaktionen. Ein weiterer Schwerpunkt ist das Wirtschaftsstrafrecht, ein Bereich, den Christian Rosinus verantwortet und der ebenfalls die präventive Compliance-Beratung umfasst. ‘Die haben sehr gute Leute’, anerkennen Wettbewerber; insbesondere hervorgehoben werden der renommierte Namenspartner Sven Tischendorf sowie Tara Kamiyar-Müller und Stephan Schwilden.

Greenfort ist nach wie vor ‘sehr gut positioniert’ im Markt und wird aufgrund des ausgezeichneten Rufes auch weit über die Region hinaus mandatiert. Schwerpunkte sind das Arbeits- und Gesellschaftsrecht sowie der streitige Bereich. Arbeitsrechtler Mark Lembke beriet Nintendo of Europe bei der Reorganisation und vertrat Goodyear Dunlop Tires Germany in einem Grundsatzverfahren vor dem Bundesarbeitsgericht; grenzüberschreitende Transaktionen machen einen substantiellen Teil des Geschäfts aus, so beriet Andreas von Oppen Bertelsmann beim Verkauf des deutschen Kalender- und italienischen Druckgeschäfts an Bavaria. Daniel Röder spezialisiert sich auf Streitbeiliegung, einschließlich Mediation, und vertrat jüngst Celanese in einem internationalen Produkthaftungsfall. Carsten Angersbach wird ebenfalls empfohlen.

Heymann & Partner Rechtsanwälte gilt als ‘blendend verdrahtet’ und als eine der renommiertesten Kanzleien für die Beratung zu IT-Outsourcings und beweist besondere Stärke im Private Equity-Bereich. Das Team ist zudem regelmäßig an interessanten M&A-Transaktionen beteiligt und schafft es auch als vergleichsweise kleine Einheit immer wieder, große Mandate zu gewinnen. CardProcess wird laufend IT-rechtlich rund um Fragen des bargeldlosen Zahlungsverkehrs beraten, Tom Tailor mandatierte das Team im Rahmen des Einstiegs der chinesischen Fosun-Gruppe und im PE-Bereich vertrat man Morgan Stanley beim Exit aus der Erich Rohde-Gruppe. Neben dem Namenspartner Thomas Heymann sind vor allem im IT-Bereich Lars Lensdorf und Katharina Scheja anerkannt.

Die traditionellen Aushängeschilder von Schalast & Partner Rechtsanwälte sind M&A, Bank- und Kapitalmarktrecht sowie die umfassende NPL-Beratung. Insbesondere der Bereich Bank- und Finanzrecht hat sich dynamisch entwickelt und man bewies ‘sehr gute Branchenkenntnisse’ an der Schnittstelle von M&A und Medien bei der Beratung des Fachverbands Rundfunk- und BreitbandKommunikation hinsichtlich einer potentiellen Rückabwicklung der Fusion von Unitymedia und KabelBW. Man vertritt die Commerzbank in Anlegerschutzprozessen, die Bundesvereinigung Kapitalankauf und Servicing in NPL-Fragen, und vertritt laufend den Öko-Test Verlag medienrechtlich sowie im streitigen Bereich. Matthias Schmidt ‘verfügt als ehemaliger Richter über Kenntnisse, die in der Einschätzung des Prozessrisikos von hervorragendem Wert sind’ und Kristof Schnitzlers ‘fachlich versierte, pragmatische und direkte Art der Mandatsführung ist stets ein Gewinn für die Projekte’; Christoph Schalast leitet das Team der ‘kompetenten, unternehmerisch agierenden Partner, deren unkomplizierte und pragmatische Art sehr gut ankommt’.

Schulte Riesenkampff gilt als höchst renommiert für die Beratung im Kartellrecht, ein Bereich, der jüngst durch den Zugang von Of Counsel Georg-Klaus de Bronett, ehemaliger Leiter des Referats Kartelle bei der Europäischen Kommission, verstärkt wurde. Gesellschaftsrecht, M&A, Arbeitsrecht sowie Marken-, Design- und Wettbewerbsrecht bilden die weiteren Schwerpunkte der Kanzlei. Christoph Peter vertrat Applied Materials kartellrechtlich im Rahmen der geplanten Fusion mit Tokyo Electron und Josef Schulte vertritt weiterhin die Basalt-Actien-Gesellschaft im Rahmen der andauernden Sektoruntersuchung Walzasphalt. Petra Ostmann ist für den arbeitsrechtlichen Bereich verantwortlich und Jan Rasmus Ludwig spezialisiert sich auf Marken-, Design- und Wettbewerbsrecht.

Die ‘gut situierte’ Kanzlei Waldeck Rechtsanwälte PartmbBspielt in einer guten Liga mit’ und agiert in den Bereichen Gesellschaftsrecht und M&A, Bankenregulierung, IT und Outsourcing auf beratender als auch prozessualer Ebene. Das ‘mandantenorientierte Team, das aus Spezialisten besteht’, beeindruckt durch die ‘langfristige und vorausschauende Denkweise’ und gewinnt zunehmend grenzüberschreitende Mandate: jüngst wurde so beispielsweise Ningbo Joyson Electronic bezüglich der Mehrheitsübernahme des Automobilzulieferers Quin beraten. Im IT-Bereich sticht die Begleitung der BITKOM bei Verhandlungen mit dem Bundesinnenministerium zu den IT- Einkaufsbedingungen der öffentlichen Hand hervor; im streitigen Fondsbereich die Vertretung der Commerzbank in Verfahren über Swapgeschäfte. Der neu ernannte Partner Jens-Holger Petri ‘überzeugt im IT-Recht sehr’ und ‘weiß nicht zuletzt aufgrund seiner Inhouse-Erfahrung, was Unternehmen erwarten’; Gesellschafts- und Regulierungsrechtler Hendrik Pielka liefert ‘erstklassige Arbeitsergebnisse’, und Bank- und Finanzrechtler Jan Liepe gilt als ‘ausgezeichneter Verhandlungsführer’ und verfügt über ‘exzellente, tiefgreifende Fachkenntnisse’.

bock legal Partnerschaft von Rechtsanwälten ist bekannt für die Beratung im Marken- und Designrecht sowie im Versicherungsrecht, das als zweites Standbein der Kanzlei gilt. Der anerkannte Namenspartner und IP-Rechtler Andreas Bock begleitet einige namhafte Unternehmen aus den Branchen Telekommunikation, Mode, Schmuck sowie Automotive seit vielen Jahren; ein besonderer Schwerpunkt hier ist die Vertretung italienischer Unternehmen. Laufend beraten werden Gucci, Bottega Veneta, The Swatch Group und Ferrari. Im versicherungsrechtlichen Bereich unter Leitung von Dirk Schmitz zählen die Allianz, Gothaer und R+V zu den Dauermandanten.

Fuhrmann Wallenfels berät den Mittelstand umfassend, insbesondere in den Bereichen Steuer- und Gesellschaftsrecht, auf die sich Ulrich Wanner-Laufer spezialisiert. Frank Siebicke hat besondere Expertise im Erbrecht; im Urheber-, Medien- und Entertainment-Bereich vertritt Götz Schneider-Rothhaar vielfach Agenturen, beispielsweise aus der Filmbranche sowie Werbeagenturen, und bekannte Einzelpersonen im Vertragsrecht. Die Kanzlei verfügt über einen größeren Standort in Wiesbaden, sowie über ein weiteres Büro in Berlin.

Die alt eingesessene Kanzlei Göhmann Rechtsanwälte und Notare kann auf ein umfangreiches Portfolio an Dauermandanten zurückgreifen und deckt vor allem die Bereiche Gesellschaftsrecht, M&A, Immobilienrecht sowie den IP-Bereich, hier insbesondere das Marken- und Wettbewerbsrecht, ab. Das Team ist im Markt bekannt für die seit 25 Jahren andauernde prozessrechtliche Vertretung der Commerzbank, unter anderem durch Ilka Heigl; Klaus Peter Weber spezialisiert sich auf das Handels- und Gesellschaftsrecht und Klaus Engfer auf das Gesellschafts- und Immobilienrecht. Michael Ott und Kristina Rothenberger sind die Ansprechpartner für den Gewerblichen Rechtsschutz.

Klinkert Rechtsanwälte PartGmbB spezialisiert sich vor allem auf die Bereiche Medien, Kartellrecht, IP und Wirtschaftsstrafrecht, gekoppelt mit allgemeiner wirtschaftsrechtlicher Beratung. Medienrechtler Piet Bubenzer beriet Napster im Urheber-, Marken- und Wettbewerbsrecht und Sportrechtler Hermann Schlindwein wird laufend von bekannten Unternehmen und Organisationen der Sportbranche mandatiert. Der ‘sehr erfahreneFriedrich Klinkert gilt als ‘absoluter Experte’ im IP-Bereich und beriet unter anderem Heraeus Precious Metals in einem Patentverletzungsfall. Marijon Kayßer zeichnet für das Wirtschaftsstrafrecht verantwortlich und Johannes Zindel spezialisiert sich auf Kartellrecht.

Paul Hastings LLP ist besonders stark im Transaktions- und Finanzierungsbereich, einschließlich Immobilientransaktionen, und auch wenn Frankfurt der einzige Standort der Kanzlei in Deutschland ist, profitiert das Team von der regelmäßigen, engen Zusammenarbeit mit der Londoner Praxis; so beriet Edouard Lange als Teil eines internationalen Teams die Deutsche Bank in Verbriefungsfragen. Eine besonders herausragende Transaktion war die Beratung von Capvis Equity Partners beim Erwerb der wesentlichen Vermögenswerte von Rena im Wege der übertragenden Sanierung, ein Mandat das von Christopher Wolff und Christian Mock betreut wurde.

Schiedermair Rechtsanwälte gilt als ‘gute Kanzlei’, die ‘besonders stark im Markt verwurzelt ist’. Die Frankfurter Traditionskanzlei berät Mandanten umfassend, wird im Markt jedoch insbesondere für die Stärke im Marken- und Wettbewerbsrecht sowie für die Vertretung im streitigen Bereich wahrgenommen, beides Aushängeschilder von Ulf Heil. Gesellschaftsrecht ist ein weiteres wichtiges Beratungsfeld; hier zählen renommierte Unternehmen wie Arjowiggins und CBRE Global Investors zu den Mandanten. Arbeits- und Immobilienrecht vervollständigen das Angebot, wobei in letztgenanntem Bereich ein bemerkenswertes Mandat die Beratung von ING beim Verkauf des Westend Duos war. Empfohlen werden Bank- und Finanzrechtler Heinrich Geddert, Arbeitsrechtler Lothar Thür sowie Markenrechtler Swen Vykydal. Die Kanzlei verfügt zudem über eine hohe Zahl an Notaren.

Die Frankfurter Traditionskanzlei GGV Grützmacher Gravert Viegener berät umfassend im Wirtschaftsrecht, genießt jedoch insbesondere für ihr starkes Frankreich-Geschäft Anerkennung und Visibilität im Markt, welches der dedizierten, binationalen Ausrichtung entspringt. Unternehmen des Mittelstands mandatieren die Kanzlei in deutsch-französischen Rechtsfragen und man betreut vielfach deutsche Investoren bei deren Aktivitäten in Frankreich. Weitere internationale Mandate umfassten die Beratung eines US-amerikanischen Metallrecycling-Unternehmens bei mehreren Transaktionen. Andreas Bittner spezialisiert sich auf Gesellschaftsrecht und Matthias Krämer berät im Steuerrecht. Die kombinierte Rechts- und Steuerberatung stellt eine besondere Stärke dar.

Patzina Lotz Rechtsanwälte deckt sowohl die Bereiche Arbeits-, Gesellschaftsrecht und M&A als auch Steuerrecht ab und beweist besondere Kompetenz in streitigen Angelegenheiten, wo man einige prestigeträchtige Mandate vorweisen kann. So vertritt man nach wie vor das Bundesland Hessen in zahlreichen Zivilverfahren und seit kurzer Zeit die Bundesrepublik Deutschland in einem internationalen Schiedsverfahren mit einem Streitwert von rund €1,6 Millionen, bei dem es sich unter anderem um die Frage der Anerkennung ausländischer Schiedssprüche handelt. Ein bemerkenswertes arbeitsrechtliches Mandat war unter anderem die Prozessführung vor dem Arbeitsgericht für einen japanischen Mischkonzern. Namenspartner Reinhard Patzina, Thorsten Lotz sowie René Matz werden empfohlen.

Pressemitteilungen

Aktuelle Meldungen unmittelbar von den Kanzleien. Wenn Sie Pressemitteilungen Ihrer Kanzlei einreichen wollen, schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an

Co-Publishing Deutschland 2016

Rechtsentwicklungen und Neuigkeiten der führenden Anwälte in verschiedenen Jurisdiktionen. Für Beiträge schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an

Pressemitteilungen in Deutschland 2016

The latest news direct from law firms. If you would like to submit press releases for your firm, send an email request to