The Legal 500

Deutschland 2016

Deutschland 2016 > Steuerrecht

Share this page

Redaktionelle Abschnitte

Marktüberblick

Durch die weiterhin umfangreiche Berichterstattung zum Thema Steuerhinterziehung in den Medien, Gesetzesänderungen zum Jahreswechsel 2014/15 und eine generell striktere und schnellere Strafverfolgung von Seiten der Steuerbehörden stieg die Zahl der Selbstanzeigen im Vergleich zu 2013 um mehr als die Hälfte an. Kanzleien richten sich somit nach einer anhaltend hohen Nachfrage nach Beratung in Compliance- und steuerstrafrechtlichen Fragen. Ein weiteres wichtiges Thema war die Diskussion der internationalen Steuergemeinschaft über die Erosion von Steuerbemessungsgrundlagen und die Gewinnverlagerung, die sogenannte Base Erosion and Profit Shifting-Problematik (BEPS), in Bezug auf große internationale Unternehmen, mit der sich die steuerliche Task Force der OECD beschäftigt und Mitgliedsstaaten mehrere Maßnahmen empfahl, um diese Praxis weiter einzudämmen. Von Bedeutung waren des Weiteren erwartete neue Gesetzgebungen im Bereich der Erbschaftssteuer und Fragen rund um Verrechnungspreise.


Steuerrecht

Tabellenverzeichnis

  1. Steuerrecht
  2. Führende Namen

Führende Namen

  1. 1
    • Stefanie Beinert - Hengeler Mueller
    • Jens Blumenberg - Linklaters LLP
    • Gottfried Breuninger - Allen & Overy LLP
    • Stephan Eilers - Freshfields Bruckhaus Deringer
    • Rolf Füger - Milbank, Tweed, Hadley & McCloy LLP
    • Wilhelm Haarmann - Linklaters LLP
    • Stefan Maunz - küffner maunz langer zugmaier
    • Dirk Pohl - McDermott Will & Emery Rechtsanwälte Steuerberater LLP
    • Thomas Rödder - Flick Gocke Schaumburg
    • Norbert Schneider - Freshfields Bruckhaus Deringer

Umfasst die Beratung und Vertretung in mehreren Bereichen, darunter die Steueroptimierung von Geschäftsbereichen, Steuerkonflikte mit Finanzbehörden sowie steuerliche Aspekte bei grenzüberschreitenden Geschäftsaktivitäten und die steuerliche Begleitung von M&A- oder PE-Transaktionen.

Allen & Overy LLP bietet die volle Bandbreite der steuerlichen Beratung an und gilt als ‘Macht im Steuerrecht’. Ein prominentes Tätigkeitsfeld stellt das Transaktionsgeschäft dar. So konnte man beispielsweise die TUI beim Zusammenschluss mit TUI Travel und Bilfinger beim Verkauf von wesentlichen Teilen des Ingenieurbaugeschäfts steuerrechtlich unterstützen. Oft berät man hier auch zu grenzüberschreitenden Fusionen und Akquisitionen. Weitere Schwerpunkte bilden die strategische Steuerplanung und die steuerrechtliche Beratung bei gesellschaftsrechtlichen Umwandlungsmaßnahmen, sowie bei Fragen in Bezug auf Verrechnungspreise und komplexe Fremd- und Eigenkapitalfinanzierungen. Außerdem vertritt man Mandanten in Steuerverfahren. Zu den Kernmandanten zählen Unicredit, Randstad, General Electric und Pfizer, ebenso große nationale und internationale mittelständische Betriebe, wie auch DAX-notierte Unternehmen und Banken im In- und Ausland. Während Eugen Bogenschütz nun altersbedingt als Of Counsel tätig ist, schloss sich Marcus Helios zum Jahresanfang 2015 dem Team an und kam von KPMG Rechtsanwaltsgesellschaft mbH. Gottfried Breuninger leitet die deutsche und globale Steuerpraxis und Asmus Mihm wird auch oft empfohlen.

Die renommierte Praxis von Flick Gocke Schaumburg brilliert in allen Bereichen des Steuerrechts. Mit der Eröffnung eines fünften deutschen Standortes in Hamburg im August 2015 entsprach man den Wünschen vieler norddeutscher Mandanten und verfügt dort auch über vier Partner im Steuerrecht. Zu den Kernmandanten zählen vordergründig führende DAX- und MDAX-Unternehmen, beispielsweise Bayer, E.ON, die Deutsche Telekom, Volkswagen und Merck. Besonders erwähnenswert ist die steuerliche Beratung von Axel Springer bei der Fusion von N24 mit der Welt-Gruppe. Auch zu grenzüberschreitenden Umstrukturierungen von international tätigen Handelskonzernen, Automobilherstellern und Technologieunternehmen wird man häufig mandatiert und die Kanzlei tritt ab Jahresanfang 2016 dem internationalen Steuerkanzleinetzwerk Taxand als exklusives Mitglied für den deutschen Markt bei. Von Vorteil sind zudem die guten Kontakte zu den Finanzbehörden. Neben der Ernennung von Peter Möllmann zum Vollpartner wurden vier weitere Assoziierte Partner ernannt. Thomas Rödder leitet das nun 40 Partner umfassende Team, in dem unter anderem Xaver Ditz, Experte zum Thema Verrechnungspreise, empfohlen wird.

Die Steuerpraxis von Freshfields Bruckhaus Deringer ist ‘eine Klasse für sich’ und bedient das gesamte Spektrum der steuerlichen Beratung. Einen Schwerpunkt bildet das Transaktionsgeschäft, vor allem mit internationalem Bezug. So begleitete man beispielsweise die Metro-Gruppe steuerrechtlich bei der Veräußerung der Metro Cash & Carry in Vietnam und beriet Thyssen Krupp zu steuerlichen Aspekten des Verkaufs der weltweiten Edelstahlsparte VDM Metals an den Private Equity Fonds Lindsay Goldberg. Auch verschiedene Kreditinstitute wurden steuerrechtlich im M&A-Bereich betreut, darunter die SEB bei der Veräußerung der SEB Asset Management, einschließlich deren wesentlicher Beteiligung SEB Investment, an Savills. Ein weiterer Fokus liegt in der steuerlichen Begleitung von Restrukturierungen und Refinanzierungen; hier wird aktuell ein komplexes Carve-out eines Geschäftsbereichs aus einem großen internationalen börsennotierten Unternehmen unterstützt. Die allgemeine steuerliche Beratung nimmt ebenfalls eine wichtige Rolle ein: Man beriet unter anderem die Stadt Hamburg bei der Etablierung eines steuereffizienten Immobilienentwicklungskonstrukts. Im Steuerstrafrecht vertrat man verschiedene DAX- und MDAX-Konzerne bei der Abwehr von Vorwürfen hinsichtlich möglicher steuerrechtlicher Verstöße. Familiengeführte Unternehmen gehören ebenso zum vielfältigen Mandantenportfolio. Das Team, zu dem auch der renommierte Stephan Eilers gehört, wird von Norbert Schneider geleitet.

Linklaters LLP gehört im Steuerrecht weiterhin zu den führenden Kanzleien, bietet ein ‘hohes Servicelevel mit kurzen Bearbeitungszeiten’ und agiert ‘sehr mandantenorientiert’. Die Expertise des von Jens Blumenberg geleiteten Teams im Bereich der steuerlichen Transaktionsbegleitung genießt einen ausgezeichneten Ruf. So beriet man Bayer im Zusammenhang mit der Verselbstständigung der Kunststoffsparte MaterialScience; die Deutsche Bank bei der Restrukturierung eines Immobilienunternehmens; und die auf den Bermudas ansässige Athene Holding beim Erwerb der Delta Lloyd Deutschland und ihrer Tochtergesellschaften. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die laufende konzernsteuerrechtliche Beratung. Zum namhaften Mandantenstamm zählen die Deutsche Annington, die Erste Abwicklungsanstalt und Nintendo, sowie mehrere bekannte deutsche und ausländische Banken, große Mittelständler und DAX-notierte Unternehmen wie Siemens. Andreas Schaflitzl wird ‘hohes fachliches Niveau’ und ‘hohe Einsatzbereitschaft’ bescheinigt; Wilhelm Haarmann und Florian Lechner werden ebenfalls empfohlen.

Das Steuerteam von Clifford Chance blieb von den personellen Turbulenzen innerhalb der Kanzlei in anderen Praxisbereichen verschont und bietet auch weiterhin hochklassige Beratung in allen Bereichen des Steuerrechts, die sich unter anderem durch ‘schnelle Reaktionszeiten’ auszeichnet. Einen Schwerpunkt nimmt nach wie vor das transaktionsbegleitende Steuerrecht ein. Investa Holding und ABRY Partners wurden beispielsweise beim Verkauf ihrer Anteile am Rechenzentrumsdienstleister e-shelter an NTT Com beraten und J.P. Morgan im Zusammenhang mit dem Übernahmeangebot der Deutschen Annington an GAGFAH. Die Aareal Bank unterstützte man steuerrechtlich bei der Übernahme des Bankbetriebs der Corealcredit Bank im Wege der Abspaltung. Der vielfältige Mandantenstamm umfasst namhafte nationale sowie internationale Unternehmen wie die Commerzbank, die Allianz, Paramount und AXA Investment. Uwe Schimmelschmidt leitet die Praxis, Stefan Behrens wird ‘höchste Einsatzfreude’ bescheinigt und Josef Brinkhaus sowie Thorsten Sauerhering werden auch empfohlen.

Die Steuerrechtspraxis von Hengeler Mueller ist in der laufenden steuerrechtlichen Beratung mittelständischer Unternehmen und großer Konzerne fest verwurzelt, wobei die steuerliche Begleitung von Transaktionen und Mandaten mit internationalem Bezug einen Schwerpunkt bilden. So beriet man beispielsweise British Sky Broadcasting beim Erwerb von Anteilen an Sky Deutschland und Sky Italia und die türkische KT Bank bei der steuerrechtlichen Behandlung islamkonformer Bankprodukte. Im deutschen Raum unterstützte man außerdem sämtliche Gesellschafter der MFB MeinFernbus steuerrechtlich beim Zusammenschluss der Start-ups MeinFernbus und FlixBus. Zum Mandantenportfolio zählen des Weiteren namhafte Industriegrößen wie Siemens und IBM Deutschland. Empfohlen werden Martin Klein, dessen Schwerpunkt auf dem internationalem Steuerrecht liegt, und Stefanie Beinert, die mehrere Familienunternehmen in Bezug auf ihre Nachfolgeplanung berät.

Milbank, Tweed, Hadley & McCloy LLP deckt das gesamte Spektrum des nationalen und internationalen Steuerrechts ab, konzentriert sich jedoch vor allem auf die steuerliche Betreuung von Unternehmenstransaktionen. So beriet man Axel Springer beim Zusammenschluss von Immowelt und Immonet, sowie General Atlantic bei der Fusion von FlixBus und MeinFernbus. Des Weiteren ist man im Rahmen der allgemeinen konzernsteuerrechtlichen Beratung und auch der Beratung von Einzelpersonen tätig. Zu den Kernmandanten zählen große Unternehmen wie Douglas, weitere Medienkonzerne wie ProSiebenSat1 und auch der FC Bayern München wird von der Kanzlei laufend steuerlich beraten. Matthias Schell, der zum Jahreswechsel zum Partner ernannt wurde, gilt als ‘sehr kompetent und äußerst effizient’; Rolf Füger und Thomas Kleinheisterkamp werden ebenso häufig empfohlen.

Die Steuerpraxis von Baker & McKenzie Partnerschaft von Rechtsanwälten, Wirtschaftsprüfern und Steuerberatern mbB rückte jüngst das Thema Reorganisationen und Restrukturierungen deutlich in den Vordergrund und konnte das Team um die Praxisgruppenleiter Nicole Looks und Christoph Becker mit dem steuerlichen Restrukturierungsexperten Stephan Behnes von KPMG Rechtsanwaltsgesellschaft mbH verstärken. Man beriet beispielsweise eine börsennotierte Aktiengesellschaft in Deutschland bei der Restrukturierung und Aufspaltung eines Geschäftsbereiches. Weitere Schwerpunkte bilden nach wie vor die gesellschaftsrechtliche und internationale Steuerplanung sowie das Umsatzsteuer- und Zollrecht. Tino Duttiné verließ allerdings die Kanzlei und schloss sich Norton Rose Fulbright an.

Gleiss Lutz zeichnet sich nach wie vor durch eine starke steuerliche Restrukturierungspraxis aus und bietet ‘exzellente Beratung auf fachlich sehr hohem Niveau, gepaart mit praxisnahen, umsetzbaren Vorschlägen’. So beriet man beispielsweise Eurazeo bei der Refinanzierung und Restrukturierung des Parkraumbewirtschafters APCOA. TRW Automotive wurde beim Verkauf des Geschäftsbereichs Motorkomponenten beraten und zu den Stammmandanten zählen unter anderem Daimler, Infineon, Bosch, Siemens und die Targobank. Praxisgruppenleiter Achim Dannecker gilt als ‘hoch kompetent und sehr erfahren’ und Stefan Mayer ist ‘sehr lösungsorientiert und pragmatisch’. Umsatzsteuerexperte Hendrik Marchal wechselte von küffner maunz langer zugmaier und stieg als Assoziierter Partner ein.

Latham & Watkins LLP berät zum Steuerrecht ‘auf gehobenem Level’, insbesondere bei grenzüberschreitenden Transaktionen, Restrukturierungen und Fondstrukturierungen. Von Vorteil ist hier auch die Stärke der Steuerrechtspraxis der Kanzlei in den USA. Die gute Zusammenarbeit mit den internationalen Büros zeigt sich unter anderem bei der erfolgreichen steuerlichen Beratung der kanadischen Onex Corporation beim Erwerb des schweizerischen Lebensmittelverpackungsherstellers SIG Combibloc, einem der größten europäischen PE-Deals des Jahres, sowie der steuerrechtlichen Betreuung von Cerner bei der Übernahme des weltweiten Geschäfts für Krankenhauskommunikationssysteme von Siemens Healthcare. Empfohlen wird Stefan Süß aufgrund seines ‘starken Verständnisses für Kapitalmarkt- und Fondstrukturen und vor allem im internationalen Steuerrecht’.

Das für ‘Branchenkenntnisse und Fachwissen’ geschätzte Steuerrechtsteam von Noerr berät Unternehmer und Unternehmen in sämtlichen nationalen und internationalen Steuerfragen, sowohl projektbezogen als auch in laufenden Angelegenheiten. Hervorzuheben ist hier unter anderem die steuerliche Begleitung der ISS Facility Services beim Kauf der Facility-Service-Dienstleistungen von Vattenfall. Auch vermögende Privatpersonen werden in Fragen der Nachfolgeplanung oder Stiftungsgründung beraten. Das breitgefächerte Mandantenportfolio beinhaltet sowohl Banken wie Credit Suisse, Immobiliengesellschaften wie die Deutsche Annington, als auch große Konzerne wie beispielsweise Fresenius. Der ‘sehr gewissenhafteGeorg Edelmann und Lutz Schmidt leiten die Praxis; Michaela Engel und Carsten Heinz werden ebenfalls empfohlen.

Die ‘renommierte Steuerpraxis’ von P+P Pöllath + Partners betreut insbesondere Mandanten, die an der Schnittstelle zwischen Steuerrecht, M&A- und PE-Transaktionen Beratung wünschen. Man begleitet Fonds-Strukturierungen, berät zur Unternehmenssteuerplanung und weitere Schwerpunkte liegen in der steuerlichen Konzipierung und Verwaltung von Vermögensportfolien wohlhabender Einzelpersonen sowie der steuerlichen Betreuung von Stiftungen. Ein Highlight stellte die Mandatierung durch einen sich in Familienbesitz befindenden Pharmakonzern bei einer Restrukturierung und der multinationalen Konsolidierung der angeschlossenen Gesellschaften dar. Zum stabilen Mandantenstamm gehören unter anderem Union Investment und Schwan-Stabilo. Ronald Buge wurde zum Partner ernannt und Michael Best ist anerkannt.

Streck Mack Schwedhelm spezialisiert sich auf das Steuerstrafrecht und die Abwehrberatung. Die Kanzlei konnte somit von der rasant steigenden Zahl von Selbstanzeigen im Zuge von möglichen Gesetzesänderungen profitieren. In Steuerstreitfragen vertritt man sowohl Familienbetriebe und wohlhabende Privatpersonen als auch DAX-Konzerne, Vereine, Verbände und auch Steuerberater und Wirtschaftsprüfer. Unternehmen werden außerdem in der Steuergestaltung von der Firmengründung bis zur Nachfolgeplanung beraten. Rainer Spatscheck in München wird ‘große Praxiserfahrung’ bescheinigt.

Das ‘große, sehr professionelle Steuerteam’ von CMS verfügt über ‘tiefreichendes Fachwissen’ und wird von Heino Büsching geleitet. Schwerpunkte der Praxis sind das Transaktions- und Restrukturierungsgeschäft. Zu den jüngsten Highlights zählt die steuerrechtliche Beratung bei der Strukturierung und Finanzierung des Offshore-Windparks Veja Mate. Northland Power mandatierte das Team beim Erwerb einer Beteiligung an RWEI Innogy und im Zuge der anschließenden Strukturierung. Vermögende Privatpersonen und größere Familienunternehmen werden fortlaufend im Bereich der Steueroptimierung unterstützt; hier berät man beispielsweise die Stiftungen und Stiftungsräte der Jura Trust.

Heuking Kühn Lüer Wojtek ist vorwiegend im Unternehmenssteuerrecht tätig. Beachtenswert ist hier unter anderem die umfassende Betreuung der EnBW in Gewerbesteuerthemen im Nachgang einer Transaktion und in Fragen bezüglich der Kapitalertragssteuer bei der Abwicklung eines Spruchverfahrens. Ebenso beriet man die Gesellschafter von SIMPACK zu steuerlichen Aspekten des Verkaufs sämtlicher Anteile an Dassault Systèmes und ein großes Immobilienunternehmen bei der Umstrukturierung. Im Zuge des Anschlusses des kompletten Stuttgarter Standortes von GSK Stockmann + Kollegen konnte Dirk Koch als neuer Partner gewonnen werden und somit die steuerliche Kompetenz im Konzernsteuerrecht und bei Unternehmens- und Immobilientransaktionen ausgebaut werden.

Die ‘uneingeschränkt empfehlenswerte’ Steuerpraxis von Hogan Lovells International LLP unter der Leitung von Michael Dettmeier ist oftmals bei grenzüberschreitenden, komplexen Transaktionen tätig und zeichnet sich durch ‘hervorragende Branchenkenntnisse’ und ‘sehr gute Servicequalität’ aus. Die französische Immobiliengesellschaft Foncière des Murs wurde beim Erwerb eines Hotelportfolios von Motel One steuerrechtlich unterstützt und FMS Wertmanagement bei der Übernahme der DEPFA Bank und ihrer Tochtergesellschaften. Zu den Kernmandanten zählen sowohl Banken, wie die Commerzbank, als auch multinationale Unternehmen aus dem Automobilbereich, beispielsweise Rolls Royce, und Pharma- und Chemieunternehmen, unter anderem Merck. Heiko Gemmel ist ‘fachlich exzellent und jederzeit ansprechbar’; Christoph Küppers gilt als ‘gedankenreich und innovativ’; und Ingmar Dörr wird ebenso oft empfohlen.

McDermott Will & Emery Rechtsanwälte Steuerberater LLP konzentriert sich vorwiegend auf die Sockelverteidigung von Unternehmen und steuerliche Streitverfahren, hat allerdings ein weiteres Standbein in der Beratung und Vertretung bei Transaktionen und Um- und Restrukturierungen. Unter anderem beriet man SIGNA steuerrechtlich beim Kauf von Karstadt. Prominente Tätigkeitsfelder stellen ebenso die Beratung in Bezug auf Verrechnungspreise dar, sowie die Betreuung mehrerer großer deutscher Familienunternehmen und wohlhabenden Privatpersonen in Fragen der Implementierung von Stiftungs- und Nachfolgestrukturen. Dirk Pohl ist angesehen.

Das kompakte Steuerteam von Oppenhoff & Partner wird vorwiegend in drei Bereichen mandatiert: Bei Umsatzsteuerfragen, zum Thema Verrechnungspreise und zur Nachfolge- und Vermögensplanung. Oftmals berät man deutsche Tochtergesellschaften ausländischer Konzerne. So gehören zum Mandantenstamm unter anderem Ford Deutschland und das Kosmetikunternehmen Coty. Zu den Highlights zählt jüngst die Mandatierung durch ein amerikanisches Pharmaunternehmen in einem Klageverfahren im Zusammenhang mit der umsatzsteuerlichen Behandlung von Rabattzahlungen von Arzneimittelherstellern an private Krankenversicherungen. Gunnar Knorr und Axel Bödefeld werden empfohlen und Marc Krischer wurde zum Partner ernannt.

White & Case LLP ist im Steuerstrafrecht angesehen, auf die Begleitungen von finanzrechtlichen Verfahren und Betriebsprüfungen spezialisiert und konnte auch Aktivitäten im Bereich der steuerrechtlichen Begleitung von Transaktionen weiter ausbauen. Dies zeigt sich beispielsweise in der steuerlichen Unterstützung von Clariant, der Commerzbank und GDF Suez bei grenzüberschreitenden M&A-Aktivitäten. Das Steuerteam war zudem an mehreren Standorten in eine Reihe großer Insolvenzen eingebunden. So beriet man den vorläufigen Insolvenzverwalter der Caritas Hamburg-Wohnen & Soziale Dienstleistungen unter anderem steuerrechtlich bei der Veräußerung von Immobilien. Andreas Knebel leitet die Praxis.

Das Steuerteam von Cleary Gottlieb Steen & Hamilton LLP um Daniel Weyde profitiert von den guten Verbindungen zur Transaktionspraxis der Kanzlei im In- und Ausland. Man berät vordergründig zu kapitalmarktbezogenen Steuerfragen und bei M&A-Transaktionen. So begleitete man ein großes Bankenkonsortium steuerrechtlich bei der Begebung einer Anleihe durch Bayer über die Tochtergesellschaft Bayer US Finance und den Baustoffhersteller Lafarge beim Verkauf von Unternehmensanteilen an CRH. Zum weiteren Mandantenstamm gehören große Investmentbanken wie Goldman Sachs und Citigroup, Versicherungen wie der Deutsche Ring und multinationale Unternehmen wie Black & Decker.

Dentons berät namhafte Mandanten insbesondere bei der Konzernsteuerplanung, Insolvenzen und Betriebsprüfungen. Im Berliner Büro zählt man mehrere ortsansässige öffentliche Unternehmen zum Mandantenstamm. Das Frankfurter Team hat seinen Schwerpunkt in der Beratung internationaler Unternehmen im nationalen und internationalen Steuerrecht. Eine Grundstücksentwicklungsgesellschaft wird von der Kanzlei neben einem Revisionsverfahren zur Verfassungsmäßigkeit der Mindestbesteuerung vor dem Bundesfinanzhof auch im Verfahren vor dem Bundesverfassungsgericht vertreten. Stephan Busch leitet die Praxis.

Die ‘exzellente’ Umsatzsteuerboutique küffner maunz langer zugmaier hat eine ‘wahnsinnige Entwicklung’ hinter sich und profitiert enorm von der Tatsache, dass Umsatzsteuerfragen jüngst weiter an Bedeutung gewonnen haben. Aufgrund dieser Spezialisierung konnte man erneut eine Vielzahl neuer Mandanten gewinnen, darunter die Deutsche Telekom und Bosch. Ein zweiter Schwerpunkt stellt das Zollrecht dar. Im Mai 2015 eröffnete man ein Büro in Düsseldorf, dessen Leitung Eveline Beer übernahm; auch der oft empfohlene Stefan Maunz arbeitet nun tageweise dort, neben seiner Tätigkeit in München.

Prominente Tätigkeitsfelder der ‘in jedem Fall zu empfehlenden’ Steuerpraxis von Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH sind nationale und internationale Transaktionen, oft mit Immobilienfokus. So begleitete man beispielsweise die BUWOG bei einer Reihe postakquisitorischer Restrukturierungen. Des Weiteren beriet man mehrere berufsständische Pflichtversorgungseinrichtungen steuerrechtlich bei der Übernahme von Anteilen einer Partnerschaft und der damit verbundenen Objektentwicklung von Immobilien. Ulrich Siegemund leitet das Team und kurz vor Redaktionsschluss gab die Kanzlei ihren Rückzug aus dem internationlen Steuerkanzleinetzwerk Taxand ab 1. Januar 2016 bekannt.

Bei der Steuerpraxis von Weil, Gotshal & Manges LLP liegen die Schwerpunkte vor allem auf Transaktionen und Restrukturierungen. So berät man beispielsweise Centerbridge steuerrechtlich beim Erwerb des Windenergieunternehmens Senvion, sowie Nürburgring bei der Restrukturierung der Formel-1-Rennstrecke durch Verkauf an den russischen Unternehmer Victor Kharitonin. Mehrere wohlhabende Familien und Einzelpersonen vertrauen der Kanzlei außerdem in Fragen der Nachfolgeberatung. Tobias Geerling wird empfohlen.

Der Schwerpunkt der Steuerpraxis von Beiten Burkhardt liegt in der interdisziplinären Steuerstrukturierung. Auch die laufende steuerliche Begleitung und Steuerbereinigungsthemen gehören zum Tätigkeitsfeld. Zum Mandantenstamm zählen sowohl Großkonzerne, oftmals aus dem öffentlichen Sektor, als auch international tätige Familienunternehmen und vermögende Privatpersonen, die insbesondere von Expertise im Stiftungsrecht profitieren. Empfohlen wird Praxisgruppenleiter Helmut König.

Honert + Partner spezialisiert sich neben dem Gesellschaftsrecht vor allem auch auf das Steuerrecht und hierbei insbesondere auf die steuerliche Begleitung von Transaktionen. So unterstützte man beispielsweise Special Situation Real Property Funds beim Verkauf des Art Deco Palais in München, sowie Vincitag beim Erwerb von Hochtief Property Management. Zum Mandantenstamm gehören neben größeren mittelständischen Unternehmen und Private Equity-Häusern auch vermögende Privatpersonen, die man oftmals in Vermögensstrukturierungs- und Nachfolgefragen betreut. Jürgen Honert wird empfohlen.

Die ‘erfahrenen Steuerrechtler’ von Kantenwein Zimmermann Fox Kröck & Partner überzeugen als ‘hervorragende Verhandler’ und sind ‘sehr zielorientiert’. Das Team spezialisiert sich vor allem auf das Unternehmenssteuerrecht für den Mittelstand und größere Konzerne. Ein Highlight war die Überprüfung der Konzernstruktur eines Handelsunternehmens mit einem Gesamtumsatz von über €1 Milliarde aus steuerlicher Sicht. Praxisleiter Thomas Kantenwein gilt als ‘pragmatisch’ und wird für seine ‘große Erfahrung’ und ‘gutes Augenmaß’ geschätzt. Annett Kuhli ist ‘zuverlässig und fachlich äußerst kompetent’, während Gerhard Widmayertechnische Brillianz’ bescheinigt wird.

Das Steuerteam von King & Wood Mallesons konzentriert sich unter der Leitung von Rüdiger Knopf vorwiegend auf große M&A-Transaktionen und Fonds. Man beriet China Automobile Development United beim Erwerb der Meta Motoren- und Energie-Technik sowie Alux Luxar beim Verkauf ihres Reflektorengeschäftes an Jordan Reflektoren. Karsten Seidel wechselte zu K&L Gates LLP.

Norton Rose Fulbright ist im Bereich der steuerrechtlichen Begleitung von Transaktionen sehr aktiv und das Steuerteam profitiert von der internationalen Vernetzung innerhalb des Kanzleinetzwerks. Zu den jüngsten Highlights zählt die Mandatierung durch American Realty Capital Global Trust beim Erwerb des RWE-Turms in Essen und die Begleitung der amerikanischen Nachrichtenorganisation Politico beim Eintritt in den deutschen Markt. Uwe Eppler leitet die Praxis, die sich im Juni 2015 mit Tino Duttiné von Baker & McKenzie Partnerschaft von Rechtsanwälten, Wirtschaftsprüfern und Steuerberatern mbB verstärken konnte.

Der Mandantenstamm der Münchener Steuerpraxis von Peters, Schönberger & Partner umfasst hauptsächlich familiengeführte Unternehmen aus Süddeutschland, die die Expertise des Teams im Bereich der Nachfolgeplanung und des Stiftungsrechts zu schätzen wissen. Man begleitet unter anderem auch Transaktionen und beriet so Sichuan Liuhe Forging beim Erwerb von Carl Mertens International, einem Hersteller von Wohnaccessoires aus Edelstahl. Thomas Fritz verstärkte das Team und kam von Dr Mohren & Partner.

Die kleine, aber ‘sehr geschätzte’ Steuerpraxis von Simmons & Simmons LLP fokussiert sich insbesondere auf die Themenbereiche Asset-Management und Investmentfonds. Zu einem Highlight betreute man jedoch auch SWN Verkehr steuerrechtlich im Zusammenhang mit der Übernahme des öffentlichen Busnahverkehrs der Stadt Neumünster. Ascendis Pharma wurde zudem beim Börsengang in den USA steuerrechtlich unterstützt. Heiko Stoll und Bernulph von Crailsheim leiten das Team.

Das ‘uneingeschränkt empfehlenswerte’ Steuerteam von WTS überzeugt durch ‘sehr gute Branchenkenntnisse’ und fokussiert sich vordergründig auf die Beratung zu regulierten und nicht regulierten Fonds, deckt aber alle Bereiche des Steuerrechts ab, wobei zuletzt insbesondere Compliancefragen einen immer größeren Teil der Arbeit ausmachten. Die große China-Kompetenz konnte auch personell durch den Zugang einer renommierten chinesischen Steuerberaterin mit guten Kontakten nach China weiter ausgebaut werden. Zu den Mandanten gehören neben MDAX-gelisteten Konzernen auch große Mittelständler und deutsche und internationale Banken. Bela Jansen wird empfohlen.

Die ‘sehr geschätzte’ Steuerpraxis von Ashurst LLP spezialisiert sich neben M&A-Transaktionen auch auf Grundstücksfinanzierung und -transaktionen. Ein großer Technologiekonzern mandatierte die Praxis für die steuerliche Beratung bei einer Immobilienakquisition. Macquarie Capital wurde beim Erwerb von Anteilen am Offshore-Windpark EnBW Baltic steuerrechtlich beraten. Seitdem Praxisgruppenleiter Klaus Herkenroth im Sommer 2015 zu Jones Day wechselte, wird das Team von Heiko Penndorf geleitet.

Die ‘hervorragende und professionelle’ Kanzlei Bödecker Ernst & Partner berät diverse Versicherungen, Fonds und Banken zu investmentrechtlichen und steuerlichen Fragestellungen und war zuletzt insbesondere im Bereich Investment-Due-Diligence, sowie bei der Auflage diverser Fondsplattformen aktiv. Zum Mandantenstamm gehören neben der R+V Versicherung beispielsweise auch BNP Paribas sowie APAC Capital. Carsten Bödecker und Carsten Ernst wird ‘sehr hohe Fachkompetenz und Verständnis für die Belange des Mandanten’ bescheinigt.

Das Steuerteam von DLA Piper um Konrad Rohde begleitet vorwiegend Transaktionen in enger Zusammenarbeit mit verschiedenen Praxisgruppen. So beriet man beispielsweise Israel Chemicals steuerrechtlich beim Verkauf von Geschäftssparten im Wege einer Kombination aus einem Share Deal und einem Asset Deal, sowie E.I.S. Holding beim Verkauf des Luftfahrtunternehmens an den Private Equity-Fonds EQT.

Schwerpunkte der seit 2012 bestehenden Steuerpraxis von Graf von Westphalen sind sowohl das originäre Steuergeschäft, als auch die steuerliche Begleitung von Umstrukturierungen und Immobilientransaktionen, wie auch Betriebsprüfungen. Ein Highlight war jüngst die Mandatierung durch das amerikanische Luftfahrtunternehmen AAR bei der Veräußerung der Telair Gruppe in einem Bieterverfahren und die Beratung eines internationalen Pflegeunternehmens bei der Anpassung des Geschäftsmodells an das Mindestlohngesetz. Frank Tschesche leitet die Praxis.

Heussen spezialisiert sich vordergründig auf die steuerrechtliche Begleitung von Immobilientransaktionen und die laufende steuerliche Beratung von Finanzdienstleistern. Die Bandbreite der Tätigkeit umfasst auch Betriebsprüfungen und Nachfolgegestaltungen. Für IntReal übernahm man die steuerliche Strukturierung für einen offenen Investmentfonds und einen dänischen Immobilieninvestor beriet man zur steuerlichen Strukturierung beim Erwerb von Immobilien mittels eines Share Deals. Empfohlen wird Rupert Klar.

Die Expertise des deutschen Steuerteams von K&L Gates LLP umfasst grenzüberschreitende Transaktionen mit einem starken Immobilienfokus, sowie Restrukturierungen und die steuerliche Beratung von Family Offices und vermögenden Privatpersonen. Ein Highlight ist die steuerliche Beratung von Microsoft beim Erwerb aller Anteile an der Softwarefirma Codenauts. Das Team wurde durch Karsten Seidel verstärkt, der von King & Wood Mallesons wechselte; zudem wird Rainer Schmitt empfohlen.

Das kompakte Berliner Steuerteam von Morrison & Foerster LLP um Jens-Uwe Hinder konzentriert sich auf die steuerrechtliche Beratung im Rahmen nationaler und grenzüberschreitender Transaktionen. Mandatiert wird die Kanzlei vorwiegend von nationalen und internationalen Unternehmen aus den Bereichen Technologie, Medien und Telekommunikation sowie der Immobilienbranche. Auch einen lokalen Mandantenstamm konnte man festigen und berät nicht nur die Berliner Verkehrsbetriebe BVG, sondern auch etliche ortsansässige Start-ups und Venture Capital Investoren.

Skadden, Arps, Slate, Meagher & Flom LLP setzt Schwerpunkte bei steuereffizienten Strukturierungen von grenzüberschreitenden M&A- und Joint Venture-Transaktionen, sowie Reorganisationen und Restrukturierungen. Große Expertise beweist das Team insbesondere in steuerlichen Fragen bei der Aufsetzung von Akquisitionsstrukturen und anschließenden Reorganisationen. So beriet man beispielsweise Archer Daniels Midland im Rahmen des Erwerbs von Wild Flavors. Johannes Frey leitet das Team.

Die ‘sehr gute’ Steuerpraxis von Watson Farley & Williams LLP berät vorwiegend Banken, Private Equity-Häuser, Fonds und Projektentwickler in steuerrechtlichen Fragen. Ein besonderes Augenmerk legt man auf den Energiesektor und erneuerbare Energien, wie die Mandatierungen durch Strabag, PNE Wind und Dutch Infrastructure Fund beim An- oder Verkauf von Windparks zeigen. Auch der Immobiliensektor ist unter den Mandanten stark vertreten. So beriet man beispielsweise Unibail steuerrechtlich beim Ankauf des südlichen Überseequartiers in Hamburgs Hafen City. Empfohlen wird Verena Scheibe.


Pressemitteilungen

Aktuelle Meldungen unmittelbar von den Kanzleien. Wenn Sie Pressemitteilungen Ihrer Kanzlei einreichen wollen, schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an

Co-Publishing Deutschland 2016

Rechtsentwicklungen und Neuigkeiten der führenden Anwälte in verschiedenen Jurisdiktionen. Für Beiträge schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an

Pressemitteilungen in Deutschland 2016

The latest news direct from law firms. If you would like to submit press releases for your firm, send an email request to