The Legal 500

Deutschland 2016

Deutschland 2016 > Transport > Transportrecht

Share this page

Redaktionelle Abschnitte

Tabellenverzeichnis

  1. Transportrecht
  2. Führende Namen

Führende Namen

  1. 1

Umfasst die Beratung zu Fragen des Personenverkehrs und Warentransports.

Arnecke Siebold und SIBETH fusionierten 2015 zu Arnecke Sibeth. Mit gut 100 Anwälten in Frankfurt, München, Berlin und Dresden gehört die neue Einheit zu den größeren mittelständischen Kanzleien in Deutschland. Direkte personelle Auswirkungen auf das Transport- und Logistikteam hat der Zusammenschluss zwar nicht, allerdings sind Synergieeffekte durch die sechs standortübergreifenden Praxisgruppen zu erwarten. Die Expertise im öffentlichen Sektor kommt auch der Transportgruppe um Holger Bürskens und Ulrich Steppler zugute. Man berät deutsche und internationale Unternehmen aus der Transport- und Logistikbranche in transportrechtlichen Fragen sowie an den Schnittstellen zum Gesellschafts- und öffentlichen Recht. Ein Schwerpunkt liegt auf dem Luftverkehrsrecht: Hier werden zahlreiche Fluggesellschaften beraten, so etwa American Airlines und Delta Air Lines, letztere unter anderem bei der erfolgreichen Abwehr einer Sammelklage in den USA. Im Cargo-Bereich gehören die Logistikunternehmen FedEx und Expeditors International zu den Mandanten.

Blaum Dettmers Rabstein vertritt namhafte Mandanten nicht nur im maritimen Wirtschaftsrecht, sondern auch in den Bereichen Land-, Luft- und Schienentransport sowie in der Binnenschifffahrt. Mandatiert wird die Kanzlei vor allem von Frachtführern, Reedereien, Spediteuren und Versicherern; der Schwerpunkt liegt auf streitigen Fällen, vornehmlich im Bereich See- und Landtransportschäden. Derzeit betreut das Team unter anderem verschiedene weltweit tätige Transportversicherer und Spediteure; außerdem wird eine mittelständische Reederei in Restrukturierungfragen rechtlich begleitet. Axel Henriksen, der einen Schwerpunkt im Handels- und Gesellschaftsrecht vorweisen kann, und Christoph Horbach sind in zahlreichen aktuellen Mandaten involviert, ebenso der renommierte Seehandels-, Transport- und Speditionsrechtler Kay Uwe Bahnsen.

Remé Rechtsanwälte berät seit 2015 fast ausschließlich im See- und Schifffahrtsrecht, Transportrecht sowie in versicherungsrechtlichen Fragen. Die fokussierte Ausrichtung resultiert aus dem Ausscheiden mehrerer Gesellschaftsrechtler, die sich in der Neugründung A | L | P Rechtsanwälte zusammenschlossen. Das verbliebene Team, im Transport- und Versicherungsrecht nunmehr bestehend aus fünf Partnern nach einer Partnerernennung von Johannes Hillebrand, konnte sich auf Associate-Ebene verstärken. Zu den langjährigen Mandanten zählen Logistikunternehmen und Großspediteure; außerdem werden Transportversicherer bei Großschäden vertreten. Eine besondere Expertise besteht in der rechtlichen Begleitung von nationalen und grenzüberschreitenden Schadensfällen auf wechselnden Transportträgern. Zudem berät die Kanzlei regelmäßig im Zusammenhang mit Logistik- und Projektverträgen sowie im Bereich der Regressführung. Ingo Gercke wird empfohlen.

Segelken & Suchopar berät in Hamburg und Berlin umfassend im Transport- und Speditionsrecht, wobei die Bereiche Landtransport, Seerecht und Versicherungsrecht eng miteinander verzahnt sind. Die sieben Partner umfassende Boutique zählt namhafte deutsche Transportversicherer, Verkehrshaftungsversicherer sowie deutsche und internationale Transport-, Speditions- und Logistikunternehmen zu ihren Mandanten. Auf Versicherungsseite liegt der Fokus auf der Policengestaltung und für Versicherungsnehmer ist man in die Ausarbeitung von Logistik- und Charterverträgen eingebunden. Die Beratung von Großverladern bei der Gestaltung von Rahmenverträgen bildet einen weiteren Schwerpunkt. Heiko Saur ist bekannt für seine Expertise im Handels- und Versicherungsrecht und Thomas Wanckel wird im Markt als ‘sehr erfahren in der Vertretung von Ladungsversicherern’ wahrgenommen und außerdem in Schiedsverfahren eingesetzt.

Mit ‘hervorragender Qualität’ agiert Advos Rechtsanwälte im Transportrecht in erster Linie von Düsseldorf aus. Das sechsköpfige, ‘sehr vernünftige’ Team um Jürgen Temme berät in allen transportrechtlichen Fragen in den Bereichen Straßengüter-, Eisenbahn-, Luftfracht-, See- und Binnenschifffahrtsrecht. Eine spezielle Expertise kann man im Speditionsrecht vorweisen. Deutsche und internationale Transport- und Verkehrshaftungsversicherer, Spediteure und Frachtführer werden bei der Abwehr von Schadensersatzansprüchen und bei der Regressführung beraten. Temme gilt als ‘ausgezeichneter Anwalt’ und ‘angenehmer Kollege’; ebenfalls empfohlen wird Carsten Bennera.

In erster Linie bekannt für ihre ausgewiesene Expertise im See- und Schifffahrtsrecht, berät die Boutique Dabelstein & Passehl Rechtsanwälte PartGmbB auch umfassend im Lufttransportrecht und im Bereich Landtransport. Die Kanzlei steht ihren Mandanten zudem bei der Gestaltung von Lager- und Logistikverträgen zur Seite und führt Regresse. Zu den Mandanten zählen namhafte Speditions- und Logistikunternehmen, Transportversicherer, Luftfahrtunternehmen, Flughafenbetreiber und deren Versicherer. So wird etwa ein großer internationaler Versicherungskonzern laufend im Transport- und Verkehrshaftungsrecht beraten, während ein internationales Logistikunternehmen die Kanzlei regelmäßig in transportrechtlichen Fragen und in Regressverfahren zurate zieht. Besonders hervorzuheben sind Marco Remiorz und Steffen Maelicke, der 2015 zum Counsel ernannt wurde.

Pressemitteilungen

Aktuelle Meldungen unmittelbar von den Kanzleien. Wenn Sie Pressemitteilungen Ihrer Kanzlei einreichen wollen, schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an

Co-Publishing Deutschland 2016

Rechtsentwicklungen und Neuigkeiten der führenden Anwälte in verschiedenen Jurisdiktionen. Für Beiträge schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an

Pressemitteilungen in Deutschland 2016

The latest news direct from law firms. If you would like to submit press releases for your firm, send an email request to