Twitter Logo Youtube Circle Icon LinkedIn Icon

Deutschland 2017

Deutschland 2017 > Gesellschaftsrecht und M&A > M&A: nationale mittelgroße Deals (€100m – €500m)

Redaktionelle Abschnitte

Tabellenverzeichnis

  1. M&A: nationale mittelgroße Deals (€100m – €500m)
  2. Führende Namen

Führende Namen

  1. 1
    • Barbara Keil - Freshfields Bruckhaus Deringer
    • Sascha Leske - Noerr
    • Thomas Meyding - CMS
    • Hans-Jörg Ziegenhain - Hengeler Mueller

Der Bereich M&A ist aufgeteilt in nationale und internationale, sowie große und mittelgroße Transaktionen. Die vorgenommene Unterteilung erlaubt eine genauere Abbildung der strategischen Positionierungen und besonderen Stärken der in diesem Segment aktiven Sozietäten.

Mit den rund 30 Partnern und insgesamt sechs Standorten in Deutschland positioniert sich Gleiss Lutz im Bereich Gesellschaftsrecht und M&A mit einer der größten Praxen am deutschen Wirtschaftsmarkt. Das Team um Christian Cascante und Ralf Morshäuser kann eine beeindruckende Erfolgsbilanz im großvolumigen, internationalen wie nationalen Transaktionsgeschäft vorweisen, doch man wird auch bei einer stattlichen Anzahl an nationalen Unternehmenskäufen und -verkäufen im mittelgroßen Bereich von heimischen Unternehmen mandatiert. Man verfolgt einen Fokus auf die Bereiche Energie, Life Sciences, Technologie und Versicherungen, so hat Hoimar von Ditfurth in Frankfurt beispielsweise Delta Lloyd beim Verkauf des deutschen Lebensversicherungsgeschäfts an den Altersvorsorge-Anbieter Athene begleitet. Thomas Menke in Düsseldorf beriet außerdem E.ON Kraftwerke und Stadtwerke Bielefeld beim Verkauf von Netz Veltheim, einem Gemeinschaftsunternehmen von E.ON und SWB, an TenneT. Stefan Mutter verließ die Kanzlei um Mutter & Kruchen Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB zu gründen.

Die mit 54 Anwälten an vier deutschen Standorten breit aufgestellte M&A-Praxis bei Hengeler Mueller ist ‘immens erfahren’, im nationalen sowie internationalen Großtransaktionsgeschäft, doch auch in der Begleitung von nationalen Transaktionen im mittelgroßen Bereich, insbesondere für Mandanten in der Bank-, Finanz-, Versorgungs-, Telekommunikations-, Automobil- und Pharmabranche. Jochen Vetter in München war für den Heiztechnikentwickler Viessmann Werke bei der Gründung des Joint Ventures Digital Energy Solutions mit BMW tätig. Außerdem wurde man von der Erdgasversorgungsgesellschaft Thüringen-Sachsen beim Verkauf der Beteiligung an den Stadtwerken Jena-Pößneck an die Stadtwerke Jena mandatiert. Insbesondere empfohlen wird Hans-Jörg Ziegenhain, der die ‘richtige Balance zwischen pragmatischem Wirtschaftsansatz und tiefer juristischer Expertise’ trifft. Andreas Hoger im Frankfurter Büro wurde zum Partner ernannt.

Nicht zuletzt wegen der ‘Fähigkeit, in kurzer Zeit ein Team mit Spezialisten bereitzustellen’ und dem ‘angemessenen Preis-Leistungsverhältnis’, wird die Beratungsqualität bei Noerr von Mandanten als ‘stets gut und pragmatisch’ empfunden. Die Praxisgruppe um Alexander Hirsch und Christian Pleister ist breit aufgestellt und ist neben einem Fokus auf den regulierten Bereich und besondere Expertise im Finanzdienstleistungs- sowie im Automobilsektor, auch besonders aktiv im Bereich E-Commerce. Felix Blobel in Berlin begleitete unter anderem Volkswagen Financial Services beim Erwerb einer Beteiligung an den in Bubenreuth ansässigen Online-Payment-Anbieter sunhill technologies. Jens Liese und Maurice Séche, beide am Düsseldorfer Standort, berieten die Deutsche Telekom bei der Übernahme von 7.700 Mobilfunkstandorten von Telefónica Deutschland. Dominik Rompza wechselte von Freshfields Bruckhaus Deringer und man ernannte aus den eigenen Reihen Martin Nigl zum Assoziierten Partner in München und Andrea Zwarg zur Assoziierten Partnerin in Frankfurt. Sebastian Wulff verlor man jedoch an Watson Farley & Williams LLP.

Watson Farley & Williams LLP ist im Bereich der nationalen mittelgroßen Transaktionen insbesondere für das Transaktionsgeschäft in den Kernsektoren der Kanzlei bekannt: Energie und Infrastruktur sowie maritime Wirtschaft und Transport. In Hamburg beriet Malte Jordan beispielsweise den börsennotierten deutschen Windpark-Projektierer WKN AG beim Verkauf des Windparks Westerengel an die Hamburger Beteiligungsgesellschaft CEE und Marcus Bechtel wurde unter anderem vom Strom- und Erdgasversorgungsunternehmen EWE im Rahmen eines Joint Ventures zu der Entwicklung des deutschen Offshore Windparks Borkum West II mandatiert. Die 15 Partner bekamen jüngst Verstärkung von Christoph Naumann, der von Norton Rose Fulbright in das Frankfurter Büro wechselte.

Die ‘sehr kompetenten’ und ‘pragmatischen sowie im Sinne des Mandanten denkenden’ M&A-Anwälte bei Baker & McKenzie Partnerschaft von Rechtsanwälten, Wirtschaftsprüfern und Steuerberatern mbB um Praxisleiter Andreas Lohner geben ‘oft unternehmerisch sinnvolle Hinweise’ und sind außerdem ‘unkompliziert, jederzeit erreichbar und schnell in ihren Antworten, Analysen und Ausarbeitungen’. Das Team verzeichnete jüngst einige Veränderungen: Sönke Becker wechselte zu Herbert Smith Freehills LLP und Joachim Drude machte sich selbstständig und gründete Drude, während man Peter Wand von Debevoise & Plimpton LLP und Heiko Gotsche von Hengeler Mueller gewann und Christian Vocke zum Partner ernannte. Die Kanzlei ist für eine Reihe an bedeutenden deutschen Namen tätig; so zählt man etwa Hochtief und Luftansa zu den Kernmandanten. Ingo Strauss und Gotsche berieten den Forderungsmanagement- und Inkasso-Dienstleister GFKL Financial Services beim Verkauf des auf Dienstleistungen rund um den Immobilienkredit spezialisierten Unternehmens Proceed Portfolio Services.

CMS ist eine feste Größe auf dem deutschen Wirtschaftsmarkt und begleitet eine beachtliche Anzahl an nationalen Transaktionen im mittelgroßen Bereich. Die Praxis um Maximilian Grub, Hilke Herchen und Ernst-Markus Schuberth verfolgt einen Fokus auf die regulierten Branchen und berät häufig Finanzinstitutionen und Unternehmen mit Ausrichtung auf Technologie, Medien und Telekommunikation sowie Energie und Gesundheitswesen. Grub und Karsten Heider waren unter anderem für den Vorstandsvorsitzenden eines Automobilelektronik-Spezialisten beim Verkauf der Mehrheitsanteile an einen Automobilzulieferer tätig. Alexander Ballmann wechselte zu Ashurst LLP, Eckhart Braun zu Petersen Hardraht Pruggmayer, Ulrich Springer zu Wächter Kuss Springer und Till Benjamin Liebau zu Graf von Westphalen. Richard Mayer-Uellner und Daniel Kamke wurden zu Partnern ernannt.

Mandanten sind ‘immer wieder überrascht über das fachliche Wissen und den breiten Erfahrungsschatz der Anwälte’ bei Deloitte Legal Rechtsanwaltsgesellschaft mbH und die ‘guten Transaktionspartner’ sorgen für eine ‘sehr professionelle Zusammenarbeit’ und sind ‘gut auf mittelständische Anforderungen eingestellt’. Man ist vorwiegend in den Bereichen Energie, Bankwesen, Medien und IT tätig. So war man beispielsweise für die HANNOVER Finanz beim Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an dem Anbieter von Beschichtungsanlagen Deurotech tätig. Des Weiteren vertritt man den Flaschenabfüller Refresco im Rahmen der Übernahme des Punica-Werks, eine Abfüllanlage in Hamburg, von Pepsico Deutschland. Zum Team gehören unter anderem Harald Stang und Michael von Rüden.

Flick Gocke Schaumburg ist ‘besonders gut in nationalen Angelegenheiten’ und ein weiterer Vorteil der Praxis liegt in der ‘sehr spezialisierten Steuerrechtspraxis’, die mit der Gesellschaftsrechts- und M&A-Praxis bei Bedarf eng zusammen arbeitet. Das M&A-Team wird typischerweise vom gehobenen Mittelstand, Family Offices und vermögenden Privatpersonen mandatiert. Dieter Leuering in Bonn begleitete den Darmstädter Hersteller von Lebensmittelzusatzstoffen Döhler beim Erwerb des Lebensmittelindustriebetriebs Molda, inklusive Squeeze-out und Konzerneinbindung und Formwechsel in eine GmbH. Matthias Schatz von Meilicke, Hoffmann & Partner verstärkte das Bonner Büro als Assoziierte Partner und Ingo Fuchs wurde dort ebenfalls zum Assoziierten Partner ernannt.

Die Full-Service Wirtschaftskanzlei Görg Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB ist auch im Bereich M&A mit den 15 Partnern um Wolfgang König bestens aufgestellt. Man verfolgt einen Fokus auf mittelgroße Transaktionen und wird von Mandanten bei allen Formen von Unternehmenszusammenschlüssen, einschließlich Unternehmenskäufen und -verkäufen, Fusionen und Übernahmen mandatiert. Ein Schwerpunkt der Beratung liegt auf deutschen mittelständischen Unternehmen aus der Automobilbranche und den Bereichen Medien, Energie und Handel. Auch im Distressed-M&A wird man gerne mandatiert, so beriet Frank Evers beispielsweise den Insolvenzverwalter Imtech Deutschland, ein Unternehmen im Bereich der technischen Gebäudeausrüstung, bei der Veräußerung von Tochtergesellschaften an, unter anderem, den Energiedienstleistungskonzern Getec, sowie beim Verkauf des Kerngeschäfts an den Bauwesen-Volldienstleister Zech Group. Michael Dolfen und ein Team begleitete die DuMont Mediengruppe in zahlreichen Transaktionen im Rahmen eines umfassenden Restrukturierungsprogramms.

Ein Schwerpunkt der M&A-Praxis von Heuking Kühn Lüer Wojtek um Mathias Schröder liegt in der Beratung des gehobenen Mittelstands und das Team wird unter anderem aufgrund der ‘hohen Beratungsqualität, direkten Erreichbarkeit und schnellen Bearbeitungszeiten auch bei unvorhergesehenen und komplexen Problemen’ empfohlen. Jörg Schewe begleitete das Strom- und Erdgasunternehmen EWE beim Erwerb der Mehrheit am Start-up im Energiebereich Grünspar und Mirko Sickinger beriet Westgrund bezüglich der Durchführung des öffentlichen Übernahmeangebots der ADLER Real Estate. Volker Holl und Frank Hollstein wechselten von Simmons & Simmons LLP sowie Jens-Hendrik Janzen von Menold Bezler. Adi Seffer ging jedoch zu Prime Partners Wirtschaftskanzlei, Dirk Koch zu GSK Stockmann + Kollegen und Michael Pauli zu avocado rechtsanwälte.

Die M&A-Anwälte bei Arqis Rechtsanwältegehen die extra Meile, um den Mandantenstamm glücklich zu machen’ und verfügen über einen ‘sehr ausgeprägten Geschäftssinn’. Die in München und Düsseldorf ansässige Praxis kann besondere Expertise bei gruppeninternen Restrukturierungsmaßnahmen, grenzüberschreitenden Übernahmen und Joint Ventures vorweisen. Der ‘sehr ziel- und mandantenorientierte Jurist’ Jörn-Christian Schulze begleitete Alloheim Senioren-Residenzen, ein Portfoliounternehmen von The Carlyle Group, beim Erwerb der Senator-Gruppe. Lars Laeger von Clifford Chance verstärkte den Düsseldorfer Standort, während Daniel Wied von DLA Piper ins Münchner Büro wechselte.

Haver & Mailänder Rechtsanwälte unterhält einen Mandantenkreis, der insbesondere die Automobilindustrie sowie die damit verbundenen mittelständischen Zulieferungsunternehmen und den IT-Sektor umfasst. Man begleitet Mandanten in allen Phasen des Kaufs und Verkaufs von Unternehmen und Unternehmensanteilen sowie bei Joint Ventures und Verschmelzungen. Die neun Partner umfassende Praxis wird von Peter Mailänder geleitet.

Menold Bezler punktet ‘mit durchweg erstklassigen Mitarbeitern und hervorragender Büroorganisation’ und ist im Bereich M&A schwerpunktmäßig für deutsche mittelständische Unternehmen und börsennotierte Gesellschaften im Automobilsektor und aus den Bereichen Maschinenbau und Erneuerbare Energie tätig. Die neun ‘unprätentiösen und sehr dienstleistungsorientierten’ Partner begleiten Unternehmensakquisitionen und -zusammenschlüsse, wobei eine Stärke der Praxis im Distressed-M&A liegt. Jens Schmelt beriet den Glasbehälter-Hersteller Wiegand-Glas bei der Übernahme sämtlicher Anteile am Glaswerk Ernstthal. Hans-Christoph Maulbetsch ging in den Ruhestand; Andreas Wölfle wechselte zu Gowling WLG und Jens-Hendrik zu Heuking Kühn Lüer Wojtek. Die Kanzlei wird auch für ‘eines der besten Notariate im Großraum Stuttgart’ empfohlen.

Morgan, Lewis & Bockius LLP verfolgt einen Fokus auf die Bereiche Life Sciences, Finanzdienstleistungen und Immobilien sowie die Automobilindustrie. Man wird häufig von strategischen Investoren mandatiert und arbeitet in enger Zusammenarbeit mit der gesellschaftsrechtlichen Praxis. So ist man in allen Schritten der steuerlichen Strukturierung, Due Diligence, Vorbereitung der Vertragsdokumentationen bis hin zur Verhandlung und dem Abschluss der Verträge beratend tätig. Managing Partner des Frankfurter Büros Christian Zschocke blickt auf langjährige Transaktionsexpertise, insbesondere im Übernahmerecht, zurück.

Osborne Clarke ist ‘lösungsorientiert, pragmatisch und verhandlungsstark’. Die neun Partner umfassende M&A-Praxis legt einen Schwerpunkt auf das Transaktionsgeschäft im mittelgroßen Segment und ist häufig für börsennotierte Unternehmen in den Bereichen IT, Technologie und Energie, aber auch im Bereich der öffentlichen Hand, tätig. Der ‘sehr kollegialePhilip Meichssner begleitete AMG Advertising, ein Unternehmen im Bereich der digitalen Werbung in München, beim Verkauf von smartclip an RTL. Er war außerdem für den Anbieter von flexiblen Personaldienstleistungen Allgeier Experts beim Erwerb von Anteilen am IT-Beratungs-Anbieter networker Projektberatung tätig. Benjamin Monheim wurde in Köln zum Partner ernannt und Fabian Christoph von Allen & Overy LLP verstärkte das Hamburger Team.

Die kompakte sechs Partner umfassende M&A-Praxis von WilmerHale ist eine gefragte Größe auf dem mittelgroßen Transaktionsmarkt und dies insbesondere bei mittelständischen Unternehmen und Technologie-Start-ups. Christian Crones am Frankfurter Standort begleitete PMG Premium Mühlen beim Verkauf des Geschäftsbereiches und der Marke Diamant Mehl. Christoph Harler in Frankfurt und Ines Krolop in Berlin wurden zu Salary-Partnern ernannt.

Pressemitteilungen

Aktuelle Meldungen unmittelbar von den Kanzleien. Wenn Sie Pressemitteilungen Ihrer Kanzlei einreichen wollen, schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an

Co-Publishing weltweit

Rechtsentwicklungen und Neuigkeiten der führenden Anwälte in verschiedenen Jurisdiktionen. Für Beitrüge schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an

Pressemitteilungen in Deutschland 2017

Aktuelle Meldungen unmittelbar von den Kanzleien. Wenn Sie Pressemitteilungen Ihrer Kanzlei einreichen wollen, schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an