Twitter Logo Youtube Circle Icon LinkedIn Icon

Deutschland 2017 > Handels- und Vertriebsrecht > Handels- und Vertriebsrecht

Redaktionelle Abschnitte

Tabellenverzeichnis

  1. Handels- und Vertriebsrecht
  2. FĂŒhrende Namen

FĂŒhrende Namen

  1. 1

Umfasst die Beratung zu Liefer-, Vertriebs- und Franchising-VertrÀgen sowie zu vertriebskartellrechtlichen Fragen. Streitige FÀlle werden auch im Kapitel Handelsrechtliche Konflikte behandelt.

Baker McKenzie ist eine Topadresse fĂŒr internationale vertriebsrechtliche Mandate. Ein aktuelles Beispiel ist die Beratung der Flint Group in der Verhandlung und Restrukturierung von VertriebsvertrĂ€gen mit ĂŒber 1200 HĂ€ndlern. Das Mandat wird federfĂŒhrend von Praxisgruppenleiter Ulf Wauschkuhn betreut, der auch einige streitige Verfahren mit gekĂŒndigten HĂ€ndlern fĂŒr Mandanten wie Procter & Gamble und Bekleidungsfirma VF Corporation fĂŒhrt. Große Beachtung findet vor allem auch Katharina Spenners Vertretung von Sportschuh- und Sportbekleidungshersteller ASICS in einem Pilotverfahren zu selektiven Vertriebssystemen vor dem Bundeskartellamt. Weitere Mandanten sind Amazon, Porsche und Daimler. Im Rahmen seiner Partnerernennung im Juli 2015 ist Johannes Teichmann nach Frankfurt am Main gewechselt.

Mit ‘praxisnaher Beratung’ und einem ‘hohen Servicelevel’ ĂŒberzeugt CMS unter der Leitung von Robert Budde besonders den deutschen Mittelstand. Zum bunten Mix an Mandanten gehören Aktion Mensch, CinemaxX, eBay, die Schaeffler-Gruppe, Woolworths und einige Automobilhersteller und -zulieferer wie beispielsweise Porsche. Barilla Deutschland wird umfassend in vertrags- und vertriebskartellrechtlichen Fragen, beispielsweise zu Rabattsystemen und WerbeagenturvertrĂ€gen beraten. Ein weiteres aktuelles Mandat ist die Begleitung von RIMOWA beim Ausrollen des selektiven Vertriebssystems in ganz Europa und zukĂŒnftig Asien sowie bei der Gestaltung von MustervertrĂ€gen fĂŒr Zulieferer. Neben Budde gelten die Stuttgarter Dirk Loycke und Gerald GrĂ€fe und der MĂŒnchner Peter Endres als besonders empfehlenswert. Der ‘sympathische’ Tobias Bomsdorf berĂ€t ‘schnell und fachlich hochwertig’ von Frankfurt am Main aus und ist neuerdings auch in Leipzig tĂ€tig, wo man den achten deutschen Standort im Handels- und Vertriebsrecht ausbaut.

Mandanten von Hogan Lovells International LLP loben, dass ‘kritische Punkte prioritĂ€r behandelt’ und dadurch Vertragsverhandlungen ‘sehr pragmatisch, schnell und kosteneffizient’ abgeschlossen werden. Die Gruppe kann im Vergleich zu Mitbewerbern vor allem durch ausgesprochene Erfahrung in der internationalen Vertragsgestaltung punkten. Der ‘pragmatische und sehr engagierte’ Praxisgruppenleiter Patrick Ayad leitet beispielsweise auch die globale Automotive-Gruppe der Kanzlei und beriet zahlreiche Automobilhersteller in regulatorischen Fragen zum weltweiten Produktvertrieb. So wurde Daimler in der Vertragsgestaltung und -verhandlung im Bezug auf Materiallieferung fĂŒr einen neuen Fertigungsstandort in Brasilien sowie zum Vertrieb von KonnektivitĂ€tsdienstleistungen in mehreren LĂ€ndern unterstĂŒtzt. Ebenfalls in MĂŒnchen hat sich Jörg Schickert in der Gesundheits- und Life Sciences-Branche einen Namen gemacht. In Hamburg berĂ€t Thomas Salomon Mandanten aus den Bereichen KonsumgĂŒter und erneuerbare Energien, beispielsweise Autobahn Tank & Rast zum Abschluss von EntwicklungsvertrĂ€gen fĂŒr Franchisebetriebe. Expertise im Vertriebskartellrecht und in streitigen Angelegenheiten runden das Angebot der Kanzlei ab.

Noerrs ‘ergebnisorientierte, kompetente Beratung’ berĂŒcksichtigt ‘sowohl wirtschaftliche Komponenten als auch rechtliche Konsequenzen’, wobei ‘Bearbeitungszeiten sich der Dringlichkeit anpassen’. Man beriet die Deutsche Post bei der Ausschreibung von Werkvergaben und BezugsvertrĂ€gen fĂŒr das grĂ¶ĂŸte europĂ€ische Paketzentrum sowie im Anschluss daran DHL Solutions bei der Gestaltung weiterer BezugsvertrĂ€ge und dem Aufbau eines Vertragsmanagements. Die Franchise-Experten waren außerdem fĂŒr McDonald’s in der Verhandlung eines Kooperationsvertrags mit Autobahn Tank & Rast tĂ€tig. Die Gruppe wird von MĂŒnchen aus von Karl Rauser geleitet, wo auch Christiane Zedelius tĂ€tig ist. In Frankfurt am Main ist Albin Ströbl fĂŒr Chevrolet, Daimler, Opel und SEAT tĂ€tig. Der Berliner Karsten Metzlaff wird fĂŒr sein ‘exzellentes Verhandlungsgeschick’ und seine ‘sehr hohe fachliche Kompetenz’ hervorgehoben.

Bei Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH werden Mandanten wie Harley-Davidson und Saint-Gobain ‘ergebnisorientiert und pragmatisch’ in sĂ€mtlichen Vertriebsfragen betreut. Besondere Expertise besteht im Onlinevertrieb von Finanzprodukten wobei das Team sowohl Banken als auch FinTech-Unternehmen berĂ€t. Im Bereich Logistik ĂŒberzeugt der in Essen tĂ€tige Maximilian Dorndorf durch sein ‘großes Fachwissen sowie kaufmĂ€nnisches und logistisches VerstĂ€ndnis’; aktuell ist er im Bezug auf das Outsourcing zweier GeschĂ€ftsprozesse von ThyssenKrupp tĂ€tig. Der Stuttgarter Steffen Gaber wurde zum Partner ernannt und betreut Decathlon in einem Logistikprojekt. Empfehlenswerte Vertriebsrechtler sind der ‘serviceorientierte’ Kölner Volker Steimle und der ‘ergebnisorientierte’ Stuttgarter Frank Gutsche, wĂ€hrend die in DĂŒsseldorf tĂ€tige Anne Wegner Spezialistin im Vertriebskartellrecht ist. Das DĂŒsseldorfer Team betreibt außerdem einen aktiven Italien-Desk.

Osborne Clarke ist besonders durch die im Kölner BĂŒro durchgefĂŒhrte Beratung von Kfz-VertragshĂ€ndlern bekannt. Uwe Brossette gilt dabei als Spezialist, dem der Anfang 2016 zum Partner ernannte Christoph Boeminghaus in nichts nachsteht. In anderen Bereichen ist die Gruppe stĂ€rker auf Herstellerseite tĂ€tig, allen voran der Hamburger Logistikrechtler Carsten Dau. Mandate erfordern hĂ€ufig die Kooperation mit internationalen BĂŒros, beispielsweise in der Beratung eines international tĂ€tigen Chemieunternehmens bei der Neustrukturierung des durch verschiedene Akquisitionen inkonsistent gewordenen Vertriebssystems, sowie der Beratung eines weltweit tĂ€tigen Technologieunternehmens bei der Konzeption eines neuen selektiven Vertriebssystems fĂŒr mehr als zehn europĂ€ische LĂ€nder. Außenhandelsthemen, die hauptsĂ€chlich von Christoph Torwegge betreut werden, gewinnen an Bedeutung.

Durch eine starke Sektorfokussierung ist Freshfields Bruckhaus Deringer hĂ€ufig an der Schnittstelle zu IP-, IT-, kartell- und außenhandelsrechtlichen Fragen tĂ€tig. Das absolute Highlight war die Beratung von Volkswagen im Rahmen des Abgasskandals, wobei auch vertriebsrechtliche Fragestellungen eine wichtige Rolle spielten. Man beriet außerdem ein deutsches Automobilunternehmen zum Roll-Out der nĂ€chsten Generation eines Connected-Cars-Systems und zu datenschutzrechtlichen Aspekten eines neuen Vertriebssystems. Weitere aktuelle Beispiele sind die Beratung von Mast-JĂ€germeister in vertriebsvertragsrechtlichen Fragen und von Boehringer Ingelheim in der Vertragsberatung im Rahmen eines Asset Swaps mit Sanofi. Jochen Dieselhorst und Rolf Trittmann werden empfohlen.

HĂ€ufig an der Grenze zum Kartellrecht tĂ€tig, fĂŒhrt Gleiss Lutz einige streitige Verfahren fĂŒr Mandanten wie ASICS, Booking.com und den Bundesverband Presse-Grosso (BVPG). Das Beratungsspektrum umfasst die gesamte handels- und vertriebsrechtliche Palette einschließlich vertriebskartellrechtlicher Fragen und Produkthaftungsthemen. FĂŒr letztgenannten Bereich wird Eric Wagner empfohlen, der ebenso wie die Kartellrechtler Ulrich Denzel und Matthias Karl in Stuttgart tĂ€tig ist.

Taylor Wessing ‘nimmt sich Zeit fĂŒr eine sorgfĂ€ltige und umfassende Rechtsberatung’, wodurch ‘die QualitĂ€t der gelieferten Ergebnisse konstant hoch’ ist. Peter Hofbauer ist einer der AnwĂ€lte, die Suzuki in vertriebsrechtlichen Verhandlungen mit Lieferanten und Vertriebspartnern beraten und in StreitfĂ€llen vertreten. Weitere Mandanten sind die ERGO-Gruppe, der CondĂ© Nast Verlag und eine steigende Zahl an Unternehmen aus dem Luft- und Raumfahrtsektor. In Martin Rothermels Praxisgruppe gelten außerdem Alf Aretz und Tessa Schoof als empfehlenswert; Schoof hat ‘fundiertes Hintergrundwissen’ und erstellt ‘durchdachte, fokussierte, sachliche und auch fĂŒr Nichtjuristen klar nachvollziehbare SchriftsĂ€tze’.

Bird & Bird setzt sich von Mitbewerbern durch eine starke Sektorfokussierung ab: Die Gruppe berĂ€t regelmĂ€ĂŸig zahlreiche Kfz-Zulieferer, Praxisgruppenleiter Fabian Niemann und Alexander Duisberg sind Technologieexperten, wĂ€hrend Christian Kessel Spezialexpertise im Bereich erneuerbare Energien hat. Zuletzt wehrte man zahlreiche GewĂ€hrleistungs- und ProdukthaftungsansprĂŒche ab.

Bei DLA Piper ‘fĂ€llt die Einbindung von Experten aus anderen Rechtsgebieten und LĂ€ndern leicht’, wodurch international tĂ€tige Mandanten wie Levi Strauss & Co., Nintendo of Europe und Tesla ideal beraten werden können. Domino’s Pizza wurde bei der Umgestaltung des Franchisesystems von Joey’s Pizza nach Übernahme beraten und man erreichte in der Vertretung der Bauer Vertriebs KG ein Grundsatzurteil zur Sprunghaftungsklausel. In Thilo von Bodungens Team wird auch der ‘erfahrene’ Thomas Jansen empfohlen.

Das Team von Friedrich Graf von Westphalen & Partner RechtsanwĂ€lte MBB bietet ‘höchste Fachkenntnisse, eine effiziente Arbeitsweise und ZuverlĂ€ssigkeit’. Die Kölner Partner Christian Genzow, Sven Köhnen und Stefan Zipse beraten Kfz-HĂ€ndlerverbĂ€nde wie den Verband der Hyundai Vertragspartner, den Verband der KIA-HĂ€ndler und KIA-Servicepartner und den Verein der John Deere-HĂ€ndler. Im Freiburger BĂŒro gilt der ‘kundenorientierte’ Hendrik Thies als besonders empfehlenswert.

Graf von Westphalen fĂŒhrt ausgesprochen viele internationale Schiedsgerichtsverfahren, beispielsweise zu AusgleichsansprĂŒchen, mit besonderem Schwerpunkt in der Vertretung tĂŒrkischer HandelshĂ€user. Nischenexpertise besteht in der vertriebsrechtlichen Beratung von Herstellern von Reisemobilen und Caravans. Der Hamburger Raimond Emde ist außerdem als Experte im Versicherungsvertriebsrecht fĂŒr einige große Versicherer tĂ€tig.

In der Automobilbranche wird Heuking KĂŒhn LĂŒer Wojtek sowohl von Herstellern wie Audi als auch Zulieferern mandatiert. BranchenĂŒbergreifend ist das Team traditionell auf Herstellerseite tĂ€tig, beispielsweise fĂŒr Traktorenhersteller AGCO, EMS Chemie und LG Electronics, akquiriert zunehmend aber auch Mandanten auf HĂ€ndlerseite. Empfehlenswerte AnwĂ€lte sind Martin Reufels und Reinhard Siegert, der die vertriebskartellrechtliche Beratung ĂŒbernimmt.

Interview with...

Law firm partners and practice heads explain how their firms are adapting to clients' changing needs

Pressemitteilungen

Aktuelle Meldungen unmittelbar von den Kanzleien. Wenn Sie Pressemitteilungen Ihrer Kanzlei einreichen wollen, schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an

Co-Publishing weltweit

Rechtsentwicklungen und Neuigkeiten der führenden Anwälte in verschiedenen Jurisdiktionen. Für Beitrüge schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an

Pressemitteilungen in Deutschland 2017

Aktuelle Meldungen unmittelbar von den Kanzleien. Wenn Sie Pressemitteilungen Ihrer Kanzlei einreichen wollen, schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an