Twitter Logo Youtube Circle Icon LinkedIn Icon

Deutschland 2017 > Immobilien- und Baurecht

Redaktionelle Abschnitte

MarktĂŒberblick

Der deutsche Immobiliensektor erlebt weiterhin einen Boom. Durch die hohe LiquiditĂ€t am Markt ist der Anlagedruck bei Investoren sehr hoch und insbesondere institutionelle Anleger, wie Banken, Versicherungen und Pensionskassen, greifen wegen der anhaltend niedrigen Renditen bevorzugt auf das ImmobiliengeschĂ€ft zurĂŒck, das als sichere Alternative zu ehemals beliebten Anlagemöglichkeiten wie Aktien und Anleihen gilt. Die starke Anziehung des Marktes resultiert einerseits in verstĂ€rkt grenzĂŒberschreitenden Portfoliotransaktionen, welche zunehmend die praxisĂŒbergreifende Zusammenarbeit in internationalen Teams erfordern, andererseits erschweren das knappe Angebot und die ĂŒberdrehten Preise jedoch den Transaktionsfluss. Insbesondere bei Einzeltransaktionen mĂŒssen die KĂ€ufer enorm schnell reagieren, um zum Zuge zu kommen, weshalb der sogenannte Forward-Deal, bei dem ein Objekt noch vor Fertigstellung des Baus erworben und danach schnell weiterverĂ€ußert wird, aktuell viel Anwendung findet.

Aufgrund der Geschwindigkeit des Marktes erwarten die meisten Anleger eine umso grĂŒndlichere Due Diligence der Immobilien, da der gĂŒnstige Markt die VerkĂ€ufer weitestgehend von Haftungs- und GarantiezwĂ€ngen entlastet. Zudem verhandelt man die ExklusivitĂ€t der Transaktion sehr spĂ€t, sodass noch bei der Verhandlung des Kaufvertrags eine Auswahl mehrerer KĂ€ufer besteht, aus denen der VerkĂ€ufer frei wĂ€hlen kann. Die hohen Preise sorgen dafĂŒr, dass sich die EigentĂŒmer abwartend zeigen und Transaktionen hĂ€ufiger abgebrochen werden. Diese Markttendenzen fĂŒhrten zuletzt zu einem deutlichen Anstieg an strategischer Beratung durch Kanzleien.

WeiterfĂŒhrend ist zu beobachten, dass Investoren zunehmend auf Projektentwicklungen außerhalb der Top-7-StĂ€dte ausweichen, wobei insbesondere die Hotelentwicklung fĂŒr auslĂ€ndische Investoren boomt. Doch auch fĂŒr den seit langem ĂŒberheizten Wohnmarkt wurden Mikroapartments, Studentenwohnheime und FlĂŒchtlingsunterkĂŒnfte als neue Alternativen gefunden. Die Logistik- und Retailbranche erlebt zudem einen noch stĂ€rkeren Aufschwung, da Fachmarkt- oder Shoppingzentren trotz ebenfalls hoher Preise sichere Mieten einbringen. Man greift außerdem vermehrt auf den weniger ĂŒberreizten Markt der Spezialimmobilien – und hier vor allem auf Pflegeeinrichtungen – zurĂŒck. Und auch Share Deals gewinnen aufgrund der steigenden Grunderwerbssteuer an Bedeutung. Im Finanzierungsbereich wurden zuletzt vermehrt Restrukturierungen fĂŒr Non-Performing Loans und Distressed Assets angefragt; zudem werden AnkĂ€ufe fast ausschließlich durch Eigenkapital finanziert.

Auf Seiten der Bauindustrie konnte man Ă€hnlich positive Entwicklungen beobachten: die Branche profitiert nach wie vor von der hohen Nachfrage nach leeren GrundstĂŒcken, auf denen derzeit viele großvolumige Infrastruktur- und Anlagenprojekte entstehen. Durch die FlĂ€chenverdichtung in den GroßstĂ€dten gewinnt auch die Bestandsbebauung in Form von Revitalisierung und Sanierung an Relevanz. Zudem geht auch die fortschreitende Technologisierung nicht spurenlos an der Bauindustrie vorbei: So ist man einerseits hĂ€ufig mit der Errichtung von Datenzentren, Spezialanlagen oder Smart Home-Ausstattungen konfrontiert, macht sich den technologischen Fortschritt jedoch ebenso im Rahmen der eigenen Arbeitsmethodik zu Nutze. Der Trend geht hier zum Building Information Modeling (BIM), einer 3D-Planungsstrategie, die alle Schritte und Instanzen eines Bauvorhabens effektiv miteinander verknĂŒpft. Dieses neue Verfahren könnte zur Vermeidung von Streitigkeiten im Baurecht dienen, die insbesondere auf öffentlicher Seite hĂ€ufig vorkommen. Hier sucht man aufgrund der langwierigen Prozessverfahren aktuell nach alternativen Streitschlichtungsverfahren, indem man die Streitbedingungen hĂ€ufig schon in den BauvertrĂ€gen festsetzt.

Auf juristischer Ebene erwĂ€hnenswert ist zum einen der demnĂ€chst zu erscheinende eigene Abschnitt zum Bauvertragsrecht im BGB, der das Werkvertragsrecht ablösen wird; und zum anderen gibt es Verfahrensbewegungen bezĂŒglich der deutschen Honorarordnung fĂŒr Architekten und Ingenieure (HOAI), bei der die EU-Kommission eine Vertragsverletzung gegen die europĂ€ischen Dienstleistungsrichtlinien festgestellt hat.


Baurecht (einschließlich Streitbeilegung)

Tabellenverzeichnis

  1. Baurecht (einschließlich Streitbeilegung)
  2. FĂŒhrende Namen

FĂŒhrende Namen

  1. 1
    • Klaus Eschenbruch - Kapellmann und Partner
    • Marc Oliver Hilgers - Leinemann & Partner
    • Martin Krause - CMS
    • Werner Langen - Kapellmann und Partner
    • Ralf Leinemann - Leinemann & Partner
    • Burkhard Messerschmidt - Redeker Sellner Dahs
    • Rainer Schilling - SMNG RechtsanwĂ€lte
    • Thomas Thierau - Redeker Sellner Dahs

Umfasst die baubegleitende Beratung auf Auftragnehmer- und Auftraggeberseite, die Beratung von Architekten und zu immobilienbezogenen Projektentwicklungen, sowie die Beratung und Vertretung in baubezogenen KonfliktfÀllen.

CMS kann sich im Baurecht als ‘fĂŒhrend’ positionieren und wird fĂŒr die ‘zeitnahe Bearbeitung von komplexen baurechtlichen Sachverhalten’ anerkannt. Das Team berĂ€t zu internationalen Energie-Großprojekten rund um den Bau von Anlagen, Kraftwerken, Wind- und Solarparks. FĂŒr EnBW vereinten die in Hamburg ansĂ€ssigen Partner die Gewerke Fundament und Windturbine in einem erstmals gemeinsamen Beschaffungsvertrag fĂŒr den Windpark Hohe See. Auf internationaler Ebene beriet man WIRCON bei der AusfĂŒhrung eines großen Solarparks in DĂ€nemark, wĂ€hrend man im Hochbau zahlreiche Bau- und Joint-Venture-VertrĂ€ge fĂŒr Outlet Centres International verhandelte. Die Kanzlei punktet außerdem durch ihre ‘professionelle Vertretung bei Streitigkeiten’, unter anderem in einem Schiedsverfahren fĂŒr ein spanisches Energieunternehmen, welches aufgrund der Bauzeit und NachtrĂ€ge fĂŒr ein Gasturbinenwerk klagte. Martin Krause in Köln sowie Andreas J. Roquette und Nicolai Ritter in Berlin sind die SchlĂŒsselfiguren im Anlagenbau sowie in streitigen Baumandaten.

Insbesondere die Bereiche Energie und Infrastruktur gelten als Schwerpunkte der Praxis von Kapellmann und Partner und mit vier neuen Partnerernennungen konnte man das ‘gut koordinierte Team’ nun auf 37 Partner erweitern. Mit ‘ausgeprĂ€gter Hands-on-MentalitĂ€t’ und ’hoher Mandantenorientierung’ berĂ€t man weiterhin zu laufenden Großprojekten, wie beispielsweise der Hamburger Hafencity und dem Flughafen Berlin Brandenburg, konnte jedoch auch eine Vielzahl an neuen Mandaten akquirieren. Im Anlagenbau konnten die Hamburger und DĂŒsseldorfer Teams neue Windparkprojekte fĂŒr Nordsee One und Trianel verzeichnen; Ralf Steding und Martin Wittemeier werden hier fĂŒr ihre ‘gute Kenntnis des Offshore-Marktes’ empfohlen. Die Koelnmesse mandatierte das Baurechtsteam unter der strategischen Leitung von Werner Langen bei Sanierungsarbeiten und der Errichtung von weiteren Messehallen und fĂŒr den Karlsruher SC beraten die AnwĂ€lte seit 2015 laufend hinsichtlich des Stadionabrisses und -neubaus.

Die Bau- und Vergaberechtskanzlei Leinemann & Partner spezialisiert sich vor allem auf die Bereiche Infrastruktur, Hochbau und Offshore-Windparks. So unterstĂŒtzt man Neumandantin LEONI Kabel bei der Vertragsgestaltung und beim Neubau der Fabrik der Zukunft in Roth. Außerdem wird P. Anush Rienau laufend zur baurechtlichen Begleitung von ARGE Hafentunnel Bremerhaven, bestehend aus ZĂŒblin und HochTief, mandatiert. Im Industriebau vertritt Ralf Leinemann ein niederlĂ€ndisches Energieunternehmen in einem Schiedsgerichtsverfahren, wĂ€hrend Armin Preussler den Chemikalienhersteller BASF in einem Schadensersatzprozess begleitet. Marc Oliver Hilgers wird empfohlen; Thomas Maibaum wechselte von SNP Schlawien Partnerschaft MBB in das Berliner BĂŒro.

Redeker Sellner Dahs betreut weiterhin öffentliche Institutionen sowie private Unternehmen auf Auftraggeber- und Auftragnehmerseite und das nun zehn Partner umfassende Team im Bau- und Immobilienrecht wurde durch die Partnerernennungen von Alexander Leidig und Lars Klein weiter verstĂ€rkt. Der unter anderem als Schiedsrichter aktive Burkhard Messerschmidt berĂ€t beispielsweise ein großes deutsches Infrastrukturunternehmen zu umfangreichen Nachtragssachverhalten beim Bau eines elektronischen Stellwerks. Ein weiterer Schwerpunkt der Kanzlei liegt in der laufenden Beratung und Verteidigung von Mandanten in der Kraftwerk- und Windparkindustrie, so wird man beispielsweise von einem Hochofenbauunternehmen zur baubegleitenden Beratung eines Gaskraftwerkes in Saudi-Arabien mandatiert. Neben dem Energiesektor widmet man sich auch der Hotelindustrie; hier betreut Thomas Thierau zurzeit eine internationale Hotelgruppe bezĂŒglich vier Hotelneubauten.

AGS Legal fokussiert sich insbesondere auf die baurechtliche Streitbeilegung im Rahmen von Projektentwicklungen, im Anlagenbau und im Infrastrukturbereich. Dabei verfĂŒgen die Partner ĂŒber Expertise in der Geltendmachung und Abwehr von AnsprĂŒchen sowie im projektbegleitenden Claim Management und können eine Reihe alternativer Streitlösungsmethoden anbieten. Die von Wendelin Acker und Burkard Lotz geleitete Praxis setzt neben der Sparte Erneuerbare Energien einen weiteren Schwerpunkt im Bau von Datenzentren; hier ist der Standort eines BĂŒros am zentralen Knotenpunkt Frankfurt von Vorteil. Zu den aktuellen Highlights zĂ€hlt die Prozessvertretung eines Anlagenbauunternehmens fĂŒr ein Offshore-Projekt unter FederfĂŒhrung von Sigrid Roskosny und Peer Feldhahn in Hamburg, sowie die baubegleitende Rechtsberatung der ReGe Hamburg Realisierungsgesellschaft zur Neuordnung der Elbphilharmonie. Zudem verteidigt Dietmar Lampe im Bereich Infrastruktur die DB Station und Service in einem Prozess zum Bahnhof Siegburg/Bonn.

Im Baurecht unterstĂŒtzt Arnecke Sibeth vor allem Auftraggeber wĂ€hrend der Entwicklung, Planung und Realisierung von Projekten. Ende 2015 konnte man die SIGNA Real Estate und Projektgesellschaft als neue Mandantin gewinnen und berĂ€t sie seitdem beim Bau der Mall of Ku’damm in Berlin sowie beim Umbau der Alten Akademie in MĂŒnchen zur gemischten Nutzung. Außerdem berĂ€t das Team zu den GeneralunternehmervertrĂ€gen fĂŒr ein großes europĂ€isches Logistikzentrum. Auf personeller Ebene wurden Steffen Holatka, Simon Kopp und Eva MĂ€schle zu Salary Partnern ernannt. Praxisleiter Maximilian Gutsche ist ‘schnell und prĂ€zise in der Bearbeitung’ und Managing Partner Thomas Richter gilt als ‘unschlagbar in den Themen juristisches Projektmanagement und partnerschaftliches Bauen’.

Das Baurechtsteam von Graf von Westphalen besteht aus ‘ausgewiesenen Fachleuten’. JĂŒngst konnte es mit Euromicron eine neue Mandantin in der Beratung diverser Großprojekte, wie den Eurotowers in Frankfurt und den BV BĂŒhnen in Köln, akquirieren; der ‘eloquente’ Robert Theissen in Hamburg ist hier federfĂŒhrend aktiv. Außerdem berĂ€t das Team dort Dauermandantin Union Investment zu Bauprojekten, wie etwa den RiemArcaden MĂŒnchen und dem DomAquarĂ©e Berlin. Der ‘hervorragende’ Thomas Senff in DĂŒsseldorf war unter anderem fĂŒr Bilfinger im Projekt Hochtaunuskliniken tĂ€tig, bei dem eine außerordentliche KĂŒndigung durchgesetzt werden musste. Lutz Leonard Lamprecht und Johannes Schuhmann wurden zu Partnern ernannt; der in Berlin ansĂ€ssige Lorenz Czajka leitet die Immobilien- und Baurechtspraxis.

Die ‘hochkompetente’ Kanzlei Lutz | Abel Rechtsanwalts GmbH zeichnet sich durch ‘gutes Zusammenspiel der unterschiedlichen Standorte’ aus und fokussiert sich im Baurecht auf Infrastrukturprojekte, einschließlich ÖPPs, Bahn- und Tunnelbau, sowie auf die Beratung und Vertretung von Mandanten im Hochbau. Im ersteren Bereich konnte das Team hohen Einsatz fĂŒr das Großprojekt der Strecke Ulm – Wendlingen beweisen, bei der man neben einem Generalunternehmer auch die ARGE Tunnel Widderstall berĂ€t. Beim Neubau der Isentalautobahn A94 sind Wolfgang Abel, der ‘pragmatische’ Michael T. Stoll und Robert Castor beratend fĂŒr die zustĂ€ndige Arbeitsgemeinschaft tĂ€tig. Im Bereich des Hochbaus beriet man einen fĂŒhrenden IT-Anbieter beim Bau von Großrechenzentren. Mit dem Zugang von Michael Bihler vom geschlossenen MĂŒnchner BĂŒro von KNH RechtsanwĂ€lte und der Partnerernennung von Sebastian Schwartz hat sich die Kanzlei bei öffentlichen Auftraggebern sowie prozessrechtlich verstĂ€rkt.

Das Baurechtsteam bei Noerr ist, wie die restliche Real Estate Investment Group, vor allem in der CEE-Region tĂ€tig. Der ‘erfahrene’ Volker Bock, der kĂŒrzlich zum Partner ernannt wurde, und Stefan Weise gelten als die SchlĂŒsselfiguren des auf Anlagenbau und Projektentwicklung spezialisierten Teams. Auch in streitigen Mandaten sind die AnwĂ€lte in der Lage, ‘Gerichtsprozesse durch gute Beratung zu vermeiden’. So fĂŒhrt man derzeit ein Schiedsverfahren fĂŒr ein internationales Anlagenbauunternehmen zur Durchsetzung von ZahlungsansprĂŒchen bei einem Chemiewerk. Außerdem beraten die AnwĂ€lte ein fĂŒhrendes Leuchtmittelunternehmen bei der Errichtung einer LED-Fabrik in Malaysia.

Mit 23 Partnern an zwei Standorten ist SMNG RechtsanwĂ€lte eine etablierte Kanzlei im Bau-, Vergabe- und Immobilienrecht. Die AnwĂ€lte sind vor allem in der Betreuung von Hochbauprojekten, einschließlich im Gewerbe-, BĂŒro-, Hotel-, Logistik- und Wohnbereich, und von Infrastrukturmaßnahmen tĂ€tig. Zu den Highlights zĂ€hlten die Beratung eines Investors hinsichtlich der DurchfĂŒhrung eines Großbauvorhabens in Bremen mit verschiedenen NutzungsflĂ€chen, inklusive BĂŒro- und Gewerbeeinheiten sowie ein Hotel und Restaurant. Außerdem wurde die Kanzlei von internationalen Fassadenherstellern zum Abschluss von BauvertrĂ€gen und deren Realisierung in London, Malmö und Kopenhagen mandatiert. Im Bereich der Baustreitigkeiten befinden sich unter den aktiven Mandanten verschiedene Anlagenbauer, Fassadenplaner, öffentliche Auftraggeber sowie Architektur- und IngenieurbĂŒros. GrĂŒndungsmitglied Rainer Schilling wird empfohlen.

Baker McKenzie wird im Baurecht fĂŒr die ‘zielorientierte und genaue Analyse’ sowie die ‘schnellen Reaktionszeiten’ geschĂ€tzt. Unter anderem erhielt man eine neue Mandatierung fĂŒr mehrere landeseigene Einrichtungen, bei dem die bau-, vertrags- und architektenrechtlichen Herausforderungen im Zusammenhang mit dem FlĂŒchtlingszustrom geklĂ€rt werden sollen. Praxisleiter JĂŒrgen Schramke fokussiert sich auf streitige Mandate und Co-Praxisleiter und Counsel Stephan Götze ist unter anderem federfĂŒhrend fĂŒr ein US-Technologieunternehmen beim Aufbau von Rechenzentren in Deutschland und der USA tĂ€tig. Des Weiteren berĂ€t und vertritt er zusammen mit Susanne Mertens die Klinik Facility Management Eppendorf bezĂŒglich des Neubaus eines UniversitĂ€tsgebĂ€udes durch eine Landesbehörde.

FĂŒr die auf das Wirtschaftsrecht fokussierte Kanzlei Bornheim und Partner sind sieben Partner im Schwerpunkt Baurecht tĂ€tig. Die Praxiskompetenzen liegen dabei im privaten und öffentlichen Baurecht, Anlagenbau, Architekten- und Ingenieurrecht sowie bei PPP-Projekten. Zum Beratungsspektrum zĂ€hlen Bauprojekte in den Bereichen Einkaufszentren, BĂŒrogebĂ€ude, Stadien, Kliniken und technische Anlagen.

Die ausschließlich auf Bau-, Vergabe- und Immobilienrecht spezialisierte Kanzlei Breyer RechtsanwĂ€lte fokussiert sich vor allem auf Großprojekte in SĂŒddeutschland, wie beispielsweise die gesamte baubegleitende Beratung der Bundesgartenschau in Heilbronn durch Daniel Junk. Bau- und Prozessrechtlerin Angelika Frohwein, die kĂŒrzlich zur Partnerin ernannt wurde, vertritt die Uniklinik Ulm in mehreren gerichtlichen Beweis- und Klageverfahren zum vorangegangenen Neubau der Chirurgie. Zu den Mandanten gehören außerdem Ed. ZĂŒblin im Zusammenhang mit Stuttgart 21, Max Bögl, Strabag sowie der TÜV SĂŒd in verschiedenen laufenden Beratungs- und Prozessmandaten.

Die Kölner Baurechtspraxis von CBH RechtsanwĂ€lte Cornelius, Bartenbach, Haesemann & Partner begleitet öffentliche Auftraggeber sowie Architekten und Bauherren bei der Planung und Realisierung von Projekten. Das Team zeichnet sich durch eine ‘fachĂŒbergreifende und eigenverantwortliche Beratung’ aus und ist ‘regional sehr gut mit öffentlichen EntscheidungstrĂ€gern vernetzt’. Besonders empfohlen werden Manfred Haesemann als ‘einer der Top-BaurechtsanwĂ€lte Kölns’ und der ‘ergebnisorientierte’ Markus Vogelheim. Zuletzt konnte Baurechts- und Baustreitigkeitsexperte Nils Mrazek ein großes deutsches Bauunternehmen als Mandanten gewinnen und berĂ€t nun hinsichtlich mehrerer Niederlassungen, die neu- oder umgebaut werden mĂŒssen. Neben privaten Institutionen berĂ€t man auch regionale StĂ€dte bezĂŒglich Neubau- und SanierungsplĂ€nen fĂŒr öffentliche GebĂ€ude. Bei Clifford Chance leitet Rechtsanwalt fĂŒr privates Baurecht Stefan Löchner gemeinsam mit dem auf Anlagenbau spezialisierten Michael J.R. Kremer die auf private Unternehmen ausgelegte Baurechtspraxis. Kremer berĂ€t ein großes deutsches Technologieunternehmen bei der Realisierung von Konverterplattformen fĂŒr mehrere Offshore-Cluster sowie Bayer bei der Errichtung einer neuen ProduktionsstĂ€tte. Löchner unterstĂŒtzt unter anderem einen deutschen Sportartikelhersteller bei der Entwicklung neuer BĂŒrogebĂ€ude, wobei es vor allem auf sein Spezialwissen ĂŒber GMP-VertrĂ€ge ankommt. Bei der AEW Europe sowie Art Invest, die er jeweils zu einem Gewerbepark und einem BIM-Projekt (Building Information Modeling) berĂ€t, handelt es sich um regelmĂ€ĂŸige Mandantinnen.

Das Baurechtsteam der Kanzlei FPS umfasst neun Partner, von denen sieben als FachanwĂ€lte fĂŒr Bau- und Architektenrecht ausgebildet sind. Somit kann die Praxis auf eine hohe Expertise hinsichtlich Projektentwicklungen zurĂŒckgreifen, die unter anderem bei der Revitalisierung des Bahnhofsplatz 1 in MĂŒnchen fĂŒr Freo Projektentwicklung unter FederfĂŒhrung von Florian Wiesner zur Geltung kam. Daneben war Jörg Kadesch im MĂŒnchner Bauprojekt Neue Pasinger Mitte fĂŒr die GEG German Estate Group beratend tĂ€tig. Zudem erlangte ein in Hamburg ansĂ€ssiges Team ein verhandlungs- und prozessumfassendes Vertragsmandat fĂŒr sechs regionale Wohnungsbau- und Projektentwicklungsunternehmen; der Hamburger Standort wurde im Oktober 2016 durch Counsel Henrik Bott, ehemaliger Leiter des Baurecht-Dezernats bei Jebens Mensching LLP, verstĂ€rkt.

Mit der NeugrĂŒndung der Praxisgruppe Projects & Public Sector arbeiten die Fachbereiche bei GSK Stockmann nun noch enger bei Projektentwicklungen zusammen. Die baurechtlichen Schwerpunkte liegen derzeit im Wohnimmobilienbereich und im Energiesektor. Vor allem in letzterem Bereich verstĂ€rkte Stefan Geiger im Juni 2016 als neuer Local Partner von Stenger LLP RechtsanwĂ€lte die Kompetenzen im Team. Ein großes Highlight fĂŒr Jan Kehrberg war die Beratung der HoWoGe Wohnungsbau bei der Umsetzung des Entwicklungsprojektes Elisabeth Aue, welches einen neuen Stadtteil mit 5000 Wohnungen umfassen soll. Oda Wedemeyer, die unter anderem Turbo Sol PE2 bei der Durchsetzung von BĂŒrgschaftsansprĂŒchen im Anlagenbau berĂ€t, wird fĂŒr ihre ‘FĂ€higkeit zur mandantenorientierten Problemlösung’ geschĂ€tzt. Zudem werden der ‘verhandlungsstarke’ Dirk BrĂŒckner und der ‘fachlich hoch fundierte’ Bernhard Laas empfohlen. Henrik Kirchhoff aus dem Hamburger Team wechselte zur neugegrĂŒndeten Kanzlei KFR – Kirchhoff Franke RiethmĂŒller Partnerschaft von RechtsanwĂ€lten mbB.

Die von Stephan Freund in DĂŒsseldorf geleitete Baurechtspraxis bei Heuking KĂŒhn LĂŒer Wojtek umfasst ein ‘sehr kenntnisreiches, gut vernetztes und verlĂ€ssliches Team’, welches sich auf juristische Projektsteuerung spezialisiert. Zurzeit sind die in MĂŒnchen ansĂ€ssigen AnwĂ€lte, darunter Armin Freiherr von Grießenbeck, in mehrere Projektentwicklungen fĂŒr die Hamburger Hafencity eingebunden; so berĂ€t man beispielsweise hinsichtlich des Bauvorhabens Campus Futura, von der Vertragserstellung bis zur anschließenden VerĂ€ußerung. Weiterhin ist man fĂŒr die JadeWeserPort Realisierungsgesellschaft bezĂŒglich der Abwehr von AnsprĂŒchen tĂ€tig. Im Einzelhandelsbereich begleitet man die Edeka GrundstĂŒcksgesellschaft Nordbayern-Sachsen-ThĂŒringen bei der Errichtung und Sanierung von VerkaufsflĂ€chen an mehreren Standorten; außerdem wird die Mandantin in Planungsstreitigkeiten verteidigt. Empfohlen werden die ‘lösungs- und mandantenorientierten’ Partner Carsten Wagner und Carsten Schrader, die gemeinsam HVZ bei der Revitalisierung des HVB-Towers in MĂŒnchen beraten.

Im Baurecht konzentriert sich Hogan Lovells International LLP ausschließlich auf die Sektoren Anlagenbau, Energie und Infrastruktur, wobei in allen Bereichen sowohl eine projektbegleitende Beratung als auch Expertise im Claim Management und der Streitbeilegung angeboten werden. Mandanten sehen die TeamstĂ€rken in der Bearbeitung von ‘komplexen Vertragsthemen mit technischen Anforderungen’ und schĂ€tzen die ‘internationale Vernetzung der AnwĂ€lte mit wichtigen Stakeholdern’. Als SchlĂŒsselfiguren im Anlagenbau werden Praxisleiter Ulrich Helm sowie ‘Stratege’ Tobias Faber hervorgehoben, die beide ein ‘tiefgehendes TechnikverstĂ€ndis’ und eine ‘hohe Fachkompetenz’ aufweisen. Zu den Mandanten zĂ€hlen Merkur Offshore und die Talanx.

Die Kölner Wirtschaftsrechtskanzlei Loschelder zĂ€hlt derzeit vier Partner im Baurecht. Jeder der AnwĂ€lte kann individuelle Nischenexpertisen aufweisen, beispielsweise im Architektenrecht durch JĂŒrgen Lauer, im Anlagenbau durch Andreas Fink und in der Haftung von Architekten und Ingenieuren durch Walter Klein und Mirko Ehrich, der auch ĂŒber Expertise im Bauinsolvenzrecht verfĂŒgt. Neu hinzugekommen sind ein ProzessfĂŒhrungsmandat fĂŒr Bilfinger zum Flughafen DĂŒsseldorf, sowie die Beratung von Zurich hinsichtlich der Abwehr von AnsprĂŒchen fĂŒr Architekten und Ingenieure bei mehreren deutschen Großbauvorhaben.

Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH spezialisiert sich baurechtlich zum Großteil auf Klinikprojekte, allerdings wird die Kanzlei auch in den Bauklassen Kraftwerke, Messen und Wohnungen mandatiert. So berĂ€t Henner-Matthias Puppel die Hochtaunuskliniken in zwei ÖPP-Projekten und vertritt sie außerdem in einigen Verfahren. Außerdem unterstĂŒtzt er E.ON bei der Gestaltung eines internationalen Turbinenlieferungs- und Wartungsvertrages fĂŒr Azerbaijan. Praxisgruppenleiter Achim Meier begleitet die Messe Essen bezĂŒglich ihres Neubaus. Auf personeller Ebene konnten Projektentwicklungsexperte und ehemaliger Richter am Verwaltungsgericht DĂŒsseldorf Gerd-Ulrich Kapteina und Bauplanungsrechtler Martin Fleckenstein von Sammlerusinger RechtsanwĂ€lte Partnerschaft mbB als neue Partner gewonnen werden.

Die durch ‘fundierte Baurechtskenntnisse’ ĂŒberzeugende Kanzlei Orth Kluth RechtsanwĂ€lte bearbeitet Projektentwicklungen auf Auftraggeberseite sowie Anlagenbaumandate und Streitigkeiten. Besondere Expertise kann man in der Haftung von Architekten und Ingenieuren vorweisen. Gary Klaft, die SchlĂŒsselfigur des in DĂŒsseldorf ansĂ€ssigen Teams, beriet zuletzt Keller Grundbau hinsichtlich der Geltendmachung von NachtragsansprĂŒchen fĂŒr Spezialtiefbauleistungen zur Errichtung von Windenergieanlagen. Zu den aktuell bedeutsamen Mandaten gehören des Weiteren die Beratung im juristischen Projektmanagement zum Neubau eines Wohnhochhauses fĂŒr 6B47 Real Estate Investors, sowie die Projektbegleitung von Buchner BrĂŒndler Architekten zum Umbau des WDR Filmhauses.

Die Berliner Kanzlei Stassen LLP RechtsanwĂ€lte und Notare beschĂ€ftigt sich exklusiv mit dem Immobilienmarkt, daher sind alle elf Juristen immobilien- und baurechtlich spezialisiert. Im privaten Baurecht sind insbesondere Dieter Stassen, Florian Diestelmann und Uwe Mehlitz tĂ€tig; Counsel Joachim Crewett deckt das öffentliche Baurecht ab. Mehlitz berĂ€t unter anderem ein großes deutsches Kreditinstitut bezĂŒglich der Sanierung seiner Hauptzentrale. Daneben vertritt das Team die ZBI Zentral Boden Immobilien laufend in Prozessen und ist auch weiterhin in der baubegleitenden Beratung des Auftraggebers beim Wiederaufbau des Berliner Stadtschlosses tĂ€tig.

Statt auf den klassischen Hoch- und Infrastrukturbau setzt Taylor Wessing fast ausschließlich auf industrielle und maritime Anlagenbauexpertise. Das Thema Offshore-Windpark nimmt neben dem Bau von Energieanlagen sowie den auf See gelegenen Öl- und Gasprojekten einen immer grĂ¶ĂŸer werdenden Stellenwert ein, insbesondere durch die Partnerernennung von Janina Pochhammer. Mithilfe des technischen und adjudikativen Know-Hows, das Rechtsanwalt und Ingenieur Martin Launer bietet, ist das Team um Michael Baumhauer baubegleitend, im Vertragsmanagement und bei schiedsgerichtlichen Auseinandersetzungen tĂ€tig. Zuletzt beriet man einen internationalen Logistikanbieter bei der Gestaltung eines EPC-Vertrags fĂŒr die Errichtung eines vollautomatisierten Distributionszentrums in Dubai. Daneben unterstĂŒtzt Launer einen deutschen Windturbinenhersteller bei den Vertragsverhandlungen fĂŒr Windparkprojekte in Pakistan und auf den Philippinen. Die Bau- und ArchitektenrechtsanwĂ€lte Christine Weyand und Sebastian GĂ€rtner wurden ebenfalls zu Partnern ernannt.

Zirngibl ist im privaten Baurecht und dabei vor allem im Hochbau fĂŒr Unternehmen, Architekten, Ingenieure und Projektsteuerer tĂ€tig. Beispielsweise wurde das MĂŒnchner Team um Lars Adler und Andreas Dingler von verschiedenen deutschen Kliniken zur baubegleitenden Beratung mandatiert. Patrick Gasch betreut unter anderem mehrere Projektentwicklungsgesellschaften in der Vertragsgestaltung, Baubegleitung sowie der Vertretung in Anspruchsstreitigkeiten. Leonhard Jakob wurde zum Vorpartner ernannt.

Im Baurecht begleitet das Team von Gleiss Lutz vor allem Projektentwicklungen. SchlĂŒsselfigur der Praxis ist Hans Schlarmann, der neben der laufenden Betreuung von Hornbach Immobilien auch die Kliniken Schmieder Heidelberg bezĂŒglich einer Klinikerweiterung berĂ€t. Ein weiteres Highlight sind die Vertragsverhandlungen zum Projekt Kö-Bogen II, bei denen Burghard Hildebrandt und Jacob von Andreae im Auftrag der Stadt DĂŒsseldorf agieren.

Mit zwölf Partnern, von denen neun ausschließlich im privaten Bau- und Immobilienrecht tĂ€tig sind, ist Hecker, Werner, Himmelreich sowohl auf Auftraggeber- als auch auf Auftragnehmerseite tĂ€tig. Zuletzt war man baubegleitend im Neubau und der Sanierung diverser GebĂ€ude fĂŒr Bauherren und öffentliche Auftraggeber aktiv; außerdem vertritt das Team Architekten in deren Urheberrecht und Ingenieure in Beweisverfahren. Ulrich Werner leitet den Praxisbereich.

Zurzeit sind bei der Reutlinger Kanzlei Koeble Donus Fuhrmann Locher Schotten Zahn RechtsanwĂ€lte sieben AnwĂ€lte schwerpunktmĂ€ĂŸig im Baurecht tĂ€tig, wobei die TĂ€tigkeitsfelder hierbei vom Architekten- und Ingenieurrecht ĂŒber das private und öffentliche Baurecht bis hin zu Schieds- und Prozessverfahren reichen. Wolfgang Koeble ist vor allem fĂŒr seine Expertise in streitigen Angelegenheiten bekannt. Des Weiteren begleitet die Kanzlei regelmĂ€ĂŸig Projektentwicklungen.

Kraus, Sienz & Partner in MĂŒnchen setzt einen eindeutigen Schwerpunkt im Baurecht, da alle sechs Partner als FachanwĂ€lte fĂŒr Bau- und Architektenrecht qualifiziert sind. Die Arbeitsfelder liegen im privaten Baurecht, der Projektsteuerung sowie im Architekten- und Ingenieurrecht. Neben der baubegleitenden Beratung werden die AnwĂ€lte außerdem als Schiedsrichter und Mediatoren in der Durchsetzung und Abweisung von AnsprĂŒchen eingesetzt. Bastian von Hayn-Habermann, der ĂŒber Expertise im Anlagenbau verfĂŒgt, wurde zum Partner ernannt.

Die mittelstĂ€ndische Kanzlei Lenz und Johlen trennt die baurechtliche Praxis in das öffentliche und das zivile Baurecht. Praxisleiter Thomas Elsner, der beispielsweise die WEG bei der Sanierung des Colonia-Hochhauses beriet, ist im Architektenurheberrecht spezialisiert, wĂ€hrend sich Bau- und Planungsrechtler Alexander Beutling besonders mit dem Denkmalschutzrecht beschĂ€ftigt. Rainer Voß beriet unter anderem MONA bei der Sanierung einer Kaserne. Als weiteres Highlight ist der Neubau eines Hotels in Köln fĂŒr HochTief zu nennen. Michael Oerder, der fĂŒr Metro Properties in einer Immobilienentwicklung tĂ€tig war, wird fĂŒr seine ‘prĂ€zisen und lösungsorientierten Antworten’ geschĂ€tzt.


Immobilienrecht

Tabellenverzeichnis

  1. Immobilienrecht
  2. FĂŒhrende Namen

FĂŒhrende Namen

  1. 1
    • Roland Bomhard - Hogan Lovells International LLP
    • Johannes Conradi - Freshfields Bruckhaus Deringer
    • Alexander Goepfert - Noerr
    • Christian Keilich - Clifford Chance
    • Thomas MĂŒller - Hengeler Mueller
    • Christian Schede - Greenberg Traurig LLP
    • Cornelia Thaler - Clifford Chance

Umfasst die Beratung zu Immobilientransaktionen, Immobilienfinanzierungen sowie immobilienbezogenen Fondsstrukturierungen.

Aufgrund der internationalen Expertise bei Immobilientransaktionen und -finanzierungen, Projektentwicklungen und der Verwaltung unterschiedlichster Assetklassen steht Clifford Chance nach wie vor an der Spitze der Immobilienrechtsberatung. Ein Highlight war die Beratung der Dauermandantin Union Investment hinsichtlich der Übergabe des ĂŒber sechs europĂ€ische LĂ€nder verteilten Aqua-Portfolios. Außerdem unterstĂŒtzte Christian Keilich die Allianz Real Estate Germany beim Kauf und Joint Venture des pan-europĂ€ischen Project-Jewel-Portfolios von der irischen National Asset Management Agency. Praxisleiterin Cornelia Thaler war unter anderem fĂŒr Brookfield Property Partners tĂ€tig beim Erwerb des siebzehnteiligen Portfolios um den Potsdamer Platz in Berlin von Savills Fund Management. Als eine der grĂ¶ĂŸten Einzeltransaktionen im deutschen Immobilienmarkt beriet Thomas Reischauer NorthStar Realty Finance beim Kauf des Trianon-Hochhauses. Fabian Böhm, der zum Partner ernannt wurde, beriet ebenso zu hochkarĂ€tigen Mandaten; er war unter anderem fĂŒr Blackstone beim Erwerb der Treptowers in Berlin tĂ€tig.

Freshfields Bruckhaus Deringer bietet ein breites Spektrum in der immobilienrechtlichen Beratung bei High-End- und Mid-Cap-Transaktionen ebenso wie im Asset Management und der Projektentwicklung. Mandanten schĂ€tzen die ‘durchgĂ€ngig hohe QualitĂ€t bei allen Mitarbeitern’ und die ‘unter Zeitdruck gleichbleibend pĂŒnktliche Bearbeitung’. Besonders hervorgehoben werden Thorsten Kleine und Timo Elsner, die gemeinsam die Simon Property Group beim Erwerb und der Finanzierung von 41 GALERIA Kaufhof Immobilien begleiteten. Kleine unterstĂŒtzte außerdem Grainger beim Verkauf eines ĂŒber 1500 Einheiten umfassenden Wohnungsportfolios. Der ‘sachliche und mit einem kommerziellen Blick ausgestattete’ Elsner wird auch fĂŒr seine Expertise bei Hoteltransaktionen geschĂ€tzt, von der Host Hotels & Resorts beim Verkauf eines achtteiligen Portfolios innerhalb Europas profitierte. Eine weitere Empfehlung ist der ‘verhandlungsstarke’ Niko Schultz-SĂŒchting; zuletzt beriet er Zalando bei der Entwicklung ihrer neuen Berliner Hauptzentrale und die Deutsche Asset & Wealth Management beim Kauf des Einkaufszentrums LOOP5. Bei der Beratung von Ares Management beim Erwerb des europĂ€ischen Immobilienportfolios Traction kooperierten Teams aus London, Amsterdam, Paris, Madrid und BrĂŒssel unter der Leitung von Johannes Conradi in Hamburg.

Die Immobilienpraxis von Hogan Lovells International LLP ‘stellt fĂŒr jedes Themengebiet Experten bereit’ und punktet mit ‘guten Inhouse-Verbindungen’. Praxisleiter Roland Bomhard zeichnet sich durch ‘sehr gute TeamfĂŒhrung’ sowie ‘lösungsorientiertes Arbeiten’ aus. WĂ€hrend er sich auf den Bereich Leisure fokussiert, berĂ€t das Team verstĂ€rkt zu Transaktionsmandaten und MietvertrĂ€gen in den Assetklassen Hotel, Einzelhandel, BĂŒro und Logistik. In DĂŒsseldorf begleitete ein Team beispielsweise den Teilkauf des Ruhr Parks Bochum im Auftrag der AXA Investment Managers. Daneben beriet Dirk Debald die Union Investment beim Erwerb des ehemaligen Karstadt-GebĂ€udes in Stuttgart. Ebenfalls bedeutsam war die erstmalige Betreuung Leopards beim Verkauf und Lease-back ihres 18 europĂ€ische Hotels umfassenden Portfolios durch Marc Werner. Die zu Jahresanfang 2016 ernannten Partner Stefanie Kern und Norbert Heier verfĂŒgen ĂŒber Expertise jeweils bei UnternehmensumzĂŒgen und Projektentwicklungen.

Unter der Leitung von Alexander Goepfert ‘arbeiten die fachĂŒbergreifenden Teams’ bei Noerr ‘nahtlos zusammen’ und gelten fĂŒr ihre Mandanten als ‘erste Wahl bei komplexen Immobilienmandaten’. Gerade bei Auslandstransaktionen beweist die Kanzlei ihre InterdisziplinaritĂ€t, wie etwa bei der Beratung der Allianz Real Estate hinsichtlich des europĂ€ischen Logistikzusammenschlusses mit VGP. Der ‘starke Verhandler’ Holger Alfes ĂŒbernahm gemeinsam mit Goepfert die FederfĂŒhrung bei der Übernahme der SÜDEWO Gruppe durch die Kernmandantin Vonovia. Mit seinem ‘guten Sinn fĂŒr wirtschaftliche ZusammenhĂ€nge’ beriet der ebenfalls hervorgehobene Alexander JĂ€necke die DIC Asset beim Verkauf eines BĂŒroimmobilienportfolios an J.P. Morgan. Annette Pospich hat sich seit ihrem Zugang 2015 zu einer SchlĂŒsselfigur im Mid-Cap Asset Management entwickelt und kann unter anderem Unibail-Rodamco zu ihren Mandanten zĂ€hlen. Der Investmentrechtler Jens Kunz wurde zum Partner ernannt.

Im Immobilienrecht zeichnet sich CMS durch ‘sehr gute Erreichbarkeit, Branchenkenntnis und die internationale Zusammenarbeit verschiedener EU-LĂ€nder’ aus und bietet ein ‘optimales Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis’ bei großen Immobilientransaktionen und -finanzierungen. Die Praxisgruppe ist sowohl bei gĂ€ngigen Assetklassen wie Wohnimmobilien und BĂŒros als auch bei Spezialimmobilien vertreten. Beispielsweise beriet man Ellwanger & Geiger beim Erwerb eines deutschen Pflegeheimportfolios sowie dessen Strukturumwandlung. Sebastian Orthmann stellte sein ‘Verhandlungsgeschick’ bei der österreichischen Expansion der Mandantin Union Investment unter Beweis. Volker Zerr, den Mandanten als ‘sehr bewĂ€hrt in der Leitung grĂ¶ĂŸerer, internationaler Teams’ einschĂ€tzen, war zuletzt fĂŒr die Allianz Real Estate in mehreren Mandaten tĂ€tig, darunter der Erwerb des Hauses an der Wien in Österreich. DarĂŒber hinaus werden Heinrich Schirmer und Matthias Kuß empfohlen.

Greenberg Traurig LLPs Immobilienpraxis konzentriert sich vornehmlich auf Immobilientransaktionen, -restrukturierungen und -finanzierungen, allerdings rĂŒckt die Projektentwicklung nun auch zunehmend in den Vordergrund. So beraten der ‘fachlich prĂ€zise’ Peter Schorling und Florian Rösch, der als ‘verlĂ€sslich mit hoher Auffassungsgabe’ gilt, beispielsweise einen internationalen Private-Equity-Investor nicht nur beim Ankauf eines Areals in der Europacity Berlin, sondern auch bei der Entwicklung eines neuen Stadtquartiers. Zudem wurde Tristan Capital Partners von Schorling und dem fĂŒr sein ‘konstruktives Verhandlungsgeschick’ geschĂ€tzten Josef Hofschroer beim Verkauf ihres pan-europĂ€ischen Retailportfolios, bestehend aus ĂŒber 200 Objekten in sechs LĂ€ndern, betreut. Praxisleiter Christian Schede gilt ebenso als ein ‘bestens vernetzter und mit erheblichem Verhandlungsgeschick gesegneter Anwalt’ und Immobilien- und Gesellschaftsrechtler Henrik Armah wurde zum Partner ernannt.

Im Immobilienrecht versteht sich Hengeler Mueller schwerpunktmĂ€ĂŸig als Transaktions- und Finanzierungskanzlei. Zu den Highlights aus dem letzten Jahr zĂ€hlt der Erwerb eines aus 13800 Einheiten bestehenden Wohnungsportfolios der Vonovia durch die LEG Immobilien, unter FederfĂŒhrung von Thomas MĂŒller und Frank Burmeister. In der Immobilienfinanzierung begleitete Daniel Kress federfĂŒhrend mehrere von J.P. Morgan Asset Management verwaltete Fonds beim Verkauf des BĂŒrohauses Theodor-Heuss-Allee 50 in Frankfurt. Die Expertise des Teams hinsichtlich notleidender Kredite zeigte sich einerseits in der Betreuung von Oaktree Capital beim Kauf eines gewerblichen Immobilienfinanzierungsportfolios von der Hypothekenbank Frankfurt, bestehend aus mit deutschem Grundbesitz besicherten notleidenden Krediten, andererseits in der kontinuierlichen Beratung von Cerberus Capital Management bei diversen NPL-Transaktionen. Außerdem unterstĂŒtzte man Blackstone bei der Übernahme eines europĂ€ischen Mischportfolios, bestehend aus Gewerbe- und Wohneinheiten verschiedenster Art.

Allen & Overy LLP wird insbesondere fĂŒr die StĂ€rke bei Immobilienfinanzierungen anerkannt, bei denen Olaf Meisen hĂ€ufig als SchlĂŒsselfigur agiert. So beriet er unter anderem die alstria office REIT bei der der Übernahme der Anteile von DO Deutsche Office. Außerdem unterstĂŒtzte er HSBC bei ihrem deutschen Markteintritt, der den Erwerb des Potsdamer Platzes in Berlin nach sich zog. Mit dem Zugang von John Coburn aus dem Londoner BĂŒro der Kanzlei berĂ€t das Frankfurter Team auch im englischen Immobilienfinanzierungsrecht. Immobilienrechtler Jochen Scheel begleitete die Hypothekenbank Frankfurt im Bieterverfahren beim Verkauf eines europaweiten gewerblichen Immobiliendarlehensportfolios. Weiterhin beriet er die PATRIZIA Alternative Investments beim Verkauf des aus 14000 Mietwohnungen bestehenden Harald (Olav) Portfolios an die Deutsche Wohnen und ist zudem Hauptansprechpartner fĂŒr IvanhoĂ© Cambridge bei Transaktionen und Verwaltungen ihres deutschen Retailportfolios.

Die Immobilienrechtspraxis von Berwin Leighton Paisner LLP bietet ein ‘gutes Komplettangebot fĂŒr Immobilientransaktionen’, das durch eine besondere ‘Kenntnis von Versicherern als Investoren sowie deren regulatorische Anforderungen’ gekennzeichnet ist. Praxisleiter Roland Fabian und der ‘souverĂ€ne Verhandler’ Carsten Bremer begleiten beispielsweise den Kauf des BĂŒrogebĂ€udes Stettiner Caree in Berlin im Auftrag der Allianz Real Estate. Fabian, der fĂŒr seine ‘umfassende und kreative Beratung’ empfohlen wird, berĂ€t außerdem die HANSAINVEST in mehreren Angelegenheiten, unter anderem dem Erwerb des Amazon Fulfilment Centre in Manchester. Die ‘sachkundige’ Tina Siebenhaar beriet CBRE Global Investors beim Erwerb der Glacis-Galerie in Neu-Ulm und betreute den Asset Manager Hines beim Kauf der DĂŒsseldorf Arkaden durch die Union Investment. Boris Strauch, der im MĂ€rz 2016 von Dentons wechselte, hat besondere Expertise in der Beratung von Projektentwicklungen.

DLA Pipers Immobilienrechtspraxis ĂŒberzeugt durch ‘fundierte Branchenkenntnis’, ‘schnelle Bearbeitungs- und Reaktionszeiten’ sowie ein ‘sehr gutes Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis’. Man fokussiert sich auf Immobilientransaktionen, Immobilienfinanzierungen sowie Projektentwicklungen. So beschĂ€ftigten sich Loll und der neu zum Partner ernannte und ‘kompetente Berater’ Martin Haller mit einem Fondsmandat fĂŒr Blackstone, bei dem es um den Erwerb eines mittel- und osteuropĂ€ischen Logistikportfolios ging und die ‘lösungsorientierten und sehr gut erreichbaren’ Finanzierungsexperten Frank Schwem und Torsten Pokropp berieten die Helaba Landesbank Hessen-ThĂŒringen bei der Finanzierung des Odin Portfolios, sowie die Aareal Bank hinsichtlich eines pan-europĂ€ischen BĂŒroimmobilienportfolios. Der fĂŒr sein ‘wirtschaftliches Denken’ geschĂ€tzte Fabian MĂŒhlen unterstĂŒtzte zudem Schroder Real Estate beim Kauf des BĂŒrogebĂ€udes Victoriastadt Lofts in Berlin. Lars Reubekeul und Florian Biesalski wechselten Ende 2016 von King & Wood Mallesons, doch der jĂŒngst zum International Head of Real Estate ernannte Carsten Loll ging Anfang 2017 zu Linklaters.

Die Immobilienrechtspraxis bei Dentons wird von Dirk-Reiner Voß geleitet und bietet ‘hervorragenden Service’ bei ‘uneingeschrĂ€nkter Erreichbarkeit’ und zu einem ‘fairen Preis’. Man genießt eine besondere Stellung am Berliner Wohnungsmarkt; zu den Mandaten zĂ€hlt unter anderem die STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft. Zu den aktuellen Highlights zĂ€hlen die Dauerberatung der CR Investment Management hinsichtlich Transaktionen und Asset Management durch Volker Mergener sowie die Betreuung von IREIT Global beim Erwerb eines BĂŒrokomplexes durch den Finanzierungsexperten Bernhard Gemmel. Besonders wird Counsel Sabine Wieduwilt fĂŒr ihren ‘persönlichen Einsatz’ bei Transaktionen empfohlen; zuletzt war sie federfĂŒhrend fĂŒr AmRest beim Erwerb der deutschen Starbucks-Anteile sowie fĂŒr die Raiffeisen Immobilien Kapitalanlage-Gesellschaft beim Verkauf eines europĂ€ischen Logistikportfolios tĂ€tig.

Nach wie vor wird die Praxis von GSK Stockmann, die eine besondere Expertise im Hotelbereich aufweist, von dem ‘fachlich hervorragenden’ Dirk BrĂŒckner geleitet. Gemeinsam mit Bernhard Laas berĂ€t dieser Competo Capital Partners in der Finanzierung, Joint-Venture-Strukturierung und dem Verkauf des Projekts 88north. Außerdem war Laas Hauptansprechpartner fĂŒr die Art-Invest Real Estate beim Erwerb des B&B-Hotelportfolios bestehend aus drei Bestandshotels und drei Projektentwicklungen. Die ‘in Vertragsverhandlungen souverĂ€ne’ Monique Franke, die neben Dennis Stenzel zur Partnerin ernannt wurde, unterstĂŒtzt Swiss Life beim Erwerb der Hotelprojektentwicklung White Tower. Mit der Eröffnung eines eigenen BĂŒros in Luxemburg im MĂ€rz 2016 strebt man den Ausbau der Mandatsbeziehungen mit Investoren, Fonds und Private Equity HĂ€usern an und kann nun auch die lokalen Immobilienstrukturen besser abdecken. Philipp Klingen und Thilo Franke wechselten jeweils zu May und Partner RechtsanwĂ€lte Mediatoren mbB und KFR – Kirchhoff Franke RiethmĂŒller Partnerschaft von RechtsanwĂ€lten mbB. Seit September 2016 verstĂ€rkt jedoch Of-Counsel und Notar Hans-Joachim Otto von FPS das Frankfurter Team.

Die Immobilienpraxis von Gleiss Lutz setzte jĂŒngst besondere Schwerpunkte in den Bereichen von Pflegeheimimmobilien und Factory Outlet Centern. Ein Highlightmandat erfolgte beispielsweise im Auftrag der Corpus Sireo, die ein Portfolio an Pflegeheimen an Ellwanger & Geiger im Share Deal verĂ€ußerte. Außerdem berieten Tim Weber und Johannes Niewerth erstmals die Invesco beim Erwerb des Designer Outlets Wolfsburg im Share Deal von Europa Capital. Zu den Mandanten zĂ€hlen des Weiteren die Louvre Hotels Group, Mirae Asset Global Investments, die man beim Erwerb von BĂŒroimmobilien rund um die Lanxess Arena beriet, und Rockspring Property Investment Managers, die man beim Kauf eines grĂ¶ĂŸeren Portfolios an Obi-MĂ€rkten unterstĂŒtzte.

Das von Jan Lindner-Figura geleitete Immobilienrechtsteam bei Görg Partnerschaft von RechtsanwĂ€lten mbB konnte die Praxis mit den Partnerernennungen von Silvio Sittner und Wolf zur Nieden weiter untermauern. Hervorzuheben ist die Beratung der DEKA Immobilien Investment beim Ankauf eines aus 51 Einzelhandelsobjekten zusammengesetzten Portfolios, sowie die Bestandsverwaltung und der Verkauf des XXL-Portfolios der Morgan Stanley Bank. Unter den bedeutenden aktiven Mandanten befinden sich außerdem PATRIZIA GewerbeInvest und REALOGIS Real Estate.

Das ‘eingespielte’ Team bei Graf von Westphalen zeigt sich im Immobilienrecht als ‘professionell und flexibel’. Besonders hervorgehoben werden neben dem ‘unternehmerisch denkenden’ Projektentwicklungsexperte Kurt Luka die auf Immobilienfinanzierung spezialisierte Andrea Torka, die unter der FederfĂŒhrung von Lorenz Czajka Sirius Facilities in der Akquisition mehrerer Gewerbeparks unterstĂŒtzt. Ebenfalls empfohlen wird der fĂŒr unter anderem Credit Suisse Asset Management tĂ€tige Mietrechtler Wolfram MĂŒller sowie David Wende, der die langjĂ€hrige Mandantin Brack Capital Real Estate in mehreren Angelegenheiten betreut. Der Abgang von Felix SchĂ€fer zu Orrick, Herrington & Sutcliffe LLP wurde durch die Partnerernennnungen von Lutz Leonard Lamprecht und Johannes Schuhmann kompensiert. Zu den im Immobilienrecht empfohlenen Partnern bei Heuking KĂŒhn LĂŒer Wojtek gehören Peter Vocke, der die Ardstone Capital mit seinem ‘GeschĂ€ftssinn’ bei der VerĂ€ußerung von Gewerbeimmobilien unterstĂŒtzt, sowie der ‘zuverlĂ€ssige und schnelle’ Karsten KĂŒhne, der den Flughafen Berlin-Brandenburg dauerhaft in Mietangelegenheiten prozessual und außergerichtlich vertritt. Zudem konnte sich das Team durch die ZugĂ€nge von Volker H. Holl von Simmons & Simmons LLP und Hanne Kara von Noerr sowie durch die Partnerernennung von Christoph Nöhles verstĂ€rken. Weitere Highlights sind die Beratung von Breuninger im Projekt Dorotheen-Quartier und die Entwicklung des Komplexes Cloud No. 7 in Stuttgart; bei beiden Mandaten war Juliane Reichelt tĂ€tig.

Jones Day fokussiert sich im Immobilienrecht auf Transaktionen, Finanzierungen sowie das Miet- und Maklerrecht. SchlĂŒsselfigur Lutz HĂŒlsdunk hat außerdem Expertise im Bereich von Distressed Assets und Zwangsversteigerungen. Zuletzt beriet er gemeinsam mit Nicole Kadel und Sandra-Christiane Kamper erstmals Blackstone beim Kauf eines multisektoralen Portfolios in vier europĂ€ischen LĂ€ndern. Kadel war außerdem als deutsche Ansprechpartnerin fĂŒr CBRE Global Investment Partners tĂ€tig, die sich am Pan European Logistics Venture, ein Investmentfonds der TH Real Estate, beteiligten und sieben Logistikobjekte aus vier LĂ€ndern erwarben. Des Weiteren beriet man an der Schnittstelle zu anderen Rechtsgebieten Pandox beim Kauf eines deutschen, 18 Hotels umfassenden Portfolios. Christian Trenkel wechselte kĂŒrzlich im Agust 2016 von Clifford Chance.

Das Immobilienteam bei King & Spalding LLP wird fĂŒr die besondere Expertise bei Immobilienfinanzierungen und Investmentfonds, die neben der Beratung von Transaktionen im Vordergrund stehen, anerkannt. Andreas Böhme wird ebenso wie der jĂŒngst zum Partner ernannte Sven Wortberg empfohlen, der sich auf den Transaktionsbereich fokussiert, wo er an der Seite Mario Leißners und Axel J. Schilders Mandanten wie Cornerstone Real Estate Advisers berĂ€t. BMO Real Estate Partners konnte man als neue Mandantin fĂŒr internationale Transaktionen, die Strukturierung sĂ€mtlicher AktivitĂ€ten und investmentrechtliche Beratung eines pan-europĂ€ischen Fonds gewinnen.

Das in Hamburg ansĂ€ssige Immobilienrechtsteam von Latham & Watkins LLP bietet ein ‘breites Spektrum an Fachwissen, detaillierte Vertragsgestaltungen und eine kompetente Umsetzung bei hervorragender Marktkenntnis’. Der ‘geschĂ€ftsorientierte und pragmatische’ Christian Thiele leitet zusammen mit Holger Iversen das 17-köpfige Team, einschließlich sechs Counseln. Thiele beriet Angelo Gordon beim Ankauf eines Wohnimmobilienportfolios als Share Deal und war ebenso fĂŒr Azure Hotels hinsichtlich deren Erwerb und Finanzierung des Radisson Blu Hotels Dammtor tĂ€tig. Iversen ist dagegen Ansprechpartner fĂŒr Morgan Stanley in mehreren Fachmarkt-Projektentwicklungen, Bestandsrefinanzierungen und AssetverkĂ€ufen. Mietrechtsexpertin Annette Griesbach, die fĂŒr ihr ‘sehr gutes Verhandlungsgeschick’ und die ‘schnelle Bearbeitung der AuftrĂ€ge’ empfohlen wird, und Stefanie Fuerst berieten zudem Neumandantin Universal-Investment beim Ankauf von zwanzig deutschen Fachmarktzentren. Torsten Volkholz wird im Bereich Immobilienfinanzierung empfohlen.

WĂ€hrend bei McDermott Will & Emery RechtsanwĂ€lte Steuerberater LLP die traditionell starken Assetklassen BĂŒro und Einzelhandel weiterhin bedient werden, greift man nun auch Spezialimmobilien im Hotel-, Logistik- und Gesundheitssektor in der Beratung von Immobilientransaktionen auf. In der Begleitung der Hahn Gruppe beim Erwerb mehrerer Fachmarktzentren sowie bei einer Projektentwicklung fĂŒr CENTRUM unterstĂŒtzte der zu Jahresanfang 2016 zum Partner ernannte Gregor Lamla den Immobilienrechtler Holger Weiß. Ein weiteres Highlight war die Beratung des Savills Fund Managements bim Verkauf eines pan-europĂ€ischen BĂŒroportfolios. Praxisleiter Jens Ortmanns ist außerdem bei laufenden Transaktionen und im Asset Management fĂŒr SIGNA aktiv und mit der Beratung von Kohlberg Kravis Roberts und der GEG German Estate Group gewann das Team unter anderem zwei neue Mandanten.

Mit einem ‘ausgezeichneten Servicelevel’ bietet P+P Pöllath + Partners ‘proaktive Beratung’ zu Immobilienportfolio- und Einzeltransaktionen von den Standorten in Berlin, Frankfurt und MĂŒnchen. Im Bereich Pflegeimmobilien beriet der ‘grĂŒndliche’ Stefan Lebek ein börsennotiertes Immobilienunternehmen bezĂŒglich des Erwerbs einer Einrichtung in Frankfurt-Rebstock. Außerdem begleitete er gemeinsam mit dem ebenfalls empfohlenen Counsel Daniel Elbel Corpus Sireo beim Kauf des Stella-Portfolios von DEKA Investments. Matthias Durst, der ‘stets fantastisch vorbereitet und in Verhandlungen immer auf der Höhe’ ist, und Counsel Timo Winkelmann, der fĂŒr seinen ‘hohen wirtschaftlichen Sachverstand’ geschĂ€tzt wird, berieten eine deutsche Immobiliengruppe hinsichtlich eines Portfolienverkaufs an einen Wohnungsbewirtschafter. Der ‘starke VerhandlungsfĂŒhrer’ Carsten FĂŒhrling sowie der Immobilien- und Mietrechtler Marcel Guenoub werden auch empfohlen.

Das Immobilienrechtsteam bei Taylor Wessing konnte zuletzt ein großes Wachstum verzeichnen: Neben der Einstellung von Martin Bartlik von Hogan Lovells International LLP ernannte man fĂŒnf neue Partner, darunter Adrian Birnbach, der gemeinsam mit Thomas Fehrenbach federfĂŒhrend KGAL beim Erwerb zweier Immobilien beriet. Praxisleiterin Anja Fenge war in mehreren Portfoliotransaktionen und –finanzierungen tĂ€tig, unter anderem fĂŒr TLG IMMOBILIEN und den GUNIF Fonds 1 der Garbe Industrial Real Estate. Patrick Brock begleitete außerdem Commerz Real beim Verkauf eines Logistikportfolios sowie einer BĂŒroimmobilie. Daniel Ajzensztejn wird auch empfohlen.

Die Global Real Estate Group von White & Case LLP wird von Endrik Lettau geleitet und konzentriert sich auf Transaktionen sowie Immobilienfinanzierungen. In letzterem Bereich empfehlen Mandanten Thomas Flatten, der zuletzt gemeinsam mit Holger Wolf an mehreren Mandaten fĂŒr PATRIZIA Alternative Investments hinsichtlich des Erwerbs von Einzelhandelsportfolien, die Projekte Jasmine und Victoria, tĂ€tig war. Außerdem beriet man Tishman Speyer beim Kauf des Shoppingcenters The Q. in Berlin. Ein weiteres Highlight fĂŒr die Praxigruppe war die Mandatierung durch Tank & Rast in einem großen Private Equity Deal, bei dem insgesamt 350 Tank- und 390 Raststellen verkauft wurden. Von Blackstone und Daimler wird man laufend zu Transaktionen, Bestandsverwaltungen und Projektentwicklungen mandatiert.

Das 15 Partner umfassende Team bei Arnecke Sibeth konnte mit der GERCHGROUP eine neue Mandantin im Immobilienrecht verzeichnen; neben der laufenden Beratung unterstĂŒtzten die AnwĂ€lte den Erwerb und die Entwicklung des GlĂŒcksteinquartiers in Mannheim. Ebenso bedeutend war die Neumandatierung durch RFR Holding zum Verkauf des Eurotowers Frankfurt. Zu den wiederkehrenden Mandanten zĂ€hlt außerdem Jost Hurler bezĂŒglich der Projekte Schwabinger Tor und der Vermietung mehrerer HUMA-Shoppingcenter. Jan Wunschel, Angela KlingmĂŒller und Wolfgang Scholl gelten als die SchlĂŒsselfiguren des Teams. Steffen Holatka wurde zum Partner ernannt.

Seit Januar 2016 leitet Klaus Beine die Immobilienrechtspraxis von Beiten Burkhardt und konnte das TransaktionsgeschĂ€ft weiter ausbauen. Er beriet die Frankfurter Volksbank GrundstĂŒcksverwaltungsgesellschaft beim Erwerb von 152 Mietwohnungen in der westlichen Frankfurter Innenstadt. Ein weiteres Highlight war die Begleitung der LaSalle Investment Management beim Verkauf des aus Handelsobjekten bestehenden Victoria-Pakets durch Frank OprĂ©e. Tobias Nuß, der im Oktober 2015 von Curtis, Mallet-Prevost, Colt & Mosle LLP wechselte, beriet Regus in mietvertraglichen Angelegenheiten sowie bei der Implementierung von Neuprodukten im Bereich BĂŒro- und Konferenzeinrichtungen. Stefan Fink ist weiterhin mit der laufenden Beratung bezĂŒglich des Bestandportfolios der Allianz Real Estate Germany beschĂ€ftigt.

FPS wird im Immobilienrecht besonders hĂ€ufig zu mietrechtlichen Angelegenheiten sowie dem juristischen Asset Management mandatiert. So beraten Bettina Wirmer-Donos und Holger Scherer unter anderem Deutsche Immobilien Chancen (DIC) hinsichtlich dauerhafter Mietvertragserstellungen und Portfoliobereinigungen. Außerdem ist ein Team um Nathan Gelbart fĂŒr die STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft in mehreren AnkĂ€ufen von Wohnanlagen und GrundstĂŒcken in Berlin tĂ€tig. Dietrich Sammer verhandelte den An- und Abverkauf von 22 Objekten fĂŒr einen internationalen Investor.

Bei Heussen spezialisiert sich die von Norbert Huber geleitete Immobilienpraxis vor allem auf die Bereiche Wohnen und Gewerbe. Unter der FederfĂŒhrung von Christian Weinheimer berĂ€t man laufend mehrere Wohnungstransaktionen im Auftrag der INDUSTRIA WOHNEN. Daneben begleitete Jan Dittmann Kirkbi bei zwei AnkĂ€ufen, bei denen das Einsteincenter und ein BĂŒrokomplex in MĂŒnchen erworben wurden. Empfohlen werden der Immobilienrechtler Christoph Hamm, Bau-, Transaktions- und Energierechtler Bernhard Schex sowie der ‘angesehene und praktisch erfahrene’ Thomas Miller. Volker Mattausch von Vogel Volz Kress RechtsanwĂ€lte verstĂ€rkt das Team im GrundstĂŒcks- und Mietrecht; Wolfgang und Martina Bongen gingen jedoch 2016 in den Ruhestand.

K&L Gates LLP konnte insbesondere die Beratung im Bereich der Immobilientransaktionen untermauern, unter anderem mit der Partnerernnung von Anja Rösch. So beriet sie beispielsweise zusammen mit Praxisleiter Felix Greuner den TSC Fund SICAV beim Verkauf von zwölf Pflegeimmobilien. Georg Foerstner war federfĂŒhrend fĂŒr einen internationalen Asset Manager am Verkauf von neun Obi-MĂ€rkten beteiligt und begleitete zudem eine Portfoliotransaktion der Marathon Asset Management, die den Erwerb von 61 Gewerbeimmobilien beinhaltete. Das Team unterstĂŒtzt Mandanten auch bei der relativ neuen Möglichkeit der GewĂ€hrleistungsversicherung fĂŒr ImmobilienkĂ€ufer.

Kapellmann und Partner beraten mit zwölf Partnern im Immobilienrecht zu Transaktionen, Asset Managament und Projektentwicklungen. Aktuell sind Mathias Finke und Stefan Bruinier, der zum assoziierten Partner ernannt wurde, fĂŒr die TAS Immobilien- und Beteiligungsgesellschaft in der Projektentwicklung und VerĂ€ußerung eines neuen BĂŒrogebĂ€udes fĂŒr die Deutsche Telekom tĂ€tig. Florian Kirchhof wird außerdem von KÖLBL KRUSE zur Begleitung, Verhandlung und Strukturierung einer bedeutenden Immobilienentwicklung und eines Mietvertrags mandatiert. Steffen Hettler und Sebastian Mellwig wurden jeweils zum Partner und zum assoziierten Partner ernannt.

Das von Jörg Michael Lang und Joachim J. Modlich geleitete Immobilienrechtsteam bei Mayer Brown LLP wird sowohl fĂŒr grenzĂŒberschreitende Immobilientransaktionen als auch fĂŒr An- und VerkĂ€ufe innerhalb Deutschlands eingesetzt. Man berĂ€t jedoch nicht nur zu Transaktionen, sondern folgend auch im Asset Management. Universal Investmentgesellschaft begleitete man beim Erwerb von zwei Handelsportfolien bestehend aus Lidl- und Netto-MĂ€rkten. Auf internationaler Ebene konnte Klaus W. Riehmer Beijing Enterprises als Mandantin gewinnen und unterstĂŒtzte die Investment-Holdinggesellschaft beim Erwerb von MĂŒllverbrennungsanlagen der deutschen EEW Energy from Waste. VĂ€rde Partners wurde ebenfalls erstmalig in Deutschland beraten; hier begleitete man den Kauf von 16 Einkaufs- und Fachmarktzentren.

Die Immobilienpraxis bei Raue LLP berĂ€t öffentliche Institutionen, börsennotierte Immobiliengesellschaften sowie auslĂ€ndische Investoren. Zuletzt war das Team um Klaus Goecke fĂŒr den Corpus Sireo Health Care III Fond hinsichtlich des Erwerbs von Gesundheitsimmobilien aktiv. Ebenfalls bedeutend war die Beratung der deutschen Tochter der Minda Corporation beim Kauf einer MĂŒnchner Immobilie. Cornelia Gorn berĂ€t daneben im Bereich der GrundstĂŒckssicherung fĂŒr Windkraftprojekte, unter anderem fĂŒr TOBI Windenergie und Tevaro. Mietrechtlerin Annette Feißel zĂ€hlt die IHK Berlin und Tele Columbus zu ihren Mandanten, die sie unter anderem auch gerichtlich vertritt.

Im Immobilienrecht ĂŒberzeugt Rödl & Partner durch ein ‘gutes Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis’ sowie einen ‘interdisziplinĂ€ren Ansatz’, der in einer ‘sehr guten Verzahnung von rechtlicher und steuerlicher Beratung’ mĂŒndet. Neben Immobilientransaktionen, Fondsstukturierungen und Projektentwicklungen hat man sich spezielle Expertise im Facility Management aufgebaut; hierzu berĂ€t Jörg Schielein beispielsweise Dauermandanten wie Adidas und Daimler. Besonders empfohlen werden Praxisleiter und ‘harter VerhandlungsfĂŒhrer’ Harald Reitze und Alexandra Giering, der fĂŒr seine ‘ausgeprĂ€gte DienstleistungsmentalitĂ€t’ geschĂ€tzt wird. Gemeinsam beraten sie die Real I.S. im Erwerb von einem Einkaufszentrum und einem BĂŒrokomplex. Außerdem konnte man die IVG Immobilienverwaltungsgesellschaft als neue Mandantin zur VerĂ€ußerung des Motel One Berlin-Alexanderplatz gewinnen. Den Abgang von Martin FĂŒhrlein zur GGR Group konnte man durch den Neuzugang von Ralf Ellerbrok von Fondshaus Treuhand kompensieren.

Der Immobilienrechtsbereich von Ashurst LLP wird nach dem Verlust eines Teams zu Goodwin nun durch die ‘souverĂ€ne’ Praxisleiterin Liane Muschter und den neu ernannten Partner Hendrik Theismann betreut. Zu den jĂŒngsten Highlights zĂ€hlen die Beratung der IntReal beim Kauf eines gewerblichen Portfolios von der DIC Asset sowie die Begleitung der Warburg-HIH Invest Real Estate beim Erwerb der Projektentwicklung East Side Office in Berlin. Zudem wurde Aberdeen Asset Management in mehreren KĂ€ufen von Wohn- und GeschĂ€ftshĂ€usern sowie Mietwohnungen unterstĂŒtzt. Neue Mandantin Kildare Partners beriet man bei der Übernahme des deutschen GewerbeimmobiliengeschĂ€fts von GE Capital Real Estate.

Bei BRL Boege Rohde Luebbehuesen wird im Immobilienrecht nicht nur zu Transaktionen und zum Asset Management, sondern auch im Falle von Schadensersatzforderungen und MĂ€ngelstreitigkeiten beraten. Zu den Mandanten gehören deutsche Projektentwickler, Immobiliengesellschaften sowie Unternehmensketten aus anderen Branchen. Im Transaktionsbereich betreute der kĂŒrzlich zum Partner ernannte Michael-Alexander Rojnic einen europĂ€ischen Immobilienkonzern beim Erwerb einer großvolumigen Projektentwicklung in der Hamburger Hafencity. Die empfohlenen Marc Biebelheimer und Alexander Hartmann beraten ein saudi-arabisches Family Office beim Erwerb eines Fachmarktzentrums. Arne Hecht, der sich auf Steuerstrukturen bei Immobilientransaktionen fokussiert, wurde ebenfalls zum Partner ernannt.

Die von Florian Thamm geleitete Immobilienrechtspraxis bei Baker McKenzie wird von Mandanten als ‘zuverlĂ€ssig und sachkundig’ beschrieben; außerdem wird die ‘schnelle Reaktionszeit’ geschĂ€tzt. Ein Highlight aus dem Jahr 2015 war die immobilienrechtliche Betreuung von HP im Zusammenhang mit der Neuordnung ihrer Unternehmensbereiche in der gesamten EMEA-Region. Ebenfalls beraten wurden Peakside Capital beim Kauf eines GeschĂ€ftshauses, der malaysische Employees Provident Fund beim Erwerb eines Logistikportfolios, sowie die HOCHTIEF beim Verkauf einer Hamburger Projektentwicklung.

Im Immobilienrecht berĂ€t Buse Heberer Fromm vor allem Immobiliengesellschaften und Family Offices zu Transaktionen und der Entwicklung von Wohnimmobilien. So unterstĂŒtzten Praxisleiter Markus Ruhmann und Jörg Gardemann die ZBI Zentral Boden Immobilien bei der VerĂ€ußerung von 300 Frankfurter Wohnungen. Des Weiteren beriet Gardemann ein Family Office bezĂŒglich der Erweiterung des Immobilienportfolios. Holger Prein verließ die Kanzlei, wĂ€hrend Alexander Stein von Röhrl & Partner ins MĂŒnchner Team wechselte.

Die Boutique Jebens Mensching LLP ist mit 20 AnwĂ€lten, darunter sieben Partner, in den Bereichen Immobilien und erneuerbare Energien tĂ€tig; im Immobilienrecht deckt man Transaktionen, Finanzierungen und Projektentwicklungen ab. Zuletzt beriet Hans-Thomas Nehlep den Investor Hamburg Trust beim Erwerb des Einkaufszentrums Forum Hanau. Bendix Christians und Philipp Jebens wurden außerdem von MOMENI hinsichtlich der Joint-Venture-Übernahme zusammen mit Black Horse Investments des Axel-Springer-Areals in Hamburg mandatiert.

Linklaters LLP gilt aufgrund des ‘kompetenten Teams’ und der ‘schnellen Bearbeitung’ im Immobilienrecht als ‘sehr gut fĂŒr grĂ¶ĂŸere Transaktionen’. Der ‘erfahrene und lösungsorientierte’ Wolfram H. KrĂŒger leitet gemeinsam mit Michaela Sopp die breitere Praxisgruppe, die unter anderem auch Gesellschafts-, Finanz- und Steuerrechtler umfasst, wobei KrĂŒger und Michael Steinbrecher die SchlĂŒsselfiguren im reinen Immobilienrecht sind. Ein besonderes Highlight war die Beratung von DEKA, INTERNOS und TRIUVA beim Verkauf eines pan-europĂ€ischen Portfolios ĂŒber neun Jurisdiktionen hinweg. TRIUVA beriet man zuletzt auch beim Verkauf eines aus 30 Immobilien bestehenden, ebenfalls pan-europĂ€ischen Portfolios. Des Weiteren betreute man Ares Management hinsichtlich des Erwerbs eines aus InvestitionsgrundstĂŒcken bestehenden Portfolios in sechs LĂ€ndern.

Die Kanzlei fĂŒr WirtschaftsprĂŒfung, Steuerberatung und Rechtsberatung MDS Möhrle & Partner und Rechtsanwaltskanzlei Happ Luther firmierten im April 2016 zu Möhrle Happ Luther um. Mandanten schĂ€tzen schon jetzt die ‘sehr schnelle, kompetente Beratung’, welche â€˜ĂŒber juristische Lösungen hinausweist’. SchlĂŒsselfiguren des Teams sind der ‘fachlich und mental perfekte Teamleader und Berater’ Oliver Reiman, Anne Schöning, die fĂŒr ihre â€˜ĂŒberdurchschnittlich gute VerhandlungsfĂŒhrung’ empfohlen wird, und der besonders auf prozessuale Zwangsverwaltungen spezialisierte Guido Gemoll. JĂŒngst beriet man die Union Investment beim Verkauf des Äppelallee-Centers in Wiesbaden, sowie J.P. Morgan Asset Management beim An- und Verkauf mehrerer Immobilien. Zu den aktiven Kernmandaten zĂ€hlen außerdem die Hafencity Hamburg, AXA Investment Managers und Quantum Immobilien, die man auch in Streitigkeiten vertritt.

Das Immobilienrechtsteam bei Norton Rose Fulbright zeichnet sich durch ‘tiefe Branchenkenntnis sowie einen pragmatischen, sachgerechten Ansatz’ aus. Empfohlen wird Thomas Hopf, der jĂŒngst einen malaysischen Pensionsfond zum Erwerb des internationalen Logistikportfolios Strauss beriet; außerdem gewann er Corpus Sireo als neue Mandantin. Der ebenfalls hervorgehobene Oliver Sutter ist laufend fĂŒr die Girozentrale der Helaba im Rahmen mehrerer Portfolioakquisitions- und Refinanzierungen tĂ€tig. Maren Stölting begleitete einen globalen Technologiehersteller beim Verkauf einer Gewerbeimmobilie sowie einigen Miet- und GeneralunternehmervertrĂ€gen.

Das ‘kompetente Team’ von Reed Smith LLP ‘eignet sich sehr gut fĂŒr kleine und mittlere Immobilientransaktionen’, laut Mandanten. Besonders wird der ‘erfahrene und pragmatische’ Etienne Richthammer hervorgehoben, der gemeinsam mit RenĂ© Lochmann W.P. Carey beim Erwerb der Mehrheitsbeteiligung am Hotel Wyndham Stuttgart Airport Messe beriet. Die spezielle Expertise im Facility Management stellt das Team um Martin Meißner bei der laufenden Betreuung eines internationalen Rechenzentrenbetreibers zur Entwicklung, Erweiterung und VertragsverlĂ€ngerung seiner Datenzentren unter Beweis. Mit der LDAG Landholding Development konnte man eine neue Mandantin zur Entwicklung des Schwabencenters in Augsburg gewinnen.

Sammlerusinger RechtsanwĂ€lte Partnerschaft mbB fokussiert sich auf Rechtsgebiete rund um die Immobilie, wobei das TransaktionsgeschĂ€ft zu Wohn-, Gewerbe- und Spezialobjekten sowie die Beratung hinsichtlich MietvertrĂ€gen und Projektentwicklungen im Vordergrund stehen. Man ist sowohl fĂŒr internationale Private Equity Firmen und Vermögensverwalter als auch fĂŒr deutsche Investmentgesellschaften und Projektentwickler tĂ€tig. Julian Schmidt wurde jĂŒngst zum Partner ernannt; zu den SchlĂŒsselfiguren zĂ€hlen der auf Projektentwicklungen spezialisierte Wolfgang Usinger sowie Sabine Usinger, die vor allem im Zusammenhang mit Hotelpacht- und ManagementvertrĂ€gen mandatiert wird. Jens Bock ist in der Beratung von Share Deals sowie im Due Diligence-Bereich besonders erfahren.

Im Zuge des globalen Zusammenschlusses zwischen Squire Patton Boggs und Carroll, Burdick & McDonough kann die SozietĂ€t in Deutschland unter der immobilienrechtlichen Leitung von Kai Mertens nun an zwei Standorten beraten. Man gewann durch den Zusammenschluss Jörg Staudenmayer, der seine TĂ€tigkeit unter neuem Kanzleinamen in Böblingen fortsetzt und das bestehende Berliner Team durch seine technische Expertise vor allem im Bereich Smart Home verstĂ€rkt. Von der Deutsche Wohnen wurde man in mehreren FĂ€llen zu AnkĂ€ufen und Joint-Venture-Vereinbarungen mandatiert. Axel Kunze war außerdem in Projektentwicklungen der Success Hotel Group sowie der Peach Property Group aktiv.

Die ‘in MĂŒnchen gut vernetzte’ Kanzlei Wagensonner beschĂ€ftigt fĂŒnf Partner im Immobilienrecht und deckt dort die Bereiche Transaktionen, Mietrecht, Maklerrecht und Projektentwicklungen mit einem â€˜ĂŒberragenden Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis’ ab. Gero Martin, der fĂŒr seine ‘unkomplizierte, schnelle und kaufmĂ€nnische Vorgehensweise’ empfohlen wird, war fĂŒr einen deutschen REIT in mehreren Erwerbstransaktionen von BĂŒrogebĂ€uden und einem Hotel beratend tĂ€tig. Ebenso zĂ€hlt er eine große Kapitalverwaltungsgesellschaft zu seinem Mandantenstamm. Der ‘geschickte VerhandlungsfĂŒhrer’ Andreas Helm berĂ€t unter anderem dauerhaft ein börsengelistetes Technologieunternehmen zu An- und VerkĂ€ufen von Immobilien. Christopher Patt wird von AXA Investment Managers hinsichtlich mehrerer gewerberaummietlichen Angelegenheiten mandatiert, sowie jĂŒngst beim Abschluss eines neuen Mietvertrags mit einem Filmproduktionsunternehmen.


Interview with...

Law firm partners and practice heads explain how their firms are adapting to clients' changing needs

Pressemitteilungen

Aktuelle Meldungen unmittelbar von den Kanzleien. Wenn Sie Pressemitteilungen Ihrer Kanzlei einreichen wollen, schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an

Co-Publishing weltweit

Rechtsentwicklungen und Neuigkeiten der führenden Anwälte in verschiedenen Jurisdiktionen. Für Beitrüge schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an

Pressemitteilungen in Deutschland 2017

Aktuelle Meldungen unmittelbar von den Kanzleien. Wenn Sie Pressemitteilungen Ihrer Kanzlei einreichen wollen, schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an