Twitter Logo Youtube Circle Icon LinkedIn Icon

Deutschland 2017

Deutschland 2017 > Immobilien- und Baurecht > Baurecht (einschließlich Streitbeilegung)

Redaktionelle Abschnitte

Tabellenverzeichnis

  1. Baurecht (einschließlich Streitbeilegung)
  2. Führende Namen

Führende Namen

  1. 1
    • Klaus Eschenbruch - Kapellmann und Partner
    • Marc Oliver Hilgers - Leinemann & Partner
    • Martin Krause - CMS
    • Werner Langen - Kapellmann und Partner
    • Ralf Leinemann - Leinemann & Partner
    • Burkhard Messerschmidt - Redeker Sellner Dahs
    • Rainer Schilling - SMNG Rechtsanwälte
    • Thomas Thierau - Redeker Sellner Dahs

Umfasst die baubegleitende Beratung auf Auftragnehmer- und Auftraggeberseite, die Beratung von Architekten und zu immobilienbezogenen Projektentwicklungen, sowie die Beratung und Vertretung in baubezogenen Konfliktfällen.

CMS kann sich im Baurecht als ‘führend’ positionieren und wird für die ‘zeitnahe Bearbeitung von komplexen baurechtlichen Sachverhalten’ anerkannt. Das Team berät zu internationalen Energie-Großprojekten rund um den Bau von Anlagen, Kraftwerken, Wind- und Solarparks. Für EnBW vereinten die in Hamburg ansässigen Partner die Gewerke Fundament und Windturbine in einem erstmals gemeinsamen Beschaffungsvertrag für den Windpark Hohe See. Auf internationaler Ebene beriet man WIRCON bei der Ausführung eines großen Solarparks in Dänemark, während man im Hochbau zahlreiche Bau- und Joint-Venture-Verträge für Outlet Centres International verhandelte. Die Kanzlei punktet außerdem durch ihre ‘professionelle Vertretung bei Streitigkeiten’, unter anderem in einem Schiedsverfahren für ein spanisches Energieunternehmen, welches aufgrund der Bauzeit und Nachträge für ein Gasturbinenwerk klagte. Martin Krause in Köln sowie Andreas J. Roquette und Nicolai Ritter in Berlin sind die Schlüsselfiguren im Anlagenbau sowie in streitigen Baumandaten.

Insbesondere die Bereiche Energie und Infrastruktur gelten als Schwerpunkte der Praxis von Kapellmann und Partner und mit vier neuen Partnerernennungen konnte man das ‘gut koordinierte Team’ nun auf 37 Partner erweitern. Mit ‘ausgeprägter Hands-on-Mentalität’ und ’hoher Mandantenorientierung’ berät man weiterhin zu laufenden Großprojekten, wie beispielsweise der Hamburger Hafencity und dem Flughafen Berlin Brandenburg, konnte jedoch auch eine Vielzahl an neuen Mandaten akquirieren. Im Anlagenbau konnten die Hamburger und Düsseldorfer Teams neue Windparkprojekte für Nordsee One und Trianel verzeichnen; Ralf Steding und Martin Wittemeier werden hier für ihre ‘gute Kenntnis des Offshore-Marktes’ empfohlen. Die Koelnmesse mandatierte das Baurechtsteam unter der strategischen Leitung von Werner Langen bei Sanierungsarbeiten und der Errichtung von weiteren Messehallen und für den Karlsruher SC beraten die Anwälte seit 2015 laufend hinsichtlich des Stadionabrisses und -neubaus.

Die Bau- und Vergaberechtskanzlei Leinemann & Partner spezialisiert sich vor allem auf die Bereiche Infrastruktur, Hochbau und Offshore-Windparks. So unterstützt man Neumandantin LEONI Kabel bei der Vertragsgestaltung und beim Neubau der Fabrik der Zukunft in Roth. Außerdem wird P. Anush Rienau laufend zur baurechtlichen Begleitung von ARGE Hafentunnel Bremerhaven, bestehend aus Züblin und HochTief, mandatiert. Im Industriebau vertritt Ralf Leinemann ein niederländisches Energieunternehmen in einem Schiedsgerichtsverfahren, während Armin Preussler den Chemikalienhersteller BASF in einem Schadensersatzprozess begleitet. Marc Oliver Hilgers wird empfohlen; Thomas Maibaum wechselte von SNP Schlawien Partnerschaft MBB in das Berliner Büro.

Redeker Sellner Dahs betreut weiterhin öffentliche Institutionen sowie private Unternehmen auf Auftraggeber- und Auftragnehmerseite und das nun zehn Partner umfassende Team im Bau- und Immobilienrecht wurde durch die Partnerernennungen von Alexander Leidig und Lars Klein weiter verstärkt. Der unter anderem als Schiedsrichter aktive Burkhard Messerschmidt berät beispielsweise ein großes deutsches Infrastrukturunternehmen zu umfangreichen Nachtragssachverhalten beim Bau eines elektronischen Stellwerks. Ein weiterer Schwerpunkt der Kanzlei liegt in der laufenden Beratung und Verteidigung von Mandanten in der Kraftwerk- und Windparkindustrie, so wird man beispielsweise von einem Hochofenbauunternehmen zur baubegleitenden Beratung eines Gaskraftwerkes in Saudi-Arabien mandatiert. Neben dem Energiesektor widmet man sich auch der Hotelindustrie; hier betreut Thomas Thierau zurzeit eine internationale Hotelgruppe bezüglich vier Hotelneubauten.

AGS Legal fokussiert sich insbesondere auf die baurechtliche Streitbeilegung im Rahmen von Projektentwicklungen, im Anlagenbau und im Infrastrukturbereich. Dabei verfügen die Partner über Expertise in der Geltendmachung und Abwehr von Ansprüchen sowie im projektbegleitenden Claim Management und können eine Reihe alternativer Streitlösungsmethoden anbieten. Die von Wendelin Acker und Burkard Lotz geleitete Praxis setzt neben der Sparte Erneuerbare Energien einen weiteren Schwerpunkt im Bau von Datenzentren; hier ist der Standort eines Büros am zentralen Knotenpunkt Frankfurt von Vorteil. Zu den aktuellen Highlights zählt die Prozessvertretung eines Anlagenbauunternehmens für ein Offshore-Projekt unter Federführung von Sigrid Roskosny und Peer Feldhahn in Hamburg, sowie die baubegleitende Rechtsberatung der ReGe Hamburg Realisierungsgesellschaft zur Neuordnung der Elbphilharmonie. Zudem verteidigt Dietmar Lampe im Bereich Infrastruktur die DB Station und Service in einem Prozess zum Bahnhof Siegburg/Bonn.

Im Baurecht unterstützt Arnecke Sibeth vor allem Auftraggeber während der Entwicklung, Planung und Realisierung von Projekten. Ende 2015 konnte man die SIGNA Real Estate und Projektgesellschaft als neue Mandantin gewinnen und berät sie seitdem beim Bau der Mall of Ku’damm in Berlin sowie beim Umbau der Alten Akademie in München zur gemischten Nutzung. Außerdem berät das Team zu den Generalunternehmerverträgen für ein großes europäisches Logistikzentrum. Auf personeller Ebene wurden Steffen Holatka, Simon Kopp und Eva Mäschle zu Salary Partnern ernannt. Praxisleiter Maximilian Gutsche ist ‘schnell und präzise in der Bearbeitung’ und Managing Partner Thomas Richter gilt als ‘unschlagbar in den Themen juristisches Projektmanagement und partnerschaftliches Bauen’.

Das Baurechtsteam von Graf von Westphalen besteht aus ‘ausgewiesenen Fachleuten’. Jüngst konnte es mit Euromicron eine neue Mandantin in der Beratung diverser Großprojekte, wie den Eurotowers in Frankfurt und den BV Bühnen in Köln, akquirieren; der ‘eloquente’ Robert Theissen in Hamburg ist hier federführend aktiv. Außerdem berät das Team dort Dauermandantin Union Investment zu Bauprojekten, wie etwa den RiemArcaden München und dem DomAquarée Berlin. Der ‘hervorragende’ Thomas Senff in Düsseldorf war unter anderem für Bilfinger im Projekt Hochtaunuskliniken tätig, bei dem eine außerordentliche Kündigung durchgesetzt werden musste. Lutz Leonard Lamprecht und Johannes Schuhmann wurden zu Partnern ernannt; der in Berlin ansässige Lorenz Czajka leitet die Immobilien- und Baurechtspraxis.

Die ‘hochkompetente’ Kanzlei Lutz | Abel Rechtsanwalts GmbH zeichnet sich durch ‘gutes Zusammenspiel der unterschiedlichen Standorte’ aus und fokussiert sich im Baurecht auf Infrastrukturprojekte, einschließlich ÖPPs, Bahn- und Tunnelbau, sowie auf die Beratung und Vertretung von Mandanten im Hochbau. Im ersteren Bereich konnte das Team hohen Einsatz für das Großprojekt der Strecke Ulm – Wendlingen beweisen, bei der man neben einem Generalunternehmer auch die ARGE Tunnel Widderstall berät. Beim Neubau der Isentalautobahn A94 sind Wolfgang Abel, der ‘pragmatischeMichael T. Stoll und Robert Castor beratend für die zuständige Arbeitsgemeinschaft tätig. Im Bereich des Hochbaus beriet man einen führenden IT-Anbieter beim Bau von Großrechenzentren. Mit dem Zugang von Michael Bihler vom geschlossenen Münchner Büro von KNH Rechtsanwälte und der Partnerernennung von Sebastian Schwartz hat sich die Kanzlei bei öffentlichen Auftraggebern sowie prozessrechtlich verstärkt.

Das Baurechtsteam bei Noerr ist, wie die restliche Real Estate Investment Group, vor allem in der CEE-Region tätig. Der ‘erfahreneVolker Bock, der kürzlich zum Partner ernannt wurde, und Stefan Weise gelten als die Schlüsselfiguren des auf Anlagenbau und Projektentwicklung spezialisierten Teams. Auch in streitigen Mandaten sind die Anwälte in der Lage, ‘Gerichtsprozesse durch gute Beratung zu vermeiden’. So führt man derzeit ein Schiedsverfahren für ein internationales Anlagenbauunternehmen zur Durchsetzung von Zahlungsansprüchen bei einem Chemiewerk. Außerdem beraten die Anwälte ein führendes Leuchtmittelunternehmen bei der Errichtung einer LED-Fabrik in Malaysia.

Mit 23 Partnern an zwei Standorten ist SMNG Rechtsanwälte eine etablierte Kanzlei im Bau-, Vergabe- und Immobilienrecht. Die Anwälte sind vor allem in der Betreuung von Hochbauprojekten, einschließlich im Gewerbe-, Büro-, Hotel-, Logistik- und Wohnbereich, und von Infrastrukturmaßnahmen tätig. Zu den Highlights zählten die Beratung eines Investors hinsichtlich der Durchführung eines Großbauvorhabens in Bremen mit verschiedenen Nutzungsflächen, inklusive Büro- und Gewerbeeinheiten sowie ein Hotel und Restaurant. Außerdem wurde die Kanzlei von internationalen Fassadenherstellern zum Abschluss von Bauverträgen und deren Realisierung in London, Malmö und Kopenhagen mandatiert. Im Bereich der Baustreitigkeiten befinden sich unter den aktiven Mandanten verschiedene Anlagenbauer, Fassadenplaner, öffentliche Auftraggeber sowie Architektur- und Ingenieurbüros. Gründungsmitglied Rainer Schilling wird empfohlen.

Baker & McKenzie Partnerschaft von Rechtsanwälten, Wirtschaftsprüfern und Steuerberatern mbB wird im Baurecht für die ‘zielorientierte und genaue Analyse’ sowie die ‘schnellen Reaktionszeiten’ geschätzt. Unter anderem erhielt man eine neue Mandatierung für mehrere landeseigene Einrichtungen, bei dem die bau-, vertrags- und architektenrechtlichen Herausforderungen im Zusammenhang mit dem Flüchtlingszustrom geklärt werden sollen. Praxisleiter Jürgen Schramke fokussiert sich auf streitige Mandate und Co-Praxisleiter und Counsel Stephan Götze ist unter anderem federführend für ein US-Technologieunternehmen beim Aufbau von Rechenzentren in Deutschland und der USA tätig. Des Weiteren berät und vertritt er zusammen mit Susanne Mertens die Klinik Facility Management Eppendorf bezüglich des Neubaus eines Universitätsgebäudes durch eine Landesbehörde.

Für die auf das Wirtschaftsrecht fokussierte Kanzlei Bornheim und Partner sind sieben Partner im Schwerpunkt Baurecht tätig. Die Praxiskompetenzen liegen dabei im privaten und öffentlichen Baurecht, Anlagenbau, Architekten- und Ingenieurrecht sowie bei PPP-Projekten. Zum Beratungsspektrum zählen Bauprojekte in den Bereichen Einkaufszentren, Bürogebäude, Stadien, Kliniken und technische Anlagen.

Die ausschließlich auf Bau-, Vergabe- und Immobilienrecht spezialisierte Kanzlei Breyer Rechtsanwälte fokussiert sich vor allem auf Großprojekte in Süddeutschland, wie beispielsweise die gesamte baubegleitende Beratung der Bundesgartenschau in Heilbronn durch Daniel Junk. Bau- und Prozessrechtlerin Angelika Frohwein, die kürzlich zur Partnerin ernannt wurde, vertritt die Uniklinik Ulm in mehreren gerichtlichen Beweis- und Klageverfahren zum vorangegangenen Neubau der Chirurgie. Zu den Mandanten gehören außerdem Ed. Züblin im Zusammenhang mit Stuttgart 21, Max Bögl, Strabag sowie der TÜV Süd in verschiedenen laufenden Beratungs- und Prozessmandaten.

Die Kölner Baurechtspraxis von CBH Rechtsanwälte Cornelius, Bartenbach, Haesemann & Partner begleitet öffentliche Auftraggeber sowie Architekten und Bauherren bei der Planung und Realisierung von Projekten. Das Team zeichnet sich durch eine ‘fachübergreifende und eigenverantwortliche Beratung’ aus und ist ‘regional sehr gut mit öffentlichen Entscheidungsträgern vernetzt’. Besonders empfohlen werden Manfred Haesemann als ‘einer der Top-Baurechtsanwälte Kölns’ und der ‘ergebnisorientierteMarkus Vogelheim. Zuletzt konnte Baurechts- und Baustreitigkeitsexperte Nils Mrazek ein großes deutsches Bauunternehmen als Mandanten gewinnen und berät nun hinsichtlich mehrerer Niederlassungen, die neu- oder umgebaut werden müssen. Neben privaten Institutionen berät man auch regionale Städte bezüglich Neubau- und Sanierungsplänen für öffentliche Gebäude. Bei Clifford Chance leitet Rechtsanwalt für privates Baurecht Stefan Löchner gemeinsam mit dem auf Anlagenbau spezialisierten Michael J.R. Kremer die auf private Unternehmen ausgelegte Baurechtspraxis. Kremer berät ein großes deutsches Technologieunternehmen bei der Realisierung von Konverterplattformen für mehrere Offshore-Cluster sowie Bayer bei der Errichtung einer neuen Produktionsstätte. Löchner unterstützt unter anderem einen deutschen Sportartikelhersteller bei der Entwicklung neuer Bürogebäude, wobei es vor allem auf sein Spezialwissen über GMP-Verträge ankommt. Bei der AEW Europe sowie Art Invest, die er jeweils zu einem Gewerbepark und einem BIM-Projekt (Building Information Modeling) berät, handelt es sich um regelmäßige Mandantinnen.

Das Baurechtsteam der Kanzlei FPS umfasst neun Partner, von denen sieben als Fachanwälte für Bau- und Architektenrecht ausgebildet sind. Somit kann die Praxis auf eine hohe Expertise hinsichtlich Projektentwicklungen zurückgreifen, die unter anderem bei der Revitalisierung des Bahnhofsplatz 1 in München für Freo Projektentwicklung unter Federführung von Florian Wiesner zur Geltung kam. Daneben war Jörg Kadesch im Münchner Bauprojekt Neue Pasinger Mitte für die GEG German Estate Group beratend tätig. Zudem erlangte ein in Hamburg ansässiges Team ein verhandlungs- und prozessumfassendes Vertragsmandat für sechs regionale Wohnungsbau- und Projektentwicklungsunternehmen; der Hamburger Standort wurde im Oktober 2016 durch Counsel Henrik Bott, ehemaliger Leiter des Baurecht-Dezernats bei Jebens Mensching LLP, verstärkt.

Mit der Neugründung der Praxisgruppe Projects & Public Sector arbeiten die Fachbereiche bei GSK Stockmann nun noch enger bei Projektentwicklungen zusammen. Die baurechtlichen Schwerpunkte liegen derzeit im Wohnimmobilienbereich und im Energiesektor. Vor allem in letzterem Bereich verstärkte Stefan Geiger im Juni 2016 als neuer Local Partner von Stenger LLP Rechtsanwälte die Kompetenzen im Team. Ein großes Highlight für Jan Kehrberg war die Beratung der HoWoGe Wohnungsbau bei der Umsetzung des Entwicklungsprojektes Elisabeth Aue, welches einen neuen Stadtteil mit 5000 Wohnungen umfassen soll. Oda Wedemeyer, die unter anderem Turbo Sol PE2 bei der Durchsetzung von Bürgschaftsansprüchen im Anlagenbau berät, wird für ihre ‘Fähigkeit zur mandantenorientierten Problemlösung’ geschätzt. Zudem werden der ‘verhandlungsstarke’ Dirk Brückner und der ‘fachlich hoch fundierte’ Bernhard Laas empfohlen. Henrik Kirchhoff aus dem Hamburger Team wechselte zur neugegründeten Kanzlei KFR – Kirchhoff Franke Riethmüller Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB.

Die von Stephan Freund in Düsseldorf geleitete Baurechtspraxis bei Heuking Kühn Lüer Wojtek umfasst ein ‘sehr kenntnisreiches, gut vernetztes und verlässliches Team’, welches sich auf juristische Projektsteuerung spezialisiert. Zurzeit sind die in München ansässigen Anwälte, darunter Armin Freiherr von Grießenbeck, in mehrere Projektentwicklungen für die Hamburger Hafencity eingebunden; so berät man beispielsweise hinsichtlich des Bauvorhabens Campus Futura, von der Vertragserstellung bis zur anschließenden Veräußerung. Weiterhin ist man für die JadeWeserPort Realisierungsgesellschaft bezüglich der Abwehr von Ansprüchen tätig. Im Einzelhandelsbereich begleitet man die Edeka Grundstücksgesellschaft Nordbayern-Sachsen-Thüringen bei der Errichtung und Sanierung von Verkaufsflächen an mehreren Standorten; außerdem wird die Mandantin in Planungsstreitigkeiten verteidigt. Empfohlen werden die ‘lösungs- und mandantenorientierten’ Partner Carsten Wagner und Carsten Schrader, die gemeinsam HVZ bei der Revitalisierung des HVB-Towers in München beraten.

Im Baurecht konzentriert sich Hogan Lovells International LLP ausschließlich auf die Sektoren Anlagenbau, Energie und Infrastruktur, wobei in allen Bereichen sowohl eine projektbegleitende Beratung als auch Expertise im Claim Management und der Streitbeilegung angeboten werden. Mandanten sehen die Teamstärken in der Bearbeitung von ‘komplexen Vertragsthemen mit technischen Anforderungen’ und schätzen die ‘internationale Vernetzung der Anwälte mit wichtigen Stakeholdern’. Als Schlüsselfiguren im Anlagenbau werden Praxisleiter Ulrich Helm sowie ‘Stratege’ Tobias Faber hervorgehoben, die beide ein ‘tiefgehendes Technikverständis’ und eine ‘hohe Fachkompetenz’ aufweisen. Zu den Mandanten zählen Merkur Offshore und die Talanx.

Die Kölner Wirtschaftsrechtskanzlei Loschelder zählt derzeit vier Partner im Baurecht. Jeder der Anwälte kann individuelle Nischenexpertisen aufweisen, beispielsweise im Architektenrecht durch Jürgen Lauer, im Anlagenbau durch Andreas Fink und in der Haftung von Architekten und Ingenieuren durch Walter Klein und Mirko Ehrich, der auch über Expertise im Bauinsolvenzrecht verfügt. Neu hinzugekommen sind ein Prozessführungsmandat für Bilfinger zum Flughafen Düsseldorf, sowie die Beratung von Zurich hinsichtlich der Abwehr von Ansprüchen für Architekten und Ingenieure bei mehreren deutschen Großbauvorhaben.

Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH spezialisiert sich baurechtlich zum Großteil auf Klinikprojekte, allerdings wird die Kanzlei auch in den Bauklassen Kraftwerke, Messen und Wohnungen mandatiert. So berät Henner-Matthias Puppel die Hochtaunuskliniken in zwei ÖPP-Projekten und vertritt sie außerdem in einigen Verfahren. Außerdem unterstützt er E.ON bei der Gestaltung eines internationalen Turbinenlieferungs- und Wartungsvertrages für Azerbaijan. Praxisgruppenleiter Achim Meier begleitet die Messe Essen bezüglich ihres Neubaus. Auf personeller Ebene konnten Projektentwicklungsexperte und ehemaliger Richter am Verwaltungsgericht Düsseldorf Gerd-Ulrich Kapteina und Bauplanungsrechtler Martin Fleckenstein von Sammlerusinger Rechtsanwälte Partnerschaft mbB als neue Partner gewonnen werden.

Die durch ‘fundierte Baurechtskenntnisse’ überzeugende Kanzlei Orth Kluth Rechtsanwälte bearbeitet Projektentwicklungen auf Auftraggeberseite sowie Anlagenbaumandate und Streitigkeiten. Besondere Expertise kann man in der Haftung von Architekten und Ingenieuren vorweisen. Gary Klaft, die Schlüsselfigur des in Düsseldorf ansässigen Teams, beriet zuletzt Keller Grundbau hinsichtlich der Geltendmachung von Nachtragsansprüchen für Spezialtiefbauleistungen zur Errichtung von Windenergieanlagen. Zu den aktuell bedeutsamen Mandaten gehören des Weiteren die Beratung im juristischen Projektmanagement zum Neubau eines Wohnhochhauses für 6B47 Real Estate Investors, sowie die Projektbegleitung von Buchner Bründler Architekten zum Umbau des WDR Filmhauses.

Die Berliner Kanzlei Stassen LLP Rechtsanwälte und Notare beschäftigt sich exklusiv mit dem Immobilienmarkt, daher sind alle elf Juristen immobilien- und baurechtlich spezialisiert. Im privaten Baurecht sind insbesondere Dieter Stassen, Florian Diestelmann und Uwe Mehlitz tätig; Counsel Joachim Crewett deckt das öffentliche Baurecht ab. Mehlitz berät unter anderem ein großes deutsches Kreditinstitut bezüglich der Sanierung seiner Hauptzentrale. Daneben vertritt das Team die ZBI Zentral Boden Immobilien laufend in Prozessen und ist auch weiterhin in der baubegleitenden Beratung des Auftraggebers beim Wiederaufbau des Berliner Stadtschlosses tätig.

Statt auf den klassischen Hoch- und Infrastrukturbau setzt Taylor Wessing fast ausschließlich auf industrielle und maritime Anlagenbauexpertise. Das Thema Offshore-Windpark nimmt neben dem Bau von Energieanlagen sowie den auf See gelegenen Öl- und Gasprojekten einen immer größer werdenden Stellenwert ein, insbesondere durch die Partnerernennung von Janina Pochhammer. Mithilfe des technischen und adjudikativen Know-Hows, das Rechtsanwalt und Ingenieur Martin Launer bietet, ist das Team um Michael Baumhauer baubegleitend, im Vertragsmanagement und bei schiedsgerichtlichen Auseinandersetzungen tätig. Zuletzt beriet man einen internationalen Logistikanbieter bei der Gestaltung eines EPC-Vertrags für die Errichtung eines vollautomatisierten Distributionszentrums in Dubai. Daneben unterstützt Launer einen deutschen Windturbinenhersteller bei den Vertragsverhandlungen für Windparkprojekte in Pakistan und auf den Philippinen. Die Bau- und Architektenrechtsanwälte Christine Weyand und Sebastian Gärtner wurden ebenfalls zu Partnern ernannt.

Zirngibl ist im privaten Baurecht und dabei vor allem im Hochbau für Unternehmen, Architekten, Ingenieure und Projektsteuerer tätig. Beispielsweise wurde das Münchner Team um Lars Adler und Andreas Dingler von verschiedenen deutschen Kliniken zur baubegleitenden Beratung mandatiert. Patrick Gasch betreut unter anderem mehrere Projektentwicklungsgesellschaften in der Vertragsgestaltung, Baubegleitung sowie der Vertretung in Anspruchsstreitigkeiten. Leonhard Jakob wurde zum Vorpartner ernannt.

Im Baurecht begleitet das Team von Gleiss Lutz vor allem Projektentwicklungen. Schlüsselfigur der Praxis ist Hans Schlarmann, der neben der laufenden Betreuung von Hornbach Immobilien auch die Kliniken Schmieder Heidelberg bezüglich einer Klinikerweiterung berät. Ein weiteres Highlight sind die Vertragsverhandlungen zum Projekt Kö-Bogen II, bei denen Burghard Hildebrandt und Jacob von Andreae im Auftrag der Stadt Düsseldorf agieren.

Mit zwölf Partnern, von denen neun ausschließlich im privaten Bau- und Immobilienrecht tätig sind, ist Hecker, Werner, Himmelreich sowohl auf Auftraggeber- als auch auf Auftragnehmerseite tätig. Zuletzt war man baubegleitend im Neubau und der Sanierung diverser Gebäude für Bauherren und öffentliche Auftraggeber aktiv; außerdem vertritt das Team Architekten in deren Urheberrecht und Ingenieure in Beweisverfahren. Ulrich Werner leitet den Praxisbereich.

Zurzeit sind bei der Reutlinger Kanzlei Koeble Donus Fuhrmann Locher Schotten Zahn Rechtsanwälte sieben Anwälte schwerpunktmäßig im Baurecht tätig, wobei die Tätigkeitsfelder hierbei vom Architekten- und Ingenieurrecht über das private und öffentliche Baurecht bis hin zu Schieds- und Prozessverfahren reichen. Wolfgang Koeble ist vor allem für seine Expertise in streitigen Angelegenheiten bekannt. Des Weiteren begleitet die Kanzlei regelmäßig Projektentwicklungen.

Kraus, Sienz & Partner in München setzt einen eindeutigen Schwerpunkt im Baurecht, da alle sechs Partner als Fachanwälte für Bau- und Architektenrecht qualifiziert sind. Die Arbeitsfelder liegen im privaten Baurecht, der Projektsteuerung sowie im Architekten- und Ingenieurrecht. Neben der baubegleitenden Beratung werden die Anwälte außerdem als Schiedsrichter und Mediatoren in der Durchsetzung und Abweisung von Ansprüchen eingesetzt. Bastian von Hayn-Habermann, der über Expertise im Anlagenbau verfügt, wurde zum Partner ernannt.

Die mittelständische Kanzlei Lenz und Johlen trennt die baurechtliche Praxis in das öffentliche und das zivile Baurecht. Praxisleiter Thomas Elsner, der beispielsweise die WEG bei der Sanierung des Colonia-Hochhauses beriet, ist im Architektenurheberrecht spezialisiert, während sich Bau- und Planungsrechtler Alexander Beutling besonders mit dem Denkmalschutzrecht beschäftigt. Rainer Voß beriet unter anderem MONA bei der Sanierung einer Kaserne. Als weiteres Highlight ist der Neubau eines Hotels in Köln für HochTief zu nennen. Michael Oerder, der für Metro Properties in einer Immobilienentwicklung tätig war, wird für seine ‘präzisen und lösungsorientierten Antworten’ geschätzt.

Interview with...

Law firm partners and practice heads explain how their firms are adapting to clients' changing needs

Pressemitteilungen

Aktuelle Meldungen unmittelbar von den Kanzleien. Wenn Sie Pressemitteilungen Ihrer Kanzlei einreichen wollen, schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an

Co-Publishing weltweit

Rechtsentwicklungen und Neuigkeiten der führenden Anwälte in verschiedenen Jurisdiktionen. Für Beitrüge schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an

Pressemitteilungen in Deutschland 2017

Aktuelle Meldungen unmittelbar von den Kanzleien. Wenn Sie Pressemitteilungen Ihrer Kanzlei einreichen wollen, schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an