Twitter Logo Youtube Circle Icon LinkedIn Icon

Deutschland 2017

Deutschland 2017 > Informationstechnologie und Outsourcing > Datenschutz

Redaktionelle Abschnitte

Tabellenverzeichnis

  1. Datenschutz
  2. FĂŒhrende Namen

FĂŒhrende Namen

  1. 1

Umfasst die Beratung zu Datenschutz, IT-Sicherheit und Compliance.

Baker & McKenzie Partnerschaft von RechtsanwĂ€lten, WirtschaftsprĂŒfern und Steuerberatern mbB fĂŒhrt eine ‘der besten Datenschutzpraxen in Deutschland’ und zeichnet sich durch ‘exzellenten Service’ und ‘sehr angenehmen Umgang’ aus. Das Team ist in datenschutzrechtlichen Angelegenheiten branchenĂŒbergreifend fĂŒr eine Vielzahl internationaler hochkarĂ€tiger Mandanten hĂ€ufig an den Schnittstellen zum Arbeits- und Gesellschaftsrecht aktiv, fĂ€llt am Markt jedoch insbesondere durch die umfassende TĂ€tigkeit in den regulierten Industrien auf. In jĂŒngsten Highlights beriet man unter anderem CRIF zu datenschutzrechtlichen Belangen im Zusammenhang mit ihrem Erwerb einer deutschen Wirtschaftsauskunftei, begleitete ein deutsches Technologieunternehmen bei der Entwicklung eines Datenschutzvertragskonzepts fĂŒr den internationalen Datenaustausch sowie einen namhaften Automobilhersteller zu datenschutzrechtlichen Fragen rund um das intelligente Auto. Des Weiteren beriet man adidas zur Implementierung von Binding Corporate Rules zur Herstellung eines adĂ€quaten Datenschutzniveaus in 60 LĂ€ndern. Die Praxis konnte ebenso diverse Mandatierungen im Healthcare-Bereich verzeichnen: Hier begleitete man beispielsweise ein großes deutsches Gesundheitsunternehmen zu datenschutzrechtlichen Aspekten medizinischer Kollaborationslösungen. Julia Wendler gilt als ‘hervorragend’ und Matthias Scholz wird ‘stets von beiden Verhandlungsseiten geschĂ€tzt’.

Aufbauend auf ‘exzellenter Datenschutzexpertise’ ist Bird & Bird in der Lage, ‘nicht nur zum nationalen Datenschutzrecht Orientierung zu geben, sondern ebenso durch herausragende Kenntnisse auf europĂ€ischer Ebene zu glĂ€nzen’. Das ‘sehr gute’ Team berĂ€t kontinuierlich nationale und internationale Industrieschwergewichte, Kliniken, Technologieunternehmen und Einrichtungen der öffentlichen Hand auf dem gesamten Spektrum datenschutzrechtlicher Fragestellungen und konnte jĂŒngst erste umfassende Mandatierungen im Bereich Binding Corporate Rules verzeichnen. An der Schnittstelle zum Compliance-Bereich beriet man den internationalen Automobilzulieferer Dana zu einem internationalen Datenschutz-Compliance-Projekt und in einem weiteren grenzĂŒberschreitenden Mandat begleitete man Lexmark in einem globalen Datenschutzprojekt. Des Weiteren war die Praxis hĂ€ufig an der Schnittstelle zum Arbeitsrecht aktiv und beriet eine Vielzahl an Mandanten im Zuge des Safe Harbor Urteils des EuGHs zum Thema Datentransfer und -weitergabe. Fabian Niemann gilt als ‘hervorragender Experte im Datenschutz’ und Henriette Picot ist ebenfalls hoch angesehen.

Hogan Lovells International LLP gehört fĂŒr eine beeindruckende Anzahl internationaler Mandanten aus der Automotiv- und Life Sciences-Branche, als auch fĂŒr viele Banken und Versicherungen, zu den ersten Adressen fĂŒr datenschutzrechtliche Beratung. Mit besonderem Schwerpunkt auf die Themengebiete internationaler Datentransfer, Datenschutz-Compliance sowie datenschutzrechtliche Belange im Zusammenhang mit dem digitalen Binnenmarkt und Online-Marketing, konnte das Team auch 2016 wieder zahlreiche hochkarĂ€tige Mandatierungen verbuchen. So beriet man an der Schnittstelle zum Gesellschaftsrecht German Tote unter anderem zu datenschutzrechtlichen Fragestellungen im Zusammenhang mit dem Verkauf von Mehrheitsanteilen an das französische Unternehmen Pari Mutuel Urbain; betreute Servier Deutschland wĂ€hrend der Implementierung von konzernweiten Dokumentenmanagement- und E-Mail-Systemen sowie zu strategischen Fragen des internationalen Datentransfers; und beriet zudem Texas Instruments Deutschland zur Umsetzung des konzerninternen Datentransfers. Des Weiteren konnte die datenschutzrechtliche TĂ€tigkeit im digitalen Gesundheitswesen sowie in Bezug auf das vernetzte Auto weiter ausgebaut werden; in beiden Bereichen ist der anerkannte Stefan Schuppert besonders visibel. Der ebenfalls empfohlene Marcus Schreibauer hat langjĂ€hrige Erfahrung im Bereich Cyber Security.

Latham & Watkins LLP wartet im Rahmen ihrer Global Privacy Group mit umfassender Expertise zu allen datenschutzrelevanten Fragestellungen auf prĂ€ventiver und reaktiver Ebene auf, ist am Markt jedoch insbesondere fĂŒr ihre Vertretung namhafter Industrieschwergewichte und Banken in datenschutzrechtlichen Prozessen anerkannt; so vertritt man unter anderem fortlaufend Daimler Financial Services, Daimler und Toll Collect in zwei Schiedsverfahren gegen die Bundesrepublik Deutschland im Zusammenhang mit der Mauterhebung fĂŒr schwere LKW auf Autobahnen und Bundesstraßen. Man erarbeitete außerdem den Best Practice Guide zur Umsetzung der EuropĂ€ischen Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) fĂŒr den Deutschen Dialogmarketing Verband, betreute eine fĂŒhrende deutsche FernuniversitĂ€t zu datenschutzrechtlichen Aspekten des Aufbaus eines englischsprachigen Online-Studienprogramms zum Angebot im europĂ€ischen Wirtschaftsraum und ist regelmĂ€ĂŸig im Krisenmanagement bei Datenschutzskandalen und CyberkriminalitĂ€t aktiv. Des Weiteren ist man laufend fĂŒr die Deutsche Bank, IMS Health und die SCHUFA tĂ€tig. Ulrich Wuermeling gehört zu den anerkanntesten Datenschutzexperten am Markt und unterstĂŒtzt die Praxis als Counsel gleichermaßen von London und Frankfurt aus.

Eingebettet in die globale Kanzleistruktur agiert Osborne Clarke im Datenschutzsegment oftmals in grenzĂŒberschreitenden Mandaten, und hierbei â€˜Ă€ußerst branchenkompetent und versiert’. Das Team, das ‘fĂŒr das technische VerstĂ€ndnis und die stets praxisnahe Beratung’ hervorgehoben wird, berĂ€t einen aus hochkarĂ€tigen nationalen und internationalen Unternehmen bestehenden Mandantenstamm auf der gesamten Bandbreite relevanter Themen: So betreute man Ferrero neben diversen anderen datenschutzrechtlichen Fragestellungen unter anderem in Datenschutzvertragsverhandlungen mit mehreren IT-Dienstleistern; beriet GoPro bezĂŒglich der Neustrukturierung des konzerninternen, internationalen Datentransfers im Zuge des Safe Harbor Urteils; und begleitet Vorwerk zu datenschutzrechtlichen Belangen im Rahmen der EinfĂŒhrung von Connected Devices, Apps und Online-Plattformen im Consumer-Bereich. Ebenso beriet man Motorola Mobility Germany zur datenschutzrechtlichen Compliance sowie zur Implementierung von Binding Corporate Rules, um den rechtssicheren, konzerninternen Datentransfer in unsichere Drittstaaten zu gewĂ€hrleisten. Zum Mandantenstamm gehören weitere Blue-Chip-Mandanten wie Google, Facebook und Airbnb. Ulrich Baumgartner besticht durch ‘hervorragendes Judiz und Kompetenz in der Beratung von Unternehmen’ und Flemming Moos ist ebenfalls angesehen.

SSW Schneider Schiffer WeihermĂŒller ‘kennt die IT-Branche wie ihre Westentasche’ und ist auch in datenschutzrechtlichen Angelegenheiten ein ‘ausgezeichneter Berater’: Das Team um die ‘herausragende’, am Markt sehr anerkannte Isabell Conrad berĂ€t mittelstĂ€ndische Unternehmen und nationale und internationale Großkonzerne unter anderem zu datenschutzrechtlichen Belangen im Zusammenhang mit Cloud-Computing und SaaS, IT-Sicherheit, Binding Corporate Rules, DatenĂŒbermittlungs- und Löschkonzepten fĂŒr Industrie 4.0.-Plattformen, sowie zum internationalen Datentransfer; nicht nur im Zuge des Safe Harbor Urteils konnten internationale Mandatsbeziehungen hier zuletzt verstĂ€rkt ausgebaut werden. Weitere Kompetenzen im Datenschutzbereich bestehen außerdem an der Schnittstelle zum Arbeitsrecht als auch zur Compliance.

Taylor Wessing gehört ‘definitiv zu den Besten’ im Datenschutzsegment und zeichnet sich sowohl im deutschen als auch europĂ€ischen Datenschutzrecht durch ‘umfassende Kenntnis’ und ‘praxisorientierte, sehr flexible Beratung’ aus. Mit einem besonderen Fokus auf konzerndatenschutzrechtliche Fragestellungen sowie Konvergenzmandate an der Schnittstelle zum Arbeitsrecht und Compliance, wird das Team kontinuierlich von namhaften Technologieunternehmen, Großkonzernen des produzierenden Gewerbes und Mandanten aus dem Gesundheits- und Versicherungswesen mandatiert. So vertrat man beispielsweise eine deutsche Versicherung in einem aufsichtsbehördlichen Verfahren im Zusammenhang mit einer datenschutzrechtlichen Problematik; berĂ€t Virgin Pulse zu datenschutzrechtlichen Belangen hinsichtlich der Health-Employee-Software der Virgin Gruppe; und begleitet HCI Capital laufend zu konzerndatenschutzrechtlichen Themen. Neben dem Ausbau grenzĂŒberschreitender Mandate konnte die Praxis zuletzt außerdem ein erhöhtes Mandatsaufkommen im Bereich Cyber Security verzeichnen. Praxisgruppenleiter Axel von dem Bussche gilt als ‘kreativ und kommunikativ’.

White & Case LLPs grenzĂŒberschreitende Datenschutzexpertise ist eine international anerkannte Facette des inhaltlich breit aufgestellten IT-Teams und erstreckt sich von internationalem Datentransfer und konzerninternem Datenschutz zu datenschutzrechtlichen Belangen an der Schnittstelle zum Arbeitsrecht und Compliance. In jĂŒngsten Leuchtturmmandaten betreute man unter anderem den Chemiekonzern SABIC zu datenschutzrechtlichen Aspekten der Errichtung eines zentralen HR-IT-Systems des Mandanten in Saudi-Arabien; berĂ€t Facebook zu datenschutzrechtlichen Fragestellungen und in Verfahren in Deutschland, Österreich und der Schweiz; und begleitet die Insolvenzverwalterin von German Pellets zu datenschutzrechtlichen Themen. Zudem war man fĂŒr namhafte Automobilhersteller und Unternehmen aus der Gesundheits- und Versicherungsbranche sowie Banken und Großkonzerne aus dem produzierenden Gewerbe beratend tĂ€tig. Auch in internen und internationalen Untersuchungen durch auslĂ€ndische Behörden ist das Team vermehrt aktiv. Der Leiter der globalen Data Privacy & Cyber Security Group Detlev Gabel ist auch auf nationaler Ebene die zentrale SchlĂŒsselfigur und Martin Munz ist ebenfalls anerkannt.

CMS berĂ€t nach der Partnerernennung von Reemt Matthiesen nun mit drei fast ausschließlich auf Datenschutz fokussierten Partnern branchenĂŒbergreifend nationale und internationale Blue-Chip-Mandanten auf der gesamten Bandbreite datenschutzrechtlicher Belange. Neben diversen Mandaten zum internationalen Datentransfer, globalen Datenschutzprojekten und Corporate Binding Rules war das Team ebenso in datenschutzrechtlichen Mandaten im Zusammenhang mit Cloud-Computing, SaaS und dem vernetzten Auto tĂ€tig. Besondere Highlights beinhalten hierbei die umfassende datenschutzrechtliche Betreuung von Ströer sowie auch von eBay und die Beratung der Sparkassen-Finanzgruppe zu datenschutzrechtlichen Aspekten des Beitritts zum internetbasierten Bezahlverfahren paydirekt. Christian Runte ist der Ansprechpartner fĂŒr europĂ€isches Datenschutzrecht.

Freshfields Bruckhaus Deringer ist gleichermaßen fĂŒr hochkarĂ€tige nationale sowie internationale Mandanten aus der Finanz-, Gesundheits- und Technologiebranche und fĂŒr Unternehmen des produzierenden Gewerbes auf allen elementaren Ebenen des Datenschutzes aktiv. So berĂ€t das Team zu datenschutzrechtlichen Implementierungsfragen, Datenschutzaudits und internationalem Datentransfer und ist besonders hĂ€ufig an der Schnittstelle zum Arbeitsrecht, im Rahmen von Transaktionen und wĂ€hrend internen Untersuchungen beratend tĂ€tig. Zum Mandantenstamm zĂ€hlen unter anderem RTL2 und Lendico. Norbert Nolte ist die SchlĂŒsselfigur.

Jones Days Datenschutz- und Cyber Security-Praxis konnte 2016 wieder zahlreiche Mandatierungen im Rahmen von komplexen Compliance- und Datentransferprojekten und den Bereichen Cyber Security und eHealth verzeichnen, wobei grenzĂŒberschreitende, aus dem asiatischen und amerikanischen Raum stammende Instruktionen einen beachtlichen Teil der BeratungskapazitĂ€ten einnahmen. So berĂ€t man beispielsweise fortlaufend Internet Corporation of Names and Numbers (ICANN) zu datenschutzrechtlichen Belangen und in Verhandlungen mit deutschen und europĂ€ischen Datenschutzbehörden. In einem weiteren Leuchtturmmandat im Gesundheitssektor begleitet man zudem Cardinal Health zu datenschutzrechtlichen Aspekten bei der Implementierung eines Compliance-Programms, sowie RTI Surgical zu datenschutzrechtlichen Fragestellungen im Rahmen eines SAP-Implementierungsprogramms. Des Weiteren betreut das von der angesehenen Undine von Diemar geleitete Team unter anderem Salesforce.com und FinancialForce.com laufend in datenschutzrechtlichen Anliegen.

Das ‘uneingeschrĂ€nkt empfehlenswerte’ IT-Team von Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH zeichnet sich durch ‘breite Kenntnisse im Datenschutzrecht’ aus und berĂ€t mittelstĂ€ndische nationale Unternehmen, die öffentliche Hand sowie zahlreiche börsennotierte Konzerne mittlerweile von allen zehn deutschen Standorten auf dem gesamten Spektrum datenschutzrechtlicher Belange. Die anerkannte Silvia Bauer beriet jĂŒngst E.ON bezĂŒglich der DatenschutzkonformitĂ€t von diversen IT-Systemen und erstellte ebenso datenschutzrechtliche Stellungnahmen im Bereich Terrorlistenscreening und Direktmarketing fĂŒr das Energieunternehmen; man begleitete ThyssenKrupp datenschutzrechtlich im Rahmen eines IT-Outsourcing-Projekts sowie zum weltweiten Datentransfer; und betreute Evonik Industries zu datenschutzrechtlichen Aspekten der Umstrukturierung der Evonik-Gruppe. In einem weiteren Highlight beriet Michael Rath, mit dem ‘die Zusammenarbeit stets Freude bereitet’, Miele zu datenschutzrechtlichen Fragestellungen im Zusammenhang mit Apps fĂŒr die intelligente Haussteuerung. Weitere Kompetenzen bestehen im Hinblick auf datenschutzrechtliche Compliance, internationalen Datentransfer, digitale Vernetzung sowie Cloud-Computing.

Morrison & Foerster LLP konnte aufgrund der globalen Kanzleistruktur auch die deutsche Datenschutzrechtspraxis auf Mandatsebene weiter merklich ausbauen. Als deutscher Ansprechpartner betreut Hanno Timner eine beachtliche Anzahl grenzĂŒberschreitender Datenschutzprojekte und beriet zuletzt unter anderem International Paper umfĂ€nglich zu datenschutzrechtlichen Fragen in der EMEA-Region. Des Weiteren begleitete er diverse globale und europĂ€ische Großkonzerne zu den Themen Cyber Security, Corporate Binding Rules, Datensicherheitsverletzungen sowie im Rahmen von Ermittlungen der Datenschutzbehörden und an der Schnittstelle zum Arbeitsrecht.

Noerrs datenschutzrechtliche Expertise hat sich zu einem integralen Teil der renommierten IT-Praxis entwickelt, so dass Mandanten auch in den Bereichen IT-Sicherheit, internationaler Datentransfer, Datenschutz-Compliance sowie in datenschutzrechtlichen Belangen digitaler GeschĂ€ftsmodelle stets mit ‘sehr guter und professioneller’ Beratung rechnen können. Das von dem ‘hervorragenden’ Daniel RĂŒcker gefĂŒhrte E-Commerce- und Datenschutzteam betreut unter anderem Spotify laufend im Bereich Datenschutz einschließlich der Kommunikation mit deutschen Datenschutzbehörden und konnte zudem ein erhöhtes Mandatsaufkommen im Gesundheitsbereich, in Bezug auf Kundenbindungsprogramme sowie bezĂŒglich des vernetzten Autos verzeichnen. In einem weiteren Highlight-Mandat beriet man so einen weltweit fĂŒhrenden Konzern aus dem Gesundheitssektor zu datenschutzrechtlichen Aspekten bei der EinfĂŒhrung eines elektronischen Patientenmanagementsystems, sowie einen Automobilzulieferer zu datenschutzrechtlichen Fragen hinsichtlich der ZulĂ€ssigkeit von Reverse Engineering des Algorithmus einer Wegfahrsperre und der dazugehörigen SchlĂŒssel. Tobias Kugler ist ein weiterer Kernpartner des Teams.

Oppenhoff & Partners umfangreiche IT-Expertise erstreckt sich ebenso auf das Datenschutzsegment, in dem branchenĂŒbergreifend eine beeindruckende Anzahl nationaler und internationaler Mandanten zu Datenschutzprojekten, grenzĂŒberschreitendem Datentransfer, IT-Sicherheit sowie zu datenschutzrechtlichen Aspekten an der Schnittstelle zu Compliance, Telekommunikation und Arbeitsrecht beraten werden. Zuletzt betreute der im Markt anerkannte JĂŒrgen Hartung ein US-amerikanisches Pharmaunternehmen bei der Überarbeitung einer Richtlinie zu Gesundheitsdaten auf Basis der amerikanischen Datenschutzbestimmungen, beriet ein Medienunternehmen bezĂŒglich eines Datenschutzmodells fĂŒr eine kombinierte Onsite/Cloud-Lösung fĂŒr 360-Grad-Fotografien und vertrat ein internationales Industrieunternehmen aus dem produzierenden Gewerbe in einem Genehmigungsverfahren zu DatenĂŒbermittlungen aufgrund von Corporate Binding Rules in Deutschland. Zum hochkarĂ€tigen Mandantenstamm zĂ€hlen außerdem Coca Cola, Sony und Zodiac Data Systems.

DLA Pipers ‘tiefgehende’ Expertise in IT-Belangen umfasst ebenso die Beratung zu allen Aspekten des Datenschutzrechts, wobei das Team vorrangig fĂŒr hochkarĂ€tige internationale Mandanten aus der Automotiv-, Technologie- und Medienbranche in grenzĂŒberschreitenden Datenschutzprojekten tĂ€tig ist. JĂŒngste Leuchtturmmandate beschĂ€ftigten sich mit konzerninternem Datenschutz, datenschutzrechtlichen Belangen in Bezug auf das vernetzte Auto, Online-GeschĂ€ftsmodelle und Cloud-Computing, sowie um Fragestellungen an der Schnittstelle zum Arbeitsrecht. Zum Mandantenportfolio gehören neben ProSiebenSat.1 und Box.com ebenso AOL, HID Global und Tech Data. Jan Geert Meents und Jan Pohle sind anerkannt.

Eversheds demonstriert ‘qualitativ hochwertige’ Beratung auf der gesamten Bandbreite datenschutzrechtlicher Belange: Mit langjĂ€hriger Erfahrung in den Bereichen Cyber Security, konzerninternem Datenschutz, Arbeitnehmerdatenschutz sowie Compliance und Cloud-Computing betreut das Team nationale sowie internationale Industriemandanten und Technologieunternehmen in grenzĂŒberschreitenden Projekten. Zum Mandantenstamm gehören unter anderem Aspen Pharma, Aryzta, Tyco und NTT Data. Praxisgruppenleiter Alexander Niethammer besticht durch ‘ausgewiesenes Fachwissen, Branchenkenntnis und langjĂ€hrige Erfahrung’.

WĂ€hrend Fieldfishers Datenschutzexpertise zuvor vor allem auf den Schultern des angesehenen Felix Wittern ruhte, konnte sich das Team im September 2016 im Datenschutzsegment mit dem Zugang des IT-Rechtlers Oliver SĂŒme von SĂŒme Greiner Reutershan sowie durch den Arbeitsrechtler Marcus Kamp von DLA Piper deutlich verstĂ€rken: Beide AnwĂ€lte bringen respektive langjĂ€hrige Erfahrung im klassischen Datenschutz sowie im Arbeitnehmerdatenschutz mit. Zum Mandatsportfolio des standortĂŒbergreifenden Teams gehören neben der laufenden datenschutzrechtlichen Betreuung von IndustriegrĂ¶ĂŸen wie Samsung, LinkedIn, Expedia und Eaton Corporation insbesondere Instruktionen zum internationalen Datentransfer sowie an der Schnittstelle zum Cloud-Computing.

KNPZ RechtsanwĂ€lte ist im Datenschutzsegment in einer Vielzahl streitiger Verfahren sowie auf beratender Ebene, hier ebenso an der Schnittstelle zu Compliance, fĂŒr namhafte regionale, nationale und internationale Mandanten tĂ€tig; so erstellt man beispielsweise hĂ€ufig datenschutzrechtliche Grundsatzgutachten zur Vorlage gegenĂŒber ermittelnden US-Behörden im Rahmen von internen Untersuchungen. Des Weiteren beriet man jĂŒngst Mandanten aus dem Pharma-, Elektronik- und Automotivsektor zu datenschutzrechtlichen Belangen und erstellte ein datenschutzrechtliches Gutachten fĂŒr einen Internetkonzern in Hinblick auf die ZulĂ€ssigkeit der Nutzung von Kundendaten und IP Assets nach der Aufspaltung des Konzerns. Zum Mandantenstamm gehören die Hannoverschen Verkehrsbetriebe, Evertracker und Axel Springer. Kai-Uwe Plath ist die SchlĂŒsselfigur.

Norton Rose Fulbright leistet in datenschutzrechtlichen Belangen ‘gute Arbeit zu vernĂŒnftigen Preisen’ und ist vorrangig fĂŒr nationale und internationale Mandanten aus der Pharma-, Healthcare-, Automotiv-, Technologie- und Finanzindustrie tĂ€tig. WĂ€hrend das Team auf streitiger sowie beratender Ebene auf dem gesamten Spektrum datenschutzrechtlicher Belange in oftmals grenzĂŒberschreitenden Mandaten agiert, machte sich im Zuge des Safe Harbor Urteils die enge Einbettung in die globale IT-Praxis der Kanzlei durch ein deutlich erhöhtes Mandatsaufkommen aus den USA bemerkbar: Hier beriet man unter anderem das Pharmaunternehmen Lilly Deutschland zum EU-US Privacy Shield. Of Counsel Christoph Ritzer verfĂŒgt ĂŒber ‘hohe rechtliche Fachkenntnis’ und Jamie Nowak ist der Ansprechpartner fĂŒr streitige Datenschutzthemen.

SKW Schwarz RechtsanwĂ€lte gilt in der datenschutzrechtlichen Beratung von nationalen mittelstĂ€ndischen Unternehmen, Großkonzernen und auch internationalen Mandanten als ‘uneingeschrĂ€nkt empfehlenswert’ und bietet hierbei einen ‘durchgĂ€ngig sehr hohen und absolut positiven’ Servicelevel. In einem grenzĂŒberschreitenden Highlight beriet man zuletzt das Life Sciences-Unternehmen Belimed zu datenschutzrechtlichen Aspekten der EinfĂŒhrung einer neuen Unternehmenssoftware in 10 LĂ€ndern und betreute des Weiteren ein namhaftes Technologieunternehmen zu Datenschutzfragen in Bezug auf ihr erstes kommerziell eingefĂŒhrtes Internet-der-Dinge-Projekt. Zum Mandantenstamm gehören außerdem Brose Fahrzeugteile, DeÂŽLonghi und Strato. Oliver Hornung besticht durch ‘sehr gute fachliche Kenntnisse, sehr mandatsorientierte Zusammenarbeit und absolut zeitkonforme Erledigung’.

Als Boutique im Bereich digitale Medien und Technologie wartet SchĂŒrmann Wolschendorf Dreyer RechtsanwĂ€lte insbesondere im Bereich Datenschutz mit ‘PraxisnĂ€he und guter Kommunikation’ sowie ‘effektiver Beratung’ auf. Die ‘durchweg hervorragende’, drei Partner umfassende Praxis ist fĂŒr mittelstĂ€ndische Unternehmen sowie Großkonzerne auf dem gesamten Spektrum nationaler und europĂ€ischer datenschutzrechtlicher Belange tĂ€tig, einschließlich der Beratung zu datenschutzrechtlicher Compliance. In jĂŒngsten Highlights beriet man so beispielsweise eine internationale Fluggesellschaft zu datenschutzrechtlichen Aspekten des Aufbaus eines international einheitlichen Kundenbindungssystems; vertrat erfolgreich ein namhaftes E-Commerce-Unternehmen bei der Abwehr eines Bußgeldverfahrens des ThĂŒringischen Landesdatenschutzbeauftragten hinsichtlich der AußenprĂŒfung zur ArbeitnehmerĂŒberwachung; und betreute ein internationales Pharmaunternehmen unter anderem zu datenschutzrechtlichen Themen im Zuge der EinfĂŒhrung eines neuen globalen CRM-Systems. Des Weiteren sind die Partner fĂŒr diverse hochkarĂ€tige Mandanten als Datenschutzbeauftragte tĂ€tig. Kathrin SchĂŒrmann ‘findet stets umsetzbare LösungsvorschlĂ€ge’ und gilt als ‘außerordentlich behördenerfahren und praxisorientiert’.

WilmerHale hebt sich am Markt insbesondere durch die kontinuierliche TĂ€tigkeit in streitigen Datenschutzmandaten ab, war jedoch zuletzt insbesondere fĂŒr eine wachsende Anzahl US-amerikanischer und japanischer Unternehmen zu den Themen grenzĂŒberschreitender Datentransfer, Cyber Security und datenschutzrechtliche Compliance aktiv: Neben der fortlaufenden datenschutzrechtlichen Beratung und Vertretung von Industrieschwergewichten wie McDonald’s und Facebook, baute man zudem die BeratungstĂ€tigkeit fĂŒr Mandanten aus dem Gesundheitswesen aus. Martin Braun ist die SchlĂŒsselfigur.

Interview with...

Law firm partners and practice heads explain how their firms are adapting to clients' changing needs

Pressemitteilungen

Aktuelle Meldungen unmittelbar von den Kanzleien. Wenn Sie Pressemitteilungen Ihrer Kanzlei einreichen wollen, schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an

Co-Publishing weltweit

Rechtsentwicklungen und Neuigkeiten der führenden Anwälte in verschiedenen Jurisdiktionen. Für Beitrüge schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an

Pressemitteilungen in Deutschland 2017

Aktuelle Meldungen unmittelbar von den Kanzleien. Wenn Sie Pressemitteilungen Ihrer Kanzlei einreichen wollen, schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an