Twitter Logo Youtube Circle Icon LinkedIn Icon

Deutschland 2017

Deutschland 2017 > Kapitalmarktrecht > Marktüberblick

Redaktionelle Abschnitte

Im Gegensatz zu den Bank- und Finanzmärkten erwiesen sich die Kapitalmärkte als eher volatil, wobei stärkere Schwankungen auch in naher Zukunft noch zu erwarten sind. Nach einem höchst aktiven Jahr 2015 kehrte auf dem ECM-Markt 2016 etwas Ruhe ein, wobei unter Experten weiterhin zur Debatte steht, ob die beschränkte Aktivität auf die niedrigen Ölpreise, die Marktgeschehnisse in China, die Verunsicherungen aufgrund des drohenden Brexits oder ganz generell auf eine gestiegene Volatilität zurückzuführen sind. Die erwartete IPO-Welle im Internetbereich blieb aus sowie auch der Schub im Bereich der Biotechnologieunternehmen, so dass sich derzeitige Hoffnungen insbesondere auf den FinTech-Bereich konzentrieren. Kanzleien zeigten sich jedoch grundsätzlich optimistisch aufgrund verschobener oder anstehender Transaktionen und dem im Gegensatz zu der kärglichen Anzahl an Börsengängen stehenden Beratungsbedarf im Bereich der Kapitalerhöhungen im Kontext von Refinanzierungen sowie zur Finanzierung von Übernahmen.

Des Weiteren ist ein Ende des extrem niedrigen Zinsniveau nicht in Sicht und der Trend vom risikolosen Zins zum zinslosen Risiko setzt sich fort. Im DCM-Bereich ist ein Börsensegment nun endgültig am Ende: Mittelstandsanleihen werden fast nicht mehr in Anspruch genommen, wobei jedoch derzeit noch Beratungsbedarf bei der Restrukturierung der Anleihen besteht. Allerdings war es ein starkes Jahr für Unternehmensanleihen, die auch weiter in der Gunst der Anleger stehen, zumal hier noch deutlich höhere Renditen zu erzielen sind. Als sinnvolle Alternative der langfristigen Fremdfinanzierung wächst insbesondere auch der Markt für Schuldscheindarlehen; laut Statistiken von Reuters war 2015 ein Rekordjahr für Emissionen, wobei dieser Trend vor allem durch steigende M&A-Transaktionen getrieben wird. Außerdem ist hier eine Internationalisierung feststellbar, da unter anderem Unternehmen aus dem Benelux-Raum und dem Vereinigten Königreich zunehmend in den Schuldscheinmarkt eintreten. Unterstützt wird diese Entwicklung zudem durch die Anerkennung des deutschen Marktes für Privatplatzierungen als einer der professionellsten in Europa.

Der Markt der High-Yield-Anleihen hatte ebenso wie andere Anleihenklassen mit den allgemeinen Finanzmarktturbulenzen zu kämpfen, konnte jedoch in den vergangenen Jahren generell an Bedeutung gewinnen. Innerhalb Deutschlands profitiert davon hauptsächlich eine Kanzlei, die sich schon länger auf dieses Segment spezialisiert: Latham & Watkins LLP , wobei sich auch White & Case LLP zunehmend in diesem Bereich etabliert.

Aufgrund der zunehmenden Tendenz, dass die Kreditwürdigkeit der Emittenten durch Sicherheiten untermauert werden muss, konnten Kanzleien einen steigenden Beratungsbedarf im Segment der besicherten Strukturen und Asset-Darlehen beobachten. Im Bereich der Strukturierten Finanzierung und Verbriefungen erwies sich die Beratungstätigkeit folgend als breit und robust. Das Mainstream-Geschäft, einschließlich Autoverbriefungen, das auch während der Krise fortbestand, ergänzt sich fortlaufend durch Aktivität in einer Bandbreite an zugrunde liegenden Asset-Klassen und auch die Betreuung im Rahmen von maßgeschneiderten und innovativen Strukturen war zuletzt stark gefragt.

In rechtlicher Hinsicht trat die EU-Marktmissbrauchsverordnung (MMVO) am 3. Juli 2016 in Kraft und ersetzt zentrale Teile des deutschen Wertpapierhandelsgesetzes. Das neue Regelwerk beabsichtigt die Schaffung einer Kapitalmarktunion und dadurch eine Steigerung des Anlegerschutzes und des Vertrauens der Anleger in die Finanzmärkte.

Interview with...

Law firm partners and practice heads explain how their firms are adapting to clients' changing needs

Pressemitteilungen

Aktuelle Meldungen unmittelbar von den Kanzleien. Wenn Sie Pressemitteilungen Ihrer Kanzlei einreichen wollen, schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an

Co-Publishing weltweit

Rechtsentwicklungen und Neuigkeiten der führenden Anwälte in verschiedenen Jurisdiktionen. Für Beitrüge schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an

Pressemitteilungen in Deutschland 2017

Aktuelle Meldungen unmittelbar von den Kanzleien. Wenn Sie Pressemitteilungen Ihrer Kanzlei einreichen wollen, schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an