Twitter Logo Youtube Circle Icon LinkedIn Icon

Deutschland 2017

Deutschland 2017 > Regionale Kanzleien: Wirtschaftsrecht > Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main

Redaktionelle Abschnitte

Schon lĂ€ngst hat sich Frankfurt am Main einen Namen als Bank- und Finanzplatz gemacht und das nicht nur innerhalb Deutschlands. Die EuropĂ€ische Zentralbank hat dort ebenso ihren Sitz wie die Bundesbank, hinzu kommen die Börse als Handelsplatz fĂŒr Wertpapiere mit internationaler Bedeutung und drei von fĂŒnf europĂ€ischen Aufsichtsorganen im Bereich Finanzen und Handel. Die Stadt zĂ€hlt somit zu den wichtigsten Finanzzentren weltweit, die neben dem starken Bankensektor insbesondere von der internationalen Ausrichtung geprĂ€gt ist. Letzteres beruht nicht zuletzt auf der verkehrsgĂŒnstigen Lage des Rhein-Main-Gebiets, das sich mit dem Flughafen Frankfurt am Main, dem Frankfurter Hauptbahnhof und dem Frankfurter Kreuz, dem meistbefahrenen Autobahnkreuz Europas, zu einem zentralen Knotenpunkt in Europa etablierte. Daneben haben Unternehmen aus vielen verschiedenen Branchen, die oft international agieren, in Frankfurt am Main ihre Zentrale. Auch wenn der Frankfurter Markt dadurch Ă€ußerst stark umkĂ€mpft ist, macht ihn diese wirtschaftliche Vielfalt zu einem sehr attraktiven Standort fĂŒr Kanzleien. MittelstĂ€ndische SozietĂ€ten stehen im stĂ€ndigen Wettbewerb zu angloamerikanischen Großkanzleien, allerdings profitieren sie von der LoyalitĂ€t vieler Stammmandanten. Zahlreiche Einheiten wie beispielsweise Schalast & Partner RechtsanwĂ€lte widmen sich schwerpunktmĂ€ĂŸig dem M&A-GeschĂ€ft sowie finanz- und kapitalmarktrechtlichen Themen. v. Keussler RechtsanwĂ€lte richtet den Branchenfokus unter anderem auf die traditionell starke Chemie- und Pharmaindustrie und Fuhrmann Wallenfels bietet der starken Medien- und Kreativwirtschaft verlagsrechtliche Expertise. Kanzleien wie Waldeck RechtsanwĂ€lte PartmbB entwickelten die hĂ€ufig nachgefragte Outsourcing- und IT-Projekt-Begleitung zu einem profitablen GeschĂ€ftsfeld.

Im Regionalteil Frankfurt/Rhein-Main werden bedeutende ortsansĂ€ssige Kanzleien sowie deren besondere Spezialisierungen und StĂ€rken in allen Aspekten des Wirtschaftsrechts dargestellt. Großkanzleien und Boutiquen finden Sie in unseren bundesweiten Bewertungen, untergliedert nach Praxisbereichen.

Die ‘außergewöhnlich effiziente und hochqualitative’ kaufmĂ€nnisch geprĂ€gte Kanzlei AC Tischendorf RechtsanwĂ€lte bietet ‘pragmatische LösungsansĂ€tze’ in den Kernkompetenzen Arbeits-, Gesellschafts- und Immobilienrecht sowie im M&A- und Restrukturierungsbereich. Man betreut vorwiegend Unternehmensgruppen und Private Equity-Gesellschaften und ist international in der Projektsteuerung tĂ€tig. Tara Kamiyar-MĂŒller ist ‘lösungsorientiert mit einem hohen Maß an Kundenorientierung’. Mit Florian WĂ€ĂŸle begleitete sie Douglas bei der Verhandlung eines langfristigen Kooperationsvertrages mit einem belgisch-französischen Kooperationspartner im Hinblick auf eine neue ProdukteinfĂŒhrung. Deutsche Real Estate und die Summit-Gruppe wurden im gewerblichen Immobilienrecht und zum Kauf und Verkauf von Immobilien beraten sowie bei Streitigkeiten vertreten. Ebenso hervorzuheben ist die Beratung von BURGERISTA beim Aufbau eines internationalen Franchise-Systems. Pond Security Service und ARVOS gehören ebenfalls zum Mandantenportfolio. Sven Tischendorf wird im Transaktionsbereich fĂŒr seinen ‘fundierten Hands-on-Ansatz’ empfohlen.

Greenfort verfĂŒgt ĂŒber BeratungskapazitĂ€ten auf dem gesamten Spektrum des Gesellschaftsrechts einschließlich des Transaktionsbereichs mit besonderer Ausrichtung auf das Aktien-, GmbH- und Personalgesellschaftsrecht sowie das Konzernrecht. Zu den Mandanten zĂ€hlen beispielsweise CRONIMET, CSL Behring und Elanders. Andreas von Oppen begleitete Alpine Metal Tech bei internen Umstrukturierungen. Zu den Highlights zĂ€hlte zudem die Begleitung des chinesischen Unternehmens Shanghai Yiqian Trading beim Kauf der Mehrheitsanteile am Regionalflughafen Frankfurt-Hahn vom Land Rheinland-Pfalz, ein Mandat unter FederfĂŒhrung von Gunther Weiss. Neben der beratenden TĂ€tigkeit verfĂŒgt das Team ebenso ĂŒber prozessuale Erfahrung. Man vertritt VorstĂ€nde, GeschĂ€ftsfĂŒhrer, AufsichtsrĂ€te und Gesellschafter oftmals zu Haftungsfragen und Compliance-Themen. Weiss vertrat Francesco Ago bei der Abwehr der Klage aufgrund angeblicher Organpflichtverletzungen als Aufsichtsrat der Hypo Real Estate. VARTA vertrat man in einem Spruchverfahren. Im Arbeitsrecht, einer weiteren verlĂ€sslichen SĂ€ule des GeschĂ€fts, berĂ€t man deutsche und internationale Unternehmen, wie beispielsweise INVISTA und Goodyear Dunlop.

Im Mittelpunkt der TĂ€tigkeit von Heymann & Partner RechtsanwĂ€lte stehen das Gesellschaftsrecht sowie der IT- und M&A-Bereich; drei Bereiche, die sich oftmals komplementieren und international geprĂ€gt sind. Besondere Fachkenntnis besteht bei der Begleitung von Technologietransaktionen, IT-Outsourcing-Mandaten sowie im Datenschutz. Hier verlor man allerdings IT-Expertin Katharina Scheja an Dentons. Nichtsdestotrotz kann man einige Highlights vorweisen, darunter die Beratung von Dauermandant Broadridge beim Abschluss mehrerer SWIFT-ServicevertrĂ€ge mit ALTE LEIPZIGER, Heineken und REWE. Thomas Heymann begleitete das deutsch-schweizerische Familienunternehmen PFISTERER beim Erwerb des Hochspannungsisolatoren-Anbieters LAPP Insulators. Zudem berĂ€t man bei Restrukturierungen und Sanierungen sowie zu arbeitsrechtlichen Themen. So beriet Henning Bloß ACXIT Capital Partners zur Insolvenz eines Start-ups und Walter Born begleitete die Alpha Beteiligungsberatung bei der BegrĂŒndung und Beendigung von ArbeitsverhĂ€ltnissen. Weitere Mandanten sind ANTAN und Dufry.

Schalast & Partner RechtsanwĂ€lte betreut den deutschen und internationalen Mandantenstamm vorwiegend im Bank- und Kapitalmarktrecht sowie im Gesellschaftsrecht und M&A-Bereich, wĂ€hrend der Branchenfokus auf dem Multi-Media-, Kabel- und Telekommunikationssektor liegt. Zu den Highlights zĂ€hlt hier die Vertretung mehrerer bekannter KĂŒnstler, darunter Rapper Moses Pelham in einer Verfassungsbeschwerde gegen zwei Entscheidungen des Bundesgerichtshofs zum Musiksampling. Mit dem Anschluss der Medienrechtsboutique Kornmeier & Partner RechtsanwĂ€lte mit Udo Kornmeier, Florian Frisse und Of Counsel Donald Valbert gewinnt dieser Bereich weiter an Bedeutung. Außerdem verstĂ€rkte sich das Bank- und Finanzrechtsteam mit dem Zugang von Of Counsel Catrin Groothues, zuvor Leiterin der Rechtsabteilung der Kapitalanlagegesellschaft der Landesbank Hessen-ThĂŒringen. Hervorzuheben sind hier die Beratung und Vertretung der Commerzbank bei Anlegerschutzprozessen und die Betreuung von creditshelf bei der Strukturierung einer Kreditplattform und bei bankaufsichtsrechtlichen Fragen. Der zum Partner ernannte Kristof Schnitzler spezialisiert sich auf M&A, berĂ€t vorwiegend Private Equity-HĂ€user und ist insbesondere bei gesellschaftsrechtlichen Themen an der aktienrechtlichen Schnittstelle erfahren. Weitere BeratungskapazitĂ€ten finden sich im Immobilien- und Baurecht sowie im Arbeitsrecht. Christoph Schalast wird empfohlen.

Schulte Riesenkampff. ist ‘sehr gut aufgestellt’ und das insbesondere im Gesellschafts-, Kartell- und Arbeitsrecht. Zu den Highlights des erstgenannten Bereiches zĂ€hlt die Beratung des Club Med bei der Organisation der deutschen Tochtergesellschaft. Die kartellrechtliche Praxis, verstĂ€rkt durch den zuvor bei der EuropĂ€ischen Kommission tĂ€tigen Of Counsel Georg-Klaus de Bronett, betreute PayDirect bei kartellrechtlichen und regulatorischen Fragestellungen im Rahmen der EinfĂŒhrung eines neuen Online-Bezahlverfahrens. Ebenso bei kartellrechtlichen Belangen beraten wurde die Deutsche Bank unter der FederfĂŒhrung von Christoph Peter. Die Arbeitsrechtspraxis zĂ€hlt die Beratung von American Express sowie verbundenen Gesellschaften bei individual- und kollektivrechtlichen Themen zu den Highlights wie auch die arbeitsrechtliche Beratung der Personalabteilung und der GeschĂ€ftsfĂŒhrung der Stadtwerke RĂŒsselsheim. Hier war Astrid KrĂŒger federfĂŒhrend. Weitere BeratungskapazitĂ€ten kann man im IT-Bereich sowie im Vergabe-, Marken- und Wettbewerbsrecht vorweisen. Jan Rasmus Ludwig ist im Gewerblichen Rechtsschutz erfahren und zĂ€hlt JetBlue, Hella Gutmann Solutions und Seatriever zu seinen Mandanten.

Das ‘sehr gute und effiziente’ Team von Waldeck RechtsanwĂ€lte PartmbB bietet ein â€˜ĂŒberdurchschnittliches Leistungsangebot bei moderaten StundensĂ€tzen’ und verfolgt dabei einen ‘kundenspezifischen Ansatz’. Im Mittelpunkt der TĂ€tigkeit stehen die Bereiche Gesellschaftsrecht, M&A, Streitbeilegung sowie das Bank- und Finanzrecht. Hinzu kommen ein ‘ausgeprĂ€gter GeschĂ€ftssinn’ und ein hoher Erfahrungswert in den Segmenten Informationstechnologie und Outsourcing sowie die Spezialexpertise im Transportrecht. Mandatiert wird man vorwiegend von Industrie-, Finanz- und Handelsunternehmen, dem deutschen Mittelstand, der öffentlichen Hand sowie von Privatpersonen. Im Gesellschaftsrecht sticht Laurenz Meckmann aufgrund seines ‘starken Durchsetzungsvermögens und herausragenden Verhandlungsgeschicks’ hervor. So verteidigte man beispielsweise einen ehemaligen Vorstand der Frankfurter Investmentbank gegen eine Schadenersatzklage des Insolvenzverwalters. ING-DiBa berĂ€t man bei Outsourcing- und IT-Projekten, einschließlich bankaufsichtsrechtlicher Fragestellungen. Ebenso zu den Highlights zĂ€hlt die Begleitung von RhönSprudel beim Verkauf von SOLID GetrĂ€nke an GetrĂ€nke Pfeifer. IT-Rechtlerin Friederike Krelaus verließ die Kanzlei Anfang 2016.

Mit zwei Standorten in der Region ist Fuhrmann Wallenfels neben Frankfurt am Main auch in Wiesbaden prĂ€sent und umfassend im Wirtschaftsrecht tĂ€tig. Besondere Erfahrung kann man im Gesellschafts-, Steuer- und Arbeitsrecht sowie in der Nachfolgeplanung und dem Erbrecht vorweisen. Hinzu kommt die urheber-, medien- und markenrechtliche Expertise von Götz Schneider-Rothhaar und die wettbewerbs- und verlagsrechtliche von Dieter Wallenfels. In den beiden letztgenannten Bereichen betreute das Team in Wiesbaden zahlreiche Verlage insbesondere beim Abschluss von Verlags- und LizenzvertrĂ€gen. Zudem beriet man einen regionalen Verlag in gesellschafts- und presserechtlichen Belangen und eine regionale Bank bei Fragen zum Kreditwesen und dem Kapitalanlegerecht. Mandatiert wurde man ferner von Versicherungen, einem deutschen Schmuckhersteller und zwei Musikstiftungen. Mit dem Verscheiden von Stefan Rutkowsky verlor das Wiesbadener BĂŒro allerdings einen angesehenen Gesellschaftsrechtler und Notar.

Klinkert RechtsanwĂ€lte PartGmbB fokussiert sich auf das Medien-, Kartell-, Gesundheits- und Wirtschaftsstrafrecht sowie den Gewerblichen Rechtsschutz. Das Medienrechtsteam um Piet Bubenzer berĂ€t die Deutsche Fußballliga (DFL) und die Deutsche Fußballliga SE (DFL SE) bei der Ausschreibung der audiovisuellen Medienrechte und der Audio-Medienrechte der ersten und zweiten Bundesliga und des Supercups fĂŒr die Spielzeiten 2017/2018 bis 2020/2021 in Deutschland und bei der Lizenzvergabe ins Ausland. Friedrich Klinkert vertrat Heraeus Kulzer in einem Gerichtsverfahren gegen Biomet Orthopaedics Switzerland wegen missbrĂ€uchlicher Preisgestaltung. Im Gewerblichen Rechtsschutz liegt der Schwerpunkt auf der Beratung und Vertretung von Unternehmen, oftmals im technologischen und naturwissenschaftlichen Bereich, im Rahmen der unerlaubten Verwertung von Know-How und Betriebsgeheimnissen. Mandatiert wurde man beispielsweise von Cloud&Heat Technologies und Heraeus Precious Metals.

Kucera betreut einen breitgefĂ€cherten Mandantenstamm, darunter oftmals internationale Investoren und Unternehmen der Hotelbranche. Der Beratungsfokus liegt im Immobilien-, Gesellschafts- und Steuerrecht; Gebiete, die sich oftmals komplementieren. Oliver Platt begleitete die französische Budgethotelgruppe B&B Hotels beim Verkauf eines Portfolios aus drei Hotels sowie beim Verkauf von drei GrundstĂŒcken an das Kölner Immobilienunternehmen Art-Invest Real Estate. Ein weiteres Highlight war die Betreuung des chinesischen Investors Junson Capital beim Erwerb der Kölner Multifunktionshalle Lanxess Arena von Sal. Oppenheim und einem Immobilienfond des Unternehmens Josef Esch. Immobilienrechtler Stefan Kucera und Milena Vassilev spezialisieren sich auf die Beratung von Investoren, Fonds, Banken und Projektentwicklern. Rolf Krauß ist versiert im Immobiliensteuerrecht, dem transaktionsbegleitenden Steuerrecht sowie der Strukturierung von Immobilienfonds.

Das Mainzer BĂŒro von Kunz RechtsanwĂ€lte steht in enger Zusammenarbeit mit den weiteren Standorten in Bonn und Koblenz und fokussiert sich in der rheinland-pfĂ€lzischen Landeshauptstadt auf das Bau- und Architektenrecht sowie das Öffentliche Recht. Man verstĂ€rkte sich mit Vergaberechtler Christoph Kaiser von Wollmann & Partner GbR, der öffentliche Auftraggeber und Bieter bei Vergabeverfahren begleitet, sowie mit Werner Theis, der zuvor als Abteilungsleiter im rheinland-pfĂ€lzischen Umweltministerium tĂ€tig war. Zu den Highlights zĂ€hlte die Beratung einer Stadt in gesellschafts-, aktien-, beihilfe- und energierechtlichen Fragestellungen, darunter die Begleitung bei der Realisierung eines Hallenbadprojekts sowie bei der Neuvergabe einer FernwĂ€rmekonzession. UniversitĂ€tskliniken und eine große deutsche öffentliche Wohnungsbaugesellschaft beriet man umfassend bei großvolumigen Projekten. Die Stadtwerke Trier beriet man bei der Errichtung einer interkommunalen Anstalt des öffentlichen Rechts, auf die diverse Aufgaben und Betriebe im Bereich Trinkwassergewinnung und -versorgung, Strom- und Gasverteilung sowie die Erzeugung regenerativer Energien ĂŒbertragen werden sollen.

Lachner Westphalen Spamer Partnerschaft von RechtsanwĂ€lten mbB ist umfassend im Wirtschaftsrecht tĂ€tig und weist durch die Begleitung zahlreicher Transaktionen mittelstĂ€ndischer und internationaler Unternehmen im M&A-Bereich eine besondere StĂ€rke auf. So beriet man Waterleau, ein Umwelttechnologieunternehmen mit Sitz in Belgien, beim Mehrheitserwerb und der Integration von STULZ-PLANAQUA. Daneben bildet das Bank-, Bankaufsichts- und Investmentrecht ein zweites Standbein des Teams um Jochen Eichhorn. Auf diesem Gebiet beriet man eine große deutsche Pensionskasse zur Umsetzung ihrer rechtlich optimierten Strategie sowie eine große Retailbank beim Ausbau ihres Angebots im WertpapiergeschĂ€ftsbereich sowie bei der Kooperation mit FinTech-Unternehmen im Vermögensberatungsbereich. Das Arbeits- und Kartellrecht bilden weitere Beratungsfacetten. Letzteres kommt hĂ€ufig im streitigen Rahmen wie etwa bei Schadenersatzprozessen und Beschwerdeverfahren zum Einsatz.

Schiedermair RechtsanwĂ€lte verzeichnete seit Mitte 2015 personelle VerĂ€nderungen in fast allen Kerngebieten. Den AbgĂ€ngen der beiden Arbeitsrechtler Carolina Wodtke und Thorsten Sörup zu Aderhold Rechtsanwaltsgesellschaft mbH konnte mit dem Zugang Jörg Buschbaums von Fried, Frank, Harris, Shriver & Jacobson LLP entgegengewirkt werden. Seine arbeitsrechtliche Expertise befindet sich an der Schnittstelle zum Datenschutz. Im Gesellschaftsrecht verstĂ€rkte man sich durch Matthias Möller und Tobias RiethmĂŒller von GSK Stockmann, die Erfahrung im Aktienrecht und in der Beratung bei bankenunabhĂ€ngigen Unternehmens- und Projektfinanzierungen mitbringen. Immobilienrechtler Frank David Endebrock von Mayer Brown LLP ist insbesondere in der Transaktionsbegleitung und ProzessfĂŒhrung erfahren. DarĂŒber hinaus ist man in den Bereichen IP, IT, Unternehmensnachfolge sowie im Marken-, Wettbewerbs- und Steuerrecht gut aufgestellt. MittelstĂ€ndische Unternehmen, börsennotierte Kapitalgesellschaften und internationale Konzerne zĂ€hlen zu den Mandanten.

Bekannt ist v. Keussler RechtsanwĂ€lte insbesondere fĂŒr die Beratung nationaler und internationaler Unternehmen der Chemie-, Pharma- und Biotechnologiebranche sowie des IT-Sektors. Die Schwerpunkte liegen in der Beratung bei vertraglichen Angelegenheiten, im Arbeits- und Gesellschaftsrecht, einschließlich der Transaktions- und Restrukturierungsbegleitung, sowie bei ProdukthaftungsfĂ€llen. FĂŒr Dauermandantin Bayer Crop Science, die Pflanzenschutzsparte von Bayer, fungiert man als Rechtsabteilung fĂŒr den Standort Frankfurt-Höchst. Die zentrale Rechtsabteilung in Monheim berĂ€t man bei Fragen zum Einkauf und Vertrieb sowie zu Investitionsprojekten. Aus der IT-Branche betreute man Software, ein Softwarelösungsunternehmen mit Sitz in Darmstadt. Außerdem konnte man zwei Unternehmen aus der Lagertechnikbranche als Mandanten gewinnen, die man beim Erwerb und Verkauf von Tochterunternehmen einschließlich der Neugestaltung eines Vertriebskonzeptes betreute. Im Arbeitsrecht ist man insbesondere in den Bereichen Umstrukturierung und Betriebsverlagerungen erfahren. Johann von Keussler wird empfohlen.

Der Mandantenstamm von AndreĂ€ & Partner umfasst neben mittelstĂ€ndischen Unternehmen auch Privatpersonen, die man umfassend im Wirtschafts- und Verwaltungsrecht betreut und strafrechtlich vertritt. Besondere Expertise demonstriert man im Arbeitsrecht: Thomas Menzel berĂ€t bundesweit zum Individualrecht und Lutz Hoppe betreut zahlreiche Unternehmen schwerpunktmĂ€ĂŸig bei individual- und kollektivrechtlichen Fragestellungen sowie in den Bereichen Umstrukturierung und Sanierung. Außerdem berĂ€t er Vertretungsorgane, leitende Angestellte und FĂŒhrungskrĂ€fte bei der BegrĂŒndung, Ausgestaltung und Auflösung von Dienst- und ArbeitsverhĂ€ltnissen. Im Gesellschaftsrecht ist Christian Marx der Ansprechpartner. Steuerrechtler Peter Scholz ist zudem im Immobilienrecht versiert und berĂ€t Immobilienverwaltungsgesellschaften, Immobilienfonds und private ImmobilieneigentĂŒmer.

bock legal Partnerschaft von RechtsanwĂ€lten spezialisiert sich auf das Versicherungs- und Haftungsrecht sowie den Gewerblichen Rechtsschutz. Man betreut unter anderem Versicherungen, Unternehmensorgane, Insolvenzverwalter und GlĂ€ubigerausschussmitglieder; so zĂ€hlen beispielsweise Berkley Insurance und Allianz zu den Mandanten. Die Versicherungsstelle Wiesbaden mandatiert das Team um Stefan Bank und Dirk Schmitz in SchadensfĂ€llen wie SerienschadensfĂ€llen. Im Gewerblichen Rechtsschutz ergĂ€nzen nationale und internationale Unternehmen das Mandantenportfolio, das insbesondere von den Branchen Mode, Uhren, Automobile, Möbel, Pharma und Telekommunikation geprĂ€gt ist. Den Dauermandanten Swatch beraten Andreas Bock und Jan MĂŒller-Broich in marken-, design- und urheberrechtlichen Fragen. Weitere Mandanten sind Gucci, Vodafone, Ferrari und InfectoPharm.

Buschlinger, Claus & Partner GbR RechtsanwÀlte & Notare gehört zu den bekannten Adressen in Wiesbaden und betreut vorwiegend mittelstÀndische Unternehmen aber auch unternehmerisch tÀtige Einzelpersonen. Neben der rechtlichen Beratung profitiert der Mandantenstamm von der notariellen Kompetenz und der Erfahrung in der Streitbeilegung. Das Prozessrechtsteam ist unter anderem im Rahmen der Lehman-Insolvenz tÀtig. Friedel Maul wird in arbeits- und immobilienrechtlichen Belangen mandatiert, Reinhard Claus im Steuerrecht und Michael Magel ist im Immobilien- und Mietrecht versiert.

Die Wiesbadner Traditionskanzlei De Faria & Partner ist fĂŒr ihre arbeitsrechtliche Expertise bekannt. Silvia Schrade und Andreas Riedel sind im Individualarbeitsrecht erfahren und beraten Mandanten oftmals bei der Umsetzung von Personalwechseln, einschließlich KĂŒndigungsschutzverfahren, sowie im Bereich Vorstands- und GeschĂ€ftsfĂŒhrerdienstrecht. Jens MĂŒller beschĂ€ftigt sich zudem mit Fragestellungen der Altersteilzeit und FrĂŒhpensionierung. Über weitere BeratungskapazitĂ€ten verfĂŒgt man im Gesellschafts- und Steuerrecht, einschließlich des Transaktionsbereichs. Das angeschlossene Notariat komplementiert diesen Ansatz.

GGV Partnerschaft mbB RechtsanwĂ€lte WirtschaftsprĂŒfer Steuerberater verfolgt eine multidisziplinĂ€re Ausrichtung und berĂ€t mittelstĂ€ndische Mandanten sowie internationale Konzerne oftmals an der Schnittstelle zwischen Gesellschafts- und Steuerrecht; ein Segment, das man durch den Zugang von Oliver von Schweinitz von PwC Legal (PricewaterhouseCoopers Legal AG Rechtsanwaltsgesellschaft) weiter verstĂ€rkte. ErgĂ€nzt wird das Beratungsspektrum durch das Arbeits- und Immobilienrecht sowie die Streitbeilegung. Der ‘verlĂ€ssliche und fachlich gute’ Andreas Bittner, der auch fĂŒr seine notarielle TĂ€tigkeit geschĂ€tzt wird, betreute einen schweizerischen Immobilieninvestor bei der Expansion nach Deutschland. Dies beinhaltete gesellschafts-, immobilien-, steuer- und vertragsrechtliche Themengebiete. Im Arbeitsrecht betreute man einen französischen LuxusgĂŒterkonzern in Fragen bezĂŒglich der deutschen Tochtergesellschaften. Deutsch-französische Mandatierungen bilden insgesamt eine verlĂ€ssliche SĂ€ule des GeschĂ€fts.

Neben den Kerngebieten Bank-, Gesellschafts- und Immobilienrecht ist Göhmann RechtsanwĂ€lte und Notare in der Beratung zu Nachfolge-, Vermögens- und Stiftungsthemen einschließlich der notariellen Arbeit versiert. Hier betreut man vor allem Banken aber auch Privatpersonen. Im Bank- und Kapitalanlagerecht ist das Team um Ilka Heigl und Larissa Normann laufend fĂŒr die Commerzbank tĂ€tig, die man umfassend in den Bereichen Wertpapiere, offene und geschlossene Fonds, Entgelte, Widerrufsbelehrungen, Immobilienfinanzierungen sowie im Darlehens- und BĂŒrgschaftsrecht betreut. Prozessual vertritt man ING-DiBa. Weitere Highlights sind Mandatierungen von Volksbanken, DAX- und Versicherungskonzernen, Investoren und der öffentlichen Hand. Im Immobilienrecht ist Peter Hoh-Malewski tĂ€tig. Das Vergaberechtsteam verstĂ€rkte sich mit Wiland Tresselt von Allen & Overy LLP.

Ein wichtiges Standbein von Patzina Lotz RechtsanwĂ€lte Partnerschaft mbB ist die Betreuung mittelstĂ€ndischer Unternehmen, Freiberuflern und vermögender Privatpersonen an der Schnittstelle zwischen Gesellschafts- und Steuerrecht. Mit dem Zugang von Gesellschafts- und Prozessrechtler Uwe MĂŒllner, vormals bei Haack Partnerschaftsgesellschaft mbB, konnte man diesen Fokus weiter verschĂ€rfen. Gemeinsam mit Thorsten Lotz beriet MĂŒllner ein amerikanisches Unternehmen bei der GrĂŒndung der deutschen Tochter. Den IT-GroßhĂ€ndler Littlebit Technology berĂ€t man zu Fragen des Umsatzsteuerrechts. Zudem ist man im Arbeitsrecht und der ProzessfĂŒhrung erfahren; so vertrat Reinhard Patzina das Land Hessen in zahlreichen Zivilverfahren unter anderem gegen Insolvenzverwalter. Hervorzuheben ist des Weiteren die Beratung des Frankfurter Systemhauses CBC ComputerBusinessCenter in arbeits- und vertragsrechtlichen Belangen wie beispielsweise ServicevertrĂ€gen und im Bereich Leiharbeitnehmer.

Interview with...

Law firm partners and practice heads explain how their firms are adapting to clients' changing needs

Pressemitteilungen

Aktuelle Meldungen unmittelbar von den Kanzleien. Wenn Sie Pressemitteilungen Ihrer Kanzlei einreichen wollen, schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an

Co-Publishing weltweit

Rechtsentwicklungen und Neuigkeiten der führenden Anwälte in verschiedenen Jurisdiktionen. Für Beitrüge schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an

Pressemitteilungen in Deutschland 2017

Aktuelle Meldungen unmittelbar von den Kanzleien. Wenn Sie Pressemitteilungen Ihrer Kanzlei einreichen wollen, schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an