Twitter Logo Youtube Circle Icon LinkedIn Icon

Deutschland 2017

Deutschland 2017 > Regionale Kanzleien: Wirtschaftsrecht > Metropolregion München

Redaktionelle Abschnitte

Mittelständische Kanzleien mit Sitz in München zeichnen sich oftmals durch eine starke regionale Verwurzelung aus. Mandatierungen beschränken sich jedoch keineswegs auf die Region, sondern gehen oftmals darüber hinaus und sind insbesondere im Transaktionsbereich vielfach internationaler Natur. Dies hängt mit der wirtschaftlichen Stellung Münchens zusammen, eine Stadt die zu den wirtschaftlich erfolgreichsten und am schnellsten wachsenden Großstädten Deutschlands zählt. Sie ist somit Sitz zahlreicher Konzerne und Versicherungen und nach Frankfurt am Main der wichtigste Bankenplatz der Bundesrepublik. Mit sieben Blue Chip-Unternehmen sind in München und Umland die meisten DAX-Unternehmen in Deutschland vertreten, darunter Allianz, BMW, Linde, Munich RE und Siemens. Hinzu kommen Infineon Technologies mit Hauptsitz in Neubiberg und ProSiebenSat.1 Media mit Sitz in Unterföhring. Kanzleien reagieren auf diese regionalen Besonderheiten mit einem breiten Beratungsangebot und siedeln ihre Expertise oftmals im Gesellschafts-, Steuer- und Immobilienrecht an, welche neben mittelständischen Unternehmen, Private Equity-Häusern, Bauträgern und Investoren auch häufig von vermögenden Privatpersonen und Stiftungen in Anspruch genommen wird. Ferner verfügen viele Sozietäten über starke Arbeits-, Bank- und Kapitalmarktrechtsteams und richten ihren Branchenfokus auf die Bereiche Informations- und Kommunikationstechnologie und Medizin. Somit ist man bestens auf die regionale Wirtschaft eingespielt, die TecDAX-Unternehmen wie CANCOM und Siltronic beheimatet, und zu deren Wachstumsmotoren neben den bereits genannten Segmenten auch der Umwelttechnologiebereich und die Kreativwirtschaft zählen. Diese Zusammensetzung begünstigt nicht zuletzt eine starke Attraktivität der Stadt als Schauplatz zahlreicher Unternehmensgründungen, die ortsansässige Kanzleien auch im Venture Capital-Bereich begleiten.

Im Regionalteil München werden bedeutende ortsansässige Kanzleien sowie deren besondere Spezialisierungen und Stärken in allen Aspekten des Wirtschaftsrechts dargestellt. Großkanzleien und Boutiquen finden Sie in unseren bundesweiten Bewertungen, untergliedert nach Praxisbereichen.

Dissmann Orth ist ‘im Gesellschaftsrecht vorzüglich’ und ebenso für die Expertise im Steuerrecht bekannt. An dieser Schnittstelle befindet sich auch die Stärke der Kanzlei, ein Bereich der durch die Partnerernennung von Tobias Beuchert weiter betont wurde. Komplementiert wird dieser Ansatz durch solides Fachwissen in den Bereichen Private Equity, Venture Capital, M&A sowie in der Nachfolge- und Vermögensberatung. Das Mandantenportfolio umfasst mittelständische Unternehmen und Unternehmer sowie vermögende Privatpersonen. Man begleitete beispielsweise HY-LINE beim Verkauf aller Anteile an eine private Investorengruppe. Unter den neuen Mandanten befindet sich ein Produktions- und Vertriebsunternehmen, das von Jochen Ettinger und Tobias Beuchert bei einer steuergetriebenen Umstrukturierung begleitet wurde. Ebenso hervorzuheben ist die Beratung von Xolution beim Abschluss einer Finanzierungsrunde über 45 Millionen beim Einstieg des neuen Investors Inventure Management. Im Bereich der Vermögensberatung betreute das Team ein Ehepaar bei der grenzüberschreitenden Nachfolgeplanung und einen ehemaligen Unternehmer bei der Einrichtung einer gemeinnützigen Stiftung. Armin Hergeth wird empfohlen.

Zirngibl ist umfassend im Wirtschaftsrecht tätig und demonstriert besondere Expertise im Gesellschafts-, Arbeits-, Bau- und Immobilienrecht sowie in den Bereichen IP, IT und M&A. Letzterer Bereich ist von einer hohen Zahl an Immobilientransaktionsmandaten geprägt. Das Immobilienrecht wiederum bildet am Grenzbereich zum Baurecht eine verlässliche Säule des Geschäfts. So betreute Lars Adler einen Projektentwickler beim An- und Verkauf zahlreicher Wohnbauvorhaben sowie bei der Vertragsgestaltung. Ulrich May begleitete Munich Hotel Invest beim Verkauf des Holiday Inn Hotels am Flughafen Frankfurt an die Kapitalverwaltungsgesellschaft HANSAINVEST und Axel Anker beriet einen Mandanten beim Verkauf einer Münchner Innenstadtimmobilie an einen Großprojektentwickler. Im Arbeitsrecht berät das Team um Johann Kurreck und Jan Küpperfahrenberg neben Mittelständlern auch zwei große deutsche Klinikbetreiber. Im Fokus der Tätigkeit steht die kollektivrechtliche Beratung, wobei man auch individualrechtliche Fragestellungen bearbeitet. Ein großes Klinikum im Raum Augsburg beriet man beispielsweise bei der Beendigung von Arbeitsverhältnissen sowie zu Mitbestimmungsrechten des Personalrats und Vergütungsvereinbarungen mit Chefärzten.

Das ‘gute Team’ von Acuris stellt die Beratung im Gesellschaftsrecht und M&A ins Zentrum der Kanzleitätigkeit. Als weitere Stärken kommen das Arbeits-, Vertrags- und Prozessrecht hinzu. Man berät Unternehmen, Unternehmer und Führungskräfte bei Restrukturierungen, Squeeze-Outs und in kapitalmarktrechtlichen Fragestellungen. Ein börsennotiertes Unternehmen betreut man laufenden im Gesellschaftsrecht und bei der Durchführung der Hauptversammlung. In der Arbeitsrechtspraxis bearbeitet Gerd Müller-Volbehr zahlreiche Restrukturierungsmandate. Einen bayerischen Konzern betreute man bei Verhandlungen zum Abschluss eines Interessenausgleichs und Sozialplans und bei der Teilbetriebsstillegung an einem Standort. Einen weiteren Mandanten aus der Region vertrat man in einem Rechtsstreit mit einem leitenden Angestellten im Rahmen der Versetzung und Kündigung des Arbeitsverhältnisses. Die Beratung von Unternehmen im deutsch-französischen Rechtsverkehr kam 2015 als neues Geschäftsfeld hinzu.

Arnecke Sibeth steht für eine umfassende Beratung im Immobilienbereich. Die Stärke des Teams liegt daher neben dem Immobilien- und Baurecht auch im öffentlichen Umwelt- und Planungsrecht sowie im Gesellschaftsrecht und der Transaktionsbegleitung. Letzteres ist stark international geprägt. Das immobilien- und baurechtliche Team, gestärkt durch die Partnerernennungen von Simon Kopp und Eva Mäschle, berät Mandanten im Rahmen der Entwicklung, Planung und Realisierung von Bau- und Anlagenbauprojekten, spezialisiert sich jedoch auf die Betreuung der Auftraggeber. Darunter befinden sich oftmals Projektentwickler, Bauträger, Immobiliengesellschaften, institutionelle Investoren und Banken. Wolfgang Patzelt und Daniel Pflüger leiten das Umwelt- und Planungsrechtsteam, das sich schwerpunktmäßig mit der Baurechtsschaffung beschäftigt. So begleitete man beispielsweise das Benedictus Krankenhaus Feldafing bei der Bauleitplanung und bei einem Genehmigungsverfahren. Ebenso bei der Bauleitplanung, für ein Großsiedlungsprojekt in München, beriet man das Immobilienunternehmen Aurelis. Qurin Vergho von Taylor Wessing verstärkte das Versicherungsrechtsteam.

Die ‘empfehlenswerte’ Kanzlei Honert + Partner positioniert sich dort, wo ein Zusammenspiel zwischen gesellschafts-, steuerrechtlicher und Transaktionsberatung gefragt ist. Mittelständische Unternehmen, Private Equity-Häuser und Private Clients schätzen die ‘hervorragende fachliche und soziale Kompetenz’ und das ‘gute Verhandlungsgeschick’, die in einem ‘guten Preis-Leistungsverhältnis’ stehen. Sven Fritsche und Ralph Obser betreuten das Mainzer Unternehmen BioNTech bei der Kooperationsvereinbarung mit dem amerikanischen Pharmakonzern Eli Lilly. Es handelt sich hierbei um eine Entwicklungs- und Forschungskooperation zu neuartigen Krebsimmuntherapien und die Beteiligung des Pharmakonzerns an einer Tochtergesellschaft von BioNTech. Zudem betreute das Team die Gesellschafter Thomas und Andreas Strüngmann bei der Übernahme von SuppreMol durch Baxter. Steuerrechtler Jochen Neumayer und Gesellschaftsrechtler Harald Lindemann werden für ihre ‘fundierte Erfahrung und ihr zielorientiertes Verhandlungsgeschick’ empfohlen und dafür geschätzt, dass sie ‘die menschlichen Faktoren der Parteien nicht aus den Augen verlieren’.

Kantenwein Zimmermann Fox Kröck & Partner ist eine renommierte multidisziplinäre Kanzlei, die für ihre Kapazitäten in der Streitbeilegung und im Steuerrecht bekannt ist. Das Team um Alexander Kröck, verstärkt durch die Partnerernennung von Stefan Hackel, demonstriert erhebliche Expertise in der Schiedsgerichtsbarkeit sowie bei handels- und gesellschaftsrechtlichen Konflikten. Annett Kuhli vertritt Mandanten unter anderem in Gewährleistungsstreitigkeiten, Schadenersatzansprüchen und Preisanpassungsfällen. Thomas Kantenwein wird oftmals in post-M&A-Streitigkeiten mandatiert. Das Steuerrechtsteam verstärkte sich mit Sven Ceranowski von Weil, Gotshal & Manges LLP. Unter den Mandanten befinden sich Handels- und Industrieunternehmen, DAX-Konzerne, Kapitalanlagegesellschaften, Immobilienfonds, Verlage und Unternehmerfamilien, die man insbesondere bei steuerlichen Umstrukturierungen und Transaktionen begleitet. Weitere Beratungsfacetten bilden der Nonprofit-Sektor und das Bank- und Finanzrecht. Marcus von Bevern ist in der Finanzierungsberatung von Banken im Immobilienbereich versiert.

Lutz | Abel Rechtsanwalts GmbH verfolgt einen Full-Service-Ansatz und konnte diesen mit Michael Bihler und Matthias von Oppen weiter ausbauen; beide kamen von der Kanzlei KNH Rechtsanwälte, deren Münchner Büro sich dadurch auflöste. Verstärkung fanden hiermit das Immobilienwirtschafts- und das Öffentliche Recht, die beide zu den Kernbereichen der Kanzlei zählen. Von Oppen beriet CIP Management bei der Expansion einer internationalen Restaurantkette nach Deutschland. Den Landkreis München beriet man bei der Vergabe von Leistungen zur Errichtung von Flüchtlingsunterkünften. Die Bereiche Venture Capital und M&A bilden weitere Eckpfeiler der Praxis und wurden durch Marco Eickmann von P+P Pöllath + Partners verstärkt. Er betreute den Gründer von Grünspar beim Exit und Verkauf an den Energiekonzern EWE. Weitere Stärken sind im Arbeits- und Gesellschaftsrecht verortet; so vertraten Reinhard Lutz und Philipp Byers den Sky-Betriebsrat in einem Statusverfahren vor dem Landgericht München gegen die Muttergesellschaft Sky. Es handelte sich hierbei um Mitbestimmungsrechte im Aufsichtsrat und inwieweit diese in einem Senderbetrieb gelten.

Peters, Schönberger & Partner ist als multidisziplinäre Einheit insbesondere für den steuerlichen Fokus, oft mit Transaktionsbezug, bekannt. Zudem berät man inhaber- und familiengeführte Unternehmen, vermögende Privatpersonen und Private Equity-Häuser bei Restrukturierungs- und Sanierungsthemen sowie bei der Nachfolge- und Vermögensplanung. Hierzu zählen die Entwicklung von Nachfolge- und Übergabemodellen und steueroptimierten Übertragungskonzepten sowie die Beratung bei Auseinandersetzung zwischen Gesellschaftern. An zusätzlicher Gewichtung gewann der Stiftungs- und Nachfolgebereich durch den Zugang von Hans Robert Röthel, der zuvor bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft LKC Kemper Czarske v. Gronau Berz tätig war. Den Compliance-Bereich verstärkte man durch Eike Grunert von Gibson Dunn, der in der Begleitung von DAX-Konzernen und ausländischen Unternehmen bei internen Untersuchungen erfahren ist.

Sernetz • Schäfer berät private deutsche Großbanken, Landesbanken, Investoren, mittelständische und große Unternehmen sowie Organmitglieder und staatliche Institute im Gesellschafts-, Bank- und Kapitalmarktrecht und vertritt Mandanten auch in Streitigkeiten. Mittelständische Unternehmen betreut man zudem bei M&A-Transaktionen und im Bereich der Vermögensnachfolge. Hervorzuheben sind beispielsweise die Vertretung der Hamburger Beteiligungsgesellschaft SPARTA in einem Rechtsstreit um aktienrechtliche Grundsatzfragen gegen die STRABAG, sowie die Begleitung mehrerer Landesbausparkassen bei Klagewellen gegen Massenkündigungen von Bausparverträgen durch Bausparkassen. Andreas Höder und Fabian Dietz-Vellmer vertraten die Deutsche Pfandbriefbank in einer Schadenersatzklage gegen ehemalige Vorstände, was gesellschafts- und bankaufsichtsrechtliche Fragen der Vorstandshaftung einschloss. Helge Großerichter vertrat gemeinsam mit dem Standort Düsseldorf die FMS Wertmanagement gegenüber der Abwicklungseinheit Hypo Alpe Adria in einer Rückzahlungsklage. Einen großen Anbieter von Publikumsfonds beriet man zu verschiedenen gesellschaftsrechtlichen Strukturfragen.

Seufert Rechtsanwälte legt besonderes Fachwissen im Gesellschafts-, Arbeits- und im Öffentlichen Recht sowie in der Transaktionsbegleitung an den Tag, wobei vielfach die Expertise im Gesundheitswesen das verbindende Element ist. Bernhard Lambrecht und Johannes Gruber berieten und vertraten den Kernmandanten Rhön-Klinikum beziehungsweise dessen Aufsichtsrat unter anderem in Anfechtungserfahren gegen Beschlüsse der Hauptversammlung im Jahr 2014 sowie bei der Durchführung der Hauptversammlung 2015. Ein Klinikum der Stadt Ludwigshafen beriet man bei der Etablierung eines Telestroke-Netzwerks für das Land Rheinland-Pfalz. Zu arbeitsrechtlichen Themen wurde das Klinikum Oldenburg beraten. Zudem betreute man CMS Consulting bei der Erstellung von Musterarbeitsverträgen für den Markteintritt in Deutschland. Ebenso ein Highlight ist die Betreuung des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst bei der Übernahme des Klinikums Augsburg und dessen Umwandlung in eine Universitätsklinik. Im Öffentlichen Recht begleitete man ein kommunales Unternehmen in einem immissionsschutzrechtlichen Genehmigungsverfahren.

Das Aushängeschild von Wirsing Hass Zoller ist die Vertretung von Banken, Vermögensverwaltern, Berufsträgern und Emissionshäusern in bank- und kapitalmarktrechtlichen Streitigkeiten. Das Team um Michael Zoller vertrat beispielsweise ein Bankhaus in einem Darlehenswiderruf aufgrund fehlender Widerrufsbelehrung und einen Initiator bei der Abwehr von Anlegeransprüchen. Zudem gilt die Kanzlei für die Beratung im Gewerblichen Rechtsschutz als gute Adresse, ein Kerngebiet von Tobias Malte Müller. Er beriet Pirelli zu marken-, wettbewerbs- und designrechtlichen Fragen und vertrat den italienischen Reifenhersteller in einem markenrechtlichen Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof. Für KTN Dr. Neuberger leitete das Team ein einstweiliges Verfügungsverfahren gegen einen deutschen Wettbewerber ein. Außerdem ist man mit Elisabeth von Weichs im Medienrecht und im IT-Bereich versiert. Hinzu kommen umfassende Beratungskapazitäten im Gesellschaftsrecht sowie in den Bereichen Nachfolgeplanung, M&A und Private Equity. Mit dem Wechsel von Andreas Vath zu Weil, Gotshal & Manges LLP verlor man allerdings an Expertise in den beiden letztgenannten Bereichen.

BTU Simon verstärkte zwei der drei Kernbereiche durch die Partnerernennungen von Arbeitsrechtlerin Susanne Schröder, die auch im Bereich erneuerbare Energien erfahren ist, und Steuerrechtler Christoph Malzkorn. Das dritte Standbein bildet das Gesellschaftsrecht unter Leitung Eberhard Simons. Die steuerrechtliche Beratung komplementiert oftmals die weiteren Bereiche und wird durch Expertise in der Wirtschaftsprüfung ergänzt; eine Stärke, die vielfach in Begleitung von Transaktionen zum Einsatz kommt. So begleitete man beispielsweise ein internationales Unternehmen bei der grenzüberschreitenden Verschmelzung einschließlich steuerlicher Aspekte. Das regelmäßige Zusammenspiel der Praxisbereiche spiegelt sich unter anderem wider in der Beratung einer Investmentgesellschaft zu arbeits-, sozialversicherungs-, gesellschafts- und steuerlichen Aspekten im Rahmen einer Unternehmensgründung in Deutschland. Weitere Highlights sind die energiesteuerliche Beratung einer Fluggesellschaft, sowie die Betreuung eines Verbandes in einem Revisionsverfahren.

Bub Gauweiler & Partner ist für die politische Vernetzung in der Region und die umfassende Erfahrung in der Prozessführung bekannt. So vertrat Franz Enderle beispielsweise den ehemaligen Sal. Oppenheim-Banker und Gesellschafter Matthias Graf von Krockow in einer Schadenersatzforderung über 120 Millionen seitens der Deutschen Bank. Stefan Mappus, ehemaliger Ministerpräsident von Baden-Württemberg, wurde in Klagen im Streit um den EnBW-Untersuchungsausschuss vertreten. Außerdem berät man den vorwiegend süddeutschen Mandantenstamm, bestehend aus Unternehmern, Mittelständlern und Konzernen, bei gesellschafts-, aktien-, bank- und kapitalmarktrechtlichen sowie bei arbeits-, steuer- und öffentlich-rechtlichen Belangen. Durch die zwei weiteren Büros in Berlin und Hamburg ist man auch bundesweit aktiv.

von Boetticher Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB bietet ein ‘ausgezeichnetes Serviceniveau’ und ‘verliert nebst der sehr guten Branchenkenntnis nicht den Blick für das Wesentliche’. Das ‘praxisorientierte’ Team ist umfassend im Wirtschaftsrecht tätig und deckt im Gegensatz zum Berliner Standort auch die Bereiche Immobilien- und Baurecht ab. Weitere Schwerpunkte bilden das Gesellschaftsrecht einschließlich M&A, das Bank- und Kapitalmarktrecht, der Gewerbliche Rechtsschutz sowie die Bereiche IT, Pharma und Life Sciences. Man beriet einen Hersteller von Fertigungshardware und -software beim Erwerb einer Immobilie für den Geschäftsbetrieb in München. Das Gesellschaftsrechtsteam, dem nun auch Bernhard Maierhofer als Partner angehört, beriet ein Softwareunternehmen bei der Beteiligung eines Investors sowie einen deutschen Investor beim Erwerb eines deutschen Pharmaunternehmens gemeinsam mit einem niederländischen Finanzinvestor. Oliver Stöckel vertrat einen Anbieter von Medizinprodukten in markenrechtlichen Streitigkeiten mit einem Wettbewerber. KanAm und IDG Communications Media sind ebenfalls Mandanten.

Weitnauer Rechtsanwälte ist für die umfassende bank- und finanzrechtliche Beratung von nationalen und internationalen Private Equity- und Venture Capital-Fonds und Investoren bekannt. Komplementiert durch Expertise im Gesellschaftsrecht und M&A betreut man Mandanten bei der Ausgestaltung von Unternehmensstrukturen, der Gestaltung und Verhandlung von Beteiligungs- und Gesellschaftervereinbarungen in Finanzierungsrunden und der Strukturierung von Umwandlungen und Joint Venture-Projekten. Hinzu kommt solides Fachwissen bei der Betreuung von Exit-Transaktionen und der Umsetzung mezzaniner Finanzierungsformen. Gesellschaftsrechtler Wolfgang Weitnauer berät oftmals Beteiligungsgesellschaften und junge Technologieunternehmen. Neben dem IT-Branchenfokus kann man ebenso auf Expertise in den Branchen Pharma, Biotechnologie, Medizintechnik, Medien und Life Sciences zurückgreifen.

Interview with...

Law firm partners and practice heads explain how their firms are adapting to clients' changing needs

Pressemitteilungen

Aktuelle Meldungen unmittelbar von den Kanzleien. Wenn Sie Pressemitteilungen Ihrer Kanzlei einreichen wollen, schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an

Co-Publishing weltweit

Rechtsentwicklungen und Neuigkeiten der führenden Anwälte in verschiedenen Jurisdiktionen. Für Beitrüge schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an

Pressemitteilungen in Deutschland 2017

Aktuelle Meldungen unmittelbar von den Kanzleien. Wenn Sie Pressemitteilungen Ihrer Kanzlei einreichen wollen, schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an