Twitter Logo Youtube Circle Icon LinkedIn Icon

Deutschland 2017 > Steuerrecht > Steuerrecht

Redaktionelle Abschnitte

Tabellenverzeichnis

  1. Steuerrecht
  2. Steuerstrafrecht
  3. FĂŒhrende Namen

FĂŒhrende Namen

  1. 1
    • Jens Blumenberg - Linklaters LLP
    • Gottfried Breuninger - Allen & Overy LLP
    • Stephan Eilers - Freshfields Bruckhaus Deringer
    • Rolf FĂŒger - Milbank, Tweed, Hadley & McCloy LLP
    • Martin Klein - Hengeler Mueller
    • Stefan Maunz - kĂŒffner maunz langer zugmaier
    • Dirk Pohl - McDermott Will & Emery RechtsanwĂ€lte Steuerberater LLP
    • Thomas Rödder - Flick Gocke Schaumburg
    • Jens Schönfeld - Flick Gocke Schaumburg
    • Norbert Schneider - Freshfields Bruckhaus Deringer

Umfasst die Beratung und Vertretung in mehreren Bereichen, darunter die Steueroptimierung von GeschĂ€ftsbereichen, Steuerkonflikte mit Finanzbehörden sowie steuerliche Aspekte bei grenzĂŒberschreitenden GeschĂ€ftsaktivitĂ€ten und die steuerliche Begleitung von M&A- oder PE-Transaktionen.

Flick Gocke Schaumburg ist eine ‘fĂŒhrende’ steuerzentrierte SozietĂ€t, deren Kernkompetenzen im Unternehmens- und im internationalen Steuerrecht sowie in der Beratung zu Verrechnungspreisen, der Gewinnabgrenzung und zu Nachfolgethemen verortet sind. Historisch bedingt mandatieren zahlreiche große familiengefĂŒhrte Unternehmen das Team um Thomas Rödder, das daneben DAX- und MDAX-Unternehmen sowie vermögende Privatpersonen zu den Kernmandanten zĂ€hlt. Hervorzuheben sind die Beratung von METRO bei der Aufspaltung in zwei unabhĂ€ngige börsennotierte Gesellschaften sowie von Vattenfall bei der konzerninternen Umstrukturierung der Vattenfall Europe Generation und dem Verkauf dieser gemeinsam mit Vattenfall Europe Mining. Außerdem ist das Team, dem Jörg Stalleiken nun als Partner angehört und das durch den Zugang von Of Counsel Hans-Henning Bernhardt von WTS verstĂ€rkt wurde, vermehrt in der Streitbeilegung tĂ€tig, einschließlich steuerstrafrechtlicher Mandate. Bei letztgenannten berĂ€t Jörg Schauf federfĂŒhrend. Einen Versicherungskonzern vertrat man beispielsweise in der Abwehr einer internationalen Doppelbesteuerung und Ingo Stangl betreute ein Immobilienunternehmen in einem finanzgerichtlichen Verfahren.

Der Fokus der unternehmenssteuerrechtlichen Praxis von Freshfields Bruckhaus Deringer liegt traditionsgemĂ€ĂŸ in der Transaktionsberatung, besonders im grenzĂŒberschreitenden Rahmen. So beriet man CVC Capital Partners beim Erwerb von Douglas von Advent International und der GrĂŒnderfamilie Kreke. Ebenso eine StĂ€rke des Teams um Norbert Schneider ist die Um- und Restrukturierungsbegleitung. Demonstriert wurde dies unter anderem in der Beratung von ADAC bei der Restrukturierung der Gruppe beziehungsweise der BĂŒndelung der gemeinnĂŒtzigen ADAC-AktivitĂ€ten unter dem Dach einer gemeinnĂŒtzigen Stiftung. FamiliengefĂŒhrte Unternehmen und vermögende Privatpersonen mandatieren das Team, in dessen Partnerriege David Beutel aufgestiegen ist, zu Nachfolge- und Strukturierungsthemen. Eine vermögende Familie betreute man bei der ÜberfĂŒhrung der Familien-Unternehmensgruppe auf eine Stiftung. Die Beratung des Deutschen Fußball-Bunds (DFB) bei internen Untersuchungen zu VorgĂ€ngen im Zusammenhang mit der Vergabe der Fußball-Weltmeisterschaft 2016 einschließlich steuerlicher Aspekte steht beispielshaft fĂŒr ein erhöhtes Mandatsvolumen bei Steueruntersuchungen sowie bei Finanzgerichtsverfahren und im Bereich steuerrechtlicher Compliance.

Das ‘sehr gute’ und ‘eingespielte’ Team von Linklaters LLP mit Jens Blumenberg und dem zum Partner ernannten Steuerberater Jann Jetter zeigt ‘genaues VerstĂ€ndnis fĂŒr Anforderungen’ und bietet ‘praktische Lösungen’ innerhalb ‘kurzer Bearbeitungszeiten’. Im Fokus stehen die Bereiche Banken-Compliance, Finanzierungsbesteuerung, Um- und Restrukturierung sowie das transaktionsbezogene Steuerrecht neben dem Konzern- und Investmentsteuerrecht. Erfahren ist man außerdem in der Vertretung in Rechtsstreitigkeiten vor den Steuergerichten einschließlich der Leitung von internen Untersuchungen. Oliver Rosenberg ‘erbringt ĂŒberragende Leistungen’ und beriet Bayer beim Dual-Track-Verfahren fĂŒr die Kunststoffsparte Bayer MaterialScience und dem Börsengang der nun als Covestro firmierenden Einheit. Der empfohlene Sebastian Benz beriet die FUNKE Mediengruppe zu steuerlichen Aspekten im Rahmen von Post-M&A-AktivitĂ€ten, die aus dem Kauf des Zeitungen- und Zeitschriften-Portfolios von Springer entstanden. Zu konzernsteuerrechtlichen Fragestellungen berĂ€t man Nintendo, hier insbesondere zu europaweiten Vorabvereinbarungen ĂŒber Verrechnungspreise. Ebenso hervorzuheben sind die Beratung von BP Europa bei der Auflösung des Joint Ventures mit Rosneft und die Betreuung der Deutschen Börse beim geplanten Zusammenschluss mit der Londoner Stock Exchange.

Im Rahmen der steuerrechtlichen Rundumberatung setzt Allen & Overy LLP Schwerpunkte auf die Risikomanagement- und Compliance-Beratung; ein Ansatz, der mit dem Zugang der Steuerberaterin Daniela Trötscher von Ernst & Young weiter vertieft wurde. Diese Expertise fĂŒhrt zu regelmĂ€ĂŸigen Mandatierungen durch Banken und Konzerne bei BetriebsprĂŒfungen und SteuererklĂ€rungsprozessen. Als weiterer Eckpfeiler der von Gottfried Breuninger gefĂŒhrten Steuerrechtspraxis gilt die steuerrechtliche Beratung bei Umwandlungen, grenzĂŒberschreitenden Fusionen und Akquisitionen. So beriet man Saudi Aramco in Zusammenarbeit mit dem Gesellschaftsrechtsteam bei der GrĂŒndung eines Joint Ventures fĂŒr synthetischen Kautschuk, an dem sich der Öl- und Energiekonzern mit 50% beteiligte. Die Hypothekenbank Frankfurt, eine Tochter der Commerzbank, betreute man im Rahmen eines Bieterverfahrens beim Verkauf eines europaweiten gewerblichen Immobilienportfolios an ein Konsortium aus J.P. Morgan und Lone Star. Weitere Mandanten sind die Deutsche Börse, National Bank of Canada und PATRIZIA Alternative Investments.

Clifford Chance demonstriert Expertise bei Mandaten mit Bezug zur Immobilien- und Finanzbrache. Das Team um Uwe Schimmelschmidt begleitet den Mandantenstamm bei BörseneinfĂŒhrungen und Kapitalerhöhungen, Finanzierungsfragen und Fragestellungen zur Auflegung von Fonds, bei Transaktionen und vertritt Mandanten in Ermittlungsverfahren, oftmals bei Verdacht auf Steuerhinterziehung oder Untreue, sowie in Steuerordnungswidrigkeitenverfahren. In Zusammenarbeit mit dem Immobilienrechtsteam beriet man beispielsweise Amundi Real Estate beim Erwerb des MĂŒnchner BĂŒrokomplexes 88north mittels eines Share Deals. Stefan Behrens betreute die DZ Bank bei grunderwerbssteuerrechtlichen Themen im Rahmen der Verschmelzung mit der WGZ Bank. Ebenso hervorzuheben ist die Beratung des Private Equity-Unternehmens Global Infrastructure Partners beim Erwerb und der Finanzierung einer 50%igen Beteiligung am Offshore-Windpark Gode Wind 1 in der Nordsee.

Baker McKenzie ‘befriedigt höchste QualitĂ€tsansprĂŒche’ und gilt als ‘eine sehr gute Adresse fĂŒr internationale steuerliche Angelegenheiten’. Daneben liegen die Praxisschwerpunkte im Ertrags- und Umsatzsteuerbereich. Im letzteren ist Nicole Looks ‘sehr erfahren’. Sie begleitete unter anderem einen internationalen Automobilzulieferer bei der Anzeige vermeintlicher Fehler bei der umsatzsteuerlichen Erfassung von StreckengeschĂ€ften ins EU-Ausland. Außerdem ist man in der Transaktions- und Reorganisationsbegleitung, in der Beratung zu Verrechnungspreisen sowie mehrwertsteuer- und zollrechtlichen Belangen und in der Vertretung bei steuerrechtlichen Streitigkeiten versiert. So beriet das Team mit dem ‘zielorientierten und vertrauensvollen’ Stephan Behnes eine deutsche Konzerngesellschaft bei Zollwert- und Umsatzsteuerkorrekturen im Rahmen nachtrĂ€glicher Verrechnungspreisanpassungen und fehlerhafter zolltarifrechtlicher Einstufungen gegenĂŒber der lokalen Zollverwaltung. Einen Elektronik- und Unterhaltungskonzern betreute man bei der Reorganisation der deutschen Elektronik- und Musiksparte. Christoph Becker ist ‘sehr engagiert und erarbeitetet kompetent zĂŒgige Lösungen’, Christian Port und Juliane Sassmann wurden zu Partnern ernannt, wĂ€hrend Tino DuttinĂ© zu Norton Rose Fulbright wechselte.

Das ‘sehr gute’ Team von Hengeler Mueller berĂ€t große und mittelgroße Unternehmen und deren Gesellschafter sowie Kapital- oder Personengesellschaften schwerpunktmĂ€ĂŸig im internationalen Steuerrecht und bei Compliance-Themen sowie zu den steuerlichen Aspekten im Rahmen von Transaktionen und Hybrid-Anleihen. Zahlreiche Mandatierungen ergeben sich zudem an der Schnittstelle zum Investmentrecht und im Bankensektor. Der ‘sehr kompetente und zuverlĂ€ssige’ Ernst-Thomas Kraft und der ‘erfahrene’ Counsel Mathias Link berieten beispielsweise die Deutsche Bank bei einem Squeeze-Out der MinderheitsaktionĂ€re der Deutschen Postbank wie auch eine auslĂ€ndische Bank bei der steuerlichen Aufarbeitung von DividendenarbitragegeschĂ€ften. Ein weiteres hervorzuhebendes Compliance-Mandat ist die Betreuung eines mittelstĂ€ndischen Unternehmens bei der internen Aufarbeitung der fehlerhaften umsatzsteuerlichen Behandlung von LeistungsbezĂŒgen und der Abgabe von BerichtigungserklĂ€rungen gegenĂŒber den Finanzbehörden. Link beriet außerdem ein Familienunternehmen bei der Anpassung der Investmentstruktur im Rahmen des AIFM-Steueranpassungsgesetzes und der Investmentsteuerreform. Standard Life und Axel Springer sind ebenso Mandanten. Stefanie Beinert und Martin Klein werden empfohlen.

Das Team von Milbank, Tweed, Hadley & McCloy LLP verfĂŒgt ĂŒber â€˜ĂŒberdurchschnittliche Spezialkenntnisse’ und bietet ein ‘ausgezeichnetes Servicelevel’ bei der schwerpunktmĂ€ĂŸigen Betreuung von Unternehmenstransaktionen. Unternehmen und Einzelpersonen schĂ€tzen daneben die ‘zielorientierten Lösungen’ und die ‘schnellen Bearbeitungszeiten’ im Rahmen der allgemeinen konzernsteuerlichen Beratung, die einen weiteren Schwerpunkt bildet. So begleitet das Team um Rolf FĂŒger, der ‘einen starken Willen zeigt, den BedĂŒrfnissen der Mandanten gerecht zu werden’, diese bei der steuerlichen Gestaltung insbesondere im Bereich des Umwandlungssteuerrechts sowie bei BetriebsprĂŒfungen und streitigen Verfahren. Herausragende Mandate waren die Betreuung von H.C. Starck bei der Reorganisation und Refinanzierung der Gruppe sowie die Beratung von ProSiebenSat.1 Media beim Erwerb von VERIVOX, dem grĂ¶ĂŸten deutschen unabhĂ€ngigen Verbraucherportal fĂŒr Energie, und der damit verbundenen Steuerstrukturierung und Steueroptimierung des Kaufvertrags. Matthias Schell ist eine ‘zuverlĂ€ssige und angenehme Persönlichkeit’ und verfĂŒgt ĂŒber ‘enormes Wissen im internationalen Steuerrecht’.

Noerr bietet ‘sehr hohe QualitĂ€t’ und Mandatierungen werden ‘sehr schnell’ bearbeitet. Eckpfeiler des Teams sind die Transaktionsberatung, steuerliche Gestaltung von beispielsweise Finanzierungsstrukturen, die Compliance-Beratung sowie die außergerichtliche und gerichtliche Vertretung. Der ‘pragmatische, praxisnahe und fachlich hervorragende’ Praxisgruppenleiter Carsten Heinz beriet ActivumSG beim Erwerb der Leipziger Wohnprojektentwicklungsgesellschaft GRK-Holding hinsichtlich steuerlicher Aspekte der Verkaufs- und Kaufstruktur. Meritor wurde bei der Reorganisation der Pensionsverpflichtung und Übertragung auf eine Versicherung begleitet und Patron Capital beriet man zu den steuerlichen Aspekten von verschiedenen Immobilieninvestitionen in Deutschland als Asset und Share Deal. Im Steuerstrafrecht ist Lars Kutzner erfahren.

Die Steuerrechtspraxis von P+P Pöllath + Partners ist ‘zuverlĂ€ssig, kompetent und proaktiv’ und demonstriert ‘unternehmerisches VerstĂ€ndnis’. Der Fokus liegt im Transaktionssteuerbereich mit besonderer Schnittstellenkompetenz in den Segmenten Private Equity und Immobilien sowie in der Beratung zur Fondsstrukturierung und Nachfolgethemen; letzteres bedingt eine starke Private Client-Praxis. Hardy Fischer, der ‘schwierigen Verhandlungssituationen mit FingerspitzengefĂŒhl begegnet’, beriet Deutsche Wohnen zu den steuerlichen Aspekten im Rahmen des Erwerbs des Harald-Portfolios von PATRIZIA Immobilien, welches deutsche und niederlĂ€ndische Gesellschaften und ein Immobilienvermögen mit insgesamt 13.600 Wohneinheiten umfasst. Steuerberater Michael Best betreute EMERAN Capital Partners beim Erwerb von sechs Digital- und E-Commerce-Dienstleistern. Außerdem ‘gelingt es ihm, zu BetriebsprĂŒfern ein gutes VerhĂ€ltnis aufzubauen’. Peter Bujotzek wurde am Frankfurter Standort zum Partner ernannt.

Die Transaktionsbegleitung hebt sich als StĂ€rke der Steuerrechtspraxis von CMS hervor, nicht zuletzt durch die Partnerernennung des Transaktionsrechtlers Tobias Schneider. Daneben ist man in den Bereichen indirekte Steuer, Compliance und Verrechnungspreise erfahren. Heino BĂŒsching betreute ACCIONA bei der Beteiligung an Nordex und Thomas Link beriet EADS, jetzt Airbus, zu den steuerlichen Aspekten im Rahmen der Umsetzung der zweiten Phase des Joint Ventures mit Safran. Im Bereich der indirekten Steuern beriet man einen Kunsthandel zu internationalen Steuerstrukturen, wĂ€hrend man Verbundnetz Gas und auslĂ€ndische Stiftungen bei Compliance-Themen betreute. Zu Verrechnungspreisfragen wurde ein Hersteller von selbstfahrenden HubarbeitsbĂŒhnen beraten.

Die StĂ€rke des Teams von Gleiss Lutz liegt aufgrund der engen Verzahnung mit der M&A-Praxis in der steuerlichen Strukturierung von Transaktionen und der Beratung von Um- und Restrukturierungs- sowie insolvenznahen Mandaten. So betreute Stefan Mayer den Investor Atlantik beziehungsweise den 2012 aus der Insolvenz erworbenen Pfleiderer-Konzern bei der Neuaufstellung der Konzernstruktur im Rahmen eines Reverse Takeovers; Johann Wagner beriet die Deutsche Telekom beim Carve-Out und dem anschließenden Verkauf der Online-Plattform t-online.de. Die Begleitung von Blackstone bei der Refinanzierung der bestehenden Finanzierung des vom Mandanten kontrollierten Offshore-Windparks Meerwind durch die Platzierung von Green Bonds ist ebenso hervorzuheben. Weitere Beratungsfacetten bilden Compliance- und Nachfolgethemen sowie umsatzsteuerrechtliche Fragestellungen. Letzteres Segment richtet sich besonders auf Fragen zur Organschaft, des Vorsteuerabzugs bei Holding-Gesellschaften, der Vorsteueraufteilung bei Immobilieninvestitionen sowie der Besteuerung von Leistungserbringern und KostentrĂ€gern im Gesundheitswesen.

Heuking KĂŒhn LĂŒer Wojtek spezialisiert sich auf das Unternehmenssteuerrecht und somit auf die steuerliche Begleitung von Transaktionen und Umstrukturierungen. Hervorzuheben ist beispielsweise die Beratung von AL-KO Kober beim Zusammenschluss des Unternehmensbereichs AL-KO Fahrzeugtechnik mit dem US-Achsenhersteller Dexter Axle. Neben großen Unternehmen zĂ€hlt das Team um Marion Sangen-Emden zahlreiche mittelstĂ€ndische Unternehmen, Investoren und vermögende Privatpersonen zum Mandantenstamm. So beriet Dieter Bohnert mehrere Familienstiftungen und vermögende Privatpersonen bei Selbstanzeigen und in den Bereichen Vermögensnachfolge und Erbschaftssteuer, das zweite Standbein der Steuerrechtspraxis. Immobiliensteuerrechtsexperte Dirk Koch wechselte zu GSK Stockmann, wĂ€hrend man sich in Hamburg mit Falko Keller von KPMG Rechtsanwaltsgesellschaft mbH verstĂ€rkte. Marc Scheunemann wird im Transaktionsbereich empfohlen.

Michael Dettmeier leitet das Steuerrechtsteam von Hogan Lovells International LLP, dessen Expertise an der Schnittstelle zwischen Steuerrecht und der Beratung von Mandanten in regulierten Branchen liegt; so pflegt man enge Kontakte zu Versicherern, Pharmaunternehmen und zur Immobilienwirtschaft. Man begleitet zahlreiche grenzĂŒberschreitende Strukturierungs- und M&A-Mandate, darunter die Betreuung von 3M beim $1 Milliarden-Erwerb des Separations Media-GeschĂ€fts von Polypore International im Rahmen eines Drei-Wege-Deals, der auch den Verkauf des Energiespeicher-GeschĂ€fts durch die amerikanische Aktiengesellschaft Polypore an das japanische Chemieunternehmen Asahi Kasei einschloss. Cimpress begleitete man beim Kauf von WIRmachenDRUCK. Zudem baut man mit Ingmar Dörr in MĂŒnchen die TĂ€tigkeitsfelder steuerrechtliche Compliance, Compliance-Untersuchung und die FĂŒhrung steuerlicher Streitverfahren aus.

kĂŒffner maunz langer zugmaier besitzt ‘außergewöhnlich gute Fachkenntnis’ im Umsatzsteuerrecht und in den Schnittstellenbereichen zum Zoll- und Strafrecht. Stefan Maunz sticht durch seine ‘Kompetenz und gute Vernetzung’ sowie durch die ‘angenehme Zusammenarbeit’ hervor. Er vertrat das Finanzierungsunternehmen Dover in einem Klageverfahren wegen Umsatzsteuernachzahlung aufgrund angeblicher ReihengeschĂ€fte und einen Handelskonzern in Verhandlungen mit den Steuerbehörden. Der ebenso empfohlene Thomas KĂŒffner betreute den Verein Alt und Jung in einem Finanzgerichtsprozess, dessen Ausgang eine GesetzesĂ€nderung zur Folge hatte.

Latham & Watkins LLP ist fĂŒr eine starke transaktionsbegleitende Steuerrechtspraxis bekannt und zĂ€hlt daneben die Beratung in den Bereichen Private Equity, Venture Capital und Restrukturierung zu den Kernkompetenzen. Als neue Mandantin konnte man das Private Equity-Haus Antin Infrastructure Partner hinzugewinnen, das Stefan SĂŒĂŸ beim Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung des medizinisch-diagnostischen Dienstleisters amedes beriet. Weitere Highlights waren die Betreuung von Triton Partners beim Verkauf von COMPO CONSUMER an Kingenta Ecological Engineering sowie die Begleitung von Riverstone bei der steuerlichen und aufsichtsrechtlichen Restrukturierung von Riverstone Fonds. Mit dem Abgang von Götz Wiese verlor man den Praxisgruppenleiter, der sich mit Associate Philipp Lukas in Hamburg als Wiese Lukas Partnerschaft von RechtsanwĂ€lten und Steuerberatern mbB selbststĂ€ndig machte.

McDermott Will & Emery RechtsanwĂ€lte Steuerberater LLP ist ‘in der Begleitung von BetriebsprĂŒfungen’ stark, wĂ€hrend Dirk Pohl und Gero Burwitz ebenso fĂŒr die Vertretung von Unternehmen, insbesondere aus dem Bank- und Finanzsektor, in Steuerstrafverfahren bekannt sind. In Zusammenarbeit mit dem Gesellschaftsrechtsteam ist man außerdem in der Transaktions-, Um- und Restrukturierungsbegleitung tĂ€tig, die weitere Schwerpunkte darstellen, gemeinsam mit der Beratung zu unternehmens- und konzernsteuerrechtlichen Fragestellungen. Vermögende Privatpersonen, Familienunternehmen und Stiftungen mandatieren das Team im Bereich der Nachfolgeplanung und bei Gesellschafterstreitigkeiten. Peter Bauschatz wechselte zu SZA Schilling, Zutt & AnschĂŒtz Rechtsanwalts AG.

Oppenhoff & Partner liefert steuerliche Beratung bei UnternehmenskĂ€ufen und Konzernstrukturierungen und weist mit Axel Bödefeld Expertise im Bereich der Verrechnungspreise auf. Komplementiert wird diese Arbeit durch die Beratung von Steuer-Compliance- und Nachfolgethemen sowie die Begleitung bei BetriebsprĂŒfungen und Steuerverfahren. So beriet Bödefeld eine vermögende Familie bei der Strukturierung eines Trusts im Ausland und AK Stamping Company bei der Einstellung des Betriebs der deutschen Tochtergesellschaft. Marc Krischer betreute ein amerikanisches Unternehmen zu Fragen des VorsteuervergĂŒtungsverfahrens in Deutschland. Im Transaktionsbereich ist die Begleitung einer Mediengruppe beim Verkauf einer Immobilie, einschließlich RĂŒckvermietung an den VerkĂ€ufer und Auflösung der bestehenden VertrĂ€ge, hervorzuheben.

Streck Mack Schwedhelm ist ‘im Steuerstrafrecht exzellent’. Man berĂ€t und vertritt Unternehmen, Vereine, VerbĂ€nde und Privatpersonen im Rahmen von Steuerstreitverfahren und Haftungsprozessen und begleitet sie bei BetriebsprĂŒfungs- sowie Einspruchsverfahren gegen Steuerbescheide. Eine weitere StĂ€rke lĂ€sst sich an der Schnittstelle zwischen dem Steuer- und Steuerstrafrecht verorten. Hier betreut das Team Steuerfahndungsverfahren, leistet aber auch PrĂ€ventivberatung. Rainer Spatscheck vertrat den ehemaligen Manager des RĂŒstungskonzerns Kraus-Maffei Wegmann (KMW) in einer Klage wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung. Im Bereich der Steuergestaltung liegt der Fokus auf UnternehmensgrĂŒndungen und -umstrukturierungen sowie der Unternehmensnachfolge.

Beiten Burkhardt zeichnet sich durch eine multidisziplinĂ€re Teamaufstellung aus und spezialisiert sich auf die Beratung an der Schnittstelle zum Gesellschaftsrecht sowie in den Bereichen Nachfolge und Stiftungen. Das Team um Helmut König beriet die Fair Friend Group (FFG) zu den steuerlichen Aspekten im Rahmen des Erwerbs des Werkzeugmaschinenunternehmens MAG sowie Swisscom bei der Verrechnungspreisermittlung und der Erstellung eines Country-by-Country-Berichts. Außerdem ist man in der Begleitung von BetriebsprĂŒfungsverfahren erfahren. Marcus Mische wurde zum Partner ernannt.

Bei Dentons liegen die Schwerpunkte in der transaktionsbezogenen steuerlichen Beratung und den Bereichen Re- und Umstrukturierung sowie der insolvenznahen Betreuung. Gleichzeitig ist man fĂŒr die Beratung der Kreditwirtschaft und der öffentlichen Hand bekannt. Das Team, zu dem auch Stephan Busch und Steuer-Compliance-Leiter Michael Helm zĂ€hlen, beriet die Berliner Wasserbetriebe beim RĂŒckerwerb der stillen Beteiligung im Volumen von €1,3 Milliarden von Berlinwasser, sowie bei der Beendigung der Holdingstruktur der Berlinwasser-Gruppe. Den Deutschen Sparkassen- und Giroverband (DSGV) betreute man beim Erwerb von Beteiligungen an Euro Kartensysteme von mehreren Landesbanken und SparkassenregionalverbĂ€nden. Im Juli 2016 eröffnete man mit einem großen Team von Norton Rose Fulbright, darunter Steuerrechtler Igsaan Varachia, ein neues BĂŒro in MĂŒnchen mit Schwerpunkten in den Bereichen Gesellschaftsrecht, M&A und Steuern. In Frankfurt kam Counsel Marcus Seiboth vom PrĂŒfungs- und Beratungsunternehmen MAZARS Tax hinzu.

Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH spezialisiert sich auf die steuerliche Begleitung von Transaktionen sowie auf Due Diligence-Projekte und Strukturierungsmandate. Jens Röhrbein begleitete die Stadt Frankfurt am Main beim Zusammenschluss des Klinikums Frankfurt Höchst und der Kliniken des Main-Taunus-Kreises in eine gemeinsame Muttergesellschaft. EMERAM Capital Partners beriet man bei einem Due Diligence-Projekt und AWO Hannover bei mehreren Reorganisations- und UmstrukturierungsvorgÀngen. Ebenso zu den Mandanten zÀhlen das Agrarhandelsunternehmen Getreide und Genstar Capital.

Die ‘One-Stop-Kanzlei’ Rödl & Partner besitzt ‘eine hohe Kompetenz in der Beratung des Mittelstands mit internationaler Ausrichtung’ und ‘profitiert von der engen Zusammenarbeit mit Steuerberatern und WirtschaftsprĂŒfern’. Das Team um Steuerberater Hans Weggenmann liefert ‘fundierte und zĂŒgige Antworten’ und spezialisiert sich auf die Nachfolge-, Restrukturierungs- und Gestaltungsberatung, die Begleitung von Unternehmenstransaktionen und die Vertretung in Finanzverfahren und BetriebsprĂŒfungen. Die Bereiche Umsatzsteuerrecht, Verrechnungspreise und die steuerstrafrechtliche Compliance-Beratung runden das Angebot ab. Laufend berĂ€t man einen großen Immobilieninvestor bei grunderwerbs- und ertragssteuerlichen Themen im Rahmen von Akquisitionen und Umstrukturierungen. Martin FĂŒhrlein wechselte zum Investmentunternehmen GRR Group.

Weil, Gotshal & Manges LLP demonstriert Expertise in der Transaktionsberatung, der Steuergestaltung und der Vertretung in Steuerstreitverfahren. Familien- und eigentĂŒmergefĂŒhrte Unternehmen mandatieren das Team um Tobias Geerling bei erbschaftssteuerrechtlichen Fragen und Nachfolgethemen. Er betreute die DekaBank in einem Verfahren vor dem Hessischen Finanzgericht im Rahmen von Aktientransaktionen um den Dividendenstichtag. Die Tipico-Gesellschafter beriet man bei der VerĂ€ußerung einer Mehrheitsbeteiligung an den Private Equity-Investor CVC Capital Partners; Centerbridge Partners mandatierte das Team beim Börsengang von Senvion.

Bei White & Case LLP liegt die Kernkompetenz im grenzĂŒberschreitenden Transaktionssteuerrecht und dem Private Equity-Bereich. Unter Beweis gestellt wurde dies unter anderem in der Beratung des Zahlungsdienstleistungsanbieters Equens beim Zusammenschluss mit dem Zahlungs- und Abwicklungsdienstleister Worldline, federfĂŒhrend betreut von Praxisgruppenleiter Bodo Bender. Außerdem fĂŒhrt die Kooperation mit der Insolvenz- und Restrukturierungspraxis zu mehreren insolvenzsteuerrechtlichen Mandaten. So begleitete Dirk Eisolt gemeinsam mit Insolvenzverwalter Christoph Schulte-KaubrĂŒgger das insolvente Computerhandelsunternehmen ATELCO beim Verkauf der Filialen an K&M Computer. Das Team ist zudem erfahren in der Begleitung von BetriebsprĂŒfungen und gerichtlichen Verfahren vor Finanz- und Zivilgerichten.

Das ‘verlĂ€ssliche und kompetente’ Team von Cleary Gottlieb Steen & Hamilton LLP ist besonders im internationalen Steuerrecht, hier insbesondere im Schnittstellenbereich zwischen Gesellschafts- und Steuerrecht, sowie im kapitalmarktrechtsbezogenen Steuerrecht bewandert. So beriet Daniel Weyde GAZPROM Germania zu den steuerlichen Aspekten des Asset-Tausches mit Wintershall, durch den das letztere Unternehmen eine Beteiligung von 25% an Block IV und V der Achimov-Formation des Urengoy-Feldes erhielt und GAZPROM seine Beteiligung an bestimmten Erdgashandels- und Erdgasspeichergesellschaften von 50% auf 100% erhöhte. Die Bundesanstalt fĂŒr Finanzmarktstabilisierung (FMSA) wurde zur Privatisierung und zum Börsengang der Deutschen Pfandbriefbank beraten.

DLA Piper ist schwerpunktmĂ€ĂŸig im Konzernsteuerrecht tĂ€tig und begleitet Mandanten bei Transaktionen, BetriebsprĂŒfungen und Steuerstreitverfahren und berĂ€t sie darĂŒber hinaus bei der Steuergestaltung, hĂ€ufig mit internationalem Bezug. So beriet Praxisgruppenleiter Konrad Rohde Axalta Coating Systems Deutschland bei konzernsteuerlichen Fragen wie der steuerlichen Optimierung von Bilanzpositionen des Unternehmens. Dieser Bereich erfuhr mit dem Zugang des ehemaligen Leiters fĂŒr internationales Steuerrecht Claus Jochimsen-von Gfug von DLA Piper weiteren Aufwind.

Die ‘pragmatische, mittelstĂ€ndische’ und multidisziplinĂ€re Kanzlei Kantenwein Zimmermann Fox Kröck & Partner bietet ‘zuverlĂ€ssige und kompetente’ Beratung zu Unternehmensstrukturierungen und -umstrukturierungen, Transaktionen sowie zu erbschaftssteuerlichen Fragestellungen und Nachfolgethemen. Mit dem ‘Experten fĂŒr internationales Steuerrecht’ Sven Ceranowski von Weil, Gotshal & Manges LLP konnte man sich insbesondere in der steuerlichen Transaktionsbegleitung verstĂ€rken. Mandanten sind große Handels- und familiengefĂŒhrte Unternehmen, Kapitalanlagegesellschaften, auslĂ€ndische Investoren und Verlagsgruppen. Praxisgruppenleiter und Steuerberater Gerhard Widmayer ist ‘sehr strukturiert und mandatsorientiert’.

Norton Rose Fulbright demonstriert Expertise im Unternehmenssteuerrecht, beispielsweise bei der Optimierung von Transaktionen und Umstrukturierungen, und konnte sich hier mit Tino DuttinĂ© von Baker McKenzie verstĂ€rken. Den Mandantenstamm machen Finanzinstitute und Unternehmen aus, die zudem von der Branchenerfahrung des Teams um Uwe Eppler im Immobilien-, Energie- und Versicherungssektor profitieren. So beriet man HANSAINVEST beim Erwerb von acht Onshore-Windparks und den Lacksysteme-Hersteller Oskar Nolte beim Verkauf von GeschĂ€ftsanteilen an Ambienta SGR. Igsaan Varachia schloss sich dem GrĂŒndungsteam des neuen MĂŒnchner BĂŒros von Dentons an.

Simmons & Simmons LLP hat einen klaren Fokus in der Beratung des Asset Management-Sektors sowie von Investmentfonds und Finanzinstituten. Man berĂ€t bei der Strukturierung und Errichtung von Fonds, bei Unternehmensstrukturierungen und investmentsteuer- und steuerstrafrechtlichen Themen. Darauf aufbauend begleitet man Mandanten bei Finanztransaktionen, Steuerstreitigkeiten und BetriebsprĂŒfungen. Einen internationalen Finanzdienstleister beriet man beispielsweise beim Erwerb von Infrastrukturfonds. Ein Team um Heiko Stoll und Bernulph von Crailsheim betreute Actief Holding beim Erwerb der ISU Group.

WTS liefert ‘praxisnahe, analytische und sehr schnelle Antworten’. Neben den Schwerpunkten der Beratung an der gesellschaftsrechtlichen Schnittstelle und des Compliance-Bereichs zĂ€hlen insbesondere die Themen Energie- und Verbrauchsteuern, Umsatzsteuer, Verrechnungspreise, M&A und das Immobiliensteuerrecht zu den prominenten TĂ€tigkeitsfeldern. Hervorzuheben ist beispielsweise die Beratung von Toshiba zu den umsatzsteuerlichen Aspekten des europaweiten RĂŒckzugs aus dem TV- und LED-Markt. VerstĂ€rkung fand das Team mit Thomas Dennisen und Swen BĂ€uml von KPMG Rechtsanwaltsgesellschaft mbH. Martin Bartelt, Andreas Bock und Andreas Walter wurden zu Partnern ernannt.

BRL Boege Rohde Luebbehuesen ist eine multidisziplinÀre Einheit, die durch die Partnerernennungen von Marc Tepfer, der hÀufig an der Schnittstelle zum Beihilferecht berÀt, Arne Hecht und Oliver Ehrmann neue Akzente setzt. Man berÀt bei Umstrukturierungen und M&A-Transaktionen, oftmals im Immobilienbereich, sowie bei insolvenznahen Themen und wird hÀufig von öffentlichen Unternehmen mandatiert.

Graf von Westphalen ist insbesondere in der transaktionsbegleitenden Beratung und bei Umstrukturierungen tÀtig. Ersteren Bereich konnte man durch den Zugang von Counsel Nicolas Wolski von Freshfields Bruckhaus Deringer weiter verstÀrken. Zu den Highlights zÀhlte Frank Tschesches Beratung von mymuesli bei der Kapitalerhöhung mit dem Einstieg des PE-Investors Genui Partners durch den Erwerb einer 30%igen Beteiligung.

Honert + Partner berĂ€t mittelstĂ€ndische Unternehmen, Private Equity-HĂ€user und Privatpersonen vorwiegend zu transaktionsbegleitenden steuerlichen Fragestellungen, zur Vermögensstrukturierung, Nachfolgeplanung und bei Compliance-Themen. Sven Fritsche spezialisiert sich zudem auf die Beratung von institutionellen und privaten Investoren und JĂŒrgen Honert ist im internationalen Steuerrecht erfahren.

K&L Gates LLP besticht durch Erfahrung bei der Begleitung von Transaktionen, hĂ€ufig grenzĂŒberschreitend und mit Immobilien- und Finanzbezug, und berĂ€t Unternehmen, Family Offices sowie vermögende Privatpersonen. Rainer Schmitt beriet den italienischen Investmentfonds-Manager IdeA FIMIT beim Verkauf einer Kölner Immobilie an J.P. Morgan und Proximus im Rahmen eines Share Deals sowie bei der Restrukturierung einer Seniorenresidenz. Oakley Capital und Microsoft sind neue Mandanten.

Jens-Uwe Hinder leitet das Team von Morrison & Foerster LLP, das sich schwerpunktmĂ€ĂŸig der steuerlichen M&A-Begleitung, der Steuerstrukturierung und dem internationalen Steuerrecht widmet. Dies wird durch die Expertise in den Branchen Medien und Telekommunikation, Technologie, Immobilien und Private Equity komplementiert. So beriet man den US-Satellitennetzwerkbetreiber Planet Labs zu steuerrechtlichen Fragen bei der Akquisition von BlackBridge, einschließlich des deutschen Satellitensystems RapidEye. 21st Century Fox und die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) sind ebenso Mandanten.

Peters, Schönberger & Partner verfolgt einen multidisziplinĂ€ren Ansatz und ist fĂŒr die Beratung von vorwiegend mittelstĂ€ndischen und familiengefĂŒhrten Unternehmen im Nachfolge-, Vermögens- und Stiftungsbereich bekannt. VerstĂ€rkung fand dieses Gebiet durch den Zugang Hans Robert Röthels von der WirtschaftsprĂŒfungsgesellschaft LKC Kemper Czarske v. Gronau Berz. Daneben zĂ€hlen die steueroptimierte Gestaltungsberatung und die grenzĂŒberschreitende Transaktionsbegleitung sowie umsatzsteuer- und steuerstrafrechtliche Belange zu den Kernthemen. Roland Graf ist in der Verrechnungspreisgestaltung bei international verflochtenen Unternehmen erfahren.

Im TĂ€tigkeitsmittelpunkt des Teams von Skadden, Arps, Slate, Meagher & Flom LLP steht die steuereffiziente Strukturierung grenzĂŒberschreitender M&A- und Joint Venture-Transaktionen, Reorganisationen, Restrukturierungen und deutscher Real-Estate-Investment-Trusts (REIT). Das Team um Johannes Frey betreute in Kooperation mit den Standorten London, New York und Washington DC Coca-Cola zu den steuerlichen Aspekten im Rahmen des Zusammenschlusses der drei grĂ¶ĂŸten AbfĂŒller zu Coca-Cola European Partners.

Interview with...

Law firm partners and practice heads explain how their firms are adapting to clients' changing needs

Pressemitteilungen

Aktuelle Meldungen unmittelbar von den Kanzleien. Wenn Sie Pressemitteilungen Ihrer Kanzlei einreichen wollen, schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an

Co-Publishing weltweit

Rechtsentwicklungen und Neuigkeiten der führenden Anwälte in verschiedenen Jurisdiktionen. Für Beitrüge schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an

Pressemitteilungen in Deutschland 2017

Aktuelle Meldungen unmittelbar von den Kanzleien. Wenn Sie Pressemitteilungen Ihrer Kanzlei einreichen wollen, schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an