Twitter Logo Youtube Circle Icon LinkedIn Icon

Deutschland 2018 > Öffentliches Recht > PPP

Redaktionelle Abschnitte

Tabellenverzeichnis

  1. PPP
  2. Führende Namen
  3. Namen der nächsten Generation

Führende Namen

  1. 1
    • Jan Endler - Linklaters
    • Dieter Neumann - Greenberg Traurig Germany
    • Michael Schäfer - Chatham Partners LLP
    • Christian Scherer-Leydecker - CMS

Namen der nächsten Generation

  1. 1

Umfasst die Beratung bei Kooperationen zwischen der öffentlichen Hand und privatrechtlich organisierten Unternehmen, darunter fallen auch Privatisierungen und Teilprivatisierungen.

CMS bearbeitet PPP-Projekte für sowohl öffentliche Auftraggeber, welche meist in die Sparten Infrastruktur, Dienstleistung und Hochbau fallen, als auch private Unternehmen im Zusammenhang mit Fondsstrukturierungen oder Themen aus dem Energiesektor. Der Kölner Praxisgruppenleiter Christian Scherer-Leydecker erstellte den vergaberechtlichen Teil eines Gutachtens zur Optimierung von Betreibermodellen im Bundesfernstraßenbereich für das Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur, und Gerd Leutner beriet Cofiroute und Toll Collect hinsichtlich der Auftragsvergabe zur Ausweitung der LKW-Maut auf 40,000 Kilometer der Bundestraßen. Ein weiteres Highlight war die Unterstützung des Landes Schleswig-Holstein im Zusammenhang mit der Immobilien-ÖPP des Universitätsklinikums des Landes im Volumen von €1,7 Milliarden durch Co-Praxisgruppenleiter Hermann Müller in Hamburg, sowie die rechtliche Beratung zur Strukturierung und Dokumentation eines €200 Millionen-Umbrellafonds für Chorus Clean Energy durch Daniel Voigt.

White & Case LLP unterstützt vor allem größere PPP-Verkehrsprojekte zu Fragen der Planung und Finanzierung; so beriet beispielsweise Florian Degenhardt ein Bankenkonsortium bezüglich der Refinanzierung eines Autobahnprojekts für die A8. Außerdem ist Norbert Wimmer weiterhin in die Autobahnprojekte A7 in Niedersachsen, A10/A24 in Brandenburg und A1/A30 in Nordrhein-Westfalen eingebunden. Ein weiteres aktuelles Highlight ist der Verkauf von 49% der Mandantin STEAG an STEAG Fernwärme, welcher von Peter Rosin in Düsseldorf und Jörg Kraffel in Berlin begleitet wird. Benjamin Schirmer wechselte im Juli 2016 zu CMS; Lars Ole Petersen in Hamburg wurde zum Jahresbeginn 2017 zum Local Partner ernannt.

Die im Mai 2016 gegründete Kanzlei Chatham Partners LLP berät zu PPP-Projekten in den Branchen Energie, Infrastruktur und Immobilien. Ein Highlight war die Unterstützung eines Konsortiums (unter anderem bestehend aus HochTief, Bunte und DIF) beim Projekt A6, welches von Praxisleiter Michael Schäfer, Felix Fischer und Associate Sophie von Korff in vergaberechtlicher Hinsicht sowie bezüglich der strategischen Verhandlungen im Rahmen des Konzessionsvertrags, der Due Diligence und des Ausschreibungsverfahren beraten wurde.

Greenberg Traurig Germany fokussiert sich auf milliardenschwere Fernstraßenprojekte und berät hier zumeist das Bundesverkehrsministeriums zu Ausbau, Erhaltung, Erneuerung, Betrieb und Vorfinanzierung dieser: So ist der angesehene Dieter Neumann beispielsweise seit Ende 2015 in der Beratung zum Thema PKW-Maut tätig. Neu hinzugekommen ist zudem ein Mandat für DEGES im Zuge der Projektvorbereitung und -durchführung A49 in Hessen, wobei man vorrangig zu vergaberechtlichen Sachverhalten berät. Die ehemalige Counsel Annette Geldsetzer wechselte im Januar 2017 zu Notus Energy in Potsdam; Franz Josef Hölzl unterstützt das Team seit Herbst 2016 als Of Counsel.

Bei Linklaters berät das Team um Jan Endler zu Privatisierungen, Finanzierungen und Public Private Partnerships in den regulierten Industrien Verkehr, Energie, Wasser, Telekommunikation und Gesundheit. Counsel Kristina Zych gilt ebenfalls als Ansprechpartnerin.

Die Branchenexpertise im Bereich PPP bei Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH umfasst die Sektoren Infrastruktur, Gesundheit und Hochbau. So beriet Praxisgruppenleiter Henner-Matthias Puppel den Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen zu vergaberechtlichen Themen im Rahmen des Neubaus des Polizeipräsidiums Südosthessen in Offenbach, wobei der Mandant ebenso in mehreren Nachprüfungsverfahren vertreten wurde, und betreute im Kliniksektor die Hochtaunuskliniken bei Neubauprojekten in Bad Homburg und Usingen. In weiteren Highlights beschäftigt sich Ulf-Dieter Pape seit 2014 mit den vergabe- und vertragsrechtlichen Fragestellungen des Projekts “Zukunftssichere Schienenfahrzeugbeschaffung” der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG).

Dirk Trautmann und Michael Jürgen Werner sind die Hauptansprechpartner für PPP-Projekte bei Norton Rose Fulbright. Das Team konnte neue Infrastrukturprojekte gewinnen, beispielsweise beriet Trautmann im Frühjahr 2017 ein Bankenkonsortium (bestehend aus Caixa-Bank, DZ Bank, Development Bank of Japan, Europäischer Investitionsbank (EIB) und KfW IPEX-Bank) bei der Finanzierung des Fernstraßenprojekts A7 in Niedersachsen. Außerdem war er gemeinsam mit Werner Ende 2016 für das Bundesverkehrsministerium hinsichtlich des Autobahnprojekts A6 tätig. Ein weiteres Highlight ist die fortlaufende Beratung des Assetmanagers MEAG zum Neubau des Polizeipräsidiums Südosthessen.

Mit Mandaten in den Bereichen Infrastruktur, IT, Hochbau und Medizin ist Beiten Burkhardt bei PPP-Projekten breit aufgestellt. Neben der langjährigen Beratung des Bundesverkehrsministeriums zur Fehmarnbeltquerung ist Hans Georg Neumeier in München auch baurechtlich im Auftrag des Klinikums Landshut tätig. Ein multidisziplinäres Team um Christof Aha beriet zuletzt init beim Erwerb der HanseCom Public Transport Ticketing Solutions (PTTS) von den Verkäufern Siemens und Hamburger Hochbahn, eine Transaktion, die sich auf den Betrieb eines öffentlich-rechtlichen Nahverkehrsprojekts auswirkt. Man beriet zudem strategisch zur Einführung eines neuen Sprachdatennetzes mittels eines PPP-Projektes. Die Berliner Anwälte Stephan Rechten und Eva Kreibohm wurden im Januar 2017 jeweils zum Equity Partner und zur Senior Salary Partnerin ernannt.

DLA Piper ist in vielen Sparten der Infrastrukturbranche aktiv und das Team besteht aus Experten im Streitbeilegungs-, öffentlichen, Bau-, Vergabe-, Gesellschafts- und Regulierungsrecht. Der Hauptansprechpartner der Praxisgruppe, Ludger Giesberts, vertritt die Flughafengesellschaft Köln/Bonn seit 2013 in einem streitigen Verfahren über die Zulassung weiterer Flughafenhotels trotz entgegenstehender vertraglicher Vereinbarungen. Der zum Partner ernannte Guido Kleve, der eine besondere Spezialisierung im Hinblick auf Hafenmandate entwickelt hat, vertritt NiedersachsenPorts in einer Auseinandersetzung vor dem OVG Lüneburg, welche die Bereitstellung von Hafenflächen für Hafennutzer thematisiert.

Bei PPP-Projekten berät Gleiss Lutz im Vergabe-, Beihilfe-, Regulierungs-, Steuer-, Gesellschafts- und öffentlichen Recht. Helge Kortz und Eva Reudelhuber berieten ein Bankenkonsortium (bestehend aus sieben Banken unter Führung der Norddeutschen Landesbank Girozentrale) hinsichtlich der €2,5 Milliarden-Finanzierungsneuordnung für den Flughafen Berlin-Brandenburg. Reudelhuber war außerdem für die European Investment Bank (EIB) bei der Projektfinanzierung zum Ausbau der A6 tätig. Ein Highlight für Burghard Hildebrandt in Düsseldorf ist die dauerhafte vertragliche Beratung und Verhandlung im Auftrag der Landeshauptstadt Düsseldorf bezüglich der städtebaulichen Projektentwicklung “Kö-Bogen II”.

Bei Hengeler Mueller werden PPP-Projekte vor allem durch den Öffentlichwirtschaftsrechtler Jan Bonhage in Berlin und den Regulierungsrechtler Dirk Uwer in Düsseldorf beraten. Neben der vergaberechtlichen Beratung und Vertretung der Deutschen Telekom als Gesellschafterin der Toll Collect hinsichtlich des LKW-Mautsystems vertritt ersterer außerdem Wall in den Verhandlungen und Verfahren zum neuen Konzessionsvertrag im Zusammenhang mit dem Werberecht auf öffentlichen Flächen der Stadt Mannheim zwischen 2019 und 2022. Uwer übernimmt die Beratung von Kohlberg Kravis Roberts zu sicherheitsrelevanten und Geheimschutzverträgen mit der Bundesrepublik Deutschland, welche sich auf die Übernahme des Geschäftsbereichs Verteidigungselektronik von Airbus beziehen.

Hogan Lovells International LLP konzentriert sich vor allem auf internationale PPP-Projekte sowie nationale Infrastrukturprojekte. Tobias Faber in Frankfurt ist weiterhin für ein Konsortium aus strategischen und Finanzinvestoren aus dem Energy-from-Waste Sektor tätig, welches gegenüber der Kuwait Authority for Partnership Projects an der Ausschreibung des Kabd Municipal Waste Project (PPP) zum Bau und Betrieb eines Waste-to-Energy Kraftwerks in Kuwait teilnimmt; die Projektfinanzierung nimmt dabei einen besonderen Stellenwert ein. Aus dem Hamburger Team berieten Christian Knütel und Counsel Carla Luh zuletzt die finanzierenden Banken und Investoren des Sponsors VINCI hinsichtlich des Autobahnprojekts A6.

Mit Hinblick auf PPP-Projekte berät das von Annette Mutschler-Siebert und Rüdiger von Hülst geleitete Team bei K&L Gates LLP zu Vergabeverfahren, der Projektsteuerung und -finanzierung sowie der Verhandlung von Lieferverträgen. Seit Herbst 2016 agiert Mutschler-Siebert für ein Bieterkonsortium im Vergabeverfahren zum Verkauf der Geschäftsanteile an Toll Collect und dem Abschluss eines neuen Betreibervertrages zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Toll Collect. Außerdem begleitet sie Ströer in den Ausschreibungen zu langfristigen Außenwerbungs- und Stadtmöblierungsverträgen in mehreren deutschen Großstädten. Der Frankfurter Anwalt Frank Thomas ist besonders für seine Expertise im öffentlichen Schienenpersonenverkehr bekannt; so beriet er einen institutionellen Investor bei der beabsichtigten Finanzierung von Regionalzügen von National Express, die auf dem Netz der S-Bahn Nürnberg eingesetzt werden sollen. Seit Februar 2017 unterstützt er eine deutsche Geschäftsbank bei der Elektrotriebfahrzeugfinanzierung für das E-Netz Saar (Los 2).

Moritz Püstow in Berlin und Barbara Buhr in Nürnberg sind die Hauptansprechpartner für PPP-Projekte bei KPMG Law; zudem unterstützt Simon Wollenberg bei Mandaten aus dem IT-Sektor. Buhr berät die AOK Bayern hinsichtlich der Vergabeverfahren zum Neubau der Generaldirektion Nürnberg während Püstow als Berater für das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur zur Vorbereitung und Durchführung der Vergabeverfahren zur PKW-Maut fungiert.

Interview with...

Law firm partners and practice heads explain how their firms are adapting to clients' changing needs

Pressemitteilungen

Aktuelle Meldungen unmittelbar von den Kanzleien. Wenn Sie Pressemitteilungen Ihrer Kanzlei einreichen wollen, schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an

Co-Publishing weltweit

Rechtsentwicklungen und Neuigkeiten der führenden Anwälte in verschiedenen Jurisdiktionen. Für Beitrüge schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an

Pressemitteilungen in Deutschland 2018

Aktuelle Meldungen unmittelbar von den Kanzleien. Wenn Sie Pressemitteilungen Ihrer Kanzlei einreichen wollen, schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an