Twitter Logo Youtube Circle Icon LinkedIn Icon

Deutschland 2018 > Compliance

Redaktionelle Abschnitte

MarktĂŒberblick

Durch den Anstieg interner und behördlicher Untersuchungen und die verstĂ€rkte grenzĂŒberschreitende Kooperation der Behörden rĂŒckt der Fokus vieler Kanzleien immer mehr auf die PrĂ€ventivberatung, die sich durch unterschiedliche Praxisbereiche wie das Kartell-, Steuer- und Außenwirtschaftsrecht zieht und hĂ€ufig einen strafrechtlichen Beigeschmack hat. An Beratungs- und Ermittlungsbedarf mangelt es in Zeiten, die durch ein erhöhtes Risiko strafrechtlicher Haftung einerseits und vielzĂ€hlige öffentlichkeitswirksame Unternehmensverfehlungen sowie die strafrechtliche Verfolgung von hochrangigen Verantwortlichen andererseits geprĂ€gt sind, nicht: Zum einen kommt die Aufarbeitung der Finanzkrise weiterhin nicht zur Ruhe und beschĂ€ftigt eine Vielzahl an Kanzleien und dies zurzeit hauptsĂ€chlich im Rahmen des Cum/Ex-Komplexes, der immer mehr Banken in den Ermittlungsprozess miteinbezieht. Zum zweiten zieht sich die bei VW angefangene Diesel-Abgasthematik inzwischen durch die ganze Branche. Zuletzt geriet Daimler aufgrund des Vorwurfs, von 2008 bis 2016 in Europa und den USA Fahrzeuge mit einem unzulĂ€ssig hohen Schadstoffausstoß verkauft zu haben, ins Fadenkreuz der Ermittler. Außerdem erwartet man sich mit der Änderung des Finanzdienstleistungsaufsichtsgesetzes (FinDAG) und der damit verbundenen Bestimmung eine Whistleblower-Plattform einzurichten, einen Anstieg an Meldungen: Hinweise können nun auch anonym abgeben werden, beziehungsweise erfordert die Bekanntgabe der IdentitĂ€t des Hinweisgebers nun dessen Zustimmung und die Neuregelung bietet gleichzeitig arbeits- und strafrechtlichen Schutz.

Daneben erhöht die Umsetzung der EU-Kartellschadenersatzrichtlinie ins deutsche Recht den Beratungsbedarf, da dadurch SchadenersatzansprĂŒche von Kartellopfern in Zukunft leichter durchsetzbar sind. Somit bildet die kartellrechtliche Compliance-Betreuung inzwischen einen fixen Bestandteil des Beratungsangebots vieler Kanzleien, allen voran jedoch Gleiss Lutz, wĂ€hrend auch die Segmente IT und Datenschutz an Dominanz gewinnen und das Mandatsportfolio von Kanzleien wie Taylor Wessing und DLA Piper sowie Baker McKenzie und Gibson Dunn fĂŒllen. DiesbezĂŒglich berĂ€t man auch immer stĂ€rker den deutschen Mittelstand, der ein grĂ¶ĂŸeres Bewusstsein fĂŒr Compliance entwickelt.


Compliance

Tabellenverzeichnis

  1. Compliance
  2. FĂŒhrende Namen
  3. Namen der nÀchsten Generation

FĂŒhrende Namen

  1. 1
    • Heiner Hugger - Clifford Chance
    • Andreas Pohlmann - Pohlmann & Company

Namen der nÀchsten Generation

  1. 1
    • Jan Ehling - AGS Legal
    • Christian Rosinus - AC Tischendorf RechtsanwĂ€lte

Umfasst die Beratung von Unternehmen bezĂŒglich des Aufbaus und der ÜberprĂŒfung von Compliance-Strukturen sowie die DurchfĂŒhrung von internen Ermittlungen, die hier auch in Betracht gezogen, jedoch in einem gesonderten Ranking in den Vordergrund gestellt werden.

Das ‘sehr gute’ Team von Baker McKenzie ‘gehört vor allem in MĂŒnchen zu den besten Adressen fĂŒr den Compliance-Bereich’. Man begleitet deutsche und internationale Mandanten bei internen Untersuchungen und der Implementierung von Compliance-Systemen, und berĂ€t sie zu GeldwĂ€sche-PrĂ€vention, Anti-Korruptionsmaßnahmen und Sanktionen sowie kartell- und datenschutzrechtlichen Compliance-Fragen. Der ‘sehr erfahrene, gut vernetzte und pragmatische’ Thomas GrĂŒtzner, dessen ‘praxisorientierte Beratung’ man schĂ€tzt, betreut einen Hersteller bei internen Ermittlungen zu SanktionsverstĂ¶ĂŸen und ein DAX30-Unternehmen bei einer internen Untersuchung im Bereich Anti-Korruption betreffend ein RĂŒstungsprojekt. Andreas Lohner, der ‘nie den Blicks fĂŒr das Wesentliche verliert’, wurde von einem deutschen RĂŒstungsunternehmen mit der Erstellung von lĂ€nderspezifischen Compliance-Richtlinien fĂŒr den Einsatz von ZwischenhĂ€ndlern bei der Auftragsvergabe aus dem Verteidigungsbereich betraut. Ebenso hervorzuheben ist Franz Clemens Leischs Beratung einer deutschen Immobilien- und Kapitalverwaltungsgesellschaft zu geldwĂ€scherechtlichen Fragen hinsichtlich umfangreicher ImmobilienverkĂ€ufe, sowie die Betreuung eines deutschen Herstellers aus der KonsumgĂŒterindustrie bei der internen Untersuchung von Zollvergehen, Steuerhinterziehung und Betrug.

Clifford Chance berĂ€t einen Ă€ußerst breit gefĂ€cherten Mandantenstamm, darunter Pharma- und Medizinproduktunternehmen, Finanzdienstleister sowie Unternehmen der Automobil-, Dienstleistungs- und Versicherungsbranche, zu Ă€hnlich vielseitigen Fragestellungen, die neben der PrĂ€ventiv-Beratung Themenblöcke wie GeldwĂ€sche und Anti-Korruptionsmaßnahmen umfassen. Zudem wickelt man hĂ€ufig Risikoanalysen und Compliance-System-Implementierungen ab und berĂ€t bei Fragestellungen zu den Iran-Sanktionen. Peter Dieners berĂ€t ein Pharmaunternehmen zu Business-Compliance-Fragen und betreut es bei der DurchfĂŒhrung einer Risikoanalyse und der Implementierung eines Compliance-Management-Systems. Heiner Hugger unterstĂŒtzt zudem einen deutschen Automobilkonzern bei strafrechtlichen Compliance-Fragen im Zusammenhang mit SondervergĂŒtungen an ein Mitglied der GeschĂ€ftsleitung und eine deutsche Bank bei Compliance-Maßnahmen betreffend den beabsichtigten Einstieg in das IrangeschĂ€ft. Ebenso zu den Highlights zĂ€hlen die Betreuung eines internationalen Versicherungskonzerns bei geldwĂ€scherechtlichen Compliance-Maßnahmen vor dem Hintergrund einer großen Immobilientransaktion, sowie die Beratung eines Medizinproduktunternehmens bei der weltweiten Implementierung einer Richtlinie zur DurchfĂŒhrung von internen Untersuchungen. Ein weiteres Pharmaunternehmen mandatierte das Team bei der DurchfĂŒhrung einer korruptionsrechtlichen Risikoanalyse und der EinfĂŒhrung von prĂ€ventiven Anti-Korruptionsmaßnahmen. David Pasewaldt wurde im Mai 2017 zum Counsel ernannt.

Der praxisĂŒbergreifende Ansatz von Freshfields Bruckhaus Deringer ermöglicht dem Compliance-Team eine enge Zusammenarbeit mit Kollegen aus den wirtschaftsstraf-, gesellschafts-, kartell- , steuer- und arbeitsrechtlichen Praxen, die insbesondere bei der Begleitung von internen und externen Untersuchungen zum Tragen kommt, aber auch bei der Compliance-Due Diligence-Beratung und der Aufstellung von Compliance-Systemen Einsatz findet. So wurden fĂŒnf Partner, darunter Tobias Larisch, mit der Optimierung und teilweisen Neuschaffung des weltweiten Compliance-Management-Systems eines Industriekonzerns betraut, einschließlich arbeitsrechtlichen Themenfeldern im Zusammenhang mit einer internen Untersuchung zu in- und auslĂ€ndischen Vertriebspraktiken. Ein Unternehmen der Kunststoffindustrie betreute man bei der DurchfĂŒhrung einer internen Untersuchung bei mehreren Konzerngesellschaften zu abgaben- und steuerstrafrechtlichen Themen sowie bei der Anzeige des Sachverhalts bei der Finanzverwaltung. Marius Berenbrok war außerdem fĂŒr eine international operierende Logistik-Unternehmensgruppe bei der Compliance-Due Diligence tĂ€tig. Norbert Nolte ist eine weitere SchlĂŒsselfigur des Teams; Ferdinand Fromholzer wechselte jedoch schon im Juni 2016 zu Gibson Dunn.

Im Compliance-Bereich gehört das ‘kompetente und lösungsorientierte Team’ von Pohlmann & Company ‘zu den Top-Adressen’; die ‘langjĂ€hrige ausgewiesene Compliance-Expertise aller Senior-AnwĂ€lte und die höchste ProfessionalitĂ€t und QualitĂ€t’ stechen hervor. Außerdem geschĂ€tzt wird die ‘hohe Kenntnis der AuslandsmĂ€rkte’ sowie die ‘schnelle Auffassungsgabe zu den GeschĂ€ftsrisiken der Mandanten’. Das Portfolio umfasst unter anderem namhafte Unternehmen wie Bosch und Petrobras und das Beratungsspektrum erstreckt sich von umwelt- und gesellschafts- bis handels- und außenwirtschaftsrechtlichen Compliance-Themen. So beriet Horst Schlemminger Environmental Management Solutions zu umweltrechtlichen Belangen wie der Einhaltung der Umweltvorschriften bei der Sanierung eines großen IndustriegelĂ€ndes von Honeywell in Hannover, und betreute auch das Chemieunternehmen Celanese zu Compliance-Fragen betreffend GewĂ€sserverunreinigungen in einem deutschen Industriepark. Der ‘sehr praxisorientierte und verlĂ€ssliche’ Eric Mayer, der ‘aufgrund seines internationalen Unternehmenshintergrunds im Compliance-M&A-Bereich sehr versiert’ ist, berĂ€t Vetter Pharma zu außenwirtschafts- und exportkontrollrechtlichen Fragen. Nicole Willms gilt als ‘herausragend’ und Andreas Pohlmann als eine ‘starke Persönlichkeit’, die ‘Mandanten erfolgreich durch Projekte und komplexe Situationen steuert’; gemeinsam standen sie VTG bei der PrĂŒfung des Compliance-Management-Systems zur Seite. Thomas Preute wird ebenso empfohlen; Stephan Petri trat jedoch im September 2017 dem Team von der Bochumer Gea Group bei.

Neben der Begleitung von internen Untersuchungen wird das ‘sehr gute’ Team von White & Case LLP hĂ€ufig bei der ÜberprĂŒfung von Compliance-Management-Systemen und Vertriebsmodellen, bei Fragestellungen zur internationalen KorruptionsprĂ€vention, zu Finanzsanktionen und Embargos, sowie bei Due Diligence-Prozessen im Rahmen von BörsengĂ€ngen, UnternehmenskĂ€ufen und Finanzierungen mandatiert. Diese breit gefĂ€cherte Expertise wird unter anderem von Industriekonzernen, Finanzdienstleistern und Unternehmen aus den IT-, Unterhaltungs- und Dienstleistungsbranchen genutzt. Das Team von Karl-Jörg Xylander, dem auch Nils Clemm und der ‘sehr lösungsorientierte’ zu Jahreswechsel 2017 neu ernannte Local Partner Constantin Lauterwein angehören, musste jĂŒngst einige schmerzhafte Verluste hinnehmen: So machte sich der Wirtschaftsstrafrechtler JĂŒrgen Klengel im Februar 2017 mit der Kanzlei Klengel selbststĂ€ndig und bereits im Jahr 2016 verließ Local Partner Ole MĂŒckenberger das Team, um das Frankfurter BĂŒro fĂŒr die Kölner Strafrechtsboutique Tsambikakis & Partner RechtsanwĂ€lte zu eröffnen, und Börries Ahrens wechselte zu Allen & Overy LLP.

DLA Piper verfolgt in der Compliance-Beratung einen praxisĂŒbergreifenden Ansatz, dem eine enge Zusammenarbeit mit Kollegen aus den Kartell-, IT-, Steuer-, Arbeits- und Wirtschaftsstrafrechtsteams zugrunde liegt. Im Ausbau befindet sich insbesondere die Beratung im Bereich Datenschutz: Hier beschĂ€ftigt man sich mit Compliance-Fragen im Zusammenhang mit der Erhebung, der Verarbeitung und der Nutzung von personenbezogenen Daten, einschließlich der Implementierung von unternehmensweiten Compliance-Programmen sowie der EinfĂŒhrung von Datenschutz-Audits. Daneben widmet man sich verstĂ€rkt der Produkt-Compliance, wobei man auch auf einschlĂ€gige Expertise in den Segmenten Umweltschutz, Gesundheit und Exportkontrolle verweisen kann, die regelmĂ€ĂŸig von Unternehmen aus den Pharmazie-, Versicherungs- und Automobilbranchen sowie anderen Industriekonzernen in Anspruch genommen wird. Mandanten aus der Finanzindustrie treten mit Fragestellungen zur WirtschaftskriminalitĂ€t und anderen strafrechtlichen Themen an das Team von Ludger Giesberts heran, das sich schon im Juni 2016 durch den Zugang von Counsel Florian Gero Kirstein VerstĂ€rkung aus der Staatsanwaltschaft Hamburg holte. JĂŒrgen Taschke und Christian Schoop werden insbesondere fĂŒr interne Untersuchungen empfohlen.

Gleiss Lutz bietet ein ‘gutes Service-Level zu fairen Preisen’ und ist insbesondere an der Schnittstelle zwischen Governance und Compliance sowie bei der Betreuung von grenzĂŒberschreitenden Untersuchungen gut aufgestellt. Hinzu kommt ein hoher Erfahrungswert in der kartellrechtlichen Compliance-Beratung; so betreute Christian Steinle beispielsweise Siemens bei einer internen Untersuchung im Zusammenhang mit dem Kartellverfahren der griechischen Wettbewerbsbehörde zu Infrastrukturprojekten. Ebenso hervorzuheben ist seine Beratung eines Energieversorgers bei einer Compliance-Risikoanalyse und der EinfĂŒhrung eines Compliance-Management-Systems. Im M&A-Bereich beriet der â€˜Ă€ußerst kompetente’ Eike Bicker, der seit Juli 2016 Teil der Partnerriege ist, DBG Managing Partner zu Compliance-Fragen in Anbetracht des beabsichtigten Erwerbs von Anteilen an der KAISER Aluminium-Umformtechnik, sowie hinsichtlich des Erwerbs des Fertigungsanlagen- und Werkzeugherstellers FRIMO. Hansjörg Scheel, Michael Arnold und die ‘gut vernetzte’ Petra Linsmeier, die ihren Mandanten mit ‘pragmatischen Lösungen’ zur Seite steht, werden empfohlen.

Hogan Lovells International LLPs ‘praxisorientiertes und durchsetzungsstarkes’ Team bedient einen breiten Mandantenstamm aus der Industrie mit Spezialisierung auf den Automobil-Bereich, kann aber auch in den Segmenten Life Sciences und Gesundheit sowie Technologie auf namhafte Mandanten verweisen, die man zunehmend bei prĂ€ventiven Compliance-Themen berĂ€t, wĂ€hrend man jedoch auch in der Betreuung von internen Untersuchungen gut aufgestellt ist. Zahlreiche Mandatierungen befassen sich mit Fragestellungen zur Business-Partner-Compliance sowie der Aktualisierung und Errichtung von Compliance-Systemen, einschließlich der Implementierung von Whistleblower-Strukturen, und Themenblöcken an der kartell-, produkthaftungs- und öffentlich-rechtlichen Schnittstelle. JĂŒngst wurde Praxisgruppenleiter Sebastian Lach mit der Beratung zu korruptions- und anderen strafrechtlichen Risiken betraut. JĂŒrgen Johannes Witte gehört ebenfalls zu den zentralen Figuren des Teams, das Counsel Markus Burkhardt zu Jahresende 2016 an eine Inhouse-TĂ€tigkeit bei Amazon verlor und dem Dorina Bruns seit Jahresanfang 2017 nun als Counsel angehört.

Noerr ĂŒberzeugt durch ‘erstklassige Service-Leistungen’, die regelmĂ€ĂŸig von DAX-Unternehmen, Banken und Industriekonzernen in Anspruch genommen werden. Mit besonderer Expertise in der Begleitung von grenzĂŒberschreitenden internen Untersuchungen, gehören Mandate wie die Beratung eines deutschen börsennotierten Unternehmens bei einer internationalen internen Untersuchung durch Lars Kutzner sowie Christian Pelzs Betreuung eines deutschen Maschinenbauers bei einer internen Untersuchung im Zusammenhang mit dem Verdacht auf KartellverstĂ¶ĂŸe und dem Verrat von Betriebs- und GeschĂ€ftsgeheimnissen zur tragenden SĂ€ule des GeschĂ€fts. Zudem begleitet das Team ein Unternehmen bei einer behördlichen Zoll- und EnergiesteuerprĂŒfung. Praxisgruppenleiter Torsten Fett wird insbesondere fĂŒr seine ‘schnelle Abarbeitung komplexer technischer Themen’ sowie fĂŒr sein ‘fundiertes Fachwissen und schnelle Auffassungsgabe’ hervorgehoben, wĂ€hrend Mandanten auch die ‘pragmatischen Lösungen’ der ‘kundenorientierten’ Senior Associate Laura Görtz schĂ€tzen. Sophia Habbe und Fabian Badtke wurden Anfang 2017 zu Partnern ernannt.

‘Die Leistungsbereitschaft und -fĂ€higkeit’ von CMS ist ‘unbegrenzt’ und Mandanten, darunter zahlreiche nationale und internationale Unternehmen aus der Automobilbranche, Finanzdienstleister und DAX30-Konzerne, schĂ€tzen zudem ‘die agile ReaktionsfĂ€higkeit bei zeitkritischen Rechtsfragen’. So begleitet das Team Volkswagen und Audi bei der Aufarbeitung der Diesel-Thematik, einschließlich einer ÜberprĂŒfung der Compliance-Governance-Strukturen, und ein ehemaliges Vorstandsmitglied der HypoVereinsbank (HVB) im Rahmen der Cum/Ex-Thematik und einer internen Untersuchung. Zudem berĂ€t der ‘durchsetzungsstarke und fachlich Ă€ußerst versierte’ Harald Potinecke Augustinum Seniorenresidenz bei einer internen Untersuchung betreffend Immobilientransaktionen, wĂ€hrend man Implenia bei der DurchfĂŒhrung einer Compliance-Due Diligence-PrĂŒfung im Rahmen einer M&A-Transaktion begleitete. Weitere Kompetenzfelder des Teams beziehen sich auf die straf-, kartell- und arbeitsrechtliche Compliance-Beratung sowie die Abwicklung von geldwĂ€scherechtlichen PrĂŒfungen und Produkt-Compliance-Mandaten, einschließlich RĂŒckrufaktionen. Florian Block wurde zu Jahresanfang 2017 zum Partner ernannt, wĂ€hrend man sich Thomas Sonnenberg schon im August 2016 von Sal. Oppenheim holte.

Gibson Dunns ‘hoch professionelles und international breit aufgestelltes’ Team konnte seine Schlagkraft durch die beiden ZugĂ€nge von Ferdinand Fromholzer, bis Juni 2016 bei Freshfields Bruckhaus Deringer, und Finn Zeidler, der im Mai 2017 von Latham & Watkins LLP wechselte, weiter verstĂ€rken. Man verteidigt Unternehmen, FĂŒhrungskrĂ€fte und AmtstrĂ€ger bei nationalen und internationalen Untersuchungen und berĂ€t regelmĂ€ĂŸig zu Anti-Korruptions- und datenschutzrechtlichen Compliance-Themen, der GeldwĂ€scheprĂ€vention und zu Exportkontrollverfahren. Zu datenschutzrechtlichen Fragestellungen berĂ€t Michael Walther eine internationale Hotelkette, der man unter anderem bei Ermittlungen einer deutschen Datenschutzbehörde zur Seite stand. Benno Schwarz, der von Mandanten fĂŒr seine ‘einzigartige Russland-Expertise’ geschĂ€tzt wird, und der ‘prĂ€zise und praxisorientierte’ Mark Zimmer gehören ebenfalls dem Kernteam an.

Hengeler Mueller deckt eine breite Palette an Themen ab, darunter Betrug und Korruption, Kartellrechts- und SanktionsverstĂ¶ĂŸe sowie GeldwĂ€sche-PrĂŒfungen. Außerdem ist man in der Begleitung von weltweiten Untersuchungen und internen Ermittlungen sehr versiert; hier ist unter anderem die Mandatierung durch Robert Bosch hervorzuheben, den man bei einer internen Untersuchung zu VorwĂŒrfen von Abgasmanipulation bei Dieselfahrzeugen einschließlich straf- und produktrechtlicher Aspekte beriet. Ebenso nennenswert sind die Beratung eines internationalen Anbieters von Ingenieur- und Planungsdienstleistungen bei einer Compliance-Untersuchung zu vergaberechtlichen VerstĂ¶ĂŸen und Korruptionsthemen, sowie die Betreuung eines Mandanten bei der Untersuchung der Weltbank zu Korruption und Submissionsbetrug. Als Highlight im Sanktionsbereich beraten Vera Jungkind und Dirk Uwer mehrere deutsche und internationale Unternehmen beim Ausbau und der Wiederaufnahme des Iran-GeschĂ€fts, wĂ€hrend Christoph Stadler C.Thywissen und De’Longhi bei kartellrechtlichen Compliance-Fragen zur Seite stand. Fabian Alexander Quast wurde zu Jahresanfang 2017 zum Partner ernannt.

Linklaters berÀt Banken und Kreditinstitute sowie nationale und internationale Unternehmen bei internen Untersuchungen und Ermittlungsverfahren sowie zu Fragestellungen in den Bereichen GeldwÀsche als auch Datenschutz- und kartellrechtliche Compliance. So beriet Daniela Seeliger Beiersdorf zu kartellrechtlichen Compliance-Aspekten im Zusammenhang mit dem Aufbau eines weltweiten Compliance-Systems. Hans-Ulrich Wilsing leitet das Team.

Der Schwerpunkt von Skadden, Arps, Slate, Meagher & Flom LLPs Corporate Governance- und Compliance-Team liegt auf der vorstands- und aufsichtsratsnahen Beratung zu Fragestellungen in den Bereichen steuerrechtliche Compliance, Betrug, Korruption, Bestechung und GeldwĂ€sche, sowie Ausfuhrkontrollen und damit zusammenhĂ€ngenden Sanktionen. Daneben ist man in der DurchfĂŒhrung von Compliance-Audits und internen Untersuchungen erfahren, sowie in der Implementierung von Compliance-Management-Systemen. Praxisgruppenleiter Bernd Mayer begleitet den Aufsichtsrat der UniCredit Bank in einer internen PrĂŒfung im Zusammenhang mit Aktientransaktionen, einschließlich steuerlicher und strafrechtlicher Aspekte. Ebenso nennenswert sind die Beratung des Aufsichtsrats eines deutschen Industrieunternehmens zu BestechungsvorwĂŒrfen und die Beratung eines US-amerikanischen Pharmazie- und Biotechnologieunternehmens bei internen Untersuchungen in den Bereichen Verkauf und Distribution in Europa. Lutz Zimmer beriet ein deutsches Lebensmittelverpackungsunternehmen bei allgemeinen Compliance-Fragen.

WilmerHale sticht durch ‘kurze Bearbeitungszeiten und gute Kenntnisse der Bankbranche’ hervor, die von zahlreichen Finanzdienstleistern und andere Blue-Chip-Unternehmen in Anspruch genommen werden, und tritt regelmĂ€ĂŸig in der Begleitung interner Untersuchungen auf, insbesondere in den Bereichen KorruptionsbekĂ€mpfung, Kartellrecht und Exportkontrolle. Der ‘effiziente’ Counsel Jan Wendler, der ‘sehr angenehm in der Zusammenarbeit und transparent in der Kommunikation ist’, begleitete einen Mandanten aus der Finanzindustrie bei internen Untersuchungen und beriet ihn bei Krisenmanagement-Fragestellungen in Anbetracht von VorwĂŒrfen der Beihilfe zu Steuerhinterziehung und GeldwĂ€sche. Roland Steinmeyer wurde vom Daimler-Aufsichtsrat zur Abgasemissionszertifizierung mandatiert. Christian Crones und Counsel Patrick SpĂ€th sind ebenso hervorzuheben.

Das ‘kleine spezialisierte’ Team von AGS Legal ‘versteht seine Arbeit und stellt die Mandanten in den Mittelpunkt’, die außerdem den ‘pragmatischen Ansatz und die vorbildlichen Bearbeitungs- und Reaktionszeiten’ schĂ€tzen. Das Team wird fĂŒr allgemeine Compliance-Arbeit, interne Untersuchungen und insbesondere fĂŒr den Bereich VermögensrĂŒckgewinnung und die strafrechtliche Verfolgung von wirtschaftsrechtlichen Delikten empfohlen. Jan Kappel gilt als sehr ‘praxisorientiert, sachlich und effektiv’ und Jan Ehling wird ebenfalls empfohlen.

Bei Dentons steht die gesellschaftsrechtliche Compliance-Beratung hinsichtlich GeschĂ€ftsĂŒbernahmen und Umstrukturierungen im Mittelpunkt, wenngleich man ebenso auf Expertise bei Datenschutz-Fragen und internen Untersuchungen mit Bezug auf Steuerhinterziehungsverdacht sowie Betrugs- und Korruptionsanschuldigungen verweisen kann. Zu den zentralen Figuren zĂ€hlen Rainer Markfort und of Counsel Christian Schefold. Der KorruptionsbekĂ€mpfungsexperte Michael Malterer verstĂ€rkte bereits im Juli 2016 das Team und kam von Norton Rose Fulbright.

Mit kartellrechtlicher Compliance-Beratung als AushĂ€ngeschild agiert das Team von Glade Michel Wirtz – Corporate & Competition bei der Implementierung weltweiter Compliance-Systeme und internen Untersuchungen. So begleiteten Markus Wirtz und Jochen Markgraf einen SanitĂ€rfachgroßhĂ€ndler bei der Einrichtung eines Compliance-Systems in den Bereichen Kartellrecht und Anti-Korruption, und ein weltweit tĂ€tiges Maschinenbauunternehmens aus dem deutschen Mittelstand bei der Implementierung eines Compliance-Systems in Deutschland und an den auslĂ€ndischen Standorten des Unternehmens. Christian Karbaum wurde im Februar 2017 zum Partner ernannt.

Neben der PrĂ€ventivberatung in den Bereichen Betrug, Korruption, GeldwĂ€sche und Untreue ist das Team von Herbert Smith Freehills Germany LLP an der strafrechtlichen Schnittstelle sehr aktiv. Hier beriet und vertrat Helmut Görling ein deutsches Medienunternehmen in einem Korruptions-, Betrugs- und Untreueverfahren, sowie den Verpackungsdienstleister Deufol in Organhaftungsklagen. Einen Finanzdienstleister beriet man zudem zu Compliance-Maßnahmen zur BekĂ€mpfung von GeldwĂ€sche und Dauermandant Microsoft Deutschland betreut man fortlaufend bei allgemeinen Compliance-Fragen und insbesondere bei prĂ€ventiven Maßnahmen zur Vermeidung von strafrechtlichen Risiken und Reputationsrisiken. Daneben ist das Team auch in der DurchfĂŒhrung von internen Ermittlungen erfahren. Dirk Seiler fĂŒhrte beispielsweise einige interne Ermittlungen fĂŒr ein internationales Unternehmen zur AufklĂ€rung krimineller Handlungen durch.

Latham & Watkins LLP ist fĂŒr die Vertretung bei behördlichen Ermittlungsverfahren zu Themen wie GeldwĂ€sche und Korruption bekannt, wenngleich man hier mit dem Wechsel von Finn Zeidler im Mai 2017 zu Gibson Dunn einen Verlust hinnehmen musste. Daneben kann man auf BeratungskapazitĂ€ten in der PrĂ€ventivberatung verweisen: In diesem Segment beschĂ€ftigt man sich regelmĂ€ĂŸig mit Due Diligence-, M&A-, Kapitalmarkt-, Finanz-, Datenschutz- sowie Kartellrechtsthemen, wie beispielsweise auch im Rahmen der Beratung von CVC Capital Partners: Man beriet das Private Equity-Unternehmen zu Compliance-Fragen hinsichtlich des Erwerbs einer Mehrheitsbeteiligung an der Tipico Gruppe. Im Datenschutz-Bereich ist Counsel Ulrich Wuermeling fĂŒr Schufa, die Deutsche Bank und IMS Health tĂ€tig. FĂŒr kartellrechtliche Themen ist Michael Esser der zentrale Ansprechpartner, wĂ€hrend sich Christoph Engeler vor allem Compliance-Themen im Gesundheitsbereich widmet.

Das ‘gute und innovative’ Team von Simmons & Simmons LLP zeigt ‘tiefen Sachverstand’ und betreut nationale und internationale Unternehmen sowie Finanzdienstleister bei Mandaten, die sich inhaltlich hĂ€ufig im straf-, steuer-, datenschutz- und arbeitsrechtlichen Rahmen bewegen und daneben Expertise im Sanktionsbereich erfordern. Der ‘hervorragende Compliance-Spezialist’ Sascha Kuhn, der ‘besonders interdisziplinĂ€r seine StĂ€rken ausspielen kann’, beriet das deutsche Tochterunternehmen eines britischen Konzerns zu Veruntreuungsthemen und betreute einen weiteren Mandanten zu europĂ€ischen und US-amerikanischen Iran-Sanktionen. Hans-Hermann Aldenhoff ist ebenso hervorzuheben.

Die praxisĂŒbergreifende Mandatsbearbeitung von Taylor Wessing umfasst die ÜberprĂŒfung von Compliance-Management-Systemen, die DurchfĂŒhrung von Risikoanalysen und internen Untersuchungen, sowie Compliance-Mandate in den Bereichen Arbeits- und Kartellrecht, IT und Datenschutz, Gesundheit und EU-Sanktionen und im Bankenwesen. Volker Baas berĂ€t die deutsche Tochtergesellschaft der niederlĂ€ndischen Rabobank bei der Implementierung der Compliance-Richtlinien der Unternehmensgruppe. Dirk Lorenz und Andreas Haak sind Teil des Kernteams, das Andreas Wirth in die SelbststĂ€ndigkeit verlor.


Interne Untersuchungen

Tabellenverzeichnis

  1. Interne Untersuchungen
  2. FĂŒhrende Namen
  3. Namen der nÀchsten Generation

FĂŒhrende Namen

  1. 1
    • Heiner Hugger - Clifford Chance
    • Norbert Nolte - Freshfields Bruckhaus Deringer

Namen der nÀchsten Generation

  1. 1
    • Jan Ehling - AGS Legal

Umfasst praxisĂŒbergreifende KapazitĂ€ten in der Begleitung von internen Untersuchungen bei wirtschaftsstrafrechtlichen VorwĂŒrfen.

Freshfields Bruckhaus Deringers Team profitiert von der engen Zusammenarbeit mit Kollegen aus den wirtschaftsstraf-, gesellschafts-, kartell-, steuer- und arbeitsrechtlichen Praxen, die hĂ€ufig bei der Begleitung von internen und externen Untersuchungen zum Tragen kommt. So beispielsweise auch bei der DurchfĂŒhrung einer internen Untersuchung bei mehreren Konzerngesellschaften eines Unternehmens der Kunststoffindustrie zu abgabe- und steuerstrafrechtlichen Themen, an der insgesamt fĂŒnf Partner aus verschiedenen Praxisbereichen mitwirkten. Ebenso hervorzuheben ist die Beratung von Airbus unter der FederfĂŒhrung von Norbert Nolte, Tobias Larisch und David Beutel bei einer Strafanzeige des Österreichischen Bundesministeriums fĂŒr Landesverteidigung und Sport und der darauffolgenden internen Untersuchung der VorwĂŒrfe. Marius Berenbrok und Christian Duve sind weitere zentrale Figuren des Teams, das jedoch Ferdinand Fromholzer bereits im Juni 2016 an Gibson Dunn verlor.

Hogan Lovells International LLP begleitet zahlreiche namhafte Mandanten aus dem Transport- und Bauwesen sowie Produktionsunternehmen und Konzerne aus der Automobilbranche bei – oftmals grenzĂŒberschreitenden – internen Untersuchungen zu unterschiedlichen Themenfeldern und ist zudem in der prozessualen Verteidigung erfahren. Besonders gut positioniert ist man unter anderem im Umwelt-Bereich. Hier beschĂ€ftigt man sich beispielsweise mit VorwĂŒrfen zu VerstĂ¶ĂŸen gegen Umweltgenehmigungsanforderungen, wie auch in den Segmenten Produkthaftung, Verzollung, Industriespionage und Vergaberechtsverletzungen. Außerdem begleitet das Team um Sebastian Lach regelmĂ€ĂŸig interne Untersuchungen im Rahmen von Bestechungs-, Untreue- und KorruptionsvorwĂŒrfen. Dorina Bruns wurde Anfang 2017 zum Counsel ernannt, wĂ€hrend man Counsel Markus Burkhardt Ende 2016 an eine Inhouse-TĂ€tigkeit bei Amazon verlor.

Baker McKenzies ‘sehr gutes und zielorientiertes’ Team wird regelmĂ€ĂŸig von deutschen und internationalen Mandanten bei internen Untersuchungen zu SanktionsverstĂ¶ĂŸen sowie den Bereichen Antikorruption, Bestechung, Betrug und Zollvergehen mandatiert. Im erstgenannten Segment betreute der ‘sehr erfahrene, praxisorientierte Pragmatiker’ Thomas GrĂŒtzner einen Hersteller bei internen Ermittlungen; er begleitete auch ein DAX30-Unternehmen bei einer internen Untersuchung im Bereich Antikorruption betreffend ein RĂŒstungsprojekt, wĂ€hrend Andreas Lohner ein deutsches Unternehmen bei internen Ermittlungen zu einigen Compliance-VerstĂ¶ĂŸen, einschließlich Bestechung und Rechnungslegungsunstimmigkeiten, betreute. Ebenso hervorzuheben ist Franz Clemens Leischs Begleitung eines deutschen Herstellers aus der KonsumgĂŒterindustrie bei der internen Untersuchung von Zollvergehen, Steuerhinterziehung und Betrug.

Clifford Chance betreut einen breit gefĂ€cherten Mandantenstamm, darunter Unternehmen aus den Technologie-, Telekommunikations- und Versicherungsbranchen, bei internen Untersuchungen, die sich um die Themenfelder Korruption, Missbrauch und Betrug drehen. Die SchlĂŒsselfigur ist Heiner Hugger, der unter anderem ein Unternehmen fĂŒr Wassertechnik bei der DurchfĂŒhrung einer internen Untersuchung im Zusammenhang mit einem Ermittlungsverfahren wegen Korruptionsverdachts bei einem auslĂ€ndischen Projekt begleitete und ein Technologieunternehmen zum Verdacht auf Missbrauch des EDV-Systems durch ein Betriebsratsmitglied, einschließlich der AufklĂ€rung des Verdachts, beriet. Außerdem wurde man von einem weiteren Mandanten aus der Technologiebranche zu Fragestellungen rund um den Verdacht auf Submissionsbetrug mandatiert und betreute ein Telekommunikationsunternehmen bei der DurchfĂŒhrung einer internen Untersuchung bezĂŒglich BetrugsvorwĂŒrfen im Rahmen eines Vergabeverfahrens. David Pasewaldt wurde im Mai 2017 zum Counsel ernannt.

Das ‘eingespielte und fokussierte’ Team von Noerr hat erhebliche Erfahrungen in der Begleitung von grenzĂŒberschreitenden internen Untersuchungen und zĂ€hlt so jĂŒngst unter anderem Lars Kutzners Beratung eines deutschen börsennotierten Unternehmens bei einer internationalen internen Untersuchung und Christian Pelzs Betreuung eines deutschen Maschinenbauers bei einer internen Untersuchung im Zusammenhang mit dem Verdacht auf KartellverstĂ¶ĂŸe und Submissionsbetrug sowie dem Verrat von Betriebs- und GeschĂ€ftsgeheimnissen zum Mandatsportfolio. Ebenso nennenswert ist die Begleitung eines Unternehmens bei einer behördlichen Zoll- und EnergiesteuerprĂŒfung, zu der das Team um den hĂ€ufig empfohlenen Torsten Fett gerufen wurde. Die Partnerriege konnte durch die beiden Ernennungen von Sophia Habbe und Fabian Badtke im Januar 2017 weiter aufgestockt werden; Senior Associate Laura Görtz wird auch geschĂ€tzt.

Auf White & Case LLP vertraut ein breit gefĂ€cherter Mandantenstamm, darunter Finanzdienstleister, Industriekonzerne und Unternehmen aus den IT-, Unterhaltungs- und Dienstleistungsbranchen, bei nationalen und grenzĂŒberschreitenden Ermittlungen, die unter anderem Themenfelder wie Schmiergeldzahlungen und Bestechung sowie steuerrechtliche Belange abdecken, wobei dem Team die strafrechtliche und prozessuale Expertise zugute kommt. Das Team um Karl-Jörg Xylander, dem auch Nils Clemm und der Anfang 2017 zum Local Partner ernannte Constantin Lauterwein angehören, musste jedoch einige schmerzhafte Verluste hinnehmen: So machte sich der Wirtschaftsstrafrechtler JĂŒrgen Klengel im Februar 2017 mit der Kanzlei Klengel selbststĂ€ndig, wĂ€hrend Local Partner Ole MĂŒckenberger bereits im Jahr 2016 die Kanzlei verließ, um das Frankfurter BĂŒro fĂŒr die Kölner Strafrechtsboutique Tsambikakis & Partner RechtsanwĂ€lte zu eröffnen. Börries Ahrens wechselte zudem im August 2016 zu Allen & Overy LLP.

DLA Piper verfolgt bei der Beratung zu internen Untersuchungen einen praxisĂŒbergreifenden Ansatz, dem eine enge Zusammenarbeit mit Kollegen aus den Kartell-, IT-, Steuer-, Arbeits- und Wirtschaftsstrafrechtsteams zugrunde liegt. Die Praxis von Ludger Giesberts, die sich jĂŒngst durch den Zugang von Counsel Florian Gero Kirstein VerstĂ€rkung aus der Staatsanwaltschaft Hamburg holte, zĂ€hlt zahlreiche Mandanten aus dem produzierendem Gewerbe zum Portfolio, die man bei internen Untersuchungen im Rahmen von außenwirtschaftsrechtlichen VerstĂ¶ĂŸen, Kartellrechtsverletzungen und SubventionsbetrĂŒgen sowie auch bei Korruptions-, Bestechungs- und SteuerhinterziehungsvorwĂŒrfen betreut. JĂŒrgen Taschke und Christian Schoop werden empfohlen.

Linklaters berĂ€t Banken und Kreditinstitute sowie nationale und internationale Unternehmen bei internen Untersuchungen und Ermittlungsverfahren und vertritt sie in Verfahren betreffend SteuerhinterziehungsvorwĂŒrfe und SanktionsverstĂ¶ĂŸe. Auf Klaus Saffenreuther vertrauen Mandanten zudem auch bei VorwĂŒrfen auf Insiderhandel und der Manipulation interner Budgetierungs- und Reportingsysteme. Frederik Winter betreute einen Mandanten zu Fragestellungen mit GeldwĂ€sche-Bezug. Hans-Ulrich Wilsing leitet das Team.

Zu den Mandanten von CMS zĂ€hlen zahlreiche nationale und internationale Unternehmen aus der Automobilbranche, Finanzdienstleister und DAX30-Konzerne, wie beispielsweise die beiden Autohersteller Volkswagen und Audi, die man bei der Aufarbeitung der Diesel-Thematik, einschließlich einer ÜberprĂŒfung der Compliance-Governance-Strukturen, betreute. Ebenso medienwirksam sind die Begleitung eines ehemaligen Vorstandsmitglieds der HypoVereinsbank (HVB) bei Cum/Ex-Themen und Harald Potineckes Beratung der Augustinum Seniorenresidenz bei einer internen Untersuchung betreffend Immobilientransaktionen. Implenia mandatierte das Team bei der DurchfĂŒhrung einer Compliance-Due Diligence-PrĂŒfung hinsichtlich einer M&A-Transaktion. Daneben stellen die strafrechtliche Vertretung und Beratung zu kartell- und arbeitsrechtlichen Themen sowie die DurchfĂŒhrung von GeldwĂ€sche-PrĂŒfungen weitere Kompetenzfelder dar. Florian Block wurde zu Jahresanfang 2017 zum Partner ernannt und man holte sich zudem schon im August 2016 Thomas Sonnenberg von Sal. Oppenheim.

Das Team von Gibson Dunn verteidigt Unternehmen, FĂŒhrungskrĂ€fte und AmtstrĂ€ger bei nationalen und internationalen Untersuchungen und konnte seine Schlagkraft durch die beiden ZugĂ€nge von Ferdinand Fromholzer im Juni 2016, zuvor bei Freshfields Bruckhaus Deringer, und Finn Zeidler von Latham & Watkins LLP im Mai 2017 weiter verstĂ€rken. Auch die Begleitung bei Ermittlungsverfahren gilt als besondere StĂ€rke, in dessen Rahmen Michael Walther eine internationale Hotelkette begleitete. Benno Schwarz, den man hĂ€ufig bei Fragen mit Russland-Bezug mandatiert, und Mark Zimmer gehören ebenso dem Kernteam an.

Gleiss Lutz ist in der Betreuung von grenzĂŒberschreitenden Untersuchungen Ă€ußerst gut positioniert, und das insbesondere an der kartellrechtlichen Schnittstelle. Hier betreute der ‘gut vernetzte’ Christian Steinle, der seine Mandanten mit ‘pragmatischen Lösungen’ zur Seite steht, Siemens bei einer internen Untersuchung im Zusammenhang mit dem Kartellverfahren der griechischen Wettbewerbsbehörde zu Infrastrukturprojekten und Petra Linsmeier unterstĂŒtzte einen internationalen Elektronikhersteller bei einem Kartellrechts-Audit in europĂ€ischen Tochtergesellschaften. Jacob von Andreae ist zudem in der Begleitung von Compliance-Untersuchungen im Bereich der ScheinselbststĂ€ndigkeit erfahren. Ebenso hervorzuheben sind der ‘unkomplizierte’ Eike Bicker, der seit Juli 2016 Teil der Partnerriege ist, Hansjörg Scheel und Michael Arnold.

Das ‘kompetente und professionelle’ Team von Pohlmann & Company ĂŒberzeugt durch ‘eine ausgewiesene Compliance-Expertise’ und ‘liefert hohe QualitĂ€t’, wenngleich die Mandanten ebenso die ‘sehr erfreulichen Antwortzeiten’ schĂ€tzen. Der hĂ€ufig empfohlene Andreas Pohlmann betreute Petrobras bei der Koordinierung einer internen Compliance-Untersuchung, wĂ€hrend Horst Schlemminger bei Umwelt-Compliance-Themen, einschließlich der Vertretung in Strafverfahren, sehr erfahren ist. Thomas Preute wird ebenso empfohlen. Stephan Petri trat im September 2017 dem Team von der Bochumer Gea Group bei.

Der Schwerpunkt von Skadden, Arps, Slate, Meagher & Flom LLPs Corporate Governance- und Compliance-Team liegt auf der vorstands- und aufsichtsratsnahen Beratung zu Fragestellungen in den Bereichen Betrug, Korruption, Bestechung, GeldwĂ€sche sowie Ausfuhrkontrollen und damit zusammenhĂ€ngenden Sanktionen. Praxisgruppenleiter Bernd Mayer begleitet den Aufsichtsrat der UniCredit Bank in einer internen PrĂŒfung im Zusammenhang mit Aktientransaktionen, einschließlich steuerlicher und strafrechtlicher Aspekte. Ebenso nennenswert sind die Beratung des Aufsichtsrats eines deutschen Industrieunternehmens zu BestechungsvorwĂŒrfen und die Beratung eines US-amerikanischen Pharmazie- und Biotechnologieunternehmens bei internen Untersuchungen in den Bereichen Verkauf und Distribution in Europa.

Allen & Overy LLPs Team, das unter der Leitung von Wolf Bussian und dem im Mai 2017 zum Partner ernannten Jan Erik Windthorst steht, verstĂ€rkte sich schon im August 2016 mit zwei ZugĂ€ngen erheblich: Börries Ahrens kam von White & Case LLP und Alexander Behrens wechselte von Mayer Brown LLP. Zu den Markenzeichen der Praxis zĂ€hlen grenzĂŒberschreitende Untersuchungen in Bezug auf mögliche Marktmanipulationen, KartellverstĂ¶ĂŸe und Steuerbetrug, wobei man bei steuerlichen Untersuchungen das Augenmerk auf den Finanzsektor legt. Magnus MĂŒller wurde im Mai 2017 zum Counsel ernannt.

Hengeler Muellers Expertise umfasst Themenfelder wie Betrug und Korruption, Kartellrechts- und SanktionsverstĂ¶ĂŸe sowie die Begleitung von GeldwĂ€sche-PrĂŒfungen und Untersuchungen zum sozialversicherungsrechtlichen Status. Ein besonders prominentes Mandat ist die Begleitung von Robert Bosch bei einer internen Untersuchung zu VorwĂŒrfen von Abgasmanipulation bei Dieselfahrzeugen, die straf- und produktrechtliche Aspekte aufweist. Außerdem beriet man einen internationalen Anbieter von Ingenieur- und Planungsdienstleistungen bei einer Compliance-Untersuchung zu vergaberechtlichen VerstĂ¶ĂŸen und Korruptionsthemen und betreute einen weiteren Mandanten bei der Untersuchung der Weltbank zu Korruption und Submissionsbetrug. Zum Kernteam zĂ€hlen Vera Jungkind und Dirk Uwer sowie der im Januar 2017 zum Partner ernannte Fabian Alexander Quast.

Die Praxis von Herbert Smith Freehills Germany LLP legt ihren Schwerpunkt auf die strafrechtliche Schnittstelle, an der Dirk Seiler beispielsweise ein internationales Unternehmen bei internen Ermittlungen zur AufklĂ€rung krimineller Handlungen begleitete. Er beriet außerdem einen namhaften Mandanten zu von Mitarbeitern, Zulieferern und Subunternehmern begangenen Wirtschaftsstraftaten, wie Bestechung, Untreue, Korruption und GeldwĂ€sche. Helmut Görling betreute einen Finanzdienstleister bei internen Untersuchungen im Zusammenhang mit SubventionsbetrugsvorwĂŒrfen, sowie ein deutsches Unternehmen aus der Automobilbranche im Zusammenhang mit dem Verrat von GeschĂ€fts- und Betriebsgeheimnissen.

Reed Smith LLP verfolgt einen interdisziplinĂ€ren Ansatz und betreut nationale und internationale Unternehmen, darunter Mandanten aus dem Pharmazie- und Gesundheitsbereich und der Energiewirtschaft, bei Betrugs- und UntreuevorwĂŒrfen, hĂ€ufig gegen Mitglieder des Managements. Rolf HĂŒnermann ist der zentrale Ansprechpartner.


Interview with...

Law firm partners and practice heads explain how their firms are adapting to clients' changing needs

Pressemitteilungen

Aktuelle Meldungen unmittelbar von den Kanzleien. Wenn Sie Pressemitteilungen Ihrer Kanzlei einreichen wollen, schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an

Co-Publishing weltweit

Rechtsentwicklungen und Neuigkeiten der führenden Anwälte in verschiedenen Jurisdiktionen. Für Beitrüge schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an

Pressemitteilungen in Deutschland 2018

Aktuelle Meldungen unmittelbar von den Kanzleien. Wenn Sie Pressemitteilungen Ihrer Kanzlei einreichen wollen, schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an