Twitter Logo Youtube Circle Icon LinkedIn Icon

Deutschland 2018 > Compliance > Interne Untersuchungen

Redaktionelle Abschnitte

Tabellenverzeichnis

  1. Interne Untersuchungen
  2. Führende Namen
  3. Namen der nächsten Generation

Führende Namen

  1. 1
    • Heiner Hugger - Clifford Chance
    • Norbert Nolte - Freshfields Bruckhaus Deringer

Namen der nächsten Generation

  1. 1
    • Jan Ehling - AGS Legal

Umfasst praxisübergreifende Kapazitäten in der Begleitung von internen Untersuchungen bei wirtschaftsstrafrechtlichen Vorwürfen.

Freshfields Bruckhaus Deringers Team profitiert von der engen Zusammenarbeit mit Kollegen aus den wirtschaftsstraf-, gesellschafts-, kartell-, steuer- und arbeitsrechtlichen Praxen, die häufig bei der Begleitung von internen und externen Untersuchungen zum Tragen kommt. So beispielsweise auch bei der Durchführung einer internen Untersuchung bei mehreren Konzerngesellschaften eines Unternehmens der Kunststoffindustrie zu abgabe- und steuerstrafrechtlichen Themen, an der insgesamt fünf Partner aus verschiedenen Praxisbereichen mitwirkten. Ebenso hervorzuheben ist die Beratung von Airbus unter der Federführung von Norbert Nolte, Tobias Larisch und David Beutel bei einer Strafanzeige des Österreichischen Bundesministeriums für Landesverteidigung und Sport und der darauffolgenden internen Untersuchung der Vorwürfe. Marius Berenbrok und Christian Duve sind weitere zentrale Figuren des Teams, das jedoch Ferdinand Fromholzer bereits im Juni 2016 an Gibson Dunn verlor.

Hogan Lovells International LLP begleitet zahlreiche namhafte Mandanten aus dem Transport- und Bauwesen sowie Produktionsunternehmen und Konzerne aus der Automobilbranche bei – oftmals grenzüberschreitenden – internen Untersuchungen zu unterschiedlichen Themenfeldern und ist zudem in der prozessualen Verteidigung erfahren. Besonders gut positioniert ist man unter anderem im Umwelt-Bereich. Hier beschäftigt man sich beispielsweise mit Vorwürfen zu Verstößen gegen Umweltgenehmigungsanforderungen, wie auch in den Segmenten Produkthaftung, Verzollung, Industriespionage und Vergaberechtsverletzungen. Außerdem begleitet das Team um Sebastian Lach regelmäßig interne Untersuchungen im Rahmen von Bestechungs-, Untreue- und Korruptionsvorwürfen. Dorina Bruns wurde Anfang 2017 zum Counsel ernannt, während man Counsel Markus Burkhardt Ende 2016 an eine Inhouse-Tätigkeit bei Amazon verlor.

Baker McKenzies ‘sehr gutes und zielorientiertes’ Team wird regelmäßig von deutschen und internationalen Mandanten bei internen Untersuchungen zu Sanktionsverstößen sowie den Bereichen Antikorruption, Bestechung, Betrug und Zollvergehen mandatiert. Im erstgenannten Segment betreute der ‘sehr erfahrene, praxisorientierte Pragmatiker’ Thomas Grützner einen Hersteller bei internen Ermittlungen; er begleitete auch ein DAX30-Unternehmen bei einer internen Untersuchung im Bereich Antikorruption betreffend ein Rüstungsprojekt, während Andreas Lohner ein deutsches Unternehmen bei internen Ermittlungen zu einigen Compliance-Verstößen, einschließlich Bestechung und Rechnungslegungsunstimmigkeiten, betreute. Ebenso hervorzuheben ist Franz Clemens Leischs Begleitung eines deutschen Herstellers aus der Konsumgüterindustrie bei der internen Untersuchung von Zollvergehen, Steuerhinterziehung und Betrug.

Clifford Chance betreut einen breit gefächerten Mandantenstamm, darunter Unternehmen aus den Technologie-, Telekommunikations- und Versicherungsbranchen, bei internen Untersuchungen, die sich um die Themenfelder Korruption, Missbrauch und Betrug drehen. Die Schlüsselfigur ist Heiner Hugger, der unter anderem ein Unternehmen für Wassertechnik bei der Durchführung einer internen Untersuchung im Zusammenhang mit einem Ermittlungsverfahren wegen Korruptionsverdachts bei einem ausländischen Projekt begleitete und ein Technologieunternehmen zum Verdacht auf Missbrauch des EDV-Systems durch ein Betriebsratsmitglied, einschließlich der Aufklärung des Verdachts, beriet. Außerdem wurde man von einem weiteren Mandanten aus der Technologiebranche zu Fragestellungen rund um den Verdacht auf Submissionsbetrug mandatiert und betreute ein Telekommunikationsunternehmen bei der Durchführung einer internen Untersuchung bezüglich Betrugsvorwürfen im Rahmen eines Vergabeverfahrens. David Pasewaldt wurde im Mai 2017 zum Counsel ernannt.

Das ‘eingespielte und fokussierte’ Team von Noerr hat erhebliche Erfahrungen in der Begleitung von grenzüberschreitenden internen Untersuchungen und zählt so jüngst unter anderem Lars Kutzners Beratung eines deutschen börsennotierten Unternehmens bei einer internationalen internen Untersuchung und Christian Pelzs Betreuung eines deutschen Maschinenbauers bei einer internen Untersuchung im Zusammenhang mit dem Verdacht auf Kartellverstöße und Submissionsbetrug sowie dem Verrat von Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen zum Mandatsportfolio. Ebenso nennenswert ist die Begleitung eines Unternehmens bei einer behördlichen Zoll- und Energiesteuerprüfung, zu der das Team um den häufig empfohlenen Torsten Fett gerufen wurde. Die Partnerriege konnte durch die beiden Ernennungen von Sophia Habbe und Fabian Badtke im Januar 2017 weiter aufgestockt werden; Senior Associate Laura Görtz wird auch geschätzt.

Auf White & Case LLP vertraut ein breit gefächerter Mandantenstamm, darunter Finanzdienstleister, Industriekonzerne und Unternehmen aus den IT-, Unterhaltungs- und Dienstleistungsbranchen, bei nationalen und grenzüberschreitenden Ermittlungen, die unter anderem Themenfelder wie Schmiergeldzahlungen und Bestechung sowie steuerrechtliche Belange abdecken, wobei dem Team die strafrechtliche und prozessuale Expertise zugute kommt. Das Team um Karl-Jörg Xylander, dem auch Nils Clemm und der Anfang 2017 zum Local Partner ernannte Constantin Lauterwein angehören, musste jedoch einige schmerzhafte Verluste hinnehmen: So machte sich der Wirtschaftsstrafrechtler Jürgen Klengel im Februar 2017 mit der Kanzlei Klengel selbstständig, während Local Partner Ole Mückenberger bereits im Jahr 2016 die Kanzlei verließ, um das Frankfurter Büro für die Kölner Strafrechtsboutique Tsambikakis & Partner Rechtsanwälte zu eröffnen. Börries Ahrens wechselte zudem im August 2016 zu Allen & Overy LLP.

DLA Piper verfolgt bei der Beratung zu internen Untersuchungen einen praxisübergreifenden Ansatz, dem eine enge Zusammenarbeit mit Kollegen aus den Kartell-, IT-, Steuer-, Arbeits- und Wirtschaftsstrafrechtsteams zugrunde liegt. Die Praxis von Ludger Giesberts, die sich jüngst durch den Zugang von Counsel Florian Gero Kirstein Verstärkung aus der Staatsanwaltschaft Hamburg holte, zählt zahlreiche Mandanten aus dem produzierendem Gewerbe zum Portfolio, die man bei internen Untersuchungen im Rahmen von außenwirtschaftsrechtlichen Verstößen, Kartellrechtsverletzungen und Subventionsbetrügen sowie auch bei Korruptions-, Bestechungs- und Steuerhinterziehungsvorwürfen betreut. Jürgen Taschke und Christian Schoop werden empfohlen.

Linklaters berät Banken und Kreditinstitute sowie nationale und internationale Unternehmen bei internen Untersuchungen und Ermittlungsverfahren und vertritt sie in Verfahren betreffend Steuerhinterziehungsvorwürfe und Sanktionsverstöße. Auf Klaus Saffenreuther vertrauen Mandanten zudem auch bei Vorwürfen auf Insiderhandel und der Manipulation interner Budgetierungs- und Reportingsysteme. Frederik Winter betreute einen Mandanten zu Fragestellungen mit Geldwäsche-Bezug. Hans-Ulrich Wilsing leitet das Team.

Zu den Mandanten von CMS zählen zahlreiche nationale und internationale Unternehmen aus der Automobilbranche, Finanzdienstleister und DAX30-Konzerne, wie beispielsweise die beiden Autohersteller Volkswagen und Audi, die man bei der Aufarbeitung der Diesel-Thematik, einschließlich einer Überprüfung der Compliance-Governance-Strukturen, betreute. Ebenso medienwirksam sind die Begleitung eines ehemaligen Vorstandsmitglieds der HypoVereinsbank (HVB) bei Cum/Ex-Themen und Harald Potineckes Beratung der Augustinum Seniorenresidenz bei einer internen Untersuchung betreffend Immobilientransaktionen. Implenia mandatierte das Team bei der Durchführung einer Compliance-Due Diligence-Prüfung hinsichtlich einer M&A-Transaktion. Daneben stellen die strafrechtliche Vertretung und Beratung zu kartell- und arbeitsrechtlichen Themen sowie die Durchführung von Geldwäsche-Prüfungen weitere Kompetenzfelder dar. Florian Block wurde zu Jahresanfang 2017 zum Partner ernannt und man holte sich zudem schon im August 2016 Thomas Sonnenberg von Sal. Oppenheim.

Das Team von Gibson Dunn verteidigt Unternehmen, Führungskräfte und Amtsträger bei nationalen und internationalen Untersuchungen und konnte seine Schlagkraft durch die beiden Zugänge von Ferdinand Fromholzer im Juni 2016, zuvor bei Freshfields Bruckhaus Deringer, und Finn Zeidler von Latham & Watkins LLP im Mai 2017 weiter verstärken. Auch die Begleitung bei Ermittlungsverfahren gilt als besondere Stärke, in dessen Rahmen Michael Walther eine internationale Hotelkette begleitete. Benno Schwarz, den man häufig bei Fragen mit Russland-Bezug mandatiert, und Mark Zimmer gehören ebenso dem Kernteam an.

Gleiss Lutz ist in der Betreuung von grenzüberschreitenden Untersuchungen äußerst gut positioniert, und das insbesondere an der kartellrechtlichen Schnittstelle. Hier betreute der ‘gut vernetzteChristian Steinle, der seine Mandanten mit ‘pragmatischen Lösungen’ zur Seite steht, Siemens bei einer internen Untersuchung im Zusammenhang mit dem Kartellverfahren der griechischen Wettbewerbsbehörde zu Infrastrukturprojekten und Petra Linsmeier unterstützte einen internationalen Elektronikhersteller bei einem Kartellrechts-Audit in europäischen Tochtergesellschaften. Jacob von Andreae ist zudem in der Begleitung von Compliance-Untersuchungen im Bereich der Scheinselbstständigkeit erfahren. Ebenso hervorzuheben sind der ‘unkomplizierte’ Eike Bicker, der seit Juli 2016 Teil der Partnerriege ist, Hansjörg Scheel und Michael Arnold.

Das ‘kompetente und professionelle’ Team von Pohlmann & Company überzeugt durch ‘eine ausgewiesene Compliance-Expertise’ und ‘liefert hohe Qualität’, wenngleich die Mandanten ebenso die ‘sehr erfreulichen Antwortzeiten’ schätzen. Der häufig empfohlene Andreas Pohlmann betreute Petrobras bei der Koordinierung einer internen Compliance-Untersuchung, während Horst Schlemminger bei Umwelt-Compliance-Themen, einschließlich der Vertretung in Strafverfahren, sehr erfahren ist. Thomas Preute wird ebenso empfohlen. Stephan Petri trat im September 2017 dem Team von der Bochumer Gea Group bei.

Der Schwerpunkt von Skadden, Arps, Slate, Meagher & Flom LLPs Corporate Governance- und Compliance-Team liegt auf der vorstands- und aufsichtsratsnahen Beratung zu Fragestellungen in den Bereichen Betrug, Korruption, Bestechung, Geldwäsche sowie Ausfuhrkontrollen und damit zusammenhängenden Sanktionen. Praxisgruppenleiter Bernd Mayer begleitet den Aufsichtsrat der UniCredit Bank in einer internen Prüfung im Zusammenhang mit Aktientransaktionen, einschließlich steuerlicher und strafrechtlicher Aspekte. Ebenso nennenswert sind die Beratung des Aufsichtsrats eines deutschen Industrieunternehmens zu Bestechungsvorwürfen und die Beratung eines US-amerikanischen Pharmazie- und Biotechnologieunternehmens bei internen Untersuchungen in den Bereichen Verkauf und Distribution in Europa.

Allen & Overy LLPs Team, das unter der Leitung von Wolf Bussian und dem im Mai 2017 zum Partner ernannten Jan Erik Windthorst steht, verstärkte sich schon im August 2016 mit zwei Zugängen erheblich: Börries Ahrens kam von White & Case LLP und Alexander Behrens wechselte von Mayer Brown LLP. Zu den Markenzeichen der Praxis zählen grenzüberschreitende Untersuchungen in Bezug auf mögliche Marktmanipulationen, Kartellverstöße und Steuerbetrug, wobei man bei steuerlichen Untersuchungen das Augenmerk auf den Finanzsektor legt. Magnus Müller wurde im Mai 2017 zum Counsel ernannt.

Hengeler Muellers Expertise umfasst Themenfelder wie Betrug und Korruption, Kartellrechts- und Sanktionsverstöße sowie die Begleitung von Geldwäsche-Prüfungen und Untersuchungen zum sozialversicherungsrechtlichen Status. Ein besonders prominentes Mandat ist die Begleitung von Robert Bosch bei einer internen Untersuchung zu Vorwürfen von Abgasmanipulation bei Dieselfahrzeugen, die straf- und produktrechtliche Aspekte aufweist. Außerdem beriet man einen internationalen Anbieter von Ingenieur- und Planungsdienstleistungen bei einer Compliance-Untersuchung zu vergaberechtlichen Verstößen und Korruptionsthemen und betreute einen weiteren Mandanten bei der Untersuchung der Weltbank zu Korruption und Submissionsbetrug. Zum Kernteam zählen Vera Jungkind und Dirk Uwer sowie der im Januar 2017 zum Partner ernannte Fabian Alexander Quast.

Die Praxis von Herbert Smith Freehills Germany LLP legt ihren Schwerpunkt auf die strafrechtliche Schnittstelle, an der Dirk Seiler beispielsweise ein internationales Unternehmen bei internen Ermittlungen zur Aufklärung krimineller Handlungen begleitete. Er beriet außerdem einen namhaften Mandanten zu von Mitarbeitern, Zulieferern und Subunternehmern begangenen Wirtschaftsstraftaten, wie Bestechung, Untreue, Korruption und Geldwäsche. Helmut Görling betreute einen Finanzdienstleister bei internen Untersuchungen im Zusammenhang mit Subventionsbetrugsvorwürfen, sowie ein deutsches Unternehmen aus der Automobilbranche im Zusammenhang mit dem Verrat von Geschäfts- und Betriebsgeheimnissen.

Reed Smith LLP verfolgt einen interdisziplinären Ansatz und betreut nationale und internationale Unternehmen, darunter Mandanten aus dem Pharmazie- und Gesundheitsbereich und der Energiewirtschaft, bei Betrugs- und Untreuevorwürfen, häufig gegen Mitglieder des Managements. Rolf Hünermann ist der zentrale Ansprechpartner.

Interview with...

Law firm partners and practice heads explain how their firms are adapting to clients' changing needs

Pressemitteilungen

Aktuelle Meldungen unmittelbar von den Kanzleien. Wenn Sie Pressemitteilungen Ihrer Kanzlei einreichen wollen, schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an

Co-Publishing weltweit

Rechtsentwicklungen und Neuigkeiten der führenden Anwälte in verschiedenen Jurisdiktionen. Für Beitrüge schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an
  • China Drug Registration Regulation - Public consultation on amendment closes - March 2014

    In February 2014, the China Food and Drug Administration (“CFDA”) invited second-round comments from the public regarding proposed amendments to the China Drug Registration Regulations (“DRR”). One of the proposed amendments touches upon patent protection for drugs in China.
  • Revised NDRC Measures for Approval and Filing of Outbound Investment Projects - April 2014

    The National Development and Reform Commission ( NDRC ) released a new set of Management Measures for Approval and Filing of Outbound Investment Projects ( 境外投资项目核准和备案管理办法) ( New Measures ) on 8 April 2014. The New Measures take effect on 8 May 2014 and will replace the Interim Management Measures for Approval of Outbound Investment Projects ( 境外投资项目核准暂行管理办法) ( Original Measures ) which have been in force since 9 October 2004.
  • Insurance Update - CIRC Issues Insurance M&A Measures: What are the impacts and applications?

    On 21 March 2014, CIRC issued the Administrative Measures on the Acquisition and Merger of Insurance Companies (the Insurance M&A Measures ) which will take effect from 1 June 2014. The Insurance M&A Measures apply to M&A activities whereby an insurance company is the target for a merger or acquisition. The target insurance company could be either a domestic or a foreign invested insurer. However, the Insurance M&A Measures will not apply to any equity investment by insurance companies in non-insurance companies in China or in overseas insurance companies.
  • China issues new rules to regulate medical devices - May 2014

    The Regulations on Supervision and Administration of Medical Devices (in Chinese《医疗器械监督管理条例》, State Council Order No. 650) (the Medical Device Regulations) were amended by China's State Council on 31 March 2014 and will come into effect on 1 June 2014. This is the first amendment in more than a decade since the Medical Device Regulations were first promulgated in 2000, even though the amendment was initiated eight years ago in 2006. The 2014 amendment unveils reforms on the regulatory regime for medical devices market in China from various aspects.
  • Hong Kong: The evolving role of independent non-executive directors - May 2014

     In a recent speech given by Mr. Carlson Tong, Chairman of the Securities and Futures Commission, Mr. Tong pointed out that companies can improve corporate governance by attaching higher importance to the role of their board of directors as an internal gatekeeper. Mr. Tong said that this can be done more easily by having effective independent non-executive directors (INEDs) on the board.
  • Walking a fine line in China:Distinguishing between legitimate commercial deals and commercial bribe

    China in the 21st century exemplifies an atmosphere of great opportunity and intense competition. Against this backdrop, it has become increasingly common for businesses to adopt a variety of practices in order to make their products and services competitive. Such practices may include paying middle-men to promote sales and giving incentives to buyers directly. However, whilst revenue spikes are undoubtedly welcome, businesses should bear in mind the potential backlash arising out of these commercial arrangements. The risk that such arrangements may not comply with anti-bribery and corruption laws and therefore cause business significant damage in the long term should not be underestimated.
  • Competition law developments in East Asia - May 2014

    Authorities in Hong Kong have taken further steps in their deliberate approach to enforcing the Competition Ordinance. A little over a year after it was appointed, the Competition Commission released a report in which it provides a brief introduction to the Ordinance as well as a roadmap leading to its full entry into force. The report also explains how the Commission will prioritise its enforcement activities, and identifies the guidelines, policies and compliance tools which it plans to release before the Ordinance is enforced. Currently only some of the institutional provisions of the Ordinance are effective, allowing the Commission and the Competition Tribunal to prepare for enforcement.
  • Rise of the private healthcare sector - July 2014

    As of 2013, China had 9,800 private hospitals, representing almost half of the total number of hospitals in the country 1 . However, private hospitals still severely lag behind their public peers due to low utilisation, talent shortages and incomplete social insurance coverage. As part of China's ongoing healthcare reform initiatives, the Chinese government has set a goal to increase the share of patients treated by private hospitals to 20% by the end of 2015 2 .
  • Walking a Tightrope in Singapore - July 2014

    The world has no borders and distance is negligible for the technologically savvy criminal. Individuals with illicit funds to launder or terrorist activities to finance can, with the latest technology, transfer high volumes of money around the globe almost instantaneously and seek to conceal the origin or the destination of the funds.
  • Indonesia banking bill: proposed restrictions on foreign investment - July 2014

    Indonesia's House of Representatives is currently considering a new draft banking bill (the Banking Bill ) which, if passed into law in its current form, will:

Pressemitteilungen weltweit

Aktuelle Meldungen unmittelbar von den Kanzleien. Wenn Sie Pressemitteilungen Ihrer Kanzlei einreichen wollen, schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an