Twitter Logo Youtube Circle Icon LinkedIn Icon

Deutschland 2018 > Regionale Kanzleien: Wirtschaftsrecht > Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main

Redaktionelle Abschnitte

Die Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main ist nicht nur fĂŒr regionale Unternehmen, sondern auch fĂŒr Konzerne aus der ganzen Welt ein attraktiver Wirtschaftsstandort. Die dynamische Entwicklung ist nicht zuletzt auf die gĂŒnstige Verkehrsanbindung zurĂŒckzufĂŒhren: Durch den Flughafen Frankfurt am Main, den Frankfurter Hauptbahnhof und dem Autobahnkreuz Frankfurt, einem Hauptverkehrsknotenpunkt Europas, bietet man vor allem international agierenden Unternehmen einen idealen Ausgangspunkt. PrĂ€gend fĂŒr die ökonomische Dynamik der Region ist zweifelsohne auch der Banken- und Finanzplatz Frankfurt. Die vier grĂ¶ĂŸten deutschen Kreditinstitute haben dort ihren Sitz, genauso wie die Bundesbank, die EuropĂ€ische Zentralbank und die Börse, eines der bedeutendsten WertpapierhandelsplĂ€tze weltweit. Trotz der starken PrĂ€gung als Bankenstandort verzeichnet die Region ebenfalls wirtschaftlichen Aufschwung in den Bereichen Logistik, IT und Biotechnologie. Diese Entwicklung spiegelt sich auch auf dem Kanzleimarkt, der zu den am stĂ€rksten umkĂ€mpften in ganz Deutschland gehört, wider: SozietĂ€ten wie Heymann & Partner RechtsanwĂ€lte und Waldeck RechtsanwĂ€lte PartmbB spezialisieren sich zunehmend auf die rechtliche Beratung der IT-Branche und ĂŒbernehmen komplexe Technologietransaktionen sowie Outsourcing-Projekte. Unternehmen der Pharma- und Chemiebranche, die sich oftmals in Industrieparks außerhalb Frankfurts ansiedeln, mandatieren oftmals v. Keussler RechtsanwĂ€lte . Zudem sorgen Unternehmen der Medien- und Kreativwirtschaft fĂŒr ein steigendes Mandatsaufkommen; so konnte sich beispielsweise Fuhrmann Wallenfels diese Branche erschließen und berĂ€t zunehmend zu Fragen des Gewerblichen Rechtsschutz.

Dennoch bleibt die gesellschaftsrechtliche und transaktionsbegleitende Beratung ein Hauptstandbein fĂŒr viele Kanzleien; AC Tischendorf RechtsanwĂ€lte und Greenfort setzen ihren Schwerpunkt traditionell in diesen Bereichen wĂ€hrend Schalast & Partner RechtsanwĂ€lte vor allem im Bankenrecht StĂ€rken zeigt.

Im Regionalteil Frankfurt/Rhein-Main werden bedeutende ortsansĂ€ssige Kanzleien sowie deren besondere Spezialisierungen und StĂ€rken in allen Aspekten des Wirtschaftsrechts dargestellt. Großkanzleien und Boutiquen finden Sie in unseren bundesweiten Bewertungen, untergliedert nach Praxisbereichen.

AC Tischendorf RechtsanwĂ€lte zeichnet sich durch ‘ausgezeichnete RechtsanwĂ€lte, die außerordentlich lösungsorientiert und rasch arbeiten’ aus. Das Team um Sven Tischendorf, der fĂŒr sein ‘tiefes WirtschaftsverstĂ€ndnis gepaart mit hohem juristischen Fachwissen und kraftvollem Umsetzungsvermögen’ hervorgehoben wird, berĂ€t vorwiegend Unternehmensgruppen und Private Equity-Gesellschaften aus dem In- und Ausland in den Bereichen Arbeits-, Gesellschafts- und Immobilienrecht. Auch bei komplexen M&A Transaktionen und Restrukturierungen wird man tĂ€tig; so beriet man den ADAC bei einem Joint Venture mit DERTOUR sowie bezĂŒglich der Implementierung eines Online-Reiseportals. Außerdem vertritt man Bisnode gegen mehr als 200 Anlegerklagen im Zusammenhang mit der Future Business/Infinus Insolvenz. Die ‘Immobilien-Expertin mit hoher Transaktionserfahrung’Tara Kamiyar-MĂŒller unterstĂŒtzt die Mitteldeutsche Hartstein-Industrie bei der Gestaltung von LangzeitvertrĂ€gen bezĂŒglich Abbaustandorten. Zu wirtschaftsstrafrechtlichen Themen wird Christian Rosinus empfohlen, wĂ€hrend Thomas Block als ‘perfekte Wahl fĂŒr Arbeitsrecht und Restrukturierung’ gilt. Marcus Grubusch, ehemals Leiter eines Private Equity-Hauses, unterstĂŒtzt die Kanzlei seit Herbst 2016 und Nina BogenschĂŒtz wurde zur Partnerin ernannt.

Greenfort ist umfassend im Wirtschaftsrecht tĂ€tig und demonstriert besondere Expertise in den Bereichen Gesellschaftsrecht, M&A und Streitbeilegung. Man wird von vorwiegend internationalen Unternehmen mit der DurchfĂŒhrung von An- und VerkĂ€ufen, ZusammenschlĂŒssen und Fragen der Unternehmensnachfolge mandatiert; auch unterstĂŒtzt man Unternehmen wie CRONIMET und Ferrostaal bei der Gestaltung und Implementierung internationaler Compliance-Strukturen. Auf transaktionsrechtlicher Ebene beriet Andreas von Oppen Elanders beim Erwerb der LGI Logistics Gruppe, wĂ€hrend Daniel Röder Celanese beim Erwerb der Nilit Gruppe assistierte. StĂ€rken weist man ebenfalls im Arbeitsrecht auf, wobei man hier regelmĂ€ĂŸig Finanzinstitute wie die Degussa Bank und ING-DiBa bei allen arbeits- und sozialrechtlichen Fragen betreut. Zu den Highlights zĂ€hlt ebenfalls die arbeitsrechtliche Beratung von Coty im Zusammenhang mit dem Erwerb der Kosmetiksparte von Procter&Gamble; Daniela Hangarter ist seit Anfang 2017 als Partnerin in dieser Praxisgruppe tĂ€tig.

Die StĂ€rken von Heymann & Partner RechtsanwĂ€lte liegen vor allem in den Bereichen M&A, IT und allgemeines Gesellschaftsrecht. JĂŒngst beriet man einen Gesellschafter eines deutschen Technologieunternehmens im Zusammenhang mit dem Verkauf der Gesellschaft an einen schwedischen Investor und unterstĂŒtzte TOM TAILOR im Rahmen der 64,1 Millionen Bezugsrechtskapitalerhöhung, die von Thomas Heymann, Henning Bloß und Jörn Hirschmann begleitet wurde. Im IT-Segment ĂŒbernimmt man zudem regelmĂ€ĂŸig Technologietransaktionen, IT-Outsourcing-Mandate, sowie die Beratung zu Datenschutzthemen fĂŒr namhafte nationale und internationale Unternehmen und wird des Weiteren regelmĂ€ĂŸig zu Fragen des Arbeitsrechts, Insolvenz und Restrukturierung zu Rate gezogen. Zum Mandantenportfolio zĂ€hlen ebenfalls diverse Private Equity-Gesellschaften, wie Anchorage Capital Europe, Investcorp und Triginta Fonds. ZusĂ€tzliche Expertise im Bereich Healthcare bringt Hirschmann mit, der zuvor Syndikus bei Klinikbetreiber Asklepios war und nun das Team auf Partnerebene verstĂ€rkt.

Schalast & Partner RechtsanwĂ€lte ist eine renommierte multidisziplinĂ€re Kanzlei, die fĂŒr ihre KapazitĂ€ten im Bank- und Bankaufsichtsrecht, Gesellschaftsrecht und in der Streitbeilegung bekannt ist. Der letztgenannte Bereich gewann durch den Anschluss der Frankfurter SozietĂ€t Salger RechtsanwĂ€lte im Oktober 2017 besonderen Aufwind, da Hanns-Christian Salger die Leitung der Praxisgruppe Litigation & Arbitration ĂŒbernimmt, wĂ€hrend Thomas Försterling als Of-Counsel einsteigt. Zu den Highlights zĂ€hlen hier die Betreuung der Commerzbank in Anlegerschutzprozessen sowie die Vertretung der Radiosenderkette The Radio Group gegen den Radiovermarkter RMS in einem Verfahren bezĂŒglich der Vermarktung von Radioprogrammen. Die gesellschaftsrechtliche Praxis zĂ€hlt Unternehmen wie Hyundai Capital und Commerz Real Kapitalverwaltungsgesellschaft zu ihren Mandanten. Mit dem Wechsel von JĂŒrgen Heilbock zu avocado rechtsanwĂ€lte verlor man im Mai 2017 allerdings an Expertise im Corporate-Bereich. Der Branchenfokus, der auf den Sektoren FinTech, Medien und Telekommunikation liegt, wurde durch den Zugang von Of-Counsel Gerd Kiparski, ehemaliger Head of Legal Consulting Access bei der 1&1 Internet, im Juli 2017 weiter geschĂ€rft.

Schulte Riesenkampff. zĂ€hlt ĂŒberwiegend Großunternehmen aus dem In- und Ausland zu seinen Mandanten und wird fĂŒr die umfassende Beratung im Arbeits-, Gesellschafts- und Kartellrecht geschĂ€tzt. Petra Ostmann vertrat einen Reiseanbieter gegen Klagen seitens einer Gewerkschaft bezĂŒglich eines neuen Arbeitsbedingungssystems und in kartellrechtlichen Belangen ist man in diversen SchadensersatzfĂ€llen aktiv; so macht man fĂŒr mehrere Bauunternehmen AnsprĂŒche gegen Mitglieder des LKW-Kartells geltend und verteidigt MĂŒhlenbetreiber gegen SchadensersatzansprĂŒche in Folge des Mehlkartells. Ein weiteres Leuchtturmmandat war die kartellrechtliche und regulatorische Beratung von Paydirekt bei der EinfĂŒhrung eines neuen Online-Bezahlverfahrens; Christoph Peter war hier federfĂŒhrend. Im Bereich IT beriet man einen internationalen Industrie- und Automobilzulieferer bei der Verlagerung der Lohnbuchhaltung in die Cloud. Außerdem werden die Praxisbereiche Vergabe-, Marken- und Wettbewerbsrecht, sowie Gewerblicher Rechtsschutz angeboten.

Das ‘hochkompetente, schlagkrĂ€ftige Team’ von Waldeck RechtsanwĂ€lte PartmbB bietet ‘fundierte Beratung, gute Reaktionszeiten und zuverlĂ€ssiges Mandatsmanagement’ zu Fragen des Bank- und Finanz- sowie Immobilienrechts, im Rahmen von Streitbeilegung, zu gesellschaftsrechtlichen Belangen und M&A sowie im Bereich IT/Outsourcing und Infrastruktur. Man vertrat zuletzt Kreditinstitute bei der Abwehr von Schadensersatzklagen im Zusammenhang mit Cum/Ex-GeschĂ€ften und unterstĂŒtzte SMA Solar Technology bei der VerĂ€ußerung der SMA Railway Technology an Beijing Dinghan Technology; bei dem letztgenannten Mandat betreute man den gesamten Bieterprozess und ĂŒbernahm auch die Due Diligence. Ein besonderes Highlight war zudem die Beteiligung an einem Beraterkreis, der die Grundlagen fĂŒr ein Luftverkehrskonzept des Bundesministeriums fĂŒr Verkehr und digitale Infrastruktur erarbeitet. FĂŒr sein ‘Verhandlungsgeschick und seine ArgumentationsstĂ€rke’ wird Jan Liepe empfohlen, wĂ€hrend Gesellschaftsexperte Hendrik Pielka fĂŒr seinen ‘scharfen Verstand’, der ihn ‘zu einem zuverlĂ€ssigen Partner’ macht, hervorgehoben wird.

Das HerzstĂŒck von Fuhrmann Wallenfels ist die handels- und gesellschaftsrechtliche Beratung, komplimentiert durch ein starkes Notariat: Mit zwei Standorten in der Region ist man gut vernetzt und bietet umfassende rechtliche Betreuung von deutschen MittelstĂ€ndlern, sowie von international tĂ€tigen Konzernen. Ein weiterer Fokus der SozietĂ€t liegt auf den Praxisbereichen Urheberrecht, Medienrecht und Markenrecht, wobei eine besondere StĂ€rke im Rahmen der Beratung von Verlagen bezĂŒglich Verlags- und LizenzvertrĂ€gen liegt; Dieter Wallenfels und Götz Schneider-Rothhaar werden hier empfohlen. Der arbeitsrechtliche Schwerpunkt liegt in Frankfurt am Main; hier kĂŒmmert sich ein vierköpfiges Team umfassend um die Belange der Mandanten und im Gesellschaftsrecht gilt Markus Fuhrmann als zentraler Ansprechpartner.

Göhmann RechtsanwĂ€lte und Notare berĂ€t am Frankfurter Standort vor allem im Banken-, Gesellschafts- und Immobilienrecht, das von einem starken Notariat profitiert. Das Team um Ilka Heigl und Larissa Normann ist vor allem im streitigen Bereich erfahren; so betreut man Dauermandant Commerzbank prozessual unter anderem in den Bereichen Wertpapiere, offene und geschlossene Fonds und Immobilienfinanzierungen. Im Transaktionsbereich beriet Holger Haas Bridgestone bei der Übertragung seines deutschen Filialnetzes auf ein Joint Venture mit der Pneuhage-Gruppe und im Immobilienrecht wird man regelmĂ€ĂŸig von Immobiliengesellschaften, Projektentwicklern, Private Equity-Gesellschaften und der öffentlichen Hand mandatiert; Carsten Lorenz und Peter Hoh-Malewski werden hier empfohlen. Die vergaberechtliche Praxis wurde zudem bereits im Juli 2016 durch den Zugang von Wiland Tresselt von Allen & Overy LLP gestĂ€rkt.

Klinkert RechtsanwĂ€lte PartGmbB ist im Markt fĂŒr die Expertise in den Bereichen Streitbeilegung und geistiges Eigentum bekannt, wobei man einen besonderen Branchenfokus auf die Bereiche Sport, Medien, Entertainment, sowie Pharma und Medizintechnik legt. Unter der Leitung von Piet Bubenzer berĂ€t man weiterhin die Deutsche Fußball Liga (DFL) bei der Ausschreibung der Audiovisuellen und Audio-Medienrechte der 1. und 2. Bundesliga sowie des Supercups. Außerdem wird das amerikanische Online-Modemagazin Refinery29 im Zuge des europĂ€ischen Roll-Outs urheber- und markenrechtlich beraten. Das Mandantenportfolio umfasst ebenfalls namhafte Unternehmen wie 1&1 Mail & Media, Deezer und Vodafone. Bei wirtschaftsstrafrechtlichen Belangen vertritt das Team von Marijon Kayßer sowohl Unternehmen als auch Einzelpersonen, wobei die gute Reputation in diesem Bereich ebenfalls zu starken Synergien im Steuerstraf-, Kapitalmarktstraf-, Außenwirtschaftsstraf-, Kartell- und Wettbewerbsstrafrecht gefĂŒhrt hat.

Corporate-Boutique Lachner Westphalen Spamer Partnerschaft von RechtsanwĂ€lten mbB wird regelmĂ€ĂŸig von deutschen MittelstĂ€ndlern sowie von nationalen und internationalen Großkonzernen der Automobil-, Maschinenbau- und Telekommunikationsbranche sowie des Banken- und Finanzsektor mandatiert, wobei besondere StĂ€rken insbesondere bei der Betreuung von M&A-Transaktionen aufgezeigt werden; in diesem Bereich werden die beiden GrĂŒndungspartner Constantin M. Lachner und SĂ©bastien Graf von Westphalen empfohlen. Im Arbeitsrecht ist Hansgeorg Spamer der zentrale Ansprechpartner wĂ€hrend Jochen Eichhorn als Experte fĂŒr Bank- und Bankaufsichtsrecht gilt. Abgerundet wird das Beratungsangebot der SozietĂ€t durch eine Kartellrechtspraxis, die sich ĂŒberwiegend mit Beschwerdeverfahren und SchadensersatzfĂ€llen auseinandersetzt. Das Mandantenportfolio umfasst Unternehmen wie WHSmith, Mercuris, Foot Locker und SAP.

Schiedermair RechtsanwĂ€lte verfĂŒgt ĂŒber eine breite wirtschaftsrechtliche Aufstellung, wobei die Gesellschaftsrechtspraxis, die steuerrechtliche Betreuung sowie das M&A-GeschĂ€ft besondere Schwerpunkte der SozietĂ€t darstellen; Mandanten, die ĂŒberwiegend aus dem deutschen Mittelstand kommen, schĂ€tzen zudem die enge Zusammenarbeit mit dem Notariat. Außerdem werden die Praxisbereiche IT und Arbeitsrecht, die sich oftmals bei datenschutzrechtlichen Themen komplimentieren, abgedeckt. Auch in der ProzessfĂŒhrung ist man erfahren und wird regelmĂ€ĂŸig in Schiedsverfahren tĂ€tig. Zu Jahresanfang 2017 baute man die IP-Praxisgruppe, die ĂŒberwiegend fĂŒr die Expertise im Marken- und Wettbewerbsrecht bekannt ist, mit dem Zugang des Patentrechtlers Jan Dombrowski, der zuvor bei Keil & Schaafhausen tĂ€tig war, aus.

Die in Darmstadt ansĂ€ssige Kanzlei v. Keussler RechtsanwĂ€lte ist vor allem fĂŒr die Kenntnis der Chemie-, Pharma- und Biotechnologiebranche bekannt und zĂ€hlt unter anderem Bayer CropScience, AB Enzymes und Unternehmen aus dem Celanese-Konzern zu seinen Mandanten. Der Beratungsfokus liegt auf dem nationalen und internationalen Wirtschaftsrecht, wobei zunehmend Arbeitsrechts- und Restrukturierungsmandate ĂŒbernommen werden und man ebenfalls in streitigen FĂ€llen zu Rate gezogen wird: So verteidigte Mark Butzmann außergerichtlich einen Anbieter integrierter Sicherheitspakete gegen Schadensersatzforderungen eines Energieunternehmens wegen Vertragsverletzung. Ein weiteres Highlight war die Beratung eines Softwareentwicklungshauses zum Verkauf von 90% ihrer GeschĂ€ftsanteile an eine Investorengruppe, die von dem renommierten Johann von Keussler in Zusammenarbeit mit Wolfdietrich Geidel und Angela Harth betreut wurde.

Der Schwerpunkt von bock legal Partnerschaft von RechtsanwĂ€lten liegt im Versicherungsrecht; hier vertritt man sowohl Vorstandsmitglieder als auch große Versicherer bei GroßschĂ€den und Serienverfahren. Das Mandantenportfolio umfasst neben Dauermandant Allianz ebenfalls die Versicherungsstelle Wiesbaden, ERGO und R+V Versicherung. Stefan Bank vertrat zuletzt den GeschĂ€ftsfĂŒhrer von Hightex im Zusammenhang mit Insolvenzverschleppungshaftung. Zudem betreut die Praxisgruppe Gewerblicher Rechtsschutz sowohl The Swatch Group bei allen Marken-, Design-, Urheberrechts- und Vertriebsfragen als auch Vodafone Kabel Deutschland in streitigen Auseinandersetzungen; empfohlen werden hier Andreas Bock und Jan MĂŒller-Broich. Weitere Mandanten sind Gucci, Armani, Ferrari, InfectoPharm und Vario BĂŒroeinrichtungen.

Die Wiesbadener SozietĂ€t Buschlinger, Claus & Partner GbR RechtsanwĂ€lte & Notare deckt alle wirtschaftsrechtlich relevanten Bereiche fĂŒr mittelstĂ€ndische Unternehmen und Unternehmer ab. Im Steuerrecht ist Reinhard Claus tĂ€tig wĂ€hrend Harald Silz seinen Schwerpunkt im Banken- und Insolvenzrecht hat. Die immobilienrechtliche Beratung wird von Michael Magel ĂŒbernommen und Friedel Maul wird regelmĂ€ĂŸig bei arbeitsrechtlichen Themen mandatiert. Man verfĂŒgt auch ĂŒber Erfahrung im Prozessrecht und vertritt Mandanten sowohl vor Gerichten als auch vor Behörden. Abgerundet wird das Serviceangebot durch das angeschlossene Notariat.

Traditionskanzlei De Faria & Partner zĂ€hlt in Wiesbaden zu den fĂŒhrenden Adressen im Arbeitsrecht und wird zudem fĂŒr das dreiköpfige Notariat geschĂ€tzt. Silvia Schrade berĂ€t umfassend bei arbeitsrechtlichen Themen und weist spezifische Expertise bei der arbeitsrechtlichen Begleitung von Restrukturierungen auf wĂ€hrend Andreas Riedel vor allem als Fachmann fĂŒr Personalwechsel, Personalreduzierung, sowie Vorstands- und GeschĂ€ftsfĂŒhrerdienstrecht gilt. Im Gesellschaftsrecht ist Thomas Röskens der Ansprechpartner; er ĂŒbernimmt die Beratung zu GesellschaftsgrĂŒndungen, M&A-Transaktionen, Unternehmensnachfolge und Restrukturierung. Die SozietĂ€t wird von national und international tĂ€tigen Unternehmen, der öffentlichen Hand, sowie FĂŒhrungskrĂ€ften und VorstĂ€nden zu Rate gezogen.

Die multidisziplinĂ€re Einheit GGV Partnerschaft mbB RechtsanwĂ€lte WirtschaftsprĂŒfer Steuerberater wird vom deutschen Mittelstand sowie von international tĂ€tigen Konzernen mandatiert und weist eine besondere Kompetenz im deutsch-französischen GeschĂ€ft auf; besonders oft wird man an der Schnittstelle zwischen Steuer- und Gesellschaftsrecht tĂ€tig. So berĂ€t Matthias KrĂ€mer umfassend zu steuerrechtlichen Belangen und ĂŒbernimmt ebenso grenzĂŒberschreitende Restrukturierungen; jĂŒngst betreute er die Steuergestaltung im Rahmen der Akquisition eines Backunternehmens. In weiteren Highlights unterstĂŒtzte der Vertriebsrechtsexperte Andreas Bittner Tear Science bei der Abstimmung eines deutschen VertragshĂ€ndlervertrags und beriet einen in der Reisebranche tĂ€tigen Franchise-Verband zu gesellschaftsrechtlichen Themen. Ein weiteres Leuchtturmmandat fĂŒr das Team ist die Beratung eines französischen Beauty-Konzerns zum deutschen Markteintritt; das Mandat wurde federfĂŒhrend von Steffen Paulmann betreut, der auch als Ansprechpartner fĂŒr die Bereiche Arbeitsrecht und Gewerblicher Rechtsschutz gilt.

Das Serviceangebot von Immobilien-Boutique Kucera erstreckt sich ĂŒber Immobilienfinanzierung, Projektentwicklung und Asset Management bis hin zur Konfliktlösungsberatung in Folge von Immobilieninvestments. Auch bei der Transaktionsberatung weist man StĂ€rken auf; hier unterstĂŒtzt man den international geprĂ€gten Mandantenstamm unter anderem bei Due Diligence, Bieterverfahren, Portfoliotransaktionen, der GrĂŒndung von Objektgesellschaften und Joint Ventures und ĂŒbernimmt auch die steuerrechtliche Beratung. JĂŒngst beriet man unter der FederfĂŒhrung von Oliver Platt den VerkĂ€ufer bei der VerĂ€ußerung des Gewerbeparks Neu-Isenburg an einen institutionellen Investor. Ein weiteres Highlight war die Betreuung eines Private Equity-Funds im Rahmen des Verkaufs von zwei BĂŒrokomplexen.

Die Boutique Metis RechtsanwĂ€lte LLP‘genießt einen sehr guten Ruf im Frankfurter Markt’ und bietet ‘Beratung auf Großkanzleiniveau’ in den Bereichen Gesellschaftsrecht, Streitbeilegung und Arbeitsrecht, wobei man auch im Handels- und Vertriebsrecht sowie bei Finanzierungen beratend tĂ€tig wird. Das Team um den ‘sehr guten Corporate-Anwalt’Bernhard Maluch beriet die hollĂ€ndische Aegon Versicherungsgruppe bei der 1,5 Milliarden Investitionsrunde in die Online-Vermittlungsplattform auxmoney und ein weiteres Highlight war die Beratung des Neumandanten Takata Europe beim Verkauf der SCHROTH Safety Products. Im streitigen Bereich verfolgt man fĂŒr MLP DividendenrĂŒckzahlungsansprĂŒche gegen Carsten Maschmeyer und vertritt OrganhaftungsansprĂŒche gegen ehemalige GeschĂ€ftsfĂŒhrer und Beiratsmitglieder im Rahmen einer Insolvenz; Florian Wettner, der als ‘exzellenter, durchsetzungsstarker Jurist und Prozessstratege’ beschrieben wird, ist hier federfĂŒhrend.

Die Kernkompetenz von Patzina Lotz RechtsanwĂ€lte Partnerschaft mbB liegt in der interdisziplinĂ€ren Betreuung von mittelstĂ€ndischen Unternehmen, Freiberuflern, vermögenden Privatpersonen und der öffentlichen Hand. Das sechs BerufstrĂ€ger starke Team berĂ€t schwerpunktmĂ€ĂŸig an der Schnittstelle zwischen Gesellschafts- und Steuerrecht und deckt ebenfalls die Bereiche Arbeitsrecht und Streitbeilegung ab. Thorsten Lotz assistiert einem flĂ€mischen Speditionskonzern bei steuer- und gesellschaftsrechtlichen Aspekten der GrĂŒndung einer deutschen Holding, wĂ€hrend Reinhard Patzina einen Industrieverband bei der GrĂŒndung einer Tochtergesellschaft unterstĂŒtzt. Zudem vertrat RenĂ© Matz jĂŒngst ein Berliner Unternehmen in einem Verfahren bezĂŒglich der Korrektur des steuerlichen Einlagekontos.

Interview with...

Law firm partners and practice heads explain how their firms are adapting to clients' changing needs

Pressemitteilungen

Aktuelle Meldungen unmittelbar von den Kanzleien. Wenn Sie Pressemitteilungen Ihrer Kanzlei einreichen wollen, schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an

Co-Publishing weltweit

Rechtsentwicklungen und Neuigkeiten der führenden Anwälte in verschiedenen Jurisdiktionen. Für Beitrüge schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an

Pressemitteilungen in Deutschland 2018

Aktuelle Meldungen unmittelbar von den Kanzleien. Wenn Sie Pressemitteilungen Ihrer Kanzlei einreichen wollen, schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an