Twitter Logo Youtube Circle Icon LinkedIn Icon

Deutschland 2018 > Regionale Kanzleien: Wirtschaftsrecht > Schleswig-Holstein

Redaktionelle Abschnitte

Der Wirtschaftsstandort ist nach dem Saarland das zweitkleinste Flächenland Deutschlands und liegt zwischen der Nord- und Ostsee. Neben Kiel, der größten Stadt des Landes, bilden Lübeck, Flensburg und Neumünster weitere Ballungsgebiete. Während traditionell die Landwirtschaft immer noch im Fokus steht, entwickeln sich das produzierende Gewerbe und die Industrie zu weiteren wichtigen Geschäftssäulen. Im Süden des Landes ist durch die Nähe zum Hamburger Raum der Maschinenbau- und Dienstleistungssektor stark ausgeprägt, während im Osten der maritime Sektor und die Schiffbauindustrie prosperieren. Neben bedeutenden Werften, wie der Howaldtswerke-Deutsche Werft und ThyssenKrupp Marine Systems in Kiel, sind hier auch Unternehmen aus den Bereichen Handel, Verkehr und Forschung ansässig. Der Lübecker Hafen gilt als wichtiger Knotenpunkt des Seehandels, nicht zuletzt wegen der guten Vernetzung mit Häfen in Skandinavien, Finnland, Russland und dem Baltikum. Weitere wichtige Wirtschaftszweige sind der Tourismus und der Bereich Windenergie; so sind zahlreiche On- und Offshore-Windenergieanlagen an der Ost- und Westküste angesiedelt, die überdies den Großteil des schleswig-holsteinischen Strombedarfs decken. Folglich ist das Energierecht auch von Bedeutung für lokal ansässige Kanzleien, wie Cornelius + Krage Rechtsanwälte Notar und CausaConcilio Koch & Partner Rechtsanwälte . Die Medizintechnik, Ernährungs- und Gesundheitswirtschaft, sowie die Informations- und Kommunikationstechnologie sind weitere Kernbereiche des Wirtschaftsstandorts; so gehören das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, die Deutsche Telekom und die Deutsche Post zu den größten Arbeitgebern des Landes. Zunehmend an Bedeutung gewinnt überdies das Rechtsgebiet der IT- und Softwarebranche, insbesondere an der Schnittstelle zum Datenschutzrecht.

Im Regionalteil Schleswig-Holstein werden bedeutende ortsansässige Kanzleien sowie deren besondere Spezialisierungen und Stärken in allen Aspekten des Wirtschaftsrechts dargestellt. Großkanzleien und Boutiquen finden Sie in unseren bundesweiten Bewertungen, untergliedert nach Praxisbereichen.

Mit Niederlassungen in Lübeck, Flensburg, Kiel und Kaltenkirchen ist Brock Müller Ziegenbein hervorragend regional vernetzt und überdies auch in der nationalen und grenzübergreifenden Rechtsberatung tätig. Man verfolgt einen gesamtwirtschaftlichen Ansatz mit Schwerpunkten im Gesellschaftsrecht und M&A sowie im Marken-, Design- und Wettbewerbsrecht. Mit einer weiteren Kernkompetenz in der Prozessführung ist man folglich insbesondere in Gesellschafterstreitigkeiten, Schadensersatzprozessen und wettbewerbsrechtlichen Streitfällen versiert. Während man im Flensburger Büro ein starkes Mandatsaufkommen aus Dänemark beobachten kann, hat man in Kiel den Fokus auf die nationale und internationale Transaktionsberatung sowie auf das Medizinrecht gelegt. Zu den Highlights am Kieler Standort gehört beispielsweise die Beratung eines Tochterunternehmens der ProSiebenSat.1 beim Erwerb einer Beteiligung an The ADEX, bei der Hauke Thilow und der in die Partnerschaft aufgenommene Martin Witt federführend agierten. Sie beraten überdies Inhaber von führenden Tierkliniken, wie AniCura und Evidensia, bei der Veräußerung ihrer Geschäftsbetriebe an schwedische Investoren. Weitere Beratungskompetenzen lassen sich im Kartell- und Steuerrecht, sowie im privaten Baurecht verorten. In letzterem Bereich wurde Christian Kuhlmann zum Partner ernannt.

Die Kieler Sozietät Cornelius + Krage Rechtsanwälte Notar setzt die Schwerpunkte der Rechtsberatung auf das Gesellschaftsrecht, die Transaktionsbegleitung, Sanierung und Restrukturierung und verfügt darüber hinaus über ein fünfköpfiges Notariat. Zusätzliche Stärken lassen sich im Arbeitsrecht und Handelsrecht sowie im Prozessbereich und der Insolvenzverwaltung verorten. Besonders viel Aktivität sah man zuletzt im M&A-Bereich. So beriet man unter anderem die KWS Kieler Wach- und Sicherheitsgesellschaft im Rahmen des Insolvenzplanverfahrens beim Erwerb von sieben operativen Gesellschaften der Deutschen Notrufzentralen und einer Sicherheitsdienst-Gruppe. Ein weiterer bedeutender Tätigkeitsbereich der Sozietät liegt in der erneuerbaren Energiebranche mit einem besonderen Fokus auf Windenergie; Modest von Bockum begleitete beispielsweise die Gesellschafter des Windpark-Projektentwicklers unlimited energy bei der Veräußerung einer Beteiligung an die Stadtwerke München. Auch im Immobilienwirtschaftssektor ist man aktiv; Namenspartner Carsten Krage und Claus Cornelius sind hier versiert. Klaas Ziervogel berät im Zusammenhang mit M&A, steuerrechtlichen Fragestellungen und Gesellschaftsstreitigkeiten. Der Mandantenstamm umfasst neben dem norddeutschen Mittelstand und öffentlich-rechtlichen Auftraggebern auch Unternehmen aus dem skandinavischen und dänischen Raum.

CausaConcilio Koch & Partner Rechtsanwälte ist neben Kiel auch in Hamburg und Schönberg ansässig und vorwiegend in der regionalen und nationalen Rechtsberatung tätig. Neben der ausgeprägten notariellen Tätigkeit legt man den Schwerpunkt auf die Beratung von gesellschafts-, arbeits-, medizin- und familienrechtlichen Belangen. Darüber hinaus bildet die Transaktionsbegleitung eine weitere Kernkompetenz. Ein öffentlichkeitswirksames Highlight ist die Beratung der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW), deren Sammelklagen gegen Griechenland von Dirk Unrau vertreten werden. Zu seinen Beratungskapazitäten gehören außerdem das Aktien- und Steuerrecht. Steffen Kraus berät zu Fragestellungen im Handels- und Gesellschaftsrecht sowie zu M&A; Axel Riefling wird für die arbeitsrechtliche Beratung von Arbeitgebern und Arbeitnehmern empfohlen. Zum Mandantenstamm gehören mittelständische Unternehmen und Unternehmer, sowie Vorstände von größeren Gesellschaften und Träger wohltätiger Organisationen. Aufgrund der medizinrechtlichen Expertise ist das Mandatsaufkommen im Gesundheitssektor besonders stark.

Die regional verankerte Wirtschaftsrechtskanzlei Lauprecht Rechtsanwälte Notare ist in Kiel und Itzehoe beheimatet und verfügt über ein neunköpfiges Notariat. Das Herzstück der Rechtsberatung bildet das Agrarrecht, einschließlich der Beratung zu Fragestellungen rund um Land- und Forstwirtschaft, Lebensmittelproduktion und Einzel- und Großhandel. Weitere Kernbereiche bilden das Handels- und Gesellschaftsrecht, M&A, Restrukturierung sowie das individuelle und kollektive Arbeitsrecht. Darüber hinaus ist man in der Nachfolgeplanung und -gestaltung und im Prozessbereich versiert; so vertritt man die Förde Sparkasse und die Bordesholmer Sparkasse in zahlreichen bankenhaftungsrechtlichen Verfahren. Das Mandantenportfolio umfasst auch Unternehmen aus den Sektoren Industrie, Maschinenbau und Einzelhandel, und aufgrund der Schifffahrtsrechtsexpertise wird man ebenso von Werften mandatiert. Vossloh Locomotives berät man in handelsrechtlichen und notariellen Belangen. Frank Martens begleitet Mandanten in gesellschaftsrechtlichen Angelegenheiten und ist überdies im gewerblichen Rechtsschutz erfahren. Man vertiefte außerdem die Steuerrechtspraxis mit der Partnerernennung von Johannes Ruppert.

Die Flensburger Sozietät Hoeck Schlüter Vaagt legt den Fokus auf die bau- und immobilienrechtliche Beratung, sowie die nationale und grenzübergreifende Transaktionsbegleitung. Weitere Schwerpunkte bilden die notarielle Tätigkeit und die prozessrechtsbezogene Beratung; hier positioniert man sich im präventiven Bereich und berät Mandanten zur Vermeidung von Haftungsrisiken. Jan Strunk wird für seine Erfahrung im Arbeits- und Berufsrecht empfohlen und ist überdies im Informations- und Kommunikationsrecht versiert. Claus Schömers kann mit Nischenexpertise im Arzt- und Arzthaftungsrecht aufwarten und berät zudem zu verkehrs- und versicherungsrechtlichen Fragestellungen. Der Mandantenstamm setzt sich vorwiegend aus mittelständischen Unternehmen, öffentlich-rechtlichen Auftraggebern und Privatpersonen zusammen. Auf der internationalen Ebene ist man auf skandinavische und dänische Mandanten ausgerichtet.

Dres. Ruge Purrucker Makowski RPM in Kiel hat sich auf die Beratung norddeutscher Mandanten ausgerichtet und wird vorwiegend von regional verankerten mittelständischen Unternehmen, öffentlichen Einrichtungen und Privatpersonen mandatiert. Die Kanzlei verfügt über ein mittlerweile siebenköpfiges Notariat, das im Berichtszeitraum um gleich drei Notare gewachsen ist. Zu den prominenten Tätigkeitsfeldern gehören das Baurecht, Gesellschaftsrecht, Erbrecht und das öffentliche Recht. Darüber hinaus berät man bei Fragestellungen rund um die Nachfolgeregelung. Im Prozessbereich ist Namenspartner Wolfgang Makowski tätig, der Mandanten in gerichtlichen sowie außergerichtlichen Streitigkeiten vertritt. Stefan Purrucker ist im privaten und öffentlichen Baurecht, sowie im Architekten-, Ingenieur- und Vergaberecht versiert. Neben der notariellen Tätigkeit widmet sich Volker Arndt der steuer-, handels- und gesellschaftsrechtlichen Rechtsberatung.

Ehler, Ermer & Partner ist mit nunmehr sechs Niederlassungen unter anderem in Kiel, Lübeck, Neumünster und Flensburg ansässig und kann dadurch mit einer guten regionalen Vernetzung aufwarten. Man ist umfassend in der Wirtschaftsberatung tätig, wobei sich Stärken im Arbeitsrecht, Gesellschaftsrecht und Insolvenzrecht verorten lassen. In letzterem Bereich ist insbesondere Nicolas Grimm erfahren; so wurde er jüngst zum Insolvenzverwalter der North Energy Wallsbüll Open Air bestellt. Die krisennahe Beratung wird komplementiert durch die Expertise in vorinsolvenzlichen Sanierungen und Restrukturierungen. Kay Hässler berät im Individualarbeitsrecht, Tarifvertragsrecht und Betriebsverfassungsrecht und begleitet Schuldner und Gläubiger bei Sanierungen; Markus Stöterau ist im Bank- und Kapitalmarktrecht erfahren. Die nationale und grenzübergreifende Transaktionsbegleitung und die Beratung bei Fragestellungen in den Bereichen Energie und IT bilden weitere Tätigkeitsfelder der Sozietät.

Interview with...

Law firm partners and practice heads explain how their firms are adapting to clients' changing needs

Pressemitteilungen

Aktuelle Meldungen unmittelbar von den Kanzleien. Wenn Sie Pressemitteilungen Ihrer Kanzlei einreichen wollen, schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an

Co-Publishing weltweit

Rechtsentwicklungen und Neuigkeiten der führenden Anwälte in verschiedenen Jurisdiktionen. Für Beitrüge schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an

Pressemitteilungen in Deutschland 2018

Aktuelle Meldungen unmittelbar von den Kanzleien. Wenn Sie Pressemitteilungen Ihrer Kanzlei einreichen wollen, schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an