Twitter Logo Youtube Circle Icon LinkedIn Icon

Deutschland 2018 > Streitbeilegung > Streitigkeiten im Finanzdienstleistungssektor

Redaktionelle Abschnitte

Tabellenverzeichnis

  1. Streitigkeiten im Finanzdienstleistungssektor
  2. Führende Namen
  3. Namen der nächsten Generation

Führende Namen

  1. 1
    • Rupert Bellinghausen - Linklaters
    • Christian Duve - Freshfields Bruckhaus Deringer
    • Markus Meier - Hengeler Mueller
    • Stefan Rützel - Gleiss Lutz

Namen der nächsten Generation

  1. 1

Umfasst Konflikte mit kapitalanlagerechtlichem Hintergrund. Konfliktparteien sind in der Regel Emittenten von Finanzprodukten auf Beklagten- und Investoren/Anleger auf Klägerseite.

Freshfields Bruckhaus Deringer ist insbesondere für die grenzüberschreitende Kompetenz und die Betreuung komplexer Großmandate bekannt. Christian Duve vertritt eine internationale Großbank gegen ein international tätiges Unternehmen in Derivat-Streitigkeiten wegen vorgeworfener Falschberatung beim Abschluss von Swap-Verträgen. Und gemeinsam mit den Gesellschafts- und Finanzrechtsteams beriet man zudem mehrere Gläubiger der früheren Hypo Alpe-Adria Bank International zum Schuldenschnitt, den das Land Kärnten und die Republik Österreich 2016 vorgenommen hat. Als schiedsrechtliches Highlight ist die Vertretung des Staatsfonds von Oman (SGRF) gegen den Staat Bulgarien in einem ICSID-Verfahren durch Praxisgruppenleiter Boris Kasolowsky hervorzuheben; der Streit resultierte aus den Maßnahmen der bulgarischen Zentralbank, die zum Zusammenbruch Bulgariens viertgrößter Bank, der Corporate Commercial Bank (CCB), führte, wodurch die Beteiligung von SGRF an der CCB wertlos wurde. Norbert Nolte ist eine weitere zentrale Figur des Teams.

Das ‘ausgezeichnete’ Team von Hengeler Mueller sticht durch seine Erfahrung in Kapitalanlegermusterverfahren hervor und ist zudem in der Begleitung von Sammelklagen sehr präsent, in deren Rahmen Mandanten unter anderem den ‘ausgeprägten Sinn fürs Praktikable’ schätzen. Der ‘äußerst versierte Prozessanwalt’ Markus Meier vertrat beispielsweise Morgan Stanley in einem Kapitalanlegermusterverfahren zu Prospekthaftungsklagen von circa 400 Anlegern im Zusammenhang mit dem offenen Immobilienfonds P2 Value, und Peter Heckel vertrat die Deutsche Bank in einem Sammelklageverfahren zur Prospekthaftung der Deutschen Telekom. Den gleichen Mandanten vertritt Philipp Hanfland außerdem hinsichtlich der Abwehr von Klagen im Zusammenhang mit dem Übernahmeangebot für die Deutsche Postbank, während die Bank J. Safra Sarasin umfassend zur Aufarbeitung des Vertriebs von Cum/Ex-Produkten betreut wird, einschließlich der Abwehr von Anlegerklagen sowie der Durchsetzung versicherungsrechtlicher Ersatzansprüche. Ebenso hervorzuheben ist die Verteidigung eines deutschen Finanzinstituts durch Carsten van de Sande gegen mehrere Anlegerklagen in Deutschland und Österreich wegen indexbasierter Finanzprodukte. Johanna Wirth wird empfohlen.

Linklaters vertritt nationale und internationale Banken unter anderem in zivilrechtlichen Schadensersatzklagen, der Durchsetzung von Darlehensrückzahlungsansprüchen, der Abwehr von Klagen wegen angeblicher Falschberatung sowie in Organhaftungsklagen. Rupert Bellinghausen leitet die Praxis, der nun auch Christian Schmitt als Partner angehört.

Allen & Overy LLP demonstriert ‘hohes wirtschaftliches Verständnis’ und verfügt an der steuerrechtlichen Schnittstelle über marktbekannte Beratungskapazitäten. So beriet Wolf Bussian, der sich ‘auf bewundernswerte Weise in komplexe Materien einarbeiten kann’, die National Bank of Canada in einem Verfahren als indirekte Gesellschafterin der deutschen Maple Bank, die Gegenstand von Ermittlungen der Steuerbehörden wegen angeblicher Steuerhinterziehung wurde. Andere Themen der prozessualen Vertretung ergeben sich unter anderem aus der steuerlichen Bewertung von Wertpapierdarlehen, Finanz- und Derivategeschäften, Steuererstattungsansprüchen und Fremdwährungsforderungen sowie Prospekthaftungsklagen. Daniel Busse gehört dem Kernteam an, wie auch der zum Partner ernannte Jan Erik Windthorst.

Clifford Chance vertritt Mandanten aus der deutschen und internationalen Finanzindustrie in finanz-, kapitalmarkt- und haftungsrechtlichen Verfahren und legt zusätzlich einen Fokus auf interne Ermittlungen und zunehmend auch D&O-Streitigkeiten einschließlich versicherungsrechtlicher Fragen. Gemeinsam mit dem Gesellschaftsrechtsteam betreut Tim Schreiber weiterhin die BayernLB in Gerichtsverfahren hinsichtlich eines Schadensanteils, der im Rahmen eines Erwerbs von strukturierten Produkten entstand. Zudem vertrat man die Sparkasse KölnBonn gegen die Stadt Bonn im Zusammenhang mit der gerichtlichen Geltendmachung einer kommunalen Garantie im Nachgang der gescheiterten Finanzierung des World Conference Centre Bonn. Burkhard Schneider leitet das Team, in dem Oliver Seyd 2017 zum Counsel ernannt wurde. Heiko Heppner ging im März 2017 zu Dentons und Stefan Kirsten verließ die Kanzlei ebenfalls im Frühjahr 2017, um Kirsten. Risk & Disputes zu gründen.

Gleiss Lutz wird neben Banken auch häufig von Private Equity-Häusern, Hedgefonds und Asset Managern mandatiert. Stefan Rützel verteidigt weiterhin HETA Asset Resolution in elf separaten zivilrechtlichen Verfahren gegen eine Vielzahl institutioneller Anleihegläubiger und deren Rückzahlungsforderung von insgesamt €2,3 Milliarden. Und Andrea Leufgen agierte für den gleichen Mandanten und vertrat ihn in einem Rückzahlungsstreit mit BayernLB mit einem Streitwert von €7 Milliarden.

Die ‘sehr gute Litigation- und BankrechtskanzleiSernetz • Schäfer überzeugt durch ‘ein hervorragendes Servicelevel’. Die bank-, kapitalanlage- und bankaufsichtsrechtliche Expertise des Teams kommt neben Einzelverfahren auch bei Klagewellen und Musterprozessen zum Einsatz. Ferdinand Kruis vertritt mehrere Landesbausparkassen hinsichtlich Massenkündigungen von Bausparverträgen durch Bausparkassen. Daneben vertreten der ‘exzellente Prozessanwalt und herausragende Jurist mit wirtschaftlichem Sachverstand’ Andreas Höder, der ‘in Verhandlungen die nötige Härte zeigt’, und Fabian Dietz-Vellmer die Deutsche Pfandbriefbank (ehemals Hypo Real Estate) in Schadensersatzklagen gegen ehemalige Vorstände, wobei das Team den Mandanten auch in einem Kapitalanlegermusterverfahren wegen angeblich falscher Ad hoc-Meldungen betreut. Manfred Wolf ist ein ‘erfahrener und durchsetzungsstarker Verhandlungsgegner’.

Latham & Watkins LLP tritt für einen breit gefächerten Mandantenstamm, darunter befinden sich Banken, Kapitalanleger, Aktionäre und Versicherungen, zumeist auf der Beklagtenseite auf. Hervorzuheben ist unter anderem Christoph Baus’ Vertretung der Clerical Medical Investment Group, eine Tochtergesellschaft der Lloyds Banking Group, in vielzähligen Klageverfahren wegen angeblicher Falschberatung. Markus Rieder vertritt eine europäische Großbank in mehreren Anfechtungsklagen und Spruchverfahren in Deutschland und Österreich, die infolge eines Unternehmenszusammenschlusses und damit zusammenhängenden Umstrukturierungen erhoben wurden. Außerdem betreut er gemeinsam mit dem New Yorker Büro die Deutsche Bank bei Ermittlungen des U.S. Department of Justice. Volker Schäfer und Christine Gärtner werden empfohlen.

Unter den namhaften Mandanten von Noerr befinden sich unter anderem die Deutsche Bank und Sal. Oppenheim. Hans Christian Kirchner, Kolja Dörrscheidt und Praxisgruppenleiter Michael Molitoris vertreten das erstgenannte Finanzinstitut in Kapitalanlegemusterverfahren bezüglich angeblicher Prospektfehler des Immobilienfonds IVG EuroSelect 14 (The Gherkin). Die zweitgenannte Bank wird von Stefan Blum in zahlreichen Schadensersatzklagen verteidigt, die von Investoren wegen angeblich fehlerhafter Anlageberatung im Zusammenhang mit den sogenannten Oppenheim-Esch-Fonds initiiert wurden.

White & Case LLPs Mandatierungen von Finanzinstituten weisen häufig versicherungsrechtliche Aspekte auf, wie auch Christian Wirths Vertretung eines Finanzinstituts in der Abwehr von gestellten Schadensersatzansprüchen in Millionenhöhe, die aus einem Kooperationsvertrag mit einer Versicherung im Rahmen eines Lebensversicherungspakets entstanden waren. Daneben betreut Markus Langen mehrere deutsche Banken als Anleihegläubiger in Streitigkeiten mit HETA Asset Management, der österreichischen Finanzaufsicht (FMA) und dem Land Kärnten bei der Abwicklung eines europäischen Finanzinstituts. Sonja Lang ist ebenso hervorzuheben.

Das Aushängeschild der auf Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisierten Boutique Clouth & Partner ist die Abwehr von Haftungsklagen im Zusammenhang mit Zinsswap- und anderen Derivategeschäften. Diesbezüglich vertraten Namenspartner Peter Clouth und Peter Lindt die Deutsche Bank gegen die Stadt Pforzheim, die durch Swap-Geschäfte große Verluste erlitt und daraufhin eine Klage auf Schadensersatz wegen unzureichender Aufklärung über Zins-Swap-Geschäfte einreichte.

Kantenwein Zimmermann Fox Kröck & Partner vertritt Aktionäre, Fonds, nationale und internationale Banken bei unter anderem der Durchsetzung von Ansprüchen und Schadensersatzklagen im Zusammenhang mit Vertragsverletzungen. Marcus van Bevern, Annett Kuhli und Alexander Kröck sind die zentralen Figuren.

Gemeinsam mit dem Bankrechtsteam vertritt Mayer Brown LLPs Streitbeilegungspraxis mehrere hochkarätige Mandanten, darunter einige Finanzinvestoren sowie nationale und internationale Finanzinstitute in Nichtigkeitsklagen, Streitigkeiten zu Inhaberschuldverschreibungen und Klagen aus Patronatserklärungen. Mark Hilgard leitet die Praxis, die ebenfalls Jan Kraayvanger umfasst.

Das ‘äußerst kompetente’ Team von Waldeck Rechtsanwälte PartmbB besticht durch eine ‘fundierte, pragmatische und lösungsorientierte Bearbeitung der rechtlichen Fragestellungen’ und ist in der Abwehr von Sammelklagen, vor allem an der kapitalmarktrechtlichen Schnittstelle sehr erfahren; diese Expertise konnte man zuletzt im Rahmen der Vertretung einer Großbank in zwei Musterverfahren nach dem Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetz demonstrieren. Ebenso zu den Highlights zählen die Vertretung von Kreditinstituten bei der Abwehr von Schadensersatzklagen wegen Cum/Ex-Geschäften, und die Verteidigung der Commerzbank sowie der comdirect bank gegen Klagen im Zusammenhang mit Formfehlern der Globalurkunde über eine girosammelverwahrte Unternehmensanleihe. Die beiden letztgenannten Mandanten vertrat man außerdem bei der Durchsetzung von Ansprüchen hinsichtlich von Schäden aus massenhaften Kartenfälschungen. Marcus Blankenheim und der ‘zuverlässige, zielorientierte und kompetente’ Christian Faßbender sind hervorzuheben.

Interview with...

Law firm partners and practice heads explain how their firms are adapting to clients' changing needs

Pressemitteilungen

Aktuelle Meldungen unmittelbar von den Kanzleien. Wenn Sie Pressemitteilungen Ihrer Kanzlei einreichen wollen, schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an

Co-Publishing weltweit

Rechtsentwicklungen und Neuigkeiten der führenden Anwälte in verschiedenen Jurisdiktionen. Für Beitrüge schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an
  • China Drug Registration Regulation - Public consultation on amendment closes - March 2014

    In February 2014, the China Food and Drug Administration (“CFDA”) invited second-round comments from the public regarding proposed amendments to the China Drug Registration Regulations (“DRR”). One of the proposed amendments touches upon patent protection for drugs in China.
  • Revised NDRC Measures for Approval and Filing of Outbound Investment Projects - April 2014

    The National Development and Reform Commission ( NDRC ) released a new set of Management Measures for Approval and Filing of Outbound Investment Projects ( 境外投资项目核准和备案管理办法) ( New Measures ) on 8 April 2014. The New Measures take effect on 8 May 2014 and will replace the Interim Management Measures for Approval of Outbound Investment Projects ( 境外投资项目核准暂行管理办法) ( Original Measures ) which have been in force since 9 October 2004.
  • Insurance Update - CIRC Issues Insurance M&A Measures: What are the impacts and applications?

    On 21 March 2014, CIRC issued the Administrative Measures on the Acquisition and Merger of Insurance Companies (the Insurance M&A Measures ) which will take effect from 1 June 2014. The Insurance M&A Measures apply to M&A activities whereby an insurance company is the target for a merger or acquisition. The target insurance company could be either a domestic or a foreign invested insurer. However, the Insurance M&A Measures will not apply to any equity investment by insurance companies in non-insurance companies in China or in overseas insurance companies.
  • China issues new rules to regulate medical devices - May 2014

    The Regulations on Supervision and Administration of Medical Devices (in Chinese《医疗器械监督管理条例》, State Council Order No. 650) (the Medical Device Regulations) were amended by China's State Council on 31 March 2014 and will come into effect on 1 June 2014. This is the first amendment in more than a decade since the Medical Device Regulations were first promulgated in 2000, even though the amendment was initiated eight years ago in 2006. The 2014 amendment unveils reforms on the regulatory regime for medical devices market in China from various aspects.
  • Hong Kong: The evolving role of independent non-executive directors - May 2014

     In a recent speech given by Mr. Carlson Tong, Chairman of the Securities and Futures Commission, Mr. Tong pointed out that companies can improve corporate governance by attaching higher importance to the role of their board of directors as an internal gatekeeper. Mr. Tong said that this can be done more easily by having effective independent non-executive directors (INEDs) on the board.
  • Walking a fine line in China:Distinguishing between legitimate commercial deals and commercial bribe

    China in the 21st century exemplifies an atmosphere of great opportunity and intense competition. Against this backdrop, it has become increasingly common for businesses to adopt a variety of practices in order to make their products and services competitive. Such practices may include paying middle-men to promote sales and giving incentives to buyers directly. However, whilst revenue spikes are undoubtedly welcome, businesses should bear in mind the potential backlash arising out of these commercial arrangements. The risk that such arrangements may not comply with anti-bribery and corruption laws and therefore cause business significant damage in the long term should not be underestimated.
  • Competition law developments in East Asia - May 2014

    Authorities in Hong Kong have taken further steps in their deliberate approach to enforcing the Competition Ordinance. A little over a year after it was appointed, the Competition Commission released a report in which it provides a brief introduction to the Ordinance as well as a roadmap leading to its full entry into force. The report also explains how the Commission will prioritise its enforcement activities, and identifies the guidelines, policies and compliance tools which it plans to release before the Ordinance is enforced. Currently only some of the institutional provisions of the Ordinance are effective, allowing the Commission and the Competition Tribunal to prepare for enforcement.
  • Rise of the private healthcare sector - July 2014

    As of 2013, China had 9,800 private hospitals, representing almost half of the total number of hospitals in the country 1 . However, private hospitals still severely lag behind their public peers due to low utilisation, talent shortages and incomplete social insurance coverage. As part of China's ongoing healthcare reform initiatives, the Chinese government has set a goal to increase the share of patients treated by private hospitals to 20% by the end of 2015 2 .
  • Walking a Tightrope in Singapore - July 2014

    The world has no borders and distance is negligible for the technologically savvy criminal. Individuals with illicit funds to launder or terrorist activities to finance can, with the latest technology, transfer high volumes of money around the globe almost instantaneously and seek to conceal the origin or the destination of the funds.
  • Indonesia banking bill: proposed restrictions on foreign investment - July 2014

    Indonesia's House of Representatives is currently considering a new draft banking bill (the Banking Bill ) which, if passed into law in its current form, will:

Pressemitteilungen in Deutschland 2018

Aktuelle Meldungen unmittelbar von den Kanzleien. Wenn Sie Pressemitteilungen Ihrer Kanzlei einreichen wollen, schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an