Twitter Logo Youtube Circle Icon LinkedIn Icon

Deutschland > Informationstechnologie > Marktüberblick

Redaktionelle Abschnitte

Am 25. Mai 2018 trat die Europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft und sorgte nicht nur im Vorlauf für viel Wirbel, sondern lastet Datenschutzpraxen auch weiterhin voll aus. Datenschutzrechtler sind heiß gefragt, Kanzleien mit bestehenden Datenschutzteams ringen sich um personelle Verstärkung und zahlreiche neuere Praxen befinden sich im Aufbau, denn die Nachfrage um Datenschutzbetreuung hält nicht nur in Bezug auf die DSGVO-Implementierung an. Man erwartet längerfristig ein erhöhtes Beratungsfeld im streitigen Bereich, im Zusammenhang mit Datensicherheit, Datenverletzungen und der Durchsetzung von datenschutzrechtlichen Ansprüchen. Die befürchtete Welle an Abmahnungen und Bußgeldverfahren blieb jedoch bisher aus. Beschwerden werden hingegen ernster genommen und nehmen, wie daneben auch Auskunftsansprüche, zu. Eines ist klar: das steigende Bewusstsein über den Datenschutz macht ihn nun zu einem CEO-weiten Thema, während auch die Relevanz von Daten als Assets immer ernster genommen wird. Alle Hände voll zu tun haben Datenschutzanwälte außerdem auch mit anderen Themen, denn mit der Umsetzung der DGSVO ist noch nicht alles erledigt: Nicht zu vergessen ist die geplante und sich derzeit im Gesetzgebungsverfahren befindliche ePrivacy-Verordnung, die die gesamte elektronische Kommunikation regulieren und die abstrakte DSGVO damit bereichsspezifisch konkretisieren soll. Sie soll voraussichtlich im Laufe des nächsten Jahres (2019) in Kraft treten.

Im restlichen IT-Segment steht, abgesehen vom dominierenden Thema des Datenschutzes, neben dem klassischen IT-Recht verstärkt die Digitalisierung und Automatisierung der deutschen Wirtschaft im Vordergrund. Die digitale Transformation zieht sich inzwischen durch alle Branchen und Sektoren: Vorreiter waren die Automobil-, Finanz- und Gesundheitsindustrien, nun betrifft sie auch die Bereiche Versicherung, Energie, Wohnungsbau, Agrikultur sowie Städte und Gemeinden, und zugleich kann die rechtliche Beratung zu Themen wie Industrie 4.0, Big Data, künstliche Intelligenz, E-Mobilität, autonomes Fahren und das vernetzte Auto sowie E-Health und auch FinTech, Blockchain und Kryptowährungen inzwischen kaum noch als Nichenexpertise bezeichnen werden. Die betroffene Mandantschaft erstreckt sich von internationalen Großkonzernen, deutschen Mittelstandsunternehmen, Banken und Versicherungen bis Start-ups und somit werden auch gleichermaßen internationale Großkanzleien sowie Boutiquen und nationale mittelständische Kanzleien zu Rate gezogen.

Im Outsourcing-Bereich widmen sich einige Kanzleien weiterhin dem klassischen IT-Outsourcing sowie der Auslagerung von Geschäftsprozessen, doch der Trend zu Cloud-basierten Lösungen setzt sich fort. Außerdem sind nun auch Auslagerungsprozesse von datenschutzrechtlichen Bedenken geprägt und ebenfalls im Zusammenhang mit Outsourcing-Transaktionen kommt die datenschutzrechtliche Expertise vermehrt zum Einsatz.

Interview with...

Law firm partners and practice heads explain how their firms are adapting to clients' changing needs

Pressemitteilungen

Aktuelle Meldungen unmittelbar von den Kanzleien. Wenn Sie Pressemitteilungen Ihrer Kanzlei einreichen wollen, schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an

Co-Publishing weltweit

Rechtsentwicklungen und Neuigkeiten der führenden Anwälte in verschiedenen Jurisdiktionen. Für Beitrüge schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an

Pressemitteilungen weltweit

Aktuelle Meldungen unmittelbar von den Kanzleien. Wenn Sie Pressemitteilungen Ihrer Kanzlei einreichen wollen, schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an