The Legal 500

Twitter Logo Youtube Circle Icon LinkedIn Icon

SKW Schwarz Rechtsanwälte

FERDINANDSTRASSE 3, 20095 HAMBURG, GERMANY
Tel:
Work +49 40 33 40 10
Fax:
Fax +49 40 33 40 15 30
Email:
Web:
www.skwschwarz.de

Deutschland 2018

Handels- und Vertriebsrecht
Handels- und Vertriebsrecht - ranked: tier 5

SKW Schwarz Rechtsanwälte

SKW Schwarz Rechtsanwälte berät an den Standorten Berlin und Hamburg umfassend sowohl in streitigen als auch nicht-streitigen Themen des Handels- und Vertriebsrechts. Nicht nur der deutsche Mittelstand schätzt die Kanzlei, mandatiert wird man auch von internationalen Unternehmen; so begleitete man beispielsweise einen US-irischen Betreiber einer digitalen Kfz-Vertriebsplattform beim Markteintritt in Deutschland.

[von unten nach oben]

Deutschland 2018: Gesellschaftsrecht und M&A

M&A: nationale mittelgroße Deals (€100m – €500m)
M&A: nationale mittelgroße Deals (€100m – €500m) - ranked: tier 3

SKW Schwarz Rechtsanwälte

SKW Schwarz Rechtsanwälte berät ‘sehr persönlich und aktiv’ eine breite Mandantschaft in kleinen und mittelgroßen Transaktionen. So begleitete man zuletzt eine Gruppe von vier Family Offices beim €14 Millionen-Erwerb sämtlicher Geschäftsanteile eines deutschen Unternehmens aus der Werbebranche. Die Praxis war zudem an der juristischen Betreuung von zahlreichen Joint Ventures beteiligt, beispielsweise im Rahmen der Beratung von X Filme Creative Pool bezüglich einer strategischen Partnerschaft mit Beta Film. Die elf Partner stehen unter der Leitung von Stephan Morsch, der wie Sebastian von Wallwitz und Matthias Nordmann in München tätig ist.

[von unten nach oben]

Deutschland 2018: Gewerblicher Rechtsschutz

Marken- und Wettbewerbsrecht
Marken- und Wettbewerbsrecht - ranked: tier 4

SKW Schwarz Rechtsanwälte

SKW Schwarz Rechtsanwältes ‘sehr gute’ Praxisgruppe ist weiter am Wachsen, da Associated Partner Sandra Sophia Redeker und Senior Associate Sascha Pres, beide von Noerr, das Team noch vor Jahresende 2017 verstärken sollen. Man ist sowohl in der Portfolioverwaltung als auch in Verletzungsverfahren aktiv, wobei Grenzbeschlagnahmeverfahren einen besonderen Schwerpunkt bilden. Neben der laufenden markenrechtlichen Beratung von Blackberry im Markenrecht und bei Grenzbeschlagnahmeverfahren war auch die Betreuung von Bayer 04 Leverkusen Fußball zu gefälschten Trikots und Merchandisingartikeln ein Glanzlicht. Zudem verantwortet der Anfang 2017 von Lubberger – Lehment dazugestoßene Ulrich Hildebrandt die strategisch-markenrechtliche Beratung von Coty. Die ‘technisch exzellente und effizienteDorothee Altenburg wird ebenso wie der ‘exzellente’ Praxisgruppenleiter Magnus Hirsch empfohlen, der noch dazu ‘außergewöhnlich gut berät’.

[von unten nach oben]

Deutschland 2018: Informationstechnologie und Outsourcing

Datenschutz
Datenschutz - ranked: tier 3

SKW Schwarz Rechtsanwälte

SKW Schwarz Rechtsanwälte baute mit dem Zugang von Volker Wodianka, zuvor bei Scheja & Partner, im September 2016 ihre Datenschutzpraxis weiter aus und war 2017 vor allem in der datenschutzrechtlichen Begleitung von Transaktionen sowie zu Fragen bezüglich der DSGVO tätig: Man begleitet sowohl die Commerzbank als auch EDEKA-LUNAR, das IT-Unternehmen der Einzelhandelskette, in sämtlichen Phasen der DSGVO-Umsetzung und betreute zuletzt ebenso die SGL Group zu datenschutzrechtlichen Fragen im Rahmen des Verkaufs des Geschäftsbereichs Grafitelektroden an das japanische Unternehmen Showa Denko. Zum Mandantenstamm zählt außerdem STRATO.

[von unten nach oben]

Informationstechnologie (einschließlich Verträge)
Informationstechnologie (einschließlich Verträge) - ranked: tier 2

SKW Schwarz Rechtsanwälte

SKW Schwarz Rechtsanwälte vereint ‘sehr gute Fachkenntnisse’ und ‘praxisorientierte Beratung’ mit einem ‘sehr hohen Servicelevel’ sowie einem ‘äußerst stimmigen Preis-Leistungsverhältnis’. Während Open Source-Strukturen, Softwarelizenzen und IT-Vertragsrecht auch weiterhin zum Beratungsportfolio gehören, konzentriert sich das von Martin Schweinoch geleitete IT-Team zunehmend auf die Digitalisierung der Wirtschaft, einschließlich IoT, FinTech, Cloud Computing und E-Business. In signifikanten Mandatshighlights beriet man so ein führendes deutsches Unternehmen zum Thema Instrumentencluster sowie ein Unternehmen aus der Automobilindustrie im Rahmen der Entwicklung modularer Steuergeräte zum elektrischen Antrieb von PKWs. Auf streitiger Ebene verteidigt man zudem die Telekom Deutschland gegen die Schadensersatzklage eines Systemhauses wegen angeblicher Vertragsverletzung bei der Erbringung von Telekommunikationsleistungen und kartellrechtlicher Verstöße. Zum Mandantenportfolio zählen ebenso Gamesrocket, Expedia und Microsoft. Julian Westphal und Oliver Bühr gelten beide als ‘exzellente Anwälte’ und Matthias Orthwein besticht durch ‘gute Industriekenntnis und Produktverständnis’.

[von unten nach oben]

Deutschland 2018: Medien

Entertainment
Entertainment - ranked: tier 1

SKW Schwarz Rechtsanwälte

Digital Content - ranked: tier 1

SKW Schwarz Rechtsanwälte

Urheberrechtliche Streitigkeiten - ranked: tier 1

SKW Schwarz Rechtsanwälte

Als ‘Top-Berater auf dem deutschen Markt’ warten SKW Schwarz Rechtsanwältes ‘Medienrechtsspezialisten’ mit ‘profunder Expertise zu allen medienrelevanten Themen’ auf, ‘halten ihre Mandanten stets über Industrieentwicklungen auf dem Laufenden’ und geben noch dazu ‘präzisen, praktischen und umsetzbaren juristischen Rat’. Die von dem renommierten Martin Diesbach geleitete Praxisgruppe widmet sich dem gesamten Spektrum der klassischen und digitalen Contentfinanzierung, -herstellung und des -vertriebs, sowie der Begleitung von Medientransaktionen und der Vertretung in streitigen Mediensachverhalten: Man betreute die DZ Bank hinsichtlich der Finanzierung einer durch Bavaria und Sky produzierten internationalen Koproduktion, beriet ein deutsches Produktionsunternehmen beim Verkauf der Wiederverfilmungsrechte eines international erfolgreichen deutschen Films und begleitete eine Berliner Filmproduktionsgesellschaft zu Finanzierung und Vertragsverhandlungen für die zweite deutschsprachige Netflix-Serie. Tiefere digitale Expertise wurde zudem im Rahmen der Mandatierung durch Titan VR UG aufgezeigt, die man zu Gründung und Aufbau eines Virtual Reality-Unternehmens betreut. Im Bereich urheberrechtlicher Streitigkeiten führt man außerdem sämtliche Bestseller-Prozesse für unter anderem Degeto Film, die ARD-Landesrundfunkanstalten, ProSiebenSat.1 Medien und Bavaria Film, und verhandelt für RTL Television mit dem Bundesverband Kamera über gemeinsame Vergütungsregeln. Zuletzt sorgte auch die in Kraft getretene Urheberrechtsnovelle für gesteigerten Beratungsbedarf: So beriet man beispielsweise Kernmandantin Twentieth Century Fox zu Änderungen des Studios im Synchronbereich mit Blick auf die Urheberrechtsreform. SEGA Europe, die man in Gamingsachverhalten berät, sowie Netflix und Red Bull Media House gehören ebenfalls zum Mandantenstamm. Andreas Peschel-Mehner gilt als ‘äußerst kompetenter Anwalt mit hoher Präsenz in den lokalen und internationalen Medien-Hubs’ und Andreas Bareiss wurde zum Partner ernannt.

Führende Namen

Martin Diesbach - SKW Schwarz Rechtsanwälte

[von unten nach oben]

Presse und Verlage
Presse und Verlage - ranked: tier 3

SKW Schwarz Rechtsanwälte

SKW Schwarz Rechtsanwälte agiert im Presse- und Verlagsbereich mit explizitem Fokus auf Verlage, die das Team um den angesehenen Konstantin Wegner zum gesamten Spektrum verlags-, urheber- und presserechtlicher Fragestellungen betreut; man wird ebenso in Streitigkeiten sowie bei Transaktionen zu Rate gezogen. Jüngste Mandatierungen beschäftigten sich unter anderem mit Auskunftsansprüchen und Verdachtsberichterstattung.

[von unten nach oben]

Deutschland 2018: Streitbeilegung

Handelsrechtliche Konflikte
Handelsrechtliche Konflikte - ranked: tier 5

SKW Schwarz Rechtsanwälte

Die ‘gute’ Kanzlei SKW Schwarz Rechtsanwälte vertritt Mandanten in handels- und vertriebsrechtlichen Streitigkeiten, häufig mit internationalem Bezug, und in Produkthaftungsfällen. Der ‘sehr effizienteOliver Hornung verteidigte Telekom Deutschland gegen eine Schadensersatzklage wegen einer angeblichen Vertragsverletzung bei der Einbringung von Telekommunikationsleistungen und kartellrechtlicher Verstöße. Zudem vertrat das Team ein Unternehmen aus dem Gesundheitswesen gegen ein Pharmaunternehmen im Zusammenhang mit einem Handelsvertreterausgleichsanspruch und ein Großhandelsunternehmen in der Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen gegen die Muttergesellschaft eines asiatischen Lieferanten wegen vorsätzlicher Täuschung über den Warenursprung. Christoph Meyer und Arndt Tetzlaff leiten das Team.

[von unten nach oben]


Co-Publishing weltweit

Rechtsentwicklungen und Neuigkeiten der führenden Anwälte in verschiedenen Jurisdiktionen. Für Beitrüge schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an
  • China Drug Registration Regulation - Public consultation on amendment closes - March 2014

    In February 2014, the China Food and Drug Administration (“CFDA”) invited second-round comments from the public regarding proposed amendments to the China Drug Registration Regulations (“DRR”). One of the proposed amendments touches upon patent protection for drugs in China.
  • Revised NDRC Measures for Approval and Filing of Outbound Investment Projects - April 2014

    The National Development and Reform Commission ( NDRC ) released a new set of Management Measures for Approval and Filing of Outbound Investment Projects ( 境外投资项目核准和备案管理办法) ( New Measures ) on 8 April 2014. The New Measures take effect on 8 May 2014 and will replace the Interim Management Measures for Approval of Outbound Investment Projects ( 境外投资项目核准暂行管理办法) ( Original Measures ) which have been in force since 9 October 2004.
  • Insurance Update - CIRC Issues Insurance M&A Measures: What are the impacts and applications?

    On 21 March 2014, CIRC issued the Administrative Measures on the Acquisition and Merger of Insurance Companies (the Insurance M&A Measures ) which will take effect from 1 June 2014. The Insurance M&A Measures apply to M&A activities whereby an insurance company is the target for a merger or acquisition. The target insurance company could be either a domestic or a foreign invested insurer. However, the Insurance M&A Measures will not apply to any equity investment by insurance companies in non-insurance companies in China or in overseas insurance companies.
  • China issues new rules to regulate medical devices - May 2014

    The Regulations on Supervision and Administration of Medical Devices (in Chinese《医疗器械监督管理条例》, State Council Order No. 650) (the Medical Device Regulations) were amended by China's State Council on 31 March 2014 and will come into effect on 1 June 2014. This is the first amendment in more than a decade since the Medical Device Regulations were first promulgated in 2000, even though the amendment was initiated eight years ago in 2006. The 2014 amendment unveils reforms on the regulatory regime for medical devices market in China from various aspects.
  • Hong Kong: The evolving role of independent non-executive directors - May 2014

     In a recent speech given by Mr. Carlson Tong, Chairman of the Securities and Futures Commission, Mr. Tong pointed out that companies can improve corporate governance by attaching higher importance to the role of their board of directors as an internal gatekeeper. Mr. Tong said that this can be done more easily by having effective independent non-executive directors (INEDs) on the board.
  • Walking a fine line in China:Distinguishing between legitimate commercial deals and commercial bribe

    China in the 21st century exemplifies an atmosphere of great opportunity and intense competition. Against this backdrop, it has become increasingly common for businesses to adopt a variety of practices in order to make their products and services competitive. Such practices may include paying middle-men to promote sales and giving incentives to buyers directly. However, whilst revenue spikes are undoubtedly welcome, businesses should bear in mind the potential backlash arising out of these commercial arrangements. The risk that such arrangements may not comply with anti-bribery and corruption laws and therefore cause business significant damage in the long term should not be underestimated.
  • Competition law developments in East Asia - May 2014

    Authorities in Hong Kong have taken further steps in their deliberate approach to enforcing the Competition Ordinance. A little over a year after it was appointed, the Competition Commission released a report in which it provides a brief introduction to the Ordinance as well as a roadmap leading to its full entry into force. The report also explains how the Commission will prioritise its enforcement activities, and identifies the guidelines, policies and compliance tools which it plans to release before the Ordinance is enforced. Currently only some of the institutional provisions of the Ordinance are effective, allowing the Commission and the Competition Tribunal to prepare for enforcement.
  • Rise of the private healthcare sector - July 2014

    As of 2013, China had 9,800 private hospitals, representing almost half of the total number of hospitals in the country 1 . However, private hospitals still severely lag behind their public peers due to low utilisation, talent shortages and incomplete social insurance coverage. As part of China's ongoing healthcare reform initiatives, the Chinese government has set a goal to increase the share of patients treated by private hospitals to 20% by the end of 2015 2 .
  • Walking a Tightrope in Singapore - July 2014

    The world has no borders and distance is negligible for the technologically savvy criminal. Individuals with illicit funds to launder or terrorist activities to finance can, with the latest technology, transfer high volumes of money around the globe almost instantaneously and seek to conceal the origin or the destination of the funds.
  • Indonesia banking bill: proposed restrictions on foreign investment - July 2014

    Indonesia's House of Representatives is currently considering a new draft banking bill (the Banking Bill ) which, if passed into law in its current form, will: