The Legal 500

Twitter Logo Youtube Circle Icon LinkedIn Icon
BEETHOVENSTRASSE 12-16, 60325 FRANKFURT AM MAIN, GERMANY
Tel:
Work +49 69 90 74 70
Fax:
Fax +49 69 90 74 71 00
Email:
Web:
www.waldeck.eu

Deutschland 2018: Informationstechnologie und Outsourcing

Informationstechnologie (einschließlich Verträge)
Informationstechnologie (einschließlich Verträge) - ranked: tier 5

Waldeck Rechtsanwälte PartmbB

Waldeck Rechtsanwälte PartmbBs ‘starkes’ Team ist in erster Linie für ihre langjährige Outsourcingexpertise am Markt bekannt, berät jedoch ebenso ‘schnell, juristisch durchdacht und praxisnah’ zu IT-Vergabeverfahren, IT-Streitigkeiten sowie lizenz- und vertragsrechtlichen Belangen. Jüngst begleitete man einen Anbieter für eTicket-Lösungen bei Vertragsverhandlungen mit einem niederländischen Verkehrsunternehmen, beriet einen ITK-Anbieter im Rahmen von Ausschreibungen verschiedener Landkreise zur Initiative ‘Mehr Bandbreite für Deutschland’ und vertrat Hyrican in einem streitigen Verfahren zum Thema Urheberrechtsabgabe für PCs. Zudem betreute man sowohl PSI in verschiedenen IT-Projekten zu Industrie 4.0-Lösungen im Bereich Flughafensysteme, Logistik und Lagerverwaltung als auch einen Automobilzulieferer bei der weltweiten Einführung eines ERP-Systems. Jens-Holger-Petriweiß, was ein Unternehmen braucht’.

[von unten nach oben]

Outsourcing
Outsourcing - ranked: tier 2

Waldeck Rechtsanwälte PartmbB

Obwohl die Bandbreite von Waldeck Rechtsanwälte PartmbBs IT-Expertise mit der zunehmenden Digitalisierung der Industrie stetig wächst, nimmt die Outsourcing-Beratung weiterhin den prominentesten Platz innerhalb der Praxis ein: Zusätzlich zu klassischen BPOs, ITOs und Rechenzentrumsauslagerungen begleitet das drei Partner starke Team ihre vorrangig nationale, hochkarätige Mandantschaft auch zunehmend zu Cloud-basierten Projekten sowie zu datenschutzrechtlichen Belangen im Zuge von Outsourcing-Projekten. Während die Tätigkeit für die Deutsche Telekom und T-Systems konstante Praxisauslastung beschert, war man auch 2017 ebenso für die RaboBank sowie ING-DiBa in Outsourcing-Mandaten tätig. Des Weiteren betreute man einen Automobilzulieferer bei einem Second Generation Outsourcing hinsichtlich des gesamten Rechenzentrumsbetriebs an allen weltweiten Standorten. Auf Anbieterseite beriet man außerdem einen Outsourcing-Dienstleister zu datenschutzrechtlichen Fragestellungen bei der Verlagerung von CRM-Daten in die Cloud. Jens-Holger Petri wird empfohlen.

[von unten nach oben]

Deutschland 2018: Regionale Kanzleien: Wirtschaftsrecht

Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main
Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main - ranked: tier 1

Waldeck Rechtsanwälte PartmbB

Die Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main ist nicht nur für regionale Unternehmen, sondern auch für Konzerne aus der ganzen Welt ein attraktiver Wirtschaftsstandort. Die dynamische Entwicklung ist nicht zuletzt auf die günstige Verkehrsanbindung zurückzuführen: Durch den Flughafen Frankfurt am Main, den Frankfurter Hauptbahnhof und dem Autobahnkreuz Frankfurt, einem Hauptverkehrsknotenpunkt Europas, bietet man vor allem international agierenden Unternehmen einen idealen Ausgangspunkt. Prägend für die ökonomische Dynamik der Region ist zweifelsohne auch der Banken- und Finanzplatz Frankfurt. Die vier größten deutschen Kreditinstitute haben dort ihren Sitz, genauso wie die Bundesbank, die Europäische Zentralbank und die Börse, eines der bedeutendsten Wertpapierhandelsplätze weltweit. Trotz der starken Prägung als Bankenstandort verzeichnet die Region ebenfalls wirtschaftlichen Aufschwung in den Bereichen Logistik, IT und Biotechnologie. Diese Entwicklung spiegelt sich auch auf dem Kanzleimarkt, der zu den am stärksten umkämpften in ganz Deutschland gehört, wider: Sozietäten wie Heymann & Partner Rechtsanwälte und Waldeck Rechtsanwälte PartmbB spezialisieren sich zunehmend auf die rechtliche Beratung der IT-Branche und übernehmen komplexe Technologietransaktionen sowie Outsourcing-Projekte. Unternehmen der Pharma- und Chemiebranche, die sich oftmals in Industrieparks außerhalb Frankfurts ansiedeln, mandatieren oftmals v. Keussler Rechtsanwälte . Zudem sorgen Unternehmen der Medien- und Kreativwirtschaft für ein steigendes Mandatsaufkommen; so konnte sich beispielsweise Fuhrmann Wallenfels diese Branche erschließen und berät zunehmend zu Fragen des Gewerblichen Rechtsschutz.

Das ‘hochkompetente, schlagkräftige Team’ von Waldeck Rechtsanwälte PartmbB bietet ‘fundierte Beratung, gute Reaktionszeiten und zuverlässiges Mandatsmanagement’ zu Fragen des Bank- und Finanz- sowie Immobilienrechts, im Rahmen von Streitbeilegung, zu gesellschaftsrechtlichen Belangen und M&A sowie im Bereich IT/Outsourcing und Infrastruktur. Man vertrat zuletzt Kreditinstitute bei der Abwehr von Schadensersatzklagen im Zusammenhang mit Cum/Ex-Geschäften und unterstützte SMA Solar Technology bei der Veräußerung der SMA Railway Technology an Beijing Dinghan Technology; bei dem letztgenannten Mandat betreute man den gesamten Bieterprozess und übernahm auch die Due Diligence. Ein besonderes Highlight war zudem die Beteiligung an einem Beraterkreis, der die Grundlagen für ein Luftverkehrskonzept des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur erarbeitet. Für sein ‘Verhandlungsgeschick und seine Argumentationsstärke’ wird Jan Liepe empfohlen, während Gesellschaftsexperte Hendrik Pielka für seinen ‘scharfen Verstand’, der ihn ‘zu einem zuverlässigen Partner’ macht, hervorgehoben wird.

[von unten nach oben]

Deutschland 2018: Streitbeilegung

Streitigkeiten im Finanzdienstleistungssektor
Streitigkeiten im Finanzdienstleistungssektor - ranked: tier 4

Waldeck Rechtsanwälte PartmbB

Das ‘äußerst kompetente’ Team von Waldeck Rechtsanwälte PartmbB besticht durch eine ‘fundierte, pragmatische und lösungsorientierte Bearbeitung der rechtlichen Fragestellungen’ und ist in der Abwehr von Sammelklagen, vor allem an der kapitalmarktrechtlichen Schnittstelle sehr erfahren; diese Expertise konnte man zuletzt im Rahmen der Vertretung einer Großbank in zwei Musterverfahren nach dem Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetz demonstrieren. Ebenso zu den Highlights zählen die Vertretung von Kreditinstituten bei der Abwehr von Schadensersatzklagen wegen Cum/Ex-Geschäften, und die Verteidigung der Commerzbank sowie der comdirect bank gegen Klagen im Zusammenhang mit Formfehlern der Globalurkunde über eine girosammelverwahrte Unternehmensanleihe. Die beiden letztgenannten Mandanten vertrat man außerdem bei der Durchsetzung von Ansprüchen hinsichtlich von Schäden aus massenhaften Kartenfälschungen. Marcus Blankenheim und der ‘zuverlässige, zielorientierte und kompetente’ Christian Faßbender sind hervorzuheben.

[von unten nach oben]


Weitere Informationen über Waldeck Rechtsanwälte PartmbB

Bitte wählen Sie von der folgenden Liste, um unsere Kommentare zu Waldeck Rechtsanwälte PartmbB anderen Jurisdiktionen zu betrachten.

Deutschland 2018

Büros in Frankfurt am Main

Co-Publishing weltweit

Rechtsentwicklungen und Neuigkeiten der führenden Anwälte in verschiedenen Jurisdiktionen. Für Beitrüge schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an
  • China Drug Registration Regulation - Public consultation on amendment closes - March 2014

    In February 2014, the China Food and Drug Administration (“CFDA”) invited second-round comments from the public regarding proposed amendments to the China Drug Registration Regulations (“DRR”). One of the proposed amendments touches upon patent protection for drugs in China.
  • Revised NDRC Measures for Approval and Filing of Outbound Investment Projects - April 2014

    The National Development and Reform Commission ( NDRC ) released a new set of Management Measures for Approval and Filing of Outbound Investment Projects ( 境外投资项目核准和备案管理办法) ( New Measures ) on 8 April 2014. The New Measures take effect on 8 May 2014 and will replace the Interim Management Measures for Approval of Outbound Investment Projects ( 境外投资项目核准暂行管理办法) ( Original Measures ) which have been in force since 9 October 2004.
  • Insurance Update - CIRC Issues Insurance M&A Measures: What are the impacts and applications?

    On 21 March 2014, CIRC issued the Administrative Measures on the Acquisition and Merger of Insurance Companies (the Insurance M&A Measures ) which will take effect from 1 June 2014. The Insurance M&A Measures apply to M&A activities whereby an insurance company is the target for a merger or acquisition. The target insurance company could be either a domestic or a foreign invested insurer. However, the Insurance M&A Measures will not apply to any equity investment by insurance companies in non-insurance companies in China or in overseas insurance companies.
  • China issues new rules to regulate medical devices - May 2014

    The Regulations on Supervision and Administration of Medical Devices (in Chinese《医疗器械监督管理条例》, State Council Order No. 650) (the Medical Device Regulations) were amended by China's State Council on 31 March 2014 and will come into effect on 1 June 2014. This is the first amendment in more than a decade since the Medical Device Regulations were first promulgated in 2000, even though the amendment was initiated eight years ago in 2006. The 2014 amendment unveils reforms on the regulatory regime for medical devices market in China from various aspects.
  • Hong Kong: The evolving role of independent non-executive directors - May 2014

     In a recent speech given by Mr. Carlson Tong, Chairman of the Securities and Futures Commission, Mr. Tong pointed out that companies can improve corporate governance by attaching higher importance to the role of their board of directors as an internal gatekeeper. Mr. Tong said that this can be done more easily by having effective independent non-executive directors (INEDs) on the board.
  • Walking a fine line in China:Distinguishing between legitimate commercial deals and commercial bribe

    China in the 21st century exemplifies an atmosphere of great opportunity and intense competition. Against this backdrop, it has become increasingly common for businesses to adopt a variety of practices in order to make their products and services competitive. Such practices may include paying middle-men to promote sales and giving incentives to buyers directly. However, whilst revenue spikes are undoubtedly welcome, businesses should bear in mind the potential backlash arising out of these commercial arrangements. The risk that such arrangements may not comply with anti-bribery and corruption laws and therefore cause business significant damage in the long term should not be underestimated.
  • Competition law developments in East Asia - May 2014

    Authorities in Hong Kong have taken further steps in their deliberate approach to enforcing the Competition Ordinance. A little over a year after it was appointed, the Competition Commission released a report in which it provides a brief introduction to the Ordinance as well as a roadmap leading to its full entry into force. The report also explains how the Commission will prioritise its enforcement activities, and identifies the guidelines, policies and compliance tools which it plans to release before the Ordinance is enforced. Currently only some of the institutional provisions of the Ordinance are effective, allowing the Commission and the Competition Tribunal to prepare for enforcement.
  • Rise of the private healthcare sector - July 2014

    As of 2013, China had 9,800 private hospitals, representing almost half of the total number of hospitals in the country 1 . However, private hospitals still severely lag behind their public peers due to low utilisation, talent shortages and incomplete social insurance coverage. As part of China's ongoing healthcare reform initiatives, the Chinese government has set a goal to increase the share of patients treated by private hospitals to 20% by the end of 2015 2 .
  • Walking a Tightrope in Singapore - July 2014

    The world has no borders and distance is negligible for the technologically savvy criminal. Individuals with illicit funds to launder or terrorist activities to finance can, with the latest technology, transfer high volumes of money around the globe almost instantaneously and seek to conceal the origin or the destination of the funds.
  • Indonesia banking bill: proposed restrictions on foreign investment - July 2014

    Indonesia's House of Representatives is currently considering a new draft banking bill (the Banking Bill ) which, if passed into law in its current form, will: