The Legal 500

Twitter Logo Youtube Circle Icon LinkedIn Icon

GSK Stockmann

KARL-SCHARNAGL-RING 8, 80539 MÜNCHEN, GERMANY
Tel:
Work +49 89 28 81 74 0
Fax:
Fax +49 89 28 81 74 44
Email:
Web:
www.gsk.de

Deutschland

Compliance
Compliance - ranked: tier 5

GSK Stockmann

Das Team von GSK Stockmann spezialisiert sich in der Compliance-Beratung auf die Bereiche Corporate und Banking, und hat auch Expertise bei Regulierungs- und Datenschutzfragen. Man verstärkte sich mit dem Zugang von Eric Mayer, der im Dezember 2017 von Pohlmann & Company kam; dieser betreute seitdem eine Reihe von Mandanten, wie beispielsweise Vetter Pharma, die er bei der Weiterentwicklung des Compliance-Management-Systems beriet. Außerdem begleitete er Statkraft bei Compliance-Risikoanalysen von verschiedenen Pilotprojekten. Gemeinsam mit Christian Schmidt leitet er die Praxisgruppe, der sowohl Counsel Gerhard Gündel als auch der jüngst ebenso zum Counsel ernannte Harald Feiler angehören.

[von unten nach oben]

Steuerrecht
Steuerrecht - ranked: tier 7

GSK Stockmann

GSK Stockmann unternimmt eine Vielzahl von konzernsteuerrechtlichen Analysen und berät im Steuerrecht auch zu Konzern- und Fondstrukturierungen. Co-Praxisgruppenleiterin Petra Eckl wird regelmäßig von Fondsverwaltern mandatiert und unterstützt Mandanten beim Aufsetzen von steuerlich vorteilhaften Holdingstrukturen. Der 'sympathische‘ Co-Leiter Dirk Koch setzt 'zeitlich hoch effiziente und qualitätsvolle Analysen und Handlungsempfehlungen‘ um und versteht es diese ‚verständlich zu kommunizieren‘. Für die universitätsnahe Rechtsträgerin Chancen eG entwickelt er ein steuerrechtliches Finanzierungskonzept für Hochschulstudien. Dominik Berka wurde im Januar 2018 zur Counsel ernannt.

[von unten nach oben]

Deutschland: Bank- und Finanzrecht

Finanzmarktaufsicht
Finanzmarktaufsicht - ranked: tier 3

GSK Stockmann

Fintech - ranked: tier 1

GSK Stockmann

Die Praxis von GSK Stockmann befindet sich unter der Leitung der in München ansässigen Partner Robert Kramer und Timo Bernau und kann auf eine breite Beratungspalette verweisen, die Themenfelder wie digitale Zahlungen, Crowdfunding, die EU-Kapitalmarktunion, Brexit und Eigenkapital- und Liquiditätsanforderungen einschließt, während man auch regelmäßig transaktionsbegleitend agiert. Gemeinsam mit dem Corporate-Team berät Peter Scherer einen Mandanten bei finanzaufsichtsrechtlichen Belangen im Bezug auf Bitcoins einschließlich eines Lizenzverfahrens mit der BaFin sowie ein Wertpapier- und Forex-Handelshaus bei WpHG- und WpÜG-Anforderungen betreffend Aktiengeschäfte. Unter laufender Beratung zu bankaufsichts- und bankvertragsrechtlichen Fragen befindet sich zudem eine Kreditkarten-Interessensgemeinschaft, die Markus Escher und Local Partnerin Daniela Eschenlohr unter anderem bei Fragestellungen zur Umsetzung von PSD 2 und dem deutschen Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz zu Rate zieht. Oliver Glück in München und Harald Feiler, der im Januar 2018 in Frankfurt zum Counsel ernannt wurde, gehören ebenfalls dem Kernteam an.

[von unten nach oben]

Investmentfonds
Investmentfonds - ranked: tier 3

GSK Stockmann

GSK Stockmann ist umfassend auf Investoren- und Asset-Management-Seite im Fondsstrukturierungsbereich tätig und ist hier insbesondere bei Immobilienfonds erfahren, während man auch in den Segmenten Private Equity und Wertpapierfonds gut aufgestellt ist. Daneben betreut man zahlreiche Kapitalverwaltungsgesellschaften bei der Umsetzung der Investmentsteuerrechtsreform und der Geldwäsche-Novelle sowie von MiFID II. Unter der Federführung von Robert Kramer beriet man LaSalle Investment Management bei investment- und steuerrechtlichen Themen im Zuge der Strukturierung eines geschlossenen Spezial-AIFs zum Erwerb einer Immobilie in Bonn sowie DF Deutsche Finance Investment bei investment-, versicherungsaufsichts- und steuerrechtlichen Fragestellungen betreffend die Akquisition von immobilienbasierten Beteiligungsinvestments. Allianz Global Investors und Allianz Capital Partners gehören ebenso dem Mandantenstamm an. Harald Feiler wurde Anfang 2018 zum Counsel ernannt.

[von unten nach oben]

Deutschland: Gesellschaftsrecht und M&A

Gesellschaftsrecht
Gesellschaftsrecht - ranked: tier 5

GSK Stockmann

Bei GSK Stockmann ist 'die Leistung immer ihren Preis wert', die Beratung 'erfreulich unkompliziert' und die Zusammenarbeit verschiedener Fachbereiche 'bemerkenswert': 'Einzeldisziplinen werden als geschlossene Teamleistung präsentiert'. Neben der Betreuung von Hauptversammlungen und grenzüberschreitenden Verschmelzungen beriet man das Software-Unternehmen IVU Traffic Technologies im Bezug auf den Corporate-Governance-Kodex; und den Immobilien-Investment-Anbieter Real I.S. bei der Umstrukturierung von Konzerngesellschaften. Das Team um Max Wilmanns umfasst auch Michael Stobbe und die 'kreative, mandantenorientierte und gute Verhandlerin' Katy Ritzmann.

[von unten nach oben]

Deutschland: Immobilien- und Baurecht

Baurecht (einschließlich Streitbeilegung)
Baurecht (einschließlich Streitbeilegung) - ranked: tier 2

GSK Stockmann

Dank dem 'fundierten wirtschaftlichen Verständnis gepaart mit hohem juristischen Sachverstand' gelang es GSK Stockmann, einige neue Projektmandatierungen in den Bereichen Hochbau, Infrastruktur und Anlagenbau zu gewinnen. Oda Wedemeyer wurde beispielsweise von pwr development bei planungsrechtlichen und diversen baubegleitenden Themen betreffend das Projekt Tetris im ehemaligen Tacheles-Areal in Berlin mandatiert. Jan Kehrberg, der mit Mark Butt die Praxis leitet, unterstützte die Investa Group und die Baywobau Gruppe bei der Entwicklung einer Konversionsfläche in Berlin. Ebenso bedeutsam ist die dauerhafte Begleitung von MV Werften Rostock Property bei allen rechtlichen Fragen betreffend die Erneuerung und den Ausbau von Produktionsanlagen. Oliver Koos wurde Anfang 2018 in die Partnerschaft aufgenommen.

[von unten nach oben]

Immobilienrecht
Immobilienrecht - ranked: tier 3

GSK Stockmann

GSK Stockmann bietet in allen Bereichen 'ein sehr hohes Verständnis für das Fachgebiet und das dahinterstehende Geschäft' und kann 'bei allen auftretenden Fragen und Problemstellungen eine fundierte und professionelle Unterstützung bereitstellen'. Die Kanzlei setzt ihren Schwerpunkt auf die Transaktions- und Projektentwicklungsbegleitung und dies insbesondere in den Asset-Klassen Hotel, Pflegeheime, Logistik und Retail. Das Team um den empfohlenen Dirk Brückner verstärkte sich im März 2018 mit dem Zugang von Johann Rumetsch von Herbert Smith Freehills Germany LLP und baute die Partnerriege bereits davor im Januar desselben Jahres mit der Ernennung von Christoph Strelczyk, der für seine 'proaktive Beratung' und 'schnelle Bearbeitungszeiten' geschätzt wird, aus. Rainer Werum beriet federführend CORESTATE Capital Transactions beim Erwerb von fünf Projektentwicklungen im Wege eines Forward Asset Deals in Höhe von €600 Millionen und begleitete Deka Immobilien Investment und die WestInvest Gesellschaft für Investmentfonds beim Erwerb des Bürogebäudes Tower 185 in Frankfurt am Main. Monique Franke übernahm die Beratung von Swiss Life im Rahmen des Ankaufs eines Einzelhandelportfolios.

[von unten nach oben]

Deutschland: Informationstechnologie

Informationstechnologie (einschließlich Verträge)
Informationstechnologie (einschließlich Verträge) - ranked: tier 5

GSK Stockmann

GSK Stockmanns IT-Praxis fokussiert sich verstärkt auf Themen betreffend die Digitalisierung und Automatisierung von Geschäftsbereichen mit besonderer Expertise in den Bereichen FinTech und der Automobilbranche und liefert zudem Beratung an der Schnittstelle zum Transaktionsbereich und der Prozessvertretung. Schlüsselfigur Jörg Kahler ist regelmäßig für DATAGROUP tätig und unterstützt den IT-Dienstleister in Vertragsverhandlungen zu verschiedenen IT-Projekten. Er vertrat außerdem Rynair in Rechtsstreitigkeiten betreffend unzulässiges Key-Word-Advertising (Ad-Words) und unzulässige Domainbenutzung. Aptiv (ehemals Delphi Automotive Systems) mandatierte die Kanzlei im Rahmen eines Bieterverfahrens zum Erwerb der Tech-Tochter eines deutschen Konzerns, die Technologie für autonomes Fahren entwickelt hatte. Zu den Mandanten zählen auch Start-ups, wie beispielsweise Jodel Venture, und ein anonymer Messenger-Dienst, den man bezüglich des Geschäftsmodells, einschließlich rechtlicher digitalisierungs- und technologiebezogener Fragen betreute. Ein Online-Plattform-Start-up im Bereich Geschenkartikel und ein FinTech-Unternehmen im Bereich innovative Zahlungsabwicklung und Bonitätsbewertung gehören ebenfalls zum Mandantenstamm.

[von unten nach oben]

Deutschland: Restrukturierung und Insolvenz

Restrukturierung
Restrukturierung - ranked: tier 6

GSK Stockmann

GSK Stockmann wird aufgrund der immobilienrechtlichen und prozessrechtlichen Expertise sowie der Erfahrung mit notleidenden Transaktionen unter anderem von Vorständen großer Konzerne, Mandanten aus der Bau- und Immobilienbranche, sowie von Familienunternehmen mandatiert. Zu den Highlights zählt unter anderem die Mandatierung durch den Vorstandsvorsitzenden des Küchenkonzerns Alno, Frank Gebert, bei der Durchsetzung von Versorgungsansprüchen gegenüber der Insolvenzverwaltung. Eine Fluggesellschaft setzte bei einer geplanten Übernahme von Vermögenswerten einer weiteren insolventen Fluggesellschaft ebenfalls auf die Kanzlei. Zudem beriet man Starlinger beim Erwerb des insolventen Maschinenbauunternehmens Maplan. Das Team wird von den Salary Partnern Andreas Dimmling und Raoul Kreide geleitet.

[von unten nach oben]

Deutschland: Öffentliches Recht

Umwelt- und Planungsrecht
Umwelt- und Planungsrecht - ranked: tier 3

GSK Stockmann

Das Zugpferd des 23-köpfigen Umwelt- und Planungsrechtsteams bei GSK Stockmann ist weiterhin die bau- und planungsrechtliche Begleitung von Immobilien- und Infrastrukturprojekten, man ist aber auch in umweltrechtlichen Themen wie Emissionsschutz versiert. Zu den jüngsten Highlights gehört die von Mark Butt federführend begleitete Beratung der Bayerischen Versorgungskammer bei der Baurechtsbeschaffung zweier Großprojekte in München. Der in Berlin sitzende Jan Hennig leitete die Beratung von Ikea zu bau- und planungsrechtlichen Belangen und begleitet die Projektentwicklung eines neuen Ikea-Einrichtungshauses in Karlsruhe. Andreas Geiger berät DB Station & Service im Zusammenhang mit der Umgestaltung des Hauptbahnhofs Münchens. Die Deutsche Bahn, die Hammer Unternehmensgruppe und das Land Berlin gehören ebenfalls zum Mandantenportfolio. Das Team wurde im Mai 2017 mit dem Zugang von Of Counsel Alfred Gangel, der zuvor im öffentlichen Sektor tätig war, verstärkt. Im September 2017 stieß darüber hinaus Of Counsel Ulrich Battis von Gleiss Lutz zur Kanzlei.

Führende Namen

Andreas Geiger - GSK Stockmann

[von unten nach oben]

Vergaberecht
Vergaberecht - ranked: tier 5

GSK Stockmann

Nach dem Zugang von Of Counsel Ulrich Battis im September 2017, der zuvor bei Gleiss Lutz in gleicher Funktion tätig war, verstärkte sich GSK Stockmanns Vergaberechtspraxis im Juli 2018 zusätzlich mit den Zugang von Arne Gniechwitz und seinem Team von KPMG Germany. Die nunmehr vier Partner umfassende Gruppe setzt die Schwerpunkte weiterhin auf die Bereiche Immobilien und Gesundheitswesen. Praxisgruppenleiterin Jenny Mehlitz beriet zuletzt das Land Sachsen-Anhalt zu vergaberechtlichen Aspekten der Beschaffung eines Laborgebäudes. Das Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF) begleitete man bei der Durchführung eines Vergabeverfahrens zur Ausschreibung von Beratungsleistungen. Hendrik Stamm wechselte 2018 zu LUTZ | ABEL Rechtsanwalts GmbH.

[von unten nach oben]


Co-Publishing weltweit

Rechtsentwicklungen und Neuigkeiten der führenden Anwälte in verschiedenen Jurisdiktionen. Für Beitrüge schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an
  • China Drug Registration Regulation - Public consultation on amendment closes - March 2014

    In February 2014, the China Food and Drug Administration (“CFDA”) invited second-round comments from the public regarding proposed amendments to the China Drug Registration Regulations (“DRR”). One of the proposed amendments touches upon patent protection for drugs in China.
  • Revised NDRC Measures for Approval and Filing of Outbound Investment Projects - April 2014

    The National Development and Reform Commission ( NDRC ) released a new set of Management Measures for Approval and Filing of Outbound Investment Projects ( 境外投资项目核准和备案管理办法) ( New Measures ) on 8 April 2014. The New Measures take effect on 8 May 2014 and will replace the Interim Management Measures for Approval of Outbound Investment Projects ( 境外投资项目核准暂行管理办法) ( Original Measures ) which have been in force since 9 October 2004.
  • Insurance Update - CIRC Issues Insurance M&A Measures: What are the impacts and applications?

    On 21 March 2014, CIRC issued the Administrative Measures on the Acquisition and Merger of Insurance Companies (the Insurance M&A Measures ) which will take effect from 1 June 2014. The Insurance M&A Measures apply to M&A activities whereby an insurance company is the target for a merger or acquisition. The target insurance company could be either a domestic or a foreign invested insurer. However, the Insurance M&A Measures will not apply to any equity investment by insurance companies in non-insurance companies in China or in overseas insurance companies.
  • China issues new rules to regulate medical devices - May 2014

    The Regulations on Supervision and Administration of Medical Devices (in Chinese《医疗器械监督管理条例》, State Council Order No. 650) (the Medical Device Regulations) were amended by China's State Council on 31 March 2014 and will come into effect on 1 June 2014. This is the first amendment in more than a decade since the Medical Device Regulations were first promulgated in 2000, even though the amendment was initiated eight years ago in 2006. The 2014 amendment unveils reforms on the regulatory regime for medical devices market in China from various aspects.
  • Hong Kong: The evolving role of independent non-executive directors - May 2014

     In a recent speech given by Mr. Carlson Tong, Chairman of the Securities and Futures Commission, Mr. Tong pointed out that companies can improve corporate governance by attaching higher importance to the role of their board of directors as an internal gatekeeper. Mr. Tong said that this can be done more easily by having effective independent non-executive directors (INEDs) on the board.
  • Walking a fine line in China:Distinguishing between legitimate commercial deals and commercial bribe

    China in the 21st century exemplifies an atmosphere of great opportunity and intense competition. Against this backdrop, it has become increasingly common for businesses to adopt a variety of practices in order to make their products and services competitive. Such practices may include paying middle-men to promote sales and giving incentives to buyers directly. However, whilst revenue spikes are undoubtedly welcome, businesses should bear in mind the potential backlash arising out of these commercial arrangements. The risk that such arrangements may not comply with anti-bribery and corruption laws and therefore cause business significant damage in the long term should not be underestimated.
  • Competition law developments in East Asia - May 2014

    Authorities in Hong Kong have taken further steps in their deliberate approach to enforcing the Competition Ordinance. A little over a year after it was appointed, the Competition Commission released a report in which it provides a brief introduction to the Ordinance as well as a roadmap leading to its full entry into force. The report also explains how the Commission will prioritise its enforcement activities, and identifies the guidelines, policies and compliance tools which it plans to release before the Ordinance is enforced. Currently only some of the institutional provisions of the Ordinance are effective, allowing the Commission and the Competition Tribunal to prepare for enforcement.
  • Rise of the private healthcare sector - July 2014

    As of 2013, China had 9,800 private hospitals, representing almost half of the total number of hospitals in the country 1 . However, private hospitals still severely lag behind their public peers due to low utilisation, talent shortages and incomplete social insurance coverage. As part of China's ongoing healthcare reform initiatives, the Chinese government has set a goal to increase the share of patients treated by private hospitals to 20% by the end of 2015 2 .
  • Walking a Tightrope in Singapore - July 2014

    The world has no borders and distance is negligible for the technologically savvy criminal. Individuals with illicit funds to launder or terrorist activities to finance can, with the latest technology, transfer high volumes of money around the globe almost instantaneously and seek to conceal the origin or the destination of the funds.
  • Indonesia banking bill: proposed restrictions on foreign investment - July 2014

    Indonesia's House of Representatives is currently considering a new draft banking bill (the Banking Bill ) which, if passed into law in its current form, will: