The Legal 500

Twitter Logo Youtube Circle Icon LinkedIn Icon

Osborne Clarke

TANZENDE TÜRME, REEPERBAHN 1, 20359 HAMBURG, GERMANY
Tel:
Work +49 40 55436 4000
Email:
Web:
www.osborneclarke.com
Berlin, Hamburg, Köln, München
Osborne Clarke, Dr Martin Soppe, Hamburg, GERMANY

Anwalts-Rankings

Dr Martin Soppe

Tel:
Work +49 40 55436 4050
Email:
Osborne Clarke

Work Department

Gewerblicher Rechtsschutz

Position

Dr. Martin Soppe berät Unternehmen in urheber- und medienrechtlichen Fragen, im
Lizenz- und Werberecht und bei der fortschreitenden Digitalisierung ihrer Geschäftsmodelle.

Er ist spezialisiert auf Urheber- und Lizenzvertragsrecht im Medienbereich;
besondere Expertise hat er zudem im klassischen Medienrecht, im Pressevertriebsrecht und
allen verbundenen Rechtsfragen. Er ist seit vielen Jahren mit den Vertragsbeziehungen zu
Media- und Werbeagenturen sowie wettbewerbsrechtlichen Fragen in der Anzeigen- und
Werbevermarktung vertraut. Auch verfügt er über besondere Erfahrung in Compliance-Fragen
im Medienbereich.

Career

Martin Soppe war gut vierzehn Jahre inhouse bei Gruner + Jahr tätig, davon neun Jahre
als Leiter der Verlagsrechtsabteilung. Während dieser Tätigkeit war er mit allen in einem
internationalen Medienunternehmen anfallenden Rechtsfragen befasst.

Seit seinem Beitritt zu Osborne Clarke berät und vertritt Martin Soppe zahlreiche Unternehmen
aller Größenordnungen insbesondere in Fragen des Medienwirtschaftsrechts im weitesten
Sinne, im Recht der Werbevermarktung und im Äußerungsrecht.Martin Soppe studierte Jura
in Hannover und Genf. Er absolvierte sein Referendariat in Hamburg und New York und war
promotionsbegleitend als Assistent am Max-Planck-Institut für Ausländisches und
Internationales Privatrecht tätig. Später nahm er an Executive-Education-Programmen des
INSEAD und der Harvard Business School teil.

Martin Soppe ist Vizepräsident der Hanseatischen Rechtsanwaltskammer und Vorsitzender
des Fachausschusses für Urheber- und Medienrecht. Zudem ist er Mitglied des
Rechtsausschusses des Verbands Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) und der
Arbeitsgemeinschaft der Verlagsjustitiare, Teilnehmer des Studienkreises für Presserecht
und Pressefreiheit und publiziert regelmäßig zu branchenspezifischen Themen.

Languages

Deutsch, Englisch


Deutschland 2018: Medien

Entertainment

Within: Entertainment

Osborne Clarkes Aktivität in medienrechtlichen Mandaten ist eng gekoppelt an die digitale Expertise der Industriegruppe Digital Business: Das Team um den höchst anerkannten Konstantin Ewald berät mit besonderem Schwerpunkt auf Onlinethemen und eCommerce und begleitete zuletzt unter anderem Facebook bei der Einführung einer eCommerce-Funktion auf der Webseite der Mandantin sowie GoPro bei der Einrichtung eines neuen eCommerce-Shops. Zudem stellt die umfassende rechtliche Betreuung der Games-Branche einen weiteren Eckpfeiler der Praxis dar: So betreute man jüngst den Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e.V. bei der Entwicklung eines Gesetzesentwurfs für die steuerliche Förderung der Games-Industrie und berät ebenfalls Gameforge laufend zu strategischen und streitigen Sachverhalten. Im Bereich urheberrechtliche Streitigkeiten vertrat Martin Soppe Beautylane im Zusammenhang mit Produktbildern und in einem transaktionsrechtlichen Highlight begleitete man Funke Medien beim Erwerb von media partisans; das Team arbeitet außerdem eng mit der Venture-Capital-Praxis zusammen und wird häufig bei VC-Deals im Mediensektor zu Rate gezogen.

[von unten nach oben]


Back to index

Co-Publishing weltweit

Rechtsentwicklungen und Neuigkeiten der führenden Anwälte in verschiedenen Jurisdiktionen. Für Beitrüge schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an