The Legal 500

Twitter Logo Youtube Circle Icon LinkedIn Icon

CMS

NEUE MAINZER STRASSE 2 - 4, 60311 FRANKFURT AM MAIN, GERMANY
Tel:
Work +49 69 71 70 10
Fax:
Fax +49 69 71 70 140 410
Email:
Web:
https://www.cms-hs.com

Top-tier Kanzleien-Rankings

Kanzleien-Rankings


Deutschland 2018

Arbeitsrecht
Arbeitsrecht - ranked: tier 1

CMS

Das breit aufgestellte Team von CMS deckt das gesamte Spektrum des Arbeitsrechts ab, einschließlich Trendthemen wie Datenschutz und Fremdpersonaleinsatz, und wird insbesondere für die ‘direkte, strategische Herangehensweise’ geschätzt, sowie die ‘punktgenaue Beratung, die umsetzbare Empfehlungen beinhaltet, nicht nur eine Analyse der Situation’. Man ist für namhafte Mandanten der verschiedensten Branchen tätig, jüngst beispielsweise in einem umfangreichen Mandat für Audi zur weiteren Aufarbeitung der Diesel-Thematik sowie der umfassenden Überprüfung der Compliance- und Governance-Struktur. Man beriet zudem E.ON umfassend arbeits- und mitbestimmungsrechtlich bei der Aufspaltung des E.ON-Konzerns und Hewlett Packard bei einem großen Outsourcingprojekt im Rahmen der internationalen Neuausrichtung des HPE Enterprise Service-Geschäfts. Mandanten heben Antje-Kathrin Uhl für ihren ‘pragmatischen Ansatz’ hervor; Christopher Jordan ‘arbeitet strategisch’ und ist ‘fokussiert auf das Gesamtergebnis, nicht nur die juristischen Auswirkungen’. Der ‘zielorientierte’, ‘starke Verhandlungsführer’ Eckhard Schmid leitet gemeinsam mit Oliver Simon das große Team, das auch die renommierten und häufig empfohlenen Experten Björn Gaul und Gerlind Wisskirchen umfasst.

Führende Namen

Björn Gaul - CMS

Gerlind Wisskirchen - CMS

[von unten nach oben]

Compliance
Compliance - ranked: tier 3

CMS

Die Leistungsbereitschaft und -fähigkeit’ von CMS ist ‘unbegrenzt’ und Mandanten, darunter zahlreiche nationale und internationale Unternehmen aus der Automobilbranche, Finanzdienstleister und DAX30-Konzerne, schätzen zudem ‘die agile Reaktionsfähigkeit bei zeitkritischen Rechtsfragen’. So begleitet das Team Volkswagen und Audi bei der Aufarbeitung der Diesel-Thematik, einschließlich einer Überprüfung der Compliance-Governance-Strukturen, und ein ehemaliges Vorstandsmitglied der HypoVereinsbank (HVB) im Rahmen der Cum/Ex-Thematik und einer internen Untersuchung. Zudem berät der ‘durchsetzungsstarke und fachlich äußerst versierte’ Harald Potinecke Augustinum Seniorenresidenz bei einer internen Untersuchung betreffend Immobilientransaktionen, während man Implenia bei der Durchführung einer Compliance-Due Diligence-Prüfung im Rahmen einer M&A-Transaktion begleitete. Weitere Kompetenzfelder des Teams beziehen sich auf die straf-, kartell- und arbeitsrechtliche Compliance-Beratung sowie die Abwicklung von geldwäscherechtlichen Prüfungen und Produkt-Compliance-Mandaten, einschließlich Rückrufaktionen. Florian Block wurde zu Jahresanfang 2017 zum Partner ernannt, während man sich Thomas Sonnenberg schon im August 2016 von Sal. Oppenheim holte.

[von unten nach oben]

Handels- und Vertriebsrecht
Handels- und Vertriebsrecht - ranked: tier 1

CMS

CMS zeichnet sich durch ein ‘sehr hohes Servicelevel’ aus. Unter der Leitung des versierten Robert Budde betreut man eine Vielzahl an Mandanten aus dem deutschen Mittelstand, sowie führende Unternehmen der Automobilbranche in allen handels- und vertriebsrechtlichen Angelegenheiten. Ein Stammmandant im Bereich Vertriebs- und Vertriebskartellrecht ist Porsche, der federführend von Markus Schöner betreut wird. Gerald Gräfe unterstützte Kärcher bei einem Joint Venture mit der französischen Tokheim Gruppe für den Vertrieb von Kärcher Waschstraßen in Europa und Afrika. Zu den neuen Mandanten zählt unter anderem die Bitburger Braugruppe, die im Rahmen der Beendigung aller Händlervertreterverträge und Vereinheitlichung der weltweiten Vertriebsverträge beraten wurde. Ulrich Becker und Florian Block wurden im Januar 2017 zu Partnern ernannt.

Führende Namen

Robert Budde - CMS

Namen der nächsten Generation

Gerald Gräfe - CMS

[von unten nach oben]

Kartellrecht
Kartellrecht - ranked: tier 3

CMS

Das zehn Partner umfassende Kartellrechtsteam von CMS gilt als gute Adresse für grenzüberschreitende Fusionskontrollverfahren, wobei man von der engen Verzahnung mit dem Brüsseler Büro profitiert. Christian Haellmigk übernahm das internationale Fusionskontrollverfahren für Atlas Copco bei der Veräußerung von DYNAPAC an die französische FAYAT-Gruppe während Harald Kahlenberg Ceratizit beim Erwerb der Mehrheitsanteile an Becker Diamantwerkzeuge assistierte. Auch bei Schadensersatzverfahren ist man visibel, wobei man sowohl auf Kläger- als auch Beklagtenseite tätig wird; als Beispiel kann hier die Beteiligung in Verfahren im Rahmen der LKW-, Süßwaren- und Zuckerkartelle genannt werden. Weitere Kompetenzen weist man im Vertriebskartellrecht auf; so berät Dietmar Rahlmeyer beispielsweise RIMOWA, während Dauermandant Porsche federführend von Praxisgruppenleiter Markus Schöner betreut wird.

[von unten nach oben]

Steuerrecht
Steuerrecht - ranked: tier 4

CMS

Die Stärke von CMS lässt sich an den Schnittstellen zwischen Gesellschaftsrecht und Transaktionen sowie Nachfolge und Erbschaftssteuer verorten; hier zieht man regelmäßig Kollegen aus den jeweiligen Praxen heran. Thomas Link beriet PWREF III Holding zu den steuerlichen Elementen des Erwerbs eines Kinoportfolios und betreute PWREF II Holding Sarl bei der steuerlichen Strukturierung der Akquisition und Projektentwicklung eines Hochhauses in Frankfurt. Im Private Client- wie auch im Compliance-Bereich steht man Mandanten häufig in streitigen Fällen zur Seite, wie beispielsweise in Finanzgerichtsverfahren, Auseinandersetzungen zwischen Gesellschaftergruppen und steuerstrafrechtlichen Vorwürfen. Heino Büsching leitet das Team, das im Juli 2016 Gerd Seeliger an SKW Schwarz Rechtsanwälte verlor.

[von unten nach oben]

Deutschland 2018: Bank- und Finanzrecht

Investmentfonds
Investmentfonds - ranked: tier 3

CMS

Mit einem ‘sehr guten, tiefen juristischen Verständnis, sehr guter Branchenkenntnis und Vernetzung sowie großem Engagement und Problemlösungsbewusstsein’ deckt das ‘eingespielte Team’ bei CMSschnell und zuverlässig’ die Beratung zu Fondsstrukturierung und -transaktionen, Investorenberatung und regulatorische und steuerliche Compliance in Assetklassen wie Immobilien, Debt und Erneuerbare Energien ab und hat dabei ‘regelmäßig das wirtschaftliche Interesse des Managers und der Investoren vor Auge’. Neben Stammmandanten wie Universal Investment, Aquila und Jamestown konnte man auch die Union Investment sowie German Estate Group (GEG) als neue Mandanten gewinnen. GEG berät man im Anschluss an den Erwerb eines aus drei Frankfurter Hochhäusern bestehenden Immobilienensembles (IBC) zur Einbringung in eine Investitionsstruktur für institutionelle Investoren. Des Weiteren ist man für Chorus Clean Energy bezüglich rechtlicher und steuerlicher Fragestellungen bei der Strukturierung und Dokumentation eines geschlossenen Umbrella-Fonds tätig und begleitet WillisTowers-Watson laufend bei fünf Investments einer Pensionskasse, eines Pensionsfonds sowie einer Pensionstreuhand in verschiedene Zielfonds mit Sitz in Luxemburg und UK. Der ‘schnell, gut und um die Ecke denkende’ Daniel Voigt wird für seine ‘Kombination aus wirtschaftlichem Verständnis und juristischer Fachkenntnis sowie pragmatischer Verhandlungsführung’ empfohlen, Tilman Kempf fokussiert sich auf das Investmentsteuerrecht und die im Jahr 2016 neu gewonnene Counsel und Aufsichtsrechtlerin Andrea München von DLA Piper gibt ‘schnellsten deutsch-luxemburgischen Rechtsrat auf höchstem Niveau’.

[von unten nach oben]

Kreditrecht
Kreditrecht - ranked: tier 3

CMS

Mandanten machen weiterhin ‘gute Erfahrungen’ mit der Finanzierungspraxis von CMS, die ihre ursprüngliche Mandantenkonzentration auf Unternehmensseite kontinuierlich auf die Beratung auf Bankenseite erweitern konnte und auch für PE-Sponsoren, wie beispielsweise Oaktree, tätig ist. Man verzeichnete jüngst einen Anstieg des Mandatsaufkommens im Zusammenhang mit öffentlichen Übernahmeangeboten sowie in der grenzüberschreitenden Beratung, so unter anderem für Coherent bei der Finanzierung der Übernahme der in New York und Frankfurt gelisteten ROFIN-SINAR Technologies in allen relevanten Jurisdiktionen. Das Team kann außerdem eine besondere Stärke in Immobilienfinanzierungen vorweisen: Man wurde von der Allianz bei der Beteiligung an einer Kreditlinie für Invesco zur Refinanzierung bestehender Immobilienfinanzierungen sowie zur Finanzierung weiterer Immobilienerwerbe in verschiedenen Jurisdiktionen mandatiert und unterstützte GEG bei der Finanzierung des Erwerbs des International Business Campus in Frankfurt. Zu den weiteren Mandanten in diesem Bereich zählen auch pbb Deutsche Pfandbriefbank und Savills. Das Hamburger Team ist unter anderem sehr aktiv in der Finanzierung und Refinanzierung von Schiffen. Kerstin Block wurde dort zu Jahresanfang 2017 zur Partnerin ernannt. Markus Pfaff und Marc Seibold leiten die Praxis.

[von unten nach oben]

Projektfinanzierung
Projektfinanzierung - ranked: tier 2

CMS

CMS ist vor allem für die Tätigkeit im Bereich der Erneuerbaren Energien bekannt und ist hier insbesondere bei der Finanzierung von Windparkprojekten aktiv, auch oft im Ausland. So zählen zu den jüngsten Mandaten beispielweise die Beratung von Luxara beim Erwerb und der Finanzierung des Onshore-Wind-Projekts Egersund in Süd-Norwegen vom norwegischen Projektentwickler Norsk Vind Energi sowie die Beratung von WIRCON bei der Finanzierung des größten Solarparks in den Niederlanden. Für Partners Group und InfraRed Capital Partners war man beim Erwerb der Mehrheit an der Gesellschaft, welche die Projektrechte an dem Offshore Windpark Merkur hält, sowie der parallel verlaufenen Projektfinanzierung des Offshore Windparks tätig. Weitere Mandanten sind unter anderem die DEG und John Laing Group. Die Schlüsselfigur ist der häufig empfohlene Marc Riede in Hamburg, wo Kerstin Block zu Jahresanfang 2017 zur Partnerin ernannt wurde.

Führende Namen

Marc Riede - CMS

[von unten nach oben]

Deutschland 2018: Branchenfokus

Energie
Energie - ranked: tier 2

CMS

Regulatorische Beratung - ranked: tier 1

CMS

CMS bietet ‘sehr gute Branchenkenntnis sowie ein angemessenes Preis-Leistungsverhältnis im Bereich Energie’. Praxisgruppenleiter Christian Haellmigk besitzt ‘außerordentliche Erfahrung im Bereich Energiekartellrecht sowie sehr gutes taktisches Gespür im Umgang mit Behörden’. Seit Januar 2016 vertritt er Netze BW vor dem Landesgericht Stuttgart in einem streitigen Verfahren bezüglich der örtlichen Hochspannungs- und Hochdrucknetze, ein Mandat im Volumen von mehr als €30 Millionen. Ebenso empfohlen wird der Gesellschaftsrechtler Jochen Lamb, der die Stadtwerke München im Bieterverfahren zum Erwerb einer Holdinggesellschaft von zwei Geothermie-Kraftwerken beriet. Er war zudem bis Februar 2017 für EnBW Baden-Württemberg zur Strukturierung des Windparks Hohe See tätig. Die Beratung von British Wind Energy beim Verkauf des Offshore-Windpark-Projekts Deutsche Bucht war ein weiteres Highlight für die Hamburger Partner Holger Kraft (erneuerbare Energien) und Fritz von Hammerstein (Umwelt- und Planungsrecht). Letzterer ist außerdem seit 2010 für die Hamburger Wasserwerke in einem Verfahren aktiv, welches die Wassergewinnung für Hamburg in die Nordheide beinhaltet. Christiane Kappes wurde im Januar 2017 zur Partnerin ernannt.

Führende Namen

Fritz von Hammerstein - CMS

[von unten nach oben]

Gesundheit
Gesundheit - ranked: tier 2

CMS

Im Gesundheitssektor ist CMS hauptsächlich in wettbewerbsrechtlichen Belangen tätig, und dies insbesondere an der Schnittstelle zum Heilmittelwerberecht, Patentrecht, sowie Lebensmittel- und Kosmetikrecht, wobei das Team jedoch auch über profunde Expertise in regulatorischen Fragestellungen und im Erstattungsrecht verfügt. So begleitet Jörn Witt, der die Praxisgruppe gemeinsam mit Thomas Manderla leitet, beispielsweise Elanco in pharma-, wettbewerbs- und vertriebsrechtlichen Fragen und zu Produktschutz und Fälschungsbekämpfung. Bayer beriet man zudem in Bezug auf Forschungs- und Entwicklungsverträge sowie zu Lizenzverträgen und man war zuletzt ebenso in zahlreichen Compliance-Mandaten tätig. Zu den Mandanten aus der Lebensmittelbranche zählen die Bitburger Braugruppe und Gerolsteiner Brunnen; L’Oréal lässt sich in kosmetikrechtlichen Fragen beraten. Jens Wagner ist der Ansprechpartner für produkthaftungsrechtliche Belange. Counsel David Ziegelmayer wechselte zu Lexantis.

[von unten nach oben]

Telekommunikation
Telekommunikation - ranked: tier 2

CMS

Transaktionen - ranked: tier 1

CMS

Die Telekommunikationspraxis von CMS um Praxisgruppenleiter Jens Neitzel ist zunehmend regulatorisch ausgerichtet, wobei neben klassischer regulatorischer Expertise insbesondere Netzzugangsfragen und Outsourcing-Projekte eine wichtige Rolle spielen. Cisco Systems mandatierte die Kanzlei für die Begleitung der Einführung neuer Geschäftsmodelle, Plattformen und Dienstleistungen und im Bereich Satellitenkommunikation betreute Counsel Daniel Hofmann die zum Hughes Network gehörende Ecostar. Außerdem vertrat man EWE TEL in einem Revisionsverfahren gegen die Regulierungsverfügung Vectoring I und Vodafone Kabel Deutschland vertritt man sowohl in dem seit 2015 laufenden Klageverfahren gegen die Telekom Deutschland auf Herabsetzung des missbräuchlich erhöhten Entgelts für die Mitbenutzung von Kabelkanalanlagen als auch in zahlreichen Verwaltungs- und Verwaltungsgerichtsverfahren gegen Städte und Gemeinden im Zusammenhang mit der Verlegung von Telekommunikationslinien. Auch die Beratung zu TAL-Entgelten sorgte 2017 wieder für Mandatszulauf; hierzu beriet man 1&1 Versatel zu Monats- und Einmalentgelten und EWE TEL in streitigen Verfahren gegen die Regulierungsverfügung vom 1. September 2016 sowie zu TAL-Standardangebotsverfahren.

[von unten nach oben]

Deutschland 2018: Compliance

Interne Untersuchungen
Interne Untersuchungen - ranked: tier 4

CMS

Zu den Mandanten von CMS zählen zahlreiche nationale und internationale Unternehmen aus der Automobilbranche, Finanzdienstleister und DAX30-Konzerne, wie beispielsweise die beiden Autohersteller Volkswagen und Audi, die man bei der Aufarbeitung der Diesel-Thematik, einschließlich einer Überprüfung der Compliance-Governance-Strukturen, betreute. Ebenso medienwirksam sind die Begleitung eines ehemaligen Vorstandsmitglieds der HypoVereinsbank (HVB) bei Cum/Ex-Themen und Harald Potineckes Beratung der Augustinum Seniorenresidenz bei einer internen Untersuchung betreffend Immobilientransaktionen. Implenia mandatierte das Team bei der Durchführung einer Compliance-Due Diligence-Prüfung hinsichtlich einer M&A-Transaktion. Daneben stellen die strafrechtliche Vertretung und Beratung zu kartell- und arbeitsrechtlichen Themen sowie die Durchführung von Geldwäsche-Prüfungen weitere Kompetenzfelder dar. Florian Block wurde zu Jahresanfang 2017 zum Partner ernannt und man holte sich zudem schon im August 2016 Thomas Sonnenberg von Sal. Oppenheim.

[von unten nach oben]

Deutschland 2018: Gesellschaftsrecht und M&A

Gesellschaftsrecht
Gesellschaftsrecht - ranked: tier 2

CMS

Das ‘lösungs- und serviceorientierte’ Gesellschaftsrechtteam von CMS ist traditionell hauptsächlich für mittelständische Unternehmen tätig, erweitert jedoch den Mandantenstamm strategisch auf große, internationale Konzerne wie eBay und Telefónica. Zuletzt betreute man neben Strukturberatungen, SE-Formwechseln und Joint Ventures einige öffentliche Übernahmen sowie Compliance-Mandate; besonders prominent war hier die Beratung von Audi und Volkswagen zur Dieselthematik. Ein weiteres Highlight war die Mandatierung durch Volkswagen Truck & Bus bezüglich der Kooperation mit Nutzfahrzeughersteller Navistar, die unter anderem den gemeinsamen Einkauf und Technologieentwicklung umfasst. Hier war Hilke Herchen federführend tätig, die die Praxisgruppe gemeinsam mit Maximilian Grub und Ernst-Markus Schuberth leitet. Harald Potinecke ist im gesellschaftsrechtlichen Compliance-Bereich angesehen; Martin Kuhn im Konzernrecht und bei Umstrukturierungen; und Malte Bruhns ist ‘nicht nur ein herausragender Gesellschaftsrechtler, sondern auch ein unternehmerisch denkender Jurist’. Thomas Sonnenberg kam im August 2016 von einer Inhouse-Position bei Triton hinzu, während Tobias Grau und Christoph Lächler Anfang 2017 zu Partnern ernannt wurden.

[von unten nach oben]

M&A: internationale Großdeals (€500m+)
M&A: internationale Großdeals (€500m+) - ranked: tier 3

CMS

Die gute Vernetzung von CMS, insbesondere in Europa, mit Fokus auf Südosteuropa, wird von Mandanten vor allem im Outbound-Geschäft als vorteilhaft beurteilt. Im Jahr 2016 zählte beispielsweise Telefónica Deutschland beim Verkauf der Mobilfunktürme nach Ausgliederung auf eine neue Gesellschaft an Telxius auf das Team. Ein weiteres Highlight war die Beratung der Partners Group als Lead-Investor eines Konsortiums beim gemeinsamen Erwerb der Mehrheit an der Gesellschaft, welche die Projektrechte an dem Offshore-Windpark Merkur hält. Maximilian Grub, Hilke Herchen und Ernst-Markus Schuberth stehen der M&A-Praxis vor, in der auch Thomas Meyding und Christian von Lenthe empfohlen werden. Thomas Sonnenberg kam im August 2016 von Triton und Anfang 2017 wurden Tobias Grau, Christoph Lächler, Jochen Lux und Michael Wangemann zu Partnern ernannt.

Führende Namen

Thomas Meyding - CMS

[von unten nach oben]

M&A: internationale mittelgroße Deals (€100m – €500m)
M&A: internationale mittelgroße Deals (€100m – €500m) - ranked: tier 3

CMS

CMS berät seit Eröffnung eines Büros in Teheran vermehrt heimische Unternehmen beim Einstieg in den iranischen Markt. Generell werden sowohl deutsche Unternehmen bei Akquisitionen im Ausland, als auch internationale Mandanten bei Inbound-Transaktionen betreut, zuletzt beispielsweise einige chinesische Unternehmen bei Akquisitionen in Deutschland. Maximilian Grub, Hilke Herchen und Ernst-Markus Schuberth leiten das 65 Partner große Team, das sich auf acht Standorte verteilt und fünf neue Partner zählt: Thomas Sonnenberg wechselte im August 2016 von einer Inhouse-Position bei Triton und Tobias Grau, Christoph Lächler, Jochen Lux und Michael Wangemann wurden Anfang 2017 in die Partnerschaft aufgenommen. Daneben werden Oliver Wolfgramm und Thomas Meyding empfohlen.

Führende Namen

Thomas Meyding - CMS

[von unten nach oben]

M&A: nationale mittelgroße Deals (€100m – €500m)
M&A: nationale mittelgroße Deals (€100m – €500m) - ranked: tier 2

CMS

Mit 65 Partnern an acht Standorten ist die M&A-Praxis von CMS um Maximilian Grub, Hilke Herchen und Ernst-Markus Schuberth auf personeller Ebene eine der größten am Markt. Im nationalen Umfeld werden zahlreiche kleine und mittelgroße Transaktionen von Anwälten wie Karsten Heider und Henrik Drinkuth in Stuttgart betreut. An diesem Standort wurden zuletzt zwei, sowie in Leipzig und München jeweils ein Anwalt zum Partner ernannt; in Köln kam Thomas Sonnenberg von einer Inhouse-Position bei Triton hinzu. Man beriet die Hamm Reno Group beim Verkauf der Mehrheit der Anteile an der Gruppe an den Finanzinvestor Capiton, den Schuhhändler Ziylan sowie weitere Beteiligte im Rahmen eines Bieterverfahrens. Weitere Transaktionen kamen aus dem Immobilien- und Versicherungssektor; außerdem sind regulierte Industrien ein Fokus.

Führende Namen

Thomas Meyding - CMS

[von unten nach oben]

Deutschland 2018: Gewerblicher Rechtsschutz

Marken- und Wettbewerbsrecht
Marken- und Wettbewerbsrecht - ranked: tier 1

CMS

CMS zählt mit insgesamt acht Standorten in Deutschland bundesweit zu den Schwergewichten im Marken- und Wettbewerbsrecht, das sowohl in der strategischen Beratung und Portfolioverwaltung als auch in der Vertretung von Mandanten in streitigen Verfahren sehr gut aufgestellt ist. Die IP-Praxisgruppe unter der Leitung von Thomas Manderla und Jörn Witt betreut zahlreiche Mandanten wie beispielsweise den 1. FC Köln laufend zu marken- und wettbewerbsrechtlichen Fragen, bietet aber auch breite Expertise im Designrecht. Zuletzt beriet man so beispielsweise das Gewandhaus zu Leipzig bei der Gestaltung von Sponsoringverträgen sowie bei der Neugestaltung des Markenauftritts und betreute Tredy Handels GmbH zu designrechtlichen Fragestellungen und Rahmenlieferverträgen. Eyeo vertritt man in sechs Hauptsacheverfahren und mehreren Verfügungsverfahren zum Thema Zulässigkeit von Online-Werbeblockern und die Melitta-Unternehmensgruppe begleitete man in wettbewerbsrechtlichen Verfahren. Daneben berät man auch zu domainrechtlichen Fragen, so beispielsweise in einer erfolgreich zu Ende geführten Auseinandersetzung von Apologistics mit einem österreichischen Internetunternehmen, sowie an der Schnittstelle zum Presseäußerungs- und Urheberrecht. Die Kanzlei ist in Deutschland zudem Gründungsmitglied der im Herbst 2016 ins Leben gerufenen European Legal Technology Association. Heike Blank ist ‘schnell’, ‘engagiert’ und ‘kompetent’ und der renommierte Gordian Hasselblatt wird ebenfalls empfohlen.

Führende Namen

Gordian Hasselblatt - CMS

[von unten nach oben]

Patentrecht: Streitbeilegung
Patentrecht: Streitbeilegung - ranked: tier 3

CMS

CMS punktet aufgrund des ‘guten Servicelevels’ und ‘schneller Antwortzeiten’. Man ist nach wie vor stark für mittelständische Unternehmen tätig, aber betreut auch einige weltweit agierende Mandanten. Schwerpunkte setzt das Team um den ‘eine unkomplizierte Zusammenarbeit’ ermöglichenden Markus Deck, Matthias Eck und Gerd Schoenen in den Bereichen Automotive und Life Sciences und hierbei besonders in der Medizintechnik und der Biotechnologie. Ein weiterer wichtiger Pfeiler ist die Tätigkeit für Mandanten aus der Konsumgüterindustrie. Die Vertretung des Maschinenbauunternehmens Hinterkopf in einem Patentverletzungsverfahren war ebenso ein Highlight wie die laufende Beratung des schwäbischen Energieversorgers Albwerk und eines Unternehmens aus der Faulhaber Group. Außerdem vertrat man den Werkzeugmaschinenhersteller Trumpf sowohl in Patentverletzungs- als auch in Nichtigkeitsverfahren.

[von unten nach oben]

Deutschland 2018: Immobilien- und Baurecht

Baurecht (einschließlich Streitbeilegung)
Baurecht (einschließlich Streitbeilegung) - ranked: tier 1

CMS

CMS konnte sich in den traditionellen Bereichen Hochbau-, Infrastruktur- und Anlagenbauprojekte durch neue Mandate verstärken. Nicolai Ritter berät seit Ende 2016 erneut die Mandantin AS+P Albert Speer & Partner, wobei es diesmal um eine Landschafts- und Oasenplanung in Saudi-Arabien sowie die Minimierung von Zahlungs- und Ausfallrisiken geht. Ein weiteres Highlight für Ritter ist außerdem die vertragsrechtliche Unterstützung der Gesellschaft des zu erweiternden Design-Outletcentre Wolfsburg. Martin Krause in Köln gewann dagegen Immofinanz Float als neue Mandantin im Zusammenhang mit vertragsrechtlichen Fragen zur Entwicklung des Bürokomplexes FLOAT in Düsseldorf. Für Andreas Roquette stellt die fortlaufende Beratung und Vertretung der Hochtief Infrastructure das aktuell größte Projekt dar, bei dem zuletzt technische Nachträge und die Neuverhandlung von Projektverträgen bearbeitet wurden. Johanna Hofmann in Frankfurt, Christiane Kappes in Hamburg und Thorsten Schätzlein in Düsseldorf wurden zu Jahresbeginn 2017 in die Partnerschaft aufgenommen.

Führende Namen

Martin Krause - CMS

Namen der nächsten Generation

Nicolai Ritter - CMS

[von unten nach oben]

Immobilienrecht
Immobilienrecht - ranked: tier 1

CMS

CMS genießt ‘zurecht einen sehr guten Ruf’ und bietet ‘ausgezeichneten Service mit zielgerichteter Beratung sowie pragmatischen und wirtschaftlich sinnvollen Lösungsansätzen’; Mandanten schätzen insbesondere die ‘Geschwindigkeit der Bearbeitung sowie die im Bedarfsfall kurzfristige Erweiterung des Teams’. Empfohlen wird unter anderem der in Hamburg ansässige Sebastian Orthmann für seine ‘hervorragende Detailkenntnis’ und ‘die saubere Aufarbeitung von Rechtsfragen’; er beriet Berenberg und Universal-Investment beim Kauf der gemischtgenutzten Immobilie Wilhelmgalerie in Potsdam von einem Fonds der Deutschen Asset Management, sowie die Union Investment beim Erwerb eines internationalen Shoppingcenter-Portfolios von der Credit Suisse. Das Berliner Team um Andreas Otto und Matthias Kuß, dessen Stärke eine ‘gute professionelle Beratungsqualität bei komplexen und anspruchsvollen Deals’ darstellt, unterstützte die AOK als Verkäuferin und Rückmieterin von 42 Immobilien im Nordosten Deutschlands. Weitere Schlüsselfiguren der Praxis sind Volker Zerr in Stuttgart und Heinrich Schirmer in Frankfurt, die beide ‘auf sehr gutem fachlichen Niveau und sehr zuverlässig arbeiten’. Letztgenannter war für Allianz Real Estate Germany hinsichtlich des Erwerbs einer Bürogebäudeentwicklung in München tätig und beriet zusammen mit der Anfang 2017 zum Partner ernannten Johanna Hofmann die DIC Asset beim Verkauf eines Büroimmobilienportfolios im Wert von €143 Millionen. Christiane Kappes in Hamburg und Thorsten Schätzlein in Düsseldorf wurden ebenso zu Partnern ernannt.

[von unten nach oben]

Deutschland 2018: Informationstechnologie und Outsourcing

Datenschutz
Datenschutz - ranked: tier 2

CMS

CMS positioniert sich auch im Datenschutzsegment als umfänglich beratende Praxis und beschäftigte sich neben einer hohen Anzahl an DSGVO-Mandaten ebenso mit datenschutzrechtlichen Aspekten von Transaktionen, Outsourcings und Cloud Computing sowie Corporate Binding Rules und Datensicherheit. So betreute das Team in 2017 unter anderem einen international tätigen Outsourcingdienstleister zu datenschutzrechtlichen Belangen im Zuge eines komplexen BPO von Deutschland auf die Philippinen sowie den Kreditversicherer Euler Hermes und den Finanzdienstleister Eos zu datenschutzrechtlichen Fragen im Rahmen des Verkaufs ihres gemeinsamen Tochterunternehmens. Zusätzlich sorgt auch die laufende datenschutzrechtliche Beratung von Ströer und der Sparkassen-Finanzgruppe für eine konstante Auslastung der Praxis. Reemt Matthiesen und Christian Runte sind die Schlüsselfiguren.

[von unten nach oben]

Informationstechnologie (einschließlich Verträge)
Informationstechnologie (einschließlich Verträge) - ranked: tier 1

CMS

CMS sticht am Markt insbesondere durch die starke Fokussierung auf industrieübergreifende Digitalisierungsthemen hervor, wobei das von dem renommierten Sebastian Cording geleitete Team besonders tiefe Expertise zu IoT-Plattformen, Fin-, Med- und InsureTech sowie digitalen Innovationsprodukten vorweisen kann: So beriet man zuletzt beispielsweise häufig zu Smart Contracting-Lösungen, der Automatisierung von Fertigungskapazitäten, dem vernetzten Auto sowie Blockchain-Projekten. Abseits der kanzleiinternen Digital Business Group wird die angesehene IT-Praxisgruppe jedoch weiterhin auch zu klassischen IT-Fragestellungen mandatiert, wobei 2017 insbesondere großvolumige Technologietransaktionen und Softwareprojekte im Vordergrund standen. In jüngsten Highlights begleitete man Sharp Electronics bei einem SAP-Projekt sowie bezüglich der Einführung von Smart-Energy-Lösungen, beriet den deutschen Versicherungskonzern AXA zu dem ‘Meine Gesundheit’-Joint Venture mit CompuGroup Medical hinsichtlich der Erstellung einer digitalen Lösung für die Krankenversicherungsbranche und vertrat zudem den Kreditversicherer Euler Hermes und den Finanzdienstleister Eos zu IT-rechtlichen Belangen beim Verkauf des gemeinsamen Tochterunternehmens Bürgel Wirtschaftsinformation an die italienische Wirtschaftsauskunftei CRIF. Des Weiteren ist das Team im IT-Vergaberecht, in urheberrechtlichen Streitigkeiten sowie in lizenz- und vertragsrechtlichen IT-Mandaten aktiv. Zum Mandantenstamm zählen auch eBay, Ströer und Siemens.

[von unten nach oben]

Outsourcing
Outsourcing - ranked: tier 1

CMS

CMS ist im Outsourcingbereich für Anbieter sowie Kunden in der Versicherungs-, Technologie und insbesondere der Finanzindustrie tätig und berät dabei zu der gesamten Bandbreite an ITOs, BPOs und Managed Operations. So begleitet man ein Managementberatungsunternehmen fortlaufend bei einem Outsourcingprojekt für einen deutschen Lebensmittelkonzern und beriet einen Technologieanbieter im Rahmen der Ausschreibung eines Vergabeverfahrens für ein IT-Outsourcing. Expertise besteht zudem bei der Beratung zu IT-Outsourcings in Schieflage. Markus Häuser und Philipp Lotze sind anerkannt.

[von unten nach oben]

Deutschland 2018: Kapitalmarktrecht

DCM
DCM - ranked: tier 4

CMS

CMS’ DCM-Praxis berät hauptsächlich zu Schuldscheindarlehen und der Erstellung und Neuausrichtung von Commercial-Paper-Programmen, sowie EMTN-Programmen. Man begleitete im September 2016 sowie erneut im Februar 2017 die Konsortialführer bei der Emission einer öffentlichen Anleihe der hsh finanzfonds AöR mit fixer Verzinsung und Emissionsvolumen von €750 Millionen und beriet des Weiteren die Joint Arranger Bayerische Landesbank und Société Générale bei der Debut Platzierung eines Schuldscheins der Agrial Group. Oliver Dreher ist die Schlüsselfigur. Er berät auch deutsche und internationale Geschäftsbanken regelmäßig zu Derivategeschäften.

[von unten nach oben]

ECM
ECM - ranked: tier 5

CMS

CMS berät zu Eigenkapitaltransaktionen oft in enger Zusammenarbeit mit unter anderem den M&A-, Energie- und Restrukturierungspraxen und verfügt über besondere Expertise beim Thema Aktiendividende. So beriet man den langjährigen Kernmandanten Capital Stage jüngst sowohl zu den rechtlichen Aspekten des erfolgreichen Übernahmeangebots an die Aktionäre der CHORUS Clean Energy als auch erneut bei der Zahlung einer Aktiendividende. Außerdem war man für Bankhaus Metzler als Underwriter bei der Kapitalerhöhung von Pantaleon Entertainment tätig. Andreas Zanner leitet die Praxis und Philipp Melzer wird auch empfohlen.

[von unten nach oben]

Deutschland 2018: Medien

Entertainment
Entertainment - ranked: tier 1

CMS

Digital Content - ranked: tier 1

CMS

CMS gehört bei Fragen zum digitalen Wandel der Wirtschaft eindeutig zu den präsentesten Beratungseinheiten am Markt und betreut hier grenzüberschreitend sowohl Medienmandanten auf dem gesamten Spektrum urheber-, wettbewerbs-, lizenzrechtlicher und regulatorischer Belange als auch Unternehmen außerhalb der Entertainmentbranche zu medienrechtlichen Fragestellungen. Während die Beratung zu digitalen Geschäftsmodellen einen klaren Schwerpunkt der von Sebastian Cording geleiteten Praxis bildet, nahm im Jahr 2017 insbesondere die Prozessführung zu digitalen Themen zu: So vertrat man beispielsweise den Bundesverband Deutscher Bestatter e.V. in einem BGH-Verfahren hinsichtlich der Fragestellung, welche Informationspflichten der Betreiber eines Online-Preisvergleichsportals hat; unterstützte Netlantic in einem Grundsatzverfahren zum Thema virtuelle Videorekorder; und begleitete Eyeo in acht parallel laufenden Grundsatzverfahren gegen beispielsweise das Handelsblatt und ProSiebenSat1.Digital über die Zulässigkeit von Adblockern, die alle in erster Instanz gewonnen wurden. Des Weiteren betreut man das Medienunternehmen MPLC Deutschland mit Hinblick auf Auf- und Vorführungsrechte, begleitet Joker Productions zu film- und lizenzrechtlichen Fragestellungen und berät die International Federation of the Phonographic Industry zur urheberrechtlichen Bewertung von Streamripper-Onlinediensten. Zudem hat man insbesondere aufgrund der Expertise von Pietro Graf Fringuelli eine hervorragende Reputation im im eSports-Bereich, in dem man beispielsweise die World ESports Association umfassend zu allen medienrechtlichen Belangen betreut.

Führende Namen

Winfried Bullinger - CMS

[von unten nach oben]

Presse und Verlage
Presse und Verlage - ranked: tier 2

CMS

CMS berät eine beeindruckende Anzahl an Verlagen, Rundfunkanstalten und Onlineanbietern auf der gesamten Bandbreite presse- und äußerungsrechtlicher Belange, wird jedoch ebenfalls von Moderatoren und Prominenten zu Krisenkommunikation, im Falle unwahrer Medienberichterstattung sowie bezüglich des Privatsphärenschutz zu Rate gezogen. So vertrat man den Norddeutschen Rundfunk in einem Grundsatzverfahren hinsichtlich der Anforderungen an Verbreitungsmodalitäten bei paralleler Gegendarstellung im Fernsehen und Internet, betreut beispielsweise Gruner + Jahr und den Morgenpost Verlag zu urheber-, wettbewerbs- und äußerungsrechtlichen Angelegenheiten, einschließlich äußerungsrechtlicher Verfahren, und unterstützt auch zahlreiche ARD-Anstalten im Presseäußerungsrecht. Praxisgruppenleiter Michael Fricke ‘versteht sein Handwerk’.

Führende Namen

Michael Fricke - CMS

[von unten nach oben]

Deutschland 2018: Private Equity

Transaktionen
Transaktionen - ranked: tier 3

CMS

Bei CMS wurden im Team um Tobias Schneider und Oliver Wolfgramm Anfang 2017 Christoph Lächler und Jochen Lux zu Partnern ernannt. Die Praxis ist vornehmlich im MidCap-Bereich tätig und bietet laut Mandanten ein ‘sehr hohes Servicelevel’. Davon konnten zuletzt beispielsweise capiton beim Erwerb der Gemaco-Gruppe, Oakley Capital beim Verkauf einer Mehrheitsbeteiligung an Parship und Elitepartners an ProSiebenSat.1, sowie Seafort bei der Veräußerung der Dieter Braun-Gruppe an die DBAG profitieren. Internationale Kompetenz bewies die Gruppe unter anderem in der Beratung der DBAG beim Verkauf ihrer Anteile an Broetje Automation an Shanghai Electric. Neben der Beratung von Investoren spielt auch die Betreuung von mittelständischen Unternehmen beim Verkauf an PE-Häuser eine wichtige Rolle. Ein Beispiel aus dem Jahr 2016 ist die Beratung der Anteilseigner an der Hamm-Reno-Group beim Verkauf an Capiton und Schuhhändler Ziylan.

[von unten nach oben]

Venture Capital
Venture Capital - ranked: tier 1

CMS

Einhergehend mit der gestiegenen Nachfrage durch Mandanten ist CMS verstärkt in der Beratung von Acceleratoren tätig. So berät man beispielsweise den Proptech Accelerator Blackprint beim Aufsetzen des Fonds sowie bei laufenden Investitionen. Zu den zahlreichen investoren- und bieterseitig betreuten Finanzierungsrunden zählen die Beratung von Outfittery bei der Wachstumsfinanzierung in Höhe von $22 Millionen und die Beratung von Gastrohero bei einer Finanzierungsrunde mit Genui Partners. Eine mit €43,5 Millionen außergewöhnlich große Serie A-Finanzierungsrunde betreute man für Breath Therapeutics, die Gimv, Sofinnova und Gilde Healthcare als Investoren gewinnen konnten. Der in München angesiedelte Stefan-Ulrich Müller war hier federführend tätig, während die Gründer von Media Partisans, Betreiber der Webseite heftig.co, beim Exit im Rahmen des Verkaufs an die Funke Mediengruppe auf den in Berlin tätigen Jörg Zätzsch setzten.

Führende Namen

Jörg Zätzsch - CMS

Stefan-Ulrich Müller - CMS

[von unten nach oben]

Deutschland 2018: Restrukturierung und Insolvenz

Insolvenz
Insolvenz - ranked: tier 4

CMS

Unter der Leitung von Alexandra Schluck-Amend begleitet das Insolvenz- und Restrukturierungsteam von CMS Insolvenzverwalter, Banken und Unternehmen aus diversen Branchen bei notleidenden Transaktionen, finanziellen und operativen Restrukturierungen, Sanierungen und Eigenverwaltungsverfahren. Michael Frege wurde beispielsweise als Insolvenzverwalter der HRB Tailor bestellt. In einem weiteren Highlight agierte Niklas Lütcke als Insolvenzverwalter des Video-Technologieanbieters Clipkit. Daniel Kamke ist insbesondere im Bereich Anleihefinanzierungen versiert und Joachim Kühne wird ebenfalls empfohlen.

[von unten nach oben]

Restrukturierung
Restrukturierung - ranked: tier 3

CMS

CMS wird im Restrukturierungsmarkt als breit aufgestellte Praxisgruppe wahrgenommen, die neben der Beratungstätigkeit in notleidenden M&A-Transaktionen auch Sanierungen, Umstrukturierungen und finanzielle Restrukturierungen abdeckt. Beim Erwerb und Verkauf von notleidenden Unternehmen ist man sowohl auf Investoren- als auch auf Verkäuferseite tätig und auch in streitigen Mandaten ist man versiert; hier steht die Vermeidung von Haftungsrisiken im Fokus. Das Team ist zunehmend international tätig, so wurden jüngst Counsel Christoph Poertzgen und Rolf Leithaus vom englischen Insolvenzverwalter der notleidenden Kanzlei King & Wood Mallesons mandatiert, die sie bezüglich der Abwicklung der deutschen Büros beraten. Die Praxisgruppe wird von Alexandra Schluck-Amend geleitet; Daniel Kamke ist auf Anleihefinanzierungen spezialisiert. Neben dem Beratungsschwerpunkt auf Banken und Finanzdienstleister gehören auch Insolvenzverwalter, Unternehmen und Investoren zum Mandantenportfolio. Je nach Standort sind Fachspezialisten am Start: In Baden-Württemberg ist man auf die Automobilbranche fokussiert, in Norddeutschland setzt man den Schwerpunkt auf Schifffahrt. Michael Wangemann wurde im Januar 2017 in die Partnerschaft aufgenommen.

[von unten nach oben]

Deutschland 2018: Streitbeilegung

Arbitration (einschließlich internationaler Arbitration)
Arbitration (einschließlich internationaler Arbitration) - ranked: tier 1

CMS

CMS setzt besonders starke Akzente bei der Begleitung von Investitionsschiedsverfahren, in denen Klaus Sachs oftmals das Amt des Vorstands oder das des Schiedsrichters bekleidet. Daneben liegt das Augenmerk auf Streitigkeiten in den Bereichen Gesellschaftsrecht, Joint Ventures und M&A, welche häufig die Branchen Industrieanlagenbau und Energiewirtschaft betreffen. Ebenso hervorzuheben ist Dorothee Ruckteschler, die ihre Mandanten vor nationalen und internationalen Schiedsgerichten vertritt und über besondere Erfahrung in der Begleitung von Streitigkeiten zu Unternehmenskaufverträgen und zwischen Gesellschaftern verfügt.

Führende Namen

Dorothee Ruckteschler - CMS

Klaus Sachs - CMS

[von unten nach oben]

Handelsrechtliche Konflikte
Handelsrechtliche Konflikte - ranked: tier 2

CMS

CMS kann insbesondere Expertise in der Begleitung von gesellschafts- und Post-M&A-Konflikten, Insolvenzanfechtungen und Organhaftungsstreitigkeiten vorweisen. Im letztgenannten Bereich sind vor allem Claus Thiery und Dorothee Ruckteschler versiert, während Insolvenzanfechtungen mehrheitlich von Frank Grünen begleitet werden, der zudem über solides Fachwissen in der Energiebranche verfügt. Ebenso hervorzuheben sind Torsten Lörcher und Matthias Schlingmann, der einige Verfahren mit Iran-Bezug vor den Gerichten der Europäischen Union führt.

[von unten nach oben]

Produkthaftung
Produkthaftung - ranked: tier 2

CMS

CMS betreut Mandanten in Produkthaftungsfällen vorwiegend in den Bereichen Medizin, Pharmazie, Lebensmittel und Industrie. Jens Wagner beriet und vertrat den Medizinproduktehersteller DePuy im Zusammenhang mit dem freiwilligen Rückruf der ADEPT- und ASR-Hüftimplantate und ein weiteres Rückrufsmandat aus der Lebensmittelindustrie wird zudem von Counsel Patrick Müller-Sartori betreut. Harald Potinecke leitet die Praxis, die mit dem Wechsel von Thomas Grünvogel zu Osborne Clarke einen Verlust auf Counsel-Ebene hinnehmen musste.

[von unten nach oben]

Deutschland 2018: Transportrecht

See- und Schifffahrtsrecht
See- und Schifffahrtsrecht - ranked: tier 1

CMS

Schiffsfinanzierung - ranked: tier 1

CMS

CMS deckt mit sieben Partnern das gesamte Spektrum des maritimen Wirtschaftsrechts, inklusive Schiffsfinanzierung und Restrukturierung, ab. Zum Mandantenstamm zählt man Schiffseigner, Werften und Logistikunternehmen sowie Banken und Versicherer, wobei das Team auch regelmäßig von Hamburger Linienreedereien und ausländischen Investoren mandatiert wird und der renommierte Praxisgruppenleiter Jan Wölper ebenfalls Container- und Tank-Reedereien berät; er gilt als Ansprechpartner bei Schiffshavarien und wird oftmals als Schiedsrichter tätig. Ein Leuchtturmmandat für die Praxisgruppe war die Betreuung des Schiffsbauunternehmens Lürssen bei der Übernahme der Hamburger Traditionswerft Blohm+Voss von dem britischen Investor Star Capital; die Federführung übernahmen hier der anerkannte Jost Kienzle und Christoph Zarth. Für erhebliches Arbeitsaufkommen sorgte außerdem die Beratung im Rahmen der Insolvenz einer internationalen Reederei. Kerstin Block wurde in die Partnerriege aufgenommen.

Führende Namen

Jan Wölper - CMS

Jost Kienzle - CMS

Namen der nächsten Generation

Christoph Zarth - CMS

[von unten nach oben]

Deutschland 2018: Versicherungsrecht

Beratung von Versicherungen
Beratung von Versicherungen - ranked: tier 3

CMS

CMS bietet ein facettenreiches Beratungsangebot, das Fragestellungen zum deutschen Markteintritt, der Produktgestaltung sowie zu aufsichtsrechtlichen und M&A-Themen behandelt und von dem nationale und internationale Versicherungsunternehmen sowie Versicherungsmakler profitieren. So betreute Praxisgruppenleiter Winfried Schnepp Delvag bei versicherungsaufsichts-, gesellschafts- und arbeitsrechtlichen Fragestellungen hinsichtlich der Verschmelzung mit dem Tochterunternehmen Delvag Rück und beriet einen Privatkundenversicherer bei versicherungsrechtlichen Belangen bezüglich des Markteintritts in Deutschland. Ebenso zum Markteintritt und der Gründung einer deutschen Niederlassung wurde JLT Risk Solutions betreut, während Lombard International Assurance unter laufender Beratung zum Thema Produktgestaltung steht. Der auf das Versicherungsaufsichtsrecht spezialisierte Stefan Segger verließ im Oktober 2016 die Kanzlei um in Köln das zweite deutsche Büro von Ince & Co Germany LLP zu eröffnen.

Führende Namen

Winfried Schnepp - CMS

[von unten nach oben]

Streitbeilegung
Streitbeilegung - ranked: tier 2

CMS

Bei CMS liegt der Schwerpunkt auf der Betreuung von großvolumigen Haftungs- und Schadensfällen, darunter einige D&O-Verfahren mit bank- und insolvenzrechtlichen Bezügen. So vertritt Praxisgruppenleiter Winfried Schnepp weiterhin die Stadt Köln im Schadensersatzprozess um den Einsturz des Kölner Stadtarchivs vor dem Landgericht Köln, in dem mehrere private Leihgeber von Kunstartefakten und Nachlässen Vorwürfe gegen die Stadt erhoben.

[von unten nach oben]

Deutschland 2018: Öffentliches Recht

PPP
PPP - ranked: tier 1

CMS

CMS bearbeitet PPP-Projekte für sowohl öffentliche Auftraggeber, welche meist in die Sparten Infrastruktur, Dienstleistung und Hochbau fallen, als auch private Unternehmen im Zusammenhang mit Fondsstrukturierungen oder Themen aus dem Energiesektor. Der Kölner Praxisgruppenleiter Christian Scherer-Leydecker erstellte den vergaberechtlichen Teil eines Gutachtens zur Optimierung von Betreibermodellen im Bundesfernstraßenbereich für das Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur, und Gerd Leutner beriet Cofiroute und Toll Collect hinsichtlich der Auftragsvergabe zur Ausweitung der LKW-Maut auf 40,000 Kilometer der Bundestraßen. Ein weiteres Highlight war die Unterstützung des Landes Schleswig-Holstein im Zusammenhang mit der Immobilien-ÖPP des Universitätsklinikums des Landes im Volumen von €1,7 Milliarden durch Co-Praxisgruppenleiter Hermann Müller in Hamburg, sowie die rechtliche Beratung zur Strukturierung und Dokumentation eines €200 Millionen-Umbrellafonds für Chorus Clean Energy durch Daniel Voigt.

Führende Namen

Christian Scherer-Leydecker - CMS

[von unten nach oben]

Umwelt- und Planungsrecht
Umwelt- und Planungsrecht - ranked: tier 2

CMS

Im Umwelt- und Planungsrecht bearbeitet CMS Planfeststellungsverfahren und Mandate aus dem öffentlichen Baurecht, umweltrechtliche Thematiken (inklusive Altlasten), transaktionsbegleitende Fragestellungen und leistet ebenfalls produktbezogene Beratung. Praxisgruppenleiter Fritz von Hammerstein vertritt TenneT TSO in mehreren Drittanfechtungsprozessen vor dem Bundesverwaltungsgericht, die sich aus Klagen des Naturschutzbundes Deutschland sowie privater Einwender gegen den Planfeststellungsbeschluss für die Leitung Ganderkesee-St. Hülfe ergeben haben; zudem ist er regelmäßig in Genehmigungsverfahren für Windparks eingebunden, wie beispielsweise für den Windpark Deutsche Bucht im Auftrag der British Wind Energy. Die Stuttgarter Umweltrechtlerin Ursula Steinkemper berät den österreichischen Energieversorger Verbund im Zusammenhang mit wasserrechtlichen Bewilligungs- und Planfeststellungsverfahren für mehrere Wasserkraftwerke, die neben Wasser- und Naturschutzrecht auch Abfallthemen einschließen. Und Christiane Kappes, die zum Jahresbeginn 2017 in Hamburg zur Partnerin ernannt wurde, berät seit 2011 Femern im Planfeststellungsverfahren zum Projekt des Auto- und Eisenbahntunnels Feste Fehmarnbeltquerung; zuletzt stand der Umgang mit Einwendungen im Planänderungsverfahren im Vordergrund. Ein Highlight aus dem Abfallrecht war die Vertretung der IGG Interessengemeinschaft der Grenzhändler in einem Verfahren vor der Europäischen Kommission zum Einwegpfand.

Führende Namen

Fritz von Hammerstein - CMS

Namen der nächsten Generation

Ursula Steinkemper - CMS

[von unten nach oben]

Vergaberecht
Vergaberecht - ranked: tier 3

CMS

Bei CMS fokussieren sich der Praxisgruppenleiter Volkmar Wagner und Stefan Höß besonders auf den IT-Bereich, Jakob Steiff auf das Gesundheitswesen und den Abfallsektor, Christian Scherer-Leydecker auf Verteidigungs- und PPP-Projekte, und Hermann Müller auf Infrastruktur und Konzessionen. Wie Matthias Kuß haben fast alle Partner Erfahrung mit Mandatierungen in der Bauwirtschaft. In Düsseldorf spezialisiert sich Thorsten Schätzlein auf Bau- und Telekommunikationsvergaben; er ist seit Anfang 2017 Partner. Scherer-Leydecker beschäftigt sich mit einem Gutachten für das Bundesverkehrsministerium, welches zur Verbesserung von Betreibermodellen im Bundesfernstraßenbereich beitragen soll. Neben der dauerhaften Vertretung von GE Healthcare Buchler in Nachprüfungsverfahren zur umstrittenen Ausschreibung von Kontrastmitteln durch den AOK Bundesverband berät Steiff außerdem die Stadt Frankfurt am Main seit 2014 hinsichtlich der Investorenauswahl für den Bau und Betrieb einer Multifunktionshalle. Wagner ist für die Jülicher Entsorgungsgesellschaft für Nuklearanlagen in der Vergabe von Bau- und Rückbauleistungen bezüglich einer kerntechnischen Forschungsanlage tätig.

[von unten nach oben]


Weitere Informationen über CMS

Bitte wählen Sie von der folgenden Liste, um unsere Kommentare zu CMS anderen Jurisdiktionen zu betrachten.

Deutschland 2018

Büros in Hamburg, Frankfurt am Main, Stuttgart, Berlin, Leipzig, Düsseldorf, Köln, München, und München

Co-Publishing von:
CMS

  • Access to justice: protective costs orders in planning challenges

    Third parties and competing developers have no rights of appeal to the Secretary of State against planning decisions. Disappointed applicants can appeal to the Secretary of State and can have the merits of the application reconsidered. The only remedy available to a disappointed third party is a challenge by way of judicial review in the High Court on a point of law. The sense of frustration and disempowerment this creates has not been helped by the increasing complexity of the planning process and the use of consultation to legitimise decisions that many perceive may already have been taken.
    - CMS Group

Co-Publishing weltweit

Rechtsentwicklungen und Neuigkeiten der führenden Anwälte in verschiedenen Jurisdiktionen. Für Beitrüge schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an
  • China Drug Registration Regulation - Public consultation on amendment closes - March 2014

    In February 2014, the China Food and Drug Administration (“CFDA”) invited second-round comments from the public regarding proposed amendments to the China Drug Registration Regulations (“DRR”). One of the proposed amendments touches upon patent protection for drugs in China.
  • Revised NDRC Measures for Approval and Filing of Outbound Investment Projects - April 2014

    The National Development and Reform Commission ( NDRC ) released a new set of Management Measures for Approval and Filing of Outbound Investment Projects ( 境外投资项目核准和备案管理办法) ( New Measures ) on 8 April 2014. The New Measures take effect on 8 May 2014 and will replace the Interim Management Measures for Approval of Outbound Investment Projects ( 境外投资项目核准暂行管理办法) ( Original Measures ) which have been in force since 9 October 2004.
  • Insurance Update - CIRC Issues Insurance M&A Measures: What are the impacts and applications?

    On 21 March 2014, CIRC issued the Administrative Measures on the Acquisition and Merger of Insurance Companies (the Insurance M&A Measures ) which will take effect from 1 June 2014. The Insurance M&A Measures apply to M&A activities whereby an insurance company is the target for a merger or acquisition. The target insurance company could be either a domestic or a foreign invested insurer. However, the Insurance M&A Measures will not apply to any equity investment by insurance companies in non-insurance companies in China or in overseas insurance companies.
  • China issues new rules to regulate medical devices - May 2014

    The Regulations on Supervision and Administration of Medical Devices (in Chinese《医疗器械监督管理条例》, State Council Order No. 650) (the Medical Device Regulations) were amended by China's State Council on 31 March 2014 and will come into effect on 1 June 2014. This is the first amendment in more than a decade since the Medical Device Regulations were first promulgated in 2000, even though the amendment was initiated eight years ago in 2006. The 2014 amendment unveils reforms on the regulatory regime for medical devices market in China from various aspects.
  • Hong Kong: The evolving role of independent non-executive directors - May 2014

     In a recent speech given by Mr. Carlson Tong, Chairman of the Securities and Futures Commission, Mr. Tong pointed out that companies can improve corporate governance by attaching higher importance to the role of their board of directors as an internal gatekeeper. Mr. Tong said that this can be done more easily by having effective independent non-executive directors (INEDs) on the board.
  • Walking a fine line in China:Distinguishing between legitimate commercial deals and commercial bribe

    China in the 21st century exemplifies an atmosphere of great opportunity and intense competition. Against this backdrop, it has become increasingly common for businesses to adopt a variety of practices in order to make their products and services competitive. Such practices may include paying middle-men to promote sales and giving incentives to buyers directly. However, whilst revenue spikes are undoubtedly welcome, businesses should bear in mind the potential backlash arising out of these commercial arrangements. The risk that such arrangements may not comply with anti-bribery and corruption laws and therefore cause business significant damage in the long term should not be underestimated.
  • Competition law developments in East Asia - May 2014

    Authorities in Hong Kong have taken further steps in their deliberate approach to enforcing the Competition Ordinance. A little over a year after it was appointed, the Competition Commission released a report in which it provides a brief introduction to the Ordinance as well as a roadmap leading to its full entry into force. The report also explains how the Commission will prioritise its enforcement activities, and identifies the guidelines, policies and compliance tools which it plans to release before the Ordinance is enforced. Currently only some of the institutional provisions of the Ordinance are effective, allowing the Commission and the Competition Tribunal to prepare for enforcement.
  • Rise of the private healthcare sector - July 2014

    As of 2013, China had 9,800 private hospitals, representing almost half of the total number of hospitals in the country 1 . However, private hospitals still severely lag behind their public peers due to low utilisation, talent shortages and incomplete social insurance coverage. As part of China's ongoing healthcare reform initiatives, the Chinese government has set a goal to increase the share of patients treated by private hospitals to 20% by the end of 2015 2 .
  • Walking a Tightrope in Singapore - July 2014

    The world has no borders and distance is negligible for the technologically savvy criminal. Individuals with illicit funds to launder or terrorist activities to finance can, with the latest technology, transfer high volumes of money around the globe almost instantaneously and seek to conceal the origin or the destination of the funds.
  • Indonesia banking bill: proposed restrictions on foreign investment - July 2014

    Indonesia's House of Representatives is currently considering a new draft banking bill (the Banking Bill ) which, if passed into law in its current form, will: