Zurück zu Deutschland

Außenwirtschaftsrecht in Deutschland

Umfasst die Beratung rund um die internationale Regulierung des Im- und Exports von Waren, Dienstleistungen und Rechten.

GvW Graf von Westphalen

Graf von Westphalen stellt ein höchst spezialisiertes Außenwirtschaftsrechtsteam mit tiefgehender Erfahrung in verschiedenen Segmenten des Rechtsgebiets. Besonders aktiv ist man im Aufbau und der Umsetzung von außenwirtschaftsrechtlichen Compliance-Programmen sowie im Exportkontroll- und Sanktionsrecht. Zudem verfügt man über Expertise im Zoll- und Verbrauchssteuerrecht sowie im Gebiet Antidumpingzölle, vor allem im Bereich Solarmodule. Lothar Harings leitet die Abteilung und vertritt Mandanten auch vor Gericht, einschließlich Bußgeld- und Strafverfahren. Investitionskontrolle sowie Compliance sind die beiden Schwerpunkte von Marian Niestedt, während USA Desk-Leiter Gerd Schwendinger oft im Zusammenhang mit zoll- und außenhandelsrechtlichen Fragestellungen zum Zuge kommt. Ebenso zum Kernteam zählen der in der Nische Umsatzsteuer im grenzüberschreitenden Warenverkehr versierte Harmut Henninger und die diverse Forschungseinrichtungen zu Compliance-Themen beratende Katja Göcke.

Praxisleiter:

Lothar Harings

Referenzen

Starkes Export-Kontroll-Team.

Marian Niestedt: Sachlich, schnell, inhaltlich hervorragend.

Praxisbereich Außenwirtschaftsrecht: GvW hat ein großartiges Team an Export Control Spezialisten für alle fachlichen Fragestellungen.

Als herausragend ist Dr. Lothar Harings zu nennen. Er hat hervorragende Kenntnisse im Bereich Aussenwirtschaftsrecht, ist sehr kundenorientiert und umgehend in der Lage ist einen Lösungsansatz zu unterbreiten. Für internationale Fragestellungen – z.B. in den USA – hat er sofortigen Zugriff auf ein Netzwerk von internationalen Exportkontrollspezialisten. Ich kann die Zusammenarbeit uneingeschränkt empfehlen.

Die Sozietät GvW ist eine außergewöhnlich kompetente Vereinigung von Menschen, die ihre Passion leben und lieben. Daher würde ich in Fragen des Zoll-, EU- und Außenwirtschaftsrecht mir keinen anderen Partner vorstellen können.

Ich arbeite bereits seit knapp 10 Jahren mit der für mich außergewöhnlichsten Expertenriege meiner Branche zusammen worunter Dr. Gerd Schwendinger, LL.M., Dr. Katja Göcke, LL.M., Dr. Hartmut Henninger, Marian Niestedt, M.E.S., alle ausnamslos souveräne Vertreter ihrer Zumpft auf die Bereiche Zollrecht, Exportkontrolle, Verbrauchs- u. Umsatzsteuerrecht. Hierzu möchte ich anmerken, das Herr Dr. Gerd Schwendinger, LL.M. eben dieses Fachwissen auch im angloamerikanischen Recht vorweisen kann, daher genießt er den Status jeglichen Vorwürfen Erhaben zu sein. Ich kann mich nicht daran erinnern, eine Niederlage gehabt zu haben.

Das Team verfügt über eine gründliche Erfahrung im Handels- und Zollrecht, was ungewöhnlich ist. Dies wird durch ihre Präsenz in Brüssel auf regulatorischer Ebene verstärkt.

Dr. Lothar Harings und Marian Niestadt sind ausgezeichnet und haben einen guten praktischen Fokus.

Sehr schnelles Einarbeiten, obwohl man das Unternehmen noch nicht kannte, immer wieder Rücksprache mit dem Unternehmen, um die Bedürfnisse richtig zu erfassen, sehr flexibel, was Zeit angeht, zuverlässiges Einhalten von Versprechungen, was Zeit und Inhalt angeht.

Sehr gute Verfügbarkeit, schnelle Erfassung der Bedürfnisse des Unternehmens, pragmatisch und dennoch mit hoher juristischer Qualität.

Kernmandanten

Cindy Warmbier & Fred Warmbier

JT International Germany GmbH

DAHER PROJECTS GmbH

DNV GL SE

Europäisch-Iranische Handelsbank AG

Amcor Group

ASK Chemicals GmbH

Badger Meter Europa GmbH

BERENBERG Bank

CCV Group B.V.

CPG Engineering & Commercial Services GmbH

CUBE Bikes ZPG GmbH & Co. KG

Cybertronics-EU GmbH

FRIGO Coldstore Logistics GmbH & Co. KG

FläktGroup Holding GmbH

Galaxy Energy GmbH

GE Healthcare

GE Medical Systems Information Technologies GmbH

GEA Group Aktiengesellschaft

Heinrich Georg GmbH Maschinenfabrik

Horst Kürvers GmbH

INNOLITE GmbH

J. Müller Agri + Breakbulk Terminals GmbH & Co. KG

Kelvion Gruppe

Kürvers Valves GmbH

KWS Saat SE

Mares Shipping GmbH

Michael Priestoph GmbH

Mirion Inc. und Mirion Technologies (Canberra) GmbH

NIITCO GmbH

Nordzucker AG

Jabil Inc.

PIQMA Consulting GmbH

Highlight-Mandate

  • Cindy + Fred Warmbier: Beratung der Eltern des verstorbenen Studenten Otto Warmbier, der nach über 15-monatiger Haft in Nordkorea starb, bei der Schließung des City Hostels Berlin aufgrund von UN-Sanktionen gegen Nordkorea.
  • JT International Germany GmbH: Vertretung gegenüber des Bundesministeriums der Finanzen in Musterverfahren zur Einstufung von Tabakprodukten als steuerpflichtig oder nicht.
  • Diverse Forschungsgesellschaften: Zollrechtliche Beratung zu Einfuhrabgabenbefreiung für wissenschaftliche Zwecke; grundsätzliche Klärung mit Bundesfinanzverwaltung; Aufbau von Compliance-Systemen für die Exportkontrolle und laufende exportkontrollrechtliche Beratung.

Noerr

Noerr überzeugt nicht nur in der Investitionskontrolle, sondern auch im Themenfeld Trade Compliance mit umfassender außenwirtschaftsrechtlicher Erfahrung. Dazu zählen Sanktions-, Export- und Zollrecht sowie die Betreuung in Straf- und Bußgeldverfahren. Bärbel Sachs, die im Markt besonders für Trade Compliance-Programme über einen hervorragenden Ruf verfügt, führt die Abteilung an. Sie ist darüber hinaus im Antidumping-, Antisubventions- und WTO-Recht versiert. Bei Ermittlungsverfahren und Streitigkeiten wird Christian Pelz beigezogen, der Unternehmen in Compliance-Fällen, internen Untersuchungen sowie bei Delikten und Pflichtverletzungen von leitenden Personen und Organen begleitet. Senior Associate Johannes Schäffer arbeitet eng mit Finanzinstitutionen zusammen, berät aber auch andere Unternehmen zum Embargo-, Zoll- und WTO-Recht.

Praxisleiter:

Bärbel Sachs

Weitere Kernanwälte:

Christian Pelz; Johannes Schäffer

Referenzen

Wir hatten diverse Fragestellung in Sachen Exportkontrolle / Außenwirtschaftsrecht mit Frau Dr Bärbel Sachs LL.M. Frau Sachs ist extrem erfahren, sehr versiert in der Thematik, reaktionsschnell und gut vernetzt in den Ministerien, was Entscheidungen erleichtert.

Kernmandanten

Baltic Distillery GmbH

Bauer Kompressoren GmbH

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

CV Components & Technologie

d&b audiotechnik GmbH & Co. KG

ELAS Technologies GmbH

EOT Inc.

Firmenich

Güralp Systems Ltd.

H3 Defence Systems SPRL

Hailiang Group

Idox Compliance Group

Inter-Union Technohandel GmbH

IO ANALYTICA GmbH

Leidos

Momentive Performance Materials GmbH

Onapsis Inc.

Reifenhäuser GmbH & Co. KG Maschinenfabrik

Rocket Internet

Schaltbau Holding AG

scia Systems GmbH

SIG Sauer Inc.

Tally Weijl Trading AG

Trapeze Switzerland

Zeppelin Systems GmbH

Zimmer Biomet

Highlight-Mandate

  • Zimmer Biomet: Umfassende zoll- und umsatzsteuerrechtliche Beratung; einschließlich Beratung zur zollrechtlichen Einreihung des Produktportfolios des Unternehmens.
  • Momentive Performance Materials GmbH: Beratung zu chemikalienrechtlichen Fragen der Ausfuhr, insbesondere zum Pflichtenkanon gemäß der PIC-Verordnung.
  • Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi): Beratung bei der Abwehr von Amtshaftungsklagen der Aktionäre des Herzogenauracher Spezialmaschinenbauers Aixtron SE.

Baker McKenzie

Baker McKenzie bietet DAX30-Unternehmen sowie europäischen, asiatischen und US-amerikanischen Unternehmen vollumfängliche Beratung zu außenwirtschaftlichen Themen. Exportkontrolle und Sanktionsrecht spielen dabei eine große Rolle, während man auch in den Bereichen Investitionskontrolle, Zollrecht, Trade Compliance und interne Untersuchungen äußerst erfahren ist. Im vergangenen Berichtszeitraum beriet das Team um Anahita Thoms zudem vermehrt Pharmazieunternehmen im Zusammenhang mit Dual-Use-Gütern und führte für diverse Mandanten auf Menschenrechte fokussierte Due Diligence-Untersuchungen der Lieferketten durch. Thoms ist auf globale Untersuchungen im internationalen Handelsrecht spezialisiert und zieht dabei routinemäßig zahlreiche internationale Büros der Kanzlei bei, wie beispielsweise Zollrechtsexpertin Nicole Looks in Amsterdam. In Deutschland wird sie außerdem von Associate Alexander Ehrle unterstützt, der in den Bereichen Investitions- und Exportkontrolle sowie im Sanktionsrecht aktiv ist.

Praxisleiter:

Anahita Thoms

Weitere Kernanwälte:

Nicole Looks; Alexander Ehrle

Referenzen

Anahita Thoms: Herausragendes internationales Verständnis von außenwirtschaftsrechtlichen Fragen, insbesondere in der praktischen Anwendung durch die starken persönlichen Bezüge in die USA und den Iran. Handlungsempfehlungen sind praktisch sofort verwertbar mit nachvollziehbaren Risikoeinschätzungen. Absolute Top-Anwältin für den Bereich.

Highlight-Mandate

  • DAX30-Konzern: Beratung zu verschiedenen Fragestellungen betreffend mögliche künftige Geschäften im Iran.
  • Börsennotiertes US-Pharmaunternehmen: Begleitung bei einer umfassenden internen Untersuchung im Bereich Exportkontrolle vor dem Hintergrund staatsanwaltlicher Ermittlungen; außerdem Überarbeitung der Unternehmens-Compliance und Vertretung vor Gericht.
  • Europäischer Energiekonzern: Umfassende Beratung zur Compliance mit Sanktionen bei Geschäftstätigkeiten in der Mineralölindustrie und mit Geschäftspartnern in Russland.

BLOMSTEIN Rechtsanwälte

BLOMSTEIN Rechtsanwälte kombiniert Know-how zu allen regulatorischen Themen rund um den Wettbewerb inklusive Kartell-, Beihilfe- und Vergaberecht mit spezifischer außenwirtschaftsrechtlicher Expertise. Zuletzt war das Team um Roland Stein und Pascal Friton besonders im Bereich der direkten Investitionskontrolle aktiv, wo man namhafte Mandanten bei AWV-Anmeldungen gegenüber dem BMWi unterstützte. Des Weiteren berät die Praxisgruppe zu exportkontrollrechtlichen Verstößen im Rahmen von Selbstanzeigen und vertritt Unternehmen in entsprechenden Strafverfahren sowie in finanzgerichtlichen Streitigkeiten mit der Zollverwaltung. Stein weist besonderes Nischenwissen im Zoll- und Verbrauchsteuerrecht bezüglich Strom- und Energiesteuer auf und nimmt sich zudem Fragen rund um das WTO-Recht an. Bei Friton liegt der Fokus auf Exportwirtschaft und Wirtschaftssanktionen der Europäischen Union inklusive Antiboykottrecht. Associate Florian Wolf kümmert sich um Themen rund um Trade Compliance und ist auf die Maschinenbau- und Hochtechnologieindustrie sowie auf den Rohstoffsektor spezialisiert.

Weitere Kernanwälte:

Roland Stein; Pascal Friton; Florian Wolf

Referenzen

Junges, dynamisches Team mit beeindruckendem Track-Record und ausgezeichnetem Know-How im Außenwirtschaftsrecht.

Roland Stein: schnell und präzise, absoluter Spezialist für Außenwirtschaftsrecht, angenehmer Kollege.

Sehr kollegiale Zusammenarbeit.

RA Stein – sehr kompetent.

Enge Betreuung, sehr offene und angenehme Kommunikation.

Dr. Stein – sehr hohes fachliches Niveau im materiellen Verbraucheteuerrecht auf europäischer und nationaler Ebene sowie im Steuer-/Prozessrecht; gute Kenntnis und guten Kontakt zur deutschen Zollverwaltung; sehr angenehmer offener Austausch/Abstimmung zu Möglichkeiten des Vorgehens.

Kernmandanten

ADM

BMW

CRRC Zhuzhou Locomotive

ED&F Man

First Sensor

Hasenkamp Internationale Transporte

Infineon Technologies

Knorr-Bremse

RWE

Thermo Fisher Scientific

Vattenfall

ZF Friedrichshafen

Highlight-Mandate

  • Infineon Technologies: Allgemeine Beratung in außenwirtschaftsrechtlichen Fragestellungen.
  • CRRC Zhuzhou Locomotive: Fusionskontroll- und außenwirtschaftsrechtliche Beratung beim Erwerb von Vossloh Locomotives, insbesondere Anmeldung an das BMWi.
  • First Sensor: Vertretung der Mandantin im AWV-Verfahren hinsichtlich des Erwerbs ihrer Anteile durch TE Connectivity.

Dentons

Dentons bietet dank der globalen Reichweite der Kanzlei länder- und regionenübergreifende Beratung, die im Außenwirtschaftsrecht den Aufbau von Compliance-Systemen umfasst. Doch auch in Unternehmenstransaktionen mit ausländischen Investoren sowie in der Vertretung von Mandanten in Straf- und Bußgeldverfahren ist man aktiv. Julia Pfeil, die sich zuletzt verstärkt mit Themen nach chinesischem Recht beschäftigte, leitet die Praxisgruppe gemeinsam mit Andreas Haak. Letzterer legt mit seiner Düsseldorfer Gruppe einen konsequenten Fokus auf Trade Compliance inklusive Investitionsprüfung und zollrechtlicher Fragen. Gabriele Haas, die erst 2019 zum Team stieß, wurde im April 2020 in die Partnerriege aufgenommen. Ihr Schwerpunktgebiet dreht sich um Compliance-Systeme hinsichtlich der Einhaltung von internationalen Sanktionen und Embargos. Counsel Maria Brakalova ist besonders in der Exportkontrolle aktiv und beschäftigt sich hierbei mit Transaktionen mit dem Iran und Russland.

Referenzen

Dentons ist ein gut funktionierendes Team, in dem man, wenn gerade der zuständige Ansprechpartner nicht zur Verfügung steht, auch weitere Teammitglieder zurückgreifen kann.

Es sind Spezialisten, die sich sehr gut auskennen und dementsprechend uns gut beraten. Sollte es mal nicht möglich sein, sofort uns eine Auskunft/Antwort zu übermitteln, dann wird korrekterweise entsprechend recherchiert, um die uns die richtige Antwort bereit zu stellen.Die Antworten sind 100% korrekt, aussagekräftig und nachvollziehbar, man kann sich darauf verlassen, ein Fakt, der im Exportkontrollbereich höchst wichtig ist.

Die Expertise des Teams im Bereich Sanktions- und Embargorecht ist ausgezeichnet und sucht in Deutschland ihresgleichen. Das Engagement ist ausgezeichnet.

Fr. Dr. Pfeil ist eine der führenden Experten in ihrem Bereich. Das Commitment, das Fr. Dr. Pfeil für Mandate aufwendet ist beeindruckend. Gleichzeitig sind ihre Ratschläge sehr praxistauglich und immer verwendbar.

Kernmandanten

KPS Capital Partners

SMS group GmbH

Solvay (früher Cytec)

AMEPA Angewandte Meßtechnik und Prozeßautomatisierung GmbH

Duisburger Hafen AG (duisport)

Honeywell International Inc.

Llobe GmbH & Co. KG

Neurocrine BioSciences, Inc.

Highlight-Mandate

  • KPS Capital Partners: Außenwirtschaftliche Beratung bei der Übernahme von Esterline Interface Technologies (EIT) von TransDigm Group Incorporated durch eine Tochtergesellschaft der Mandantin.
  • Deutsche Bundesbehörde: Beratung zu exportkontrollrechtlichen Fragen bei der Vorbereitung und Durchführung eines Vergabeverfahrens zur Beschaffung schwerer Transporthubschrauber.
  • SMS Group GmbH: Beratung zu einzelnen Sanktionsrechtsregimen nach EU- und US-Recht sowie Prüfung und Gestaltung von Sanktionsklauseln in Verträgen; sowie strategische Beratung bei der Weiterentwicklung der innerbetrieblichen Exportkontroll-Compliance.

Hohmann & Partner

Bei Hohmann & Partner handelt es sich um eine höchst spezialisierte Außenwirtschaftsrechtsboutique, die besonders für export- und zollrechtliche Fragen zu Handelsbeziehungen zwischen der EU und den USA empfohlen wird. Die Kanzlei hat auch Kapazitäten im internationalen Vertrags- und Vertriebsrecht sowie im Stoffrecht. Harald Hohmann und sein Team sind besonders im Umgang mit dem Iran- und dem Russland-Embargo versiert und beraten auch zu Fragen betreffend Technologietransfer, Antiboykottrecht und Rüstungsgüterrecht nach ITAR. Gründungspartner Hohmann wird dabei von Associate German Blödorn unterstützt, dessen Fokus zunehmend auf dem Zollrecht sowie auf dem Wirtschaftsstraf- und Prozessrecht liegt. Associate Brigitte Dönges ist hauptsächlich im Exportrecht aktiv und deckt auch das Stoffrecht inklusive Chemikalienrecht ab.

Praxisleiter:

Harald Hohmann

Weitere Kernanwälte:

German Blödorn; Brigitte Dönges

Referenzen

‘Sehr gute Fachkenntnis im deutschen und im US-Außenhandelsrecht hohe Effizienz bei der behördlichen Abwicklung mit dem BAFA. Bietet regelmäßige Schulungen und individuell angepasste Inhouse-Seminare zur Exportkontrolle.’

Umfassende Betreuung durch Herrn Dr. Hohmann.

Sehr hohe Fachkompetenz. Fähigkeit, die komplexen Sachverhalte einfach zu erklären. Konkrete einfache Handlungsanweisungen.

Scheut sich nicht, klare Ansagen zu machen, auch wenn die Nachrichten nicht gerne gehört werden. Sehr hohe Fachkompetenz. Fähigkeit, die komplexen Sachverhalte einfach zu erklären. Konkrete einfache Handlungsanweisungen. Ausgezeichnete Kontakte zu Behörden erleichtern unbürokratische Lösungen.

Kernmandanten

ALJO Aluminiumbau Jonuscheit GmbH

Clariant Produkte (Deutschland) GmbH

Cobus Industries GmbH

Eagle Burgmann Germany GmbH & Co KG

Fresenius Medical Care Deutschland GmbH

HUAWEI Technologies Düsseldorf GmbH

Hydro Systems KG

Jungbunzlauer Ladenburg GmbH

KAMAG Transport-technik GmbH und TII-Gruppe GmbH

Mann & Hummel GmbH

Merck KGaA

Dürr Konzern und Schenck RoTec GmbH

Schütz Dental GmbH

Schmidt & Clemens GmbH & Co KG

Wälischmiller Engineering GmbH

Vaccumschmelze GmbH & Co KG

Highlight-Mandate

  • Anlagenbauer: Beratung zum EU- und US-Krim-Embargo und zur Konzernverantwortlichkeit ausländischer Töchter.
  • KAMAG Transporttechnik/TII Gruppe: Vertretung bei einem Rüstungs-Technologietransfer über Frankreich nach Saudi-Arabien.
  • Rüstungshersteller: Beratung zur Zulässigkeit eines umfassenden Know-how-Transfers zum Bau von Rüstungsgütern in der Türkei sowie zum Risiko einer vorläufigen Genehmigungsaussetzung.

Oppenhoff

Oppenhoff berät im Außenhandel tätige Logistikdienstleister, Finanzinstitute und Unternehmen zur Strategie- und Vertragsgestaltung, zu Genehmigungs- und Auskunftsverfahren sowie in Straf- und Bußgeldverfahren. Zu den Kernaspekten zählen neben Exportkontrolle, Sanktionen und Embargos auch das internationale Vertrags-, Verbrauchssteuer- und WTO-Recht sowie das Zollrecht. Der im Compliance-Bereich versierte Stephan Müller leitet die Praxis, der auch Holger Hofmann angehört; Hofmann betreut unter anderem M&A-Transaktionen sowie Genehmigungsverfahren. Auf Associate-Ebene ist Mareike Heesing zu nennen, die auf die Beratung von Hochtechnologieunternehmen spezialisiert ist und zudem Investitionsprüfungen begleitet.

Praxisleiter:

Stephan Müller

Weitere Kernanwälte:

Holger Hofmann; Mareike Heesing

Kernmandanten

Compagnie de Saint-Gobain und Tochtergesellschaften

F. Hoffmann-La Roche AG

Microsoft Corporation

Satisloh AG

Weidmüller Holding AG & Co. KG

Leica Geosystems Technology

Highlight-Mandate

  • Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V.: Beratung diverser Institute zu den verschiedenen außenwirtschaftsrechtlichen Fragestellungen.
  • Compagnie de Saint-Gobain und Tochtergesellschaften: Beratung zu allen außenwirtschaftsrechtlichen Fragen.
  • Bain/Carlyle: Beratung in einem Investitionsprüfungsverfahren zum Erwerb der Osram AG.

CMS

CMS ist besonders im Geschäftsfeld Investitionskontrolle aktiv und bietet dank Verbindungen zum Moskauer Büro tiefgehende sanktionsrechtliche Beratung im Handel mit Russland. Hermann Müller, der neben dem Brüsseler Kai Neuhaus zu den zentralen Kontakten des Teams zählt, begleitet außerdem Außenwirtschaftsprüfungen sowie Mandate rund um die Dual-Use-Verordnung. In streitigen Angelegenheiten stützt man sich auf die Erfahrung von Wirtschaftsstrafrechtler Daniel Kaiser, der seit Januar 2020 der Partnerriege angehört und unter anderem in Bußgeld- und Strafverfahren mit außenhandelsrechtlichem Kontext eingebunden wird.

Weitere Kernanwälte:

Hermann Müller; Kai Neuhaus; Daniel Kaiser

Deloitte Legal Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Bei Deloitte Legal Rechtsanwaltsgesellschaft mbH ermöglicht die interdisziplinäre Kooperation eine ganzheitliche Beratung auf internationaler Ebene. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf Compliance-Mandaten rund um Embargos, Sanktionen, Exportkontrolle und Zollrecht, während man auch Investitionskontrollverfahren begleitet. Die Teamvorsteherin Bettina Mertgen ist auch im Verbrauchsteuerrecht versiert und betreut Mandanten bei Betriebsprüfungen ebenso wie bei streitigen Verfahren durch alle Instanzen. Im Mai 2020 verstärkte man sich mit Associate Erika Trujillo, die aufgrund ihrer Ausbildung in New York über tiefgehende Kenntnisse zum US-Recht und dessen extraterritorialer Anwendung verfügt.

Praxisleiter:

Bettina Mertgen

Weitere Kernanwälte:

Erika Trujillo; Philipp Weber-Lortsch

Kernmandanten

Sanofi

DLA Piper

Bei DLA Piper werden außenwirtschaftsrechtliche Themen in der Abteilung Litigation & Regulatory abgehandelt, die von Ludger Giesberts  geleitet wird. Mandanten aus unterschiedlichen Sektoren wie beispielsweise Automotive und Informationstechnologie zählen auf das exportkontroll- und sanktionsrechtliche Wissen der Kanzlei, die zudem außenwirtschaftsrechtliche Prüfungen und nachfolgende Verfahren begleitet. Counsel Thilo Streit ist der zentrale Kontakt für Fragen zu außenwirtschaftsrechtlicher Compliance und für die Begleitung grenzübergreifender Transaktionen im Zusammenhang mit dem Investitionskontrollrecht.

Praxisleiter:

Ludger Giesberts

Weitere Kernanwälte:

Thilo Streit

Referenzen

Dr. Christian Schoop, Dr. Marius Haak, Dr. Thilo Streit: Eingespieltes Team mit hervorragender Fachexpertise. Jederzeit eine Empfehlung!

Dr. Christian Schoop: Exzellenter Wirtschaftsstrafrechtler sowie hervorragender Verhandler. Dr. Marius Haak: Rechtliche Expertise sowie absolute Termintreue. Dr. Thilo Streit: Hervorragender Fachexperte in den Bereichen des deutschen bzw. EU-Außenwirtschaftsrechts.

Kernmandanten

Andera Partners

Zeppelin International AG

Highlight-Mandate

  • Andera Partners Private Equity Fonds (vorher Edmond de Rotschild Group): Beratung beim Erwerb eines französischen Rüstungskonzerns, der auch deutsche Tochterunternehmen hat.
  • Zeppelin International AG: Sanktionsrechtliche und außenwirtschaftsrechtliche Dauerberatung.

Gleiss Lutz

Gleiss Lutz bearbeitet außenwirtschaftsrechtliche Rechtsfragen primär als Schnittstellenthema mit zwei wesentlichen Kernpunkten: Einerseits ist die Sozietät in der Investitionskontrolle tätig, wo das M&A-Team gemeinsam mit dem auf das Öffentliche Wirtschaftsrecht spezialisierten Jacob von Andreae Mandanten betreut, während die Beratung im Zusammenhang mit Sanktionsrecht und Exportbeschränkungen in den Aufgabenbereich von Burghard Hildebrandt und der assoziierten Partnerin Eva Koch fällt, die beide ebenfalls im Öffentlichen Recht versiert sind. Sie kollaborieren mit Vertretern der Compliance-Gruppe wie etwa Of Counsel Dirk Scherp. Bei embargorechtlichen Angelegenheiten, die Berührungspunkte mit dem US-amerikanischen Recht aufweisen, bindet man regelmäßig US-amerikanische Sozietäten in die Betreuung ein.

Hengeler Mueller

Dank der engen Verzahnung mit angrenzenden Praxisgruppen der Sozietät sowie der globalen Reichweite des Best-Friends-Netzwerks bietet Hengeler Mueller Mandanten umfassende außenwirtschaftliche Beratung, die die sektorspezifische und sektorübergreifende Investitionskontrolle in regulierten Industrien wie beispielsweise TMT, Energie und Gesundheit einschließt. Ebenso aktiv ist man in den Gebieten Exportkontrolle und Sanktionsrecht, wo etwa Fragen zu Exporten in den Iran und nach Russland sowie zur EU-Blocking-Verordnung und dem Boykottverbot im Vordergrund stehen. Jan Bonhage, der regelmäßig Investitionsprüfverfahren begleitet, führt die Abteilung gemeinsam mit Vera Jungkind, die besonders im Compliance-Bereich glänzt und Mandanten auch in Betriebsprüfungen, diversen Verfahren und bei Selbstanzeigen unterstützt.

Weitere Kernanwälte:

Jan Bonhage; Vera Jungkind

Hogan Lovells International LLP

Hogan Lovells International LLP verfolgt im Außenwirtschaftsrecht einen praxis- und standortübergreifenden Ansatz, der auf der weltweiten Integration des Teams in das globale Netzwerk der Kanzlei basiert. Exportkontroll- und sanktionsrechtliche Fragen sowie regulatorische Themen gehören dabei zum Tagesgeschäft der Praxis um Patrick Ayad. Er beschäftigt sich insbesondere mit der handelsrechtlichen Seite des Bereichs und betreut oftmals ausländische Unternehmen beim Markteintritt in Deutschland. Die Beratung zur Fusions- und Investitionskontrolle zählt zu den Schwerpunkten von Falk Schöning, der seine Zeit zwischen Brüssel und Berlin aufteilt, um etwa Investitionskontrollverfahren vor dem BMWi zu betreuen. Mit Ingmar Dörr verfügt man zudem über steuer- und zollrechtliche Expertise.

Praxisleiter:

Patrick Ayad

Weitere Kernanwälte:

Falk Schöning; Ingmar Dörr

Kernmandanten

Dell Technologies

Fox Factory

Genesis

Howmet (ehemals Arconic)

Lockheed Martin

Mabanaft

Sasol Group

Texas Instruments

Wacker

VVP Vermögensverwaltung Plettenberg

Highlight-Mandate

  • Dell Technologies: Beratung beim Verkauf von RSA an ein Konsortium unter der Leitung der Symphony Technology Group, des Ontario Teachers Pension Plan Board und AlpInvest Partners.
  • VVP Plettenberg: Beratung beim Verkauf von 81% ihrer Anteile an der Schmiedetechnik Plettenberg an die Shuanghuan Technology Europe Company S.à r.l.
  • US-Hersteller für alkoholische Getränke im Premiumsegment: Beratung zum Import und Vertrieb in Europa einschließlich Beratung zum Aufbau einer neuen Vertriebsstruktur im Bereich Warehousing, Transport und Logistik.

Osborne Clarke

Bei Osborne Clarke steht auch im Außenwirtschaftsrecht die kanzleiinterne Expertise im TMC- und Digital Business-Bereich im Vordergrund. Das Beratungsspektrum umfasst daher die Exportkontrolle bei der Ausfuhr von TMC-Produkten und digitalen Sachverhalten sowie Themen des Sanktions- und Zollrechts als auch Investitionsprüfungsverfahren bei Transaktionen im militärischen und digitalen Bereich. Diesen Bereichen widmet sich auch Teamvorsteher Christoph Torwegge umfassend und kann das Themenspektrum durch Expertise in den Sektoren Energie und Infrastruktur ergänzen. Auf Associate-Ebene ist Theresa Gutsche zu nennen, die nationale und internationale Mandanten bei außenwirtschaftlichen Fragen aller Art unterstützt.

Praxisleiter:

Christoph Torwegge

Weitere Kernanwälte:

Theresa Gutsche

Kernmandanten

Aeterna Zentaris GmbH

ecoATM LLC

E.J. Gallo Winery

eSystems GmbH

Newport Corporation Inc. und deutsche Tochtergesellschaft Ophir Spiricon Europe GmbH

QinetiQ Group plc

Universal Robots A/S

Vorwerk – Kobold

Highlight-Mandate

  • QinetiQ Group plc: Dauerberatung beim Abschluss von internationalen Verträgen von Dienstleistungen im militärischen Bereich.

Taylor Wessing

Trade Compliance und Investitionsprüfverfahren bilden die beiden Hauptstützen der außenwirtschaftrechtlichen Praxis von Taylor Wessing. Der Mandantenkreis besteht unter anderem aus chinesischen Investoren, deutschen Veräußerern sowie Industrie- und Dienstleistungsunternehmen aus diversen Branchen. Marco Hartmann-Rüppel steht der Abteilung Competition, EU & Trade vor und legt den Fokus auf kartellrechtliche Themen, wodurch außenwirtschaftsrechtliche Fragestellungen primär von Michael Brüggemann bearbeitet werden. Sein Schwerpunkt liegt hierbei auf dem Themengebiet Embargos und Dual-Use-Bestimmungen. Associate Melanie Moser wird regelmäßig im Bereich EU-Außenwirtschaftsrecht beigezogen.

Weitere Kernanwälte:

Michael Brüggemann; Melanie Moser

Kernmandanten

Biologische Heilmittel Heel GmbH

Blue Sail Medical Group

Boehringer Ingelheim Auslandsbeteiligungs GmbH

Honeywell International Inc.

REWE

Röhm

Shenzhen Goodix

thyssenkrupp Marine Systems GmbH

Vodafone

W.L. Gore & Associates GmbH

Highlight-Mandate

  • Shenzen Goodix: Foreign Trade Compliance-Beratung betreffend den Erwerb von Silicon Radar GmbH sowie den Export von Technologie in die VR China und in die USA.
  • Vodafone: EU-außenwirtschaftsrechtliche Beratung zu verschiedenen Themen, insbesondere zur Anpassung der AGB mit Blick auf die EU-Blocking-Verordnung.
  • Honeywell International Inc.: Beratung zu EU Trade Compliance sowie Überarbeitung von internen Guidelines.

Bird & Bird LLP

Bei Bird & Bird LLP gehört die außenwirtschaftsrechtliche Beratung in den Aufgabenbereich der Praxisgruppe Handel & Zölle, die Mandanten im länderübergreifenden Handel begleitet. Zur Servicepalette zählen beispielsweise Ausfuhrgenehmigungen, exportkontrollrechtliche Beratung, Fragen rund um Dual-Use-Güter sowie Due Diligence und Audits. Praxisleiter René Voigtländer ist besonders im Exportkontroll- und Zollrecht erfahren und steht bei diesbezüglichen Mandaten regelmäßig an der Federführung. Sektoriell beschäftigt man sich häufig im technologienahen Bereich und begleitet hier unter anderem Projekte mit Technologiebezug und Technologietransfers. Das Team berät zudem zum US-Exportkontrollrecht und den entsprechenden Regularien sowie zum Umgang mit US-Behörden im Zusammenhang mit exportkontrollrechtlichen Angelegenheiten.

Praxisleiter:

René Voigtländer

Weitere Kernanwälte:

Patricia Bendlin Spür

Highlight-Mandate

  • Großer Telekommunikationsausrüster: Beratung und Vertretung bei außenwirtschaftsrechtlichen Genehmigungsverfahren, insbesondere bezüglich Ausfuhrgenehmigungen, Analyse und Optimierung der Antragstellung und Unterstützung bei Verhandlungen mit dem BAFA.
  • Anbieter von Electronic-Design-Automation-Software: Beratung bei einem Exportvorhaben bezüglich eines System-on-a-Chip-Devices mit Enkryption-Komponente von Deutschland nach China, insbesondere hinsichtlich der Genehmigungspflicht dieses Systems nach der EG-Dual-Use-Verordnung sowie Unterstützung bei Verhandlungen mit dem BAFA.
  • Weltweit tätiger Hersteller von Beschichtungssystemen für die Automobil-Branche: Beratung bei einem potenziell anstehenden zollrechtlichen Bußgeldverfahren aufgrund des Verstoßes gegen verschiedene Vorschriften der Abgabenordnung und der Außenwirtschaftsverordnung im Zusammenhang mit der Ausstellung unrichtiger Lieferantenerklärungen.

Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH ist sowohl in der Beratung zum Exportkontrollrecht und zu Embargos als auch in Schiedsverfahren, im WTO-Recht und in der EU-Marktregulierung erfahren. Als Reaktion auf die verstärkte Nachfrage im Bereich Investitionsschutz band man jüngst ein Team aus erfahrenen Gesellschaftsrechtlern rund um Thomas Weidlich in die Abteilung ein. Die Praxisgruppe steht weiterhin unter der Leitung von Ole-Jochen Melchior und dem Brüsseler Helmut Janssen. Melchior ist schwerpunktmäßig in der Prozessführung tätig und betreut exportkontroll- und embargorechtliche Angelegenheiten aller Art, während Janssen das Gebiet aus kartellrechtlicher Sicht bearbeitet und auch im internationalen Handelsrecht versiert ist.

Weitere Kernanwälte:

Thomas Weidlich

Referenzen

‘Ole-Jochen Melchior ist ein Spezialist mit hervorragender fachlicher Kompetenz, hoher Kollegialität und Zuverlässigkeit.’

Kernmandanten

TÜV Nord

Eurofer, Association Européenne de l’Acier AISBL

Matthews International Corporation

Highlight-Mandate

  • Eurofer, Association Européenne de l'Acier AISBL: Beratung im Zusammenhang mit den klimaschützenden Vorgaben der Europäischen Kommission und der Einführung von Border Tax Adjustments zum Schutz vor „schmutzigem“ Stahl aus dem Nicht-EU-Ausland.
  • Matthews International Corporation: Beratung bei der Gestaltung von Liefer-, Import- und Exportverträgen.
  • Eneco B.V.: Beratung zur Investitionskontrolle nach dem AWG und der AWV, zum Antrag auf Unbedenklichkeitsbescheinigung durch das BMWi und Beratung zur Freigabe im Anschluss des Erwerbs durch ein japanisches Konsortium.

SKW Schwarz Rechtsanwälte

SKW Schwarz Rechtsanwälte ist im Außenwirtschaftsrecht primär im streitigen Bereich tätig, beispielsweise in der Verteidigung von Mandanten in Ermittlungsverfahren. Die Abteilung wird von Jürgen Sparr angeführt, der seinen persönlichen Fokus auf das Antidumpingrecht sowie auf die Vertretung von Mandanten in Zollprüfungen legt. Counsel Sven Pohl ist im Aufbau und der Optimierung von internen Kontrollsystemen und zollrechtlichen Compliance-Systemen erfahren.

Praxisleiter:

Jürgen Sparr

Weitere Kernanwälte:

Sven Pohl

Kernmandanten

Jebsen & Jessen