Außenwirtschaftsrecht in Deutschland

Umfasst die Beratung im Zoll- und Exportrecht, Compliance in Bezug auf Embargos und Handelssanktionen sowie die Begleitung von Investitionsprüfungen.

Baker McKenzie

Baker McKenzie kombiniert zoll- und außenwirtschaftsrechtliche Expertise zu einer Praxis mit besonderem Schwerpunkt auf die Beratung von US-amerikanischen Unternehmen. Das Team unter der Federführung von Anahita Thoms und der 'sehr pragmatischen' Nicole Looks berät gleichermaßen internationale Marktführer sowie mehrere DAX 30-Unternehmen zur Exportkontrolle und dem Sanktionsrecht. Zudem gehören Trade Compliance, Brexit-Restrukturierungen und insbesondere Investitionsprüfungen zum Dienstleistungsportfolio. Looks, die ebenfalls die deutsche Steuerrechtspraxis der Gesamtsozietät leitet, legt einen Fokus auf die umsatzsteuerliche und zollrechtliche Optimierung von Inbound-Geschäften. Globale Untersuchungen sowie komplexe Themen an der Schnittstelle von Handel und Datenschutz zwischen den USA und der EU bilden Thoms' Kernkompetenzen.

Praxisleiter:

Anahita Thoms; Nicole Looks

Referenzen

‘Baker McKenzie verfügt über umfassende Expertise in den Bereichen Exportkontroll- und Zollrecht.’

‘Das Team liefert pragmatische, verbindliche und verständliche Beratungsergebnisse.’

‘Ein internationales Team mit business-orientierter Herangehensweise und pragmatischen, stets rechtlich zutreffenden Handlungsempfehlungen.’

‘Anahita Thoms ist ein herausragender Team Lead mit guten Verbindungen und Netzwerken in Politik und Wirtschaft.’

Paul Amberg hält exzellente Expertise in US-Rechtsfragen vor und weiß diese korrekt umzusetzen und zu berücksichtigen.

Highlight-Mandate

  • Unterstützung eines weltweit tätigen Dienstleistungsunternehmens bei der Entwicklung von Standardverträgen im Zoll- und Außenhandelsbereich.
  • Beratung eines deutschen Automobilherstellers bei verschiedenen Zoll- und Exportfragen in Asien, die mit dem Aufbau einer Compliance-Infrastruktur zusammenhängen.
  • Beratung eines US-amerikanischen Weinherstellers und -lieferanten bei der Restrukturierung der europäischen Produktions- und Vertriebskanäle im Zusammenhang mit dem Brexit.
  • Transaktionsbegleitende Beratung eines chinesischen Investors im Zusammenhang mit dem Erwerb eines deutschen produzierenden Unternehmens mit Blick auf die Notwendigkeit einer Anmeldung und Genehmigung der Transaktion durch das Bundeswirtschaftsministerium.
  • Beratung einer Brauereigruppe im Bereich Compliance mit EU- und US-Sanktionen.

Dentons

Die Außenwirtschaftsrechtspraxis bei Dentons ist eindeutig auf Wachstumskurs: Zusätzlich zu den bestehenden Standorten in Berlin und Frankfurt wurde 2019 mit Trade-Compliance-Spezialisten Andreas Haak von Taylor Wessing und Florian Wiesner von Clifford Chance ein weiteres Team in Düsseldorf ins Leben gerufen. Im Sinne des organischen Wachstums wurde Praxisvorsteherin Julia Pfeil, die besonders ausgeprägte Erfahrung in der Beratung von Banken im Zusammenhang mit der Finanzierung umfangreicher Exportvorhaben aufweist, im März 2019 zur Partnerin ernannt. Das Beratungsangebot des breit aufgestellten Teams umfasst die gesamte Palette außenwirtschafts- und exportrechtlicher Themen und ist aufgrund der weltweiten Positionierung der Gesamtkanzlei global ideal vernetzt, wodurch ein besonderer Schwerpunkt auf Mandate im Zusammenhang mit Russland und dem Iran besteht. Clemens Maschke berät an der Schnittstelle zu M&A-Transaktionen und Joint Ventures und Counsel Maria Brakalova überzeugt auf dem Gebiet der Exportkontrolle und länder- und personenbezogener Embargomaßnahmen.

Praxisleiter:

Julia Pfeil; Andreas Haak

Referenzen

‘Julia Pfeil hat eine exzellente Expertise auf dem Gebiet des Embargo- und Sanktionsrechts und verfügt über eine hervorragende Verdrahtung mit einer Vielzahl von Entscheidungsträgern im In- und Ausland.’

Kernmandanten

AMEPA Angewandte Meßtechnik und Prozeßautomatisierung GmbH

Ausfuhrkredit-Gesellschaft mbH

Enbridge Inc.

Honeywell International Inc.

LafargeHolcim

Llobe GmbH & Co. KG

Neurocrine BioSciences, Inc.

Oerlikon

vbw – Verband der Bayerischen Wirtschaft e.V.

Highlight-Mandate

  • Beratung des kanadischen Energieinfrastrukturunternehmens Enbridge Inc. zu außenwirtschaftsrechtlichen Fragen bei einer 49%-Beteiligung im Rahmen eines Joint Ventures mit dem Canadian Pension Plan Investment Boards.
  • Beratung von Llobe GmbH & Co hinsichtlich möglicher Strafzölle bei Einfuhr von E-bikes mit Ursprungsland China. Dies beinhaltete eine Risikoanalyse hinsichtlich der Wertschöpfungs- und Lieferkette.
  • Erstellung mehrerer Handreichungen und FAQ-Dokumente zu geschäftlichen Aktivitäten in sanktionierten Ländern für den Verband der Bayerischen Wirtschaft (vbw).
  • Beratung der Honeywell International im Bereich Foreign Trade Compliance, unter anderem bei der Aktualisierung und Neuentwicklung von Leitlinien im Bereich Import- und Export-Compliance.
  • Beratung von LafargeHolcim zu verschiedenen Fragestellungen aus dem Exportkontrollrecht und Sanktionsrecht.

Graf von Westphalen

Im Fokus der außenwirtschaftlichen Praxis von Graf von Westphalen stehen die Exportkontrolle sowie die Beratung zu sanktionsrechtlichen Fragen neben dem klassischen Zoll- und Verbrauchsteuerrecht. Das 'responsive“ Team unter der Leitung von Lothar Harings berät außerdem umfassend an der Schnittstelle zum US-Sanktionsrecht und zählt einige Vertreter der Textilbranche zu seinen Mandanten. Harings ist insbesondere für seine Expertise im Recht der EU bekannt. Marian Niestedt, der einigen Mandanten aus dem Technologie-Sektor zur Seite steht, bringt ergänzende Erfahrung im Vergaberecht mit. Im Januar 2019 wurde Katja Göcke zum Non-Equity Partner ernannt, die neben Zoll- und Außenhandelsrecht auch Beihilfe- und Subventionsrecht zu ihren Praxisschwerpunkten zählt.

Praxisleiter:

Lothar Harings

Weitere Kernanwälte:

Marian Niestedt, Katja Göcke; Gerd Schwendinger

Referenzen

‘GvW versteht es die Kommunikation auf das Wesentliche zu beschränken, ohne die Expertise mit zu vielen Details zu überfrachten.’

‘Die Kanzlei hat sehr fundierte Kenntnisse im Bereich des deutschen und europäischen Außenwirtschaftsrechts.’ 

‘GvW ist perfekt in der rechtlichen Bearbeitung von Fällen im Außenwirtschaftsrecht, ist aber auch ebenso exzellent in der Aufarbeitung von Sachverhalten mit komplexem technischen Hintergrund.’

‘Als Mandant spürt man die sehr große praktische Erfahrung im Umgang mit den Behörden.’

‘Gerd Schwendinger und Katja Göcke zeichnen sich beide dadurch aus, dass sie überaus responsive sind und die Expertise umsetzbare Empfehlungen enthält.’

‘Gerd Schwendinger ist ein sehr guter Jurist mit Gespür für praktische Umsetzbarkeit.’

‘Marian Niestedt ist äußerst versiert im Bereich des deutschen und europäischen Außenwirtschaftsrechts und ein Go-to-Anwalt in Deutschland zu diesem Rechtsgebiet.’

Kernmandanten

Novartis Pharma AG

Shell Deutschland Oil GmbH

Badger Meter Europa GmbH

BERENBERG Bank

CPG Engineering & Commercial Services GmbH

CUBE Bikes ZPG GmbH & Co. KG

Cybertronics-EU GmbH

DAHER PROJECTS GmbH

Dermot Brett

DNV GL SE

FläktGroup Holding GmbH

Galaxy Energy GmbH

GE Healthcare

GE Medical Systems Information Technologies GmbH

GEA Group Aktiengesellschaft

Hamburg Süd

Heinrich Georg GmbH Maschinenfabrik

Horst Kürvers GmbH

INNOLITE GmbH

J. Müller Agri + Breakbulk Terminals GmbH & Co. KG

JT International Germany GmbH u.a.

Kelvion Gruppe

Leineweber GmbH & Co. KG

LESER GmbH & Co. KG

Mares Shipping GmbH

Marquardt & Bahls AG

Michael Priestoph GmbH

NIITCO GmbH

Power Data S.A., Schweiz

Riehl Logistik GmbH

SCA Logistics GmbH

SGS Group

SKF Marine GmbH

Sumitomo Electric Industries

TherCanni GmbH

Verband der Säge- und Hobelwerke von Hamburg und Umgegend e.V.

Highlight-Mandate

  • Einfuhrumsatzsteuerliche Beratung und Vertretung gegenüber den Zollbehörden des führenden Spezial-, Logistik- und Service-Anbieters für den Aerospace-, Nuklear- und Advanced Technologies-Sektor DAHER PROJECTS GmbH.
  • Laufende Beratung der Rechtsabteilung, der Compliance-Abteilung und der operativen Ebenen der DNV GL-Gruppe zu diversen außenwirtschaftsrechtlichen Fragen, insbesondere Exportkontrolle, Sanktionen, Freihandelsabkommen und Technologietransfers.
  • Beratung des Solarsystemherstellers und -importeurs Galaxy Energy GmbH hinsichtlich der Einfuhr von Photovoltaik-Technik aus China sowie Vertretung vor dem Finanzgericht Baden-Württemberg wegen Erstattung von Antidumpingzoll.
  • Vertretung von JT International Germany gegenüber dem Bundesministerium der Finanzen in einem Musterverfahren zur Einstufung der Steuerpflicht von Tabakprodukten.
  • Umfassende Zoll- und einfuhrumsatzsteuerrechtliche Beratung des Schweizer Elektronik-Handelsunternehmens Power Data sowie Vertretung gegenüber Zollbehörden in diversen Verfahren.

Noerr

Noerr deckt unter Federführung von Bärbel Sachs eine ausführliche Palette an Fragestellungen im internationalen und europäischen Außenwirtschaftsrecht ab. Die zoll- und exportrechtliche Beratung gehört ebenso zu den Dienstleistungsschwerpunkten wie Embargo- und Sanktionsrecht. Auf der Mandantenliste der Kanzlei finden sich weltweit führende Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen wie zum Beispiel Anlagenbau, Luftfahrt und Medizintechnik. Sachs verfügt zusätzlich über besondere Expertise im WTO-Recht und Christian Pelz kommt oftmals an der Schnittstelle zu strafrechtlichen Ermittlungen und Verfahren zum Zuge. Senior Associate Johannes Schäffer ist für seine Beratung zu Finanzdienstleistungen in Embargoländern hervorzuheben.

Praxisleiter:

Bärbel Sachs

Weitere Kernanwälte:

Christian Pelz; Johannes Schäffer

Referenzen

‘Noerr verfügt über sehr gute Marktkenntnis und Erreichbarkeit und die Beratung ist effizient und effektiv.’

‘Bärbel Sachs hat herausragende Branchenerfahrung, einen sehr guten Zugang zu den Behörden und kann Prozesse zielgerecht steuern.’

BLOMSTEIN Rechtsanwälte

Bei BLOMSTEIN Rechtsanwälte ist man im Bereich Außenwirtschaftsrecht besonders breit aufgestellt und bietet weltweite Beratung zu komplexen Fragestellungen. Gerade im Exportkontrollrecht nimmt sich die Praxis auch strafrechtlichen Untersuchungen an und vertritt Mandanten in finanzgerichtlichen Streitigkeiten mit der Zollverwaltung. Außerordentliches Sektorwissen weist die Kanzlei in den Bereichen Strom- und Energiesteuer für Energieversorger und die Mineralölwirtschaft auf. Schlüsselfigur Pascal Friton ist Experte für Wirtschaftssanktionen der EU sowie für europäisches und deutsches Anti-Boykottrecht, während sich der 'bestens vernetzte und reaktionsschnelle' Roland Stein vermehrt für Mandanten aus den Bereichen Energie, Industrie, Infrastruktur, IT und Technologie einsetzt. Zudem ist die Kanzlei stark auf der Senior Associate-Ebene aufgestellt: Sarah Jaus überzeugt mit detaillierten sanktionsrechtlichen Einschätzungen und Florian Wolf legt einen Fokus auf Trade Compliance.

Praxisleiter:

Roland Stein; Pascal Friton

Weitere Kernanwälte:

Sarah Jaus; Florian Wolf

Referenzen

‘Blomstein verfügt über exzellente Detailkenntnis, auch im sehr speziellen Verbrauchsteuer- und Zollbereich.’

‘Das Team um Roland Stein und Florian Wolf zeichnet sich durch herausragende Expertise im Außenwirtschaftsrecht, praxisnahe Beratung und freundliches Auftreten aus.’

‘Roland Stein ist hoch qualifiziert und hat ein sehr gutes strategisches Denken verbunden mit einem guten Gespür für die Situation.’

‘Roland Stein entwickelt aufgrund seines beeindruckenden Erfahrungsschatzes immer wieder praktikable und überzeugende Lösungsansätze, die wirtschaftlich tragfähig sind.’

Kernmandanten

ADM

Art 3D Museum

Deutsche Bank

Domexx

ED&F Man

Gelsenchem

Hollywood Garment Sales

Infineon Technologies

Knorr-Bremse

Kobe Steel

Linde

Nynas

Oiltanking Deutschland

Raffinerie Tirlemontoise

RWE

Südzucker

Thermo Fisher

TIS Tresury Intelligence Solutions

Highlight-Mandate

  • Erfolgreiche Beratung von GELSENCHEM Chemical Products in einer verbrauchsteuerrechtlichen Streitigkeit mit dem Hauptzollamt Hamburg.
  • Beratung und Vertretung von Kobe Steel in einer von der EU-Kommission   eingeleiteten Untersuchung über Schutzmaßnahmen gegen Stahlimporte.
  • Vertretung von Oiltanking Deutschland in einer energiesteuerrechtlichen Streitigkeit mit dem Hauptzollamt Hamburg wegen Ausfuhr eines Kraftstoffes nach Dänemark.
  • Rechtliche Beratung von RWE hinsichtlich eines erstinstanzlichen Klageverfahrens vor dem Finanzgericht Hamburg zur Steuerbefreiung von Stromverbräuchen in einem AKW-Kraftwerk.
  • Regelmäßige Beratung von ADM Hamburg und Mainz in zoll-, verbrauchs- und energiesteuerrechtlichen Angelegenheiten sowie Vertretung in diversen Verfahren vor Finanzgerichten.

Oppenhoff & Partner

Oppenhoff & Partner steht im Außenhandel tätigen Unternehmen, Logistikdienstleistern und Finanzinstituten beratend zur Seite, wobei insbesondere Compliance und die forensische Tätigkeit zu den besonderen Stärken der Praxisgruppe unter der Leitung von Stephan Müller gehören. Daneben sind Wirtschaftssanktionen und Embargos, internationale Wirtschaftsabkommen und Zollrecht Teil des Kompetenzenkatalogs. Müller verfügt über besondere Compliance-Expertise rund um Anti-Korruption, Geldwäsche und interne Ermittlungen. Associate Mareike Heesing übernimmt oftmals außenwirtschaftsrechtliche Investitionsprüfungen und Fragestellungen zu Exportkontrolle und Sanktionen in ihrem Spezialgebiet Hochtechnologieunternehmen.

Praxisleiter:

Stephan Müller

Weitere Kernanwälte:

Mareike Heesing

Kernmandanten

Satisloh AG

Highlight-Mandate

  • Lobbying Support eines internationalen Software- und Hardwareherstellers bei der Neufassung der EU-Dual Use-Verordnung bezüglich Internet-Überwachungstechnologie.
  • Beratung eines multinationalen Rüstungskonzerns beim Aufbau einer eigenständigen Third Party und International Trade Compliance.
  • Beratung eines Unternehmens aus der Lebensmittelindustrie bei Fragen zu Export- und Zoll-Compliance.
  • Beratung der Satisloh AG beim Aufbau einer Environmental und International Trade Compliance.

CMS

Die enge Verzahnung mit den Praxisgruppen Kartellrecht, Commercial und Gewerblicher Rechtsschutz steht im Vordergrund der außenwirtschaftlichen Tätigkeit bei CMS. Der Brüsseler Kai Neuhaus sowie Hermann Müller am Standort Hamburg übernehmen die Federführung in Investitionskontrollen, Antidumping-Verfahren sowie Fragen rund um das Exportkontrollrecht und entsprechende Compliance-Systeme. Müller ist insbesondere im handelsrechtlichen Umgang mit Dual Use-Gütern versiert. Die Beratung im Zusammenhang mit Transaktionen sowie die Vertretung vor Gerichten und der Europäischen Kommission fällt mehrheitlich ich den Aufgabenbereich von Neuhaus.

Praxisleiter:

Hermann Müller; Kai Neuhaus

Highlight-Mandate

  • Beratung von Airbus Defence and Space zur Frage der außenwirtschaftsrechtlichen Anmeldungsbedürftigkeit eines Share-Deals.
  • Umfassende Beratung und gerichtliche Vertretung von Eli Lilly in Produktpiraterie-Fällen.
  • Beratung von Eurofighter zu den Auswirkungen eines harten Brexit auf exportkontrollrechtliche Beschränkungen.
  • Beratung von Calian hinsichtlich der Investitionskontrolle beim Erwerb eines Unternehmens im Bereich Satellitenkommunikation.

Deloitte Legal Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Bei Deloitte Legal Rechtsanwaltsgesellschaft mbH steht die ganzheitliche, globale Beratung im Außenwirtschaftsrecht an vorderster Stelle. Ein spezieller Fokus der Praxis unter der Federführung von Bettina Mertgen liegt auf der kombinierten Beratung zu außenwirtschaftlichen Fragen mit zollrechtlichen Aspekten aus einer Hand. Das Mandantenportfolio umfasst primär exportorientierte Unternehmen wie beispielsweise Automobilhersteller und Einzelteilzulieferer. Abteilungsleiterin Mertgen hat umfangreiche Erfahrung in der Prüfung von und Beratung zu Compliance-Management-Systemen und im Zollwert- sowie Zolltarifrecht. Bei Associate Philipp Weber-Lortsch handelt es sich um einen weiteren Leistungsträger der Praxis, der besonders im Gebiet Trade Compliance überzeugt.

Praxisleiter:

Bettina Mertgen

Weitere Kernanwälte:

Philipp Weber-Lortsch

Referenzen

‘Deloitte verfügt über Kompetenz im Thema und bietet klare Aussagen in einem schwierigen Umfeld.’

 ‘Deloitte gibt keine ‘one size fits all’-Ratschläge, sondern überzeugt mit differenzierter Betrachtung und Beurteilung der Einzelsachverhalte.’

DLA Piper

Aufgrund der intensiven Verzahnung mit der M&A-Praxis liegt der Beratungsschwerpunkt bei DLA Piper auf dem Bereich der Investitionskontrolle. Die Praxisgruppe unter der Gesamtleitung von Ludger Giesberts, der primär zur Exportkontrolle berät, verfügt zudem über Nischenwissen in der versicherungsrechtlichen Sanktions-Compliance. Counsel Thilo Streit begleitet zahlreiche Unternehmen im Automotive-, Maschinenbau-, IT-, Chemikalien- und Versicherungsbereich bei außenwirtschaftsrechtlicher Compliance. Auch Fragestellungen im Bereich Iran- und Russland-Sanktionen gehören ins Kompetenzfeld der Kanzlei.

Praxisleiter:

Ludger Giesberts

Weitere Kernanwälte:

Thilo Streit

Kernmandanten

Dasan Zhone Solutions

exceet Group AG

Georgmarienhütte Holding GmbH

Samsung Oak Holdings Inc.

Highlight-Mandate

  • Beratung der Georgmarienhütte Holding und ihrer Tochterunternehmen im Hinblick auf sämtliche exportkontrollrechtliche Fragen, insbesondere zu Russland- und Iran-Sanktionen.
  • Beratung von Samsung Oak Holdings beim Erwerb eines Unternehmens mit dem Ziel verbesserter Online-Identifikation im Hinblick auf außenwirtschaftliche Meldepflichten bei der Investitionskontrolle.
  • Beratung und Vertretung der exceet Group als Verkäufer eines Technologieunternehmens im Bieterverfahren im Hinblick auf mögliche chinesische Bieter und Anmeldung der möglichen Transaktion beim BMWi.
  • Beratung und Vertretung des südkoreanisch-amerikanischen Telekommunikationsausstattungskonzerns Dasan Zhone Solutions beim Erwerber eines deutschen Technologieunternehmens.

Gleiss Lutz

Gleiss Lutz verbindet die Aktivität im Bereich Außenwirtschaft mit Schnittstellen zum gesamten Full-Service-Angebot der Kanzlei, was sich zum Beispiel in der transaktionsbegleitenden Beratung widerspiegelt. Andreas Neun steht an der Spitze des Teams, das laufend das Dienstleistungsangebot rund um Exportkontrolle und Finanzsanktionen ausbaut. Ein weiterer Leistungsträger der Praxisgruppe ist Burghard Hildebrandt, der insbesondere in der Compliance-Beratung sowie in M&A-Transaktionen mit außenwirtschaftlichem und zollrechtlichem Einschlag involviert ist.

Praxisleiter:

Andreas Neun

Weitere Kernanwälte:

Burghard Hildebrandt

Hengeler Mueller

Zu den besonderen Kompetenzfeldern von Hengeler Mueller gehören neben außenwirtschaftsrechtlichen Investitionsprüfungen die Beratung von M&A-Transaktionen, wo im Rahmen von Due Diligence-Prüfungen hauptsächlich Auskunft über relevante Compliance-Maßnahmen gefordert ist. Beratung zum Umgang mit den deutschen Anti-Boykottregelungen ist ebenfalls ein Spezialgebiet der Praxisgruppe unter der gemeinsamen Leitung von Dirk UwerVera JungkindJan Bonhage und Wolfgang Spoerr. Besondere Expertise legt die Sozietät dementsprechend auch an den Schnittstellen zwischen deutschem und US-amerikanischem Recht an den Tag.

Praxisleiter:

Dirk Uwer; Vera Jungkind; Jan Bonhage; Wolfgang Spoerr

Kernmandanten

50Hertz Transmission GmbH

Glencore International AGLinde AG

Melrose Industries

Motorola Solutions, Inc

Nord Stream 2 AG

Private Equitz Investor, USA

TATA Steel

Highlight-Mandate

  • Beratung von 50Hertz Transmission zum Rechtsrahmen der außenwirtschaftlichen Investitionsprüfung im Zusammenhang mit beabsichtigtem chinesischen Investment.
  • Beratung von Glencore im Zusammenhang der Ein- und Ausfuhr von Bleikonzentrat.
  • Außenwirtschaftsrechtliche Beratung zu Handelssanktionen eines Großhändlers von Arzneimitteln und Medizinprodukten.
  • Beratung der Linde AG zu Iran- und Russland-Sanktionen im Kontext des Unternehmenszusammenschlusses mit Praxair.
  • Beratung von Melrose zu investitionskontrollrechtlichen Fragen beim potenziellen Erwerb von GKN.

Osborne Clarke

Als Kanzlei mit einem starken digitalen Fußabdruck steht Osborne Clarke Mandanten aus dem TMC-Sektor bei Fragen im Exportkontrollbereich rund um die digitale Transformation bei. Daneben zählen Zoll- und Sanktionsrecht zum Dienstleistungsportfolio des Teams unter der Leitung von Christoph Torwegge. Der Praxisvorsteher ist auf die Beratung der Energie-Branche spezialisiert und begleitet auch diesbezügliche M&A-Projekte. Associate Theresa Gutsche betreut nationale und internationale Mandanten in außenwirtschaftlichen Fragestelllungen und in Hinsicht auf Importregularien.

Praxisleiter:

Christoph Torwegge

Weitere Kernanwälte:

Theresa Gutsche

Kernmandanten

APL Logistics Germany GmbH & Co. KG

Dr. Schneider Automotive

KPIT

Newport Corporation Inc.

Ophir Spiricon Europe GmbH

QinetiQ Group plc

Whitehelm Capital

Highlight-Mandate

  • Beratung der APL Logistics Germany GmbH & Co. KG bei Zollprüfungen und der Neubeantragung von zollrechtlichen Privilegien.
  • Beratung der QinetiQ Group bei einem sektorspezifischen Investitionsprüfungsverfahren.

Taylor Wessing

Die Stärken der außenwirtschaftlichen Praxis bei Taylor Wessing, die Teil der übergeordneten Competition, EU & Trade-Gruppe ist, liegen in der Investitionsprüfung sowie in der Trade Compliance für Industrie- und Dienstleistungsunternehmen. Nach dem Abgang von Andreas Haak zu Dentons Anfang 2019 übernahm Michael Brüggemann, der im April 2019 zum Partner ernannt wurde, die Verantwortung für den Praxisbereich. Sein zentrales Kompetenzfeld reicht von Import- und Exportvorgängen bis zur  Beratung zu Embargos und Dual Use-Gütern. Unterstützung erhält er von Associate Frank Marek, der in diesem Praxisbereich regelmäßig Trade Compliance-Reviews und interne Trainings durchführt.

Weitere Kernanwälte:

Michael Brüggemann; Frank Marek

Referenzen

‘Michael Brüggemann leistet fachlich sehr fundierte Unterstützung und agiert dabei extrem pragmatisch und lösungsorientiert.’

Kernmandanten

Also Energy Inc.

American & Efird Inc.

Autel Robotics

Biomarin

BYD Company Limited

Coriant GmbH & Co KG

Deutz AG

Honeywell International Inc

Intel Capital Corporation

Llobe GmbH & Co. KG

Neurocrine BioSciences Inc.

NGK Spark Plug Co. Ltd.

Novartis (Advanced Accelerator Applications)

Media in Corporation and Transition GmbH

Shenzhen Goodix Technology Co. Ltd.

TÜV Rheinland Akademie GmbH

Vodafone GmbH

W.L. Gore & Associates GmbH

Highlight-Mandate

  • Beratung von Vodafone zu verschiedenen außenwirtschaftsrechtlichen Themen, beispielsweise dem Geschäft mit iranischen Kunden.
  • Durchführung von außenwirtschaftsrechtlichen Schulungen für die TÜV Rheinland Akademie bei verschiedenen Industrieunternehmen.
  • Beratung von Llobe hinsichtlich möglicher Strafzölle bei der Einfuhr von Gütern mit Ursprungsland China.
  • Laufende strategische Import Compliance-Beratung für ein international tätiges Industrieunternehmen.
  • Beratung des Drohnen-Herstellers Autel im Bereich Foreign Trade Compliance und insbesondere zum Export von in Deutschland gefertigten Drohnen nach China.

Bird & Bird

Die Praxisgruppe Handel und Zölle bei Bird & Bird deckt alle wesentlichen Bereiche der Exportkontrolle, Ausfuhrgenehmigungen, Technologietransfers, Produktsicherheit, Handelsschranken, Zolleinstufungen und Sanktions-Compliance ab. Fragestellungen zu US-Regularien bilden einen der besonderen Schwerpunkte des Teams rund um René Voigtländer. Associate Patricia Bendlin Spür berät ebenfalls zum Außenhandel und bringt besondere Sektorexpertise in der Energie- und Versorgungswirtschaft mit. Die Praxisgruppe arbeitet eng mit der internationalen M&A-Abteilung der Gesamtsozietät zusammen.

Praxisleiter:

René Voigtländer

Weitere Kernanwälte:

Patricia Bendlin Spür

Highlight-Mandate

  • Beratung eines internationalen Vertriebsunternehmens aus Hong Kong bezüglich verschiedener exportkontrollrechtlicher Fragen im Rahmen der Vorbereitung des Börsengangs der Muttergesellschaft der Mandantin an die Hongkonger Börse.
  • Beratung eines Unternehmens im Bereich Umformtechnik zu Embargovorschriften und der Dual Use-Verordnung.
  • Beratung einer deutschen Tochtergesellschaft eines chinesischen Logistik-Konzerns bei ihrem Export-Konzept inklusive Aufstellung eines internen Compliance-Programms.

Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Drei Bereiche stehen im Vordergrund der außenwirtschaftlichen Tätigkeiten bei Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH: EU-Marktregulierung, internationale Schiedsverfahren sowie alle Themen rund um Exportkontrolle und Embargos. Ole-Jochen Melchior, der gemeinsam mit Kartellrechtler Helmut Janssen die Praxis leitet, ist der Dreh- und Angelpunkt am Standort Essen und berät insbesondere zum Russland- und Iran-Embargo. Er führt regelmäßig bei Mandanten interne Schulung durch und nimmt sich Fragen rund um Exportkontrolle an.

Praxisleiter:

Ole-Jochen Melchior; Helmut Janssen

SKW Schwarz Rechtsanwälte

SKW Schwarz Rechtsanwälte ist insbesondere in der Beratung zu Embargo-Fragen tätig und bedient damit auch fokussiert die Schnittstelle zum Logistikbereich. Des Weiteren legt die Praxis einen ihrer Schwerpunkte auf das Zollrecht und auf Fragestellungen rund um Antidumping-Zölle. Praxisgruppenvorsteher Jürgen Sparr legt in diesem Gebiet ebenso einen Schwerpunkt wie auf die Vertretung im Rahmen von Zollprüfungen. Associate Sven Pohl vertritt Mandanten gegenüber dem Zoll und unterstützt oftmals beim Aufbau und der Optimierung der Zollorganisation in Unternehmen mit einem besonderen Schwerpunkt auf interne Kontrollsysteme.

Praxisleiter:

Jürgen Sparr

Weitere Kernanwälte:

Sven Pohl