Köln in Deutschland

Die Metropole Köln zeichnet sich durch eine große Branchenvielfalt aus, wobei vor allem die Industrie- und Medienlandschaften als besonders stark hervorzuheben sind. Die Film-, Fernseh- und Verlagsbranche ist durch Marktplayer wie die Mediengruppe RTL, den Westdeutschen Rundfunk, die MMC Studios, das VOD-Portal Brainpool, die Messe lit.COLOGNE, die Verlagsgruppe Bastei Lübbe sowie die Mediengesellschaft DuMont Schaumberg hoch angesehen. Köln ist außerdem Stammsitz zahlreicher PR-Agenturen.

Daneben nimmt die Automobilbranche mit den Ford-Werken als größter privater Arbeitgeber der Stadt eine besondere Stelle in der wirtschaftlichen Zusammensetzung der Region ein, wovon letztendlich auch Zulieferunternehmen, Händler und Ingenieurdienstleister profitieren. Außerdem sitzen die Automobilmarken Peugeot-Citroën, Volvo, Renault und Toyota in der Rheinmetropole und der deutsche Motorenbau wird weiterhin vom Kölner Traditionsunternehmen Deutz bestimmt.

Die chemische Industrie sowie die Energie- und Wasserversorgung sind weitere wesentliche Sektoren der Stadt, die durch Unternehmen wie Bayer, ExxonMobil Chemical, Lanxess und das Versorgungsunternehmen Rheinenergie vertreten sind und einen hohen Anteil des bundesweiten Industrieumsatzes generieren. Der Mineralölverarbeitung, der Kunststoffproduktion und der Biotechnologie kommen hierbei die höchste Bedeutung zu.

In den letzten Jahren etablierte sich zudem, bedingt durch die hervorragende Verkehrsanbindung, die Logistikbranche. Der Autobahnring, der die Stadt mit dem europäischen Verkehrsnetz verbindet, der internationale Eisenbahnknotenpunk sowie der Flughafen Köln-Bonn, den FedEx und UPS für ihre Frachttransporte nutzen, sorgen für den Ausbau dieses Sektors.

Die gute wirtschaftliche Lage geht mit einem regen Treiben in der Immobilien- und Bauwirtschaft einher. So entstehen neue Wohn- und Dienstleistungsquartiere und andere Großbauprojekte wie beispielsweise die städtebauliche Entwicklung des Deutzer Hafens und der aktuelle Bau der MesseCity Köln.

Neben den oben genannten Branchen beraten die örtlichen auf den Mittelstand zugeschnittenen Kanzleien außerdem das Versicherungswesen, den Bankensektor, Einzelhandelsunternehmen und medizinische Forschungsinstitute. CBH Rechtsanwälte Cornelius, Bartenbach, Haesemann & Partner, Loschelder und Oppenhoff & Partner sind nach wie vor die am breitesten aufgestellten Einheiten, während Classen Fuhrmanns & Partner sich insbesondere auf M&A-Transaktionen im Mittelstand fokussiert und das Aushängeschild von Hecker, Werner, Himmelreich weiterhin das zivile und öffentliche Baurecht ist.

CBH Rechtsanwälte

Neben dem Ursprungsstandort in Köln ist CBH Rechtsanwälte mit vier weiteren Büros in Deutschland bundesweit präsent und deckt das gesamte Spektrum anwaltlicher Dienstleistungen ab. Für das breitgefächerte Beratungsangebot im Gewerblichen Rechtsschutz ist die Kölner Traditionskanzlei schon längst über die Rheinmetropole hinaus bekannt. Neben der flächendeckenden Expertise der von Ingo Jung geleiteten IP-Praxis, auf die eine international geprägte Mandantschaft teilweise börsennotierter Konzernen regelmäßig zurückgreift, bietet die Kanzlei ein hoch angesehenes Team im Bereich Medienrecht. Letzteres wird durch die vermehrte Tätigkeit von Markus Ruttig  in der Glücksspielbranche ergänzt. Sowohl die auf Prozessführung spezialisierte Baurechtspraxis sowie das in der Begleitung von Infrastrukturprojekten erfahrene Team im Öffentlichen Recht sind auch bundesweit aktiv. Die Kanzlei ist zudem Teil des internationalen Netzwerks IUROPE.

Praxisleiter:

Andreas Haupt; André Ueckert; Dieter Korten

Weitere Kernanwälte:

Markus Ruttig; Ingo Jung

Kernmandanten

Kölner Verkehrsbetriebe AG

Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie

Bundesministerium der Verteidigung

Bundesverband deutscher Glücksspielunternehmen e.V.

BASTEI Lübbe

Daimler AG

Highlight-Mandate

  • Langfristige Begleitung der Kölner Verkehrsbetriebe AG im Beweisverfahren zum Einsturz des Kölner Stadtarchivs.
  • Ständige markenrechtliche und markenstrategische Beratung und Vertretung der Daimler AG.
  • Umfassende markenrechtliche Beratung und Betreuung von Markenanmeldungen und amtlichen Verfahren für Bastei Lübbe AG.
  • Ständige Prozessvertretung der Bundesrepublik Deutschland in einem Enteignungsverfahren und Entschädigungsverfahren.

Loschelder

Loschelder vereint ausgewiesene Expertise in Branchen wie unter anderem Energie, IT, Telekommunikation und Medien mit einem Full-Service-Ansatz.  Besonders hervor sticht beispielsweise die ausgesprochene Stärke in der prozessualen Vertretung der öffentlichen Hand gegen Netzbetreiber. Verwaltungsrechtler Raimund Schütz ist im regulierten Umfeld von öffentlich-rechtlichen Anstalten häufig gefragt, während die Arbeitsrechtspraxis um Detlef Grimm sich auf die Beratung von mittelständischen Unternehmen bei personellen Änderungen spezialisiert. Besondere Erfahrung hat man außerdem im Know-How-Schutz. Im stark wachsenden Baubereich wird die Kanzlei sowohl von Projektentwicklern sowie auch auf Auftraggeberseite zunehmend mit der Vertragsgestaltung zu komplexen Infrastrukturprojekten betraut. Gut international vernetzt ist man durch die Mitgliedschaft im internationalen Netzwerk TerraLex.

Praxisleiter:

Michael Loschelder

Weitere Kernanwälte:

Raimund Schütz; Detlef Grimm; Stefan Stock; Sebastian Pelzer

Kernmandanten

Flughafen Köln-Bonn

ARD-Rundfunkanstalten

Regulierungskammer Hessen, Freistaat Bayern, Rheinland-Pfalz, Saarland

Prologis

IC-International Campus

Highlight-Mandate

  • Erstmalige Beratung des börsennotierten amerikanischen Logistikentwicklers Prologis sowohl bei Grundstücksankäufe sowie auch bei deren Realisierung.
  • Langjährige Betreuung des Flughafens Köln-Bonn in allen baurechtlichen und arbeitsrechtlichen Fragestellungen.
  • Exklusive Begleitung von vier Landesregulierungsbehörden in Beschwerde- bzw. Klageverfahren zur Anreizregulierung gegen den jeweiligen Netzbetreiber.
  • Vertretung aller ARD-Rundfunkanstalten in den außergerichtlichen Streitigkeiten mit den Netzbetreibern um die Verbreitungskosten, die aus dem ”Must-Carry-Regel” entstehen.
  • Beratung der Münchner International Campus-Gruppe bei der Erarbeitung von Musterverträgen für die Entwicklung von Micro Apartments über den gesamten europäischen Raum hinaus.

Oppenhoff

Mit einer Kanzleigeschichte in Köln die über 100 Jahre zurückführt, bietet Oppenhoff ihrem mittlerweile international geprägten Mandantenstamm heute einen Full-Service-Ansatz, der auch für die Abwicklung von grenzüberschreitenden Transaktionen maßgeschneidert ist. Von besonderer Bedeutung für ausländische wie auch deutsche Mandanten der Kanzlei sind die Leistungen der Sozietät im Vertriebs- und Kartellrecht, in letzterem Bereich nicht selten vor Gericht. Im Compliance-Bereich berät man diverse mittelständische Gesellschaften zu internen Ermittlungen mit möglichen steuer- und datenschutzrechtlichen Folgen. Die M&A-Praxis um Stephan König  zeichnet sich durch eine besondere Stärke in der Betreuung von Inbound-Transaktionen für Konzerne und Private-Equity-Investoren aus. Zur Mandantschaft zählen unter anderem auch zahlreiche namhafte deutschen und internationale Versicherungsunternehmen. Weitere Expertise besteht unter anderem im Datenschutz sowie im Bereich Gesundheit. Unter zahlreichen Partner- und Junior-Partner-Ernennungen an den weiteren Kanzleistandorten in Frankfurt und Hamburg, wurde im Kölner Büro Gesellschaftsrechtler Nefail Berjasevic Anfang 2019 in die Partnerschaft aufgenommen.

Praxisleiter:

Gilbert Wurth

Weitere Kernanwälte:

Stephan König

Kernmandanten

Dorel Germany GmbH

PEMA GmbH

Manuka Health

Deutsche Post AG

Simpson Technologies Gruppe

Highlight-Mandate

  • Vertretung der PEMA GmbH bei der Durchsetzung von Schadensersatzforderungen in zweistelliger Millionenhöhe gegen vier Beteiligte des LKW-Kartells vor dem Landgericht Hannover.
  • Laufende vertriebsrechtliche Beratung von Dorel Germany GmbH sowie zum Abwehr von kartellrechtlichen Belieferungsansprüchen eines Händlerkonglomerats.
  • Fusionskontrollrechtliche Beratung des Naturwaren-Händlers und deutschen Markteinsteigers Manuka Health beim Erwerb des deutschen Honig-Händlers Neuseelandhaus vom bisherigen Alleingesellschafter.
  • M&A-Beratung der Stammmandantin Deutsche Post AG bei ihrer Beteiligung an Brabbler Secure Message and Data Exchange AG.
  • Beratung der Simpson Technologies-Gruppe (Aurora, IL, USA) beim Eintritt in den deutschen Markt und dem Erwerb sämtlicher Anteile an der Webac Gesellschaft für Maschinenbau.

Classen Fuhrmanns & Partner

Die auf den Mittelstand zugeschnittene Kanzlei Classen Fuhrmanns & Partner befasst sich vorwiegend mit M&A-Transaktionen im zweistelligen und unteren dreistelligen Millionenbereich. Dabei liegt eine besondere Stärke in der Beratung von Family Offices, Investoren und Private-Equity-Gesellschaften bei Anteilserwerben auf Käufer- sowie auf Verkäuferseite. Eine Nische, die von den beiden Namenspartnern Dirk Classen und Achim Fuhrmanns immer stärker bedient wird, ist die Begleitung von Beteiligungen an digitalen Einkaufsplattformen. Bei grenzüberschreitenden Mandaten arbeitet die Sozietät interdisziplinär mit Wettbewerbern  zusammen.

Praxisleiter:

Dirk Classen; Achim Fuhrmanns

Kernmandanten

BE Beteiligungen Fonds GmbH

eTherapists GmbH

Kajo Neukirchen GmbH

Meet Pablo

Highlight-Mandate

  • Beratung sämtlicher Gesellschaftern der Betreibergesellschaft der Online-Kunstplattform Meet Pablo bei der Beteiligung des Venture Capital-Unternehmens Dieter von Holtzbrinck Ventures (DvHV) im Rahmen einer siebenstelligen Investition.
  • Laufende M&A-Beratungvon BE Beteiligungen Fonds GmbH sowie spezifische Begleitung einer Beteiligung an sendmoments GmbH.
  • Laufende Beratung der digitalen Gesundheitsplattform eTherapists.
  • M&A-Beratung auf Käuferseite von Kajo Neukirchen GmbH.

Seitz Rechtsanwälte Steuerberater

Seitz Rechtsanwälte Steuerberater widmet sich hauptsächlich den Bereichen Arbeitsrecht, M&A und Steuerrecht. DAX-Unternehmen machen einen beträchtlichen Bestandteil des Mandantenstamms aus. Das Aushängeschild der Sozietät ist weiterhin die Arbeitsrechtspraxis, deren Leiter, Namenspartner Stefan Seitz, Signa in Zusammenhang mit dem größten Zusammenschluss in der Geschichte des deutschen Einzelhandels zum Abbau von rund 5.000 Mitarbeitern berät. Im M&A-Bereich liegt der Schwerpunkt ebenfalls auf Fusionen, sowohl im öffentlichen wie auch im privaten Sektor. Die Hauptansprechpartner sind hier Wolfgang Schuler und Daniel Grewe.

Praxisleiter:

Stefan Seitz

Weitere Kernanwälte:

Wolfgang Schuler; Daniel Grewe

Kernmandanten

Signa

PSA Opel

Deutsche Telekom AG

Jabil Inc

Highlight-Mandate

  • Beratung von PSA / Opel bei Integration in das Netzwerk der Groupe PSA verbunden mit einem Personalabbau von ca. 6.000 Mitarbeitern.
  • Komplette arbeitsrechtliche Begleitung der Signa Gruppe bei der Fusion der beiden Warenhaus-Konzerne Karstadt und Kaufhof. Betroffen wurden zirka 30.000 Mitarbeiter, allen voran ungefähr 5.000 abgebaute Mitarbeiter in Headquarter und Filialen.
  • Gesellschaftsrechtliche Beratung der Deutschen Telekom AG bei einem Joint Venture mit der DFS Deutsche Flugsicherung betreffend Drohnen.
  • Arbeitsrechtliche Steuerung der Post-Merger-lntegration der von Johnson &Johnson erworbenen deutschen Standorte durch den weltweit tätigen amerikanischen Produktionsdienstleister Jabil.

Hecker, Werner, Himmelreich

Hecker, Werner, Himmelreich spezialisiert sich auf die Unterstützung von Bau- und Immobilienunternehmen, mittelständische Unternehmen, Family Offices und der öffentlichen Hand. Langjährige Partner Frank Siegburg , Frank Heerspink und Stefan Nüsser gehören zu den Hauptansprechpartnern der Sozietät deren Aushängeschild das zivile und öffentliche Baurecht bleibt. Zu den Beratungsfeldern der national vernetzten Kanzlei zählen jedoch auch das Gesellschafts-, Versicherungs-, Erb- und Verwaltungsrecht. Hiltrud Kohnen wechselte im September 2019 zu Zacher & Partner.

Praxisleiter:

Ulrich Werner

Wirtz & Kraneis

Das zwölfköpfige Team bei Wirtz & Kraneis unterhält einen Mandantenstamm aus Unternehmensleitern, Freiberuflern und Banken. Der Schwerpunkt liegt auf der gesellschafts- und arbeitsrechtlichen Beratung von familiengeführten Gesellschaften und international tätigen Konzernen, nicht zuletzt im Zusammenhang mit Fragestellungen rund um Umstrukturierung, Insolvenz und Wettbewerbskonflikten. Gründungspartner Kristian Kraneis verfügt über erwiesene Kompetenzen im Kernbereich Steurrecht, der auch durch die jüngeren Kollegen Randolf Mohr und Tobias Kordes besetzt ist.

Praxisleiter:

Kristian Kraneis

Weitere Kernanwälte:

Randolf Mohr; Tobias Kordes; Thomas Klein; Martin Jäger