Metropolregion Nürnberg und Franken in Deutschland

Diese Metropolregion ist durch große geografische und kulturelle Vielfalt geprägt, da sie sowohl Städte und Landkreise in Mittelfranken und Oberfranken als auch südliche Teile Thüringens und Gebiete in Unterfranken und der Oberpfalz einschließt. Eine Besonderheit der Region ist das starke Zusammenspiel zwischen Stadt und Land: Einerseits gibt es die bedeutenden Zentren Nürnberg, Erlangen und Fürth, welche Spitzenleistungen in Medizin, Hochtechnologie und Infrastruktur erbringen und andererseits bildeten sich nach der Gründung der Metropolregion Nürnberg im Jahr 2005 auch Regionalkampagnen heraus, die seitdem insbesondere die Lebensmittelproduktion und andere Produkte aus den ländlichen Gebieten fördern.



Als wichtigste Branche der Region weist die Informations- und Kommunikationstechnologie eine starke Verflechtung von Dienstleistung und Technik auf, die sich in Softwarelösungen, Unternehmensanwendungen sowie der Medizintechnik und Produktions- und Mobilitätsautomatisierungen niederschlägt. Zudem sorgt die hohe Innovationsleistung in den Bereichen Biotechnologie, Life Sciences, Antriebstechnik, intelligente Verkehrssysteme und Bahntechnik für zahlreiche Patentanmeldungen. Nicht umsonst ist die Region um Erlangen und Nürnberg als Medical Valley bekannt. In der Infrastruktur gilt Nürnberg als Wiege der ersten vollautomatischen U-Bahn Deutschlands sowie der Magnetschwebebahn und betreibt aktuell den zweitgrößten Verkehrsverbund der Bundesrepublik. Weiterhin ist der Großraum Nürnberg das deutsche Zentrum der Marktforschung und beschäftigt rund ein Sechstel aller Berufsträger. Zu den bedeutenden Konzernen der fränkischen Region gehören Adidas, Puma, Datev, Playmobil, die Nürnberger Versicherungsgruppe sowie die Schreibwarenriesen Schwan-Stabilo, Faber-Castell und Staedtler.



Im regionalen Kanzleimarkt spielt die mittelständische Unternehmensberatung in den Kernbereichen Gesellschafts- und Handelsrecht, Arbeitsrecht, Immobilien- und Baurecht und Steuerrecht die größte Rolle, wobei neben der Rechtsberatung oft auch Steuerberatung angeboten wird. In Nürnberg ist mit einer fast 100-jährigen Kanzleigeschichte weiterhin die Wirtschaftsrechts-Boutique Beisse & Rath Partnerschaft von Rechtsanwälten der Top-Player mit einem stetig wachsenden Full-Service-Angebot für Mittelständler. Doch auch spezialisiertere Einheiten wie Meinhardt, Gieseler & Partner  - für die starke Bankrechtspraxis bekannt - bleiben fest in der Region verwurzelt, auch wenn die Beratung weit darüber hinausragt. Meyerhuber Rechtsanwälte eröffnete 2019 ein weiteres Büro in Fürth und verfügt somit inzwischen über sechs Standorte im fränkischen Gebiet. Man würde meinen, für neue Spieler bleibt wenig Platz, nichtsdestotrotz konnte die 2016 von ehemals bei Rödl & Partner tätigen Anwälten gegründete Corporate & Tax-Boutique THEOPARK Rechtsanwälte und Steuerberater Partnerschaft mbB in Nürnberg über die letzten Jahre erfolgreich einen Marktanteil erobern.

Beisse & Rath Partnerschaft von Rechtsanwälten

Wirtschaftsrecht-Boutique Beisse & Rath Partnerschaft von Rechtsanwälten, deren Wurzeln in Nürnberg fast 100 Jahre zurückgehen, ist vorwiegend im Gesellschafts- und Steuerrecht unterwegs - ein Fokus, der durch die beiden Partner-ernennungen von Stephan Eichmann und Marc-Sebastian Pohl im Januar 2019 unterstrichen wurde. Letztgenannter baut seit seinem Zugang 2015 erfolgreich das M&A-Geschäft der Kanzlei aus. Das Team verfügt auch über Expertise im Vertrags- und Handelsrecht und bietet durch zusätzliche Beratungsleistungen im Arbeits- und IT-Recht sowie im gewerblichen Immobilienrecht ein Full-Service-Angebot an. Der oft auch international tätige Mandantenstamm umfasst hauptsächlich den Mittelstand und Familienunternehmen und erstreckt sich über die Branchen Automotive, Elektronik und Maschinenbau bis hin zum verarbeitenden Gewerbe und Immobilienbereich. Neben Geschäftsführern und Führungskräften berät man ebenso Investoren und ein weiteres langjähriges Standbein liegt in der Beratung von Stiftungen; zu Nachfolgelösungen berät unter anderem auch Namenspartner Peter Rath.

Praxisleiter:

Peter Rath

Weitere Kernanwälte:

Felix Hechtel; Gisela Friedrich; Stephan Eichmann; Marc-Sebastian Pohl

Kernmandanten

Semikron International GmbH

STAEDTLER-Gruppe

Eschenbach Optik GmbH

PVA Tepla Analytical Systems GmbH

Bissel + Partner

Über die Ursprünge in der Compliance- und strafrechtlichen Beratung hinweg hat Bissel + Partner sich innerhalb der letzten zwei Jahrzehnte stark diversifiziert und ist trotz der regionalen Verbundenheit mit dem Standort in Erlangen auch überregional und bundesweit tätig. Die Schwerpunkte der Kanzlei liegen nun hauptsächlich im Gesellschafts- und Handelsrecht sowie Immobilien- und Baurecht, einschließlich der Beratung bei Immobilientransaktionen, Projektentwicklungen und Bau- und Mietfragen (vor allem im Segment Hotels und Wohnungen). In diesen Bereichen liegt auch die Expertise von Namenspartner Carsten Bissel, während Karl-Heinz Lörtzer Transaktionen mit seiner Expertise im Steuerrecht unterstützt. Darüber hinaus zählt zum Service-Angebot auch die Steuerberatung durch eine separate Steuerberatungsgesellschaft, die BPS GmbH.

Praxisleiter:

Carsten Bissel

Weitere Kernanwälte:

Martin Reymann-Brauer; Karl-Heinz Lörtzer; Michael Grüner

Meinhardt, Gieseler & Partner

Die 'kleine aber kompetente und spezialisierte Kanzlei' Meinhardt, Gieseler & Partner bedient weiterhin den regionalen Mittelstand und ist vor allem für die starke Bankrechtspraxis bekannt, die von einem fünfköpfigen, ausschließlich auf Bankenseite tätigen Team geführt wird, und deren Reichweite sich über die Region hinaus erstreckt. Das zweite Standbein der Kanzlei liegt im Handels- und Gesellschaftsrecht, doch das Beratungsspektrum schließt auch das Arbeitsrecht und den Gewerblichen Rechtsschutz ein. Im letzteren Bereich zählt man insbesondere in der Spielwarenbranche zahlreiche Mandanten. Eine weitere Branchenfokussierung liegt unter anderem im Elektrosektor. Norbert Gieseler verfügt über die Fachanwaltschaften für Erbrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht sowie Steuerrecht und Johannes Meinhardt wird insbesondere für seine bundesweite Beratung von Großbanken und Bausparkassen anerkannt.

Praxisleiter:

Norbert Gieseler; Johannes Meinhardt

Weitere Kernanwälte:

Nicola Scholz-Recht; Christian Prauser; Alexander Göhrmann; Cornelius Held

Referenzen

Sehr starke Identifikation mit dem Mandanten, hohes Engagement, immer das Interesse des Mandaten im Blick, ohne dabei unrealistisch zu werden. Offene Kommunikation, realistische Einschätzung der Erfolgsaussichten.

Sehr gute Erreichbarkeit und sehr faire Honorarpolitik.

Es handelt sich um eine unternehmerisch geführte Kanzlei, die traditionsbewusst, aber auch offen für neue Wege ist.

Johannes Meinhardt: Sehr große Erfahrung, nimmt das Heft des Handelns im richtigen Augenblick in die Hand, lässt sich auch vor Gericht von keinem Beteiligten beirren. Vertritt seinen Standpunkt und erreicht damit viel. Schließt nur dann Vergleiche, wenn es die Rechtslage erfordert.

Johannes Meinhardt ist die prägende Person in der Bankrechtspraxis. Er hat ein gutes Händchen für junge Kollegen und ist bei jedem Mandat mit Leib und Seele dabei. Die Schriftsätze sind pointiert und scharfzüngig. Es kommt nahezu Freude auf, wenn ein Schriftsatz zur Freigabe eintrudelt. Man nimmt ihm jederzeit ab, dass ihn der Ausgang des Verfahrens eine Herzensangelegenheit ist.

Cornelius Held: Hervorragender Analyst, sehr schnelle Auffassungsgabe, berät den Mandanten realistisch, ohne dabei dessen Interessen aus dem Blick zu verlieren. Sehr motiviert und entschlossen in Gerichtsverhandlungen.

Die Zusammenarbeit mit Christian Prauser verlief in der Vergangenheit immer überaus effektiv und kooperativ. Er verfügt über eine ausgezeichnete Auffassungs- und Transformationsfähigkeit!

Nicola Scholz-Recht: Schnell, direkt, freundlich, kampflustig, wirtschaftsnah und arbeitet sich immer mit großer Freude in neue technische Sachverhalte ein.

Kernmandanten

Huber GmbH & Co. KG

Volksbank Reutlingen

Sparkasse Nürnberg

VR Bank Nürnberg

MEN Mikro Elektronik GmbH

REHAU AG + Co.

SCHEMA Holding GmbH (und Tochtergesellschaft)

TEAMChallenge GmbH

DRAW.Tec GmbH & Co. KG

SA.BI.NE trend GmbH

Optik Schlemmer GmbH & Co. KG

Undercover GmbH

Fries Rechtsanwälte

Fries Rechtsanwälte hat Standorte in Nürnberg und Bamberg sowie Würzburg und Schweinfurt und langjährige Erfahrung in der Beratung mittelständischer Unternehmen, aber auch Privatpersonen. Einen besonders guten Ruf genießt man im Arbeitsrecht, das ein kanzleiweites Standbein darstellt und zu dem auch Thomas Fries berät. In Würzburg liegt ein besonderer Schwerpunkt auf dem Baurecht. Ausgebaut wurde zuletzt unter anderem die Praxis im Vergaberecht. Das Beratungsangebot umfasst auch den Datenschutz.

Praxisleiter:

Thomas Fries

Weitere Kernanwälte:

Klaus Otto; Michael Au; Ralf Specht; Martin Kühnlein

Meyerhuber Rechtsanwälte

Nach der Eröffnung eines weiteren Büros in Fürth im Jahr 2019 verfügt Meyerhuber Rechtsanwälte inzwischen über sechs Standorte in der Region und ist mit einer Kanzleigeschichte, die sich über 40 Jahre erstreckt, zweifellos fest im fränkischen Gebiet verwurzelt. Auf die umfassende Betreuung in den verschiedensten wirtschaftsrechtlichen Angelegenheiten, die man mit 24 Fachanwaltstiteln gut abdecken kann, greift insbesondere der regionale Mittelstand zurück. Die Kanzlei arbeitet eng mit dem an mehreren Orten in Franken ansässigen Zentrum für Mediation zusammen. Gründungspartner Alfred Meyerhuber ist Mediator im Bauwesen.

Praxisleiter:

Alfred Meyerhuber

THEOPARK Rechtsanwälte und Steuerberater Partnerschaft mbB

Die 2016 gegründete Corporate & Tax-Boutique THEOPARK Rechtsanwälte und Steuerberater Partnerschaft mbB in Nürnberg hat über die letzten Jahre erfolgreich einen Marktanteil erobert, der sich auf die Beratung von inhabergeführten Unternehmen, Beteiligungsgesellschaften und internationalen Konzernen, die in den Mittelstand investieren, stützt. Die ehemals bei Rödl & Partner tätigen Gründungsmitglieder der Kanzlei beraten schwerpunktmäßig im Gesellschaftsrecht und Steuerrecht, einschließlich M&A (auch internationale und notleidende Transaktionen), doch können zusätzliche Kompetenzen im Insolvenzrecht sowie im Handels-, Vertriebs- und Kartellrecht bereitgestellt werden. So deckt man auch die Strukturierung von Finanzierungen, Unternehmensnachfolgethemen, erbrechtliche Angelegenheiten und die wirtschaftsrechtliche Prozessführung gut ab. Vor allem im Bereich der steuerlichen Beratung im Bezug auf das Transaktions- und Projektgeschäft konnte man das Team über die vergangenen zwei Jahre personell verstärken, einschließlich dem Zugang einer Steuerberaterin.

Weitere Kernanwälte:

Matthias Becker; Gernot Giesecke; Rainer Schaaf; Alexander Saueracker; Jürgen Siegl

Referenzen

Alle Bereiche des Wirtschaftsrechts werden in der Kanzlei abgedeckt, man muss nicht mit mehreren Kanzleien zusammenarbeiten, es gibt ein Ergebnis aus einer Hand und keine Schnittstellenfehler.

Ein Team engagierter Anwälte, die alle als Partner in einer deutschen Großkanzlei tätig waren und sich mit der eigenen Kanzlei in kurzer Zeit etabliert haben. Man bekommt hier das Know-how einer Großkanzlei mit der persönlichen Note und einer erfreulichen Flexibilität. Das Team macht auch spontane Anfragen unkompliziert möglich; es ist immer ein kompetenter Rechtsanwalt bereit, auch Unmögliches zur Unzeit möglich zu machen. Der Mandant steht hier wirklich im Mittelpunkt. Die Ergebnisse sind durchweg praxisorientiert; man vermeidet das doch leider in Anwaltskreisen oft zu findende Seitenfüllen zugunsten einer pointierten, fachlich einwandfreien und verständlichen Aussage. Absolut faire Abrechnung. Ich bin rundweg zufrieden.

Die Kolleginnen und Kollegen von Theopark sind sehr gut untereinander verdrahtet. Man hat immer das Gefühl, dass jeder weiß, um welches Mandat es sich gerade handelt und wie der aktuelle Stand ist. Immer wieder werden Spezialisten zu einzelnen Themen herangezogen und in das Mandat involviert. Als relative neue Kanzlei spürt man den Entrepreneur-Spirit vom Empfang bis zum Partner. Die Stimmung in der Kanzlei ist sehr gut, man spürt die Freude an der Arbeit.

Sehr gut diversifiziertes Team. Gut vernetzt bei Themen, die in-house nicht erbracht werden können.

Als zentraler Ansprechpartner für wirtschaftsrechtliche Themen ist Jürgen Siegl seit Jahren ein angenehmer Partner. Er ist jederzeit erreichbar und arbeitet mit detaillierten Rechtskenntnissen stets im Sinne seiner Mandanten.’

Alexander Saueracker: Ausgezeichnete Fachkompetenz, praxistaugliche Lösungsvorschläge, länderübergreifendes Netzwerk, guter Gesprächspartner.

‘Im Gesellschaftsrecht steht uns Gernot Giesecke als versierter, reaktionsschneller Partner mit Blick für die tatsächlich und rechtlich machbaren Lösungen zur Seite.’

Rainer Schaaf ist ein überaus geschätzter Kollege, der jahrelange Erfahrung im Bereich Restrukturierung und Insolvenz mitbringt. Ihm gelingt es immer wieder, die komplexen Sachverhalte klar verständlich und für die praktische Arbeit unmittelbar verwendbar zu vermitteln. Es ist immer möglich, auch spontane Aufträge zu platzieren, die er mit Sorgfalt und dem Blick fürs Wesentliche bearbeitet.

Kernmandanten

Alleingesellschafter SC Riessersee Eishockey Vermarktungs GmbH

Ariana Holding GmbH

Harvard Bioscience

Labor Kneißler GmbH & Co. KG

Rigol Technologies EU GmbH

THORWART

Mit einer Kanzleigeschichte, die über ein Jahrhundert zurückblickt, versteht sich THORWART heute als interdisziplinäres Beratungsunternehmen, das neben der Rechtsberatung und Insolvenzverwaltung auch Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung und Immobilienmanagement anbietet. Im ersteren Bereich fokussiert sich die Beratung von großteils mittelständischen, inhaber- und familiengeführten Unternehmen durch die Schlüsselfiguren Alexander Frey und Rolf Otto Seeling hauptsächlich auf gesellschafts- und handelsrechtliche sowie arbeitsrechtliche Fragestellungen, während Of Counsel Kerstin Thorwart das Segment Sanierungs- und Insolvenzberatung abdeckt. Darüber hinaus verfügt das Team über Expertise im Gewerblichen Rechtsschutz. Abgesehen vom traditionellen Hauptsitz in Nürnberg erstreckt sich die Reichweite der Kanzlei mit insgesamt sieben Standorten über die Region hinaus. Außerdem ist man Teil des internationalen Netzwerkes IAG.

Praxisleiter:

Kerstin Thorwart

Weitere Kernanwälte:

Alexander Frey; Rolf Otto Seeling