Dr Till Steinvorth > Noerr > Hamburg, Germany > Anwaltsprofil

Noerr
JUNGFERNSTIEG 51
20354 HAMBURG
Germany

Abteilung

Kartellrecht

Position

Dr. Till Steinvorth berät zu allen Fragen des deutschen und des europäischen Kartellrechts. Er verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Fusionskontrolle und in Kartellbußgeldverfahren und vertritt Mandanten regelmäßig vor dem Bundeskartellamt und der Europäischen Kommission. Daneben berät Till Steinvorth zu Investitionsprüfungen nach der Außenwirtschaftsverordnung.
Bevor er im Jahr 2020 in zu Noerr wechselte, war er Leiter der deutschen Kartellrechtspraxis einer amerikanischen Kanzlei; zuvor war er als Anwalt an mehreren europäischen Standorten tätig, darunter Berlin, London und Brüssel. Das Handelsblatt zählt Till Steinvorth zu „Deutschlands besten Anwälten“, von der Wirtschaftswoche wird er als einer der „renommiertesten Kartellrechtler“ in Deutschland geführt, und Who’s Who Legal nennt ihn einen „national leader“. Till Steinvorth ist Lehrbeauftragter für Kartellrecht an der FOM Hochschule für Oekonomie und Management in Essen.

Karriere

Seit 2020 bei Noerr

Mitgliedschaften

Studienvereinigung Kartellrecht e.V., IBA – International Bar Association

Anwalts-Rankings

Deutschland > Kartellrecht > Kartellrecht

Noerr bietet Rundumberatung im Kartellrecht, glänzt aber besonders im Themengebiet Fusionskontrolle in Deutschland sowie auf europäischem Niveau. Im Rahmen der Dezentralisierungsstrategie baute man zuletzt besonders den Standort Hamburg mit Till Steinvorth aus, der im April 2020 von Orrick, Herrington & Sutcliffe LLP zum Team stieß. Er kollaboriert dort eng mit Fusionskontrollexperten Karsten Metzlaff, der seine Zeit zwischen dem norddeutschen Standort und Berlin aufteilt. Kathrin Westermann verfügt über einen ausgezeichneten Ruf für die Vertretung von Mandanten in Kartellverfahren und Schadensersatzklagen. Die Gesamtleitung der Praxisgruppe obliegt Fabian Badtke, der Branchenkenntnisse im Gesundheitswesen und Einzelhandel sowie im Finanzdienstleistungssektor mitbringt. Henner Schläfke wurde im Januar 2020 in die Partnerriege aufgenommen und fokussiert sich seither auf kartellrechtliche Schadensersatzklagen, wo er unter anderem Mandanten aus der Automobil- und Konsumgüterindustrie vertritt.