Daniel Hoppe > Preu Bohlig & Partner > Hamburg, Germany > Anwaltsprofil

Preu Bohlig & Partner
Neuer Wall 72
20354 Hamburg
Germany

Abteilung

Arbeitnehmererfindungen
Datenschutz
Geistiges Eigentum / IP
Geschäftsgeheimnisse
Patente und Gebrauchsmuster
Patentrecht
Pharma
Soziale Medien
Sozietätsrecht
Vertriebsrecht und Kartellrecht

Position

Partner

Karriere

Daniel Hoppe berät und vertritt Mandanten im In- und Ausland bei allen Fragen des geistigen Eigentums, insbesondere im Patent- und Arbeitnehmererfindungsrecht sowie zum Recht der Geschäftsgeheimnisse. Er verfügt über große Erfahrung im Bereich strafrechtlicher Ermittlungen, die bei der Verfolgung von Geschäftsgeheimnisverletzungen unerlässlich ist. Er ist Autor einer Vielzahl von Fachveröffentlichungen zum Recht des geistigen Eigentums. Er leitet den Hamburger Standort von Preu Bohlig & Partner.

Sprachen

Deutsch; Englisch; Französisch

Mitgliedschaften

Deutsche Vereinigung für Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR) | Internationale Vereinigung für den Schutz des geistigen Eigentums (AIPPI) | Audio Engineering Society (AES) | Vereinigung von Fachleuten des gewerblichen Rechtsschutzes (VPP) | Licensing Executives Society (LES)

Ausbildung

Universität Leipzig | Referendariat beim LG Leipzig; Richter beim Verwaltungsgericht Leipzig (2002-2004) | Staatsanwalt (2004-2008)

Anwalts-Rankings

Deutschland > Gewerblicher Rechtsschutz > Patentrecht: Rechtsanwälte: Streitbeilegung

Preu Bohlig & Partner baute die Tätigkeit für Pharma- und Medizinproduktemandanten unter Hinzuziehung der kanzleieigenen regulatorischen Experten 2020 weiter aus, sodass man nun neben den traditionell starken Automotive-, Telekommunikations- und Mechaniksektoren eine klare vierte Praxis geschaffen hat. Im Automotive-Sektor ist das Team besonders für Automobilzulieferer in Verfahren gegen Wettbewerber sowie für OEM-Hersteller aktiv. In der Telekommunikationsbranche liegt der Schwerpunkt auf gegen Verwertungsgesellschaften geführten Verfahren. Die Schnittstellenkompetenz zwischen Telekommunikation und dem Automotive-Sektor kommt im Bereich Connected Cars gut zum Einsatz. Die Hauptansprechpartner sind Christian Donle in Berlin, Daniel Hoppe in Hamburg, Christian Kau in Düsseldorf und Ludwig von Zumbusch in München als die jeweiligen Standortleiter. Das Büro in Paris wird von Konstantin Schallmoser verantwortet. Im Januar 2021 wurden zwei neue Counsel ernannt: Martin Momtschilow in Düsseldorf und Christian Holtz in Hamburg.

Deutschland > Branchenfokus > Gesundheit

Preu Bohlig & Partner baute die Bindung zwischen dem Standort Hamburg, wo Daniel Hoppe zum Patentrecht berät, und dem Münchener Büro als Standort von Peter von Czettritz und Alexander Meier, die das Pharma-, Wettbewerbs- und Kosmetikrecht abdecken, aus. Zum Beratungsspektrum gehören neben Zulassungs- und Produkthaftungsfragen auch Compliance-Themen. Von Czettritz gehört zudem zu den erfahrensten Vertretern in Drittwiderspruchsverfahren. Zu Meiers Expertise zählen Orphan Drugs und biologische Arzneimittel, einschließlich neuartiger Therapien. Im Januar 2021 wurden Tanja Strelow (Pharma- und Lebensmittelrecht, Wettbewerbsrecht) und Stephanie Thewes (HWG) zu Counseln ernannt. In Hamburg stärkte die zeitgleiche Ankunft des vormals bei Harmsen Utescher tätigen Jan Peter Heidenreich die kosmetik- und heilmittelwerberechtliche Praxis.