Nadja Siebertz > CBH Rechtsanwälte > Cologne, Germany > Anwaltsprofil

CBH Rechtsanwälte
BISMARCKSTRASSE 11-13
50672 COLOGNE
Germany

Abteilung

Geistiges Eigentum, Medien & IT

Position

Rechtsanwältin | Geschäftsführerin
Fachanwältin für Gewerblichen Rechtsschutz
Wirtschaftsmediatorin

Karriere

Nadja Siebertz studierte an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn und hat in zahlreichen Auslandsaufenthalten schon früh den Grundstein für ihre heutige international ausgerichtete Tätigkeit gelegt.

Nadja Siebertz, die seit 2001 bei CBH tätig ist, hat sich auf den Bereich Gewerblicher Rechtsschutz/Intellectual Property spezialisiert. Neben der Betreuung wettbewerbsrechtlicher Mandate gehören insbesondere die Beratung und Vertretung von Mandanten im In- und Ausland bezüglich aller Aspekte des Marken- und Kennzeichenrechts zu den Schwerpunkten ihrer beruflichen Tätigkeit. Sie betreut dabei u. a. internationale Unternehmen im Zusammenhang mit der Portfolioetablierung und -optimierung sowie im strategischen Brandmanagement.

Sie ist Fachanwältin für Gewerblichen Rechtsschutz und Lehrbeauftragte an der Forschungsstelle für Medienrecht der Technischen Hochschule Köln sowie Dozentin an der Fernuniversität in Hagen. Sie hält regelmäßig Vorträge und ist Autorin von Fachveröffentlichungen im Gewerblichen Rechtsschutz und Markenrecht.

Auch als Mediatorin und ausgebildete Wirtschaftsmediatorin liegt ihr Schwerpunkt im Bereich des Gewerblichen Rechtsschutzes. Sie ist Mitglied der Centrale für Mediation.

Legal 500 Deutschland führt Frau Siebertz seit vielen Jahren als bekannte Anwältin im Markenrecht. Mandanten bezeichnen Sie in der aktuellen Ausgabe sogar als „Juwel in der Branche“, die komplizierte Sachverhalte stets nachvollziehbar erläutern kann und sich Zeit für praxisorientierte Lösungen nimmt. Das Kölner Team um Frau Siebertz wird dabei als „immer auf dem neuesten Stand“ sowie „umfassend, kompetent, schnell und professionell“ in der Beratung beschrieben.

Anwalts-Rankings

Deutschland > Gewerblicher Rechtsschutz > Markenrecht

CBH Rechtsanwälte konzentriert sich an den Soft IP-Hauptstandorten Köln und Hamburg auf die Beratung von Mandanten aus der Automotive-, Gesundheits-, Schönheitspflege- und Luxusgüterbranche. Spezialisiert auf die Beratung deutscher Mittelständler und internationaler Großkonzerne ist das Team im Marken- und Designrecht versiert und berät zu Prosecution und streitigen Auseinandersetzungen in Deutschland und international. Die am Standort Köln ansässige Nadja Siebertz, spezialisiert auf Portfolioentwicklung und strategisches Brand Management und als Wirtschaftsmediatorin qualifiziert, wurde im März 2021 zur Geschäftsführerin der Kanzlei gewählt. Sie teilt die Kanzleiführung mit dem auf Organhaftung und Gesellschaftsrecht spezialisierten Johannes Ristelhuber. Ingo Jung verfügt neben marken- und wettbewerbsrechtlichen Kenntnissen auch über auch Expertise im Urheber- und Medienrecht.

Deutschland > Gewerblicher Rechtsschutz > Wettbewerbsrecht

CBH Rechtsanwälte ist auch im Wettbewerbsrecht besonders in der Automobil-, Gesundheits-, Kosmetik- und Luxusgüterbranche erfahren. Zum Beratungsspektrum gehören die Überprüfung von Werbematerialien und -kampagnen, eCommerce-rechtliche Fragen und das Produktsicherheitsrecht. Ingo Jung, Nadja Siebertz, Markus Ruttig und Sascha Vander, letzterer mit besonderem IT-Schwerpunkt, alle am Standort Köln, sind die Hauptansprechpartner für streitige Verfahren und Strategieberatung. Siebertz ist seit März 2021 gemeinsam mit Johannes Ristelhuber für die Geschäftsführung der Kanzlei verantwortlich.

Deutschland > Regionale Kanzleien: Wirtschaftsrecht > Köln

CBH Rechtsanwälte besticht mit einem breit gefächerten Beratungsangebot zu wirtschaftsrechtlichen Themen. Verbände, Stiftungen, DAX30- sowie mittelständische Unternehmen schätzen die Expertise im Gesellschafts-, Bau- und Immobilienrecht. Darüber hinaus ist die Beratung zum Vergabe-, Medien-, IT- und IP-Recht ein prominenter Themenkomplex des Kölner Standorts. Für internationale Fragestellungen arbeitet die Sozietät mit einem internationalen Netzwerk zusammen sowie mit dem Büro in Brüssel, während man für die bundesweite Mandatsarbeit mit drei weiteren Standorten in Deutschland gut aufgestellt ist. Seit März 2021 steht die Kanzlei unter dem neuen Management von IP-Spezialistin Nadja Siebertz und dem im Handels- und Vertragsrecht versierten Johannes Ristelhuber. Markus Ruttig ist ein weiterer Kontakt für Fragen des Gewerblichen Rechtsschutzes, während Dieter Korten Corporate- und transaktionsbezogene Fragen betreut, und Andreas Haupt das Vergabe- sowie Verwaltungsrecht zu seinen Beratungsschwerpunkten zählt. Der Arbeitsrechtler André Ueckert ist auch als Wirtschaftsmediator aktiv. Die Partnerriege der arbeitsrechtlichen Praxis wurde zum Jahreswechsel 2020/ 2021 mit der Ernennung von Thomas Ritter erweitert, während sich zeitgleich Werner Mues (Arbeitsrecht) und Joachim Strieder (Bau- und Architektenrecht) in den Ruhestand verabschiedeten.