Dr Thomas Ritter > CBH Rechtsanwälte > Berlin, Germany > Anwaltsprofil

CBH Rechtsanwälte
FRANKLINSTRASSE 28-29
10587 BERLIN
Germany
Thomas Ritter photo

Abteilung

Personal & Sozialwesen

Position

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Karriere

Dr. Thomas Ritter studierte Rechtswissenschaften an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen und der Freien Universität Berlin sowie Musik (Violoncello) in Stuttgart und an der Hochschule der Künste Berlin. Er promovierte im deutschen und europäischen Energiekartellrecht und stand vor der Aufnahme der anwaltlichen Tätigkeit im Arbeitsverhältnis bei Daimler-Benz Interservices (debis). Seit 1998 ist er als Rechtsanwalt bis in Revisionsinstanzen tätig und seit 2017 Anwalt bei CBH.

Dr. Thomas Ritter begleitet Unternehmen forensisch und bei der betrieblichen Personalarbeit und berät Arbeitgeber in sämtlichen Fragen des Kollektiv- wie des Individualarbeitsrechts. Eine Besonderheit liegt in seiner langjährigen Tätigkeit für Krankenhäuser, öffentliche und kirchliche Unternehmen und der Lösung der sich für diese stellenden spezifischen, vor allem rechtlichen Probleme im Bereich MAVO und MVG bzw. BAT/TVöD. Er betreut seine Mandanten auch im Bereich des Gemeinnützigkeitsrechts und hat das Kapitel „Die Aktiengesellschaft als gemeinnütziges Unternehmen“ in der 3. Auflage, 2018,  Münchener Anwaltshandbuch Aktienrecht geschrieben. Ein weiterer Schwerpunkt der Tätigkeit von Dr. Thomas Ritter liegt im Bereich baurechtlicher sowie öffentlich-rechtlicher Mandate aus Bereichen des Rechts der Wasserverbände sowie des Subventionsrechts.

Dr. Thomas Ritter ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht sowie Mietrecht und Immobilien im Deutschen Anwaltverein und der Deutschen Institution für Schiedsgerichtsbarkeit (DIS). Er ist Stipendiat der Studienstiftung Cusanuswerk. Er ist zudem gesellschaftlich engagiert u. a. als Vorsitzender des Vereins zur Förderung des Ägyptischen Museums Berlin e. V.

Anwalts-Rankings

Deutschland > Regionale Kanzleien: Wirtschaftsrecht > Köln

CBH Rechtsanwälte besticht mit einem breit gefächerten Beratungsangebot zu wirtschaftsrechtlichen Themen. Verbände, Stiftungen, DAX30- sowie mittelständische Unternehmen schätzen die Expertise im Gesellschafts-, Bau- und Immobilienrecht. Darüber hinaus ist die Beratung zum Vergabe-, Medien-, IT- und IP-Recht ein prominenter Themenkomplex des Kölner Standorts. Für internationale Fragestellungen arbeitet die Sozietät mit einem internationalen Netzwerk zusammen sowie mit dem Büro in Brüssel, während man für die bundesweite Mandatsarbeit mit drei weiteren Standorten in Deutschland gut aufgestellt ist. Seit März 2021 steht die Kanzlei unter dem neuen Management von IP-Spezialistin Nadja Siebertz und dem im Handels- und Vertragsrecht versierten Johannes Ristelhuber. Markus Ruttig ist ein weiterer Kontakt für Fragen des Gewerblichen Rechtsschutzes, während Dieter Korten Corporate- und transaktionsbezogene Fragen betreut, und Andreas Haupt das Vergabe- sowie Verwaltungsrecht zu seinen Beratungsschwerpunkten zählt. Der Arbeitsrechtler André Ueckert ist auch als Wirtschaftsmediator aktiv. Die Partnerriege der arbeitsrechtlichen Praxis wurde zum Jahreswechsel 2020/ 2021 mit der Ernennung von Thomas Ritter erweitert, während sich zeitgleich Werner Mues (Arbeitsrecht) und Joachim Strieder (Bau- und Architektenrecht) in den Ruhestand verabschiedeten.