Sebastian Eble, LL.M. (USF) > CBH Rechtsanwälte > Hamburg, Germany > Anwaltsprofil

CBH Rechtsanwälte
TESDORPFSTRASSE 8
HAMBURG 20148
Germany
Sebastian Eble, LL.M. (USF) photo

Abteilung

Geistiges Eigentum, Medien & IT

Position

Rechtsanwalt

Karriere

Sebastian Eble studierte Rechtswissenschaften an der Universität in Kiel und absolvierte seinen Master of Law an der University of San Francisco. Nach seiner Zulassung als Rechtsanwalt im Jahre 2002 begann er seine Tätigkeit bei einer renommierten Kanzlei im Bereich des Gewerblichen Rechtsschutzes, für die er bis Juni 2017 tätig war. 

Seit Juli 2017 ist Sebastian Eble Partner bei CBH in Hamburg. Die Schwerpunkte seiner anwaltlichen Aktivitäten liegen auf den Gebieten des Marken-, Wettbewerbs-, Urheber- und Designrechts. Sebastian Eble berät und vertritt insbesondere internationale Luxusgüterunternehmen und Unternehmen aus dem Mittelstand. Sebastian Eble ist gleichermaßen als „klassischer“ Prozessanwalt und als Berater tätig.  

Das JUVE-Handbuch und das Handelsblatt weisen Sebastian Eble kontinuierlich als häufig empfohlenen Anwalt im Bereich Marken- und Wettbewerbsrecht aus: Handelsblatt 2014-2016, „Deutschlands beste Anwälte“/Best Lawyers 2014-2016: gelistet in der Kategorie Gewerblicher Rechtsschutz;  JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien 2009-2018: gelistet in „Häufig empfohlene Anwälte Marken- und Wettbewerbsrecht“ −  „hohe Fachkompetenz, hohe Erfolgsquote, hochgradig sorgfältiges Arbeiten“ (Mandant), „exzellenter Markenrechtler“ (Wettbewerber), „ausgezeichneter Markenrechtler mit großer Erfahrung“ (Wettbewerber), „offen und fair, aber trotzdem hart in der Sache“ (Wettbewerber), „sehr guter Verhandler im Markenrecht“ (Wettbewerber). 

Legal 500 Deutschland 2012/2013: gelistet in „IP: Markenrecht“, „Sebastian Eble´s persönlicher Einsatz war oft ausschlaggebend für den Erfolg“.  

Sebastian Eble spricht Französisch und Englisch.

Anwalts-Rankings

Deutschland > Gewerblicher Rechtsschutz > Markenrecht

CBH Rechtsanwälte baut die Stärke in der Gesundheits-, Beauty- und Pflegebranche sowie im Technik- und Automobilsektor insbesondere am Standort Köln sowie im Luxusgütersegment, hier insbesondere am Standort Hamburg, weiter aus. Der Erfolg der Praxis lässt sich dabei besonders gut an den stabilen Mandatsbeziehungen ablesen, die man nicht nur zu einem starken mittelständischen Mandantenstamm, sondern auch zu einer wachsenden Anzahl internationaler Konzerne unterhält. Man ist sowohl forensisch als auch in strategisch beratender Funktion tätig und kann die hauseigene Expertise im Design- und Wettbewerbsrecht in Schnittstellenmandaten gut fruchtbar machen, gerade auch in den Life Sciences. Zum Beratungsspektrum gehören neben konventionellen Marken auch Farb- und Gewährleistungsmarken. Das Team wartet zudem mit Erfahrung in der Betreuung von Grundsatzverfahren vor dem BGH und dem EuGH auf. Die Schlüsselfiguren im Team sind Ingo Jung, Nadja Siebertz und Markus Ruttig in Köln, zu deren Spezialgebieten auch das Glücksspielrecht gehört, die beiden in Grenzbeschlagnahmen versierten Sebastian Eble und Detlef von Schultz in Hamburg und Stephan Gruber (Patent-, Gebrauchsmuster- und Markenrecht) in München. Das Team wartet zudem mit Erfahrung in der Betreuung von Grundsatzverfahren auf.