Herr Nils T. F. Schmid > Boehmert & Boehmert > Munich, Germany > Anwaltsprofil

Boehmert & Boehmert
PETTENKOFERSTRASSE 22
80336 MUNICH
Germany

Abteilung

Patenrecht, Patentverletzung

Position

European Patent and Trademark Arrorney

Karriere

Nils T. F. Schmid ist in den Ingenieurfächern des Maschinenbaus spezialisiert, wobei sein besonderes Interesse den Gebieten der Kraftfahrzeugtechnik, Werkzeugtechnik, Produktions- und Fertigungstechnik, Gewebetechnik und Medizintechnik gilt. Für seine Mandanten, mittelständische Unternehmen im deutschen und europäischen Wirtschaftsraum und Konzerne vor allem aus dem asiatischen und amerikanischen Wirtschaftsraum, entwickelt er nationale sowie globale Patentstrategien und sorgt für deren Umsetzung im Rahmen des Aufbaus und der Pflege von Patent- und Designportfolien. Weitere Schwerpunkte seiner Arbeit sind Verletzungs- und Nichtigkeitsstreitigkeiten sowie der Aufbau von unternehmenseigenen IP-Abteilungen einschließlich der Betreuung auf dem Gebiet des Arbeitnehmererfinderrechts.

Sprachen

Deutsch, Englisch, Französisch

Mitgliedschaften

UNION-IP (European Practitioners in Intellectual Property), Kommission „Innovationen“ des Bundesverbands für Wirtschaftsförderung und Außenwirtschaft (BWA)

Ausbildung

Nils T. F. Schmid studierte allgemeinen Maschinenbau an der Technischen Hochschule in Karlsruhe und am California Institute of Technology (CALTECH) mit den Schwerpunkten Werkstoffkunde und technische Mechanik und machte 1997 seinen deutschen Ingenieurabschluss. Gleichzeitig erwarb er an der École Nationale Supérieure d’Arts et Metiers (ENSAM) in Paris im Bereich der Entwicklung und Fertigung von Kraftfahrzeugkarosserien einen französischen Masterabschluss, Diplôme d’Études Approfondies (DEA). 1997 begann Nils T. F. Schmid die Ausbildung zum Patentanwalt.

Anwalts-Rankings

Deutschland > Gewerblicher Rechtsschutz > Patentrecht: Patentanwälte: Anmeldungen und Amtsverfahren

Boehmert & Boehmert gehört mit hohen Anmeldezahlen vor dem EPA und dem DPMA zu den anmeldestärksten Einheiten im deutschen Markt. Mit sechs Standorten in Deutschland (Berlin, Bielefeld, Bremen, München, Düsseldorf und Frankfurt) und drei Auslandspräsenzen in Alicante, Paris und Shanghai bietet das große Team neben geografischer Nähe zu den Mandanten auch ein breites Technik- und Sektorspektrum. Besonders aktiv ist man in den Bereichen Maschinenbau und IT, Computertechnologie, Halbleiter und Elektrotechnik. Neben einem großen Anteil multinationaler Mandanten, vor allem aus den USA, Taiwan, China, Korea, Japan und Indien, betreut das Team auch eine hohe Zahl deutscher Mittelständler sowie mehrere Universtitäten und Forschungseinrichtungen. Neben dem starken Patentanwaltsteam verfügt die Kanzlei auch über ein mittlerweile am Markt gut etabliertes Team aus Rechtsanwälten, was Mandanten sowohl in Portfolioentwicklungsfragen als auch in forensischen Mandaten, einschließlich Einspruchsverfahren, zugute kommt. Die Hauptansprechpartner sind Christian Appelt (Physik, Maschinenbau, Elektronik, Computertechnik), Christoph Angerhausen (Ingenieurwesen, Physik), Nils Schmid (Maschinenbau), Dennis Kretschmann (Physik, Elektrotechnik, Optik, IT, Software) und Daniel Herrmann (Optik, Elektronik, Halbleiter, Medizintechnik, computerimplementierte Erfindungen). Matthias Hofmann (computerimplementierte Erfindungen) und Florian Malescha (Maschinenbau, Automobiltechnik) beide im Münchener Büro, wurden im Januar 2021 in die Partnerschaft aufgenommen.