Prof Dr Ralf Leinemann > Leinemann & Partner > Berlin, Germany > Anwaltsprofil

Leinemann & Partner
FRIEDRICHSTRASSE 185-190
10117 BERLIN
Germany

Abteilung

Vergaberecht, Bau- und Architektenrecht

Position

Bau- und Vergabrecht, Begleitung von Vergabeverfahren und Nachprüfungsverfahren, baubegleitende Rechtsberatung, Begleitung in der Prozessführung, Schiedsrichterliche Tätigkeiten

Karriere

Fachanwalt für Vergabrecht
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

Sprachen

Deutsch, Englisch

Mitgliedschaften

International Bar Association
ICC Germany

Ausbildung

Studium in Köln und Albony (New York)

Anwalts-Rankings

Deutschland > Öffentliches Recht > Vergaberecht

(Führende Namen)

Ralf LeinemannLeinemann & Partner

Das große vergaberechtliche Team von Leinemann & Partner um Ralf Leinemann sticht durch die Expertise im Bereich Bauvorhaben hervor. Weitere wichtige Segmente der Praxis liegen in der Verkehrsinfrastruktur, bei IT-Vergaben und der Beschaffung für Krankenhäuser. Dabei deckt das Team die gesamte Breite aller Vergabestellen in Deutschland ab, von Unternehmen und Körperschaften bis hin zu klassischen Auftraggebern, wie Bundesländern und deren Ministerien. Von Vorteil ist die Kooperation mit einem der führenden E-Vergabe-Anbietern; so kann die Kanzlei Mandanten die Komplettdurchführung von Vergabeverfahren, einschließlich Bereitstellung einer Plattform anbieten. Die Praxis zielt darauf ab, über das Chinese Desk im Frankfurter Büro sowie mithilfe der Fremdsprachenkompetenz unter den Mitarbeitern vermehrt ausländische Unternehmen anzusprechen. Der in vielen Mandaten aktive Vergaberechtler Thomas Kirch wurde 2020 zum Full-Equity-Partner ernannt, Roman Schlagowsky wurde 2019 zum Non-Equity-Partner ernannt.

Deutschland > Immobilien- und Baurecht > Baurecht (einschließlich Streitbeilegung)

(Führende Namen)

Ralf LeinemannLeinemann & Partner

Insbesondere im Infrastruktursektor gilt Leinemann & Partner als absolute Beratungsgröße, was sich in der Präsenz der Kanzlei in zahlreichen hochkarätigen Großprojekten insbesondere im Autobahn- und Eisenbahnbau sowie im Bereich Wasserstraßen widerspiegelt. Die elf Partner umfassende Einheit betreut ihre aus Bauunternehmen, Bauarbeitsgemeinschaften, Architekten und öffentlichen Auftraggebern sowie Industriekonzernen bestehende Mandantschaft umfänglich sowohl baubegleitend zu vertrags-, umwelt- und bauordnungsrechtlichen Sachverhalten als auch in Bauprozessen sowie Adjudikations- und Schlichtungsverfahren. Zur streitigen Expertise des Teams gehören außerdem Vergabenachprüfungs- und Schadensersatzverfahren von ÖPP-Projekten. Die Praxis beriet zuletzt ebenfalls verstärkt über das klassische private Baurecht hinaus zu öffentlich-rechtlichen Fragestellungen wie Baugenehmigungen, sowie zu baurechtlichen Belangen von Kraftwerken und Offshore-Windparks. Jochen Lüders, der sich auf die baubegleitende Beratung von internationalen Großprojekten im Hochbau, Schienenverkehrsinfrastrukturprojekte sowie den Anlagenbau fokussiert, und Jarl-Hendrik Kues, der mit Schwerpunkt auf privates Baurecht im  Hoch-, Ingenieur-, Gleis-, Tunnel- und Straßenbau agiert, wurden im Juni 2020 zu Managing Partnern ernannt, während der Bau- und Architektenrechtler Marc Steffen in die Partnerschaft aufgenommen wurde. Der renommierte Ralf Leinemann leitet die Praxis und Marc Hilgers ist besonders versiert in der projektbegleitenden Betreuung von Bau- und Anlagenbauvorhaben sowie in architekten- und vergaberechtlichen Sachverhalten.