Dr Peter Etzbach > Oppenhoff > Cologne, Germany > Anwaltsprofil

Oppenhoff
KONRAD-ADENAUER-UFER 23
50668 COLOGNE
Germany

Abteilung

Gesellschaftsrecht, Mergers & Acquisitions, Versicherungsunternehmensrecht, Insolvenzrecht und Restrukturierung

Position

Peter Etzbach ist Partner der Sozietät Oppenhoff. Er berät schwerpunktmäßig die Versicherungs- und Finanzindustrie. Seine transaktionsbezogene Tätigkeit umfasst grenzüberschreitende Unternehmenskäufe und -verkäufe, Joint-Venture-Projekte und Restrukturierungen sowie deren Finanzierung für deutsche und internationale Industrieunternehmen und Finanzinvestoren. Er berät im Gesellschaftsrecht, einschließlich des Aktienrechts, im Versicherungs- und Rückversicherungsrecht, bei Finanzierungsfragen, im Kapitalmarktrecht sowie im Versicherungs- und Bankaufsichtsrecht.

Karriere

Peter Etzbach ist Partner der Sozietät Oppenhoff. 2002 begann er seine Tätigkeit bei Weil, Gotshal & Manges LLP in Frankfurt. Von 2004 bis 2007 war er Associate und Managing Associate bei Linklaters Oppenhoff & Rädler / Linklaters LLP.

Sprachen

Deutsch, Englisch

Mitgliedschaften

Er ist Chair des Ausschusses für Versicherungsaufsichtsrecht der International Bar Association und Mitglied der Fachgruppe Versicherungsrecht des Deutschen Anwaltvereins.

Ausbildung

Er studierte Rechtswissenschaften an der Universität zu Köln (Dr. jur.) sowie der Fordham University School of Law, New York (LL.M.). Er ist auch in New York als Anwalt zugelassen.

Anwalts-Rankings

Deutschland > Versicherungsrecht > Beratung von Versicherungen

Bei Oppenhoff bildeten sich im Versicherungsbereich zwei Kernaspekte heraus: die Transaktionsberatung sowie das Trendthema InsurTech. Darüber hinaus ist das Team zunehmend im W&I-Versicherungsbereich aktiv. Der Praxisgruppenleiter Peter Etzbach ist auf An- und Verkäufe sowie Joint Venture-Projekte spezialisiert und war zuletzt in großen Outsourcings aktiv. Das Versicherungsaufsichtsrecht sowie die Gründung neuer Versicherungsunternehmen sind die Fokusthemen von Hanno Goltz, während Markus Rasner auf den W&I- Bereich spezialisiert ist, und Till Liebau überwiegend Transaktionen begleitet. Im August 2020 verließ Christoph Niemeyer die Kanzlei und stieg bei GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB ein.

Deutschland > Gesellschaftsrecht und M&A > M&A: mittelgroße Deals (€100m-€500m)

Für Investoren im In- und Ausland begleitet Oppenhoff Akquisitionen, Joint Ventures und Verkäufe im mittelgroßen Segment, wobei Mandatierungen häufig einen  grenzüberschreitenden Bezug haben und vorrangig den Chemie-, Handels-, Produktions-, Logistik-, Engineering- und IT-Industrien entspringen. Peter Etzbach, der unter anderem auch zu Finanzierungsfragen und zum Kapitalmarktrecht berät, führt die Einheit an. Christoph Niemeyer  wechselte im Frühling 2020 zu GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB, während Gregor Seikel Anfang 2020 von GSK Stockmann zum Team stieß.

Deutschland > Gesellschaftsrecht und M&A > Gesellschaftsrecht

Die gesellschaftsrechtliche Praxis von Oppenhoff wird von Peter Etzbach und Harald Gesell vom Kölner Standort aus geleitet und berät den Mittelstand, Großunternehmen und deren Vorstände sowie internationale Unternehmen zu einer Bandbreite an Corporate-Themen, einschließlich Hauptversammlungen, gesellschaftsrechtlichen Streitigkeiten und Corporate Housekeeping. Zudem ist das Team versiert in der gesellschaftsrechtlichen Begleitung von M&A-Transaktionen, Strukturmaßnahmen sowie an der Schnittstelle zum Kapitalmarktrecht. Christoph Niemeyer wechselte im April 2020 zu GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB.