Dr Morton Douglas > Friedrich Graf von Westphalen & Partner > Freiburg, Germany > Anwaltsprofil

Friedrich Graf von Westphalen & Partner
KAISER-JOSEPH-STRASSE 284
79098 FREIBURG
Germany

Abteilung

Marken- und Designschutz, Arzneimittelrecht

Position

Marken- und Designschutz: Recherchen, Entwicklung von Anmeldestrategie, Portfolioberatung, Verteidigung in Amts- und Verletzungsverfahren, Lizenzverträge; Recht der Unternehmenskennzeichen, Titel und Domains; Wettbewerbs-, Heilmittelwerbe-, Apotheken- und Arzneimittelrecht

Karriere

Partner bei Friedrich Graf von Westphalen & Partner mbB

Sprachen

Deutsch, Englisch

Ausbildung

Studium in Freiburg und Aberdeen

Anwalts-Rankings

Deutschland > Branchenfokus > Gesundheit

Friedrich Graf von Westphalen & Partner konnte 2019/2020 die Schnittstellenkompetenz von M&A und regulatorischer Expertise besonders erfolgreich fruchtbar machen. Insbesondere Pharmaunternehmen und Medizinproduktehersteller vertrauten in solchen Mandaten zunehmend auf das Team von Barbara Mayer und Hendrik Thies. Eine klare Stärke bleibt die Beratung im Apotheken- und Heilmittelwerberecht, wofür Morton Douglas der zentrale Kontakt ist. Seine Expertenstellung in diesem Fachgebiet wird nicht zuletzt durch seine Rolle als zentraler Ansprechpartner für den Bundesverband der deutschen Apothekenkooperationen bei diversen Fragestellungen, einschließlich Datenschutz und Apothekenversandhandel unterstrichen. Douglas ist zudem ein Hauptansprechpartner in Compliance-Fragen. Arbeitsrechtliche Themen werden von Sabine Schröter im Frankfurter Büro und mit einem Beratungsschwerpunkt im Krankenhaussektor abgedeckt. Zur Mandantschaft zählen neben kleinen und mittelständischen deutschen Unternehmen auch große deutsche und internationale Konzerne, auch aus der Biotechnologiebranche, deren Bedarf an grenzüberschreitender Beratung man durch das 2017 mitgegründete Netzwerk Life Science Practice Group abdeckt.

Deutschland > Gewerblicher Rechtsschutz > Wettbewerbsrecht

Friedrich Graf von Westphalen & Partner punktet mit standortübergreifender Expertise, die im Freiburger Büro schwerpunktmäßig Pharmaunternehmen, Player der Medizin- und Apothekenbranche und große Markenhersteller erfasst. In Köln liegt der Fokus auf Produkteinführungen, Werbemaßnahmen und dem Produktkennzeichnungsrecht und schließt die Segmente Spielwaren, Textilien, Kosmetik und Lebensmittel ein, während man das Beratungsangebot in Frankfurt mit Urheber- und Medienrechtsexpertise abrundet. Die Schnittstelle zum Datenschutzrecht wird ebenfalls vom Standort Freiburg aus abgedeckt. Man ist in streitigen Verfahren, einschließlich Grundsatzverfahren, ebenso versiert wie in rein beratenden Mandaten. David Kipping in Köln, Morton Douglas und Norbert Hebeis in Freiburg und Stephan Dittl in Frankfurt leiten die jeweiligen Standorte.

Deutschland > Gewerblicher Rechtsschutz > Markenrecht

Friedrich Graf von Westphalen & Partner ist mit den drei Standorten in Freiburg, Frankfurt und Köln strategisch gut aufgestellt. Während in Freiburg mit Norbert Hebeis und Morton Douglas der markenrechtliche Schwerpunkt zum einen auf der Beratung von Pharmakonzernen, Medizinprodukteherstellern und Apotheken beziehungsweise Apothekerkammern sowie von Markenherstellern, und zum anderen auf der IP-Begleitung transaktioneller Mandate liegt, konzentriert sich das Kölner Team um David Kipping auf die Begleitung von Produkteinführungen und Werbemaßnahmen sowie auf grenzüberschreitende Streitigkeiten und Produktkennzeichnungsfragen. Stephan Dittl in Frankfurt ist Spezialist im Urheber-, Design- und Wettbewerbsrecht.