Dr Klaus Kostka > FLEET HAMBURG > Hamburg, Germany > Anwaltsprofil

FLEET HAMBURG
WILLY-BRANDT-STRASSE 57
20457 HAMBURG
Germany

Abteilung

Schwerpunkte: • Charter- und Bereederungsverträge, Konnossemente • Havarien, Seeunfälle • Marine Insurance • Schiffbau • Internationales Handelsrecht • Energie und Offshore • Transport und Logistik • Prozesse, Schiedsverfahren, Mediation, Arrest

Position

Position: Partner

Karriere

Klaus Kostka studierte Rechtswissenschaften an der Universität Münster und konzentrierte dann seine juristische Ausbildung in Kiel und Hamburg auf das See- und Transportrecht, das Transportversicherungsrecht und internationale Verträge über die Lieferung von Gütern und Dienstleistungen. Es folgten Praktika bei einer Londoner Anwaltsfirma und bei einer führenden deutschen Linienreederei, bevor er 1994 als Rechtsanwalt in Hamburg zugelassen wurde. Danach ging er als Stipendiat erneut nach London, um dort seine Dissertation über die internationalen Schiffsregister fertig zu stellen. Klaus Kostka war als Partner in der Seerechtsabteilung von Taylor Wessing tätig, bevor er Fleet Hamburg mitbegründete.

Sprachen

Deutsch und Englisch

Mitgliedschaften

International Bar Association (IBA), Deutscher Verein für internationales Seerecht (DVIS), German Maritime Arbitration Association (GMAA), Deutsche Gesellschaft für Transportrecht (DGTR), Deutsche Gesellschaft für Schifffahrts- und Marinegeschichte (DGSM)

Ausbildung

Studium: Studium der Rechtswissenschaften in Münster, Kiel und Hamburg.
Qualifikationen: Klaus Kostka ist als Rechtsanwalt zugelassen und seit 25 Jahren spezialisiert auf Seehandels- und Seeversicherungsrecht sowie Luftfahrt-, Landtransport- und Logistikrecht. Er vertritt deutsche und internationale Reedereien und Schiffsmanager sowie See- und Transportversicherer sowohl bei Vertragsangelegenheiten, als auch bei der Abwicklung von Schadensfällen und in Rechtsstreitigkeiten. Er hat an verschiedenen Großschadensabwicklungen (Schiffsuntergänge, Flugzeugabsturz) und internationalen Unternehmenskäufen mitgewirkt, bei denen versicherungsrechtliche Aspekte eine wichtige Rolle spielten. Daneben gehören Entwickler und Hersteller von Schiffskomponenten, Schiffs- und Versicherungsmakler sowie internationale Speditionen zu seinen Mandanten.

Anwalts-Rankings

Deutschland > Transport > Maritimes Wirtschaftsrecht

(Führende Namen)

Klaus KostkaFLEET HAMBURG

FLEET HAMBURG glänzt hinsichtlich der Beratung der maritimen Wirtschaft sowohl im deutschen als auch im englischen Recht auf ganzer Linie. Auf der Mandantenliste finden sich Schifffahrtsunternehmen und Reedereien inklusive Kreuzfahrtreedereien, Versicherer, Zulieferer und Handelshäuser. Die Abteilung von Dharshini Bandara und Arthur Steinmann begleitet Unternehmen bei der Vertragsverhandlung sowie bei damit verbundenen Gerichts- und Schiedsverfahren in Deutschland und England. Bandara ist primär im englischen Recht unterwegs und befasst sich mit allen Aspekten des trockenen und nassen Seerechts, während sich Steinmann Schiffskauf- und Finanzierungsverträgen widmet. Das Team umfasst zudem Klaus Kostka, der deutsche Reedereien in Angelegenheiten rund um Container-, Tanker-, Bulker- und Mehrzweckfrachter vertritt. Mit Markus Eichhorst, der im Juli 2020 von Ince ins Team wechselte, konnte man zudem das Angebot im Seeversicherungs- und Seearbeitsrecht verstärken. Im Offshore-Bereich sind Eva Bodenbach und Philipp Drömann zu nennen, wobei letzterer spezielle Kenntnisse in aufenthaltsrechtlichen Fragestellungen im Zusammenhang mit Offshorepark-Mitarbeitenden unter Beweis stellt. Zur Partnerriege zählt auch Tobias Nesemann, der über Spezialwissen zum Betrieb von Kreuzfahrtschiffen und zum maritimen Tourismusrecht verfügt. Gründungspartner Axel Salander trat im April 2020 in den Ruhestand, führt seine Mandate aber weiterhin auf freiberuflicher Basis fort.