Andreas Heinzmann > GSK Stockmann > Berlin, Germany > Anwaltsprofil

GSK Stockmann
MOHRENSTRASSE 42
10117 BERLIN
Germany

Abteilung

  • Internationales Kapitalmarktrecht und Wertpapieraufsichtsrecht
  • Verbriefungen und Strukturierte Finanzierung, Derivate
  • Internationales Bankrecht
  • Versicherungsrecht
  • Gesellschaftsrecht
  • Aufsichtsrecht

Position

  • Partner GSK Stockmann Luxemburg

Karriere

  • Avocat à la Cour
  • Langjährige Tätigkeit im Bereich internationales Bank- und Kapitalmarktrecht in einer führenden unabhängigen Kanzlei in Luxemburg sowie in einer internationalen Großkanzlei in Luxemburg und London

Sprachen

  • Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch

Mitgliedschaften

  • Luxembourg Banking Law Lawyers Association (ALJB)
  • Chinesisch-Luxemburgische Handelskammer (CHINALUX)
  • Deutsch-Luxemburgische Wirtschaftsinitiative (DLWI)
  • Ehemaligenvereinigung des Europa-Instituts (EVER)

Ausbildung

  • Rechtsanwalt, zugelassen in Deutschland (2006) und beim Barreau de Luxembourg (2010)
  • Studium an der Humboldt-Universität zu Berlin und an der Università degli Studi di Padova (Italien)
  • Master of Laws (LL.M. eur) am Europa-Institut Saarbrücken

Anwalts-Rankings

Deutschland > Bank- und Finanzrecht > Finanzmarktaufsicht

GSK Stockmann setzte zuletzt verstärkt auf den Ausbau der aufsichtsrechtlichen Kapazitäten: Im Januar 2020 konnte man Taylor Wessing Bank- und Investmentrechtsexperten Volker Baas abgewinnen, der zudem Expertise in der FinTech-Branche mit sich bringt, während man sich bereits im November 2019 mit Okko Hendrik Behrends, erfahren in der Vertretung von Instituten gegenüber der Europäischen Zentralbank (EZB) und dem Single Resolution Board (SRB) sowie in Verfahren vor den Gerichten der Europäischen Union, von DLA Piper verstärkte. Neben der Begleitung von regulatorischen Verfahren und diversen FinTech-Themen betreut man Banken und Unternehmen regelmäßig zu unter anderem MiFID II, PSD 2 und CRR und deckt zudem diverse Compliance-Felder einschließlich Geldwäschepräventionsfragen umfassend ab. Zu den zentralen Kontakten zählen Robert Kramer, der insbesondere die Schnittstelle zum Fondsbereich bedient, Timo Bernau, der zu innovativen Finanzdienstleistungen und Finanzprodukten im FinTech-Bereich berät, und Andreas Heinzmann  am Luxemburger Standort. Die enge Zusammenarbeit mit dem Luxemburger Büro ist ein fester Bestandteil der Mandatsarbeit.