Kanzleiprofil > BREYER RECHTSANWÄLTE > Munich, Germany

BREYER RECHTSANWÄLTE
LEOPOLDSTRAßE 158
80804 MÜNCHEN
Germany

Baurecht (einschließlich Streitbeilegung) Tier 1

Die international überaus gut vernetzte Boutique BREYER RECHTSANWÄLTE kann auf ein beeindruckend internationales und facettenreiches Mandatsportfolio verweisen, das neben der baubegleitenden Beratung von vorrangig privaten Bauunternehmen und öffentlichen Auftraggebern bei Großbauvorhaben im Hoch- und Tiefbau ebenso Adjudikationsverfahren sowie internationale Schiedsverfahren umfasst. Das Team wird häufig im Rahmen von Bundesbauvorhaben wie beispielsweise Botschaften hinzugezogen und betreut zudem eine beeindruckend hohe Anzahl an kooperativ abgewickelten Bauprojekten sowie grenzüberschreitenden Bauvorhaben unter FIDIC-Richtlinien. Der in alternativen Abwicklungsmethoden versierte Wolfgang Breyer berät so beispielsweise gemeinsam mit Michael Burdinski und Mario Verdugo Morales zu vertragsrechtlichen sowie projektbegleitenden Aspekten der Bundestagserweiterung auf Grundlage eines integrierten Projektabwicklungsvertrags. Burdinski gilt als Experte im Privaten Baurecht und ist auch häufig in Werklohnprozessen von Großbauvorhaben tätig. Angelika Frohwein hat einen Schwerpunkt im privaten Bau- sowie dem Architektenrecht.

Kernmandanten

Köster GmbH / Baresel Tunnelbau GmbH

Leonhard Weiss Gmbh & Co. KG

Vector Informatik GmbH

Ed. Züblin AG

LBBW Immobilien Development

Max Bögl Bauunternehmung GmbH & Co. KG

Schleith GmbH

WMF Group GmbH

Flughafen Stuttgart Gesellschaft mbH

Fischer Weilheim GmbH

ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG

Breyer Rechtsanwälte ist eine im nationalen und internationalen Privaten Bau- und Architektenrecht, Vergaberecht sowie öffentlichen Baurecht und Immobilienrecht hochspezialisierte Kanzlei mittlerer Größe mit Standorten in Stuttgart, Frankfurt, München, Wien, Bukarest, Paris und New York (in Kooperation). 

Nicht wenige der größten deutschen Bauunternehmen, Projektentwickler und namhafte internationale Investoren gehören zu unserer Mandantschaft. Darüber hinaus genießen wir das Vertrauen der öffentlichen Hand und vieler mittelständischer Bauunternehmen, die sich zunehmend bereits vor dem Entstehen pathologischer Fälle in der Erkenntnis an uns wenden, dass eine professionelle Begleitung vor und während der Bauphase oft hilft, eine in der Regel teure und langwierige Inanspruchnahme von Gerichten zu vermeiden. 

Die Kanzlei ist im Bereich von Mehrparteienverträgen mit kollaborativen Ansätzen führend. Derzeit werden von der Kanzlei 8 Großprojekte  auch im Bereich der öffentlichen Auftragsvergabe  in Deutschland auf dieser Basis betreut. Herr Dr. Breyer war maßgeblich daran beteiligt, dass solche Modelle Einzug in den deutschen Markt finden konnten. Er hat auch die deutsche Version des englischen FAC-1 (Framework Alliance Contract), die im März 2021 veröffentlicht wird, verfasst und ist Mitautor des Forschungsberichts „Alternative Vertragsmodelle zum Einheitspreis für die Vergabe von Bauleistungen durch die öffentliche Hand im Auftrag des Bundesinstituts für Bau, Stadt und Raumforschung. 

Daneben betreuen wir mittlere und große Ingenieur- und Architekturbüros, u.a. in vergütungsrechtlichen Fragen. Die Begleitung der unterschiedlichen Marktteilnehmer im Immobilienwirtschaftsrecht, im Besonderen bei großvolumigen Transaktionen, rundet das Profil unserer Kanzlei ab. 

Breyer Rechtsanwälte ist seit vielen Jahren weltweit tätig und konkurriert regelmäßig mit international führenden – in der Regel angelsächsischen – Kanzleien. Geografische Schwerpunkte sind neben Osteuropa inkl. Russland die USA, Südamerika, China und die Golfstaaten. Aber auch der afrikanische Kontinent mit zwei aktuellen Projekten in Algerien und Mozambique gewinnt zunehmend an Bedeutung. 

Entsprechend den internationalen Gepflogenheiten gehört der Umgang mit internationalen Standardverträgen, z. B. FIDIC, NEC, JCT und PPC 2000 zum Tagesgeschäft. 

Zu Beginn des Jahres 2021 hat die Kanzlei zusammen mit den führenden Baurechtskanzleien Peckar & Abramson, PC (New York), Altana (Paris) und PS Consulting (ebenfalls Paris) die Leading Construction Lawyers International Alliance (LCL) gegründet. 

Die Leading Construction Lawyers (LCL) International Alliance wurde gegründet, um multinationale Rechtsberatung, Unterstützung und Einblicke in Projekte und Märkte in der Bau- und Infrastrukturindustrie anzubieten. 

Die Allianz pflegt eine enge Kooperation und Kollaboration zwischen ihren Mitgliedern und Berufsträgern, um den bestmöglichen Service und die bestmögliche Beratung für die Mandanten zu bieten. In der neuen Allianz sind insgesamt rund 130 Fachleute – größtenteils Anwälte, aber auch technische Berater – tätig. Die Mitgliedskanzleien der LCL behalten ihre Namen und ihre Eigenständigkeit.  

Department Name Email Telephone
Stuttgart Dr. Wolfgang Breyer
Stuttgart Dr. Michael Burdinski
Stuttgart Angelika Frohwein, LL.M. Eur.
Stuttgart Mario Verdugo Morales
Frankfurt Sebastian Thomas
Frankfurt Frau RAin Annika Kühne
München Dr. Wolfgang Breyer
München Dr. Michael Burdinski
München Dr. Maximilian Regul
Wien Dr. Wolfgang Breyer
Wien Dr. Michael Böhme, LL.M.
Photo Name Position Profile
Mr Christian Kruska photo Mr Christian Kruska Rechtsanwalt, Senior AssociateFachanwalt für Bau- und ArchitektenrechtRessortleiter Immobilienwirtschaftsrecht
Ra Dr Maximilian Regul  photo Ra Dr Maximilian Regul Rechtsanwalt, Associate
Anzahl Partner : 8
Anzahl Berufsträger : 28
Tätigkeitsschwerpunkte : Privates Bau- und Architektenrecht, insbesondere baubegleitende Rechtsberatung
Tätigkeitsschwerpunkte : Beratung zum gestörten Bauablauf
Tätigkeitsschwerpunkte : Führen von Prozessmandaten, insbesondere große Vergütungsklagen
Tätigkeitsschwerpunkte : Partnering-Vertragsmodelle, BIM
Tätigkeitsschwerpunkte : International Construction Law
Tätigkeitsschwerpunkte : FIDIC, NEC, JCT und PPC 2000
Tätigkeitsschwerpunkte : Vergaberechtliche Beratung, insbes. bei Nachprüfungsverfahren
Tätigkeitsschwerpunkte : Immobilienwirtschaftsrecht
Tätigkeitsschwerpunkte : Öffentliches Bauerecht
Tätigkeitsschwerpunkte : Durchführung von Schulungen und Workshops (in deutscher oder englischer Sprache)