Jens Kretzschmann > YPOG > Berlin, Germany > Anwaltsprofil

YPOG
Hardenbergstraße 27
10623 Berlin
Germany

Abteilung

Steuern, Fonds

Position

Partner

Karriere

Jens berät Managementteams, Sponsoren und Investoren. Er unterstützt sie in der Strukturierung, Errichtung und Verwaltung aller Arten von kollektiven Anlage-Vehikeln und Kapitalsammelstellen, die in Venture Capital, Private Equity, Immobilien und andere Asset-Klassen investieren. Daneben berät er Investoren bei der Beteiligung an offenen und geschlossenen Fonds. Seine Schwerpunkte: steuerliche Strukturierung, aufsichtsrechtliche Beratung, Erstellung von Fondsdokumentationen sowie Verhandlungen zwischen Investor und Initiator. Zudem gehört Jens zu den anerkannten Experten im Bereich des Investmentsteuerrechts. Als Mitglied von #TeamCrypto berät er Fonds die in unterschiedlichsten Strategien in Crypto-Assets investieren. Weiterhin berät Jens zu steuerrechtlichen und aufsichtsrechtlichen Fragen im Zusammenhang mit Crypto Token und Blockchain-basierten Geschäftsmodellen.

Sprachen

Deutsch, Englisch

Mitgliedschaften

#TeamCrypto

Ausbildung

Jens studierte Steuerverwaltung an der Fachhochschule für Finanzen Königs Wusterhausen und Jura in Halle-Wittenberg. Vor seiner Tätigkeit bei YPOG, gründete er SMP [im Jahr 2017] mit. Zuvor war Jens Associate bei SJ Berwin und Assoziierter Partner bei Flick Gocke Schaumburg. 

Jens hält regelmäßig Vorträge zu steuerlichen und aufsichtsrechtlichen Themen und veröffentlicht zu steuerlichen und aufsichtsrechtlichen Fragestellungen rund um die Investmentanlage. Er ist zudem Autor in einem KAGB-Kommentar.

Anwalts-Rankings

Deutschland > Bank- und Finanzrecht > Investmentfonds

Bei YPOG liegen die Assetklassen VC und PE im Beratungsmittelpunkt. Diesbezüglich deckt man sämtliche Themenbereiche ab, die einen verstärkt internationalen Charakter annehmen. Das drückt sich nicht zuletzt in der regelmäßigen Mandatsarbeit zu luxemburgischen Strukturen aus. Im Bereich der Fondsstrukturierung, die zu den Eckpfeilern der Praxis zählt, trifft man regelmäßig auf Helder Schnittker und Jens Kretzschmann, während das Segment Fondsaufsichtsrecht mit der Partnerernennung von Lennart Lorenz am Hamburger Standort im Januar 2020 weiteren Aufwind erfuhr. Ebenso zu den zentralen Figuren zählt Stephan Bank, der zu allen Fragen der kollektiven Vermögensverwaltung, darunter Fondsgründung und laufende operative Angelegenheiten, sowie zu Themen an der Schnittstelle zu M&A und Gesellschaftsrecht berät. Das Mandantenportfolio enthält Investmentfonds, Asset- und Investmentmanager, VC- und PE-Unternehmen und institutionelle Investoren.