Lennart Lorenz > YPOG > Berlin, Germany > Anwaltsprofil

YPOG
Hardenbergstraße 27
10623 Berlin
Germany

Abteilung

Fonds

Position

Partner

Karriere

Lennart berät Initiatoren, Managementteams und Investoren von Fonds im Bereich der Alternativen Investments (Private Equity, Venture Capital, Debt, Immobilien) in allen Fragen des Aufsichtsrechts sowie bei der Strukturierung von Fonds und anderen Anlagevehikeln. Dies umfasst auch die Beratung ausländischer Fonds und Managementteams bei der Privatplatzierung von Fondsbeteiligungen in Deutschland. Daneben begleitet und berät er Finanzmarktakteure in (bank-)aufsichtsrechtlichen Erlaubnisverfahren ebenso wie Initiatoren zu aufsichtsrechtlichen Fragen im Zusammenhang mit Crypto Token und Blockchain-basierten Geschäftsmodellen. Lennart ist Mitglied von #TeamCrypto.

Sprachen

Deutsch, Englisch

Mitgliedschaften

SMP #TeamCrypto

Ausbildung

Lennart studierte Jura in Göttingen, Maribor (Slowenien) und Stockholm. Vor seiner Tätigkeit bei YPOG, war Lennart mehrere Jahre bei SMP und als Anwalt im Investmentaufsichtsrecht bei P+P Pöllath + Partners, Heuking Kühn Lüer Wojtek und Debevoise & Plimpton in Frankfurt und Hamburg tätig.

Anwalts-Rankings

Deutschland > Bank- und Finanzrecht > FinTech

YPOG fokussiert sich einerseits auf die Beratung von FinTechs und Investoren bei Finanzierungsrunden, wofür Frederik Gärtner (Assoziierter Partner) ein zentraler Kontakt ist, während man andererseits mit Lennart Lorenz, der im Januar 2020 zum Partner ernannt wurde, als Leiter der aufsichtsrechtlichen Praxis Erlaubnisverfahren begleitet, sowie mit Digital-Asset-Experten Daniel Resas (Assoziierter Partner) Fragen betreffend Krypto-Token und Blockchain-basierte Geschäftsmodelle betreut. Angrenzende transaktionsbezogene Themen werden von Tim Schlösser beziehungsweise praxisübergreifend bearbeitet. Zum Mandantenstamm zählen neben Start-ups Banken und etablierte Unternehmen.

Deutschland > Bank- und Finanzrecht > Investmentfonds

Bei YPOG liegen die Assetklassen VC und PE im Beratungsmittelpunkt. Diesbezüglich deckt man sämtliche Themenbereiche ab, die einen verstärkt internationalen Charakter annehmen. Das drückt sich nicht zuletzt in der regelmäßigen Mandatsarbeit zu luxemburgischen Strukturen aus. Im Bereich der Fondsstrukturierung, die zu den Eckpfeilern der Praxis zählt, trifft man regelmäßig auf Helder Schnittker und Jens Kretzschmann, während das Segment Fondsaufsichtsrecht mit der Partnerernennung von Lennart Lorenz am Hamburger Standort im Januar 2020 weiteren Aufwind erfuhr. Ebenso zu den zentralen Figuren zählt Stephan Bank, der zu allen Fragen der kollektiven Vermögensverwaltung, darunter Fondsgründung und laufende operative Angelegenheiten, sowie zu Themen an der Schnittstelle zu M&A und Gesellschaftsrecht berät. Das Mandantenportfolio enthält Investmentfonds, Asset- und Investmentmanager, VC- und PE-Unternehmen und institutionelle Investoren.