Dr Thomas Schmid > Orrick, Herrington & Sutcliffe LLP > Munich, Germany > Anwaltsprofil

Orrick, Herrington & Sutcliffe LLP
ROSENTAL 4
80331 MÜNCHEN
Germany
Thomas Schmid photo

Abteilung

M&A / Private Equity

Position

Dr. Thomas Schmid ist Partner im Münchner Büro, Leiter der deutschen M&A- und Private Equity-Praxis bei Orrick und ist insbesondere auf die Beratung von M&A-,  Private Equity- und Venture Capital-Transaktionen spezialisiert. Er besitzt in diesem Bereich langjährige Erfahrung.
Zu seinen Mandanten gehören sowohl nationale als auch international tätige Unternehmen sowie Private Equity/Venture Capital-Funds, die er sowohl in lokalen als auch grenzüberschreitenden Transaktionen begleitet. 
Daneben berät er bei Venture Capital/ Corporate Venture Investments Restrukturierungen sowie bei Themen im Kapitalmarktrecht und allgemeinem Wirtschafts- bzw. Gesellschaftsrecht.
Thomas berät in allen Sektoren und Wirtschaftsbereichen, verfügt jedoch über besondere Erfahrung im Bereich Tech sowie LifeScience/Healthcare. Er gilt als einer der führenden Anwälte in seinem Bereich in Deutschland.

Karriere

Vor seinem Eintritt bei Orrick 2015 war Dr. Schmid langjähriger Partner bei einer internationalen Großkanzlei in München sowie Inhouse-Counsel eines Dax-Konzerns.

Sprachen

  • Deutsch
  • English

Ausbildung

  • Universität Passau, Erstes Staatsexamen, 1992
  • Universität Passau, Dr. jur., 1994
  • Universität Passau, Zweites Staatsexamen, 1995

Anwalts-Rankings

Deutschland > Private Equity > Transaktionen

Orrick, Herrington & Sutcliffe LLP demonstriert Expertise in MidCap-PE-Transaktionen sowie in Transaktionen für Portfoliogesellschaften auf Käufer- und Verkäuferseite. Das Team ist sowohl für die Beratung von nationalen als auch internationalen Mandanten, die oftmals einen Fokus auf die Technologie- und Healthcare-Sektoren setzen, gut aufgestellt. Hierfür ist Thomas Schmid ist ein zentraler Kontakt; er ist Teil des von Christoph Brenner und Oliver Duys geleiteten Teams.

Deutschland > Gesellschaftsrecht und M&A > M&A: mittelgroße Deals (€100m-€500m)

Die M&A-Aktivität von Orrick, Herrington & Sutcliffe LLP ist von grenzüberschreitenden Mandaten geprägt, für die man dank designierter China-, India- und Middle East-Desks sowie durch das internationale Netzwerk gut aufgestellt ist. Die sektorielle Kernkompetenz liegt in den Bereichen Life Sciences, Gesundheit und Technologie sowie an den Schnittstellen zu Private Equity und Venture Capital. An den beiden letztgenannten Schnittstellen agiert auch Praxisgruppenleiter Thomas Schmid, während Oliver Duys zu den zentralen Kontakten für Immobilienportfolio-Transaktionen und Joint Ventures zählt.