Frank Achilles > Eversheds Sutherland > Munich, Germany > Anwaltsprofil

Eversheds Sutherland
BRIENNER STRASSE 12
80333 MUNICH
Germany

Abteilung

Arbeitsrecht

Position

Partner, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht

Karriere

Frank Achilles ist Partner im Münchner Büro von Eversheds Sutherland und leitet die Praxisgruppe Arbeitsrecht.

In seiner Funktion berät er federführend insbesondere internationale Mandanten vor allem bei Um- und Restrukturierungen, Einführung neuer Vergütungsmodelle und –systeme sowie im Rahmen von Betriebsübergängen und M&A Transaktionen. Im Bereich der Restrukturierung begleitete er in den letzten Jahren diverse nationale und internationale Unternehmen bei Massenentlassungen mit Interessenausgleich und Sozialplan ebenso wie bei Entsendungen und in Verhandlungen mit Betriebsräten. Zu seinen ständigen Mandanten zählen internationale Großkonzerne, börsennotierte und mittelständische Unternehmen sowie Banken und Versicherungen, die er in allen Fragen des Arbeitsrechts betreut, insbesondere in betriebsverfassungsrechtlichen Fragen. Darüber hinaus fungiert Frank Achilles immer wieder als Beisitzer in Einigungsstellen zu verschiedenen mitbestimmungsrechtlichen Themen.

The Legal 500 - The Clients Guide to Law FirmsThe Legal 500 - The Clients Guide to Law Firms

Sprachen

Deutsch, Englisch

Anwalts-Rankings

Deutschland > Arbeitsrecht > Arbeitsrecht

Eversheds Sutherland deckt sämtliche individual- und kollektivarbeitsrechtliche Themen ab, was nicht zuletzt der Kooperation mit Praxen aus angrenzenden Beratungsfeldern wie Corporate und M&A, Datenschutz und Restrukturierung geschuldet ist. Dies kombiniert man mit standortübergreifenden Teamzusammenstellungen, wodurch man neben nationalen regelmäßig bei grenzüberschreitenden Verschmelzungen, Restrukturierungen und Betriebsübergängen zu Rate gezogen wird. In der grenzüberschreitenden Projektbegleitung liegt auch die Schwerpunktsetzung von Praxisgruppenleiter Frank Achilles, während man mit Rolf Kowanz über einen ausgewiesenen Experten für Mandate rund um betriebliche Altersversorgung verfügt. Der Mandantenstamm setzt sich hauptsächlich aus internationalen Großkonzernen zusammen, darunter einige Vertreter der Sektoren Healthcare und Life Sciences, Automotive, Konsumgüter und Technologie.