The Legal 500

Twitter Logo Youtube Circle Icon LinkedIn Icon

Allen & Overy LLP

KEHRWIEDER 12, 20457 HAMBURG, GERMANY
Tel:
Work +49 40 82 221 20
Fax:
Fax +49 40 82 221 2200
Email:
Web:
www.allenovery.de

Deutschland 2018

Arbeitsrecht
Arbeitsrecht - ranked: tier 2

Allen & Overy LLP

Allen & Overy LLP beeindruckt durch die ‘außergewöhnlich hohe Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit’ sowie die ‘inhaltlich umfangreiche und tiefgehende Bearbeitung’ auf ‘hohem Qualitätsniveau’. Compliance, Restrukturierungen sowie die Begleitung von Unternehmen in Tarifverhandlungen zählen zu den Aushängeschildern der Praxis. So vertraut beispielsweise die Deutsche Lufthansa seit Jahren auf das Team bei Tarifauseinandersetzungen. Man vertrat zudem die Commerzbank in einer Einigungsstelle zum Interessenausgleich und Sozialplan wegen einer unternehmensweiten Betriebsänderung, und führt nach wie vor Verhandlungen für DB Cargo mit dem Gesamtbetriebsrat bezüglich der Umsetzung des Projekts Zukunft Bahn@DB Cargo. Tobias Neufeld, Leiter der globalen arbeitsrechtlichen Praxis, gilt als ‘sehr gut beim Thema betriebliche Altersvorsorge’ und ‘bei internationalen, komplexen Themen’. Ebenso empfohlen werden Markulf Behrendt, der ‘schnell, unbürokratisch und lösungsorientiert’ berät und ‘über exzellente Kontakte verfügt’, sowie Counsel Bettina Scharff, die ‘eine gute Mischung aus pragmatischer und theoretischer Herangehensweise findet’ und ‘Fingerspitzengefühl für Unternehmensbelange hat’. Thomas Ubber und der Leiter der deutschen Arbeitsrechtspraxis Hans-Peter Löw werden auch vielfach hervorgehoben.

Führende Namen

Hans-Peter Löw - Allen & Overy LLP

Thomas Ubber - Allen & Overy LLP

[von unten nach oben]

Kartellrecht
Kartellrecht - ranked: tier 3

Allen & Overy LLP

Mandanten schätzen bei Allen & Overy LLP das ‘sehr gute Servicelevel, gute Einarbeitung in die Branche, ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und eine angenehme Beratung’, die besonders häufig in den Bereichen Fusionskontrolle, Bußgeldverfahren, Missbrauchsverfahren und Schadensersatzklagen erfolgt. Unter der Federführung von Jürgen Schindler, der sowohl in Hamburg als auch Brüssel praktiziert, begleitete man den Private Equity-Investor Advent International und seine Portfoliogesellschaft beim Erwerb eines Chemieunternehmens; die Transaktion erhielt eine vorbehaltlose Genehmigung der EU-Kommission in Phase I. Börries Ahrens beriet EDEKA beim Zusammenschluss mit der Drogeriemarktkette Budnikowsky und übernahm die Beratung des Aufsichtsrats eines deutschen Automobilzulieferers im Rahmen kartellrechtlicher Untersuchungen. Ein weiteres Leuchtturmmandat war die Vertretung von Evonik Industries beim Erwerb eines Geschäftszweigs der amerikanischen Air Products; die renommierte Ellen Braun übernahm hier federführend die Fusionskontrollverfahren in multiplen Jurisdiktionen.

Namen der nächsten Generation

Börries Ahrens - Allen & Overy LLP

[von unten nach oben]

Steuerrecht
Steuerrecht - ranked: tier 2

Allen & Overy LLP

Allen & Overy LLP kann durch ‘exzellente Mandantenorientierung und hervorragende Kenntnisse’ in den beiden Kernelementen der grenzüberschreitenden Konzernsteuergestaltung und der klassischen Transaktionsberatung, in denen man regelmäßig mit den jeweiligen Praxisgruppen kooperiert, bei den Mandanten punkten. Heike Weber beriet Colfax Corporation zu den steuerlichen Aspekten hinsichtlich des Kaufs aller Anteile an der Siemens Turbomachinery Equipment (STE), während man TH Real Estate bei der Akquisition der Projektentwicklung Cube Berlin von dem österreichischen Immobilienunternehmen CA Immo betreute. Daneben nimmt die Beratung im Zusammenhang mit steuerlichen Untersuchungen an Bedeutung zu. Hier ist unter anderem Praxisgruppenleiter Gottfried Breuninger sehr aktiv. Er berät die National Bank of Canada als indirekte Gesellschafterin der deutschen Maple Bank, die Gegenstand von Ermittlungen der Steuerbehörden wegen angeblicher Steuerhinterziehung wurde. Weitere im Ausbau befindliche Geschäftsfelder sind die Steuer-Compliance- und Risikomanagement-Beratung. Magnus Müller wurde im Mai 2017 zum Counsel ernannt, nachdem Marcus Helios und of Counsel Joachim Moritz jeweils im Dezember 2016 und Februar 2017 zu Ernst & Young wechselten und Counsel Klaus Hahne im März 2017 zu Dechert LLP ging.

Führende Namen

Gottfried Breuninger - Allen & Overy LLP

[von unten nach oben]

Deutschland 2018: Bank- und Finanzrecht

Finanzmarktaufsicht
Finanzmarktaufsicht - ranked: tier 2

Allen & Overy LLP

Allen & Overy LLPs aufsichtsrechtliche Praxis, die sich auf die Beratung von in- und ausländischen Geschäfts- und Investmentbanken, Asset Managern, Infrastrukturanbietern für Finanzmärkte sowie Verbänden der Finanzindustrie stützt, verzeichnete einige Veränderungen auf personeller Ebene: Während ‘Spitzenanwalt’ Frank Herring im April 2017 aus der Partnerschaft austrat und nun als Of Counsel tätig ist, verstärkte sich das Team schon einen Monat zuvor mit dem ‘guten Aufsichtsrechtler’ Alexander Behrens von Mayer Brown LLP, doch der ‘sehr beeindruckende’ und ‘sehr starke’ Kai Schaffelhuber kündigte kurz vor Redaktionsschluss seinen Abgang und die Gründung einer eignenen Kanzlei an. Mit einem Schwerpunkt auf dem Thema Brexit berät man einen britischen aber auch einen ostasiatischen Finanzkonzern zur Optimierung der Konzernstruktur im Hinblick auf die Geschäftstätigkeit in EU-Mitgliedsstaaten nach Brexit, einschließlich des Erlaubnisverfahrens für einen künftigen EU-Passporting-Hub in Frankfurt. Zu den weiteren Mandanten zählen ein internationaler Anbieter von Mobilitätsdienstleistungen bezüglich der Strukturierung einer App-basierten Parkgebühren-Zahlungslösung, ein großes deutsches Kreditinstitut hinsichtlich der Überprüfung der gesamten Compliance-Struktur und eine schweizerische Privatbank, die man beim grenzüberschreitenden Zusammenschluss von Konzernunternehmen und der Umwandlung einer Tochtergesellschaft in eine Niederlassung berät.

Namen der nächsten Generation

Alexander Behrens - Allen & Overy LLP

[von unten nach oben]

Investmentfonds
Investmentfonds - ranked: tier 4

Allen & Overy LLP

Seit dem Rückzug des prominenten Frank Herring, der seit Mai 2017 nur noch als Of Counsel tätig ist, ist das Investmentfondsteam bei Allen & Overy LLP nun deutlich schmaler aufgestellt. Die Praxis ist stark geprägt durch das Transaktionsgeschäft, berät aber auch zunehmend zu MiFID II. So unterstützt man beispielsweise Kernmandantin Union Investment zur Umsetzung der MiFID II-Richtlinie. Darüber hinaus beriet man beispielweise auch International Campus Group (IC) bei der Auflegung eines Fonds für Studentenwohnhäuser nach Luxemburger Recht mit einem Eigenkapital-Volumen von €600 Millionen. Ein weiterer Mandant ist die Deutsche Asset Management.

[von unten nach oben]

Kreditrecht
Kreditrecht - ranked: tier 1

Allen & Overy LLP

Allen & Overy LLP beeindruckt weiterhin mit einer großen Bandbreite an Mandaten im Finanzierungsbereich, sowohl auf Kreditnehmer- als auch Kreditgeberseite: das Beratungsspektrum erstreckt sich von Unternehmensfinanzierungen bis Leveraged Finance- und Akquisitionsfinanzierungen, wobei man hier Investmentbanken sowie Sponsoren im PE- und Leveraged Finance-Markt zu LBOs und MBOs vom MidCap- bis zum LargeCap-Segment, klassischen Akquisitionskrediten, Bank-Bond-Finanzierungen, Unitranchen und Term Loan B-Finanzierungen berät. Eine besondere Stärke des Teams liegt bei Unternehmensfinanzierungen im Zusammenhang mit konzerninternen Reorganisationen und Abspaltungen. So beriet man beispielsweise Uniper bei der Finanzierung in Höhe von €5 Milliarden im Zusammenhang mit der Abspaltung von E.ON. Im Kontext von Unternehmensübernahmen war man für Evonik beim Erwerb des Geschäftsbereichs Specialty Additives von Air Products für $3,8 Milliarden tätig und Thomas Neubaum unterstützte Hapag-Lloyd bei sämtlichen Finanzierungsaspekten hinsichtlich des Zusammenschlusses mit der United Arab Shipping Company. Ein Highlight war auch die Beratung von Bayer bei der Finanzierung zur Unterstützung ihres vorgesehenen Erwerbs des US-amerikanischen Agrochemieunternehmens Monsanto im Volumen von $57 Milliarden. Das Team arbeitet nicht nur eng zusammen mit der Londoner Praxis, sondern bietet auch Beratung zu englischem Recht vor Ort unter John Coburn. Walter Uebelhoer übernahm im Mai 2017 die Praxisleitung von Peter Hoegen, der auch für seine Expertise im Restrukturierungsbereich empfohlen wird. Der renommierte Neil Weiand kündigte jedoch kurz vor Redaktionsschluss seinen Wechsel zu Linklaters an.

[von unten nach oben]

Projektfinanzierung
Projektfinanzierung - ranked: tier 2

Allen & Overy LLP

Allen & Overy LLP berät weiterhin zu Projektfinanzierungen im Energie- sowie im Infrastrukturbereich sowohl in Deutschland als auch bei Projekten im Ausland. So berät man die Banken bei Finanzierungen von Windparks in Kanada, Frankreich und Finnland sowie Solarparks in Spanien und den Niederlanden. Innerhalb Deutschlands zählen zu den jüngsten Highlights die Beratung von DEME beim Erwerb, der Errichtung und der Finanzierung des Offshore Windparks Merkur und die Tätigkeit für die Norddeutsche Landesbank Girozentrale bei der Refinanzierung der Solarparks Finsterwalde II und III, die zusammen über eine Kapazität von rund 40 MWp verfügen. Im konventionellen Energiebereich berät man beispielsweise die Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale als Führungsbank im Zusammenhang mit einer €75 Millionen-Finanzierung für die Kraftwerke Mainz-Wiesbaden und im Infrastruktursektor ist man für die European Investment Bank bei der Finanzierung der Autobahn A7/II tätig. Norbert Wiederholt und Peter Stenz sind besonders aktiv.

[von unten nach oben]

Deutschland 2018: Branchenfokus

Energie
Energie - ranked: tier 5

Allen & Overy LLP

Allen & Overy LLPs Energiepraxis vereint die Rechtsbereiche Bank- und Finanzrecht, öffentliches Recht, Gesellschaftsrecht und Streitbeilegung, wobei die Themenbereiche erneuerbare Energien und Konzessionsausschreibungen besonders stark ausgeprägt sind. Der Frankfurter Praxisgruppenleiter Norbert Wiederholt (das Hamburger Team wird von Hans Schoneweg geführt) beriet Anfang 2017 die Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale bezüglich einer Finanzierung der Kraftwerke Mainz-Wiesbaden im Volumen von €75 Millionen. Hans Diekmann in Düsseldorf berät dauerhaft Uniper in gesellschafts- und kapitalmarktrechtlicher Hinsicht.

[von unten nach oben]

Deutschland 2018: Compliance

Interne Untersuchungen
Interne Untersuchungen - ranked: tier 5

Allen & Overy LLP

Allen & Overy LLPs Team, das unter der Leitung von Wolf Bussian und dem im Mai 2017 zum Partner ernannten Jan Erik Windthorst steht, verstärkte sich schon im August 2016 mit zwei Zugängen erheblich: Börries Ahrens kam von White & Case LLP und Alexander Behrens wechselte von Mayer Brown LLP. Zu den Markenzeichen der Praxis zählen grenzüberschreitende Untersuchungen in Bezug auf mögliche Marktmanipulationen, Kartellverstöße und Steuerbetrug, wobei man bei steuerlichen Untersuchungen das Augenmerk auf den Finanzsektor legt. Magnus Müller wurde im Mai 2017 zum Counsel ernannt.

[von unten nach oben]

Deutschland 2018: Gesellschaftsrecht und M&A

Gesellschaftsrecht
Gesellschaftsrecht - ranked: tier 2

Allen & Overy LLP

Hans Schoneweg leitet Allen & Overy LLPs Gesellschaftsrechtspraxis, die besonders für die Compliance- und Corporate-Governance-Beratung empfohlen wird. So beriet man Rheinmetall zur Vorstandsvergütung und ein Unternehmen aus dem Luftverkehrsmanagement bei der Einführung einer neuen Corporate-Governance-Struktur. Hauptversammlungen betreut man für die Deutsche Telekom, SAP und die Deutsche Bank. Letztgenannter Mandant wurde von Hans Diekmann betreut, der auch einen börsennotierten Energiekonzern bei der Abspaltung von seinem Mutterkonzern beriet. Der ebenso im Düsseldorfer Büro tätige Murad Daghles wurde im Mai 2017 in die Partnerschaft aufgenommen. Michael Ulmer ging im September 2016 zu Cleary Gottlieb Steen & Hamilton LLP und Michael Bernhardt verließ die Gruppe zwei Monate später in Richtung Milbank, Tweed, Hadley & McCloy LLP. Beide Abgänge waren im Frankfurter Büro, wo seit Februar 2017 der ehemalige King & Wood Mallesons-Partner Michiel Huizinga die Gruppe verstärkt und in dem auch der ‘schnelle, pragmatische und ausgesprochen gute’ Sven Prüfer empfohlen wird.

Führende Namen

Hans-Christoph Ihrig - Allen & Overy LLP

[von unten nach oben]

M&A: internationale Großdeals (€500m+)
M&A: internationale Großdeals (€500m+) - ranked: tier 4

Allen & Overy LLP

Hans Schoneweg leitet Allen & Overy LLPs Team, das mit ‘äußerster Belastbarkeit’, ‘unglaublichem Einsatz’ und ‘Erreichbarkeit rund um die Uhr’ glänzt. Der ‘ausgezeichnete Verhandlungsführer’ Nicolaus Ascherfeld ist ‘sehr pragmatisch’ und war federführend für DEME beim Erwerb, der Errichtung und der Finanzierung des €1,6 Milliarden-Offshore Windparks Merkur tätig. Auch Advent International und deren Portfoliounternehmen Allnex setzte bei der geplanten Akquisition des Chemieunternehmens Nuplex Industries für einen Kaufpreis von $812 Millionen auf die Praxis. Im Jahr 2016 verzeichnete man mit dem Wechsel von Michael Bernhardt zu Milbank, Tweed, Hadley & McCloy LLP und dem Weggang von Michael Ulmer zu Cleary Gottlieb Steen & Hamilton LLP zwei Verluste. Das Jahr 2017 startete darauffolgend mit dem Zugang im Frankfurter Büro von Michiel Huizinga, der von King & Wood Mallesons wechselte. In Düsseldorf, wo auch Hans Diekmann und Jan Schröder als ausgezeichnete Berater gelten, wurde Murad Daghles zum Partner ernannt. In Frankfurt werden Hartmut Krause und der ‘äußerst angenehme’ Matthias Horn empfohlen.

Führende Namen

Hans Diekmann - Allen & Overy LLP

[von unten nach oben]

M&A: internationale mittelgroße Deals (€100m – €500m)
M&A: internationale mittelgroße Deals (€100m – €500m) - ranked: tier 4

Allen & Overy LLP

Allen & Overy LLP ist insbesondere bei Inbound-Transaktionen aktiv, wie die Beratung von Colfax beim €195 Millionen-Erwerb aller Anteile an Siemens Turbomachinery Equipment sowie deren Auslandsgeschäft in Italien, den USA und Dänemark von Siemens zeigt. Weitere Highlights waren die Beratung von HP beim Erwerb der 3D-Scan-Technologie-Unternehmen David Vision Systems und David 3D Solutions, sowie die Betreuung von Bilfinger beim Verkauf von Bilfinger Marine & Offshore Systems an Van Oord. Im Jahr 2016 verließ Michael Bernhardt das Team zu Milbank, Tweed, Hadley & McCloy LLP und Michael Ulmer zu Cleary Gottlieb Steen & Hamilton LLP, während Anfang 2017 Michiel Huizinga von King & Wood Mallesons hinzukam. In der Praxis um Hans Schoneweg werden der ‘ausgezeichnete Verhandlungsführer’ Nicolaus Ascherfeld, der ‘äußerst angenehme’ Matthias Horn sowie der jüngst zum Partner ernannte Murad Daghles empfohlen.

[von unten nach oben]

Deutschland 2018: Gewerblicher Rechtsschutz

Patentrecht: Streitbeilegung
Patentrecht: Streitbeilegung - ranked: tier 4

Allen & Overy LLP

Allen & Overy LLP besticht bei streitigen Patentrechtsmandaten durch ‘sehr kurze Bearbeitungszeiten’, ‘sehr ausgeprägten Geschäftssinn’ sowie ‘sehr gute Branchenkenntnis’. Gerade im Bereich Biotech ist das Team um den dort ‘sehr erfahrenen’ Praxisgruppenleiter Joachim Feldges ‘hervorragend’. Der Schwerpunkt bei den Highlightmandanten liegt dementsprechend im Pharmabereich, wo man beispielsweise Pfizer in mehreren parallelen Verfügungsverfahren zu Second Medical Use-Patenten gegen Generikaunternehmen vertrat. Des Weiteren beriet man Archos in einer Mobilfunkauseinandersetzung mit Philips. Der auf Klagen im Mobilfunkbereich spezialisierte Counsel Philipp Cepl kündigte zum Oktober 2017 seinen Wechsel zu DLA Piper an und Jan Ebersohl, bisheriger Non-Equity Partner bei Quinn Emanuel Urquhart & Sullivan, LLP, seinen Einstieg als Partner im Dezember 2017.

[von unten nach oben]

Deutschland 2018: Immobilien- und Baurecht

Immobilienrecht
Immobilienrecht - ranked: tier 3

Allen & Overy LLP

Allen & Overy LLP beteiligt sich häufig an internationalen Immobilientransaktionen und -finanzierungen. Im letzteren Bereich ist vor allem Olaf Meisens Beratung der Arrangeure und Kreditgeber bei der Finanzierung des Erwerbs von OfficeFirst Immobilien durch Blackstone im Wert von €1,7 Milliarden zu nennen, ebenso wie seine Unterstützung für die Landesbank Baden-Württemberg bei der Erwerbsfinanzierung der deutschen BGP-Sparte für €1,2 Milliarden. Im Immobilienrecht begleitete Jochen Scheel International Campus bei der Münchner Projektentwicklung The Fizz Short Stay. Ares Property Partners und Signal Real Estate gehören ebenfalls zum Mandantenportfolio. Michael Bernhardt ging im November 2016 zu Milbank, Tweed, Hadley & McCloy LLP, während Counsel Filip Kurkowski im Juni 2016 zu Baker McKenzie wechselte.

[von unten nach oben]

Deutschland 2018: Kapitalmarktrecht

DCM
DCM - ranked: tier 2

Allen & Overy LLP

Allen & Overy LLP berät Emittenten sowie Emissionsbanken im Zusammenhang mit einer Vielzahl von Anleiheemissionsprogrammen und -plattformen und verfügt über Expertise zu diversen Produkten wie EMTN, Commercial Papers, Pfandbriefe, hybride Instrumente, Schuldscheine und Namensschuldverschreibungen. Der ‘gute’ Praxisleiter Christoph Enderstein beriet so beispielweise Deutsche Bank im Jahr 2016 bei einer Reihe von Anleiheemissionen mit unterschiedlichen Strukturen und Laufzeiten im Gesamtvolumen von über €10 Milliarden, sowie TUI bei der Emission einer Anleihe mit einem Volumen von €300 Millionen, die sowohl Elemente einer Investment Grade-Anleihe als auch einer Hochzinsanleihe aufweist. Marc Plepelits hat zusätzliche Expertise bei High-Yield-Transaktionen, so genannten Yankee-Bonds und komplexen Stand-alone-Anleihen. Er beriet Schaeffler Verwaltung Zwei bei der erfolgreich umgesetzten Refinanzierung auf Ebene der IHO Holding, welche die Platzierung von besicherten Anleihen durch die IHO Holding in Euro und US-Dollar im Gegenwart von €3,6 Milliarden bei institutionellen Investoren umfasste.

[von unten nach oben]

ECM
ECM - ranked: tier 3

Allen & Overy LLP

Allen & Overy LLP musste im Oktober 2016 den Verlust des angesehenen Oliver Seilers an Latham & Watkins LLP hinnehmen, das ‘tüchtige’ ECM-Team berät jedoch weiterhin zu Börsengängen, Kapitalerhöhungen, Börsennotierungen, Block-Trades sowie aktiengebundenen Transaktionen häufig auf Seite der Emissionsbanken aber auch auf Emittentenseite. Knut Sauer übernahm die Leitung der Praxis im Mai 2016 und beriet Berenberg Bank und Citigroup Global Markets als Joint Global Coordinators und Joint Bookrunners und Commerzbank als Joint Bookrunner im Zusammenhang mit dem Börsengang der Shop Apotheke Europe, sowie J.P. Morgan und Morgan Stanley beim Börsengang von Uniper. Im Bereich der Kapitalerhöhungen war man beispielsweise für Goldman Sachs International und UniCredit Bank als Joint Bookrunners im Zusammenhang mit der Barkapitalerhöhung von ProSiebenSat.1 Media mit einem Bruttoemissionserlös von €515 Millionen tätig, sowie für ein Syndikat bestehend aus 14 Banken bei einer Kapitalerhöhung von Steinhoff mit einem Bruttoemissionserlös von €2,45 Milliarden. Des Weiteren beriet man auch zu einigen Wandel- und Umtauschanleihen. Das Team arbeitet oft mit den ECM-Praxen in London und Luxemburg zusammen und verfügt über in den USA zugelassene Anwälte in Frankfurt; der Leiter der deutschen US Corporate Finance-Praxis Marc Plepelits wird empfohlen.

[von unten nach oben]

Strukturierte Finanzierungen und Verbriefungen
Strukturierte Finanzierungen und Verbriefungen - ranked: tier 2

Allen & Overy LLP

Allen & Overy LLP berät zu ausgewählten Verbriefungstransaktionen und strukturierten Finanzierungen mit Expertise in einer Vielzahl von Assetklassen und einer ebenso aktiven Derivate-Praxis. Zu den Mandanten zählen deutsche, europäische, japanische und internationale Investmentbanken und Finanzinstitute, die man zu Finanzierungen berät, die unter anderem mit KMU-, Flugzeug-, Schiff- und Immobilienkrediten sowie Infrastruktur- und Energievermögenswerten unterlegt sind. Praxisleiter Martin Scharnke unterstützt zusammen mit Kollegen in New York und London unter anderem vier große Investmentbanken bei der Umsetzung der neuen globalen Regelungen der WGMR (Working Group for Margin Requirements) für Sicherheitsleistungen für Derivate, einschließlich der Verhandlung und Entwicklung von Besicherungsdokumentation für Rahmenverträge für Derivate. Er ist außerdem umfassend für Credit Suisse (Zürich, London und Frankfurt) bei ihrem Geschäft mit strukturierten Produkten und der kontinuierlichen Weiterentwicklung ihrer paneuropäischen Emissionsplattform für strukturierte Produkte tätig. Stefan Henkelmann hat besondere CMBS-Expertise und beriet jüngst Vonovia hinsichtlich der vollständigen Rückführung und Abwicklung der €3 Milliarden GRF-1, GRF-2 und Taurus-WOBA CMBS-Transaktionen. Mitsubishi UFG Securities EMEA begleitete er bei einem innovativen Project-Bond-Repackaging unter einem Programm zur Begebung von besicherten Verbindlichkeiten eines ausländischen Emissionsvehikels; die zugrunde liegende Projektanleihe dient der Refinanzierung eines Infrastrukturprojekts in der Türkei. Matthew Howard zog sich im Mai 2017 aus der Anwaltschaft zurück.

[von unten nach oben]

Deutschland 2018: Private Equity

Transaktionen
Transaktionen - ranked: tier 4

Allen & Overy LLP

Allen & Overy LLP kann mit einem ausgezeichneten Spezialwissen in Immobilientransaktionen aufwarten, doch auch in PE-Deals ohne Immobilienbezug, beispielsweise der Beratung von 3i beim beabsichtigten Erwerb der SLV Lighting von Cinven, bietet man einen ‘ausgesprochen guten Service’. Während der Bieter in diesem Fall nicht zum Zuge kam, verlief die Übernahme der FRIMO-Gruppe durch die DBAG im Rahmen eines Management-Buy-Outs erfolgreich. Hier und bei dem Erwerb der Infinigate Holding von deren Hauptaktionären durch H.I.G. Europe Capital Partners beriet man die Käufer. Riverside hingegen betraute das Team zuletzt mit zwei Veräußerungen: dem Verkauf des Hämatologie-Spezialisten Diatron an ein Tochterunternehmen der STRATEC Biomedical und dem Verkauf der Beteiligung an der TRANSPOREON Group an TPG Capital. Michael Bernhardt und Markus Käpplinger bilden das Kernteam. Nils Koffka kündigte im Frühjahr 2018 seinen Wechsel von Freshfields Bruckhaus Deringer und die Übernahme der Praxisleitung an.

[von unten nach oben]

Deutschland 2018: Restrukturierung und Insolvenz

Restrukturierung
Restrukturierung - ranked: tier 2

Allen & Overy LLP

Allen & Overy LLP zeichnet sich durch die enge Verzahnung der Bank- und Finanzrechtspraxis mit der Restrukturierungspraxis aus. Folglich ist das elf Partner umfassende Team überwiegend für Banken, Investoren und Kreditgeber tätig. Daneben werden auch Großgläubiger und Insolvenzverwalter bei finanziellen Restrukturierungen, Refinanzierungen, notleidenden Transaktionen, Sanierungen und streitigen Mandaten begleitet. So wurde Lino Management, der Hauptvermieter der A.T.U, von Praxisgruppenleiter Peter Hoegen bei der Restrukturierung und Verhandlung der neuen Mietverträge beraten. In einem weiteren Highlight begleitete Walter Übelhoer die Konsortialkreditgeber und eine Tochtergesellschaft der Commerzbank bei der erfolgreichen Refinanzierung der BARTEC-Gruppe. Marc Zimmerling ist insbesondere in Haftungsfragen versiert; so vertrat er die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG gegen den Insolvenzverwalter des Handels- und Touristikkonzerns Arcandor in Bezug auf Schadenersatzansprüche wegen fehlerhafter Sanierungsberatung. Sven Prüfer berät zu notleidenden M&A-Transaktionen.

Führende Namen

Peter Hoegen - Allen & Overy LLP

[von unten nach oben]

Deutschland 2018: Streitbeilegung

Arbitration (einschließlich internationaler Arbitration)
Arbitration (einschließlich internationaler Arbitration) - ranked: tier 2

Allen & Overy LLP

Die Stärke des ‘zuverlässigen und gut aufgestellten’ Teams von Allen & Overy LLP lässt sich insbesondere in den Bereichen Investitionsschutz- und Energierecht verorten, wobei die Handelsschiedsgerichtsbarkeit eine weitere Säule des Geschäfts ausmacht. Demonstration fand der erstgenannte Bereich unter anderem in Daniel Busses Vertretung von zwei international tätigen Investoren in einem Investitionsschutzverfahren gegen Griechenland, dem Schadensersatzansprüche im dreistelligen Millionenbereich wegen Verletzung des Investitionsschutzvertrags zugrunde lagen. Im Energierecht vertrauen Mandanten auf die Expertise von Counsel Silke Justen, die regelmäßig in Auseinandersetzungen zwischen Joint-Venture-Partnern, allgemeinen Vertragsstreitigkeiten und versicherungsrechtlichen Konflikten auftritt und besondere Erfahrung im Bereich Preisanpassungsansprüche mit sich bringt. Zudem zählt man zahlreiche Unternehmen aus der Schiffsindustrie zu den Mandanten.

Führende Namen

Daniel Busse - Allen & Overy LLP

[von unten nach oben]

Handelsrechtliche Konflikte
Handelsrechtliche Konflikte - ranked: tier 2

Allen & Overy LLP

Die Stärke des Teams von Allen & Overy LLP liegt in der Begleitung von gesellschaftsrechtlichen Streitigkeiten, wie Konflikten bezüglich Unternehmenskäufen und Insolvenzen, sowie in der Abwehr von kartellrechtlichen Schadensersatzklagen und der Verteidigung in berufshaftungsrechtlichen Auseinandersetzungen. Marc Zimmerling vertritt weiterhin KPMG in der gerichtlichen Auseinandersetzung mit dem Arcandor-Insolvenzverwalter über das Vermögen des Handels- und Touristikkonzerns Arcandor im Rahmen von Schadensersatzforderungen aufgrund der angeblich fehlerhaften Sanierungsberatung. Ebenso nennenswert ist Benedikt Burgers Vertretung des spanischen Pumpenherstellers ESPA-Gruppe in einer gesellschaftsrechtlichen Auseinandersetzung mit früheren Mitgesellschaftern und Geschäftsführern der deutschen Landesgesellschaften. Empfohlen werden Praxisgruppenleiter Daniel Busse und Wolf Bussian.

[von unten nach oben]

Streitigkeiten im Finanzdienstleistungssektor
Streitigkeiten im Finanzdienstleistungssektor - ranked: tier 2

Allen & Overy LLP

Allen & Overy LLP demonstriert ‘hohes wirtschaftliches Verständnis’ und verfügt an der steuerrechtlichen Schnittstelle über marktbekannte Beratungskapazitäten. So beriet Wolf Bussian, der sich ‘auf bewundernswerte Weise in komplexe Materien einarbeiten kann’, die National Bank of Canada in einem Verfahren als indirekte Gesellschafterin der deutschen Maple Bank, die Gegenstand von Ermittlungen der Steuerbehörden wegen angeblicher Steuerhinterziehung wurde. Andere Themen der prozessualen Vertretung ergeben sich unter anderem aus der steuerlichen Bewertung von Wertpapierdarlehen, Finanz- und Derivategeschäften, Steuererstattungsansprüchen und Fremdwährungsforderungen sowie Prospekthaftungsklagen. Daniel Busse gehört dem Kernteam an, wie auch der zum Partner ernannte Jan Erik Windthorst.

Namen der nächsten Generation

Jan Erik Windthorst - Allen & Overy LLP

[von unten nach oben]

Deutschland 2018: Versicherungsrecht

Beratung von Versicherungen
Beratung von Versicherungen - ranked: tier 1

Allen & Overy LLP

Allen & Overy LLP verfügt über umfassende Expertise in der gesellschaftsrechtlichen und M&A-Beratung sowie bei aufsichts- und kapitalmarktrechtlichen Themen. Besondere Visibilität hat man hier in der Transaktionsbegleitung, die zahlreiche öffentlichkeitswirksame Mandate einschließt, wie unter anderem die Beratung der Frankfurter Leben-Gruppe, unter der Federführung von Jan Schröder und Counsel Anne Fischer, beim Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an der ARAG Lebensversicherung, die aufgrund des erstmaligen Verkaufs eines gesamten Run-Off-Lebensversicherers durch eine deutsche Versicherungsgruppe an eine Run-Off-Plattform besondere Bedeutung am Markt annahm. Im Nichtleben-Bereich beriet man unter anderem AXA Liabilities Managers beim Erwerb eines Rückversicherungsportfolios von der Provinzial Rheinland. Bei einem weiteren Erwerb eines Rückversicherungsportfolios betreute man zudem Hochrhein Internationale Rückversicherung, während man von der Schweizer Lebensversicherungsgruppe bei Fragestellungen zum grenzüberschreitenden Vertrieb von Versicherungsprodukten in mehreren EU-Mitgliedstaaten mandatiert wurde. Im Bereich konzerninterne Umstrukturierungen arbeitet man derzeit an einer grenzüberschreitenden Verschmelzung von Versicherungsholding-Gesellschaften. Jan Erik Windthorst wurde zum Partner ernannt und Alexander Behrens trat im März 2017 dem Team bei und kam von Mayer Brown LLP.

Führende Namen

Jan Schröder - Allen & Overy LLP

Namen der nächsten Generation

Anne Fischer - Allen & Overy LLP

[von unten nach oben]

Streitbeilegung
Streitbeilegung - ranked: tier 4

Allen & Overy LLP

Die Abwehr von Haftungsansprüchen gegen Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften stellt eine verlässliche Säule von Allen & Overy LLPs Geschäft dar. Marc Zimmerling beriet und verteidigte die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG gegen Schadensersatzforderungen des Insolvenzverwalters des Vermögens des Handels- und Touristikkonzerns Arcandor in Höhe von rund €85 Millionen wegen angeblich fehlerhafter Sanierungsberatung. Ein weiterer Schwerpunkt der Praxis ist die Vertretung von D&O-Versicherern in Haftungsstreitigkeiten mit ehemaligen Konzernorganen.

[von unten nach oben]

Deutschland 2018: Öffentliches Recht

Vergaberecht
Vergaberecht - ranked: tier 2

Allen & Overy LLP

Allen & Overy LLP setzt vergaberechtliche Schwerpunkte in den Bereichen Bau, Infrastruktur und Verkehr, Energie sowie Abfallentsorgungs- und IT-Dienstleistungen. Die beiden Hauptansprechpartner, Praxisgruppenleiter Olaf Otting und Counsel Udo Herbert Olgemöller waren an der Konzeption und Durchführung eines Vergabeverfahrens im Auftrag der BAUprojekt Hanau Baubetreuungs- und Projektentwicklungsgesellschaft tätig, das der Auswahl von Entwicklungspartnern für ein großes Wohnbauprojekt diente. Außerdem hat Otting die DB Regio in einem Nachprüfungsverfahren bezüglich der Vergabe der S-Bahnstrecke Nürnberg gegen die Bayrische Eisenbahngesellschaft vertreten. Ein neues Projekt für Olgemöller war die beihilferechtliche Beratung eines französischen Finanzinvestors hinsichtlich eines Anspruchs auf EEG-Vergütungen beim Erwerb eines internationalen Windparkportfolios.

Führende Namen

Olaf Otting - Allen & Overy LLP

Namen der nächsten Generation

Udo Herbert Olgemöller - Allen & Overy LLP

[von unten nach oben]


Co-Publishing weltweit

Rechtsentwicklungen und Neuigkeiten der führenden Anwälte in verschiedenen Jurisdiktionen. Für Beitrüge schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an
  • China Drug Registration Regulation - Public consultation on amendment closes - March 2014

    In February 2014, the China Food and Drug Administration (“CFDA”) invited second-round comments from the public regarding proposed amendments to the China Drug Registration Regulations (“DRR”). One of the proposed amendments touches upon patent protection for drugs in China.
  • Revised NDRC Measures for Approval and Filing of Outbound Investment Projects - April 2014

    The National Development and Reform Commission ( NDRC ) released a new set of Management Measures for Approval and Filing of Outbound Investment Projects ( 境外投资项目核准和备案管理办法) ( New Measures ) on 8 April 2014. The New Measures take effect on 8 May 2014 and will replace the Interim Management Measures for Approval of Outbound Investment Projects ( 境外投资项目核准暂行管理办法) ( Original Measures ) which have been in force since 9 October 2004.
  • Insurance Update - CIRC Issues Insurance M&A Measures: What are the impacts and applications?

    On 21 March 2014, CIRC issued the Administrative Measures on the Acquisition and Merger of Insurance Companies (the Insurance M&A Measures ) which will take effect from 1 June 2014. The Insurance M&A Measures apply to M&A activities whereby an insurance company is the target for a merger or acquisition. The target insurance company could be either a domestic or a foreign invested insurer. However, the Insurance M&A Measures will not apply to any equity investment by insurance companies in non-insurance companies in China or in overseas insurance companies.
  • China issues new rules to regulate medical devices - May 2014

    The Regulations on Supervision and Administration of Medical Devices (in Chinese《医疗器械监督管理条例》, State Council Order No. 650) (the Medical Device Regulations) were amended by China's State Council on 31 March 2014 and will come into effect on 1 June 2014. This is the first amendment in more than a decade since the Medical Device Regulations were first promulgated in 2000, even though the amendment was initiated eight years ago in 2006. The 2014 amendment unveils reforms on the regulatory regime for medical devices market in China from various aspects.
  • Hong Kong: The evolving role of independent non-executive directors - May 2014

     In a recent speech given by Mr. Carlson Tong, Chairman of the Securities and Futures Commission, Mr. Tong pointed out that companies can improve corporate governance by attaching higher importance to the role of their board of directors as an internal gatekeeper. Mr. Tong said that this can be done more easily by having effective independent non-executive directors (INEDs) on the board.
  • Walking a fine line in China:Distinguishing between legitimate commercial deals and commercial bribe

    China in the 21st century exemplifies an atmosphere of great opportunity and intense competition. Against this backdrop, it has become increasingly common for businesses to adopt a variety of practices in order to make their products and services competitive. Such practices may include paying middle-men to promote sales and giving incentives to buyers directly. However, whilst revenue spikes are undoubtedly welcome, businesses should bear in mind the potential backlash arising out of these commercial arrangements. The risk that such arrangements may not comply with anti-bribery and corruption laws and therefore cause business significant damage in the long term should not be underestimated.
  • Competition law developments in East Asia - May 2014

    Authorities in Hong Kong have taken further steps in their deliberate approach to enforcing the Competition Ordinance. A little over a year after it was appointed, the Competition Commission released a report in which it provides a brief introduction to the Ordinance as well as a roadmap leading to its full entry into force. The report also explains how the Commission will prioritise its enforcement activities, and identifies the guidelines, policies and compliance tools which it plans to release before the Ordinance is enforced. Currently only some of the institutional provisions of the Ordinance are effective, allowing the Commission and the Competition Tribunal to prepare for enforcement.
  • Rise of the private healthcare sector - July 2014

    As of 2013, China had 9,800 private hospitals, representing almost half of the total number of hospitals in the country 1 . However, private hospitals still severely lag behind their public peers due to low utilisation, talent shortages and incomplete social insurance coverage. As part of China's ongoing healthcare reform initiatives, the Chinese government has set a goal to increase the share of patients treated by private hospitals to 20% by the end of 2015 2 .
  • Walking a Tightrope in Singapore - July 2014

    The world has no borders and distance is negligible for the technologically savvy criminal. Individuals with illicit funds to launder or terrorist activities to finance can, with the latest technology, transfer high volumes of money around the globe almost instantaneously and seek to conceal the origin or the destination of the funds.
  • Indonesia banking bill: proposed restrictions on foreign investment - July 2014

    Indonesia's House of Representatives is currently considering a new draft banking bill (the Banking Bill ) which, if passed into law in its current form, will: