The Legal 500

Twitter Logo Youtube Circle Icon LinkedIn Icon

DLA Piper

MAXIMILIANSTRAßE 2, 80539 MUNICH, GERMANY
Tel:
Work +49 89 23 23 72 0
Fax:
Fax +49 89 23 23 72 10 0
Email:
Web:
www.dlapiper.com/germany
Atlanta, Austin, Baltimore, Birmingham, Boston, Chicago and 34 more

Deutschland

Arbeitsrecht
Arbeitsrecht - ranked: tier 4

DLA Piper

Das 'ausgezeichnete' und 'proaktive' Arbeitsrechtsteam bei DLA Piper punktet mit 'guten Ergebnissen' und einem 'sehr persönlichen Fokus'. Besonders empfohlen wird der 'direkte, ehrliche und empathische' Jens Kirchner, der BorgWarner weiterhin zu Restrukturierungen sowie zu betriebs- und tarifverfassungsrechtlichen Fragen berät. Praxisgruppenleiter Kai Bodenstedt begleitet Etihad Airways bei individual- und kollektivrechtlichen Angelegenheiten, insbesondere bei Umstrukturierungen und Verhandlungen mit Betriebsräten. Man betreute außerdem Cisco Systems bei der Verhandlung eines Interessenausgleichs und Sozialplans im Rahmen einer umfangreichen Restrukturierung einschließlich Personalabbau. Eva Einfeldt wird ebenso empfohlen.

[von unten nach oben]

Compliance
Compliance - ranked: tier 2

DLA Piper

Das Compliance-Team von DLA Piper hat breitgefächerte Expertise in der Beratung von internationalen Unternehmen bei der Implementierung von Compliance-Programmen sowie bei der anschließenden Schulung der Mitarbeiter. Man befasst sich außerdem zunehmend mit der Prüfung bestehender Datenschutzsysteme im Zusammenhang mit der neuen EU-Datenschutzrichtlinie (DSGVO) und verzeichnet auch steigendes Mandatsaufkommen im Reputationsmanagement. Christian Schoop ist sehr versiert in der Entwicklung von Compliance-Management-Systemen und kann ein beachtliches Mandantenportfolio vorweisen; so beriet er jüngst  eine Versicherungsgruppe wegen des Verdachts auf Hinterziehung von Steuern und fehlender Notifizierung in einer hohen Anzahl von Jurisidiktionen, ein Vorgang der eine reibungslose Koordination verlangte. Außerdem unterstützte er jüngst ein Unternehmen bei der Einführung eines Tax-Compliance-Systems. Jürgen Taschke genießt auch eine sehr gute Marktreputation und ist erfahren in der wirtschaftsstrafrechtlichen Unternehmensberatung. Senior Associate Daniel Zapf beriet in einigen Mandaten federführend; so wurde er beispielsweise von einer deutschen Gesellschaft für die Beratung zu der Aktualisierung und Erweiterung der Anti-Geldwäsche-Compliance mandatiert.

[von unten nach oben]

Handels- und Vertriebsrecht
Handels- und Vertriebsrecht - ranked: tier 3

DLA Piper

Mandanten schätzen bei DLA Piper insbesondere den 'guten Geschäftssinn, die hohe Branchenkenntnis und das ausgewogene Preis-Leistungsverhältnis’. Die Mandatsbearbeitung basiert auf einer engen Verzahnung mit den Gesellschaftsrechts- und Transaktionsteams, wodurch man oftmals in der Schnittstellenberatung tätig wird. So übernahm man für Domino's Pizza unter anderem die Überarbeitung der Franchiseverträge im Rahmen des Erwerbs der Hallo Pizza Gruppe; und BASF beriet man zu Lieferverträgen für Chemikalien infolge des geplanten Erwerbs von Solvay. Das Team, das von Thilo von Bodungen geleitet wird, begrüßte Counsel Enno Ahlenstiel  von Cleary Gottlieb Steen & Hamilton LLP. Michael Holzhäuser wechselte zu Ashurst LLP und Thomas Jansen ist jetzt bei Heuking Kühn Lüer Wojtek.

[von unten nach oben]

Kartellrecht
Kartellrecht - ranked: tier 5

DLA Piper

Mit einem Fokus auf Fusionskontrollverfahren vor deutschen und europäischen Behörden zählt das ‘schnelle und serviceorientierte’ Team von DLA Piper eine Vielzahl namhafter Unternehmen wie Merck, Burda und Ergo zu seinen Mandanten. Jan Dreyer, Counsel Semin O und der Brüsseler Bertold Bär-Bouyssière beraten BASF fusionskontrollrechtlich beim Erwerb eines Wettbewerbers; neben der Anmeldung in elf Jurisdiktionen beinhaltet das Mandat auch ein Verfahren vor der Europäischen Kommission. Zudem unterstütz man den Energieversorger EWE bei der Gründung eines Joint Ventures mit der Deutschen Telekom bezüglich des Glasfasernetzausbaus in Nordwestdeutschland. Man begrüßte Counsel Enno Ahlenstiel von Cleary Gottlieb Steen & Hamilton LLP, während Michael Holzhäuser zu Ashurst LLP wechselte.

[von unten nach oben]

Steuerrecht
Steuerrecht - ranked: tier 6

DLA Piper

DLA Piper fokussiert sich auf die steuerrechtliche Begleitung von M&A-Transaktionen. Auch Verrechnungspreisgestaltungen und die Beratung zu indirekten Steuern zählen zu den Tätigkeitsschwerpunkten der Praxis. Mit einem Transaktionsvolumen von €700 Millionen beriet man beispielsweise Rolls-Royce Power Systems steuerrechtlich beim Verkauf des Automobilzulieferers L’Orange an Woodward. Praxisgruppenleiter Konrad Rohde ist im Zusammenhang mit der steuerlichen Durchsetzung einer Unternehmensabspaltung in der Medizintechnikindustrie tätig und unterstützte zudem die Beteiligungsgesellschaft Active Ownership Capital beim Kauf des Industriebremsenherstellers Pintsch Bubenzer. Claus Jochimsen-von Gfug verließ die Kanzlei und schloss sich im Dezember 2017 Deloitte Legal Rechtsanwaltsgesellschaft mbH an, während die Partnerin Marie-Theres Rämer von Clifford Chance im Mai 2018 sowie Counsel Sebastian Kost schon im Jahr 2017 von Morrison & Foerster LLP das Team verstärkten.

[von unten nach oben]

Deutschland: Bank- und Finanzrecht

Kreditrecht
Kreditrecht - ranked: tier 4

DLA Piper

Bei DLA Piper 'passt das Gesamtpaket'. Mit 'überragender Branchenkenntnis' fokussiert man sich auf die Beratung von Unternehmen und Finanzinstituten bei Unternehmens- und Akquisitionsfinanzierungen. Eine ebenso tragende Rolle spielt die Begleitung von Projektfinanzierungen in den Bereichen Energie und Infrastruktur. Hier unterstützte der 'wendige und juristisch hoch versierte' Counsel Robert Hofbauer die DekaBank Deutsche Girozentrale bei der Projektfinanzierung für das Onshore Windfarmprojekt Nordlicht in Norwegen und beriet die Norddeutsche Landesbank bei der Projektfinanzierung eines Windfarmprojekts des Marguerite Fonds in Schweden in Höhe von €60 Millionen. Praxisgruppenleiter Torsten Pokropp ist 'präzise und juristisch top' und der Immobilienfinanzierungsexperte Frank Schwem 'extrem verhandlungsstark und gradlinig'. Verstärkung holte man sich durch den Einstieg von Counsel Sven Seibold Ende 2017 von Hogan Lovells International LLP, während man den ehemaligen Praxisgruppenleiter Wolfram Distler im September 2017 an das Frankfurter Büro von Weil, Gotshal & Manges LLP verlor.

[von unten nach oben]

Deutschland: Branchenfokus

Energie
Energie - ranked: tier 4

DLA Piper

Unter der Leitung von Michael Cieslarczyk berät man bei DLA Piper nationale und internationale Mandanten, wie Fluxys, First Solar, Gasunie und Trianel, umfassend zum Energierecht mit einer besonderen Expertise bei Transaktionen in der Erneuerbare Energien-Sparte. Weitere Schwerpunkte sind das Energievertragsrecht sowie der Energie- und Emissionshandel, wo man regelmäßig in großvolumigen Schiedsverfahren tätig wird. Jüngst begleitete das 'erfahrene‘ Team, das 'exzellente Branchenkenntnis‘ aufweist,  Aggregated Micro Power beim geplanten Erwerb eines Batteriegroßspeichers und unterstützte ERG in der Akquisition des Windpark Linda, Projektrechtinhaberin für ein 21,6 MW Windprojekt, inklusive Projektentwicklungsdokumentation, Bauvertrag und Turbinenliefervertrag. Für Kernmandantin EWE übernimmt man die Beratung zu allgemeinen regulatorischen und energievertraglichen Fragestellungen, sowie im Kontext der Elektromobilität. Stefan Schröder und Timo Betjemann wurden zu Counsel ernannt. Wolfram Distler wechselte zu Weil, Gotshal & Manges LLP.

[von unten nach oben]

Deutschland: Compliance

Interne Untersuchungen
Interne Untersuchungen - ranked: tier 3

DLA Piper

DLA Pipers Team, das sich mit internen Untersuchungen befasst, setzt sich aus Strafrechtlern sowie versierten Compliance-Anwälten zusammen. Die Mandate der Praxis sind oftmals von grenzüberschreitenden Natur und man ist in der Arbeit mit Staatsanwälten sowie Regulierungs- und Untersuchungsbehörden erfahren. Während man sich mit allen Arten von Ermittlungen befasst, unter anderem Prüfungsfragen, den Themen Bestechung und Korruption sowie auch Betrug, Geldwäsche, Sanktionsverstöße und wettbewerbswidriges Verhalten, führt das Team auch interne Untersuchungen mit Bezug auf die Rückgewinnung von Vermögenswerten und zur Vorbereitung und Reaktion auf Cyberangriffe durch. Christian Schoop ist federführend bei einer internen Untersuchung von einem Unternehmen aus dem Automobilsektor tätig, wobei es um eine Reihe von Vorwürfen geht; des Weiteren berät er den Mandanten zu Verfahren der Behörden. Jürgen Taschke begleitet den Aufsichtsrat eines Herstellers im Zusammenhang mit Korruptionsvorwürfen und führt die strafrechtliche Auswertung der internen Untersuchung durch.

[von unten nach oben]

Deutschland: Gesellschaftsrecht und M&A

Gesellschaftsrecht
Gesellschaftsrecht - ranked: tier 3

DLA Piper

DLA Piper 'erledigt Mandatierungen in den vereinbarten Zeitfenstern, stellt transparente Rechnungen' und überzeugt Mandanten mit einem großen internationalen Netzwerk. Man setzt strategisch auf die Erweiterung des Mandatsportfolios im DAX/MDAX-Bereich und im Bereich großer Mittelständler, zu dem bereits Namen wie BASF, Lufthansa, Siemens, Syngenta und Rolls-Royce Power Systems gehören. Eine Hauptversammlung betreute man zuletzt beispielsweise für Männermode-Hersteller Ahlers, wobei die Umwandlung der bisherigen Vorzugsaktien in Stammaktien mit gesonderter Beschlussfassung der Vorzugsaktionäre beschlossen wurde. Praxisgruppenleiter Nils Krause betreut das Chinageschäft, während Co-Managing Partner Benjamin Parameswaran gute Beziehungen zu indischen Unternehmen pflegt. Personell verstärkte man sich zuletzt im Kapitalmarktrecht. Empfohlen werden Kerstin Schnabel und Mathias Schulze Steinen; Carlos Robles y Zepf wurde im Mai 2018 in die Partnerschaft aufgenommen.

[von unten nach oben]

M&A - Großdeals (€500m+)
M&A - Großdeals (€500m+) - ranked: tier 4

DLA Piper

Das 'auf dem Boden gebliebene' Team von DLA Piper ist verstärkt auch in großvolumigen Transaktionen tätig. So beriet man Rolls-Royce Power Systems beim Verkauf von L'Orange an Woodward und Syngenta beim €1,4 Milliarden-Erwerb von Nidera Seeds. Ein besonderes Highlight war die Begleitung von BASF beim €1,6 Milliarden-Erwerb des Polyamid-Geschäftes von Solvay. Federführend war bei allen Transaktionen der 'herausragende' Benjamin Parameswaran, der 'viel Verhandlungsgeschick' hat.

[von unten nach oben]

M&A - mittelgroße Deals (-€500m)
M&A - mittelgroße Deals (-€500m) - ranked: tier 3

DLA Piper

Nachdem DLA Piper zuletzt das Frankfurter Büro mit Quereinsteigern verstärkte und Carlos Robles y Zepf Anfang 2018 zum Partner ernannte, wechselte in München im Juli 2018 Florian Hirschmann zu Reed Smith. Nun betreuen 15 Partner, unter ihnen Nils Krause und Benjamin Parameswaran, Transaktionen im MidCap-Bereich. Zum Beispiel beriet man das IT-Beratungsunternehmen Wipro Limited bei der $405 Millionen-Veräußerung des Geschäftsbereiches Hosted Data Centre Services an Ensono. Ein weiteres Highlight war die Beratung von Stillfront Group beim Erwerb der deutschen Goodgame Studios.

[von unten nach oben]

Deutschland: Gewerblicher Rechtsschutz

Marken- und Wettbewerbsrecht
Marken- und Wettbewerbsrecht - ranked: tier 5

DLA Piper

Bei DLA Piper geben Praxisgruppenleiter Stefan Engels, Burkhard Führmeyer und Kai Tumbrägel dem IP-Team einen starken forensischen Einschlag. Mit Ulrike Grübler verfügt man aber auch über eine Expertin für internationale Markenstrategien und Portfolioverwaltung. Mit der regelmäßigen und oft international ausgerichteten Beratung von Amazon zu Promotion- und Werbekampagnen sowie der Vertretung von medtronic in einem gegen einen chinesischen Wettbewerber geführten Marken- und Designverletzungsverfahren konnte man sowohl im streitigen Bereich als auch in der außergerichtlichen Beratung Akzente setzen. Die Bauer Media Group, Nike und Samsung gehören zum Mandantenstamm.

[von unten nach oben]

Patentrecht - Streitbeilegung
Patentrecht - Streitbeilegung - ranked: tier 3

DLA Piper

DLA Piper 'gehört zu den Top-Kanzleien im Bereich IP-Litigation'. Das 'schlagkräftige' Team 'wird wesentlich stärker am Markt wahrgenommen', bietet ein 'hervorragendes Service-Level' und 'eine von ausgeprägtem Geschäftssinn gekennzeichnete Beratung'. Seit Oktober 2017 ist man durch den von Allen & Overy LLP gekommenen 'sehr prozesserfahrenen' Life Sciences- und High-Tech-Spezialisten Philipp Cepl auch mit einem Büro in Köln präsent. Praxisgruppenleiter Markus Gampp 'hat insbesondere in den Bereichen IT und Automotive eine beeindruckende Branchenkenntnis' und 'behält auch in sehr komplexen Verfahren und in hitzigen Verhandlungen die Ruhe und den Überblick'. Ein besonderes Highlight ist die Vertretung von Harman als Nebenintervenientin in mehreren Verletzungsverfahren im Rahmen der von Broadcom gegen Audi und VW eingeleiteten Auseinandersetzung betreffend Patente an von Harman gelieferten Infotainment-Systemen. Alpinestars, British Airways und Medtronic sind ebenfalls Mandanten.

Namen der nächsten Generation

Markus Gampp - DLA Piper

[von unten nach oben]

Deutschland: Immobilien- und Baurecht

Immobilienrecht
Immobilienrecht - ranked: tier 3

DLA Piper

Die 'top' Kanzlei DLA Piper punktet mit 'qualitativ hochwertiger Leistung beim marktgängigen Preis' und der 'angenehmen Zusammenarbeit'. Man ist bei Finanzierungen, Transaktionen und Projektentwicklungen aktiv, insbesondere in den Asset-Klassen Hotel, Logistik und Spezialimmobilien. Der 'pragmatische und fachlich perfekte' Lars Reubekeul leitet gemeinsam mit dem 'guten und stark wirtschaftlich denkenden Verhandler' Fabian Mühlen die Praxis, die als jüngstes Highlight unter Mühlens Federführung Barings Real Estate Advisers beim Erwerb einer Büroimmobilie in Berlin von Westbrook Partners beriet. Ebenfalls von hoher Bedeutung war die Beratung der Helaba Landesbank Hessen-Thüringen bei der Erwerbsfinanzierung eines Büroimmobilienportfolios von Corpus Sireo Real Estate mit Frank Schwem an der Federführung; er wird für seine 'hervorragende Leistung und sein hohes fachliche Know-how' geschätzt. Der 'immer erreichbare und menschlich sehr angenehme' Martin Haller betreute außerdem Mondelez International beim Verkauf eines Forschungs- und Entwicklungszentrums in München an UBM. Counsel Sven Seibold stieß im Dezember 2017 von Hogan Lovells International LLP zur Kanzlei und Christian Lonquich wurde im Mai 2018 zum Partner ernannt.

Namen der nächsten Generation

Christian Lonquich - DLA Piper

Martin Haller - DLA Piper

[von unten nach oben]

Deutschland: Informationstechnologie

Datenschutz
Datenschutz - ranked: tier 2

DLA Piper

DLA Piper ist für das ‘hervorragende, große und internationale Team’ anerkannt und berät im Datenschutz zu strategischen DSGVO-Projekten und der DSGVO-Compliance ebenso wie zur Entwicklung von Datenschutz-Risikoindexen, dem Arbeitnehmerdatenschutz und Beschäftigtendatenschutz mit Bezug auf Kundendaten, Cloud-Serviceleistungen und Web-Auftritten. Außerdem vertritt man Mandanten in Verfahren vor den Datenschutzbehörden. Zum Mandantenstamm gehören große internationale Konzerne in diversen Branchen, einschließlich den Automobil-, Pharma- und Lebensmittelindustrien und dem Technologiesektor, ebenso wie Banken und Versicherungen. Jan Pohle und Jan Geert Meents bilden das Kernteam und Counsel Verena Grentzenberg fokussiert sich insbesondere auf die datenschutzrechtliche Beratung neuer Geschäftsmodelle.

Namen der nächsten Generation

Verena Grentzenberg - DLA Piper

[von unten nach oben]

Informationstechnologie (einschließlich Verträge)
Informationstechnologie (einschließlich Verträge) - ranked: tier 2

DLA Piper

DLA Piper berät zu IT-Projekten und komplexen Kooperationsvereinbarungen sowie Lizenz- und Vertriebsvereinbarungen von Hardware und Software, einschließlich Open Source-Software, wenngleich Mandate zur digitalen Optimierung von Geschäftsabläufen einen überwiegenden Anteil der Praxis ausmachen. Zusätzliche Expertise liegt außerdem im Bereich E-Commerce sowie in der außergerichtlichen und gerichtlichen Vertretung in IT-bezogenen Streitigkeiten. So umfasste das Mandatsportfolio jüngst unter anderem zahlreiche strategische Digitalisierungsprojekte; die Beratung zur Einführung und dem anschließenden Betrieb hochmoderner IT-Plattformen und dem Aufbau digitaler Vertriebsplattformen sowie zu SAP-Projekten in Schieflage und der Einführung von Cloud-Lösungen und Cloud Services-Projekten. Im streitigen Bereich verteidigt man einen Konzern gegen einen Kundenanspruch betreffend einen vermeintlich verschuldeten Datenverlust. Atos und Diligent sind zwei Kernmandanten. Jan Geert Meents gilt als ‘führend’; Jan Pohle ist der zweite Schlüsselpartner.

Führende Namen

Jan Geert Meents - DLA Piper

[von unten nach oben]

Outsourcing
Outsourcing - ranked: tier 2

DLA Piper

DLA Piper ist in Outsourcing-Fragestellungen weiterhin äußerst aktiv und berät sowohl zu ITOs und BPOs als auch Auseinandersetzungen im Zusammenhang mit Outsourcingverträgen. Zum Mandantenstamm zählen auf Anwenderseite unter anderem eine internationale Versicherungsgruppe, ein internationaler Automobilhersteller, ein Chemiekonzern und eine multinationale Bank sowie globale IT-Dienstleister auf Anbieterseite. Schlüsselpartner Jan Pohle hat Expertise im Outsourcing von Informationstechnologie- und Telekommunikation-Dienstleistungen und Geschäftsprozessen und Jan Geert Meents ist ‘richtig gut’.

[von unten nach oben]

Deutschland: Medien

Entertainment
Entertainment - ranked: tier 3

DLA Piper

Gaming - ranked: tier 1

DLA Piper

Das vier Partner umfassende Team bei DLA Piper ist 'übermäßig kompetent und kreativ, schaut über den Tellerrand hinaus und kann auch abseits der ausgetretenen Pfade mitgehen’. Die Expertise der breit aufgestellten Praxisgruppe umfasst klassische urheberrechtliche Streitigkeiten, Beratungsmandate im Urheber-, Verlags- und Regulierungsrecht sowie die Betreuung von Lizenzverträgen und Transaktionen in den Bereichen Digital Media, Film, TV und Musik. Darüber hinaus berät man zu kartell-, jugendschutz- und werberechtlichen Fragestellungen und zählt mit Michael Stulz-Herrnstadt und Senior Associate Christoph Engelmann zu 'einer der ersten Adressen für Glücksspielrecht in Deutschland’; hierzu berät man beispielsweise Digibet und Trustly. Zu den Highlights gehört überdies die Vertretung von Sat.1 Satelliten-Fernsehen gegen die Landesmedienanstalt in einem Verfahren betreffend die Dirttsendezeitenvergabe sowie in mehreren Verfahren bezüglich Dauerwerbesendungen und Werberegulierung. Zum Mandantenportfolio zählen außerdem Amazon, EFT Media Productions und ProSiebenSat.1. Stefan Engels leitet die Praxisgruppe und ist neben dem Äußerungs-, Rundfunk- und Onlinerecht auch in Datenschutzfragen und an der Schnittstelle zum Gewerblichen Rechtsschutz versiert. Counsel Verena Haisch und Kai Tumbrägel werden ebenfalls empfohlen.

[von unten nach oben]

Presse- und Verlagsrecht
Presse- und Verlagsrecht - ranked: tier 1

DLA Piper

Das 'schnelle, kompetente und flexible’ Medien-Team bei DLA Piper überzeugt mit einem 'hohen Servicelevel’ und 'tiefgreifendem Wissen in den relevanten Rechtsgebieten’. Die von Stefan Engels geleitete Praxisgruppe zählt vier Partner und berät TV-Sender, Zeitschriften, Verlage und branchenfremde Unternehmen zu presse- und äußerungsrechtlichen Themen sowie in der Krisenkommunikation und bei Fragestellungen an der Schnittstelle zum Urheber- und Wettbewerbsrecht. Zu den Leuchtturmmandaten gehört die Vertretung von Axel Springer in mehreren streitigen Mandaten, mitunter in einem Verfahren gegen Yvonne Kaiser bezüglich Unterlassung und Geldentschädigung. Die dpa Deutsche Presse-Agentur berät man fortlaufend zu presse- und äußerungsrechtlichen Belangen, und auch WeltN24 und Heinrich Bauer Verlag gehören zum Mandantenportfolio. Counsel Verena Haisch ist insbesondere im Gesundheitsbereich tätig.

Führende Namen

Stefan Engels - DLA Piper

[von unten nach oben]

Deutschland: Private Equity

Private Equity - Transaktionen
Private Equity - Transaktionen - ranked: tier 5

DLA Piper

Die Praxis von DLA Piper musste 2018 einige Abgänge in Kauf nehmen: Dominik Stühler und Counsel Kai Terstiege wechselten zu Allen & Overy LLP und Florian Hirschmann zu Reed Smith, konnte im September 2018 jedoch Gerald Schumann von Baker McKenzie für sich gewinnen. Er schloss sich dem Team um Nils Krause in Hamburg und Andreas Füchsel in Frankfurt an. Letztgenannter beriet Active Ownership Capital beim freiwilligen Übernahmeangebot für sämtliche Aktien der in Deutschland börsennotierten Luxemburger Technologieholding exceet Group, beim Verkauf einer Minderheitsbeteiligung an STADA Arzneimittel an die Private Equity-Fonds Cinven und Bain Capital sowie beim Kauf von PINTSCH BUBENZER, während Krause Arsenal Capital Partners und dessen Portfoliogesellschaft IGM Resins beim Kauf des Photoinitiatoren-Geschäfts von BASF betreute.

[von unten nach oben]

Deutschland: Restrukturierung und Insolvenz

Restrukturierung
Restrukturierung - ranked: tier 4

DLA Piper

Die 'sehr gute, schnelle und sehr kompetente‘ Restrukturierungspraxis von DLA Piper wird bei Insolvenzverwaltungen sowie bei notleidenden Transaktionen auf Investoren-, Schuldner- und Gläubigerseite tätig und zeichnet sich durch die 'hohe Erfahrung im Fachbereich und ihre umfangreichen Kapazitäten‘ sowie einen 'hervorragenden Servicelevel‘ aus. Zusätzlich umfasst das Beratungsspektrum auch die Themen Insolvenzkriminalität und Insolvenzverschleppung. Praxisgruppenleiter Dietmar Schulz berät einen Verpackungshersteller im Rahmen der Restrukturierung der Unternehmensgruppe mittels Eigenverwaltung. Neben mehreren Finanzrestrukturierungen auf Seiten von Finanzdienstleistern betreut der 'smarte und sehr gut vernetzteMike Danielewsky außerdem ein Pharmaunternehmen bei der Sicherstellung der Fortführung bestehender Lieferverträge mit einem insolventen Zulieferer.

[von unten nach oben]

Deutschland: Streitbeilegung

Arbitration (einschließlich internationaler Arbitration)
Arbitration (einschließlich internationaler Arbitration) - ranked: tier 4

DLA Piper

DLA Piper legt traditionell einen starken Fokus auf Post-M&A-Schiedsverfahren, jüngst verzeichnete das Team jedoch auch vermehrt Streitigkeiten in den Bereichen Energie und D&O-Haftung. Daniel Sharma vertritt eine globale Unternehmensgruppe bezüglich Schadensersatzzahlungen nach Korruptionsvorwürfen sowie auch ein Konglomerat in einem Schiedsverfahren nach ICC-Regeln. Frank Roth und Christian Schneider verteidigen einen Versicherer in einem Mehrparteienschiedsverfahren bezüglich eines W&I-Versicherungsprodukts und Counsel Friederike Landauer hat zudem hervorzuhebende Expertise in internationalen Schiedsverfahren. Die Praxis wurde im November 2017 durch Counsel Sebastian Schneider verstärkt, der von Latham & Watkins LLP  kam.

[von unten nach oben]

Commercial Litigation
Commercial Litigation - ranked: tier 3

DLA Piper

DLA Piper begleitet oftmals Mandate in insolvenzrechtlichen Konflikten sowie bei D&O-Streitigkeiten. So schloss Thomas Gädtke, der sich auf beide diese Bereiche fokussiert, erfolgreich die Vertretung von zwei ehemaligen Vorstandsmitgliedern eines insolventen Unternehmens in einer Klage wegen angeblicher Vorstandshaftung ab. Des Weiteren vertritt er ein ehemaliges Vorstandsmitglied eines Marktforschungsinstituts in einem Fall von Vorstandshaftung bezüglich vermeintlicher Verletzung von Organisationspflichten. Praxisgruppenleiter Ludger Giesberts und Frank Roth sind hervorzuheben. Während Sebastian Schneider zum Counsel ernannt wurde, verließ der ehemalige Counsel Jan Bunnemann die Kanzlei, um die auf Energie- und Insolvenzrecht fokussierte Kanzlei Fey Hill Bunnemann zu gründen.

[von unten nach oben]

Deutschland: Versicherungsrecht

Beratung von Versicherungen
Beratung von Versicherungen - ranked: tier 2

DLA Piper

DLA Piper zeichnet sich durch 'hohe Fachkenntnisse, schnelle Reaktionszeiten und ein gutes Verständnis für die wirtschaftlichen Zusammenhänge‘ aus; neben der gesellschafts- und aufsichtrechtlichen Expertise ist auch die Beratung in den Bereichen Renten- und Lebensversicherung sowie in der Produktgestaltung hervorzuheben. Jüngst gelang es dem Team um Ludger Giesberts auch die Compliance-Beratung weiter auszubauen. Der 'lösungsorientierteJan Eltzschig begleitete die Basler Versicherungen bei der Veräußerung ihrer Unternehmensbeteiligung an der Deutscher Ring Bausparkasse an die BAWAG Group, während Gunne Bähr, der für seine 'umfangreichen Branchenkenntnise‘ anerkannt wird, für Aviva die ständige Beratung im Lebensversicherungsbereich übernimmt. Volker Lemmer wurde zum Counsel ernannt.

[von unten nach oben]

Streitbeilegung
Streitbeilegung - ranked: tier 2

DLA Piper

Mandanten schätzen bei DLA Piper die ‘gute Branchenkenntnis’, sowie die ‘zielorientierte’ Herangehensweise und profitieren von der engen Zusammenarbeit des Streitbeilegungs- und Aufsichtsrechtsteams. So berät D&O-Experte Thomas Gädtke weiterhin die BayernLB zu Organhaftungsansprüchen gegen ihre ehemaligen Vorstands- und Verwaltungsratsmitglieder wegen des fehlgeschlagenen Erwerbs der Hypo Alpe Adria Group und fehlgeschlagener ABS-Investments im Rahmen der Finanzkrise. Weitere Schwerpunkte setzt man im Renten- und Lebensversicherungsbereich, sowie bei rückversicherungsrechtlichen Mandaten, die von Gunne Bähr übernommen werden. Haftpflicht-, Sach- und Transportgroßschäden werden federführend von Christian Schneider betreut. Ein Wachstumsfeld für die Praxisgruppe ist der Automotive Sektor: Hier wird man zunehmend bei der Entwicklung neuer Versicherungsprodukte mandatiert. Volker Lemmer wurde zum Counsel ernannt.

Führende Namen

Thomas Gädtke - DLA Piper

[von unten nach oben]

Deutschland: Wirtschaftsstrafrecht

Beratung von Unternehmen
Beratung von Unternehmen - ranked: tier 2

DLA Piper

Das Team von DLA Piper ist in der Beratung von Unternehmen zu allen Aspekten der Wirtschaftskriminalität sowie zu Themen betreffend Steuervergehen erfahren. Man ist durch das internationale Netzwerk der Kanzlei sehr gut bei grenzüberschreitenden Mandaten aufgestellt und ist unter anderem auch im US-Strafrecht versiert. Des Weiteren bietet die Praxis auch Expertise bei Compliance-Themen und internen Untersuchungen. Man berät eine Reihe von Unternehmen aus dem Automobilsektor, unter anderem wegen des Verdachts auf Steuerhinterziehung und Korruption. Jürgen Taschke und Christian Schoop sind die zentralen Ansprechpartner.

Namen der nächsten Generation

Christian Schoop - DLA Piper

[von unten nach oben]

Deutschland: Öffentliches Recht

PPP
PPP - ranked: tier 3

DLA Piper

Ludger Giesberts ist die zentrale Ansprechperson für PPP-Projekte bei DLA Piper und zählt Unternehmen, Finanzinstitute und Behörden zu seinen Mandanten. Das Kompetenzspektrum des Teams umfasst die Vertretung von Mandanten in sektorbezogenen Prozessen und die Beratung zu Vergabeverfahren sowie zu bau-, gesellschafts- und regulierungsrechtlichen Belangen. Guido Kleve verfügt über eine besondere Spezialisierung im Hafen- und Luftverkehrsrecht und vertrat zuletzt Delta Port bei der Finanzierung von Infrastrukturen für Binnenhäfen und den Flughafen Frankfurt-Hahn in einem Rechtsstreit gegen einen Frachtabfertiger. British Airways, der Flughafen KölnBonn und Wisag Aviation Service gehören ebenfalls zum Mandantenstamm. Der 'kundenorientierte’ Thilo Streit ist ebenfalls im Sektor aktiv und 'verfügt über gute Kontakte’.

Namen der nächsten Generation

Guido Kleve - DLA Piper LLP (US)

[von unten nach oben]

Umwelt- und Planungsrecht
Umwelt- und Planungsrecht - ranked: tier 4

DLA Piper

Produktbezogene Beratung - ranked: tier 1

DLA Piper

Die Kölner Einheit bei DLA Piper ist neben dem traditionellen Schwerpunktbereich Produktrecht auch in planungsrechtlichen Mandaten tätig und betreut Transaktionen und Infrastrukturprojekte sowie damit zusammenhängende umwelt- und planungsrechtliche Fragestellungen. Praxisgruppenleiter Ludger Giesberts berät Nicopure Labs bei Fragestellungen zum produktbezogenen Umweltrecht und europäischen Tabakrecht sowie zum Abfall- und Verpackungsrecht im Zusammenhang mit E-Liquids für Elektrozigaretten. Guido Kleve berät Behörden und Unternehmen zu regulatorischen Fragen und ist insbesondere in den Bereichen Hafen- und Luftverkehrsrecht, Subventions- und Beihilferecht sowie Energie- und Umweltrecht tätig. Zum Mandantenportfolio gehören BASF, die European Chemicals Agency und James Hardie Industries.

[von unten nach oben]


Weitere Informationen über DLA Piper LLP (US)

Bitte wählen Sie von der folgenden Liste, um unsere Kommentare zu DLA Piper LLP (US) anderen Jurisdiktionen zu betrachten.

Co-Publishing von:
DLA Piper LLP (US)

  • Sentencing guidelines for corporate manslaughter

    In February 2010 the Sentencing Guidelines Council (the SGC) issued definitive guidelines to courts on imposing appropriate sentences for corporate manslaughter and health and safety offences causing death. The SGC states that fines imposed on companies found guilty of corporate manslaughter should not fall below £500,000, while fines in respect of health and safety offences that are a significant cause of death should be at least £100,000. Crucially, the SGC declined to provide for a fixed link between the imposed fine and the turnover or profitability of the offending company.

    - DLA Piper UK LLP

Co-Publishing weltweit

Rechtsentwicklungen und Neuigkeiten der führenden Anwälte in verschiedenen Jurisdiktionen. Für Beitrüge schicken Sie bitte eine Anfrage per Email an